Thalia.de

Sterben ist das Letzte

Ein Salzburg-Krimi

(3)
Ein neuer Fall für Chefinspektor Franco Moll und seinen Kollegen Oberhollenzer
Sanft fällt der erste Schnee auf den Salzburger Universitätsplatz, setzt den Türmen der barocken Kollegienkirche weiße Hauben auf - und bedeckt den Müllcontainer mit Uwe Marthalers Leiche. Marthaler war ein skrupelloser, eiskalter Geschäftemacher, der nicht nur seine Angestellten demütigte, sondern sich auch einer Reihe Mülldivern, die noch brauchbare Lebensmittel aus den Müllcontainern der Supermärkte holen, in den Weg stellte. Chefinspektor Franco Moll und Kollege Oberhollenzer haben bald mehr Verdächtige, als ihnen lieb ist. Selbst Molls Nachbarin Melinda gerät unter Verdacht, und das, als Moll gerade zarte Bande der Liebe zu ihr knüpft. Eine neue Spur taucht erst auf, als es plötzlich zu tauen beginnt und der Schnee eine weitere Leiche freigibt.
Rezension
"Fall mit viel Ösi-Charme: lakonisch, scharfzüngig, charakterstark." Bild und Funk, 23.12.2015
Portrait
Franz Zeller wurde 1966 geboren. Nach einem Studium in Salzburg begann er 1988 als Literatur- und Wissenschaftsjournalist für den ORF zu arbeiten. 2002 übersiedelte er nach Wien, wo er seit 2004 in der Wissenschaftsredaktion von 'Österreich 1' Sendungen gestaltet und leitet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 02.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51772-7
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 190/123/25 mm
Gewicht 253
Verkaufsrang 27.487
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40926952
    Nachtmahl
    von Rainer Nikowitz
    Buch
    9,99
  • 42859910
    Und zuletzt stirbst du
    von Manfred Kasper
    (1)
    Buch
    12,90
  • 31958769
    Letzter Gipfel / Gasperlmaier Bd. 2
    von Herbert Dutzler
    (7)
    Buch
    12,95
  • 30571238
    Die Stunde der Patrioten / Jack Ryan Bd.2
    von Tom Clancy
    Buch
    9,99
  • 37353999
    Sieben letzte Worte
    von Franz Zeller
    (3)
    Buch
    9,99
  • 42426486
    Bei Zugabe Mord! / Pauline Miller Bd. 1
    von Tatjana Kruse
    (2)
    Buch
    9,95
  • 42570850
    Das böse Kind
    von Sabine Kornbichler
    (5)
    Buch
    12,99
  • 26053223
    Blutsbande
    von Franz Zeller
    Buch
    9,95
  • 32005870
    Zorn - Vom Lieben und Sterben / Hauptkommissar Claudius Zorn Bd.2
    von Stephan Ludwig
    (31)
    Buch
    8,99
  • 45119488
    Aschenkind
    von Sofie Rathjens
    Buch
    9,99
  • 40974332
    Nur eine böse Tat / Inspector Lynley Bd.18
    von Elizabeth George
    Buch
    9,99
  • 45217118
    Glühwein, Mord und Gloria
    von Manfred Baumann
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42381283
    Männerfallen
    von Eva Rossmann
    Buch
    8,90
  • 43967001
    Remember Mia Thriller
    von Alexandra Burt
    (58)
    Buch
    14,90
  • 32166225
    Zauberflötenrache
    von Manfred Baumann
    (1)
    Buch
    11,90
  • 21242217
    Jedermanntod
    von Manfred Baumann
    (2)
    Buch
    11,90
  • 42462681
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (23)
    Buch
    9,99
  • 42649476
    Eisriesengrab
    von Georg Gracher
    Buch
    10,90
  • 44162979
    Grausame Kälte
    von Astrid Bauer
    Buch
    6,99
  • 44116687
    Tanja
    von Robert Gloor
    Buch
    19,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ein sehr guter Krimi mit ökopolitischem Hintergrund
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 19.02.2016

Ein neuer Fall für Chefinspektor Franco Moll und seinen Kollegen Oberhollenzer Sanft fällt der erste Schnee auf den Salzburger Universitätsplatz, setzt den Türmen der barocken Kollegienkirche weiße Hauben auf – und bedeckt den Müllcontainer mit Uwe Marthalers Leiche. Marthaler war ein skrupelloser, eiskalter Geschäftemacher, der nicht nur seine Angestellten... Ein neuer Fall für Chefinspektor Franco Moll und seinen Kollegen Oberhollenzer Sanft fällt der erste Schnee auf den Salzburger Universitätsplatz, setzt den Türmen der barocken Kollegienkirche weiße Hauben auf – und bedeckt den Müllcontainer mit Uwe Marthalers Leiche. Marthaler war ein skrupelloser, eiskalter Geschäftemacher, der nicht nur seine Angestellten demütigte, sondern sich auch einer Reihe Mülldivern, die noch brauchbare Lebensmittel aus den Müllcontainern der Supermärkte holen, in den Weg stellte. Chefinspektor Franco Moll und Kollege Oberhollenzer haben bald mehr Verdächtige, als ihnen lieb ist. Selbst Molls Nachbarin Melinda gerät unter Verdacht, und das, als Moll gerade zarte Bande der Liebe zu ihr knüpft. Eine neue Spur taucht erst auf, als es plötzlich zu tauen beginnt und der Schnee eine weitere Leiche freigibt. Zum Cover: Die Bücher des Autors unterliegen diesem Coverstil, der aber auch sehr gut passt. Die düstere Stimmung ist stimmig bei einem Krimi. Zur Story: Die Protagonisten sind sehr gut ausformuliert. Auch wenn man keinen vorherigen Krimi des Autors gelesen hat, kann man die Charaktäre der Personen sehr gut einschätzen. Jeder hat seine speziellen Eigenheiten und kleinen Fehler. Das finde ich sehr gut in einer Geschichte, denn da kann man richtig mitleben. Am Anfang fand ich mich nicht gleich in der Story zurecht, denn es spielen viele verschiedene Szenerien parallell. Bald aber schon ergeben die vielen Namen ein stimmiges Bild und man kann die Zusammenhänge besser erkennen. Der Spannungsaufbau und Erhalt sind gut gelungen und auch das Thema rund um den Mord ist sehr aktuell und wird aber immer wieder unter den Teppich gekehrt. Das Thema ist der Umgang mit unseren Nahrungsmitteln und welche grausame Verschwendung damit betrieben wird. Fazit: Ein sehr guter Krimi mit bester Thematik, anfangs vielleicht ein wenig verwirrend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung, Humor und jede Menge Salzburg
von einer Kundin/einem Kunden aus Berchtesgaden am 09.02.2016

Im Winter wird die Leiche von Maximilian Marthaler in einem Müllcontainer gefunden. Dem skrupellosen Jungunternehmer, der in seinem Leben über Leichen ging, um seine Ziele zu erreichen, weint kaum jemand eine Träne nach, eher wird es als gerechte Strafe angesehen. Chefinspektor Franco Moll und seine Kollegen haben eine Menge... Im Winter wird die Leiche von Maximilian Marthaler in einem Müllcontainer gefunden. Dem skrupellosen Jungunternehmer, der in seinem Leben über Leichen ging, um seine Ziele zu erreichen, weint kaum jemand eine Träne nach, eher wird es als gerechte Strafe angesehen. Chefinspektor Franco Moll und seine Kollegen haben eine Menge zu tun, denn so viele Verdächtige und vielversprechende Spuren gab es selten. Doch wer ist der Mörder? Und was hat die zweite Leiche mit dem Ganzen zu tun, die sich bei Tauwetter offenbart. Der Krimi spielt in Salzburg, was mir sehr gut gefiel, denn durch die lokalen und bekannten Orte, bekam der Krimi für mich eine noch tiefer Bedeutung. Die Charaktere sind sehr real dargestellt und deren Zusammenspiel passt hervorragend zusammen. Die Ermittler, in privates Umfeld , sowie ihre Ecken und Kanten, waren mir als Leser sofort sehr sympathisch und ich konnte mich gut in ihre Lage versetzen. Ebenso wurde der Tote als unsympathisch , skrupellos und gemein dargestellt, was dem Autor sehr gut gelungen ist. Ich muss sagen, als Leser habe ich dem Opfer auch keine Träne nachgeweint. Sehr gut gefallen hat mir auch, dass der Autor die allgegenwärtige Situation der Lebensmittelvernichtung so hervorragend in den Krimi eingebaut hat. Lebensmittelverschwendung, wie ihn viele von uns betreiben, vielleicht nicht so im großen Stil wie Lebensmittelgeschäft, wenn man sich jedoch selber mal vor Augen führt, was immer im Müll landet, erschreckt man. Ich selber habe für mich neue Wege und Überlegungen angestrebt, neben der Krimihandlung ist diese Geschichte etwas, was wachrüttelt und aufmerksam macht. Dieser Krimi ist ganz klar eine Leseempfehlung für alle, die die Augen vor Gesellschaftsproblemen und Konsumverhalten nicht verschließen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Leben ist eine Verschwendung!
von Tina Bauer aus Essingen am 23.01.2016

Ausgerechnet Marthaler landet tot in einer Mülltonne mitten in der Innenstadt Salzburgs. Das Ermittler-Team der Abteilung Leib und Leben rund um Franco Moll hat genug Verdächtige, denn der Tote war der wirklich mieseste Geschäftsmann in der Salzburger Gegend. Ein Motiv jagd das nächste und während Marthaler in reinster Verschwendung... Ausgerechnet Marthaler landet tot in einer Mülltonne mitten in der Innenstadt Salzburgs. Das Ermittler-Team der Abteilung Leib und Leben rund um Franco Moll hat genug Verdächtige, denn der Tote war der wirklich mieseste Geschäftsmann in der Salzburger Gegend. Ein Motiv jagd das nächste und während Marthaler in reinster Verschwendung lebte, ziehen Nachts reihenweise Fooddumper und Lebensmittelretter von Kaufhausmülltonnen zu Kaufhausmülltonnen und arbeiten für den guten Zweck. Franco Moll besinnt sich und sieht seine Zukunft wieder während sich sein übergewichtiger Kollege auf einen Schrittzähler einlässt und die junge Kollegin Martina das gute Gewissen spielt! Franz Zeller schafft es wunderbar, das brandaktuelle Thema der Lebensmittelverschwendung, Fitnesswahnsinn und dem Drang als Mensch, sich endlich wieder selbst zu finden, in einen spannenen Krimi zu verpacken der zusätzlich auch noch mit außergewöhnlichen Charakteren gespickt ist. Ich bin gespannt auf einen weiteren Teil und der mir noch fehlende erste Teil steht schon auf der Wunschliste.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Sterben ist das Letzte

Sterben ist das Letzte

von Franz Zeller

(3)
Buch
8,99
+
=
Herzlos

Herzlos

von Franz Zeller

Buch
9,90
+
=

für

18,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen