Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Steirernacht

Sandra Mohrs sechster Fall

(9)
Mitten in der Nacht werden die LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann ins oststeirische Pöllau gerufen. Ein Ehepaar und dessen elfjähriger Sohn wurden in ihrem Haus erschossen aufgefunden. Was zunächst nach erweitertem Suizid aussieht, entpuppt sich schon bald als rätselhafter Mordfall, in dem die einzige hinterbliebene 13-jährige Tochter zur wichtigen Tatzeugin wird. Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht, den Täter zu fassen. Auch ihr Privatleben droht Sandra Mohr an ihre Grenzen zu bringen …
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Erscheinungsdatum 01.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783839251089
Verlag Gmeiner Verlag
Verkaufsrang 22.304
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 19692977
    Im Land der weißen Wolke
    von Sarah Lark
    (53)
    eBook
    7,49
  • 32884594
    Später Frost
    von Kerstin Signe Danielsson
    (47)
    eBook
    9,99
  • 41596541
    Steirerland
    von Claudia Rossbacher
    (10)
    eBook
    9,99
  • 50706096
    Steirerpakt
    von Claudia Rossbacher
    eBook
    11,99
  • 36508379
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (107)
    eBook
    9,99
  • 44401852
    Mord in Schönbrunn
    von Beate Maxian
    eBook
    7,99
  • 45060650
    Jeremias Voss und die Tote vom Fischmarkt - Der erste Fall
    von Ole Hansen
    (17)
    eBook
    5,99
  • 43335582
    Winterglück
    von Debbie Macomber
    (10)
    eBook
    8,99
  • 27629312
    Steirerblut
    von Claudia Rossbacher
    eBook
    8,99
  • 33653421
    Schwarze Piste
    von Andreas Föhr
    (7)
    eBook
    9,99
  • 35379364
    Die Burg der Könige
    von Oliver Pötzsch
    (33)
    eBook
    9,99
  • 32642208
    Agent 21 - Im Zeichen des Todes
    von Chris Ryan
    eBook
    6,99
  • 43801906
    Totentanz im Stephansdom
    von Edith Kneifl
    eBook
    9,99
  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (258)
    eBook
    9,99
  • 45310396
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (213)
    eBook
    16,99
  • 28745748
    Wasser für die Elefanten
    von Sara Gruen
    (75)
    eBook
    8,99
  • 32737068
    Weihnachtsengel küsst man nicht
    von Sophie Andresky
    eBook
    6,99
  • 44109048
    Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs
    von Pierre Martin
    (7)
    eBook
    6,99
  • 45824545
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (15)
    eBook
    13,99
  • 47511913
    Madame le Commissaire und das geheimnisvolle Bild
    von Pierre Martin
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

Steirernacht
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Erlach am 17.01.2017

Spannend wie alle Steirerbücher von Claudia Rossbacher.Immer wieder ein Erlebnis.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Packend von der ersten bis zur letzten Seite!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 01.07.2016
Bewertetes Format: Taschenbuch

Ich hätte es nicht für möglich gehalten - mit ihrem jüngsten Steirerkrimi ist Claudia Rossbacher aus meiner Sicht eine neuerliche Steigerung ihres schriftstellerischen Megatalents gelungen! Ein überaus spannender Mordfall, begleitet von prickelnden, fantastisch beschriebenen Geschehnissen aus dem Privatleben der Ermittlerin Sandra Mohr ... Gekonnt eingesetzte Überraschungsmomente, Spannung bis zum... Ich hätte es nicht für möglich gehalten - mit ihrem jüngsten Steirerkrimi ist Claudia Rossbacher aus meiner Sicht eine neuerliche Steigerung ihres schriftstellerischen Megatalents gelungen! Ein überaus spannender Mordfall, begleitet von prickelnden, fantastisch beschriebenen Geschehnissen aus dem Privatleben der Ermittlerin Sandra Mohr ... Gekonnt eingesetzte Überraschungsmomente, Spannung bis zum Bersten - einfach ein grossartiger Roman!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Sehr zu empfehlen...
von Mundolibris aus Frankfurt am Main am 25.08.2016
Bewertetes Format: Taschenbuch

Steirernacht ist der sechste Band der Reihe um die Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann. Wie schon in den vorherigen beiden Teilen, die ich gelesen habe, wurde ich hier aufs Beste unterhalten. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite hat die Autorin wieder einen Fall inszeniert mit dessen Ende... Steirernacht ist der sechste Band der Reihe um die Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann. Wie schon in den vorherigen beiden Teilen, die ich gelesen habe, wurde ich hier aufs Beste unterhalten. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite hat die Autorin wieder einen Fall inszeniert mit dessen Ende man so nicht rechnen kann. Die Figuren sind wie üblich fein gezeichnet und wirken durchweg sehr echt und glaubhaft. Für mich immer wieder ein Highlight sind für mich auch als Nichtösterreicher, die Dialoge die viele Mundartliche Ausdrücke beinhalten. Diese werden aber gut erklärt im Glossar welches hinten auf den letzten Seiten des Buches eingefügt ist. Dank des sehr schönen Schreibstils der Autorin ist man sehr schnell in der Story drin und ist zugleich auch gefesselt von der Story. Sehr schön fand ich es auch dass wieder etwas mehr von Sandra Mohrs Privatleben beschrieben wurde, welches ich, man möge mir verzeihen, durchaus etwas witzig fand. Die Story lässt es nicht zu dass man als Leser den oder die Täter frühzeitig herausfindet. Jedes Mal wenn ich dachte ich hätte ihn, gab es eine Wendung die mich dann den erdachten TäterIn wieder vergessen ließ. Das gefällt mir, so muss ein moderner Krimi geschrieben sein. Ich für meinen Teil werde mir auch noch die mir fehlenden Teile dieser Reihe besorgen und diese auch noch lesen, denn Sandra Mohr und Sascha Bergmann haben als Ermittlerduo wirklich echtes Kultpotential. Von mir gibt es für dieses Buch die volle Punktzahl von 5 von 5 Sternen sowie eine Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Familientragödie
von leseratte1310 am 01.08.2016
Bewertetes Format: Taschenbuch

Die LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann werden mitten in der Nacht zu einem Fall gerufen, der es wirklich in sich hat. Das Ehepaar Faschingbauer und der 11jähriger Sohn Severin wurden in ihrem Haus erschossen. Die 13jährige Tochter Johanna konnte zu ihrem Onkel fliehen, nachdem sie sich eine Weile... Die LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann werden mitten in der Nacht zu einem Fall gerufen, der es wirklich in sich hat. Das Ehepaar Faschingbauer und der 11jähriger Sohn Severin wurden in ihrem Haus erschossen. Die 13jährige Tochter Johanna konnte zu ihrem Onkel fliehen, nachdem sie sich eine Weile versteckt hatte. Schon am Anfang der Ermittlungen zeigt sich, dass das Umfeld der Familie für einige Überraschungen gut ist. Obwohl dies bereits der sechste Band um das Ermittlerduo Mohr und Bergmann ist, kann man sehr gut jedes Buch auch alleine lesen. Der Schreibstil lässt sich sehr angenehm und flüssig lesen. Der Fall stellt große Herausforderungen an die Ermittler und Sandra Mohr lässt sich emotional viel zu sehr in die Geschichte einbinden. Bergmann ist nicht gerade ein umgänglicher Typ und er geht Sandra mit seinen dummen Sprüchen auch oft auf die Nerven. Aber als Ermittlerteam sind sie professionell und ergänzen sich gut. In diesem Band hat Sandra auch noch Beziehungsprobleme. Ihr Paul ist merkwürdig zurückhaltend. Sie ergreift außergewöhnliche Methoden, um der Beziehung mehr Pep zu verleihen und erlebt damit eine Überraschung. Die Geschichte ist von Anfang an spannend und bleibt es bis zum Schluss und auch die Handlung ist gut durchdacht. Ein spannender und unterhaltsamer Krimi mit Lokalkolorit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Steirernacht
von dorli am 28.07.2016
Bewertetes Format: Taschenbuch

Pöllau. Ein grausamer, kaltblütiger Mord erschüttert die oststeirische Gemeinde: Das Ehepaar Faschingbauer und ihr 11-jähriger Sohn Severin werden in ihrem Haus erschossen. Nur die 13-jährige Tochter Johanna kann sich in einer Truhe verstecken und überlebt den Anschlag. Sandra Mohr und Sascha Bergmann nehmen bei ihren Ermittlungen das Umfeld der... Pöllau. Ein grausamer, kaltblütiger Mord erschüttert die oststeirische Gemeinde: Das Ehepaar Faschingbauer und ihr 11-jähriger Sohn Severin werden in ihrem Haus erschossen. Nur die 13-jährige Tochter Johanna kann sich in einer Truhe verstecken und überlebt den Anschlag. Sandra Mohr und Sascha Bergmann nehmen bei ihren Ermittlungen das Umfeld der Ermordeten genauer unter die Lupe und stellen schnell fest, dass das Familienleben der Faschingbauers alles andere als einfach war… „Steirernacht“ ist bereits der sechste Fall für das Ermittlerduo des LKA Graz, der Krimi ist aber auch ohne Kenntnis der vorherigen Bände bestens verständlich. Auch mit „Steirernacht“ hat mich Claudia Rossbacher wieder rundum begeistert. Die Geschichte wird flüssig und spannend erzählt und der Handlungsverlauf ist gut durchdacht und ausgefeilt. Der Fall selbst ist nicht nur knifflig und mit einigen Wendungen gespickt, die Ermittlungen fordern Sandra diesmal ganz besonders auf emotionaler Ebene. Während Sascha sich so unausstehlich gibt wie eh und je und keine Gelegenheit ungenutzt lässt, seine Mitmenschen mit provokanten Sprüchen zu malträtieren, möchte Sandra frischen Wind in ihre Beziehung mit Paul bringen. Um ihrem Sexleben neuen Schwung verleihen, greift sie zu einer außergewöhnlichen Maßnahme – ein Wochenende voller neuer Erfahrungen endet dann aber ganz anders, als Sandra es erwartet hat. Der locker eingeflochtene steirische Dialekt gibt auch diesem Krimi wieder einen wunderbaren regionalen Touch. „Steirernacht“ ist ein angenehm zügig zu lesender Krimi, der mir ein paar spannende Lesestunden beschert hat. Die fesselnde Handlung lädt zum Miträtseln ein und lässt zu keiner Zeit Langeweile aufkommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nichts ist, wie es scheint - eine neue Herausforderung für Mohr und Bergmann
von Gertie Gold aus Wien am 15.07.2016
Bewertetes Format: Taschenbuch

Der nunmehr sechste Fall für das Ermittlerduo Sandra Mohr und Sascha Bergmann führt sie in das steirische Pöllau. Was auf den ersten Blick wie ein erweiterter Selbstmord aussieht, entwickelt sich zu einem überaus spannenden Kriminalfall, der allen Beteiligten einiges abverlangt. Walter, Gudrun und Severin Faschingbauer werden erschossen aufgefunden. Lediglich die... Der nunmehr sechste Fall für das Ermittlerduo Sandra Mohr und Sascha Bergmann führt sie in das steirische Pöllau. Was auf den ersten Blick wie ein erweiterter Selbstmord aussieht, entwickelt sich zu einem überaus spannenden Kriminalfall, der allen Beteiligten einiges abverlangt. Walter, Gudrun und Severin Faschingbauer werden erschossen aufgefunden. Lediglich die 13-jährige Tochter Johanna kann sich verstecken und trotz Trauma erstaunlich präzise Angaben machen. Erst nach und nach enthüllen sich die Geheimnisse der Familie, in der nicht alles so ist, wie es scheint. Die Auflösung ist für mich nicht ganz unerwartet gekommen, doch spannend inszeniert. Allerdings habe ich den vagen Verdacht, dass im letzten Drittel des Buches auf Geheiß des Verlages ein wenig gekürzt werden musste. Für mich ist der vorliegende Fall, der erste dieser Reihe, die durch die beiden ungleichen Ermittler besticht. Zum einen habe wir Sandra, eine toughe junge Frau, die eine schwierige Kindheit in der dörflichen Steiermark hinter sich gelassen hat, und zum anderen Sascha Bergmann, den Wiener, dessen Ehe vor einiger Zeit zu Bruch gegangen ist. Sascha hat stets einen durchaus auch derben Witz auf der Lippe. Diese Art Humor behagt Sandra gar nicht. Dramaturgisch werden diese Wortgefechte geschickt eingesetzt, sodass die Leser sich ein Grinsen oftmals nicht verbeißen können. Sandra hat in diesem Band auch Turbulenzen in ihrem Privatleben zu bestehen, die sie bestimmt schaffen wird – ein siebter Krimi scheint in Sicht. Mir hat diese Art Krimi, in Österreich laufen sie unter dem Sub-Genre „Landkrimi“ gut gefallen. Alle Protagonisten, ob Gute oder Böse sind authentisch angelegt und sind überzeugend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Familientragödie in der Steiermark
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 13.07.2016
Bewertetes Format: Taschenbuch

Die beiden LKA Ermittler Sandra und Sascha werden mitten in der Nacht zu ihrem neuen Fall gerufen. Und dieser hat es in sich! Wer hat das Ehepaar und den 11-jährigen Sohn erschossen? Und warum hat die 13-jährige Tochter diesen Überfall heil überstanden? Zunächst sieht alles nach einem erweiterten Suizid... Die beiden LKA Ermittler Sandra und Sascha werden mitten in der Nacht zu ihrem neuen Fall gerufen. Und dieser hat es in sich! Wer hat das Ehepaar und den 11-jährigen Sohn erschossen? Und warum hat die 13-jährige Tochter diesen Überfall heil überstanden? Zunächst sieht alles nach einem erweiterten Suizid aus, da die Familie Schulden hatte. Doch nach den ersten Ermittlungen, kommt ein Selbstmord nicht mehr in Frage, es war Mord! Nach und nach kommt das ganze Familienleben ans Tageslicht. Die Mutter der Familie war alles anderes als beliebt und war wohl ihrem Gatten nicht immer treu. Auch Kindesmisshandlung steht auf einmal im Raum. Während sich Sandra immer mehr um die überlebende Tochter Johanna kümmert, gerät nicht nur ihr Privatleben etwas aus den Fugen. Irgendwie läuft es mit ihrem Freund Paul so gar nicht mehr und Sandra würde gerne etwas Schwung in die Beziehung bringen. Auch der 3-Fach Mord wird immer mysteriöser. Und das Thema Sex spielt a im Fall auf einmal eine große Rolle. Die so unschuldig wirkende Johanna hat Sex Videos fürs Internet gedreht und dabei ordentlich Geld verdient. Und auf einmal gibt es noch einen Mord. Jetzt muss alles schnell gehen und am Ende kommt bei diesem Buch wirklich alles anders als gedacht. Bei mir war es das erste Buch der Autorin Claudia Rossbacher und ich war begeistert. Zum einen hat die Geschichte ein überraschendes und auch schockierendes Ende, da muss ich auch erst mal schlucken und ich lese viel Krimis. Das bekommt von mir schon mal einen Pluspunkt! Und auch die beiden Hauptcharaktere Sandra und Sascha sind mir einfach nur sympathisch. Ich finde es auch einfach genial, dass vor allem Sandra als Polizistin auch mal ein Privatleben hat. Ich freue mich schon auf die weiteren Teile!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Familientragödie im Oststeirischen Pöllau.
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: Taschenbuch

Im sechsten Band von Claudia Rossbacher geht es sehr spannend bei Sandra Mohr und dem Chefinspektor Bergmann weiter. Auch in Sandras Privatleben geht es "heiß" zur Sache. Ein toller Regionalkrimi, der auch die steirische Mundart wieder etwas näher bringt. Von mir gibt es auch für "Steirernacht" fünf Sterne. Ich... Im sechsten Band von Claudia Rossbacher geht es sehr spannend bei Sandra Mohr und dem Chefinspektor Bergmann weiter. Auch in Sandras Privatleben geht es "heiß" zur Sache. Ein toller Regionalkrimi, der auch die steirische Mundart wieder etwas näher bringt. Von mir gibt es auch für "Steirernacht" fünf Sterne. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr zur Seite legen. Ein weiterer Regionalkrimi von der österreichischen Bestsellerautorin mit Spannung bis zum Schluss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grausamer Mord in der Steiermark
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 29.07.2016
Bewertetes Format: Taschenbuch

Die LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann werden zu einem Familiendrama hinzugerufen: Es sieht nach einem erweiterten Suizid aus, ein Ehepaar und dessen elfjähriger Sohn wurden erschossen. Nur die 13jährige Tochter Johanna konnte zu ihrem Onkel entkommen. Doch schnell stellt sich heraus, dass es sich um Mord handelt. Wer... Die LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann werden zu einem Familiendrama hinzugerufen: Es sieht nach einem erweiterten Suizid aus, ein Ehepaar und dessen elfjähriger Sohn wurden erschossen. Nur die 13jährige Tochter Johanna konnte zu ihrem Onkel entkommen. Doch schnell stellt sich heraus, dass es sich um Mord handelt. Wer also ist der Mörder? Was ist der Hintergrund zu dieser Tat? Die Autorin entführt den Leser sofort in das Geschehen, wobei auch das Geplänkel der beiden Ermittler nicht zu kurz kommt. Immer neue Wendungen und Tatverdächtige, fehlende Alibis oder neue Erkenntnisse steigern die Spannung immer weiter und schicken den Leser gerne mal auf eine falsche Fährte. Auch wenn während der Erzählung der richtige Verdacht aufkommt, ist die Auflösung doch verblüffend, ich musste erstmal daran schlucken. Durch die Orte der Handlung, durch lokale Köstlichkeiten aus der Küche wie auch durch die steirische Mundart, die immer wieder in die Erzählung eingestreut wird, kommt der Lokalkolorit gut zur Geltung. Wer die Begriffe nicht versteht, kann zum Ende des Buches blättern und findet dort ein hilfreiches Glossar. Der Sprachstil liest sich gut, so dass man das Buch kaum aus der Hand legen mag. Das Cover reiht sich in die bisherigen Ausgaben gut ein, der Wiedererkennungswert ist sehr hoch. Für mich war dies das erste Buch der Autorin, und es lässt sich auch gut einzeln lesen. Um die Entwicklung im Privatleben der Ermittler nachvollziehen zu können, ist es aber sicher sinnvoll, die einzelnen Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Mich hat dieses Buch so begeistert, dass ich mehr wissen wollte, und so habe ich sofort mit dem ersten Band dieser Reihe begonnen. Bevor der siebte Band erscheint, will ich mich auch durch die restlichen Bücher gelesen haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Steirernacht

Steirernacht

von Claudia Rossbacher

(9)
eBook
8,99
+
=
Steirerherz

Steirerherz

von Claudia Rossbacher

(8)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen