Thalia.de

Squids

Aus der Tiefe des Alls

(13)

Der Astrophysiker Jake stürzt bei einer Grönland-Expedition am Petermann-Gletscher ins Meer. Er erwacht in völliger Dunkelheit. Er kann nicht entkommen. Niemand beantwortet seine Fragen, bis die schöne Myriam auftaucht. Ist auch sie eine Gefangene? Oder ein Köder?
Jake wird in eine exotische Welt gestoßen, ein trügerisches Paradies voll fremder Regeln und Rituale. Je mehr Antworten er findet, desto mehr Fragen stellen sich. Er begegnet Myriam wieder und trifft ihre Familie. Dann stößt Jake auf die schockierende Wahrheit. Er gerät in höchste Gefahr und muss sich schließlich schier unlösbaren Problemen von galaktischem Ausmaß stellen.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 500
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 25.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945796-52-8
Verlag Belle Époque
Maße (L/B/H) 211/149/35 mm
Gewicht 620
Verkaufsrang 79.217
Buch (Taschenbuch)
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
9
1
0
3
0

Fantasy & Science Fiction!
von einer Kundin/einem Kunden aus Obersdorf am 05.03.2017

Das Buch hat mich gleich "angesprochen" - eine fantasievolle Geschichte, flüssig und ausdrucksstark geschrieben, ich bin "eingetaucht" in "ferne Welten mit unbekannter Zivilisation". Bis jetzt habe ich Fantasy bevorzugt, aber dieses Buch ist eine tolle Kombination von Fantasy und Science Fiction - für "Fantasy- und Science Fiction-Fans" ein absolutes... Das Buch hat mich gleich "angesprochen" - eine fantasievolle Geschichte, flüssig und ausdrucksstark geschrieben, ich bin "eingetaucht" in "ferne Welten mit unbekannter Zivilisation". Bis jetzt habe ich Fantasy bevorzugt, aber dieses Buch ist eine tolle Kombination von Fantasy und Science Fiction - für "Fantasy- und Science Fiction-Fans" ein absolutes MUSS!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Armageddon
von Katakat aus Frankfurt am 15.03.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Jake wacht auf, doch eigentlich müsste er doch tot sein! Oder nicht? Und wo befindet er sich eigentlich? Was ist passiert? Wurde er gerettet oder ist er ein Gefangener? Fragen über Fragen, aber keine Antworten. Erst allmählich erfährt Jake, seines Zeichens Astrophysiker, was geschehen ist. Er muss lernen, sich... Jake wacht auf, doch eigentlich müsste er doch tot sein! Oder nicht? Und wo befindet er sich eigentlich? Was ist passiert? Wurde er gerettet oder ist er ein Gefangener? Fragen über Fragen, aber keine Antworten. Erst allmählich erfährt Jake, seines Zeichens Astrophysiker, was geschehen ist. Er muss lernen, sich zurechtzufinden, aber das ist gar nicht so einfach, denn überall lauern unbekannte Gefahren und Wesen, die es nicht allzu gut mit ihm meinen. Tja, und dann ist da noch die Sache mit dem drohenden Untergang sämtlicher Zivilisationen. Es müsste für einen Astrophysiker doch eigentlich ein Klacks sein, die Welt zu retten, oder? Bei diesem Buch handelt es sich eigentlich um einen Science-Fiction-Roman, der aber durchaus auch Züge einer Dystopie erkennen lässt. Es ist ein sehr ungewöhnliches Buch und einfach erfrischend anders. Der Schreibstil ist locker und flüssig, gewürzt mit einer gehörigen Portion Sarkasmus und Humor. Die Geschichte liest sich recht leicht. Ich muss allerdings zugeben, dass ich manches Mal nicht so ganz mitgekommen bin, wenn die Charaktere physikalische Fachsimpeleien von sich gaben. Ich verstehe nach dieser Geschichte auch nicht mehr von (Astro-) Physik als vor der Geschichte, ja, ich kann nicht mal nachvollziehen, ob das überhaupt stimmt, was die Figuren da von sich gegeben haben. Aber darum geht es auch gar nicht. Bei diesen Textstellen kann sich der Leser getrost einfach treiben lassen, sich entspannen, den Wortklaubereien "lauschen" und trotzdem kann er der Geschichte sehr gut folgen. Die Charaktere sind nicht sehr detailliert beschrieben und lassen einigen Platz für eigene Vorstellungen. Trotzdem gelingt es dem Autor, seine Figuren nicht verblassen zu lassen. Das Hauptaugenmerk wird immer wieder auf die Handlung gerichtet, so dass durch die vielen Aktionen der Figuren das Aussehen relativ unwichtig wird. Die Figuren kennzeichnen sich durch ihre Handlungen aus, nicht durch ihr Aussehen. Es gibt allerlei typische Eigenschaften für jeden der Charaktere, diese sind sehr ausgeprägt gezeichnet worden. Aber natürlich entwickeln sie sich im Laufe der Geschichte weiter, manche überraschend, bei manchen kann der Leser es bereits erahnen. Der Beginn der Geschichte wird mit sehr vielen Fragen eingeleitet, die sich dem Leser und dem Protagonisten direkt stellen. Aber der Autor lenkt sehr geschickt von einer Antwort ab. Es gibt zwischendurch sehr kurze Passagen, die aber noch viel mehr Fragen aufwerfen und keine beantworten. Die Neugier der Leser wird definitiv geweckt - und er wird auch nicht enttäuscht. Der Fluss der Geschichte wird durch sehr viele Actionsequenzen gefördert, es gibt immer wieder Drehungen und Wendungen und Unerwartetes, so dass die Spannung nicht zu kurz kommt. Zudem werden einige Themen angesprochen, die den Leser innehalten lassen und wieder zum Nachdenken anregen: respektvoller Umgang mit allen Lebewesen, egal, welcher Herkunft, welchen Standes, welcher Art, ob Tier oder Mensch. Teilweise wird auch die Bürokratie ein bisschen auf die Schippe genommen. Diese Passagen sollte man auf jeden Fall mit Humor nehmen. Als ich das Buch begonnen hatte, hatte ich keine wirkliche Ahnung, worum es eigentlich geht, was mich erwartet. Der Autor hat mich wirklich sehr positiv überrascht und ich bin wahnsinnig froh, dass ich mir das Buch nicht habe entgehen lassen. Und ihr solltet das auch nicht tun. Ich vergebe 5/5 Sternchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
SQUIDS - Die phantastische Reise des Jake Forrester von Leo Aldan
von einer Kundin/einem Kunden aus Neunkirchen am 26.07.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein SciFi-Roman, bei dem man auf eine phantastische Reise mitgenommen wird und so alles um sich herum vergisst. Empfehlenswert! In Leo Aldans im November 2014 erschienenen Roman "SQUIDS - Die phantastische Reise des Jake Forrester" findet sich der Astrophysiker Doktor Jake Dexter Forrester eines Tages in Gefangenschaft wieder. Auf einem... Ein SciFi-Roman, bei dem man auf eine phantastische Reise mitgenommen wird und so alles um sich herum vergisst. Empfehlenswert! In Leo Aldans im November 2014 erschienenen Roman "SQUIDS - Die phantastische Reise des Jake Forrester" findet sich der Astrophysiker Doktor Jake Dexter Forrester eines Tages in Gefangenschaft wieder. Auf einem fremden Planeten angekommen erfährt Jake, dass die dort lebenden Herrscher als Kleristen bezeichnet werden, die ihre Anweisungen von der göttlichen Meduse erhalten. Die Menschen liefern wichtige Materialien und werden im Gegenzug mit Sicherheit, Essen und Wohnung versorgt. Auf seiner Reise trifft er auf Myriam, die Jakes Zorn auf seine Entführer zu bändigen weiß und auf ein gemeinsames Leben mit ihm hofft. Der jedoch wünscht sich nichts sehnlicher als zur Erde zurückzukehren. Ein scheinbar sorgenfreies Leben auf einem fremden Planeten offenbart sich Jake, lässt man dafür den Preis außer Acht, der diese Sorglosigkeit fordert: Freiheit. Als epub erscheint der SciFi-Roman auf 710 Seiten und ist in 131 Kapitel sowie einem Anhang unterteilt. Der gesamte Plot dreht sich um Astrophysik, die für den unerfahrenen Leser grundlegend verständlich ist, gerade im letzten Drittel des Romanes jedoch derart spezifisch wird, dass ich hier einige physikalische Zusammenhänge „überflogen“ habe – wodurch der Plot jedoch weiterhin verständlich blieb. Ich vermute, dass für Leser mit Vorwissen auf diesem Gebiet genau darin der Reiz dieses Buches liegt. Die Erzählung wechselt in den Kapiteln regelmäßig zwischen den Orten bzw. Personen, was einerseits die Spannung enorm steigen lässt, allerdings bei längeren Kapiteln an Wirkung verliert. Der Schreibstil ist einfach gestaltet mit kurzen leicht verständlichen Sätzen. Gespickt mit phantasievollen Namen steht man nicht nur anfänglich vor Zungenbrechern, sondern verbindet unmittelbar etwas mit dem ähnlichen Klang. Dies stellte sich bei mir in einigen Fällen als Irrtum heraus – wie beispielsweise „Watemedaludes“ mich an Watte erinnerte. Der Roman thematisiert das Verhalten der menschlichen Rasse anderen Spezies gegenüber. Leo Aldan beschreibt hier Lebewesen, die in ihrer Selbstwahrnehmung und ihrem überlegenem Verhalten den Menschen sehr ähneln. Gleichzeitig macht er durch Jakes Verhalten (das mehrfach zu Recht als abstoßend und nervig rezensiert wurde) darauf aufmerksam, wie arrogant, überlegen und aufbrausend Menschen selbst dann reagieren, wenn sie einer anderen Spezies unterlegen sind. Mit einem Preis von 2,99? erhält man nicht nur einen Einblick in den Bereich der Astrophysik, sondern taucht zudem in eine phantastische Welt ein, die einem seine Umgebung vollkommen vergessen lässt. Ein Buch, das ich jedem Fantasy-Begeisterten uneingeschränkt empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Super Roman, auch bald unsere Realität
von einer Kundin/einem Kunden aus Erkner am 18.02.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Habe dieses Buch schon zum 3. mal gelesen. Es fesselt immer wieder, kann ich nur empfehlen. Man taucht in einer Welt ab, die bald auch unsere Zukunft sein wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nach kurzer Skepsis durchaus begeistert! Durchhalten!
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 15.11.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Kurzum: Ich war schon beim kauf etwas skeptisch ob des unbekannten Autors und dem unbekannten Verlag. Griff dann aber doch zu und bereue es nicht. Der Protagonist, ein irdischer Physiker findet sich auf einem Raumschiff wieder, und befindet sich in einer fremdbestimmten Situation wieder. Ein prinzipientreuer Mensch ist dieser Jake,... Kurzum: Ich war schon beim kauf etwas skeptisch ob des unbekannten Autors und dem unbekannten Verlag. Griff dann aber doch zu und bereue es nicht. Der Protagonist, ein irdischer Physiker findet sich auf einem Raumschiff wieder, und befindet sich in einer fremdbestimmten Situation wieder. Ein prinzipientreuer Mensch ist dieser Jake, sodass er sich wo er kann bockig gegen die vorgegebenen Grenzen anrennt. Dies ist vielleicht fast der schwächste Teil des Buchs, da die Art und weise, wie Jake sich wiederholt Probleme einbrockt, fast schon überzeichnet ist. Spätestens als Jake dann auf dem Planeten angekommen ist, nimmt das Buch dann aber Fahrt und Qualität auf. Die Beschreibung der Welt, der Akteure ist überaus stimmig gelungen. ab dem zweiten drittel spätestens hatte mich das buch dann wirklich gepackt. Was als "einfache" Alienentführungs-Story begann entwickelte sich zum unvorhersehbaren Science-Fiction-Thriller.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende, phantastische Welten
von einer Kundin/einem Kunden aus Peißenberg am 27.10.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Endlich mal ein Sience Ficition Buch, das nicht ausschließlich aus Stereotypen besteht. Das Buch zieht einen in seinen Bann, die Welten, die Aldan erschafft sind so phantastisch und doch so real, dass man gar nicht glauben kann, dass es sich nur um Fiktion handelt. Spannend ist die Geschichte noch... Endlich mal ein Sience Ficition Buch, das nicht ausschließlich aus Stereotypen besteht. Das Buch zieht einen in seinen Bann, die Welten, die Aldan erschafft sind so phantastisch und doch so real, dass man gar nicht glauben kann, dass es sich nur um Fiktion handelt. Spannend ist die Geschichte noch dazu, überraschende Wendungen halten einen konsequent bei der Stange. Ich konnte es kaum noch aus der Hand legen und bin in der Geschichte versunken. So soll es sein. Und über 700 Seiten Lesevergnügen, ein prima Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
guter SF Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesbaden am 15.06.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Mir hat die Idee, die Personen und die Geschichte gefallen. Sehr spannend geschrieben. Beim lesen wurde es mir nicht langweilig! Ich hatte Mühe das Buch zur Seite zur legen. Wer SF mag, wird gut bedient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Großartige Geschichte, fesselnd von der ersten Seite an!
von einer Kundin/einem Kunden aus Delbrück am 26.03.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Whow! Mein Fazit mal zu allererst vorne weg: SQUIDS ist eine großartige, spannende Geschichte für alle SciFi- und Fantasy-Fans, die mich von der ersten bis zur letzte Seite gefesselt hat! Zu Beginn einer Leserunde auf lovelybooks.de hat Leo Aldan geschrieben: " Ich hatte beim Schreiben eine breite Leserschaft vor Augen,... Whow! Mein Fazit mal zu allererst vorne weg: SQUIDS ist eine großartige, spannende Geschichte für alle SciFi- und Fantasy-Fans, die mich von der ersten bis zur letzte Seite gefesselt hat! Zu Beginn einer Leserunde auf lovelybooks.de hat Leo Aldan geschrieben: " Ich hatte beim Schreiben eine breite Leserschaft vor Augen, einerseits solche, die Probleme erkennen und sich mit ihnen auseinandersetzten, andererseits die, die einfach eine phantastische Abenteuergeschichte genießen wollen..." Ich glaube genau das ist ihm mit SQUIDS gelungen, ein faszinierendes Fantasy-Weltraum-Abenteuer, das uns in eine völlig fremde, und doch irgendwie vertraute Welt entführt. Der Autor schafft es, den Spannungsbogen auf über 770 flüssig geschriebenen Seiten durchgehend hoch zu halten. Durch den ständigen Wechsel zwischen den großartigen, zum Teil überraschenden Figuren und den zahlreichen Schauplätzen kommt nie Langeweile auf - und darin verpackt, ganz ohne aufdringlich zu sein, eine Botschaft zu Toleranz und Akzeptanz fremder Kulturen, die durchaus eine gewisse Nachdenklichkeit hinterlässt. Zum eigentlichen Inhalt der Geschichte will ich gar nicht mehr sagen, die sollte jeder Leser für sich selbst entdecken. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass die Story stellenweise doch etwas sehr in ein wissenschaftliches Geplänkel abdriftet, besonders zum Ende hin war es mir eindeutig zu viel Wissenschafts-Weltraum-Showdown (aber vielleicht empfinden ja Leser mit ein wenig mehr astro-physischem Grundwissen gerade diese Stellen ganz anders?). Die während der Leserunde von anderen Lesern vorgebrachte Kritik, das Buch sei mit fast 800 Seiten zu umfangreich, kann ich persönlich gar nicht teilen - im Gegenteil, endlich mal wieder eine Geschichte die nicht in zwei, drei oder mehr Teile zerpflückt wird, und die ich in einem Rutsch zu Ende lesen kann, ohne erst monatelang auf eine Fortsetzung warten zu müssen! Ein fesselndes Abenteuer, eine alles überschattende Katastrophe, völlig überraschende Lebewesen, Freundschaft, Vorurteile, reichlich astro-physische Wissenschaft, Liebe und eine gute Portion Humor - das sind die Zutaten für eine gelungene Story, die in ihrem allerletzten Satz noch einmal eine wunderbare Pointe setzt! Uneingeschränkte fünf Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
klasse
von einer Kundin/einem Kunden aus Rövershagen am 30.09.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Mein Fazit: Vor geraumer Zeit schrieb mich der Autor Leo Aldan an und fragte ob ich auch SF lesen würde. Klar, mach ich, bin doch ein Trekki und aufgewachsen mit Han Solo ?. Damit hatte ich auch schon eine neue Möglichkeit, ein neues Buch lesen zu dürfen. Ich... Mein Fazit: Vor geraumer Zeit schrieb mich der Autor Leo Aldan an und fragte ob ich auch SF lesen würde. Klar, mach ich, bin doch ein Trekki und aufgewachsen mit Han Solo ?. Damit hatte ich auch schon eine neue Möglichkeit, ein neues Buch lesen zu dürfen. Ich habe mich also auf das futuristische Abenteuer des Jake Forrester eingelassen und zu lesen begonnen. Und nun versuche ich meine Eindrücke darüber für euch in Worte zu fassen. Das ist nicht einfach, denn mir fehlt einfach „das“ Wort um es richtig zu sagen. Denn ich bin total überrascht und das auf eine so positive Art und Weise. Lange habe ich nicht mehr einen so flüssigen und leicht zu verstehenden SF gelesen. Denn die Thematik ist, denke ich, nicht so einfach in Worte zu fassen. Der Autor hat hier sogar komplizierteste technische Dinge so einfach erklärt, das sogar ich Techniknörd es verstehen konnte. Die Welt in die wir hier eintauchen dürfen ist einfach fantastisch. Denn wer hätte erwartet, dass dieses Mal nicht der typische Außerirdische die Menschheit geißelt. Vor meinem geistigen Auge sah ich Quallen und Tintenfische in Roboterähnlichen Rüstungen. Und wieder einmal wird dem Leser sehr deutlich vor Augen geführt, dass wir Menschen eben nicht die Überlebewesen sind, für die wir uns zu gerne halten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nervig.
von einer Kundin/einem Kunden aus Steinbach am 07.10.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

An sich war das Buch ganz am Anfang interessant. Aber der Doktor....... Ein absolut nerviger Charakter. Ständig legt er sich mit jedem an. Wird bei jedem Fluchtversuch aufgespürt, weil er nicht merkt das man weiß wo er sich befindet. Spätestens beim 2. mal hätte er das doch mal wenigstens... An sich war das Buch ganz am Anfang interessant. Aber der Doktor....... Ein absolut nerviger Charakter. Ständig legt er sich mit jedem an. Wird bei jedem Fluchtversuch aufgespürt, weil er nicht merkt das man weiß wo er sich befindet. Spätestens beim 2. mal hätte er das doch mal wenigstens in Betracht ziehen können. Und Tintenfische mit Terrarium..... Irgendwie kindisch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super
von einer Kundin/einem Kunden aus Bottrop am 13.08.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch hat mir sehr gefallen, abwechslungsreich. Die Handlung mal untypisch, da die ganze Galaxis in Gefahr ist. Toll auch die Parallelen der Menschen und der Squids. Auch hoch entwickelte Gesellschaften kämpfen mit den alten Bekannten Problemen. Gut gemachtes Buch

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
SQUIDS von Leo Aldan
von einer Kundin/einem Kunden aus Weimar am 13.10.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Die Idee für die Story ist gut, die Umsetzung weniger. Der Handlungsbogen ist vorhersehbar und naiv. Kein Vergleich zu renommierten SF - Autoren (Sorry).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Gut, mit Schwächen
von einer Kundin/einem Kunden aus Königswinter am 13.10.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Gut und flüssig geschrieben, allerdings mit erheblichen Logikfehlern. Wenn Aliens so einen hohen Technikstand haben benötigen sie keine Sklavenrasse. Diese Rasse sollte sich auch besser schon mit Gentechnik auskennen, dann bräuchten sie keine zwei Menschen in einem Interstellaren Raumschiff entführen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1