Thalia.de

Spiegelstaub (Die Spiegel-Saga 2)

(10)
**Folge deiner Bestimmung…**
Lange schon dauert der Kampf gegen die Wesen der Fantasie. Und noch immer muss Caitlin lernen, ihre Fähigkeiten zu beherrschen. Obwohl jegliche Verbindung zur Spiegelwelt zerstört wurde, ist sie noch nicht in Sicherheit. Denn Finn, der Spiegel ihrer Seele und Caitlins wahre Liebe, hat ihr verschwiegen, dass der Magier Seth möglicherweise aus Scáthán entkommen konnte. Ihrer Bestimmung folgend, macht sie sich gemeinsam mit ihm und ihren Freunden auf den Weg in die Heimat ihrer Mutter. An den Ort, an dem das Leben begonnen hat. Doch alles was lebt, kann auch sterben…
//Textauszug:
'Du hast mein Herz', flüsterte sie und ließ ihren Geist den meinen streicheln.
'Und du meine Seele.'//
Portrait

Ava Reed lebt gemeinsam mit ihrem Freund im schönen Frankfurt am Main, wo sie gerade ihr Lehramtsexamen macht. Zur Entspannung liest sie ein gutes Buch oder geht mit ihrer Kamera durch die Stadt. Das Schreiben hat sie schon früh für sich entdeckt und während des Studiums endlich ihrer Fantasie freien Lauf gelassen. Mit »Spiegelsplitter« verfasste sie ihren ersten eigenen Roman. Mittlerweile arbeitet sie an zahlreichen romantisch-fantastischen Geschichten.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 29.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-30050-8
Reihe Die Spiegel-Saga 2
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 216/149/22 mm
Gewicht 347
Verkaufsrang 20.737
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47779622
    Es war einmal Aleppo
    von Jennifer Benkau
    (1)
    Buch
    14,90
  • 41008317
    Die rote Königin / Die Farben des Blutes Bd.1
    von Victoria Aveyard
    (32)
    Buch
    19,99
  • 45243648
    Drachennacht / Talon Bd. 3
    von Julie Kagawa
    (5)
    Buch
    16,99
  • 44938699
    Verräterliebe / Everflame Bd.3
    von Josephine Angelini
    (5)
    Buch
    19,99
  • 42354549
    Schattendunkel / Obsidian Bd.1
    von Jennifer L. Armentrout
    (6)
    Buch
    12,99
  • 44245224
    Im Schatten der Welten / Das Licht von Aurora Bd.2
    von Anna Jarzab
    (7)
    Buch
    17,95
  • 43962007
    Witch Hunter Bd.1
    von Virginia Boecker
    (61)
    Buch
    17,95
  • 33888640
    Furien-Trilogie 01. Im Herzen die Rache
    von Elizabeth Miles
    (22)
    Buch
    17,95
  • 44314911
    Wie das Licht von einem erloschenen Stern
    von Nicole Boyle Rodtnes
    (10)
    Buch
    14,95
  • 44153330
    Liebe ohne Punkt und Komma / Delilah und Oliver Bd.2
    von Jodi Picoult
    (2)
    Buch
    16,99
  • 33790581
    Die außergewöhnlichen Geheimnisse von April, May & June
    von Robin Benway
    (1)
    Buch
    7,99
  • 40915191
    Das Flüstern der Zeit / Zeitlos-Trilogie Bd.1
    von Sandra Regnier
    (7)
    Buch
    12,99
  • 44355636
    Mit anderen Worten: ich
    von Tamara Ireland Stone
    (2)
    Buch
    16,95
  • 42435985
    Aus Papier und Asche / Die Chroniken der Fae Bd.1
    von Ruth Frances Long
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45255419
    Zwischen dir und mir die Sterne
    von Darcy Woods
    (11)
    Buch
    16,99
  • 38867272
    Die dunkle Prophezeiung des Pan / Pan-Trilogie Bd.2
    von Sandra Regnier
    (7)
    Buch
    8,99
  • 45327178
    In deinem Herz / Zoe Bd.3
    von Heidrun Wagner
    Buch
    9,99
  • 34717505
    Silber - Das erste Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    (87)
    Buch
    18,99
  • 4186610
    Der Fluch des David Ballinger
    von Louis Sachar
    (2)
    Buch
    8,95
  • 45510828
    Sinabell. Zeit der Magie
    von Jennifer Alice Jager
    (5)
    Buch
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
4
0
1
0

Atemberaubend - spannend und emotional. Der perfekte Abschluss der Spiegel-Saga
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 15.06.2016

Ava Reed Spiegelstaub Taschenbuch: 12,99€ Ebook: 3,99€ Verlag: Impress Erscheinungsdatum: 1. September 2015 Seiten: 240 Seiten ????? Eventuell sind Spoiler enthalten da es der zweite Teil der Spiegel-Saga ist Klappentext **Folge deiner Bestimmung…** Lange schon dauert der Kampf gegen die Wesen der Fantasie. Und noch immer muss Caitlin lernen, ihre Fähigkeiten zu beherrschen. Obwohl jegliche Verbindung zur Spiegelwelt zerstört wurde,... Ava Reed Spiegelstaub Taschenbuch: 12,99€ Ebook: 3,99€ Verlag: Impress Erscheinungsdatum: 1. September 2015 Seiten: 240 Seiten ????? Eventuell sind Spoiler enthalten da es der zweite Teil der Spiegel-Saga ist Klappentext **Folge deiner Bestimmung…** Lange schon dauert der Kampf gegen die Wesen der Fantasie. Und noch immer muss Caitlin lernen, ihre Fähigkeiten zu beherrschen. Obwohl jegliche Verbindung zur Spiegelwelt zerstört wurde, ist sie noch nicht in Sicherheit. Denn Finn, der Spiegel ihrer Seele und Caitlins wahre Liebe, hat ihr verschwiegen, dass der Magier Seth möglicherweise aus Scáthán entkommen konnte. Ihrer Bestimmung folgend, macht sie sich gemeinsam mit ihm und ihren Freunden auf den Weg in die Heimat ihrer Mutter. An den Ort, an dem das Leben begonnen hat. Doch alles was lebt, kann auch sterben… //Textauszug: »Du hast mein Herz«, flüsterte sie und ließ ihren Geist den meinen streicheln. »Und du meine Seele.«// Quelle Meinung Bei Teil 1 war ich schon in Cat/Finn sowie Kohana verliebt. Aber jetzt in Band 2... Ich finde, man kann Band 2 nicht mehr mit Band 1 vergleichen. Es liegt wahrscheinlich daran, das dieses Buch nicht abwechselnd aus Cat und Finn´s Sicht geschrieben wurde und somit sind diesmal keine Wiederholungen vorhanden. Oder es könnte auch daran liegen, dass Ava Reed sich weiterentwickelt hat. Jedoch werde ich darauf zu einem späteren Zeitpunkt genauer eingehen. In diesem Band, bekommen die Charaktere enormen tiefgang, was ich persönlich sensationell finde. Jeder einzelne von ihnen, hat sich weiter entwickelt. Sie bringen mehr Persönlichkeit und noch mehr Gefühle mit. Bei einigen ist es, als würde man sie am Ende tatsächlich kennen. Sie beginnen einem enorm ans Herz zu wachsen. Ob dies jedoch tatsächlich vom Vorteil ist? Denn leider ist es so, dass wir uns von manch einen geliebten Charakter verabschieden müssen. Ava ist hier nicht ganz so hart wie George R.R. Martin... Naja okay... Ein wenig schon um ehrlich zu sein. Den vergleich habe ich ihr auch schon gebracht. Sätze wie: "Ist das dein Ernst?" "Das kannst du nicht machen" "Du willst doch nicht im Ernst GRR Martin jetzt Konkurrenz machen", waren nur ein paar der Sätze, die ich Ihr als Testleserin um die Ohren geschmissen hat. Aber ich glaube, diese Äußerungen, brachten sie nur zum schmunzeln, und auf weitere "dumme" Ideen. In Band 2 tauchen wir diesmal auch tiefer nach Scáthán ein. Wir erfahren einiges über Cat und ihre Vergangenheit. Es wird uns vor Augen gehalten, wie wichtig Liebe und Freundschaft in schweren Zeiten ist. Das Freundschaft und Liebe der Anker eines jedermann ist. Ohne diese zwei Sachen, ist das Leben nicht lebenswert. Hach und ich könnte jetzt anfangen zu schwärmen. Kohana... Mir geht das Herz auf. Allein bei den Namen. Dieser sarkastische Fuchs ist einfach anbetungswürdig. Er ist göttlich. Er bringt uns besonders in Teil 2 nicht nur zum schmunzeln. Ich weiß nicht, wieviele lachflashs ich dank ihn im Bus hatte. Von den komischen blicken die ich dafür geerntet habe, sprechen wir jetzt lieber nicht. Ich habe mich bei dem Band einfach gefühlt, als würde ich alte Freunde wieder treffen. Es war eine schöne Zeit, und es viel mir tatsächlich schwer, jetzt am Ende abschied zu nehmen. Schreibstil In Band 2 hat Ava ihren Schreibstil perfektioniert. Sie ist reifer geworden und hat zu sich gefunden. Wenn man in ihrem Debüt vielleicht noch etwas unsicherheit verspürrte, ist dies im zweiten Teil nicht mehr der Fall. Sie hat gelernt, mit den Lesern zu spielen. Sie auf eine Art Achterbahn der Gefühle zu schicken. Sie spielt mit Spannungen und Emotionen. Ich kann nur eines sagen. Perfekt! Fazit Ich denke, das ich das meiste schön gesagt habe. Es ist ein krönender Abschluss der Spiegel-Saga! Die Spannung ist bis zur letzten Seite vorhanden und ich liebe Sie. Ich kann dieses Werk jedem ans Herz legen. Es ist atemberaubend - spannend und emotional.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahnsinnig tolle Geschichte von Ava Reed
von einer Kundin/einem Kunden aus Dillenburg am 30.04.2016

Ava Reed hat mich mit dem 2. Teil von Spiegelsplitter wieder total überwältigt. Ihr Schreibstil ist so fesselnd und so detailliert beschrieben, dass ich mich mitten im Geschehen als heimlicher Beobachter fühlte. Sie macht mich fertig, wie sie mit den Protas umgeht. Das ist nicht zum aushalten. Aber... Ava Reed hat mich mit dem 2. Teil von Spiegelsplitter wieder total überwältigt. Ihr Schreibstil ist so fesselnd und so detailliert beschrieben, dass ich mich mitten im Geschehen als heimlicher Beobachter fühlte. Sie macht mich fertig, wie sie mit den Protas umgeht. Das ist nicht zum aushalten. Aber ich musste weiterlesen ich wollte ja wissen wie es weitergeht. Beim Lesen fühlte ich mich wie auf einer Achterbahn. Alle Gefühlslage werden beansprucht. Einige Kapitel brachten mich zum Lachen,dann wurde ich schnell auf den Boden zurück geholt und bamm war ich traurig, dann wieder musste ich schmunzeln. Das ist eine wahnsinnig tolle Geschichte. Ich finde es toll das beide Bücher so identische Cover haben eins mit Caitlin, das andere mit Finn. So erkennt man das die Bücher zusammen gehören. Es ist schlicht aber das mag ich so. Die Bücher muss man lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ava Reed hat es geschafft einen wunderschönen und gefühlvollen Abschluss dieser Dilogie zu vollbringen.
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 24.04.2016

Die Schreibweise von Ava Reed ist noch immer flüssig, märchenhaft und vor allem liebevoll bildhaft. Die einzelnen Protagonisten schleichen sich in die Gedankenwelt des Lesers und bekommen nicht nur ein Aussehen sondern auch einen bleibenden Charakter. Erzählt wird die Geschichte auch weiterhin aus zwei Sichtperspektiven, was ich persönlich unglaublich angenehm... Die Schreibweise von Ava Reed ist noch immer flüssig, märchenhaft und vor allem liebevoll bildhaft. Die einzelnen Protagonisten schleichen sich in die Gedankenwelt des Lesers und bekommen nicht nur ein Aussehen sondern auch einen bleibenden Charakter. Erzählt wird die Geschichte auch weiterhin aus zwei Sichtperspektiven, was ich persönlich unglaublich angenehm finde. Da ist auf der einen Seite Cat und auf der anderen Seite Fin, welche ihre ganz eigenen Sichtweisen und Gefühle an den Leser bringen. Die gefühlvolle Erzählung der Geschichte hat mich von der ersten Seite an gepackt. Trotz etwas längerer Lesepause zwischen Band 1 und 2 konnte ich mich sofort wieder in die einzelnen Charaktere hinein versetzen und wusste sofort wer wohin gehört. Die Geschichte an sich ist sehr schön aufgebaut worden. Wir erleben unsere liebgewonnenen Charaktere in den verschiedensten Situationen. Können gerade zu Beginn trotz den entstandenen Ängsten erst einmal aufatmen und mit ihnen gemeinsam eine magische und ganz besondere Welt erkunden, genauso wie das Erbe von Cat's Mutter. Leider bleibt es nicht allzu lang ruhig und wir erleben viele gefährliche Situationen und leider auch den ein oder anderen Verlust. Durch die Umschreibungen von Ava Reed werden die einzelnen Protagonisten zu Freunden und Verbündeten, auch für den Leser, sodass beim Verlust auch mir das Herz geschmerzt hat. Es hat wehgetan einen liebgewonnenen Charakter gehen zu lassen und das gerade weil es nicht bei einem bleiben wird. Doch neben dem ganzen eingebauten Leid, erfahren wir vor allem auch viel Liebe, Vertrauen und Hoffnung was die Geschichte aus der düsteren Richtung herausgezogen hat. Der Umgang zwischen unseren Hauptprotagonisten konnte man mit jedem Wort spüren. Die Autorin versteht es Gefühle auf Leser zu übertragen, sodass man eine enge Verbindung eingehen kann. Auch die Sprüche unseres Fuchses sind einfach nur herrlich und ich kann jedem versprechen, dass durch ihn definitiv die Geschichte den richtigen Spritzer erhalten hat. Es lockert alles etwas auf und macht somit gleich nochmal mehr Spaß. Das Ende der Geschichte hat mich mit einem guten und einem sehr traurigem Gefühl zurückgelassen. Ich werde wohl noch einige Zeit die verlorenen Freunde betrauern, aber mich auch für die überbliebenen freuen und hoffen dass sie ab nun ihre Ruhe haben werden. ;o) Wirklich ein schöner Abschluss, der mich beruhigt zurücklässt. Mein Gesamtfazit: Ava Reed hat es geschafft einen wunderschönen und gefühlvollen Abschluss dieser Dilogie zu vollbringen. Der Leser ist sofort wieder dabei, kann sich in Fin und Cat hineinfühlen und sofort eine Bindung aufbauen. Die Umsetzung ist mitreisend, beängstigend und voller Hoffnung. Einfach ein Roman, den man gelesen haben sollte. Einfach um eine schöne Geschichte mit zu erleben, in welcher das Gute niemals aufgibt zu kämpfen und ein Fuchs stets die trüben Gedanken vertreibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastisches Finale
von Sonja Wagener am 13.04.2016

Oh mein Gott, Ava! Was hast du uns da nur angetan? ^^ Ich war sofort wieder gefangen in Cat's und Finn's fantastischer Welt! Die beiden sind so wahnsinnig süß zusammen und spürt man förmlich die Liebe, die die beiden füreinander empfinden. Finn hat einen riesigen Beschützerinstinkt Cat gegenüber und... Oh mein Gott, Ava! Was hast du uns da nur angetan? ^^ Ich war sofort wieder gefangen in Cat's und Finn's fantastischer Welt! Die beiden sind so wahnsinnig süß zusammen und spürt man förmlich die Liebe, die die beiden füreinander empfinden. Finn hat einen riesigen Beschützerinstinkt Cat gegenüber und auch wenn mich das persönlich total nerven würde, hat es zu den beiden doch einfach gepasst. Besonders gut gefallen hat mir hier auch wieder der süße Fuchs Kohana. Er ist so herrlich frech und wie er sich mit Finn immer kabbelt ist zum schießen :D Gegenüber Cat ist er ein richtig kleines Schoßhündchen und jeder wünscht sich so einen tollen und liebevollen Fuchs! Aber auch Myra und ihr leuchtender Babybauch waren eine wundervolle Idee von Ava! <3 Ich habe mir das richtig gut vorstellen können und wenn es sowas wirklich geben würde.... ^^ Die Geschichte nimmt hier einen sehr dramatischen Lauf. Es sterben einige tolle Charaktere und das ist wahnsinnig traurig. Allerdings hat mir hier teilweise etwas der tiefe Schmerz von Cat gefehlt. Das hätte man noch ein klitzekleines bisschen mehr Emotionen reinpacken können. Dennoch hat mir Spiegelstaub wirklich sehr gut gefallen und das Buch findet sein Ende in einem dramatischen Höhepunkt. Hier konnte mich Ava's Schreibstil wieder voll und ganz fesseln und hat mich höchst zufrieden das Buch beenden lassen. Pin on Pinterest Ein tolles Finale mit einem sehr dramatischen Ende. Ich bin höchst zufrieden und vergebe ganz klar 5 von 5 Punkten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein klasse Abschluss
von Sine liebt Bücher am 07.04.2016

Fazit: Dieser zweite Band war einfach nur der Hammer. Es war so viel Gefühl drin. Es war einfach toll. Wieder so viel Liebe, Schmerz und Tod, wie ich es eben von Ava gewöhnt bin. Bewertung: Dies ist der zweite Band der Reihe. Diesen fand ich wirklich sehr gelungen und würde es immer... Fazit: Dieser zweite Band war einfach nur der Hammer. Es war so viel Gefühl drin. Es war einfach toll. Wieder so viel Liebe, Schmerz und Tod, wie ich es eben von Ava gewöhnt bin. Bewertung: Dies ist der zweite Band der Reihe. Diesen fand ich wirklich sehr gelungen und würde es immer wieder lesen. In Band 1 habe ich ja Cat und Finn total ins Herz geschlossen. Es war einfach Liebe auf den ersten Blick, total. Ich liebe es, wie Finn sie "kleine Fee" nennt. Es ist total niedlich. Auch hier sind sie ein Herz und eine Seele und zanken sich aber auch. Denn es besteht weiterhin eine dunkle Bedrohung und keiner ahnt, wie dunkel diese ist. Und Cat muss ja auch noch lernen, mit ihren Kräften umzugehen. Und auch ihre wunderbaren Freunde und auch neue Bekanntschaften sind an ihrer Seite. Jede Seite verspricht einfach nur Spannung. Und die liebe Autorin hat es so angelegt, dass man ein Kapitel nicht einfach beenden kann, man muss einfach weiterlesen. Ich ahne ja schon die ganze Zeit, dass einfach wieder was passieren muss. Ich hänge schon so sehr an den ganzen Leuten, dass ich nicht will, dass was passiert. Daher fiebere ich auch einfach die meiste Zeit einfach nur mit. Cat und Finn sind ja wie eh und je, total verrückt, total verliebt und einfach unfassbar sympathisch. Irgendwie schließt man fast alle Charaktere (außer die wirklich bösen) in sein Herz. Das Buch ist noch spannender als Teil I. Es fängt auch gleich am Anfang und ich bin wieder voll drin in der Story. Der Schreibstil ist weiterhin wirklich schön und wer sich im ersten Teil an den vielen Wiederholungen gestört hat, wird sie hier nicht mehr auffinden. Man merkt richtig, wie die Autorin gewachsen ist und auch auf ihre Leser hört.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannend gehts weiter
von Agata Urban am 07.12.2016

Es sind erst wenige Monate vergangen seit Cat zurück gekehrt ist in die Menschen. Sie genießt die Zeit und die Ruhe mit Finn und ihren Freunden. Was Cat nicht weis- Seth hat es aus Scathan entkommen. Wird sie je ihren frieden finden können? Ava Reed hat ein würdigen und spannenden... Es sind erst wenige Monate vergangen seit Cat zurück gekehrt ist in die Menschen. Sie genießt die Zeit und die Ruhe mit Finn und ihren Freunden. Was Cat nicht weis- Seth hat es aus Scathan entkommen. Wird sie je ihren frieden finden können? Ava Reed hat ein würdigen und spannenden Abschluss der Spiegelsaga geschrieben. Sie holt den Leser in die Fantaschtische Welt und verzaubert mit ihren Figuren. Wie schon in Spiegelsplitter wurden auch hier die Figuren und die Welt mit Liebe ausgearbeitet. Immer wieder spannende Szenen lassen mich als Leser das Buch nicht aus der Hand legen. Wie auch schon bei Spiegelsplitter wird hier aus beiden Sichten der Protas geschrieben, jeweils im wechsel. Es ist angehm zu lesen da man von beiden in die Gefühlswelt einen Einblick bekommt. Das Cover passt sich wunderbar dem ersten Teil an. Hier wird nun im gegensatz zum ersten Teil Finn anstatt von Cat gezeigt. Ich werde den frechen süßen Fuchs, der Finn immer auf die Palme bringt sehr vermissen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Diologie die man gelesen haben sollte.
von büchersalat am 22.07.2016

Spiegelstaub ist der zweite Band der Diologie und somit auch schon der Abschluss der Geschichte. Das Cover passt perfekt zum ersten Band! Allerdings muss ich sagen das ich es für den zweiten Band inhaltlich nicht ganz stimmig finde, aber das ist Ansichtssache. Die wechselnde Erzählweise zwischen Finn und Cat bleibt auch... Spiegelstaub ist der zweite Band der Diologie und somit auch schon der Abschluss der Geschichte. Das Cover passt perfekt zum ersten Band! Allerdings muss ich sagen das ich es für den zweiten Band inhaltlich nicht ganz stimmig finde, aber das ist Ansichtssache. Die wechselnde Erzählweise zwischen Finn und Cat bleibt auch in diesem Band erhalten. Sie schildern abwechselnd das Geschehen und ihre Gedanken. Im Großen und Ganzen ist es eine tolle Fortsetzung und zugleich ein recht gelungener Abschluss der Reihe. Wir treffen wieder viele bekannte Protagonisten aus dem ersten Buch an. Natürlich allen voran wieder Kat und Finn. Aber auch Kohanna unser kleiner schlauer Fuchs darf nicht fehlen. Leider müssen wir uns im Laufe der Geschichte auch von einigen Charakteren verabschieden. Frau Reed ist was das "töten" ihrer Erschaffenen betrifft, leider alles andere als zimperlich. Auch Seth unser Bösewicht aus dem ersten Band ist wieder mit dabei. Er hat einen starken Partner gesucht und gefunden. Wird es Kat auch dieses mal gelingen ihre Freunde und Gefährten zu beschützen und das Böse zur Strecke zu bringen? Ich fand Kat hier und da leider etwas zu emotional und weinerlich, was mir das lesen manchmal etwas schwer gemacht hat. Ich habe für diesen Band auch insgesamt länger gebraucht nachdem ich den ersten Band sozusagen inhaliert hatte. Irgendwie konnte mich die Fortsetzung leider nicht mehr so packen wie sein Vorgänger. Ich kann euch nicht mal genau sagen, wieso ich vom zweiten Teil nicht so begeistert war, wie nach dem ersten Teil. Spannung ist mehr als genug vorhanden, Emotionen pur, neue und alte Kameraden, alles super....ABER...keine Ahnung. Ich bin sehr gespannt was wir von Ava in Zukunft zu lesen bekommen. Ob diese Geschichte wirklich ein richtiges Happy End hat? Für mich ehrlich gesagt nicht. Man ließ mich mit einen lächelnden und einem weinenden Auge zurück. Vielleicht dürfen wir irgendwann doch noch einmal in die Welt von Kat und Finn eintauchen. Oder vielleicht bekommt ja auch Kohanna ein eigenes Buch? Wir lassen uns einfach mal überraschen würde ich sagen. ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ereignisreicher, gefühlsgeladener Dilogieabschluss (4,5)
von Anja am 15.05.2016

- Band 2 der Dilogie, inhaltliche Spoiler zum Vorgänger vorhanden - Nach dem Kampf gegen die Magier kehrt Ruhe in das Leben von Caitlin und Finn ein. Doch der Frieden hält nicht lange. Als ein Zwerg auftaucht, und Cat mit in die Heimat ihrer Mutter nimmt, lernt Cat noch... - Band 2 der Dilogie, inhaltliche Spoiler zum Vorgänger vorhanden - Nach dem Kampf gegen die Magier kehrt Ruhe in das Leben von Caitlin und Finn ein. Doch der Frieden hält nicht lange. Als ein Zwerg auftaucht, und Cat mit in die Heimat ihrer Mutter nimmt, lernt Cat noch eine weitere magische Welt kennen. Dort wartet nicht nur ein alter Bekannter auf sie, sondern ein noch viel mächtigerer Gegner. Wird Cat rechtzeitig lernen, mit ihren Fähigkeiten umzugehen? Die Ereignisse setzen mehrere Monate nach den Geschehnisse von Spiegelsplitter an. Vorkenntnisse sind auf jeden Fall nützlich, um die Verbindung der Figuren untereinander, vor allem von Cat und Finn, sowie den drohenden Konflikt zu verstehen. Nachdem Cat zuvor die Welt hinter den Spiegeln kennengelernt hat, wartet nun ein neues Reich auf sie, das wieder mit magischen Wesen und landschaftlichen Besonderheiten daherkommt. Die Beschreibungen sind so detailliert und bildhaft, dass man sich alles genau vorstellen kann. Der wechselnde Erzählstil bleibt beibehalten. Finn und Cat schildern abwechselnd die Handlung und geben dabei Einblicke in ihren Gedanken und Gefühle. Allerdings gibt es nun keine Inhaltlichen Überschneidungen mehr. Teilweise fassen die ersten paar Sätze das zuvor Erlebte des Partners kurz zusammen, aber dann läuft die Handlung weiter, sodass es keine langem Wiederholungen mehr gibt, die die Spannung ausbremsen. Und Spannung gibt es wirklich wieder genug. Cat steht ein neuer großer Kampf bevor. Sie hat viel zu verlieren, entsprechend verbissen bereitet sie sich vor. Doch nicht alles läuft, wie sie es sich wünscht, sodass Cat eine Achterbahnfahrt der Gefühle durchlebt. Die Entwicklung, die Cat im Verlauf der Handlung durchmacht, ist nachvollziehbar geschildert. Viele bekannte Figuren aus dem ersten Buch sind wieder mit dabei und begleiten Finn und Cat. Wie schon in Spiegelsplitter ist der Gegner stark und so kommt auch dieser Band nicht ohne Verluste aus. Schade fand ich, dass für die eigentlich vorhandenen Emotionen kaum Platz war, da die Handlung Schlag auf Schlag weiterging. So ging die Trauer für mich ein wenig unter, das Gefühl kam nicht wirklich bei mir an. Anders verhielt es sich mit den vielfältigen Emotionen zwischen Finn und Cat, die die Geschichte bestimmen. Und so musste ich am Ende doch noch ein Tränchen verdrücken. Die Handlung wird konsequent zuende geführt, die Figuren entwickeln sich sichtlich weiter. Die Geschichte bietet Spannung und Gefühl, auch wenn manche Emotionen bei dem hohen Tempo der Ereignisse etwas kurz kommen. Aber es bleiben noch genug andere gefühlsgeladene Szenen zum mitlieben, mitleiden und mitfiebern. Absolut lesenswerte Fantasy-Reihe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zum Lachen, Weinen und zum Dahinschmelzen
von Michaela Fränzer am 11.04.2016

Darum gehts: Cat und ihre Freunde müssen immer noch die Ereignisse aus Teil 1 bewältigen, doch Ruhe ist ihnen nicht vergönnt. Schon bald taucht ein Unbekannter auf – der ehemalige Berater von Mutter Natur. Wieder einmal droht Cat Unglück und so reist sie mit Finn und ihren Freunden Lorcan,... Darum gehts: Cat und ihre Freunde müssen immer noch die Ereignisse aus Teil 1 bewältigen, doch Ruhe ist ihnen nicht vergönnt. Schon bald taucht ein Unbekannter auf – der ehemalige Berater von Mutter Natur. Wieder einmal droht Cat Unglück und so reist sie mit Finn und ihren Freunden Lorcan, der schwangeren Myra und dem Fuchs Kohana nach Tír Na Nóg, dem Schloss ihrer Mutter in der Anderswelt. Dort muss Cat härter trainieren als je zuvor. Denn nicht nur der Magier Seth hat es aus Scáthán heraus geschafft und sinnt auf Rache, auch eine wiedererwachte uralte Macht ist Cat auf den Fersen. Diesmal geht es um Leben und Tod. Meine Meinung: Dieses Buch ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Wenn Ihr vorhabt es zu lesen, tut es besser nicht in der Öffentlichkeit. Lautes Lachen, Schluchzer und fassungslose Ausrufe sind nämlich inbegriffen. Man kommt direkt am Anfang schon wieder super in die Geschichte rein und weiß direkt worum es geht. Unnötige, zähe Wiederholungen werden ausgelassen, was ich entspannend finde. Oft nerven diese Stellen doch etwas in Büchern. Insgesamt ist die ganze Geschichte toll gestaltet. Mit Tír Na Nóg eröffnet sich noch einmal eine ganz neue Welt und die Beschreibungen von Ava Reed sind der Wahnsinn. Man stellt sich vor selber gerade durch das Schloss oder den verzauberten Wald zu gehen und an der nächsten Ecke auf eine Fee zu treffen. Außerdem gibt es sehr viel Dynamik in der Geschichte, da sich die Emotionen immer wieder rasch abwechseln. Die Charaktere haben sich kaum verändert. Aber ich mag sie alle unglaublich gerne. Jeder Charakter hat seine Ecken und Kanten und gerade dadurch werden sie liebenswert und real. Aber auch wenn es alle starke Persönlichkeiten sind und Myra von Schwangerschaftshormonen geplagt wird finde ich doch einige Reaktionen zu übertrieben. Finn geht mir persönlich einfach zu schnell an die Decke. Cat dagegen entwickelt sich charakterlich sehr stark weiter. Mein Lieblingscharakter war Kian. Er erinnert an Raphael und hat genau den richtigen Touch Sarkasmus mitbekommen. Leider muss man sich auch von einigen Charakteren verabschieden. Die letzten Kapitel sind Spannung overload! Ich konnte nicht aufhören zu lesen, es war ein bildliches Fingernägel kauen. Man wusste bis zum Epilog nicht, ob es gut oder schlecht ausgeht und wer genau alles überlebt. Den letzten Teil vom Ende fand ich dann persönlich nicht mehr so überzeugend, weil er mir teilweise einfach zu klischeehaft war. Trotzdem hat das Ende super zur Geschichte gepasst und es werden keine Fragen offen gelassen. Fazit: Spiegelstaub ist eine tolle Fortsetzung und bildet einen gelungenen Abschluss der Saga. Gefühlschaos ist zwar vorprogrammiert, aber genau das hält die Spannung die ganze Zeit über oben. Die Erzählungen von Ava Reed lassen die ganze Geschichte lebendig wirken und saugen einen einfach ein. Trotzdem hat mir der zweite Teil ein kleines bisschen besser gefallen, weil er einfach runder wirkte und nicht so viele Charaktere gestorben sind. Daher gibt es von mir vier einhalb Sterne. :) Mehr Rezensionen findest Du auf meinem Blog: https://buecherschmoeker.wordpress.com/

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
leider so gar nicht meins
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 08.07.2016

Ich kann mich den vorherigen Bewertungen leider nicht anschließen. Teil 1 fand ich schon schlecht, dachte mir aber, dass ich Band 2 trotzdem mal probieren sollte. Ich bin über die ersten 64 Seiten bisher nicht hinausgekommen, da mich das Buch überhaupt nicht fesselt. Ich finde es weder spannend, noch sonderlich... Ich kann mich den vorherigen Bewertungen leider nicht anschließen. Teil 1 fand ich schon schlecht, dachte mir aber, dass ich Band 2 trotzdem mal probieren sollte. Ich bin über die ersten 64 Seiten bisher nicht hinausgekommen, da mich das Buch überhaupt nicht fesselt. Ich finde es weder spannend, noch sonderlich interessant. Der Schreibstil gefällt mir überhaupt nicht und ist meiner Meinung nach zu abgehackt und nicht flüssig. Ich denke nicht, dass ich mich weiter dazu aufraffen kann, dieses Buch zu Ende zu lesen. Schade, hätte eine gute Geschichte sein können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
[3.5/5] Kann mit dem Vorgänger nicht mithalten
von Marysol Fuega am 22.07.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Leider muss ich vorweg sagen, dass mich dieser Band nicht vollständig hat überzeugen können und es mir lieber gewesen wäre, wenn "Spielsplitter" ein Einzelband geblieben wäre... Zum einen lag das daran, dass der Zauber um die magischen Spiegel und die mysteriöse Schattenwelt Scáthán fort war. Stattdessen spielt das Buch in... Leider muss ich vorweg sagen, dass mich dieser Band nicht vollständig hat überzeugen können und es mir lieber gewesen wäre, wenn "Spielsplitter" ein Einzelband geblieben wäre... Zum einen lag das daran, dass der Zauber um die magischen Spiegel und die mysteriöse Schattenwelt Scáthán fort war. Stattdessen spielt das Buch in der zwar ebenso faszinierenden und magischen Welt von Tir Na Nog. Und obwohl die Bewohner mich verzaubern konnten und es einige wundervolle Szenen in dieser Welt gab, war sie nicht so plastisch, was daran liegt, dass die Handlung größtenteils in dem magischen Raum im Schloss stattfindet. Und gerade diese "Handlung", sprich das Training hat mich leider stellenweise angeödet. Denn Cat wird nicht stärker, mutiger oder geschickter im Umgang mit ihren Kräften, sondern verbeißt sich nahezu in ihrer Kampfesunlust. Auch ihre Einstellung, dass ihr Leben nicht so viel wert sei, hat mich immer wieder genervt. Ich möchte eine starke Heldin, die zwar bereit ist, für ihre Liebsten zu sterben, aber auch selber leben will. Denn ihre vermeintliche Selbstlosigkeit ist letztendlich Egoismus - wenn sie stirbt, muss sie nicht trauern, sehr wohl aber ihre Liebsten ^^ Emotional war dieses Buch wieder aufwühlend und ergreifend, mir aber persönlich zu traurig und von zu vielen Verlusten geprägt, die ich teilweise nicht nötig fand. Lieber hätte ich mehr Romantik gesehen, denn entweder waren Finn und Cat zu Tode erschöpft, lagen sich in den Haaren oder waren übernervös. Alles nachvollziehbar, aber trotzdem... *seufz* Zudem war mir das Ende im Verhältnis zu all der Trauer, den Verlusten und der Aufregung zu kitschig - es passt einfach nicht zu Cats doch recht aufbrausender und abenteuerlustigen Natur. Und obwohl der Mittelteil recht zäh war durch das ständige Training und Hin-und-her, war dann das Ende fast schon überladen, sodass man kaum mitkam, was denn da alles so passiert. Und gerade den Kampf gegen meinen liebsten Feind, Seth, war mir dann zu unspektakulär, um dann in einen epischen anderen Kampf überzugehen. Hmmmpf. Eine überzeugende und hinreißende Figur ist für die meisten ja Kohana und obwohl ich den Fuchs im ersten Band so ins Herz geschlossen habe, war er mir in diesem Buch suspekt und ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass da noch was kommt. Kam auch, allerdings nicht so einschneidend und dramatisch, wie gedacht. Erst im Epilog konnte ich wieder meinen Frieden mit ihm schließen. Auch wenn ich jetzt recht viel gemeckert habe, muss ich sagen, dass Ava Reed mit ihrem einzigartigen Schreibstil, der fast schon poetisch ist, eine bunte und bezaubernde Welt gezeichnet hat. Nur manchmal ist weniger eben mehr. Oder wenigstens langsamer! Dann hätte man den Zauber besser aufnehmen können. Eine Szene, die genau so war, wie ich sie liebe, war die Lampion- Szene. Berührend, zart und doch so kraftvoll und voller Hoffnung... Fazit: Voller Emotionen und Ereignisse und wieder wundervoll fantastisch, aber streckenweise überholten sich die Geschehnisse selbst...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn alles im Ursprung des Anfangs steht...
von Solara300 aus Contwig am 15.06.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Kurzbeschreibung In diesem zweiten Teil geht es spannend weiter. Wenn man dachte die Ereignisse würden hinter Cat und Finn liegen und sie könnten die Zeit der Zweisamkeit Genießen werden sie dabei nicht nur von Kohana dem Fuchs gestört. Denn eine Bedrohung die die beiden in Scáthán zurückließen, scheint entkommen zu... Kurzbeschreibung In diesem zweiten Teil geht es spannend weiter. Wenn man dachte die Ereignisse würden hinter Cat und Finn liegen und sie könnten die Zeit der Zweisamkeit Genießen werden sie dabei nicht nur von Kohana dem Fuchs gestört. Denn eine Bedrohung die die beiden in Scáthán zurückließen, scheint entkommen zu sein. In Form von dem Magier Seth. Deegan der Berater von Cats Mutter weiß in solch einem Fall was zu tun ist und bringt Cat zu den Anfängen allen seins zurück.... Cover Das Cover ist sehr passend zu der Reihe, die mich begeisterte und völlig in seinen Bann zog. Ich finde es toll mit dem Blauton und dem jungen Mann der für mich Finn darstellt, der wie es scheint gespannt in die Zukunft schaut und was sie bringt. Schreibstil Die Autorin Ava Reed hat einen flüssigen Schreibstil, der mich wieder völlig gefangen nahm in die Story, die hier noch an Spannung zulegt. Der Anfang beginnt wie man annehmen könnte in Sicherheit, nur die kann trügerisch sein wie die beiden Cat und Finn merken. Dabei gefällt mir sehr gut der abwechselnde Erzählstil, so das man immer auf dem laufenden ist was der andere denkt und fühlt. Bei Fuchs musste ich schmunzeln, denn mit seiner Art ist er einfach Klasse und ich finde es toll. Meinung Wenn alles im Ursprung des Anfangs steht... Dann sind wir bei Cat die mit Finn nicht glücklicher sein könnte. Gemeinsam sind sie froh sich gefunden zu haben. Aber auch die Gefühle des Verlustes überschatten Cat und Finn noch, die wissen was hinter ihnen liegt. Finn ist dabei froh das Cat zum Beispiel ihren ersten irischen Winter mit Schneeflocken sehen kann und gleichzeitig hofft er das der Rabe den er gesehen hat kein Omen war und das der Magier Seth endgültig verbannt ist. Doch das Glück in Form ihrer schwangeren Freundin Myra und ihrem baldigen Patenkind hält die beiden auf Trab und Finn hat schon ein bisschen Mitleid mit Lorcan, der Myra liebt und ihrem gemeinsamen Kind die Fähigkeit einer Leuchtkugel übertagen hat. Gemeinsam verbringen sie einen gemütlichen Abend bei Erin die sich immer über Besuch freut. Fuchs mit seiner genialen Art, Finn oder Lorcan auf Trab zu halten, ist eindeutig klasse. Denn Fuchs hat immer einen guten Spruch parat und das Herz auf dem rechten Fleck. Was die Freunde aber nicht ahnen ist, das sich schon bald ein Gast ankündigt in Form von Deegan der eine Nachricht hat von höchster Dringlichkeit für die Prinzessin. Und zwar wünscht ihre Mutter dass im Falle einer Gefahr Cat in Sicherheit nach Tir Na Nog gebracht werden soll in ihre Heimat. Cat ist besorgt denn sie war der Meinung die Gefahr wäre gebannt und muss schmerzlich feststellen das sich ihr Leben wieder völlig verändern wird und sie wieder auf der Flucht sein werden. Sie willigt ein und ihre Freunde in Form von Myra und Lorcan und Fuchs und Finn kommen mit. Dabei treffen sie nicht nur auf Ronan einen Wassergeist der ihnen die Überfahrt in die Anderweslt ermöglicht, sondern auch noch auf Firi einen Seelenseher und stellen fest das nicht immer alles so scheint und das das wahre Schicksal aus einer Entscheidung für Leben bestehen kann... Für mich fantastisch geschrieben und ich war glücklich wieder auf alte Bekannte zu treffen und auch auf die Neuen die hier eindeutig gepasst haben und die Reihe zu etwas besonderem gemacht haben. Fazit Absolut gelungen und ich liebe diese Geschichte!!! Die Reihenfolge - Spiegelsplitter (Die Spiegel-Saga 1) - Spiegelstaub (Die Spiegel-Saga 2) 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein wirklich klasse Abschluss
von Manja Teichner am 29.04.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Kurzbeschreibung **Folge deiner Bestimmung…** Lange schon dauert der Kampf gegen die Wesen der Fantasie. Und noch immer muss Caitlin lernen, ihre Fähigkeiten zu beherrschen. Obwohl jegliche Verbindung zur Spiegelwelt zerstört wurde, ist sie noch nicht in Sicherheit. Denn Finn, der Spiegel ihrer Seele und Caitlins wahre Liebe, hat ihr verschwiegen, dass... Kurzbeschreibung **Folge deiner Bestimmung…** Lange schon dauert der Kampf gegen die Wesen der Fantasie. Und noch immer muss Caitlin lernen, ihre Fähigkeiten zu beherrschen. Obwohl jegliche Verbindung zur Spiegelwelt zerstört wurde, ist sie noch nicht in Sicherheit. Denn Finn, der Spiegel ihrer Seele und Caitlins wahre Liebe, hat ihr verschwiegen, dass der Magier Seth möglicherweise aus Scáthán entkommen konnte. Ihrer Bestimmung folgend, macht sie sich gemeinsam mit ihm und ihren Freunden auf den Weg in die Heimat ihrer Mutter. An den Ort, an dem das Leben begonnen hat. Doch alles was lebt, kann auch sterben… (Quelle: Impress) Meine Meinung „Spiegelstaub“ ist der zweite Teil „Spiegel – Saga“ und stammt aus der Feder von Ava Reed. Nachdem mir „Spiegelsplitter“ bereits sehr gut gefallen hatte war ich neugierig wie es wohl weitergehen würde. Cat und Finn mochte ich bereits im ersten Teil schon sehr und dieser Eindruck hat sich hier nur noch verstärkt. Cat ist ja eher die unschlüssige und unsichere, doch bei Finn kann sie sich sicher fühlen. Er beschützt sie, sorgt sich um sie. Beide sind mir während des Lesens noch mehr ans Herz gewachsen und ich konnte ihre Entwicklungen jeweils wirklich gut nachvollziehen. Die anderen im Buch vorkommenden Charaktere, wie beispielsweise Erin, Kerry oder auch Aidan und natürlich Kohanna, sind Ava Reed gut gelungen. Neben den Bekannten kommen auch Neue hinzu, die sich mühelos ins Geschehen einfügen. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar zu lesen. Ava Reed hat es erneut geschafft und mich mit ihrem flüssigen Stil in den Bann der Geschichte ziehen können. Ich bin zu Anfang eingetaucht und er am Ende hatte mich die Realität wieder. Wie bereits aus Band 1 bekannt wird das Geschehen auch in diesem Teil wieder abwechselnd aus den Perspektiven von Cat und Finn geschildert. Dies macht das Geschehen abwechslungsreich und sehr dicht. Man lernt die beiden zudem noch genauer kennen und kann deren Handlungen nachvollziehen und verstehen. Die Handlung knüpft beinahe an Band 1 an. Es sind einige Wochen vergangen, dennoch kann man der Handlung wieder mühelos folgen. Der Einstieg ist in meinen Augen hier gelungen. Was mir persönlich besonders gut gefiel, die Wiederholungen, die durch die beiden Perspektiven noch im ersten Band auftraten, fallen hier komplett weg. Dies erhöht das Tempo merklich. Das Geschehen ist dieses Mal ebenso wieder spannend, die Spannungskurve steigert sich im Verlauf immer weiter. Es gibt aber nicht nur spannende und fantastische Moment, auch die Emotionen kommen hier nicht zu kurz. Es ist also eine wirklich gelungen Mischung. Das Ende ist dramatisch und es schließt diese Dilogie wirklich sehr gut ab. Es bleibt trotzdem ein weinendes Auge, immerhin heißt es nun loslassen. Fazit Insgesamt hat Ava Reed mit „Spiegelstaub“, den zweiten und finalen Teil der „Spiegel – Saga“ ein wirklich klasse Abschluss hingelegt. Die authentisch beschriebenen Charaktere, der flüssige Stil der Autorin und eine Handlung, die Spannung, viele fantastische Momente aber auch einiges an Emotionen bereithält, haben mich begeister und restlos überzeugt. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller 2. Teil des Spiegelduos
von thora01 am 18.04.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Inhalt/Klappentext: **Folge deiner Bestimmung…** Lange schon dauert der Kampf gegen die Wesen der Fantasie. Und noch immer muss Caitlin lernen, ihre Fähigkeiten zu beherrschen. Obwohl jegliche Verbindung zur Spiegelwelt zerstört wurde, ist sie noch nicht in Sicherheit. Denn Finn, der Spiegel ihrer Seele und Caitlins wahre Liebe, hat ihr verschwiegen,... Inhalt/Klappentext: **Folge deiner Bestimmung…** Lange schon dauert der Kampf gegen die Wesen der Fantasie. Und noch immer muss Caitlin lernen, ihre Fähigkeiten zu beherrschen. Obwohl jegliche Verbindung zur Spiegelwelt zerstört wurde, ist sie noch nicht in Sicherheit. Denn Finn, der Spiegel ihrer Seele und Caitlins wahre Liebe, hat ihr verschwiegen, dass der Magier Seth möglicherweise aus Scáthán entkommen konnte. Ihrer Bestimmung folgend, macht sie sich gemeinsam mit ihm und ihren Freunden auf den Weg in die Heimat ihrer Mutter. An den Ort, an dem das Leben begonnen hat. Doch alles was lebt, kann auch sterben… Meine Meinung: Faszinierender 2. Teil eines tollen Duos. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist fesselnd und hat mich sofort in die Geschichte entführt. Die Charaktere sind ganz besonders und sehr an der Realität angelehnt. Dabei haben sie einen regelrechten Wachstumsschub gegenüber dem 1. Band erlebt. Die Fantasyelement sind sehr detailiert geschrieben und ich bin sofort in die Welt hinter den Spiegeln gezogen worden. Der Verlauf ist sehr spannend und emotional gestaltet und ich konnte richtig mitfiebern. Der Schluss ist etwas für starke Nerven und gefällt mir sehr gut. Die beiden Bände "Spiegelsplitter und Spiegelstaub" sind zusammen ein wahrer Fantasyschatz.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tragik und Spannung
von Jasmin Licher aus Bad Iburg am 14.04.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Meine Meinung: Das Cover zeigt uns nun Finn ist aber vom Aufbau und den Farben her genauso gestaltet wie Spiegelsplitter. Was die Geschichte selbst betrifft hat Ava sich wieder selber übertroffen. Spiegelsplitter hat mich ja schon umgehauen aber Spiegelstaub hat mich emotional noch viel mehr getroffen. Es gibt so viele... Meine Meinung: Das Cover zeigt uns nun Finn ist aber vom Aufbau und den Farben her genauso gestaltet wie Spiegelsplitter. Was die Geschichte selbst betrifft hat Ava sich wieder selber übertroffen. Spiegelsplitter hat mich ja schon umgehauen aber Spiegelstaub hat mich emotional noch viel mehr getroffen. Es gibt so viele unerwartete Handlungen, immer wieder wendet sich das Bild. Ein so spannendes und rührendes Erlebnis in einem Buch hat man wirklich selten. Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert und mitgefühlt und weiß schon gar nicht was ich sagen soll, so sehr hat mich Spiegelstaub begeistert und einfach in den Bann gezogen. Kohana kommt in diesem Teil noch viel mehr zur Geltung durch seine Sprüche könnte man ihm teilweise, so wie Finn auch böse Blicke zu werfen, aber im Endeffekt ist er einfach nur liebevoll und sorgt sich um seine Prinzessin und irgendwie auch um den „bösen“ Wolf. Es gibt eh viele neue und alte Freunde/Bekannte in die man sich erst hinein fühlen muss und zu denen man evtl. eine Sympathie aufbauen muss. Man kann sich in jede Person hinein versetzen und versteht die Beweggründe. Vor allem aber finde ich verstehe ich Cat, vielleicht weil es mir genauso gehen würde wie ihr. Danke Ava für dieses tolle Buch <3 Mein Fazit: Kauft dieses Buch und legt euch Taschentücher daneben ! Durch Tragik, Spannung und diesen wundervollen Personen und natürlich auch Ava´s Schreibstil vergebe ich nur zu gerne 5 von 5 Punkten. Ps: Ava was machst du nur mit mir ?! <3

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Magisch, adrenalingeladen und wahnsinnig emotional
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 11.04.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Ich muss ganz ehrlich sein, Band 1 der Spiegel - Saga konnte mich schon begeistern, allerdings hatte er für mich noch so seine Schwachstellen. Am Anfang hab ich etwas gebraucht um in die Fortsetzung reinzufinden. Da man ja keine Rückblicke erhält, daß hat mir etwas gefehlt. Es dauerte jedoch nicht lange... Ich muss ganz ehrlich sein, Band 1 der Spiegel - Saga konnte mich schon begeistern, allerdings hatte er für mich noch so seine Schwachstellen. Am Anfang hab ich etwas gebraucht um in die Fortsetzung reinzufinden. Da man ja keine Rückblicke erhält, daß hat mir etwas gefehlt. Es dauerte jedoch nicht lange und ich war wieder voll drin. Cat und Finn haben mich wieder auf ihre ganz eigene Art und Weise verzaubert und in den Bann geschlagen. Ja auch Kohana , ich liebe einfach den Fuchs. Er hat mich immer wieder zum lachen gebracht. Auch die Streitereien zwischen Kohana und Finn haben mir wieder so manches schmunzeln entlockt. Es ist einfach zu köstlich, den beiden dabei zuzusehen. Ich fand, daß hat das Ganze doch sehr aufgelockert. Aber sie haben mich damit auch auf ihre Art sehr berührt. Diesen Teil fand ich doch recht komplex und mit viel Adrenalin und Emotionen gespickt. Man betritt hier eine neue Welt , in der die Magie förmlich greifbar ist. Mir hat auch sehr gut gefallen, das sie doch sehr facettenreich war. Die ganzen Breschreibungen waren unheimlich intensiv und lebendig, so das ich wirklich glaubte mich dort wiederzufinden. Teilweise hatte ich sogar das Gefühl zu schweben. Man lernt hier auch neue Charaktere kennen, die mir unheimlich ans Herz gewachsen sind. Aber man muss auch Abschied nehmen, was mich unheimlich berührt hat und in Tränen geendet ist. Cat macht in diesem Band eine gewaltige Entwicklung durch. Anfangs kam sie mir noch zart und unsicher vor. Das änderte sich jedoch im Laufe des Geschehen. Sie wird stärker, mutiger und wächst über sich hinaus. Das hat mir sehr gut gefallen, da man so immer neue Seiten an ihr kennenlernt, die ihr wirklich sehr gut stehen. Aber ich konnte auch sehr gut ihre Verzweiflung und ihre Wut spüren, aber auch ihre grenzenlose Liebe zu Finn. Diese ist hier noch mehr gewachsen und zeichnet sich durch Beständigkeit aus. Auch Finn hat einen Lauf durchgemacht, der ihn intensiver erscheinen lässt. Der Verlauf ist ungemein spannend und adrenalingeladen. In keinster Weise ist hier auch nur irgendetwas vorhersehbar. Es ist eher so, als erlebe man ständig alles neu. Es gibt hier Gefahren zu bestehen, aber auch Erfahrungen zu machen, die es wirklich in sich haben. Oftmals wusste ich nicht mehr wohin mit meinen Gefühlen, es war eine richtige Karussellfahrt. Man lacht, man weint und leidet einfach unglaublich mit. Ich fand es sehr tiefgründig und actionreich, hat mir toll gefallen. Es gibt auch einige Wendungen, die mich erzittern ließen und mich wahnsinnig überrascht haben. Schlussendlich konnte mich Spiegelstaub noch mehr als Spiegelsplitter begeistern. Alles wirkt reifer und heißblütiger. Für mich defintiv ein Highlight in diesem Monat. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Cat und Finn, was ihnen noch mehr Raum und Tiefe schenkt. Auch die Nebencharaktere konnten mich unheimlich begeistern, sie wirken allesamt authentisch und ausdrucksstark. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Der Schreibstil der Autorin ist intensiv und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Spiegelstaub begeisterte mich vor allem durch seine neue magische Welt, als auch mit seinen vielen unterschiedlichen Wesen, die mich immer wieder zum weinen und lachen gebracht haben. Allen voran natürlich Cat, Finn und Kohana. Ach Gott, ich liebe sie. Magisch, adrenalingeladen und wahnsinnig emotional. Für mich noch besser als der Vorgänger und definitiv ein Highlight in diesem Monat. Eine mehr als klare Leseempfehlung. ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
<3 Gefühlvolles, spannedes Finale <3
von Tanja aus Maisach am 11.04.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Das Finale Abenteuer von Cat, Finn, Kohana und Co :) Nachdem die Spiegelwelt Scáthán zerstört wurde dachte Cat eigentlich, sie wären in Sicherheit und sie kann in Ruhe und Glücklich ihr Leben mit Finn, ihrem Seelengefährten verbringen - der jedoch ahnt bereits, das es noch nicht... Das Finale Abenteuer von Cat, Finn, Kohana und Co :) Nachdem die Spiegelwelt Scáthán zerstört wurde dachte Cat eigentlich, sie wären in Sicherheit und sie kann in Ruhe und Glücklich ihr Leben mit Finn, ihrem Seelengefährten verbringen - der jedoch ahnt bereits, das es noch nicht vorbei ist... Und damit hat er leider recht... Doch auch er ahnt nicht, welche Bedrohung wirklich auf sie zukommt.... ****************************************** Erzählt wird die Geschichte wieder aus Sicht von Cat und Finn (diesmal aber nur mit kurzen Wiederholungen ;) ) und schon nach ein paar Worten war ich wieder in der Geschichte drin :) Cat, Finn, Kohana, Lorcan und Myra <3 Sie sind einfach alle wunderbare Charaktere die man einfach Lieben muss! Besonders die Sticheleien zwischen Finn und Kohana und die „Streitereien“ von Lorcan und Myra haben mir immer wieder ein lächeln ins Gesicht gezaubert :) Und natürlich die Liebe von Cat und Finn hat mein Herz höher schlagen lassen :D hach... <3 Ava Reed's Schreibstil hat mich wieder komplett in seinen Bann gezogen <3 Sie schafft es wieder, die ganze Welt in meinen Kopf zu zaubern und mich die Gefühle und Emotionen mitfühlen zu lassen! Vorallem mit Tír Na Nóg hat sie eine traumhafte Welt geschaffen <3 Sie hat mich zum lachen gebracht, hat mein Herz höher schlagen lassen, hat mich geschockt und sogar Tränchen musste ich verdrücken :( Die Geschichte selbst ist spannend bis zum Schluss inkl. der bereits erwähnten Gefühlsachterbahn ^^ Man kann einfach nicht aufhören zu lesen .. man will wissen wie es weiter geht aber gleichzeitig will man das die Geschichte nie endet <3 Denn Spiegelstaub ist leider der letzte Teil der Spiegel-Saga ...So schön das Finale auch war – ich bin schon traurig das die Geschichte von Cat, Finn, Kohana und Co. nun zu Ende ist :( Ich werde sie alle vermissen <3 (vorallem Kohana <3)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Spiegelstaub (Die Spiegel-Saga 2)

Spiegelstaub (Die Spiegel-Saga 2)

von Ava Reed

(10)
Buch
12,99
+
=
Spiegelsplitter (Die Spiegel-Saga 1)

Spiegelsplitter (Die Spiegel-Saga 1)

von Ava Reed

(14)
Buch
12,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen