Thalia.de

Speak Now

(3)
Rezension
In den USA ist die 21-Jährige schon jetzt die größte Country-Zugnummer. In Deutschland könnte sie diesen Status jetzt mit Leichtigkeit ebenfalls erreichen. Denn diese 14 Songs klingen nicht mehr wie Country, sondern wie ausgefeilter Herz-Schmerz-Pop ("Back To December") oder fetziger Rock ("Sparks Fly"). Sie sind deshalb massenkompatibel. Das mag man bedauerlich finden, weil der nicht gerade filigrane Sound dazu tendiert, die Stimme der Künstlerin zu übertünchen, ihr die Luft zum Atmen zu nehmen. Da freut man sich über Banjo und Fiedel in einer zurückhaltend arrangierten, aber trotzdem flotten Nummer wie "Mean" oder über die Elektronikakzente in "Enchanted". Diesmal hat Taylor Swift alle Songs selbst geschrieben und zusammen mit dem Multi-Instrumentalisten Nathan Chapman auch produziert. Damit demonstriert sie zumindest, dass sie sich als ernstzunehmende Singer/Songwriterin versteht, die ihre eigenen Vorstellungen umsetzen und dafür auch die kreative Verantwortung übernehmen will. Das macht sie und mit ihr dieses dritte Album sympathisch - auch wenn man ihr für die Zukunft noch mehr Raffinesse oder einen starken Partner bei der Produktion wünschen möchte, damit ihre Stimme besser klingt als in Stücken wie "The Story Of Us" oder "Better Than Revenge", die mit ziemlich deftigem Holzhacker-Rock enttäuschen. Aber wahrscheinlich musste das alles mal so raus, relativ ungehobelt und ungestüm. Denn Taylor Swift versteht die 14 Tracks auf "Speak Now" als "offene Briefe" an Freunde und Bekannte. So schreibt sie ihrem Ex-Lover, dem Singer/Songwriter John Mayer, mit "Dear John" eine nicht gerade schmeichelhafte Epistel, die sich leider in die Länge zieht. Ein echtes Highlight - und neben "Innocent" wahrscheinlich das beste Stück des Albums - ist Track acht, "Never Grow Up", in dem Taylor Swift ihre eigene Position nachdenklich, lyrisch und stimmig umsetzt. Dabei wird klar: Sie ist nicht mehr das kleine, unbedarfte Country-Girl mit dem überwältigenden Massenerfolg, auch wenn sie sich nach der Rolle des Teenager-Idols zurücksehnen mag und nicht erwachsen werden will. Sie ist vielmehr eine ambitionierte Künstlerin, die sich freilich noch steigern kann. Das nächste Album wird es zeigen. Manfred Gillig-Degrave (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 29.10.2010
Sprache Englisch
EAN 0602527493954
Genre Pop
Hersteller Universal Music Vertrieb - A Division of Universal Music GmbH
Komponist Taylor Swift
Verkaufsrang 4.831
Musik (CD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17216828
    Fearless
    von Taylor Swift
    (2)
    Musik
    7,99
  • 40759346
    1989 (Jewel Box)
    von Taylor Swift
    Musik
    9,99
  • 42361630
    Taylor Swift Karaoke: 1989 (Deluxe Edt.)
    von Taylor Swift
    Musik
    18,99
  • 44032830
    25
    von Adele
    (7)
    Musik
    12,99
  • 33811510
    Pitch Perfect
    von Ost
    Musik
    2,99
  • 32792398
    Searching For Sugar Man
    von Rodriguez
    (1)
    Musik
    7,99
  • 33648907
    Für immer ab jetzt
    von Johannes Oerding
    Musik
    6,99
  • 14348524
    Come Away With Me
    von Norah Jones
    (1)
    Musik
    6,99
  • 43900664
    Leichtes Gepäck
    von Silbermond
    (1)
    Musik
    15,99
  • 20025159
    ...To Be Loved: The Best Of Papa Roach
    von Papa Roach
    Musik
    6,99
  • 26399911
    Ritual
    von White Lies
    Musik
    7,99
  • 43621892
    Compton
    von Dr.Dre
    Musik
    17,99
  • 24647379
    Das Beste
    von Culcha Candela
    (2)
    Musik
    8,99
  • 33018489
    Red (Deluxe Edt.)
    von Taylor Swift
    Musik
    11,99
  • 31693733
    Early Takes Vol.1
    von George Harrison
    Musik
    7,99
  • 18260719
    Swords
    von Morrissey
    Musik
    7,99
  • 25237686
    MTV Unplugged-Above And Beyond (Best Of)
    von Mando Diao
    (1)
    Musik
    6,99
  • 43943194
    Booom 2016 The First
    von Various Artists
    Musik
    22,99
  • 33598329
    Inner Spaces w.Jon Anderson
    von Jean Philippe Rykiel
    Musik
    14,99
  • 33473419
    Ennio Morricone-The Album
    von Ennio Morricone
    Musik
    3,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Album of the Year
von einer Kundin/einem Kunden am 31.10.2010

Best Album of the year!! Jeder Song wahnsinnig gefühlvoll und persönlich,immer einer bestimmte person gewidmet, das Booklet wundervoll gestaltet,alle Lyrics, man bekommt hier was für sein Geld Mine- geht locker ins Blut, herrlicher Rhythmus, Debütsingle Sparks fly - Sparky flied als ich es hörte Back to december- einer der besten Songs, wahnsinnig gefühlsvoll,... Best Album of the year!! Jeder Song wahnsinnig gefühlvoll und persönlich,immer einer bestimmte person gewidmet, das Booklet wundervoll gestaltet,alle Lyrics, man bekommt hier was für sein Geld Mine- geht locker ins Blut, herrlicher Rhythmus, Debütsingle Sparks fly - Sparky flied als ich es hörte Back to december- einer der besten Songs, wahnsinnig gefühlsvoll, tolle Melodie Speak now- herrlich zum Mitsingen Dear John- das längste Lied, nach mehrmaligem Anhören sehr schön Mean- typischer Countrysong, herrlich T he Story of us- flotter Song, Ohrwurm Never grow up- ähnelt innocent, ist aber für ihre Nichte geschrieben, langsam u. gefühlvoll Enchanted- einer der besten Songs, einfach enchanting Better than revenge- wie Picture to burn oder Should've said no- zum Mitbrüllen Innocent- langsam, gefühlvoll, die 3. Strophe mag ich am liebsten Haunted- dramatischster Song Last kiss- sehr langsam, dauerte ein weilchen bis es gefiel Long live- toller Abschluss

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eines der besten Alben 2010! 2/2
von Laura aus Mülheim an der Ruhr am 27.02.2011

Part 2! The Story Of Us- ein Electro-Popsong zum tanzen und mitsingen! Handelt ebenfalls von John Mayer und der Begegnung bei den CMT-Awards. ‘like a contest of who can act like the care less‘ 7/10 Never Grow Up- einer der besten Songs auf dem Album. Der Song ist für ihre Nichte... Part 2! The Story Of Us- ein Electro-Popsong zum tanzen und mitsingen! Handelt ebenfalls von John Mayer und der Begegnung bei den CMT-Awards. ‘like a contest of who can act like the care less‘ 7/10 Never Grow Up- einer der besten Songs auf dem Album. Der Song ist für ihre Nichte und handelt davon, dass es schwer ist erwachsen zu werden! Wie recht sie mit diesem Song hat. Sollte man sich auf jeden Fall anhören, den besonders für nicht so junge Fans gut zu verstehen. 9,5/10 Enchanted- Naja, mal wieder im Märchen-Stil geschrieben. Aber der Chorus geht ins Ohr und veranlasst einen sich im Kreis zu drehen und zu träumen. 8/10 Better Than Revenge- Taylor ist sauer! Ein Mädel hat sich ihre Freund geschnappt und jetzt will Taylor Rache. Es wird kein gutes Haar an ihrer Rivalin gelassen, besonders hart ist die Zeile ‘that no amount of vintage dresses gives you dignity‘. Der Song eignet sich zum Mitgrölen und Dampf ablassen. Der Song macht jedoch klar, dass Taylor Camille Belle wohl nie verzeihen wird, dass Joe Jonas 2008 sich gegen Taylor und für sie entschieden hatte. Wie in Speak Now schon vermerkt, scheint Taylor durch die Kombination der beiden und bzw. der Ansichten sehr selbstgefällig. 8/10 Innocent- Erinnerungen VMA-Awards 2009. Mitleid für Taylor in der ganzen Welt. Ein ihrer Sprung ihres Bekanntheitsgrades. Im Song verzeiht Taylor ihm auf eine sehr ironische Weise, den sie sagt quasi aus, dass er nichts dafür kann, da er mit 32 noch erwachsen werden muss. Dunkler deprimierender aber auch vergebender Song. Ich kann nur sagen: Es war ein VMA und kein Nobelpreis! 7/10 Haunted- Einfluss von Evanescence! Düster, aber sehr mitreißend! Manchmal kann man einfach nicht loslassen! Ich persönlich mag diesen Song sehr gerne, da besonders die Streicher die Qualität des Liedes stark anheben. 8/10 Last Kiss- sehr langsam. Sehr schön. Sehr traurig. Vielleicht aber auch etwas träge. ‘now i’ll go, sit on the floor/ wearing your clothes/ all that I know is i don’t know/ how to be something you miss’. Ist ebenfalls über Joe geschrieben worden. 9/10 Long Live- eine Hymne für sich und ihre Band. Lädt zum Mitsingen ein. Sehr kraftvoll und sagt einiges über das Verhältnis zu ihrer Band aus. ‘all the magic we made/ and bring on all the pretenders, I’m not afraid’ und ’one day we will be remembered’. 8,5/10 Auch wenn Taylor ihre Kritiker als gemein bezeichnet, sie habe nun mal recht wenn sie sagen, dass Taylors Stimme nun mal ihr größter Makel ist. Diese ist eben nur mittelmäßig und das wird in Song wie Better Than Revenge nun einmal mehr als deutlich. Doch eins kann Taylor was einen Musiker nun mal ausmacht. Das Gefühl was in jedem Song zu spüren ist, ist ansteckend! Ob man nun heulen muss oder voller Freunde laut mitsingt. :) Abschließend ist zu sagen, dass das Album es wert ist gekauft zu werden! Bei Country-Fans wird das Album mangels Country durchfallen, aber wer gute Popmusik zu schätzen weiß…nur zu kauft es.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Speak Now

Speak Now

von Taylor Swift

(3)
Musik
8,99
+
=
Red

Red

von Taylor Swift

(1)
Musik
6,99
+
=

für

15,50

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen