Thalia.de

Storyteller

Rezension
Sie ist blond, zierlich und gerade erst 24 Jahre jung. Dabei ist die norwegische Trompeterin Tine Thing Helseth mit großen Schritten auf dem Weg zu einer international gefragten Solistin. Nun erscheint das Debütalbum der EMI-Exklusivkünstlerin mit romatischen Liedern, ain denen sie die Trompete singen lässt. In ihrem Heimatland Norwegen ist sie längst keine Unbekannte mehr. Bereits zwei Alben erschienen auf dem norwegischen Label Simax, das zweite schaffte es in die norwegischen Charts und sicherte sich binnen drei Wochen Gold. Bereits mit sieben Jahren begann Tine Thing Helseth mit dem Trompetenspiel und wusste schon als Kind, dass sie einmal Musikerin werden wollte. Spätestens der zweite Preis beim "Eurovision Young Musician Contest" in Wien 2006, verbunden mit einem weltweit übertragenem Konzert zusammen mit den Wiener Symphonikern, öffnete ihr die Tür zum internationalen Konzertpodium. Weitere Preise folgten, 2007 trat sie bei der Eröffnungsgala zu den Nobelpreis-Verleihungen in Oslo auf. Ebenfalls in diesem Jahr wurde sie als erste klassische Künstlerin überhaupt bei der Verleihung des norwegischen Musikpreises Spellemannprisen als "Newcomer" geehrt und erhielt von der Mozart Gesellschaft Dortmund den Mozart Award 2009 schloss sich das Borletti-Buitoni Trust Fellowship an. Jüngst kürte sie die britische BBC zum "Superstar of tomorrow". Nun erscheint am 2. Dezember ihr Debütalbum bei EMI Classics mit romantischen Liedern. "Ich bin sehr aufgeregt", sagt die 24-jährige Musikerin. "Ich fühle mich geehrt, dass ein großes, internationales Unternehmen mich als Künstlerin unter Vertrag nehmen wollte." Der Kontakt kam zustande, nachdem A&R-Chef Andrew Cornall ein Konzert mit ihr und Havard Gimse am Klavier in Berlin gehört hat. Sie spielte unter anderem den Liedzyklus "Haugtussa (Das Kind der Berge)" von Edvard Grieg. Cornall war begeistert von der Transkription für Trompete und schlug ihr vor, das Werk auch auf ihrem ersten Album für EMI Classics zu veröffentlichen. "Natürlich gab es einige Punkte zu klären, bevor ich den Vertrag unterschrieb, aber ich fühlte mich von EMI als Künstlerin sehr verstanden, und das gab schließlich den Ausschlag, ja zu sagen." Vorerst sind vier CDs geplant mit der Option auf eine weitere Zusammenarbeit. Auf dem Debüt spielt Tine Thing Helseth ausschließlich Liedtranskriptionen, darunter bekannte Werke wie das "Wiegenlied" von Richard Strauss oder "Als die alte Mutter (Songs My Mother Told Me)" von Antonin Dvorak, aber eben auch unbekanntere wie drei Lieder von Jean Sibelius sowie Werke von José María Cano, Camille Saint-Saëns und Kurt Weill. Die Trompeterin begleiten am Klavier Havard Gimse sowie das Royal Liverpool Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Eivind Aadland. "Ich wählte diese Lieder aus, weil sie einfach wunderbare Musik sind", erzählt Tine Thing Helseth. "Jeder versteht, dass schnelle Stücke technisch sehr anspruchsvoll sind. Aber vielleicht noch anspruchsvoller sind scheinbar einfache Melodien mit all den Farben und Emotionen, die man braucht, um eine Geschichte zu erzählen und um die Trompete singen zu lassen." Diese Herausforderung reize sie. "Die Trompete ist meine Stimme, mit der ich mich ausdrücken kann." Neben ihrer Karriere als Solistin will die Musikerin im Frühjahr endlich auch ihr Studium am Barratt Due Institute of Music in Oslo abschließen, paralell kümmert sich um ihr zehnköpfiges Bläserensemble tenThing, das sie vor vier Jahren gegründet hat. In Skandinavien ist die Debüt-CD "10" (EMI Classics) mit Werken von unter anderem Isaac Albéniz, Astor Piazzolla und Wolfgang Amadeus Mozart bereits erschienen, in Deutschland folgt sie im Frühjahr. Birgit Schlinger (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
Portrait
Die Norwegerin Tine Thing Helseth nahm bereits im Alter von sieben Jahren Unterricht und studierte am Barratt Due Musikinstitut in Oslo. Mit gerade mal 25 Jahren gehört sie heute zu den führenden Trompeten-Solisten weltweit. Mit dem Zweiten Preis beim „Eurovision Young Musician Contest“ 2006 in Wien begann ihre internationale Karriere.
Bereits 2005 erhielt Tine Thing Helseth ihre ersten Auszeichnungen: Sie gewann den „Oslo Music Teacher Foundation Prize of Honour“ und wurde zur norwegischen „Musikerin des Jahres“ ernannt. Ein Jahr später erhielt Helseth beim Festival Kissinger Sommer den „Luitpold Preis“ und Prinzessin Victoria von Schweden überreichte ihr in Stockholm den renommierten „Prins Eugens Kulturpris“. 2007 eröffnete sie die Nobelpreis-Verleihung in Oslo und wurde als erste klassische Künstlerin überhaupt bei den norwegischen Grammy Awards als „Newcomerin“ geehrt. 2009 schloss sich das Borletti-Buitoni Trust Fellowship an.
Renommierte Dirigenten und Orchester wie das Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, das BBC Scottish Symphony, das Kristiansand Symphony Orchestra, das Zürcher Kammerorchester und die Dresdner Philharmonie begleiten seit jeher den Weg der jungen Norwegerin. Britta Byström komponierte eigens für sie ein Trompetenkonzert, das sie 2013 mit dem Nordic Chamber Orchestra uraufführte. In der kommenden Saison ist sie u.a. mit dem Orchestre National de Lyon, den Münchner Symphonikern und dem Royal Philharmonic Orchestra unterwegs.
Tine Thing Helseth hat sich nicht nur als Solistin einen Namen gemacht, sondern widmet sich auch dem Ensemble-Spiel: Ihr zehnköpfiges, rein weibliches Bläserensemble tenThing hat bereits das Album „10“ veröffentlicht und ist regelmäßig auf Konzerttour. 2010 gründete sie außerdem das Jazz-Tango-Quintett TTHQ (Tine Thing Helseth Quintet).
Anlässlich des 150. Geburtstages ihres Landsmannes Edvard Munch rief die junge Trompeterin ihr eigenes dreitägiges Festival „Tine@Munch“ ins Leben, das im Juni 2013 erstmalig stattfindet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 02.12.2011
EAN 5099908832825
Genre Soloinstrumente mit Orchester
Hersteller Warner Music
Komponist Tine Thing/RLPO/Aadlan Helseth, Various Artists
Musik (CD)
17,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15144868
    Trompetenkonzerte
    von Helseth
    Musik
    19,99
  • 34020282
    Tine
    von Tine Thing Helseth
    Musik
    17,99
  • 18694824
    My Heart is Ever Present
    von Tine Thing Helseth
    Musik
    21,99
  • 28448221
    Martha Argerich-Chamber Music
    von Martha Argerich
    Musik
    26,99
  • 30221524
    A Celtic Christmas
    von Celtic Woman
    Musik
    17,99
  • 29704343
    Renaissance Of Italian Music
    von Various Artists
    Musik
    11,99
  • 29766478
    Svartir Sandar
    von Solstafir
    Musik
    21,99
  • 45757695
    New York Rhapsody
    von Lang Lang
    Musik
    14,99
  • 45393452
    Transcendental
    von Daniil Trifonov
    Musik
    25,99
  • 40031900
    The Mozart Album
    von Lang Lang
    Musik
    7,99
  • 14539309
    The Collection
    von Ludovico Einaudi
    (2)
    Musik
    12,99
  • 45517145
    ÜberBach
    von S. Knauer
    Musik
    16,99
  • 46157768
    Flötenkonzerte
    von Emmanuel Pahud
    Musik
    17,99
  • 45559610
    Sämtliche Klavierkonzerte (GA)
    von Daniel Barenboim
    Musik
    21,99
  • 39664516
    Paris
    von Balsom,Alison
    Musik
    9,99
  • 45490331
    Bach
    von Nemanja Radulovic
    Musik
    17,99
  • 14896497
    Christmas Concertos
    von Il Giardino Armonico
    Musik
    11,99
  • 46001827
    Live
    von Sol Gabetta
    Musik
    19,99
  • 47017126
    Die Klavierkonzerte
    von Rudolf Buchbinder
    Musik
    19,99
  • 809177
    Violinkonzert op.61/Violinromanzen 1,2
    von Anne-Sophie Mutter
    (2)
    Musik
    19,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Storyteller

Storyteller

von Tine Thing Helseth , Rlpo

Musik
17,99
+
=
Tine:10

Tine:10

von Tine Thing Helseth

Musik
17,99
+
=

für

34,90

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen