Thalia.de

Spinnenfeuer / Elemental Assassin Bd.6

Elemental Assassin 06

Elemental Assassin

(7)

Endlich hat Gin Blanco ihre größte Feindin besiegt – und möchte jetzt einfach mal die Seele baumeln lassen. Deshalb fährt sie mit ihrer Schwester Bria nach Blue Marsh, einem schönen Strandort, in dem sie die Sonne genießen und auch ihre Beziehung zu Bria verbessern will. Doch plötzlich steht sie einem gefährlichen Feind gegenüber: Ein Vampir, der über tödliche Elementarmagie verfügt, bedroht Callie, Brias beste Freundin aus Kindertagen, damit sie ihm ihr Lokal verkauft. Gut, dass Gin nicht nur ihren Bikini im Gepäck hat – denn das kann sie natürlich weder als Restaurantbesitzerin noch als Auftragsmörderin auf sich sitzen lassen … Als dann auch noch ihr alter Liebhaber Detective Caine auftaucht, kommt Gin endgültig ins Schwitzen.

Portrait
Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Serien um die »Mythos Academy«, »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihen »Elemental Assassin« und »Bigtime«.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 04.10.2016
Serie Elemental Assassin 6
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-28081-5
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 214/216/35 mm
Gewicht 466
Originaltitel By a Thread. Elemental Assassin 6
Verkaufsrang 5.716
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Buchhändler-Empfehlungen

„Ihre Erzfeindin ist tot, doch der kampf geht weiter“

Stephanie Potthoff, Thalia-Buchhandlung Berlin

Nachdem Gin ihre größte Feindin, die Feuermagierin Mab Monroe, getöt hatte, dachte sie ihr Leben würde ruhiger verlaufen. Sie hätte es besser wissen müssen....

Bei einem enspannenden Urlaub mit ihrer Schwester, laufen ihr nicht nur alle möglichen Bösewichte vor die Nase, sondern auch ein alter Bekannter. Wird ihre Liebe zu Owen, die
Nachdem Gin ihre größte Feindin, die Feuermagierin Mab Monroe, getöt hatte, dachte sie ihr Leben würde ruhiger verlaufen. Sie hätte es besser wissen müssen....

Bei einem enspannenden Urlaub mit ihrer Schwester, laufen ihr nicht nur alle möglichen Bösewichte vor die Nase, sondern auch ein alter Bekannter. Wird ihre Liebe zu Owen, die Begegnung mit Detektiv Cain überstehen?

Obwohl der Hauptbösewicht besiegt ist, schafft die Autorin es die Reihe am Leben zu halten. Einfach weil die Protagonisten so gut herausgearbeitet sind und man immer wieder Spaß hat in ihr Leben einzutauchen!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Kein Sommer, Sonne, Strand und Urlaub für Auftragsmörderin Gin
von Lielan am 02.03.2017

Jennifer Esteps "Spinnenfeuer" ist der sechste Band ihrer Elemental Assassins Reihe und lässt sich in das Urban Fantasy Genre eingliedern. Jennifer Estep gestaltet diese Reihe mit viel trockenem Sarkasmus, Action, Spannung, aber auch prickelnder Erotik und viel Emotionalität. Für Fans des Adult Fantasy Genres ist "Elemental Assassins" also... Jennifer Esteps "Spinnenfeuer" ist der sechste Band ihrer Elemental Assassins Reihe und lässt sich in das Urban Fantasy Genre eingliedern. Jennifer Estep gestaltet diese Reihe mit viel trockenem Sarkasmus, Action, Spannung, aber auch prickelnder Erotik und viel Emotionalität. Für Fans des Adult Fantasy Genres ist "Elemental Assassins" also genau die richtige Reihe. Ihr werdet diese Bücher lieben! Ich muss nun erst einmal meinen Unmut über die neue Covergestaltung los werden. WARUM? Warum lieber Piper Verlag? Das macht optisch alles kaputt. Nicht nur, dass das Buch weiß gestaltet ist (die anderen 5 Bände sind schwarz und haben ein Frauengesicht auf dem Cover) und ein vollkommen neues Design bekommen hat, hat der Verlag auch die Größe des Buches verändert. Es ist nach wie vor ein Paperback Taschenbuch, aber kleiner als die ersten fünf Bände. So sieht es im Buchregal super traurig aus neben den anderen Jennifer Estep Büchern. Die Autorin hat mich bereits mit ihren Jugendbuch Reihen "Mythos Academy" und "Black Blade" vollkommen auf ihre Seite gezogen. Ihre Reihe für erwachsene Fantasyleser muss sich aber keineswegs hinter ihren Jugendbuch Reihen verstecken. Jennifer Estep arbeitet in ihren Reihen mit vollkommen verschiedenen Stilen, so ist "Elemental Assassins" vom Schreibstil viel härter, dunkler, erotischer und vorallem sarkastischer. Den Sarkasmus der Autorin habe ich ja bereits in der "Mythos Academy" vergöttert, aber ihre Protagonistin Gin Blanco toppt nochmal alles Bekannte. Neben urkomischen Szenen, verfeinert Jennifer Estep ihre Handlung mit geschmackvollen Liebesszenen, die das Leserherzchen definitiv höher schlagen lassen. Dann noch die perfekte Würze von Spannung und blutigen Szenen, als Auftragsmörderin lassen sich diese nun einmal nicht vermieden, und schon steht ein weiterer Band der "Elemental Assassins" Reihe in den Startlöchern. Mehrfach habe ich gelesen, dass die Wiederholungen von Jennifer Estep anstrengend seien. Die Autorin wiederholt die wichtigsten Informationen über die Protagonistin, die Nebencharaktere und ihr Umfeld zu Beginn jeden Bandes. Allerdings haben mich diese nicht im Geringsten gestört, ich finde sie sogar recht angenehm. Als Vielleserin ist es nach einer längeren Wartezeit auf Folgebände sehr hilfreich, noch einmal mit den wichtigen Informationen der Vorgängerbände gefüttert zu werden. Gin Blanco: Auftragsmöderin, Restaurant-Besitzerin, Sarkasmus-Göttin und Liebhaberin. Diese Wörter beschreiben den Alltag der bezaubernden Protagonistin wohl am Besten. Und schon wieder kann Gin ihren eigentlich angetretenden Ruhestand an die Wand nageln, ihre Steinsilbermesser anspitzen und sich ins Getümmel stürzen. Gin ist wohl meine liebste weibliche Protagonistin, sie kann definitiv von keiner Anderen getoppt werden und ich wünsche mir vom Weihnachtsmann, dass sie meine Freundin sein kann. Ich denke, dass man mit ihr nie wieder unter Langeweile-Attacken leiden müssten und für stetige Amüsements und Nervenkitzel wäre auch gesorgt. Im sechsten Band dürfen wir Leser natürlich wieder alle unsere Lieblingscharaktere dieser Reihe antreffen. Natürlich bleibt es bei dem turbolenten, rasanten und gefährlichen Leben das Gin führt, um unsere geliebten Charaktere zu bangen und mit ihnen zu fiebern. Nachdem Gin am Ende des letzten Bandes mehr oder weniger einen "Endkampf" hinter sich hatte und uns Leser ein gigantisches, grandioses Feuerwerk an Spannung erwartet hatte, hat sich unsere Protagonistin nun doch wohl eine Auszeit in Form eines Urlaubs verdient oder? Sommer, Sonne, Stand und mehr, genau das hat sich Gin mit ihrer Schwester vorgenommen. Keine Steinsilbermesser, keine Kämpfe in Hinterhöfen, einfach nur entspannen. Aber schon nach gefühlt 2 Minuten Aufenthalt im Hotel wird klar, eine Pause ist unserer Protagonistin keinesfalls gegönnt. Für mich war der sechste Band der bislang amüsanteste, spannendste und sogar romantischste. Ich bin so gespannt wie Jennifer Estep das noch toppen will.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn Sonne, Strand und Meer rufen... dann sind die Auftragskiller nicht weit ;)
von Solara300 aus Contwig am 04.02.2017

Kurzbeschreibung In dieser Fortsetzung geht es mit unserer Auftragskillerin Gin Blanco, auch bekannt als die Spinne weiter. Denn auch wenn Mab Monroe das Handwerk gelegt wurde, herrscht deshalb noch kein Frieden in Ashland. Denn jetzt heißt es für die Unterwelt einen Nachfolger zu finden, und ausgerechnet die Möchtegern Ganoven denken, sie... Kurzbeschreibung In dieser Fortsetzung geht es mit unserer Auftragskillerin Gin Blanco, auch bekannt als die Spinne weiter. Denn auch wenn Mab Monroe das Handwerk gelegt wurde, herrscht deshalb noch kein Frieden in Ashland. Denn jetzt heißt es für die Unterwelt einen Nachfolger zu finden, und ausgerechnet die Möchtegern Ganoven denken, sie müssten zuallererst Gin Blanco ausschalten. Das allerdings erweist sich als folgenschwerer Irrtum und schon bald braucht auch mal die Spinne Urlaub vom kämpfen. Was würde sich da besser anbieten, als die Beziehung zu ihrer lang vermissten Schwester zu vertiefen. Allerdings wer jetzt denkt, das es bei Gins Urlaub wirklich relaxt zugeht, der irrt gewaltig, den auch im Urlaub muss die Spinne zur Tat schreiten.... Cover Das Cover ist für mich wieder sehr passend in die Reihe und gefällt mir mit seiner Aufmachung. Man könnte meinen, mitten in einer Sonne steht Gin die ausgiebig frei ist und trotz allem sieht man auch noch wie etwas verläuft an der Sonne selbst. Es ist nicht so rot wie Blut, aber absolut passend zum Inhalt gewählt. ;) Schreibstil Die Autorin Jennifer Estep hat einen süchtig machenden Schreibstil, den ich schon in ihren ganzen Werken Bewundern durfte. Und genauso hat sie es auch hier wieder geschafft mich in ihren Bann zu ziehen. Ich war gespannt darauf, ob sie die Story um Gin wirklich perfekt weiterführen kann und bin nicht enttäuscht worden. Denn Gin ist nicht nur gereift, sondern hat auch neue Gegner, die keinesfalls den Eindruck von Langeweile aufkommen lassen. Absolut gelungen und ich freu mich schon auf den nächsten Band. Meinung Wenn Sonne, Strand und Meer rufen... dann sind die Auftragskiller nicht weit ;) Denn genau das will Gin, unsere Auftragskillerin in Pension. Eigentlich... Denn so einfach gestaltet sich selbst der Urlaub nicht. Sobald Mab besiegt war wird Gin immer wieder angegriffen von der Unterwelt der selbsternannten Gangsterbosse. Und jeder will sie besiegen, um in Ashland das sagen zu haben. Gin ist irgendwann wirklich Urlaubsreif und das nicht nur, da ihr Ziehbruder Finnegan sie die ganze Zeit dazu überreden will. Denn er findet dass ein Urlaub mit Gins Schwester alias seiner Freundin Bria, nach den dramatischen Ereignissen genau das richtige wäre. Gin lässt sich überreden und findet sich schon bald Blue Marsh wieder, einem Strandort wo man sich eigentlich mitten in Savannah wohl fühlen könnte. Aber die Beziehung zwischen Bria und Gin ist sehr angespannt und beide sind noch nicht wirklich im Modus sich aufeinander einzulassen. Gin ist deshalb auch nicht gerade begeistert als sie wie das fünfte Rad am Wagen mitkommen soll zu Brias bester Freundin aus Kindergarten Tagen, Callie, die ein Lokal führt. Und genau hier fängt es an, denn mitten im Plausch bei gutem Essen kommen ein paar Schläger rein um Callie dazu zu überreden, jetzt endlich an ihren Boss Randall Dekes zu verkaufen. Allerdings denkt Callie nicht daran, auch wenn schreckliche Ereignisse in ihrer Nachbarschaft sie so langsam zum Umdenken überreden sollten. Gin greift ein, nachdem es brenzlig wird und steht kurze Zeit später einem Gast gegenüber, der Callies Verlobter ist und sie mehr als überrascht. Denn ausgerechnet Detective Cain ist mit Callie verlobt und hat sich nicht nur hierher versetzen lassen, sondern ist über Gins Anwesenheit genauso schockiert wie sie. Er will dass Gin sich daraus hält, nur was er damals in Ashland noch nicht gelernt hat ist, das Gin sich von niemanden wirklich Vorschriften machen lässt. Denn dieser Dekes ist kein normaler Geschäftsmann, sondern auch ein überaus mächtiger Vampir und Gin hat alle Hände voll zu tun, die wo sie liebt zu beschützen und gleichzeitig sich selbst nicht zu verlieren in diesem Chaos. Ich liebe diese Reihe und mit diesem Teil hat mich die Autorin überzeugt, das auch nach Mabs Tod keinerlei Langweile aufkommt. Die Charaktere entwickeln sich weiter und auch die Gegner werden immer wieder auf der Schwelle stehen um sich mit Gin messen zu können. Die Reihe und auch die Verwickelungen, sei es jetzt in den zwischenmenschlichen Beziehungen, wie auch im Alltag sind wunderbar erläutert. Fazit Suchtafktor!!! Ich liebe die Reihe und freue mich schon auf den nächsten Band und Gins neuestes Abenteuer. Die Reihenfolge - Spinnenkuss: Elemental Assassin 1 - Spinnentanz: Elemental Assassin 2 - Spinnenjagd: Elemental Assassin 3 - Spinnenfieber: Elemental Assassin 4 - Spinnenbeute: Roman (Elemental Assassin 5) - Spinnenfeuer: Elemental Assassin 6 - Spinnengift: Elemental Assassin 7 (TB - 01. März 2017) & (E-Book - 01. Februar 2017) - Spinnenfalle: Elemental Assassin 8 (TB - September 2017) & (E-Book - 01 September 2017) 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein etwas ruhigerer, aber dennoch unterhaltsamer sechster Band!
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 18.11.2016

Inhalt: Urlaub in der Sonne und am Strand die Seele baumeln lassen, eine bessere Entspannung gibt es nicht für Leib und Seele. Genau diesen hat Gin Blanco sich verdient, nach den stressigen Tagen und mit dem Tod ihrer Erzfeindin, lässt sie sich auf dieses Experiment ein und fährt mit ihrer... Inhalt: Urlaub in der Sonne und am Strand die Seele baumeln lassen, eine bessere Entspannung gibt es nicht für Leib und Seele. Genau diesen hat Gin Blanco sich verdient, nach den stressigen Tagen und mit dem Tod ihrer Erzfeindin, lässt sie sich auf dieses Experiment ein und fährt mit ihrer Schwester Bria kurzer Hand nach Blue Marsh. Nicht nur der Seelenfrieden erhofft Gin dort zu finden, sondern zugleich auch die Beziehung zu ihrer Schwester zu verbessern. Aber der Moment der Entspannung währt nicht lange, denn es lauert eine neue Gefahr in Form eines mächtigen Vampirs auf Gin und Co. Sein Ziel das Restaurant von Callies, Brias beste Freundin und Seelenverwandte. Jedoch hat dieser nicht den Plan mit Gin gemacht, denn Gin hat nicht nur einen Bikini im Reisekoffer verstaut, sondern auch silbereiserne Assecoirs im Gepäck. Meine Meinung: Mit dem 6. Band schlägt Jennifer Estep einen ganz anderen Ton an. Es geht sehr besinnlich und ruhig zu und dennoch wäre es nicht ein Fantasy-Roman über Gin Blanco, wenn es nicht noch ordentlich zur Sache gehen würde. Mir persönlich hat dieser Band recht gut gefallen, weil er eben anders war als seine Vorgänger, aber dennoch wollte nicht 100% der Funken überspringen. Es fehlte mir doch die konstante Action, die sonst die Bücher ausmachen. Dieser Effekt kam erst gegen Ende des Buches auf und kam so ein Ticken zu kurz für meinen Geschmack. Schön empfand ich es, dass alte Bekannte wieder auf der Bildfläche erschienen und Gin Blancos Gefühlswelt ordentlich auf die Probe stellen. Der Unterhaltungsfaktor war wie erwartet riesig und obwohl die Spannung fehlte, fand ich den Gesamtauftritt genial. Es war halt eben mal was Anderes. Der Schreibstil ist alt bekannt. Flüssig, spritzig und spannend führt er den Leser durch die Handlung und fesselt in an die Zeilen. Ein gewisses Urlaubsfeeling kam auch bei mir auf, da der Schauort sehr bildlich und lebendig dargestellt wurde. Gin und Co machen von Mal zu Mal einen Wandel durch. Die Situationen denen sie ausgesetzt sind schweißen sie zusammen und stellen sie gemeinsam vor neuen Herausforderungen die bewältigt werden müssen. Der Coverwechsel stimmt mich etwas traurig, denn persönlich fand ich den dunklen düsteren Touch passender zu der Reihe. Mit den hellen freundlichen Farben muss ich mich erst einmal anfreunden, aber nun ja schlecht ist es auf den zweiten Blick nicht! ;) Fazit: Ein etwas ruhigerer 6 Band, der mit weniger Action versucht zu trumpfen. Der Unterhaltungsfaktor war gut gewählt, jedoch fehlte mir persönlich die altbekannte Action, die leider erst gegen Ende im vollen Zuge zum Vorschein kam.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Jennifer Estep kann es einfach.
von Kate am 05.11.2016

Nachdem ich damals „Spinnenbeute“ gelesen hatte, und es wieder mal gut fand, hatte ich allerdings auch leise bedenken gehabt. Denn ich hatte die Befürchtung, dass vielleicht so langsam die Luft raus sein könnte. Ich liebe die „Elemental Assassin“-Reihe und habe bisher jeden Band verschlungen, aber nach „Spinnenbeute“ habe ich... Nachdem ich damals „Spinnenbeute“ gelesen hatte, und es wieder mal gut fand, hatte ich allerdings auch leise bedenken gehabt. Denn ich hatte die Befürchtung, dass vielleicht so langsam die Luft raus sein könnte. Ich liebe die „Elemental Assassin“-Reihe und habe bisher jeden Band verschlungen, aber nach „Spinnenbeute“ habe ich mich gefragt, ob Jennifer Estep nochmal die Kurve kriegt. Und nach dem Lesen von „Spinnenfeuer“ kann ich getrost sagen - ja, sie kann es! Es war wieder Mal ein reines und absolutes Lesevergnügen in die Welt von Gin Blanco abzutauchen. „Spinnenfeuer“ war wieder genauso, wie ich es von der Autorin gewohnt war. Super spannend und actionreich. Eine sehr gut gewürzte Portion Liebe mit einem Hauch sexy und Herzschmerzdrama. Sobald ich angefangen hatte zu lesen, wusste ich, dass Frau Estep mich packen würde. Und so war es auch, innerhalb ein paar Stunden war das Buch durch und ich voll und ganz zufrieden. Jennifer Estep hat diese ganz bestimmte Mischung, die mich schon im ersten Band „Spinnenkuss“ überzeugen und begeistern konnte. Für mich gehört sie einfach zu den Besten unter den Urban Fantasy Autoren. Es macht einfach unheimlich viel Spaß Gin Blanco dabei zuzusehen, wie sie ihr Leben meistert. Sie ist eine Antiheldin, eine richtige Bad-Ass Frau und bin einfach ein großer Fan von ihr. Meine Bedenken wurden jedenfalls völlig gestreut. Ich freue mich schon jetzt sehr auf den mittlerweile siebten Band „Spinnengift“ und bin gespannt, was sich die Autorin hat noch so alles einfallen lassen. Fazit Mit „Spinnenfeuer“ hat mir Jennifer Estep erneut die Lesestunden versüßt. Gewohnt spannend und actionreich, mit einer guten Portion Liebe, Drama und sexy. Ich bin einfach ein Fan von Gin Blanco und schon sehr gespannt, wie es im nächsten Band weitergehen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
i love it
von Weinlachgummi aus Schwarzwald am 24.10.2016

Spinnenfeuer ist Band 6 der Elemental Assassin Reihe. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern erscheint es im neuen Gewand, aus Schwarz wird Weiß. Den mit Band 6 startet die Reihe in die 2. Staffel. Ding Dong die böse Hexe ist tot und nun warten neue Abenteuer auf Gin. Da die... Spinnenfeuer ist Band 6 der Elemental Assassin Reihe. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern erscheint es im neuen Gewand, aus Schwarz wird Weiß. Den mit Band 6 startet die Reihe in die 2. Staffel. Ding Dong die böse Hexe ist tot und nun warten neue Abenteuer auf Gin. Da die Reihe zu meinen Lieblingen zählt, habe ich mich sehr auf diesen Band gefreut. Ach, die Ironie des Schicksal. Sie hatte es hoffentlich mal wieder auf mich abgesehen. Seite 74 Die Aufmachung hat sich verändert, was zuerst ein kleiner Schock für mich war. An sich finde ich das neue Design völlig in Ordnung. Der Buchrücken passt auch zu seinen Vorgängern, aber das Buch ist etwas kleiner als die anderen und somit nicht bündig im Regal. Auf dem Cover sieht man Gins Spinnenrune, diese findet man auch wie gewohnt bei jedem neuen Kapitel. Gin braucht Urlaub. Nachdem Mab Geschichte ist, sorgt das Machtvakuum dafür, dass so einige Kriminelle die Spinne gerne tot sehen würden. Gin ist es leid die Kerle zu erledigen und entschließt sich einmal Urlaub zu machen. Es soll nach Blue Mars, einen beschaulichen Strandort gehen, an dem Bria aufgewachsene ist. Doch Brias Freundin Callie steckt in der Klemme, ein mächtiger Vampir hat es auf ihr Restaurant abgesehen und ihm sind alle Mittel recht um es zu bekommen. Dies kann Gin natürlich nicht zu lassen. Alle anderen sind nur unschuldige Zuschauer. Ich würde mich eher als Cheeleader einordnen, warf Finn hilfsbereit ein. Seite 157 Nachdem ich die ersten Seiten gelesen hatte, war es ein bisschen wie alte Freunde treffen. Mittlerweile kennt man die Charaktere schon so gut, dass man sie sich alle bildlich vorstellen kann. Die Nebencharaktere sind alles andere als blass, sondern toll beschrieben. Zusammen ergeben sie eine bunte und spezielle Gruppe und sind Gins Familie. Besonders Owen Grayson glänzt als Gins Freund in diesem Band, sagt er doch immer genau das Richtige. Lange habe ich auf das Wiedersehen mit Detective Donovan Caine gehofft und nun taucht er endlich wieder auf, ich mochte seinen Charakter und seinen inneren Konflikt. Rechtschaffener Polizist und begehrt eine Auftragskillerin. Doch Gin hat sich verändert und ist reifer geworden, was man sehr deutlich gegen Ende merkt. Sie ist eine sehr starke Protagonistin und zählt durch ihre taffe und sympathische Art zu meinen Lieblingsbuchcharakteren. Der Plot ist vom Aufbau her ähnlich wie in den Vorgänger Romanen. Eine unschuldige Person gerät in Schwierigkeiten und Gin hilft ihr. Natürlich läuft nicht alles glatt und es gibt einige prekäre Situationen, welche die Spannung nach oben treiben. Es fließt auch wieder viel Blut und die Action Szenen kommen nicht zu kurz. Wieso ich aber an den Seiten hing, lag eher an dem entstehenden Konflikt zwischen Detective Donovan Caine, Gins Ex-Liebhaber und Gins Freund Owen Grayson. Ich empfand es als extrem spannend, diese aufeinandertreffen zu begleiten. Emotional war ich völlig eingenommen, habe beim Lesen die Luft angehalten, die Augen verdreht und laut geseufzt. ..unsere Blicke saugten sich aneinander fest - goldene und graue Augen, die miteinander verschmolzen. Seite 72 Jennifer Estep hat es mit ihrem Schreibstil geschafft, mir die Charaktere so nahe zu bringen, dass ich ihr Schicksal mit so viel Interesse und Emotionen verfolge, als wäre es die Geschichte einer Freundin. Durch ihre lebhafte Sprache war ich völlig eingenommen von der Handlung. Die Beschreibungen sorgten dafür, dass ich mir alles genau Vorstellen konnte und die ganze Zeit ein Kopfkino entstand. Langweilige kam beim Lesen keine auf, nur etwas Trauer am Ende, weil es nun wieder heißt, warten. Fazit: Action und Emotionen, dazu jede Menge Spannung und ein tolles Kopfkino mit prickelnden und humorvollen Szenen. Gin ist und bleibt eine starke und sympathische Protagonistin. Besonders das aufeinander treffen zwischen Gold, Violett und Grau hat mir gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spinnenfeuer
von Charlotte Peuker am 29.01.2017

Inhalt: Eigentlich wollte Gin Blanco endlich Urlaub machen! Doch anstatt sich nach dem Sieg über ihre Erzfeindin Mab Monroe im Strandort Blue Marsh nur die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen, steht die Spinne plötzlich einem Feind gegenüber, der noch viel gefährlicher ist als die Feuermagierin. Ein mächtiger Vampir... Inhalt: Eigentlich wollte Gin Blanco endlich Urlaub machen! Doch anstatt sich nach dem Sieg über ihre Erzfeindin Mab Monroe im Strandort Blue Marsh nur die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen, steht die Spinne plötzlich einem Feind gegenüber, der noch viel gefährlicher ist als die Feuermagierin. Ein mächtiger Vampir bedroht eine alte Freundin von Gins Schwester und deren Lokal. Das kann Gin natürlich weder als Restaurantbesitzerin noch als Auftragsmörderin auf sich sitzen lassen. So greift die Spinne auch im Urlaub zu ihren Waffen. Und dann taucht auch noch ihr alter Liebhaber Detective Donovan Caine auf? und bringt Gin zusätzlich ins Schwitzen. Meine Meinung: Neugierig, aber auch äußerst kritisch bin ich an den 6. Teil der "Elemental Assassin" Reihe herangegangen. Nach dem grandiosen Ende des Vorgängers war ich mir nicht sicher, ob die weiteren Fortsetzungen mit einer ähnlichen oder vergleichbaren Spannung punkten können. Endlich mal raus. Zusammen mit ihrer Schwester reist Gin in deren Vergangenheit und trifft auf die beste Freundin ihrer Schwester. Aus anfänglichem Argwohn entwickelt sich der Spinnen-Helfersinn und sie steckt in einem Kampf gegen ein noch mächtigeren Gegner, als es vielleicht Mab Monroe bisher war... Widererwartend bin ich wie bei allen bisherigen Teilen des Urban-Fantasy Franchise super reingekommen und musste nicht lange auf den bissigen Humor der Spinne warten. Gelungen fand ich, dass Estep ihre Hauptprotagonisten aus der vertrauten Umgebung rausgeführt hat. Der Urlaub führt die beiden auch in ein verletzliches Licht, da Gin und Bria nie so lange zusammen waren, um sich richtig kennenzulernen. Doch natürlich darf der Gin-Instinkt nicht fehlen, der mich schon so oft begeistert hat und auch vor Band 6 nicht Halt macht! Streitlustiger, aber auch gefährlicher und ein wenig düsterster als schon vorher, beschreibt Estep einen spannenden Kampf zwischen zwei ebenbürtigen Gegnern. Dabei sind natürlich wie immer Gins engste Vertraute JoJo, Sophia, Owen (#meingeheimerZukünftigerweilichzuvielangsthabemitGinzukämpfen ;), Finn und Bria. Für mich hat Spinnenfeuer nicht die kompletten 100% Action erreicht, wie ich es von 15 gewöhnt war, aber dafür setzt der neue Band von Estep besonders auf Liebe und Familie, dass das Ganze doch noch zu einer echt schönen Geschichte verhilft <3 Vor allem Gin Blanco, jetzt öffentlich als die Spinne anerkannt und verfolgt, gibt sich oft als die gefühlslose, weshalb manche ihrer Gedanken doch sehr skrupellos rüberkommen. Doch ihre Schwachstelle, ihre Schwester, wird im gesamten Plot besonders in Angriff genommen. Dabei hilft das Einführen von Brias bester Freundin Callie. Ich habe förmlich mit Gin mitgelitten, weil ich als Leser vollkommen in ihren Gefühlen versunken bin. Auch was Owen angeht. Oh ja, ich glaube wenn Jennifer Estep weiter so heiße Typen erfindet, müssen sie die "Real-Life" Typen hart anziehen :P. Dass ich Jennifer Estep über alles vergöttere, müsste glaub ich jeden klar sein, der auch nur eine meiner Rezis über die Elemental-Assassin- oder Frost-Reihe gelesen hat. Es ist immer wieder unerklärlich wie sehr ich mich in die Hauptfiguren und Story verliebe und traurig bin, wenn die letzten Seiten anschlagen ... Ganz großes Kino! Fazit: Mit weniger Action, aber einer Erweiterung des Protagonistenschatzes überzeugt Spinnenfeuer in einer gelungen Fortsetzung! Note: 1-

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Spinnenfeuer / Elemental Assassin Bd.6

Spinnenfeuer / Elemental Assassin Bd.6

von Jennifer Estep

(7)
Buch (Taschenbuch)
12,99
+
=
Die helle Flamme der Magie / Black Blade Bd.3

Die helle Flamme der Magie / Black Blade Bd.3

von Jennifer Estep

(36)
Buch (Paperback)
14,99
+
=

für

27,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Elemental Assassin

  • Band 1

    45165519
    Spinnenkuss / Elemental Assassin Bd.1
    von Jennifer Estep
    (36)
    12,99
  • Band 2

    45165665
    Spinnentanz / Elemental Assassin Bd.2
    von Jennifer Estep
    (15)
    12,99
  • Band 3

    45165688
    Spinnenjagd / Elemental Assassin Bd.3
    von Jennifer Estep
    (13)
    12,99
  • Band 4

    45165222
    Spinnenfieber / Elemental Assassin Bd.4
    von Jennifer Estep
    (16)
    12,99
  • Band 5

    45165034
    Spinnenbeute / Elemental Assassin Bd.5
    von Jennifer Estep
    (15)
    12,99
  • Band 6

    44191701
    Spinnenfeuer / Elemental Assassin Bd.6
    von Jennifer Estep
    (7)
    12,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 7

    40332197
    Spinnengift / Elemental Assassin Bd.7
    von Jennifer Estep
    (8)
    12,99
  • Band 8

    47093104
    Spinnenfalle
    von Jennifer Estep
    12,99