Thalia.de

Streets of Blood

Sommer 2005: Der Hurricane Katrina wütet im Südosten der USA und hinterlässt eine Schneise des Todes und der Zerstörung. Bei den Aufräumarbeiten wird unter den zahlreichen Opfern ein Polizist entdeckt. Schon bald stellt sich heraus, dass er nicht Katrina zum Opfer fiel, sondern ermordet wurde. Die Ermittlungen führen seinen ehemaligen Partner Andy Devereaux in die düsteren Abgründe der Unterwelt von New Orleans ...
RezensionBild
Technische Daten:
Codec: VC-1 Video Advanced Profile 3
Bitrate: 19877 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9
Der Transfer von STREETS OF BLOOD besitzt das Bildformat 1,78:1. Scheinbar wurde der Film mit digitalen HD-Kameras gedreht, denn der Soap Opera-hafte Look impliziert dies. Etwas erinnert er an Michael Manns MIAMI VICE. Die Schärfe weiß meist dann zu überzeugen, wenn das Bild still steht und feine Details sowie klare Konturen zum Vorschein kommen. Vor allem bei Naheinstellungen ist dies der Fall. Leider wurde STREETS OF BLOOD aber mit einer sehr fuchteligen Handkamera gedreht, so dass das Geschehen meistens stark in Bewegung ist, worauf die Schärfewerte mehr oder weniger stark absinken. In spärlich ausgeleuchteten Szenen kommt noch ein deutliches Lowlight-Rauschen hinzu, so dass in ungünstigen Fällen das Bild bisweilen vermatscht. Des Weiteren wurden in den Film TV-Aufnahmen von New Orleans nach dem Hurrikan Katrina eingefügt, deren Qualität von klasse bis zu unscharf sämtliche Abstufungen umfasst. Die Kompression bildet in schnellen Szenen Bewegungsartefakte, die man aber fast nicht wahrnimmt. Die Farben wurden etwas stilisiert, um eine schwüle Südstaatenatmosphäre zu erzeugen. Die Studioszenen wie zum Beispiel in der Einführungsszene wirken allerdings durchweg etwas satter und frischer. Auch die Kontrastwerte sind hier deutlich besser als bei den späteren Handkamera-Sequenzen mit spärlicher Ausleuchtung, wo man phasenweise fast nichts mehr erkennen kann. Der Schwarzwert kann hier ebenfalls nicht völlig überzeugen und wirkt leicht grau. Schmutz oder analoge Defekte findet man auf dem Ausgangsmaterial keine.
RezensionTon
Verfügbare Tonspuren:
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2183 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2240 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
In Sachen Sound werden hier zwei DTS-HD Master Audio 5.1-Tracks geboten. Deren Qualität kann sich durchaus hören lassen für eine B-Produktion. Direktionale Effekte gibt es zwar nur bei den diversen Schießereien, allerdings werden auch Hintergrundgeräusche eingesetzt, um Ambiente zu erzeugen. So richtig räumlich wirkt das Ganze aber selten. Auch der Tiefenbass wird niemals an seine Grenzen getrieben, darf sich aber des Öfteren unauffällig in den Actionszenen mit einklinken. Die Dialoge sind in beiden Sprachfassungen immer bestens zu verstehen, allerdings kann die deutsche Synchronisation qualitativ nicht überzeugen. Das gilt sowohl für die Sprecher als auch für deren Abmischung, welche ziemlich steril daherkommt, was aber vermutlich daran liegt, dass der Track nicht richtig zum pseudo-realistischen Soap-Look passt. An der allgemeinen Klangqualität gibt es nichts auszusetzen. zwar wird keine besondere Dynamik geboten, aber die Mitten kommen breit und satt, während Höhen und Bässe akzeptabel reproduziert werden.
RezensionBonus
Untertitel in Deutsch sind vorhanden. Im Bonusmaterial findet man zuerst vier Interviews mit den Hauptdarstellern sowie dem Regisseur. Die kurzen Clips dauern aber nicht einmal zwei Minuten, wodurch der Informationsgehalt sehr niedrig erscheint und über kurze Statements zum Film und den Charakteren nicht hinausgeht. Die sechsminütige B-Roll zeigt unkommentierte Aufnahmen vom Set und gewährt so einen Blick hinter die Kulissen von STREETS OF BLOOD. Zum Schluss folgen noch eine Fotogalerie sowie der deutsche und englische Trailer.
Zitat
Die B-Movie-Schmiede Millennium Films, welche aus Nu Image hervor ging, hat dem Freund gepflegter Action aus der zweiten Reihe in der Vergangenheit einige hübsche Werke mit viel Kurzweil und krachender Action beschert. Das neueste Werk STREETS OF BLOOD ist dagegen ein absoluter Griff ins künstlerische Klo. Wenn man bedenkt, dass man für Dolph Lundgren-Ballerfilmchen keine großartige Story braucht und die Drehbücher dieser Werke meist platter und billiger als ein 10 Cent-Stück waren, braucht es einen nicht zu wundern, wenn man versucht, aus einem eben solchen Drehbuch einen spannungsgeladenen Cop-Thriller zu schaffen und dann so einen Murks produziert. Das kann eigentlich nur schief gehen und wird hier eindrucksvoll bestätigt. Die Handlung dreht sich um vier harte Cops (unter anderem gespielt von Val Kilmer und Rapper 50 Cent), die in dem durch den Hurrikan Katrina verwüsteten New Orleans wieder für Recht und Ordnung sorgen sollen. In dem Moloch aus Gewalt und Drogen müssen die Cops allerdings die Grenzen des Gesetzes des Öfteren etwas ausdehnen, um die gewünschten Erfolge zu erzielen. Dies wiederum ruft das FBI unter Leitung des schmierigen Agenten Brown (Michael Biehn, ALIENS) auf den Plan, welcher der Korruption in der Polizei von New Orleans Einhalt gebieten will. Ein brutaler Machtkampf zwischen den Cops, dem FBI, den kriminellen Drogenhändlern und den Gangs entbrennt...
Nach dem stimmungsvollen Beginn mit Aufnahmen von New Orleans nach dem Hurrikan Katrina sowie einer Studiosequenz, in der sich die Charaktere von Val Kilmer und 50 Cent im Hochwasser kennen lernen, geht es mit STREETS OF BLOOD leider steil bergab. Merkwürdige Dialoge ohne Sinn und Verstand, seltsame Szenenübergänge mit Handlungslöchern, welche Erklärungsnot verursachen, sowie völlig deplatzierte und aus dem Kontext gerissene Szenen mit Sharon Stone als Polizeipsychologin lassen den geneigten Filmfreund die Hände über dem Kopf zusammen schlagen. Die von Stone verkörperte Figur wirkt wie ein Fremdkörper, der nur dazu dient, noch einen bekannten Namen mehr auf das Cover schreiben zu können. Atmosphärisch ist das Werk gar nicht mal so übel, wenngleich hier sämtliche Ghetto-Klischees bedient werden: Frauen sind hier durchweg Crack-Huren, Latinos und Schwarze immer böse Drogenhändler mit der Knarre im Anschlag etc. Die Schmuddel-Optik verträgt sich aber immerhin gut mit der Handlung. Die Darsteller spielen, als warten sie nur auf den Gehaltsscheck und 50 Cent dachte sich wohl ernsthaft, mit diesem Film seine Schauspielkarriere vorantreiben zu können. Denn er bemüht sich noch am meisten. Zu Gute halten muss man Regisseur Charles Winkler (DAS NETZ 2.0) noch eine ordentliche Choreografie der Schusswechsel, jedoch hat STREETS OF BLOOD als Thriller dermaßen eklatante Defizite in den Kategorien Drehbuch und Acting, dass man den Film nur hartgesottenen Fans der jeweiligen (Ex-)Stars ans Herz legen kann. Wer einen guten oder wenigstens unterhaltsamen B-Film erwartet, wird hier nicht fündig werden.
Die Blu-ray Disc von Kinowelt zeigt STREETS OF BLOOD in ordentlicher technischer Qualität. Das Bonusmaterial fällt dagegen eher rudimentär aus.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
FSK Freigegeben ab 18 Jahren
Erscheinungsdatum 20.11.2009
Regisseur Charles Winkler
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4006680047737
Genre Action/Drama
Studio KINOWELT Home Entertainment
Spieldauer 95 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch: DTS-HD 6.1, Englisch: DTS-HD 6.1
Film (Blu-ray)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 28354234
    Unknown Identity
    (4)
    Film
    12,99
  • 16517086
    Deep Blue
    (1)
    Film
    9,99
  • 28136345
    The King's Speech - Die Rede des Königs
    (22)
    Film
    6,99
  • 17635725
    Streets of Blood
    Film
    9,99
  • 28677908
    Goldenes Gift (Arthaus 1947)
    Film
    9,99
  • 17950059
    Vier Fäuste für ein Halleluja - Blu-Ray
    (1)
    Film
    12,99
  • 26398429
    2001 Maniacs - uncut
    (1)
    Film
    12,99
  • 28942383
    Shoot em Down
    Film
    9,99
  • 16569685
    Moloch
    Film
    9,99
  • 16444069
    Homo Faber
    Film
    9,99
  • 28085290
    Große Tricks und kleine Fische
    Film
    6,99
  • 24232800
    Sexgeflüster
    Film
    5,99
  • 19263833
    Messengers 2 - The Scarecrow
    (1)
    Film
    9,99
  • 27471191
    Four Lions
    Film
    6,99
  • 26768929
    Fünf Minarette in New York
    Film
    6,99
  • 46135077
    Arrow - Staffel 4
    Film
    34,99
  • 46037064
    Vikings - Staffel 1
    Film
    9,99
  • 44807831
    Vikings - Season 2
    Film
    9,99
  • 43656694
    Arrow - Staffel 3
    Film
    9,99 bisher 11,99
  • 43842092
    Person of Interest - Staffel 4
    (2)
    Film
    9,99 bisher 16,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Streets of Blood

Streets of Blood

mit Val Kilmer , Sharon Stone , Michael Biehn

Film
12,99
+
=
Höllenjagd bis ans Ende der Welt

Höllenjagd bis ans Ende der Welt

Film
6,99
+
=

für

19,38

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen