Thalia.de

Stabat Mater

Roman. Ausgezeichnet mit dem Premio Strega 2009

(1)
Tiziano Scarpa nimmt in seinem mit dem Premio Strega 2009 ausgezeichneten Roman, den Leser mit in das Venedig des 18. Jahrhunderts. In einem Waisenhaus wächst Cecilia heran. Das Mädchen ist begabt und spielt Violine im Orchester von Antonio Vivaldi. Sie kann sogar das Zwitschern einer Schwalbe nachahmen. Doch wer sie selber ist, weiß sie nicht. Ein Roman wie ein Musikstück, mit elegischen und furiosen Variationen und einem überraschenden Finale.
Portrait
Tiziano Scarpa wurde 1963 in Venedig geboren und lebt heute als freier Autor und Journalist in Mailand und Venedig. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen, unter anderem ins Englische, Französische, Spanische und Chinesische, übersetzt.
Olaf M. Roth, geboren 1965, studierte Romanistik und Germanistik. Er übersetzt aus dem Französischen, Italienischen und Englischen, außerdem arbeitet er als Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Theater Kiel. Zu den von ihm übersetzten Autoren gehören u.a. Bernard-Henri Lévy, Tiziano Scarpa, Jim Dodge, Samuel Benchetrit, Michel Bussi.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 12.08.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-18751-5
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 127/191/13 mm
Gewicht 131
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26326987
    Am Anfang war die Nacht Musik
    von Alissa Walser
    (5)
    Buch
    9,99
  • 26214036
    Eine Frau flieht vor einer Nachricht
    von David Grossman
    (2)
    Buch
    10,99
  • 21265979
    La Storia
    von Elsa Morante
    Buch
    14,99
  • 4534689
    Hundert Jahre Einsamkeit
    von Gabriel García Márquez
    (4)
    Buch
    9,95
  • 14588763
    Fermer
    von Hanns-Josef Ortheil
    Buch
    9,99
  • 33790723
    Die Elenden von Lódz
    von Steve Sem-Sandberg
    (1)
    Buch
    12,99
  • 11365251
    Tricks
    von Alice Munro
    Buch
    21,99
  • 28846133
    Wo fahren wir hin, Papa?
    von Jean-Louis Fournier
    (3)
    Buch
    7,90
  • 40952852
    Die Rosenfrauen
    von Cristina Caboni
    (3)
    Buch
    9,99
  • 17673174
    Schnee in den Ardennen
    von Jürgen Becker
    Buch
    8,00
  • 2913619
    Der Strand
    von Alex Garland
    (6)
    Buch
    9,99
  • 42221899
    Für Isabel
    von Antonio Tabucchi
    Buch
    9,90
  • 17449995
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (58)
    Buch
    9,99
  • 2915829
    Geh, wohin dein Herz dich trägt
    von Susanna Tamaro
    (10)
    Buch
    10,00
  • 26213998
    Ich verfluche den Fluss der Zeit
    von Per Petterson
    (1)
    Buch
    9,99
  • 28846617
    Dein Name
    von Navid Kermani
    (1)
    Buch
    34,90
  • 26853330
    Die Brandungswelle
    von Claudie Gallay
    (1)
    Buch
    10,99
  • 16377915
    Die Mittagsfrau
    von Julia Franck
    (10)
    Buch
    9,95
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (53)
    Buch
    22,00
  • 45411110
    Die Geschichte eines neuen Namens / Neapolitanische Saga Bd.2
    von Elena Ferrante
    Buch
    25,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Cimento di madre et di buio....
von einer Kundin/einem Kunden aus Olten am 13.03.2014

......."Wettstreit zwischen Mutter und Dunkel" ist der Titel von Vivaldis Stabat Mater, der als solcher auch ganz gut zu Cecilia's Leben passt. Grade erst geboren wurde sie auf den Stufen des Klosters "Ospedale della Pietà" abgelegt. Und zunehmend drängen sich ihr Fragen nach ihrer Herkunft auf, sie schreibt Briefe an... ......."Wettstreit zwischen Mutter und Dunkel" ist der Titel von Vivaldis Stabat Mater, der als solcher auch ganz gut zu Cecilia's Leben passt. Grade erst geboren wurde sie auf den Stufen des Klosters "Ospedale della Pietà" abgelegt. Und zunehmend drängen sich ihr Fragen nach ihrer Herkunft auf, sie schreibt Briefe an ihre Mutter, Briefe, die nie ankommen werden weil die Adressatin unbekannt ist. Die Hälfte eines entzwei gerissenes Papiers, Bildnis einer Windrose, ist einzige mögliche Spur Aufschluss zu erhalten. Cäcilia spielt im Orchester des Waisenhauses Violine und spielt sie meisterhaft, besser als alle anderen. Vom Einkommen aus den Konzerten, zu Feierlichkeiten der Notablen bestellt, lebt das Waisenhaus und manchmal findet sich so ein solider Ehemann. Mit den Werken des neuen Konzertmeister, Don Antonio, ein eigentlich hässlicher Priester mit stuppigem kupferrotem Haar und einer grossen Nase, wirbelt ein stürmischer Wind das Orchester auf und weckt Sehnsüchte die nicht nur sein Publikum begeistern, bewegen, anrühren und er ist es, der Cäcilia's Begabung erkennt, sie berühmt machen möchte. Aber sie entflieht den Mauern des klösterlichen Waisenhauses. Verkleidet als Mann lässt sie sich auf einem Schiff anheuern das auf die griechischen Inseln zusegelt und dem wirklichen Leben Cäcilia's entgegen, so will sie es glauben. Wer kennt Vivaldis "vier Jahreszeiten" nicht... da wäre noch viel mehr anzuhören. Die Realität - geboren aus des Autors Fiktion aber auch aus Dokumentation jener Realität - des Waisenhauses in Venedig in den 60iger Jahren des 19ten Jahrhunderts und die darin verwobene Lebensgeschichte der Anna Maria dal Violin, Vivaldi's berühmteste Schülerin, lassen Menschen und Situationen vor des Lesers geistigem Auge erstehen. Sozusagen in einem Furioso findet die Erzählung ihr Ende, mit dem Aus- und Aufbruch zu neuen "Lebens"Ufern Cäcilens. Diesen Roman muss man lesen, daran, so jedenfalls meine ich, führt kein Weg vorbei.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Musik zum Lesen
von Edith Kölzer aus Bielefeld am 31.08.2009
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Cecilia, 16 Jahre, kennt nichts anderes als das Waisenhaus Ospedale della Pietà, in dem sie aufgewachsen ist. Von Venedig, der Stadt, in der sie lebt, hat sie kaum etwas gesehen. Sie fühlt sich als Gefangene des Waisenhauses. Ihre Gedanken vertraut sie nachts in Tagebuch ähnlichen Briefen ihrer Mutter an,... Cecilia, 16 Jahre, kennt nichts anderes als das Waisenhaus Ospedale della Pietà, in dem sie aufgewachsen ist. Von Venedig, der Stadt, in der sie lebt, hat sie kaum etwas gesehen. Sie fühlt sich als Gefangene des Waisenhauses. Ihre Gedanken vertraut sie nachts in Tagebuch ähnlichen Briefen ihrer Mutter an, die sie nie gekannt hat. Deshalb sind sie anklagend, vorwurfsvoll, aber zugleich auch voller Sehnsucht und vieler unbeantworteter Fragen, jedoch ohne Erwartungen. So düster, wie ihre Stimmung ist, liest sich auch der erste Teil des Buches. Alle Mädchen im Waisenhaus erhalten eine musikalische Ausbildung, und Cecilia ist die Begabteste. Don Giulio, der alte Lehrer, dessen Kompositionen schon lange keinen rechten Schwung mehr haben, wird durch Don Antonio Vivaldi abgelöst, der den Instrumenten Töne und Melodien entlocken lässt, die Cecilia verändern. Zum ersten Mal lässt sie ihren Emotionen freien Lauf, sie stellt sich ihren Ängsten. Ihr Geigenspiel wird immer besser, so dass es kommt wie es kommen muss: sie konkurriert mit ihrem Lehrmeister. Ich will aber nicht zu viel verraten. Tiziano Scarpas riesiges Repertoire in seiner Ausdrucksweise hat mich immer wieder erstaunt und begeistert. Er versteht es wunderbar, Musik in Worten auszudrücken. Wenn er „Die vier Jahreszeiten“ beschreibt, möchte man sich die Komposition Vivaldis sofort auflegen und mit dem Buch in der Hand der Musik lauschen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0

Wird oft zusammen gekauft

Stabat Mater

Stabat Mater

von Tiziano Scarpa

(1)
Buch
9,99
+
=
Die Tage des Zweifels / Commissario Montalbano Bd.14

Die Tage des Zweifels / Commissario Montalbano Bd.14

von Andrea Camilleri

Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen