Thalia.de

Sterbenskalt

Kriminalroman (Der dritte Fall)

(7)

Du kannst nicht fliehen aus Faithful Place
Frank Mackey, Undercover-Ermittler, hat seine Familie seit 22 Jahren nicht gesehen. Die vier Geschwister, den trinkenden, gewalttätigen Vater, die ruppige Mutter. Er wollte der Armut und Perspektivlosigkeit seines Viertels für immer entfliehen – zusammen mit seiner ersten großen Liebe Rosie. Doch die hatte ihn versetzt und war allein nach England aufgebrochen, so hat Frank es jedenfalls immer gedacht. Bis Rosies Koffer und ihre Fährtickets in dem alten Abbruchhaus in der Straße seiner Kindheit gefunden werden. Frank muss zurück nach Faithful Place – und feststellen, dass er diesen dunklen Ort immer in sich getragen hat.

Portrait
»Sie ist eine der besten Kriminal-Autorinnen der Welt«, sagt die ›Washington Post‹ über die irische Schriftstellerin Tana French. Ihre tiefgründigen, hochspannenden Romane um verschiedene Ermittler der Dubliner Mordkommission finden sich regelmäßig auf den internationalen Bestsellerlisten. Tana French wuchs in Irland, Italien und Malawi auf und lebt seit 1990 in Dublin. Sie absolvierte eine Schauspielausbildung am Trinity College und arbeitete für Theater, Film und Fernsehen. In ihren Kriminalromanen, für die Tana French vielfach ausgezeichnet wurde, schaut sie tief in die Seelen von eng miteinander verstrickten Tätern, Opfern und Ermittlern. Mit ihrer eindrücklichen, präzisen und poetischen Sprache zeichnet die Autorin dabei markante Porträts der modernen irischen Gesellschaft. Tana French lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im nördlichen Teil von Dublin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 624
Erscheinungsdatum 26.04.2012
Serie Mordkommission Dublin (Tana French)
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-18834-5
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/126/13 mm
Gewicht 534
Originaltitel Faithful Place
Auflage 7. Auflage
Verkaufsrang 57.796
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 21383041
    Totengleich
    von Tana French
    (24)
    Buch
    9,99
  • 40974124
    Good Girl. Entführt
    von Mary Kubica
    (4)
    Buch
    9,99
  • 42419327
    Tu es. Tu es nicht.
    von Steve J. Watson
    (12)
    Buch
    14,99
  • 43857373
    Geheimer Ort
    von Tana French
    (1)
    Buch
    9,99
  • 32174344
    Grabesgrün
    von Tana French
    (4)
    Buch
    12,99
  • 40002412
    Geheimer Ort
    von Tana French
    (13)
    Buch
    14,99
  • 17564305
    Grabesgrün
    von Tana French
    (35)
    Buch
    9,99
  • 32134818
    Das vergessene Kind
    von Kate Atkinson
    (2)
    Buch
    10,99
  • 11397917
    Die Anstalt
    von John Katzenbach
    (41)
    Buch
    12,99
  • 39188935
    Thiesler, S: Versunken
    von Sabine Thiesler
    (3)
    SPECIAL
    6,99 bisher 19,99
  • 21383259
    Tödliche Gaben
    von Simon Beckett
    (3)
    Buch
    8,99
  • 42379006
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (24)
    Buch
    19,99
  • 42379059
    Mord mit spitzer Feder / Jessica Campbell Bd.4
    von Ann Granger
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42435532
    Blendung / Kay Scarpetta Bd.21
    von Patricia Cornwell
    (1)
    Buch
    9,99
  • 40974463
    Engelskalt / Kommissar Munch Bd.1
    von Samuel Bjørk
    (31)
    Buch
    12,99
  • 42435518
    Nie sollst du vergessen / Inspector Lynley Bd.11
    von Elizabeth George
    (2)
    Buch
    9,99
  • 1561032
    Jung, blond, tot / Julia Durant Bd.1
    von Andreas Franz
    (10)
    Buch
    9,99
  • 43262413
    Cobra / Bennie Griessel Bd.4
    von Deon Meyer
    (1)
    Buch
    9,99
  • 33793680
    Ich. Darf. Nicht. Schlafen
    von Steve Watson
    (3)
    Buch
    10,99
  • 46673949
    Krimi-Noir
    von Nic Pizzolatto
    Buch
    55,50

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannung“

Johanna Gramacho Narloch, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Tana French hat es auch in ihrem dritten Krimi wieder geschafft, für Spannung pur zu sorgen. Die Geschichte spielt wieder in Dublin, dieses mal mit Frank Mackey im Mittelpunkt, den man bereits in Totengleich kennenlernen durfte. Dieser wird von seiner Vergangenheit eingeholt, der er Jahre zuvor versuchte zu entfliehen. Wie auch die Tana French hat es auch in ihrem dritten Krimi wieder geschafft, für Spannung pur zu sorgen. Die Geschichte spielt wieder in Dublin, dieses mal mit Frank Mackey im Mittelpunkt, den man bereits in Totengleich kennenlernen durfte. Dieser wird von seiner Vergangenheit eingeholt, der er Jahre zuvor versuchte zu entfliehen. Wie auch die Bücher zuvor konnte ich Sterbenskalt kaum zur Seite legen. Tana French schafft es wieder, die Spannung bis zum Ende aufrecht zu erhalten und eine wahnsinnig psychologisch-verstrickte Geschichte zu erschaffen.

„Im wahrsten Sinne des Wortes…“

Antje Roschlau, Thalia-Buchhandlung Coburg

20 Jahren endlich gefunden wird. Von einem Ermittler, dessen Familie völlig verrückt ist und er die Abgründe in der selbigen, die sich im Laufe der Ermittlungen auftun, so nicht geahnt hätte. Und das es sich bei der Leiche um seine verschwundene Jugendliebe handelt, macht die Sache nicht unbedingt einfacher. Für mich definitiv ein richtig 20 Jahren endlich gefunden wird. Von einem Ermittler, dessen Familie völlig verrückt ist und er die Abgründe in der selbigen, die sich im Laufe der Ermittlungen auftun, so nicht geahnt hätte. Und das es sich bei der Leiche um seine verschwundene Jugendliebe handelt, macht die Sache nicht unbedingt einfacher. Für mich definitiv ein richtig guter Krimi. Blutiges Gemetzel und umherfliegende Leichenteile sucht man hier vergebens. Dafür kommt man psychologisch voll auf seine Kosten. Genial!Ein Titel, der den Zustand der Leiche nicht passender hätte beschreiben können, als diese nach über

„Viel mehr, als nur ein Krimi!“

Stefanie Gabelt, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

Da waren es schon drei! Mit diesem grandiosen dritten Werk ist Tana French ihrer Linie treu geblieben. Sie hat es, wie schon bei „Totengleich“, geschafft, einen facettenreichen Kriminalroman mit unglaublich viel Tiefe zu schreiben. Dadurch verliert man sich als Leser in den Konflikten, die Francis Mackey über jahrzehnte mit sich ausfechtet Da waren es schon drei! Mit diesem grandiosen dritten Werk ist Tana French ihrer Linie treu geblieben. Sie hat es, wie schon bei „Totengleich“, geschafft, einen facettenreichen Kriminalroman mit unglaublich viel Tiefe zu schreiben. Dadurch verliert man sich als Leser in den Konflikten, die Francis Mackey über jahrzehnte mit sich ausfechtet und doch scheinbar nie lösen wird. Ein toller Krimi, der so viel mehr bietet, als nur eine spannende Story! Absolut empfehlenswert auch für Fans von Familientragödien....


Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein Krimi muss nicht immer total blutrünstig sein. Tana French beweist dies eindrucksvoll. Ein Krimi muss nicht immer total blutrünstig sein. Tana French beweist dies eindrucksvoll.

Zlata Jäger, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen

Ein typischer French: subtil, düster und äußerst spannend. Bis zur letzten Seite! Ein typischer French: subtil, düster und äußerst spannend. Bis zur letzten Seite!

Kerstin Brummack, Thalia-Buchhandlung Berlin

Krimi anders. Hervorragend geschrieben. Jeder einzelne Titel von French ist ein neues Erlebnis. Krimi anders. Hervorragend geschrieben. Jeder einzelne Titel von French ist ein neues Erlebnis.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Tana French schafft es dem Leser mit ihrer sprachlichen Eleganz und psychologischer Raffinesse in den Bann zu ziehen. Ein wunderschönes Buch, das einen bedrückt zurücklässt. Tana French schafft es dem Leser mit ihrer sprachlichen Eleganz und psychologischer Raffinesse in den Bann zu ziehen. Ein wunderschönes Buch, das einen bedrückt zurücklässt.

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ein Fall für den Undercover-Ermittler Frank Mackey, der ihn in seine Heimat, genau in das Viertel, aus dem er kommt, verschlägt. Die beste Krimiautorin heiß Tana French! Ein Fall für den Undercover-Ermittler Frank Mackey, der ihn in seine Heimat, genau in das Viertel, aus dem er kommt, verschlägt. Die beste Krimiautorin heiß Tana French!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Unfassbar, wie fesselnd es T.French gelingt, uns Leser zusammen mit Frank zurück in seine Vergangenheit zu reißen. Man sucht, hofft und ermittelt mit ihm. Unfassbar, wie fesselnd es T.French gelingt, uns Leser zusammen mit Frank zurück in seine Vergangenheit zu reißen. Man sucht, hofft und ermittelt mit ihm.

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Das geht richtig unter die Haut. Undercover muss Frank Mackey in seiner eigenen Familie ermitteln. Faszinierend wie Tana French ohne Special Effects und Blutvergießen fesselt. Das geht richtig unter die Haut. Undercover muss Frank Mackey in seiner eigenen Familie ermitteln. Faszinierend wie Tana French ohne Special Effects und Blutvergießen fesselt.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wer auf der Suche nach einer hervorragenden Krimiautorin ist, sollte das Buch unbedingt lesen! Schlüssig, spannend bis zur letzten Seite! Wer auf der Suche nach einer hervorragenden Krimiautorin ist, sollte das Buch unbedingt lesen! Schlüssig, spannend bis zur letzten Seite!

„Eine besondere irische Familiengeschichte“

Christiane Gebauer, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Frank Mackey, Undercoveragent, hat seit Jahren keinen Kontakt mehr zu seinen Geschwistern und Eltern. Doch ein plötzlich auftauchender Koffer seiner Jugendliebe, die ihn vor Jahren in Stich gelassen hat als sie gemeinsam nach England haben abhauen wollen, lockt ihn an den Ort und zu den Menschen seiner Kindheit und Jugend. Er muss herausbekommen, Frank Mackey, Undercoveragent, hat seit Jahren keinen Kontakt mehr zu seinen Geschwistern und Eltern. Doch ein plötzlich auftauchender Koffer seiner Jugendliebe, die ihn vor Jahren in Stich gelassen hat als sie gemeinsam nach England haben abhauen wollen, lockt ihn an den Ort und zu den Menschen seiner Kindheit und Jugend. Er muss herausbekommen, was damals tatsächlich passiert ist und erfährt Schreckliches. Lernen Sie andere Seiten von Irland kennen und begleiten Sie Tana French nach Faith Full Place.

„Faithful Place“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Das ist viel mehr als ein spannender Krimi, viel interessanter als die übliche Ermittlungsarbeit, sondern eigentlich eher eine Sozialstudie - angelegt im irischen , traditionell armen Arbeitermillieu ! Franck Mackey muss sich seiner eigenen Vergangenheit, seiner eigenen problematischen Familiengeschichte stellen, ob er will oder nicht Das ist viel mehr als ein spannender Krimi, viel interessanter als die übliche Ermittlungsarbeit, sondern eigentlich eher eine Sozialstudie - angelegt im irischen , traditionell armen Arbeitermillieu ! Franck Mackey muss sich seiner eigenen Vergangenheit, seiner eigenen problematischen Familiengeschichte stellen, ob er will oder nicht und er macht sich nicht gerade leicht damit ! Eine gnadenlos harte Geschichte, die auch alle unschönen Charaktereigenschaften deutlich werden lässt und so schwanken sie Sympathien und die Anteilnahme, ein klug angelegtes Mittel , um den Leser mitzunehmen !

„"Schöne" Familienverhältnisse“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Dies ist mehr als ein Krimi. Es is eine Milieustudie der irischen Unterklasse, mit ihrem Hang zu Alkohol und Gewalt. Es ist auch eine Familiengeschichte, die zeigt wie schwer es ist seiner Vergangenheit zu entkommen.
Die Geschichte ist großartig von Dietmar Wunder gelesen. Er gibt jeder Figur eine eigene Stimme und dem Ganzen eine
Dies ist mehr als ein Krimi. Es is eine Milieustudie der irischen Unterklasse, mit ihrem Hang zu Alkohol und Gewalt. Es ist auch eine Familiengeschichte, die zeigt wie schwer es ist seiner Vergangenheit zu entkommen.
Die Geschichte ist großartig von Dietmar Wunder gelesen. Er gibt jeder Figur eine eigene Stimme und dem Ganzen eine besondere Atmosphäre. Tolles Hörbuch!

„Großartig!“

Katrin Richter, Thalia-Buchhandlung Dresden, Dr.-Külz-Ring

Die Erkenntnis, sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen zu müssen, trifft Undercover-Polizist Frank Mackey völlig unerwartet. Nach jahrelanger Verdrängung erfährt er, dass seine Jungendliebe Rosie ihn nicht, wie bisher angenommen verlies, sondern ermordet wurde. Frank, der sich gemeinsam mit Rosie fern der irischen Heimat mit Die Erkenntnis, sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen zu müssen, trifft Undercover-Polizist Frank Mackey völlig unerwartet. Nach jahrelanger Verdrängung erfährt er, dass seine Jungendliebe Rosie ihn nicht, wie bisher angenommen verlies, sondern ermordet wurde. Frank, der sich gemeinsam mit Rosie fern der irischen Heimat mit all ihren Problemen und sozialen Nöten ein neues Leben aufbauen wollte, ging seinen Weg allein, wandte sich radikal von seiner Familie ab.
Doch er stellt sich der Aufgabe, auch für sich selbst! Er muss wissen, wer Rosie ermordete. Dies bedeutet für ihn auch die Rückkehr in seine Familie, zerrüttet und dominiert vom alkoholkranken Vater. Es bedeutet für Frank, sich mit den sozialen Problemen und damit verbundenen Intrigen und Feindschaften auseinander zu setzen. Tana French beschreibt diese Probleme und Krisensituationen mit viel Fingerspitzengefühl, sie urteilt nicht, sondern überlässt es dem Leser, sich seine eigene Meinung zu bilden. Phantastisch!
Dieser Roman fesselt von der ersten Seite an, als Leser schwankt man zwischen Sympathie, Begeisterung und Fassungslosigkeit. Ein großartiger Kriminalroman, nicht nur für Krimifans!

„Perfekter Mix aus Krimi und Milieustudie“

Gerda Schlecker, Thalia-Buchhandlung Ulm

Vor 22 Jahren verließ Frank Mackey sein Elternhaus in Dublins übelstem Arbeiterviertel.Er hatte sich geschworen,das ganze Milieu und vor allem den Sumpf seiner kriminellen und gewalttätigen Familie hinter sich zu lassen.Doch als er erfährt,dass seine Jugendliebe Rosie tot aufgefunden wurde,wird er von seiner Vergangenheit eingeholt Vor 22 Jahren verließ Frank Mackey sein Elternhaus in Dublins übelstem Arbeiterviertel.Er hatte sich geschworen,das ganze Milieu und vor allem den Sumpf seiner kriminellen und gewalttätigen Familie hinter sich zu lassen.Doch als er erfährt,dass seine Jugendliebe Rosie tot aufgefunden wurde,wird er von seiner Vergangenheit eingeholt und kehrt zurück zum Faithful Place.Spannend,literarisch klug,erstklassig.Kein Wunder,dass Tana French in England bereits als neue Krimikönigin gehandelt wird.

„Ein Krimi? Eine echte Geschichte.“

Anke Gordon, Thalia-Buchhandlung Rosenheim

Das ist viel mehr als Spannung und Polzeiarbeit. Tana French ist eine ganz große Erzählerin. Modern, zupackend, feinfühlig beschreibt sie Menschen und ihre Abgründe. Botschaft? Das Leben holt uns mit seinen wichtigen Fragen immer wieder ein. Du kannst nicht fliehen. Und Frank Mackey ist weiß Gott! geflohen, und wir verstehen beim Lesen Das ist viel mehr als Spannung und Polzeiarbeit. Tana French ist eine ganz große Erzählerin. Modern, zupackend, feinfühlig beschreibt sie Menschen und ihre Abgründe. Botschaft? Das Leben holt uns mit seinen wichtigen Fragen immer wieder ein. Du kannst nicht fliehen. Und Frank Mackey ist weiß Gott! geflohen, und wir verstehen beim Lesen jeden einzelnen seiner Beweggründe, so dicht und genau breitet French sein bisheriges Leben aus. Packende soziale Konflikte und eine Familie, vor der "es der Sau graust". Aber Kinder sind stark und schaffen Vieles. Das erfahren wir in dieser Geschichte. Wir sind schliesslich alle aus den ewig alten "Vater-Mutter-Tochter-Bruder-Schwester-Sohn-Geschichten" gemacht. French strickt aus diesem Stoff und einer unerfüllten Jugendliebe einen hochexplosiven Cocktail. Man fühlt sich auf jeder Seite mitten im Geschehen. Die Liebesgeschichte zwischen Rosie und Frank ist einfach nur wunderschön - echt, wahr und gut. Warum endet alles so sterbenskalt?

„Ein Kriminalroman der Spitzenklasse“

Michael Winter, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Der Undercover-Polizist Frank hat sich seit über 20 Jahren vollkommen von seiner Unterschicht-Familie distanziert, weil er diese für vieles verantwortlich macht, was in seinem Leben schief gelaufen ist, und weil er auf keinen Fall so sein will wie sie. Dann bekommt er einen Anruf seiner kleinen Schwester, der ihn mit aller Gewalt zurückzieht Der Undercover-Polizist Frank hat sich seit über 20 Jahren vollkommen von seiner Unterschicht-Familie distanziert, weil er diese für vieles verantwortlich macht, was in seinem Leben schief gelaufen ist, und weil er auf keinen Fall so sein will wie sie. Dann bekommt er einen Anruf seiner kleinen Schwester, der ihn mit aller Gewalt zurückzieht in seine Vergangenheit. Im Mittelpunkt steht ein abbruchreifes Haus mit schrecklichen Geheimnissen und Erkenntnissen, die so ganz anders sind, als das, was Frank bisher geglaubt hat. Tana French beschreibt vielschichtige Charaktere jenseits von schwarz und weiß, eingebettet in ein Dubliner Stadtviertel, dass eine eigene Geschichte erzählt von Zuhause und Verwurzeltsein mit seiner Vergangenheit. Frank muss sich eingestehen, dass die eigene Herkunft nicht ausgeblendet werden kann, erkennt aber auch, dass man immer eine Wahl hat, was man aus einem Leben macht.

Trotz seiner fast 600 Seiten ist das alles so spannend erzählt, dass man es locker an einem verlängerten Wochenende zu Ende lesen kann! Wenn man nur einmal angefangen hat, lässt man sich schnell hineinziehen in das Leben mit dieser Familie in Dublin und vergisst alles andere komplett.

„Jugendliebe“

Kerstin Weigelt, Thalia-Buchhandlung Meißen

Eine Leiche, die nach 22 Jahren auftaucht und dessen Mord aufgeklärt werden will. Eine Familie in der Gewalt, Alkohol und Haß an der Tagesordnung sind. Tana French verbindet beide Themen zu einem sehr spannenden Thriller. Frank Mackey, Undercover-Ermittler und Hauptperson dieses Romans hat einen schwierigen Fall zu klären. Die Leiche Eine Leiche, die nach 22 Jahren auftaucht und dessen Mord aufgeklärt werden will. Eine Familie in der Gewalt, Alkohol und Haß an der Tagesordnung sind. Tana French verbindet beide Themen zu einem sehr spannenden Thriller. Frank Mackey, Undercover-Ermittler und Hauptperson dieses Romans hat einen schwierigen Fall zu klären. Die Leiche seiner Jugendliebe Rosie, mit der er eigentlich vor 22 Jahren fliehen wollte, wird in einem Abbruchhaus gefunden. Eigentlich darf er an den Ermittlungen nicht teilnehmen, doch er muß unbedingt herausfinden was damals geschah. Dies ist aber nur möglich in dem er zu seiner Familie, die er bis dahin gemieden hat, zurückkehrt...

„Unbedingt lesen!“

C. Rieth, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Wie bei "Grabesgrün" und "Totengleich" hat es Tana French geschafft, mich von der ersten Seite an zu faszinieren.
Hauptfigur ist dieses Mal Frank Mackey (er tauchte auch kurz in "Totengleich" auf). Er nimmt die Leser mit ins Dublin der unteren Gesellschaftsschicht, Probleme werden allein ausgetragen, die Polizei wird niemand freiwillig
Wie bei "Grabesgrün" und "Totengleich" hat es Tana French geschafft, mich von der ersten Seite an zu faszinieren.
Hauptfigur ist dieses Mal Frank Mackey (er tauchte auch kurz in "Totengleich" auf). Er nimmt die Leser mit ins Dublin der unteren Gesellschaftsschicht, Probleme werden allein ausgetragen, die Polizei wird niemand freiwillig einschalten. Aus diesem Milieu stammt Frank, aber vor über zwanzig Jahren hat er sich abgesetzt und ein neues Leben begonnen. Zusammen mit ihm wollte Rose Daly fliehen - doch sie tauchte nie am vereinbarten Treffpunkt auf.
Nach zweiundzwanzig Jahren wird Frank wieder mit seiner Vergangenheit konfrontiert.
Spannend und psychologisch sehr glaubhaft, Tana French hat ein tolles drittes Buch geschrieben!

„Krimihochgenuss aus Irland“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

An einem kalten Dezembertag in Dublin wird Undercover-Ermittler Frank Mackey auf grausame Weise mit seiner Vergangenheit konfrontiert, die er glaubte, für immer hinter sich gelassen zu haben.
Vor 22 Jahren wollte er mit seiner ersten großen Liebe dem „Faithful Place“ entfliehen, doch Rosie tauchte nie am vereinbarten Treffpunkt auf.
Nun
An einem kalten Dezembertag in Dublin wird Undercover-Ermittler Frank Mackey auf grausame Weise mit seiner Vergangenheit konfrontiert, die er glaubte, für immer hinter sich gelassen zu haben.
Vor 22 Jahren wollte er mit seiner ersten großen Liebe dem „Faithful Place“ entfliehen, doch Rosie tauchte nie am vereinbarten Treffpunkt auf.
Nun muss Mackey zurückkehren an den düsteren Ort seiner Kindheit und zu seiner verkorksten Familie, die er niemals wiedersehen wollte.

Tana Frenchs neuester Roman ist mehr als nur ein exzellent geschriebener Krimi. Eindringlich beschreibt sie die Abgründe einer Familie, die sich in ein Gewirr aus Lügen und dunklen Geheimnissen verstrickt und zeichnet ein realistisches Bild der irischen Gesellschaft, jenseits von grünen Hügeln und Guinness-Romantik.

Für Fans des anspruchsvollen Kriminalromans und Irland-Liebhaber ein Muss!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Obwohl sie mit ihren Nachfolgern an den großartigen ersten Band "Grabesgrün" nicht herankommt, ist auch "Sterbenskalt" ein atmosphärisch dichter Krimi mit gelungenem Plot. Obwohl sie mit ihren Nachfolgern an den großartigen ersten Band "Grabesgrün" nicht herankommt, ist auch "Sterbenskalt" ein atmosphärisch dichter Krimi mit gelungenem Plot.

„Die Vergangenheit holt einen immer ein...“

Sandra Krämer, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Frank Mackey kannte ich schon aus dem Vorgänger und fand ihn nicht sehr sympathisch. Aber jetzt hat er mich gekriegt. Seine Vergangenheit holt ihn ein und wirbelt sein Leben durcheinander. Dachte er doch, dass er nicht gut genug sei für seine große Liebe. Das sie ihn verlassen hätte. Nur widerwillig kehrt er zurück nach Hause zu seiner Frank Mackey kannte ich schon aus dem Vorgänger und fand ihn nicht sehr sympathisch. Aber jetzt hat er mich gekriegt. Seine Vergangenheit holt ihn ein und wirbelt sein Leben durcheinander. Dachte er doch, dass er nicht gut genug sei für seine große Liebe. Das sie ihn verlassen hätte. Nur widerwillig kehrt er zurück nach Hause zu seiner Familie. Dort deckt er alte Geheimnisse auf. Und seine eigenen Schwächen.
Für mich der beste Krimi von Tana French. Sie lotet die Charaktere gut aus. Grabesgrün ist auch toll zu lesen, hat aber ein unbefriedigendes Ende.

„Die Vergangenheit stirbt nie“

Ulrich Kienast, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Tana French schreibt außergewöhnliche Krimis, denn ihre Bücher sind immer auch Gesellschafts- und Familienromane, in denen die Ermittler mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert werden. So auch in „Sterbenskalt“, das sich wie die Vorgänger „Grabesgrün“ und „Totengleich“ durch große Glaubwürdigkeit in der psychologischen Gestaltung Tana French schreibt außergewöhnliche Krimis, denn ihre Bücher sind immer auch Gesellschafts- und Familienromane, in denen die Ermittler mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert werden. So auch in „Sterbenskalt“, das sich wie die Vorgänger „Grabesgrün“ und „Totengleich“ durch große Glaubwürdigkeit in der psychologischen Gestaltung der Charaktere und ihrer Schicksale auszeichnet. Bei Tana French stehen die Menschen und ihre Beziehungen zueinander im Vordergrund und die Abgründe der menschlichen Seele werden nicht mit der Brechstange (Action und Gewalt), sondern auf subtile und eher leise Weise vorgeführt, dafür aber spannender und nachvollziehbarer als in so manchem Serienkiller-Reißer. Großartig, wie sei immer den richtigen Ton trifft, wie die Geschichte schon am Anfang komplett angelegt ist und sich doch unvorhersehbar entwickelt. Dabei bleibt die Spannung, trotz einiger Längen, konstant hoch.

„Von der Vergangenheit verfolgt“

Antje Christel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Vor 22 Jahren wollten Rose Daley und Frank Mackey heimlich ihre Heimadstadt Dublin verlassen und in London ein neues Leben beginnen. Doch Rose kommt nicht zum vereinbarten Treffpunkt. Frank glaubt, dass sie ihn verlassen und sich alleine auf den Weg nach London gemacht hat. Er selbst verlässt sein Elternhaus und wird Polizist.
Nach
Vor 22 Jahren wollten Rose Daley und Frank Mackey heimlich ihre Heimadstadt Dublin verlassen und in London ein neues Leben beginnen. Doch Rose kommt nicht zum vereinbarten Treffpunkt. Frank glaubt, dass sie ihn verlassen und sich alleine auf den Weg nach London gemacht hat. Er selbst verlässt sein Elternhaus und wird Polizist.
Nach besagten 22 Jahren wird der Koffer von Rose gefunden und kurz darauf auch ihre Leiche. Sie hat die Stadt nie verlassen. Natürlich wird auch Frank verdächtigt, weil nur er von ihren Plänen wusste. Also versucht Frank auf eigene Faust den Mörder zu finden.

„Von der Vergangenheit eingeholt“

Katrin Schönmüller, Thalia-Buchhandlung Dresden

Nach 22 Jahren kehrt der Polizist Frank Mackey erstmals wieder in "seine" Straße, zu seiner Familie zurück. Damals in den 80ern wollte er mit seiner Freundin Rosie Dublin heimlich Richtung England verlassen. Doch Rosie kam nicht zum vereinbarten Treffpunkt... Jetzt taucht ihr alter Koffer in einem Abrisshaus auf und Frank muss sich Nach 22 Jahren kehrt der Polizist Frank Mackey erstmals wieder in "seine" Straße, zu seiner Familie zurück. Damals in den 80ern wollte er mit seiner Freundin Rosie Dublin heimlich Richtung England verlassen. Doch Rosie kam nicht zum vereinbarten Treffpunkt... Jetzt taucht ihr alter Koffer in einem Abrisshaus auf und Frank muss sich seiner Familie und seiner Vergangenheit stellen. Was ist damals passiert?
Es ist wieder ein wunderbar spannender Krimi der jungen irischen Autorin Tana French.
Psychologisch raffiniert und literarisch anspruchsvoll lässt sie uns tief in die irische Seele blicken.

„Bewegend und spannend!“

Ute Schreiner, Thalia-Buchhandlung Essen

Vergeblich wartet Frank Mackay am verabredeten Treffpunkt auf seine große Liebe Rosie, um mit ihr in London das gemeinsame Glück zu finden. Nach Stunden des Wartens macht er sich alleine auf den Weg und kehrt seiner Familie den Rücken.
22 Jahre später erhält Frank (inzwischen erfolgreicher Undercover-Ermittler) einen Anruf von seiner
Vergeblich wartet Frank Mackay am verabredeten Treffpunkt auf seine große Liebe Rosie, um mit ihr in London das gemeinsame Glück zu finden. Nach Stunden des Wartens macht er sich alleine auf den Weg und kehrt seiner Familie den Rücken.
22 Jahre später erhält Frank (inzwischen erfolgreicher Undercover-Ermittler) einen Anruf von seiner Schwester. Sie bittet ihn in seine Heimatstadt zu kommen. Doch Frank der jeden Kontakt zu seiner Familie vollständig abgebrochen hatte, weigert sich. Erst die Information über den Fund von Rosies Koffer, kann seine Meinung ändern. Warum hat sie den Koffer zurückgelassen? Was ist damals passiert?
Für Frank wird es eine Reise in das verhasste Milieu seiner Vergangenheit. Eigentlich wollte er nie wieder mit ihr konfrontiert werden, doch schnell gerät er wieder in den Sog der Familie. Allein die vielen ungeklärten Fragen rund um Rosie, lassen ihn durchhalten…

Tana French gelingt mit „Sterbenskalt“ die perfekte Verknüpfung zwischen einem Familiendrama im Irland der 80er Jahre und einem spannendem Kriminalroman.

„Man sieht sich immer zweimal im Leben....“

Steffi Nowaczyk, Thalia-Buchhandlung Schwerin


Eigentlich wollte Frank Mackey nie wieder in sein Viertel und zu seiner gewaltätigen Alkoholikerfamilie zurück.
Doch dann wird die Leiche seiner Jugendliebe gefunden und er muss sich nicht nur seiner Gegenwart
sondern auch seiner Vergangenheit stellen.
Toll konstruierte Figuren und eine sehr spannende Geschichte, klasse gelesen

Eigentlich wollte Frank Mackey nie wieder in sein Viertel und zu seiner gewaltätigen Alkoholikerfamilie zurück.
Doch dann wird die Leiche seiner Jugendliebe gefunden und er muss sich nicht nur seiner Gegenwart
sondern auch seiner Vergangenheit stellen.
Toll konstruierte Figuren und eine sehr spannende Geschichte, klasse gelesen von Dietmar Wunder.
Dieses Hörbuch macht Lust auf mehr.

„Sehr spannend und atmosphärisch dicht erzählt“

A. Köpsel, Thalia-Buchhandlung Wittmund

Rosie Daley, so heißt Frank Mackeys große Liebe. Mit ihr will er in eine bessere Zukunft starten und aus einem kleinen, trostlosen Dubliner Vorstadtviertel nach England abhauen. In einer kalten Winternacht ist es soweit: Frank wartet mit gepacktem Rucksack, Vorfreude und Sehnsucht bis zum Morgengrauen. Vergeblich. Rosie ist nicht aufgetaucht, Rosie Daley, so heißt Frank Mackeys große Liebe. Mit ihr will er in eine bessere Zukunft starten und aus einem kleinen, trostlosen Dubliner Vorstadtviertel nach England abhauen. In einer kalten Winternacht ist es soweit: Frank wartet mit gepacktem Rucksack, Vorfreude und Sehnsucht bis zum Morgengrauen. Vergeblich. Rosie ist nicht aufgetaucht, nur einen Brief hat er gefunden, und es scheint so, als wolle sie ohne ihn weggehen. 22 Jahre sind vergangen, seine Familie hat er seither nicht mehr gesehen, doch nun holt Frank Mackey, der als Undercover-Agent in Dublin arbeitet, die Vergangenheit ein. Beim Abriss eines alten Hauses wird Rosies Koffer gefunden. Alles was er bislang geglaubt hat, wird auf den Kopf gestellt. Plötzlich ist er dort, wo er nie wieder sein wollte: bei seinen Eltern und Geschwistern und den Spuren seiner Vergangenheit.

Mit großer Liebe zum Detail, sprachlichem Geschick und Spannung pur erzählt Tana French die Lebens-, Liebes- und Leidensgeschichte der Familie Mackey.

„Irische Atmosphäre pur“

Simon Marshall, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Tana Frenchs dritter Krimi präsentiert einen neuen Ermittler, was etwas schade ist, denn ich persönlich hätte gerne gewußt, wie es mit Rob und Cassie weitergegangen wäre. Aber so lernen wir Frank Mackey und seine verkorkste Familie kennen. Der wollte eigentlich vor 22 Jahren abhauen nach England mit seiner Freundin. Leider tauchte an Tana Frenchs dritter Krimi präsentiert einen neuen Ermittler, was etwas schade ist, denn ich persönlich hätte gerne gewußt, wie es mit Rob und Cassie weitergegangen wäre. Aber so lernen wir Frank Mackey und seine verkorkste Familie kennen. Der wollte eigentlich vor 22 Jahren abhauen nach England mit seiner Freundin. Leider tauchte an besagtem Abend seine Freundin nicht auf und so ist Mackey alleine abgehauen, zwar nicht nach England, aber immerhin so weit, dass er seine Familie seitdem nie wieder gesehen hat. Nun taucht der Koffer seines Mädchens auf, gepackt und abfahrbereit. Und schon steckt Mackey in einem Strubel, der ihn in die Vergangenheit zurückzieht. Wie immer gelingt es Tana French ganz wunderbar dieses typisch irische Lebensgefühl zu erwecken. Die Spannung bleibt diesmal nicht ganz auf dem gewohnten Level, aber dennoch lesenswert.

„Wie irisch blümerant ist das denn“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Der Dubliner Super-Undercover-Agent Francis Mackey ("Das Morddezernat besteht aus einem Haufen Weicheier") bekommt es in Form eines Skeletts mit seiner Vergangenheit und nach 22 Jahren wieder mit der gar fürchterlichen Familie zu tun. Dabei fließen Guinness, Wein und stärkeres in Strömen, es regnet geduldig und unermüdlich - mal schwer, Der Dubliner Super-Undercover-Agent Francis Mackey ("Das Morddezernat besteht aus einem Haufen Weicheier") bekommt es in Form eines Skeletts mit seiner Vergangenheit und nach 22 Jahren wieder mit der gar fürchterlichen Familie zu tun. Dabei fließen Guinness, Wein und stärkeres in Strömen, es regnet geduldig und unermüdlich - mal schwer, mal leise - bis Mackey für einen kaltblütigen Ninja-Brudermörder gehalten wird. Und weit und breit kein Ponyhof in Sicht!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41789101
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (55)
    Buch
    12,99
  • 36503681
    Der Ruf des Kuckucks
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    (26)
    Buch
    22,99
  • 39262438
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (14)
    Buch
    9,99
  • 2938947
    Verborgene Muster
    von Ian Rankin
    (1)
    Buch
    8,99
  • 40409416
    Cry Baby - Scharfe Schnitte
    von Gillian Flynn
    (3)
    Buch
    9,99
  • 26781422
    Wenn die Nacht verstummt / Kate Burkholder Bd.3
    von Linda Castillo
    (21)
    Buch
    9,99
  • 33790873
    Am seidenen Faden
    von Joy Fielding
    (1)
    Buch
    9,99
  • 20293004
    Ein reines Gewissen - Malcolm Fox 1
    von Ian Rankin
    (1)
    eBook
    8,99
  • 6124527
    Der Meister
    von Tess Gerritsen
    (49)
    Buch
    9,99
  • 21383041
    Totengleich
    von Tana French
    (24)
    Buch
    9,99
  • 17564305
    Grabesgrün
    von Tana French
    (35)
    Buch
    9,99
  • 43857373
    Geheimer Ort
    von Tana French
    (1)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
1
1

Familie und die Sonne - je weiter weg, desto besser (aus Mexiko)
von Xirxe aus Hannover am 28.11.2015

So in etwa ist Frank Mackeys Einstellung zu seinen nächsten Verwandten, die er bis auf seine Schwester Jacky seit 22 Jahren nicht mehr gesehen hat. Doch dann erhält er einen Anruf von ihr, der ihn zurückkehren lässt - und alles, was er längst vergessen glaubte, taucht mit einem Mal... So in etwa ist Frank Mackeys Einstellung zu seinen nächsten Verwandten, die er bis auf seine Schwester Jacky seit 22 Jahren nicht mehr gesehen hat. Doch dann erhält er einen Anruf von ihr, der ihn zurückkehren lässt - und alles, was er längst vergessen glaubte, taucht mit einem Mal wieder unmittelbar vor ihm auf. Das Arme-Leute-Viertel am Faithful Place in Dublin, der jähzornige alkoholabhängige Vater, die stets schimpfende und alles bestimmende Mutter - und seine erste große Liebe Rosie, die ihn völlig unvorbereitet ohne jeden Grund verlassen hat. Ein Verlust, den er noch immer nicht wirklich verkraftet hat. Auch wenn sich dies nun nicht so liest - es ist ein Kriminalroman. Zwei Tote und die Suche nach einem möglichen Täter stehen im Mittelpunkt, doch darum herum schlingen sich die Geschichten von Franks Kindheit und Jugend und die Beziehung zu seiner Familie in einer Intensität, dass es auch für zwei weitere Bücher gereicht hätte :-) Frank schildert seine Vergangenheit in der Ich-Perspektive derart deutlich und detailliert, dass ich diese Zeit förmlich mit ihm durchlebte. Die Beengtheit der Verhältnisse; die Bigotterie in der Familie; das stets nach aussen zu wahrende Gesicht, obwohl jeder wusste, wie es daheim zuging; die Lieblosigkeit und Kaltherzigkeit der Mutter; die fortwährende Angst vor den Ausbrüchen des besoffenen Vaters - ich litt mit Frank und freute mich, wenn es mal die Gelegenheit dazu gab; ich tauchte förmlich in diese Familie hinein. Vielleicht weil Vieles dieser Zeit (der 80er) so vertraut wirkte: die Musik, die Kleidung, die Art sich zu geben. Offenbar ähneln sich solche Dinge auch über Ländergrenzen hinweg. Oder es ist schlicht der gute Schreibstil Tana Frenchs, der die Figuren und das Drumherum so lebendig wirken lassen - ich weiss es nicht. Ich konnte mich auf jeden Fall kaum lösen von diesem Buch und habe es aufrichtig bedauert, als es zu Ende war. Was ich nicht unerwähnt lassen möchte: Fast nebenbei werden noch große Fragen des Lebens aufgeworfen. Wie weit muss Verantwortung gehen? Muss ich den Erwartungen Anderer gerecht werden? Was kann ich von Anderen erwarten? Alles in allem ein richtig tolles Buch, das einen nicht so schnell wieder loslässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gut, und auch witzig
von einer Kundin/einem Kunden am 21.12.2012

zuerst schreckte mich die dicke des Buches ab aber dann konnte ich es nicht mehr weg legen. es ist spannend und witzig zugleich und trifft aber auch die traurigkeit der jungen rosie. super super super

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung auf hohem Niveau!
von einer Kundin/einem Kunden aus Fulda am 02.08.2012

Ein sehr sympathischer Ermittler wurde vor vielen Jahren von seiner Jugendfreundin sitzengelassen. Jetzt findet man eine "alte" Leiche; kann es sich dabei um seine erste große Liebe handeln, und was hat seine Familie damit zu tun? Ein sehr persönlicher Fall für ihn... Ein ganz, ganz spannendes Buch. Tana French ist... Ein sehr sympathischer Ermittler wurde vor vielen Jahren von seiner Jugendfreundin sitzengelassen. Jetzt findet man eine "alte" Leiche; kann es sich dabei um seine erste große Liebe handeln, und was hat seine Familie damit zu tun? Ein sehr persönlicher Fall für ihn... Ein ganz, ganz spannendes Buch. Tana French ist großartig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kein Krimi...
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 05.04.2014

Dieses Buch ist eine tolle Charakterdarstellung in der auch zwei Tote vorkommen. Wer Spass an so was hat, wird auf seine Kosten kommen. Wer einen spannenden Krimi lesen möchte, der hat das falsche Buch zu fassen. Ewig lang... Ich hab mich durch die mehr als 500 Seien gequält.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Sollte das ein Krimi sein?
von einer Kundin/einem Kunden aus Pforzheim am 26.04.2016

Das Buch hat meier Meinung nach nichts mit einem Krimi zu tun, es ist ein Familiendrama. Ich habe das Gefühl, dass die Autorin ein Buch schreiben musste und wusste nicht über was, die Seitenanzahl sollte jedoch stimmen. Und so haben wir die erste Hälfte nur über die Familie gelesen... Das Buch hat meier Meinung nach nichts mit einem Krimi zu tun, es ist ein Familiendrama. Ich habe das Gefühl, dass die Autorin ein Buch schreiben musste und wusste nicht über was, die Seitenanzahl sollte jedoch stimmen. Und so haben wir die erste Hälfte nur über die Familie gelesen und danach die langen Dialoge, um Seitenanzahl im Buch zu erhöhen. Spannend war es nicht, man wusste von Anfang an, dass es ein Familienmitglied war. Ich habe die verschwendete Zeit wirklich bereut, bis jetzt das langweilste Buch was ich bis jetzt gelesen habe. Wer Spannung und Handlung erwartet, wer ein KRIMI lesen möchte lieber ein anderes Buch lesen, hier geht es nur um Familienbeziehungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Guuuuuuuuuuuuuuut!
von Kerstin Hirth aus Coesfeld am 15.08.2012
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

"Sterbenskalt" ist nach "Grabesgrün" und "Totengleich" der dritte Kriminalroman von Tana French. Wir begegnen in diesem Roman einem alten Bekannten wieder, dem Polizisten Frank Mackey, der in "Totengleich" die Undercover-Aktion mit Cassie Maddox leitete. Frank, geschieden und Vater der neunjährigen Holly, hat seit 22 Jahren keinen Kontakt zu seinen... "Sterbenskalt" ist nach "Grabesgrün" und "Totengleich" der dritte Kriminalroman von Tana French. Wir begegnen in diesem Roman einem alten Bekannten wieder, dem Polizisten Frank Mackey, der in "Totengleich" die Undercover-Aktion mit Cassie Maddox leitete. Frank, geschieden und Vater der neunjährigen Holly, hat seit 22 Jahren keinen Kontakt zu seinen Eltern und seinen Geschwistern. Einzig mit seiner jüngsten Schwester Jackie telefoniert er ab und zu. Jackie ist es auch, die ihn anruft, als der Koffer seiner Jugendliebe Rosie gefunden wird. Rosie verschwand an dem Abend spurlos, als die beiden gemeinsam nach England auswandern wollten. Als dann auch noch eine Leiche gefunden wird, muss Frank in die verhasste Gegend seiner Kindheit und Jugend zurückkehren um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Tana French ist der Spagat zwischen Krimi und Familientragödie hervoragend gelungen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Grandios
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim an der Ruhr am 01.01.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Wer eine Fortsetzung der ersten Bände "Grabesgrün" und "Totengleich" erwartet, liest die ersten 100 Seiten voller Spannung, bis er merkt, dass es sich um einen neuen Undercover handelt, Rob und Cassy also nicht mehr auftauchen werden. Wieder liegt der Mord lange Zeit zurück und man wird unmittelbar Zeuge der... Wer eine Fortsetzung der ersten Bände "Grabesgrün" und "Totengleich" erwartet, liest die ersten 100 Seiten voller Spannung, bis er merkt, dass es sich um einen neuen Undercover handelt, Rob und Cassy also nicht mehr auftauchen werden. Wieder liegt der Mord lange Zeit zurück und man wird unmittelbar Zeuge der Befindlichkeiten in einer Arbeitersiedlung, wo jeder jeden kennt, wo die Familien mehr gegeneinander als miteinander auszukommen versuchen. Dass Jugendliche diesen Verhältnissen entkommen wollen, ist nur zu verständliche; aber welchen Preis müssen sie dafür zahlen. Schön der Zwiespalt zwischen klassischer Polizeiarbeit und der Undercovertätigkeit. Dieses Buch kann man kaum aus der Hand legen, so spannend und intelligent ist es geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Dunkle Familiengeheimnisse
von Marcus Butscheid aus Bergisch Gladbach am 30.03.2011
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Tana French webt ihren dritten Kriminalroman sorgfältig und auf Tuchfühlung mit starken Charakteren die dem Leser sehr nahe kommen werden. Undercover-Agent Frank Mackey verschlägt ein plötzlich aufgetauchter Koffer seiner ersten großen Liebe Rosie Daly zurück in seinen Heimatbezirk Liberties in Dublin, nachdem er sich mehr als zwanzig Jahre zuvor... Tana French webt ihren dritten Kriminalroman sorgfältig und auf Tuchfühlung mit starken Charakteren die dem Leser sehr nahe kommen werden. Undercover-Agent Frank Mackey verschlägt ein plötzlich aufgetauchter Koffer seiner ersten großen Liebe Rosie Daly zurück in seinen Heimatbezirk Liberties in Dublin, nachdem er sich mehr als zwanzig Jahre zuvor geschworen hatte, keinen Fuß mehr dorthin zu setzen. Damals war Rosie in der Nacht, als sie und Frank aus dem engen Mief des Arbeiterviertels entfliehen wollten, nicht am Treffpunkt aufgetaucht und blieb verschollen und Frank beginnt Nachforschungen über die Ereignisse in jeder Nacht anzustellen. Die Ereignisse führen ihn direkt zu seiner Familie, wo jeder seine eigenen Geheimnisse mit sich herumträgt. Wer mehr als nur einen spannenden Krimi erwartet, wird hier zugleich mit einer fesselnden Familiengeschichte belohnt die das Leben der ärmeren Schichten Dublins wieder spiegelt. Hier wird nach und nach ein lang verstecktes Verbrechen aufgedeckt... Diese spannende Geschichte hat mich mindestens genauso beeindruckt wie Frenchs Erstlingswerk „Grabesgrün“.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Sterbenskalt
von Verena Döker-Brockherde aus Coesfeld am 03.03.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Leider hat mich dieses Buch im Gegensatz zu den anderen nicht überzeugt. Es wirkte sehr gezwungen und einfallslos. Einzig die Beschreibung der irischen Arbeiterkultur wirkte auf mich mehr als gelungen. Da musste man doch etwas schmunzeln. Wahre Tana French Fans werden es natürlich lieben. Also nicht abschweifen sondern selber... Leider hat mich dieses Buch im Gegensatz zu den anderen nicht überzeugt. Es wirkte sehr gezwungen und einfallslos. Einzig die Beschreibung der irischen Arbeiterkultur wirkte auf mich mehr als gelungen. Da musste man doch etwas schmunzeln. Wahre Tana French Fans werden es natürlich lieben. Also nicht abschweifen sondern selber lesen und beurteilen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Krimi der Spitzenklasse
von einer Kundin/einem Kunden am 10.04.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Nachdem mir meine Tochter Band 1 von Tana French "Grabesgrün" geschenkt hat, habe ich mir-unmittelbar nach dem Lesen- die beiden weiteren Bände von Tana French sofort gekauft.Sterbenskalt ist ein Krimi der Spitzenklasse. Die Sprache ist hervorragend, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.Ich habe als stille Beobachterin... Nachdem mir meine Tochter Band 1 von Tana French "Grabesgrün" geschenkt hat, habe ich mir-unmittelbar nach dem Lesen- die beiden weiteren Bände von Tana French sofort gekauft.Sterbenskalt ist ein Krimi der Spitzenklasse. Die Sprache ist hervorragend, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.Ich habe als stille Beobachterin an dem Geschehen teilgenommen. Ich war dabei, als Frank mit seinen Geschwistern auf der Haustreppe rauchte, ich konnte die Straße am Faithful Place sehen, ich spürte,was er in seiner Kindheit dort erlebt und erlitten hat. Durch die Sprache gelingt es Tana French, eine Atmosphäre zu erzeugen, die beispiellos ist, spannend bis zur letzten Seite. Ich warte sehnsüchtig auf das nächste Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Familienbande
von einer Kundin/einem Kunden am 02.04.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein Klasse Story, über mehr als 20 Jahre glaubt ein Mann, das er verlassen wurde, aber er täuscht sich, ihre Knochen werden 20 Jahre später gefunden. Dieses Buch ist eine Irische Arbeitermileustudie, die Familie ist alles, niemand kann aus diesen Clan entrinnen, ein Irrtum. Man(n) kann man muss nur mit den... Ein Klasse Story, über mehr als 20 Jahre glaubt ein Mann, das er verlassen wurde, aber er täuscht sich, ihre Knochen werden 20 Jahre später gefunden. Dieses Buch ist eine Irische Arbeitermileustudie, die Familie ist alles, niemand kann aus diesen Clan entrinnen, ein Irrtum. Man(n) kann man muss nur mit den Konsequenzen leben (lernen) können. Nur weil es immer so war, muss es nicht wieder so werden......Ein großartiges Buch, spannender Krimi

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spanndender Krimi
von einer Kundin/einem Kunden am 19.03.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Nach dem lesen von Grabesgrün und Totengleich ( beide super spannend !!) ist Sterbenskalt nicht weniger spannend. Man kann richtig eintauchen in die Geschichte. Besonders bewegt hat mich die Liebe von Dedektiv Frank Mackey zu seiner Tochter Holly. Toll!! Ich kanns nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Den Tränen nahe
von Sonja Mischke aus Bochum am 08.03.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Wie alle Bücher von Tana French. Mitreißend und Herz berührend. Spannend bis zur letzten Seite. Traurig noch Wochen nach dem zu Ende lesen des Buches.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eiskalte Schauer
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 02.01.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Wir dürfen mit dem Ermittler Frank Mackey Einblick nehmen in die irische Seele,das Leben,abseits von Romantik und Schönfärberei. Eine lang zurückliegende Tat rüttelt das Viertel auf,aus dem Mackey vor langer Zeit floh. Die Auseinandersetzung mit seiner Vergangenheit,seiner Familie,seiner Ex-Frau und seiner Tochter,die er aus all dem heraushalten möchte und... Wir dürfen mit dem Ermittler Frank Mackey Einblick nehmen in die irische Seele,das Leben,abseits von Romantik und Schönfärberei. Eine lang zurückliegende Tat rüttelt das Viertel auf,aus dem Mackey vor langer Zeit floh. Die Auseinandersetzung mit seiner Vergangenheit,seiner Familie,seiner Ex-Frau und seiner Tochter,die er aus all dem heraushalten möchte und doch nicht kann.Wunderbar erzählt,spannend geschildert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lang erwartet...
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergneustadt am 21.09.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

... und die Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Für mein Empfinden ist dieser Krimi nicht so fesselnd wie seine beiden Vorgänger. Trotz alledem fühlte ich mich von diesem Buch nicht so extrem in die Handlung gezogen, wie von den beiden Vorgängern. Daher einen Punkt Abzug! Ich warte trotzdem sehnsüchtig auf das nächste... ... und die Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Für mein Empfinden ist dieser Krimi nicht so fesselnd wie seine beiden Vorgänger. Trotz alledem fühlte ich mich von diesem Buch nicht so extrem in die Handlung gezogen, wie von den beiden Vorgängern. Daher einen Punkt Abzug! Ich warte trotzdem sehnsüchtig auf das nächste Buch von Tara French - eine meiner Lieblingsautorinnen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Schein trügt
von einer Kundin/einem Kunden am 16.05.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Kindheit in Dublin, Leben am Faithful Place, welch vertrauenserweckender Name, doch es ist die Hölle. Held, soweit man überhaupt von Held sprechen kann, ist der Undercover-Ermittler Frank Mackey. Die Aufarbeitung seines Lebens, verwoben mit der Familie, welche er vor 22 Jahren verlassen hatte, steht im Mittelpunkt des seitens der... Kindheit in Dublin, Leben am Faithful Place, welch vertrauenserweckender Name, doch es ist die Hölle. Held, soweit man überhaupt von Held sprechen kann, ist der Undercover-Ermittler Frank Mackey. Die Aufarbeitung seines Lebens, verwoben mit der Familie, welche er vor 22 Jahren verlassen hatte, steht im Mittelpunkt des seitens der Autorin wie immer opulent gestalteten Romans. Tana French schreibt gern, sehr viel, und vor allem sehr gut. Auch hier gelingt es ihr wiederum, die Sehnsucht nach einem frisch gezapften Guiness zu erwecken, und wenn es auch nur darum geht, das triste Milieu des Frank Mackey zu verdrängen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Weit mehr als ein Krimi
von Helga Ebenkofler am 24.01.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein guter Krimi muss mindestens vier Erwartungen erfüllen: einen spannenden Plot, gute kriminalistische Recherche, Glaubwürdigkeit und souveräne Sprache. Tana French hat schon in ihrem außergewöhnlichen Debüt „Grabesgrün“ bewiesen, dass sie das alles bieten kann und darüber hinaus auch noch so hohe literarische Qualität, dass man den etwas altmodischen Begriff... Ein guter Krimi muss mindestens vier Erwartungen erfüllen: einen spannenden Plot, gute kriminalistische Recherche, Glaubwürdigkeit und souveräne Sprache. Tana French hat schon in ihrem außergewöhnlichen Debüt „Grabesgrün“ bewiesen, dass sie das alles bieten kann und darüber hinaus auch noch so hohe literarische Qualität, dass man den etwas altmodischen Begriff Kriminal-Literatur verwenden möchte. Mit „Sterbenskalt“ hält sie ihr hohes Niveau, schafft Stimmungen, denen man sich schwer entziehen kann, gibt Einblicke in die Abgründigkeit der Seele und in die Abgründe der Familie. Sie bezieht eine Reihe von psychologischen Ebenen ein, etwa die Bedeutung von Familienbanden, Fragen des Vertrauens, die Problematik des Verdrängens und des Sich-Erinnerns, die sie allerdings nie in einer Art Küchenpsychologie münden, sondern immer im Bewusstsein von Komplexität und Unauflösbarkeit auch offen stehen lässt. Es ist überhaupt dieses offenlassen, nicht alles klären und erklären müssen, das das Geheimnis der Figuren beibehaltende, was diese Autorin zu einer Ausnahmekrimischriftstellerin macht. Bezeichnend dafür ist jene Grundeinstellung, die sich durch alle ihre Bücher zieht, dass nämlich nicht der Mord oder der Todesfall das Grauen sind, sondern das wirklich Tragische immer hinter der Tat liegt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sowohl Krimi als auch Gesellschaftsroman.
von Janet Schneider aus Zittau am 13.01.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Nach Totengleich und Grabesgrün ist es der dritte Krimi der jungen irischen Autorin Tana French. Eine Krimiautorin mit ausergewöhnlichen Erzähltalent.Ihr Buch ist sowohl Krimi als auch Gesellschaftsroman.Tana French schildert das Leben in einem Dubliner Stadtviertel in den Achzigerjahren. Der Ermittler Frank Mackey ermittelt in seinem ehemaligen armen Stadtteil, welchen er vor... Nach Totengleich und Grabesgrün ist es der dritte Krimi der jungen irischen Autorin Tana French. Eine Krimiautorin mit ausergewöhnlichen Erzähltalent.Ihr Buch ist sowohl Krimi als auch Gesellschaftsroman.Tana French schildert das Leben in einem Dubliner Stadtviertel in den Achzigerjahren. Der Ermittler Frank Mackey ermittelt in seinem ehemaligen armen Stadtteil, welchen er vor über zwanzig Jahren verlassen hat um ein neues Leben zu beginnen.Der Alltag damals war geprägt von Armut, Suff und Arbeitslosigkeit.Aus dem Millieu fliehen wollte er mit einem Mädchen, welches nicht am verabredeten Treffpunkt erschien. Und genau um diese Frau geht es nun in seinen Ermittlungen... Niemand lotet Charaktere gnadenloser aus, niemand zieht die Leser tiefer in die Atmosphäre wie Tana French.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zu viel erwartet?!?
von einer Kundin/einem Kunden aus Duisburg am 18.02.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Leider kann ich die Begeisterung meiner Vorredner nicht teilen. Ich habe mit totaler Begeisterung die ersten zwei Bücher von Tana French gelesen. Voller Vorfreude habe ich mir dann das neue Buch gekauft. Irgendewie ist beim lesen in mir keine Begeisterung aufgekommen. Ich habe mich von Seite zu... Leider kann ich die Begeisterung meiner Vorredner nicht teilen. Ich habe mit totaler Begeisterung die ersten zwei Bücher von Tana French gelesen. Voller Vorfreude habe ich mir dann das neue Buch gekauft. Irgendewie ist beim lesen in mir keine Begeisterung aufgekommen. Ich habe mich von Seite zu Seite "gequält". Schade, hoffentlich kommt bald das nächste Buch raus. Probieren werde ich es auf jeden Fall!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Sterbenskalt

Sterbenskalt

von Tana French

(7)
Buch
9,99
+
=
Schattenstill

Schattenstill

von Tana French

(4)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen