Thalia.de

Stella Menzel und der goldene Faden

(11)
Stella liebt ihre Decke aus blauem Seidensatin, die sie von ihrer Ururgroßmutter geerbt hat – eine Decke, übersät mit Sternen und Schneeflocken aus Silberbrokat und mit einem goldenen Faden eingefasst. Auf jeden, der ihn besitzt, übt dieser Stoff eine magische Wirkung aus – denn seine Falten bergen die Kraft, die Geschichten seiner Besitzerinnen einzufangen: wundersame Geschichten vom alten Russland, vom Berlin der 20er Jahre, von der Flucht der jüdischen Familie nach New York und einem Neuanfang in Berlin. Dieses Erbstück begleitet Stella von der Wiege bis zum ersten Kuss. Und während der Stoff sich im Laufe der Zeit verwandelt und immer kleiner wird, wird auch Stella schließlich ein Teil seiner Geschichte.
Das neue Buch der Jugendliteraturpreisträgerin über Mütter und Töchter, über unsere Wurzeln – und über den goldenen Faden, der alles miteinander verbindet. Zum Lesen und Vorlesen für Kinder ab 9 Jahre und die ganze Familie!
Rezension
All ihren Büchern gemeinsam sind der unverkennbare Humor (...), die Authentizität ihrer Charaktere und die atmosphärische Stimmigkeit ihrer Settings. Eselsohr
Portrait
Holly-Jane Rahlens kam nach dem Studium der Literaturwissenschaft und Theater Arts aus ihrer Heimatstadt New York nach Berlin. Mit Funkerzählungen, Hörspielen und Solo-Bühnenshows machte sie sich dort in den achtziger und neunziger Jahren einen Namen. Außerdem arbeitete sie als Journalistin, Radiomoderatorin und Regisseurin. Sie lebt heute mit Mann und Sohn in Berlin-Charlottenburg.
Brigitte Jakobeit, Jg. 1955, lebt in Hamburg und übersetzt seit 1990 englischsprachige Literatur, darunter die Autobiographien von Miles Davis und Milos Forman sowie Bücher von John Boyne, Paula Fox, Alistair MacLeod, Audrey Niffenegger und Jonathan Safran Foer.
Reinhard Michl wurde 1948 in Niederbayern geboren. Nach einer Schriftsetzerlehre studierte er in München an der Akademie der Bildenden Künste. Als Buchillustrator und Bilderbuchmaler hat er sich international einen Namen gemacht. Seine Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet, einige der von ihm illustrierten Bücher standen in der Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Altersempfehlung 9 - 11
Erscheinungsdatum 01.10.2013
Serie rororo Rotfuchs 21661
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-21661-9
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 218/125/17 mm
Gewicht 385
Abbildungen mit 15 4-farbigen Illustrationen
Auflage 1
Illustratoren Reinhard Michl
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42802420
    Ostwind 03. Aufbruch nach Ora
    von Kristina Magdalena Henn
    Buch
    12,99
  • 45217320
    Alles Käse! / Gregs Tagebuch Bd. 11
    von Jeff Kinney
    (1)
    Buch
    14,99
  • 44806760
    Ostwind 04 - Auf der Suche nach Morgen
    von Lea Schmidbauer
    Buch
    14,99
  • 44365649
    Die drei !!! Der Adventskalender (drei Ausrufezeichen)
    von Maja Vogel
    Buch
    10,99
  • 33834021
    Dietl, E: Olchis und die grüne Mumie (mit Sound)
    von Erhard Dietl
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,95
  • 45307338
    Mein Lotta-Leben. Süßer die Esel nie singen
    von Alice Pantermüller
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42218664
    Mia and me - Die Legende von Centopia
    von Isabella Mohn
    Buch
    25,00
  • 29163986
    Dietl, E: Olchis fliegen zum Mond (mit Sound)
    von Erhard Dietl
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,95
  • 45189874
    Voll verknallt! / Die Schule der magischen Tiere Bd.8
    von Margit Auer
    Buch
    9,99
  • 37927194
    Der dicke, fette Pfannkuchen
    (7)
    Buch
    1,80
  • 35338070
    Lotta feiert Weihnachten
    von Alice Pantermüller
    Buch
    2,99
  • 45291445
    Disney Violetta Tini - Ein Neubeginn für Violetta
    von Walt Disney
    Buch
    6,99
  • 33834029
    Dietl, E: Olchis und die Teufelshöhle (mit Sound)
    von Erhard Dietl
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,95
  • 44260933
    Frag doch mal ... die Maus! 2017 Abreißkalender
    Kalender
    8,99
  • 33834043
    Dietl, E: Olchis und der karierte Tigerhai (mit Sound)
    von Erhard Dietl
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,95
  • 46078231
    Kinderleichte Becherküche - Für die Backprofis von Morgen
    von Birgit Wenz
    Buch
    19,99
  • 35072775
    Kritzel dich schlau - Verrückte Tierwelt
    von Laura Palosuo
    SPECIAL
    1,99 bisher 9,95
  • 6052283
    Harry Potter und der Stein der Weisen / Harry Potter Bd.1
    von Joanne K. Rowling
    (34)
    Buch
    8,99
  • 46059027
    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das magische Handbuch
    von Joanne K. Rowling
    Buch
    6,99
  • 40010847
    Tiptoi® Meine schönsten Kinderlieder
    von Cee Neudert
    Buch
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
9
1
1
0
0

Alles ist miteinander verwoben
von geheimerEichkater aus Essen am 21.09.2014

Stella liebt ihre wunderschöne, mit goldenen Sternen und Schneeflocken bestickte Decke, die seit Generationen vererbt wird. Diese Decke wird eines Tages von zwei Schäferhunden beschädigt, und Stellas Großmutter näht dann daraus ein Kleid... Nicht das letzte Mal, daß aus dem noch verwertbaren Rest etwas Schönes "Neues" entsteht - und... Stella liebt ihre wunderschöne, mit goldenen Sternen und Schneeflocken bestickte Decke, die seit Generationen vererbt wird. Diese Decke wird eines Tages von zwei Schäferhunden beschädigt, und Stellas Großmutter näht dann daraus ein Kleid... Nicht das letzte Mal, daß aus dem noch verwertbaren Rest etwas Schönes "Neues" entsteht - und man erfährt immer mehr über über die Familiengeschichte, die Vergangenheit..., z.B. Flucht aus Rußland 1919, Neuanfang in Berlin in den 20er Jahren, die Flucht nach New York..... Und nun, in der Zeit, in der das Erbstück Stella begleitet und immer kleiner wird, wird auch Stella ein Teil der Geschichte dieser magischen Decke.... Besonders gut hat mir auch die Illustration gefallen: am Beginn steht eine Garnspule, von der sich ein goldener Faden abrollt, welcher sich über alle Seiten des Buches m Ende abrollt. Eine zauberhafte Geschichte über eine Familie, was sie zusammenhält und verbindet .... - hinreißend zu lesen und für die ganze Familie...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Stella Menzel und der goldene Faden
von Leselaus aus Wilhelmshaven am 19.05.2014

Das Buch ist ein Traum, ein Märchen. Ein goldener Faden wird zum Aufhänger für eine wunderschöne Geschichte. Stella hat als Kleinkind von ihrer Großmutter Josephine ein wundersames Geschenk bekommen: eine besondere Decke aus dunkelblauem Satin, bestickt mit Sternen und Schneeflocken. Zu dieser Decke gibt es eine Geschichte, die weit... Das Buch ist ein Traum, ein Märchen. Ein goldener Faden wird zum Aufhänger für eine wunderschöne Geschichte. Stella hat als Kleinkind von ihrer Großmutter Josephine ein wundersames Geschenk bekommen: eine besondere Decke aus dunkelblauem Satin, bestickt mit Sternen und Schneeflocken. Zu dieser Decke gibt es eine Geschichte, die weit in die Vergangenheit der Familie zurückreicht. Wie innig die Liebe zwischen Stella und ihrer Großmutter ist, spürt man, als Josephine Stella diese Geschichte erzählt. Angefangen hat es damit, dass Stellas Urururgroßmutter aus dem Stoff einen Vorhang für ihre Tochter genäht hat, als diese ihr Elternhaus verließ. Stella hört den Erzählungen gebannt zu, ganz im Gegensatz zu ihrer Mutter, die in diesem Stoff nur einen alten Lappen sieht. So möchte sie die Decke liebsten wegwerfen, nachdem sie von zwei Hunden zerfetzt wird. Stella jedoch ist glücklich, dass Josephine ihr aus den Resten ein Kleid näht. Aus dem Stoff entstehen im Laufe der Zeit immer andere Sachen und jedes Mal lauscht Stella der Geschichte, die die Großmutter ihr wieder erzählt. - Eine faszinierende liebevoll erzählte Geschichte zum Lächeln, zum Weinen, zum Nachdenken ... und mit einem wunderbaren Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Magie der Geschichte
von solveig am 18.10.2013

„Es war einmal …“ Wahrlich märchenhaft beginnt die Geschichte der kleinen Stella Alisa Menzel, die von ihrer Großmutter eine Decke aus magischem blauen Seidensatin geschenkt bekommt. Dieser Stoff und die in seinen Falten versteckten Erzählungen, die ihre Großmutter dort „entdeckt“, begleiten Stella bis ins Teenageralter. Wie sich... „Es war einmal …“ Wahrlich märchenhaft beginnt die Geschichte der kleinen Stella Alisa Menzel, die von ihrer Großmutter eine Decke aus magischem blauen Seidensatin geschenkt bekommt. Dieser Stoff und die in seinen Falten versteckten Erzählungen, die ihre Großmutter dort „entdeckt“, begleiten Stella bis ins Teenageralter. Wie sich Stoff und Geschichten im Laufe der Zeit verändern mag der Leser selbst herausfinden. Dieses wunderschön und liebevoll gestaltete Büchlein führt uns in einer klaren, für Kinder leicht verständlichen Sprache durch hundert Jahre europäische Geschichte. Dass die Hintergründe dabei nur angedeutet werden, ist sicher so gewollt: hier ist es den Eltern überlassen jeweils soviel zu erklären, wie es dem Alter des Kindes entspricht. Eine hübsche Idee: Rahmenhandlung und die Erzählungen der Großmutter sind farblich leicht voneinander abgesetzt. Text und Illustration bilden eine harmonische Einheit. Zu Anfang der Geschichte beginnt sich der goldene Faden von seiner Spule zu rollen und zieht sich als Leitthema durch sämtliche Kapitel bis zum Ende des Buches. Die einzelnen Abbildungen gestaltet Reinhard Michl als Erinnerungsfotos. Sogar an einen Familien-Stammbaum, der gerade für Kinder übersichtlich den Zusammenhang der einzelnen Familienmitglieder aufzeigt, ist gedacht worden. Und noch ein Kompliment zur „Anmerkung der Autorin“: Mit diesem kurzen Kapitel beantwortet Frau Rahlens viele Fragen, lässt aber genügend Raum für eigene Überlegungen. Hier rückt sie ihren kleinen und großen Lesern ein Stückchen näher. Ein gut durchdachtes und liebevoll gestaltetes Buch sowohl für kindliche als auch erwachsene Leser!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Familiengeschichte
von melange aus Bonn am 13.10.2013

Zum Inhalt: Ein goldener Faden und ein blauer Brokatstoff mit silbernen Sternen und Schneeflocken bilden das Gerüst und den Klebstoff für die Geschichte der Familie Stella Menzels, die im Russland der Oktoberrevolution beginnt und im Berlin der heutigen Zeit endet. Cover und Illustrationen: Blauer Stoff und der goldene und silberne... Zum Inhalt: Ein goldener Faden und ein blauer Brokatstoff mit silbernen Sternen und Schneeflocken bilden das Gerüst und den Klebstoff für die Geschichte der Familie Stella Menzels, die im Russland der Oktoberrevolution beginnt und im Berlin der heutigen Zeit endet. Cover und Illustrationen: Blauer Stoff und der goldene und silberne Faden ziehen sich vom Cover quer durch das ganze Buch und gemeinsam mit illustrierten Fotos bilden diese die Klammer um Stoff, Familiengeschichte und das aus diesen beiden Sachen resultierende Fotoalbum, welches Stella zum Schluss von ihrer Mutter geschenkt bekommt. Mein Eindruck: Holly-Jane Rahlens ist selber eine Wanderin zwischen den Welten und stellt die unterschiedlichen Lebensumstände ihrer Protagonisten kindgerecht, aber doch wahrhaftig dar. Dabei wird weder Tod durch Krankheit noch die Flucht vor den Nazis ausgespart, jedoch so abgebildet, dass keine schlaflosen Nächte folgen müssen. Diese Art der Erzählung ist ein großes Plus der Geschichte, - es wird zwar sehr oft kurz traurig (meistens dann, wenn wieder ein Kleidungsstück nicht mehr zu retten ist), aber da sich immer ein Lichtstreif am Horizont in Omas perfekter Handwerkskunst und Lebensweisheit bietet, überwiegt das Gefühl von Herzenswärme. Der durch den Brokatstoff symbolisierte Zusammenhalt der Familie über Zeit, Kontinente und Generationen bietet Geborgenheit und Erinnerung. Die Geschichte ist kurzweilig und interessant und findet durch den einfühlsamen und nicht zu komplizierten Schreibstil bestimmt viele begeisterte junge Leserinnen etwa im Alter der Hauptperson (10-12 Jahre). Fazit: Eine Ode auf die Familie und den Halt, den sie bietet. 5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rottopf oder Schneestern
von Diana Jacoby aus Bretten am 03.10.2013

Zum Inhalt: Stella besitzt einen ganz besonderen Stoff. Glänzend blauer Seidensatin, übersät mit Sternen und Schneeflocken, zusammengenäht mit einem goldenen Faden. Eines Tages erzählt ihr ihre Großmutter die Geschichte zu diesem ganz besonderen Stoff und dass in jeder Falte eine eigene Geschichte steckt. Nämlich, Stellas Geschichte. Meine Meinung: Die Autorin entführt uns... Zum Inhalt: Stella besitzt einen ganz besonderen Stoff. Glänzend blauer Seidensatin, übersät mit Sternen und Schneeflocken, zusammengenäht mit einem goldenen Faden. Eines Tages erzählt ihr ihre Großmutter die Geschichte zu diesem ganz besonderen Stoff und dass in jeder Falte eine eigene Geschichte steckt. Nämlich, Stellas Geschichte. Meine Meinung: Die Autorin entführt uns Leser hier in ein Geschichtenparadies, das das Leben geschrieben hat. Die einzelnen Kurzgeschichten oder auch Lebens-geschichten lassen dieses Buch zu einem wahren Erlebnis werden. Die Seiten fliegen nur so vorbei und man fühlt sich einfach mitten drin. Auch der goldene Faden, inform eines Lesebändchens und die sehr geschmackvollen Zeichnungen bringen die Geschichte dem Leser nahe. Ein Buch, dass mich etwas verzaubert hat. Vielen Dank, dass ich an Stellas Geschichte teilhaben durfte. Ich vergebe für dieses Buch glatte 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein hinreißendes Kinderbuch
von einer Kundin/einem Kunden am 02.10.2013

Stella Alisa Menzel bekommt als Kleinkind von ihrer Großmutter Josephine eine Decke aus einem blau glänzenden Seidensatin, die mit Sternen und Schneeflocken übersät und mit einem goldenen Faden zusammengenäht ist, geschenkt. Als sie drei Jahre alt ist, fällt die Decke zwei Hunden zum Opfer und Stella ist sehr traurig.... Stella Alisa Menzel bekommt als Kleinkind von ihrer Großmutter Josephine eine Decke aus einem blau glänzenden Seidensatin, die mit Sternen und Schneeflocken übersät und mit einem goldenen Faden zusammengenäht ist, geschenkt. Als sie drei Jahre alt ist, fällt die Decke zwei Hunden zum Opfer und Stella ist sehr traurig. Ihre Mutter meint nur, dass sie eh schon alt war und entsorgt gehört. Doch Josephine beginnt Stella eine Geschichte zu erzählen: „ Es war einmal in Russland im Jahr 1919….“ Es ist die Geschichte dieses Stoffes, der ein Teil der Geschichte der Familie ist. Josephine gelingt es auch Teile der Decke zu retten und ein Kleid daraus zu nähen. Der Leser begleitet Stella bis sie 14 Jahre alt wird und auch der Stoff in unterschiedlichsten Ausführungen begleitet sie, denn der goldene Faden zieht sich im wahrsten Sinne des Wortes durch das Buch. Selbst Stellas Mutter erkennt zum Schluss warum es Josephine so wichtig war den Stoff immer wieder zu retten. Einfach und verständlich, aber dennoch sehr liebevoll geschrieben, mit wirklich schönen Illustrationen ist es ein Buch, gerade für Mädchen, im Grundschulalter. Fazit: hinreißendes Kinderbuch, das zum Träumen einlädt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein hinreißendes Kinderbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Linnich am 02.10.2013

Stella Alisa Menzel bekommt als Kleinkind von ihrer Großmutter Josephine eine Decke aus einem blau glänzenden Seidensatin, die mit Sternen und Schneeflocken übersät und mit einem goldenen Faden zusammengenäht ist, geschenkt. Als sie drei Jahre alt ist, fällt die Decke zwei Hunden zum Opfer und Stella ist sehr traurig.... Stella Alisa Menzel bekommt als Kleinkind von ihrer Großmutter Josephine eine Decke aus einem blau glänzenden Seidensatin, die mit Sternen und Schneeflocken übersät und mit einem goldenen Faden zusammengenäht ist, geschenkt. Als sie drei Jahre alt ist, fällt die Decke zwei Hunden zum Opfer und Stella ist sehr traurig. Ihre Mutter meint nur, dass sie eh schon alt war und entsorgt gehört. Doch Josephine beginnt Stella eine Geschichte zu erzählen: „ Es war einmal in Russland im Jahr 1919….“ Es ist die Geschichte dieses Stoffes, der ein Teil der Geschichte der Familie ist. Josephine gelingt es auch Teile der Decke zu retten und ein Kleid daraus zu nähen. Der Leser begleitet Stella bis sie 14 Jahre alt wird und auch der Stoff in unterschiedlichsten Ausführungen begleitet sie, denn der goldene Faden zieht sich im wahrsten Sinne des Wortes durch das Buch. Selbst Stellas Mutter erkennt zum Schluss warum es Josephine so wichtig war den Stoff immer wieder zu retten. Einfach und verständlich, aber dennoch sehr liebevoll geschrieben, mit wirklich schönen Illustrationen ist es ein Buch, gerade für Mädchen, im Grundschulalter. Fazit: hinreißendes Kinderbuch, das zum Träumen einlädt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
So sehen Märchen heute aus
von Karlheinz aus Frankfurt am 28.09.2013

Stella bekommt von Ihrer Großmutter eine Decke geschenkt, die übersät mit Sternen und Schneeflocken ist und angeblich magische Kräfte hat. Da die Großmutter Stella nicht erzählt worin die magischen Kräfte der Decke liegen muss Stelle dies alleine herausfinden. Die Aufmachung des Covers fällt wirklich sehr angenehm auf, es wirkt sehr... Stella bekommt von Ihrer Großmutter eine Decke geschenkt, die übersät mit Sternen und Schneeflocken ist und angeblich magische Kräfte hat. Da die Großmutter Stella nicht erzählt worin die magischen Kräfte der Decke liegen muss Stelle dies alleine herausfinden. Die Aufmachung des Covers fällt wirklich sehr angenehm auf, es wirkt sehr geschmackvoll und äußerst hochwertig. Die Kapitel im Buch empfinde ich für meine Kinder manchmal zu lang, auch wenn die Aufmachung hier sehr schön ist und durch Illustrationen immer wieder aufgelockert werden. Die Illustrationen sind sehr gelungen und man merkt ihnen an, dass sich Reinhard Michl, der Illustrator, mit dem Buch beschäftigt hat. Auf den ersten Seiten befindet sich dann eine Farbspule die sich als goldener Faden der sich durch das ganze Buch zieht. Dieses schöne Symbol steht für vieles in diesem Buch, aber ich will nicht zu viel verraten Der wunderbare und sehr warme Schreibstil nimmt einen mit auf ein Märchens des 21. Jahrhunderts bei dem es zwar keine bösen Hexen gibt, sondern bloß den begrenzten magischen Zauber der Decke, aber das reicht. Fazit: Ein Buch für Groß und Klein das durch den Erzählstil besticht und einfach nur als wunderschön zu bezeichnen ist und mit einer Botschaft für uns alle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Stella Menzel und der goldene Faden
von einer Kundin/einem Kunden am 27.09.2013

Ein sehr bezauberndes und empfehlenswertes Buch. Stella bekommt von ihrer Grossmutter eine Decke geschenkt, die mit der Zeit immer kleiner wird, bis am Ende nurnoch der goldene Faden der Familie übrig ist. Das Buch ist ganz hinreissend und liebevoll geschrieben. Ich habe mich doch sehr einnehmen lassen und wünsche... Ein sehr bezauberndes und empfehlenswertes Buch. Stella bekommt von ihrer Grossmutter eine Decke geschenkt, die mit der Zeit immer kleiner wird, bis am Ende nurnoch der goldene Faden der Familie übrig ist. Das Buch ist ganz hinreissend und liebevoll geschrieben. Ich habe mich doch sehr einnehmen lassen und wünsche mir aufrichtig mehr davon. Es ist eine wundersame Geschichte über Stella und ihre Familie, die nicht nur mich begeistert hat, sondern auch meine Töchter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein kleines Stückchen Stoff und die Geschichte der Welt!
von Tina Bauer aus Essingen am 12.10.2013

Wunderschönes Kinderbuch über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft einer Familie, der es gelingt, aus Kleinigkeiten wunderbare Dinge zu machen und gemeinsam den Weg der Zeit zu gehen. Ein Muss für alle Vorleseeltern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der goldene Faden
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am Main am 20.10.2013

Der goldene Faden zieht sich durch das ganze Buch und schafft die Verbindung zwischen den Generationen in Stellas Familie. Es ist eine Familiengeschichte, aber insbesondere die Geschichte von Stella, die von ihrer Großmutter ein großes Stück glänzend blauen Seidensatin geschenkt bekommt. Der Stoff war übersät mit Sternen und Schneeflocken... Der goldene Faden zieht sich durch das ganze Buch und schafft die Verbindung zwischen den Generationen in Stellas Familie. Es ist eine Familiengeschichte, aber insbesondere die Geschichte von Stella, die von ihrer Großmutter ein großes Stück glänzend blauen Seidensatin geschenkt bekommt. Der Stoff war übersät mit Sternen und Schneeflocken aus Silberbrokat und mit einem goldenen Faden zusammengenäht. Stellas Großmutter erzählt, daß in jeder einzelnen Falte des Stoffes eine Geschichte der Familie verborgen ist. Und so erzählt sie nach und nach aus dem Leben der Familie. Leider wird der Stoff immer mal in Mitleidenschaft gezogen. Aber Stellas Großmutter näht aus dem immer kleiner werdenden Stoff neue Kleidungsstücke für Stella. Ich habe die Geschichte zunächst für mich gelesen. Ich finde, daß beim Vorlesen einiges an Erklärungsbedarf für Kinder besteht. Gestört haben mich die vielen Wiederholungen, vielleicht waren diese gewollt und Kinder finden dies als nicht so störend. Ich werde es herausfinden, indem ich das Buch meinen Enkelkindern vorlese. Für mich vergebe ich zunächst 3 Punkte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Stella Menzel und der goldene Faden

Stella Menzel und der goldene Faden

von Holly-Jane Rahlens

(11)
Buch
16,99
+
=
Wir Kinder aus dem Möwenweg

Wir Kinder aus dem Möwenweg

von Kirsten Boie

(1)
Buch
9,99
+
=

für

26,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von rororo Rotfuchs

  • Band 21656

    32165963
    Schwesternlüge
    von Frank M. Reifenberg
    Buch
    9,99
  • Band 21657

    32166025
    My crazy family. Hilfe, Conor kommt!
    von Renate Ahrens
    Buch
    6,99
  • Band 21661

    35374444
    Stella Menzel und der goldene Faden
    von Holly-Jane Rahlens
    (11)
    Buch
    16,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 21662

    33789950
    Sandersommer
    von Helga Gutowski
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen