Thalia.de

Sturmwarnung / Whisper Island Bd.1

(16)
Becca King hat eine Gabe, die gleichzeitig ein Fluch ist. Sie kann die Gedanken anderer Menschen hören. Sie umgeben sie wie ein ständiges Rauschen, dem sie nicht entrinnen kann. Jetzt ist Becca auf der Flucht, weil ihr Stiefvater ihre Fähigkeiten skrupellos ausnutzen wollte. Sie hat eine neue Haarfarbe und eine neue Identität. Auf einer geheimnisvollen, abgeschiedenen Insel hofft Becca, Unterschlupf bei einer Freundin ihrer Mutter zu finden. Doch als sie dort ankommt, erfährt sie, dass die Freundin kurz zuvor gestorben ist. Verzweifelt versucht Becca, ihre Mutter zu erreichen – ohne Erfolg: Das Handy ist tot …
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 09.01.12
Eine der weltbesten Autorinnen der Kriminalliteratur schreibt ihr erstes Jungendbuch. Der erste Teil der Serie zeigt gleich, es wird eine Spitzenserie! Dem Buch ist auch anzumerken, welch großen Spaß Elizabeth George dabei hatte. Die Geschichte ist genauso fesselnd wie ihre Inspector-Lynley-Romane. Elizabeth George hat mit Whisper Island einen Mystic-Krimi geschrieben, in dem die Romantik nicht zu kurz kommt. Whisper Island ist anziehend und fesselnd. Man kann das Buch nicht mehr weglegen. Becca hat einen spätestens auf der vierten Seite und ab da will man ihren Weg unbedingt mitverfolgen. George baut in wunderbarer Umgebung eine traumhafte Romankulisse auf. Sie verspricht dem Leser viele Geheimnisse, die sich erst nach und nach lüften. Ich bin von Whisper Island begeistert. Und freue mich auf alles, was da noch kommt. Das Buch endet mit einem Cliffhanger par excellence. Da steigt der Puls an, bis der zweite Band erscheint.
Portrait

Elizabeth George ist eine der erfolgreichsten internationalen Autorinnen. Ihre Romane um Inspektor Thomas Lynley erreichen regelmäßig Spitzenplätze auf sämtlichen Bestsellerlisten und im Fernsehen laufen die Verfilmungen ihrer Bücher seit Jahren höchst erfolgreich. Elizabeth George unterrichtete viele Jahre lang an der Universität »Creative Writing« und lebt heute auf Whidbey Island im Bundesstaat Washington, USA. »Whisper Island - Sturmwarnung« ist der Start ihrer ersten Jugendbuch-Reihe.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 13 - 17
Erscheinungsdatum 04.11.2011
Serie Whisper Island 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86396-001-8
Verlag Egmont INK
Maße (L/B/H) 219/161/45 mm
Gewicht 775
Originaltitel The Edge of Nowhere
Auflage 1. Auflage 2011
Verkaufsrang 48.973
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35125950
    Whisper Island 02 - Wetterleuchten
    von Elizabeth George
    (4)
    Buch
    19,99
  • 28891522
    Ist Deine Liebe unsterblich? / Mortal Kiss Bd.1
    von Alice Moss
    (13)
    Buch
    17,99
  • 29718245
    Theo Boone und das verschwundene Mädchen / Theo Boone Bd.2
    von John Grisham
    (4)
    Buch
    14,99
  • 39029999
    Feuerbrandung / Whisper Island Bd.3
    von Elizabeth George
    (2)
    Buch
    19,99
  • 32027066
    Der Feuerstein
    von Rae Carson
    (12)
    Buch
    16,99
  • 35332225
    Schneeweiß, blutrot / X-Thriller Bd.6
    von Susanne Mischke
    (1)
    Buch
    12,99
  • 29010281
    Brennender Kuss / Firelight Bd.1
    von Sophie Jordan
    (31)
    Buch
    17,95
  • 40066267
    Wachgeküsst
    von Gabriella Engelmann
    Buch
    6,00
  • 28861937
    City of Ashes / Chroniken der Unterwelt Bd.2
    von Cassandra Clare
    (21)
    Buch
    13,99
  • 42419689
    Origin. Schattenfunke / Obsidian Bd.4
    von Jennifer L. Armentrout
    (15)
    Buch
    19,99
  • 44245168
    Infernale / Infernale Bd. 1
    von Sophie Jordan
    (30)
    Buch
    17,95
  • 28916370
    Brennendes Herz / Ashes Bd.1
    von Ilsa J. Bick
    (31)
    Buch
    19,99
  • 42435970
    Der Winter der schwarzen Rosen
    von Nina Blazon
    (20)
    Buch
    16,99
  • 32027096
    Die Stadt der verschwundenen Kinder
    von Caragh O'Brien
    (9)
    Buch
    8,99
  • 45047262
    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von Joanne K. Rowling
    (52)
    Buch
    19,99
  • 33718491
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (30)
    Buch
    12,99
  • 47361670
    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    von Joanne K. Rowling
    Buch
    19,99
  • 14307713
    Harry Potter 3 und der Gefangene von Askaban
    von Joanne K. Rowling
    (14)
    Buch
    10,99
  • 18744283
    Harry Potter und der Halbblutprinz / Harry Potter Bd.6
    von Joanne K. Rowling
    (11)
    Buch
    11,99
  • 45217397
    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
    von Sabaa Tahir
    (19)
    Buch
    17,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Whisper Island“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Hanna Armstrong ist anders als alle anderen 14-jährigen Mädchen, denn sie kann die Gedanken anderer Menschen lesen, was nicht immer hilfreich, sondern auch störend und gefährlich sein kann. Gefährlich deshalb, weil ihr Stiefvater Jack sie für seine krummen Geschäfte benutzt und Hanna sich in akuter Gefahr befindet, da Jack sie umbringen Hanna Armstrong ist anders als alle anderen 14-jährigen Mädchen, denn sie kann die Gedanken anderer Menschen lesen, was nicht immer hilfreich, sondern auch störend und gefährlich sein kann. Gefährlich deshalb, weil ihr Stiefvater Jack sie für seine krummen Geschäfte benutzt und Hanna sich in akuter Gefahr befindet, da Jack sie umbringen will. Ihre Mutter Laurel bringt sie auf Whisper Island unter, einer kleinen Insel, auf der ihre langjährige Freundin wohnt, bei der Hanna wohnen soll. Hanna, die ab sofort Becca King heißt, kommt aber nie bei der Freundin an, da diese in der Zwischenzeit verstorben ist. Was soll Becca jetzt tun? Einige Inselbewohner versuchen ihr zu helfen...

Manja Berg, Thalia-Buchhandlung Wildau

super Spannend bis zur letzten Seite super Spannend bis zur letzten Seite

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39029999
    Feuerbrandung / Whisper Island Bd.3
    von Elizabeth George
    (2)
    Buch
    19,99
  • 33790565
    VIRALS - Tote können nicht mehr reden / Tory Brennan Trilogie Bd.1
    von Kathy Reichs
    (1)
    Buch
    8,99
  • 39188245
    Knochen lügen nie
    von Kathy Reichs
    Buch
    19,99
  • 42435518
    Nie sollst du vergessen / Inspector Lynley Bd.11
    von Elizabeth George
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42436547
    Bedenke, was du tust / Inspector Lynley Bd.19
    von Elizabeth George
    (4)
    Buch
    24,99
  • 39192648
    Denn sie betrügt man nicht / Inspector Lynley Bd.9
    von Elizabeth George
    Buch
    9,99
  • 2938592
    Undank ist der Väter Lohn
    von Elizabeth George
    (3)
    Buch
    9,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
1
10
4
1
0

Sturmwarnung
von einer Kundin/einem Kunden aus Olbersdorf am 09.07.2012

Elizabeth George zählt zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen. Mit ihren Inspector Lynley-Romanen hat sie mich immer komplett in ihren Bann gezogen und ich liebe ihren Schreibstil. Deshalb war ich natürlich unheimlich gespannt auf ihren ersten Jugendroman. Ich muss gestehen, dass dieser nicht ganz mit ihren Krimis mithalten kann, wie ich... Elizabeth George zählt zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen. Mit ihren Inspector Lynley-Romanen hat sie mich immer komplett in ihren Bann gezogen und ich liebe ihren Schreibstil. Deshalb war ich natürlich unheimlich gespannt auf ihren ersten Jugendroman. Ich muss gestehen, dass dieser nicht ganz mit ihren Krimis mithalten kann, wie ich finde. Doch trotzdem hat mir "Sturmwarnung" unheimlich gut gefallen. Wieder konnte ich das Buch kaum aus den Händen legen, einfach weil die Autorin mich mit ihrem flüssigen Schreibstil und dem spannenden Plot absolut gefesselt hat. Man spürt im kompletten Buch eine unterschwellige Bedrohung durch ihren Stiefvater (was sicher auch daran liegt, dass Becca sich sehr von dem Gedanken daran, von ihm gefunden zu werden, leiten lässt und deshalb schonmal Dinge tut, die vielleicht nicht ganz logisch oder sinnvoll erscheinen). Geht es anfangs noch sehr darum, wie Becca und ihre Mutter vor diesem Mann fliehen und wie Becca sich ganz allein auf dieser für sie fremden Insel durchschlägt, entwickelt sich das Ganze dann auch noch zu einem kleinen Kriminalfall, den Becca unbedingt lösen möchte. Dabei verdächtigt man wirklich jeden, nur mit der Lösung rechnet man so gar nicht. Auf Whidbey Island gibt es unheimlich viele Geheimnisse. Ein paar davon werden gelöst, andere kann man nur erahnen und darauf hoffen, dass Elizabeth George diese in den nächsten Teilen der Whisper Island-Reihe auflösen wird. Die Vorstellung, Gedanken lesen zu können stellt man sich ja eigentlich recht spannend vor, doch für Becca ist das meistens eher eine Qual, jedoch kann das auch manchmal sehr hilfreich sein. Die Charaktere sind größtenteils wirklich interessant, weil eben so geheimnisvoll. Ich denke, da steckt noch viel Potenzial dahinter und es gibt sicher noch einige Überraschungen. Einer meiner Lieblingsprotagonisten ist Seth. Obwohl er Becca gar nicht kennt, hilft er ihr von Anfang an. Die beiden freunden sich an und Seth versucht, zu helfen wo er nur kann. Dabei hat er selbst seine eigenen Probleme. Auch sein Großvater ist ein unheimlich sympathischer Charakter. Diana Kinsale ist einer der geheimnisvollsten Protagonisten in diesem Buch und ich bin gespannt, was wir über sie noch erfahren werden. Das Buch ist meistens aus der Sicht von Becca geschrieben, doch ab und an auch aus Sicht von Seth oder Hayley. Für mich ist "Whsiper Island: Sturmwarnung" ein toller Jugendroman, der zwar nicht ganz mit den Krimis der Autorin mithalten kann, mich aber trotzdem überzeugt hat, auch Teil 2 noch lesen zu wollen (was sicher auch an dem riesigen Cliffhanger am Ende des Buches liegt). Nun kann ich nur hoffen, dass Band 2 nicht zu lange auf sich warten lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Nicht so toll
von Butterblume89 aus Potsdam am 28.06.2012

Ich weiß nicht so recht was ich von diesem Buch halten soll. Wenn ich ganz ehrlich bin war ich froh als ich endlich durch war, und ich glaube nicht das ich in absehbarer Zeit weitere Bücher von Elizabeth George lesen werde. Die Idee der Story ist eigentlich recht gut und... Ich weiß nicht so recht was ich von diesem Buch halten soll. Wenn ich ganz ehrlich bin war ich froh als ich endlich durch war, und ich glaube nicht das ich in absehbarer Zeit weitere Bücher von Elizabeth George lesen werde. Die Idee der Story ist eigentlich recht gut und wahrscheinlich habe ich aus genau diesem Grund extrem viel von diesem Buch erwartet. Aber im Endeffekt wurde ich leider etwas enttäuscht. Becca kann Gedanken hören, was ich persönlich sehr gut fand aber es zu lesen war extrem anstrengend, weil diese Gedankenfetzen nur einzelne Wörter betrugen und man kaum einen Zusammenhang darstellen konnte. Als sie flüchtet und die Freundin ihrer Mutter tot ist, versucht Becca verzweifelt ihre Mutter zu erreichen, doch vergeblich. Ein weiterer Punkt der mich sehr verwirrt hat. Warum kann sie ihre Mutter nicht erreichen und warum hat ihre Mutter nicht irgendwann versucht ihre Tochter zu erreichen? Becca muss nun in dieser völlig fremden Umgebung alleine klar kommen. Schnell lernt sie Seth kennen und beide werden schnell gute Freunde. Er rät ihr auch sich an Debbie zu wenden eine nette Frau die Becca in ihrem Motel aufnimmt. Auch in der Schule findet sie schnell Anschluss,Derric zeigt sich als besonders hilfreich und zeigt ihr alles was sie wissen muss. Eines Tages findet Becca bei einem Spaziergang mit Seth,Derric der stark verletzt wurde. So schnell wie möglich ruft sie einen Krankenwagen, um kurz danach festzustellen welchen Fehler sie begangen hat, denn nun kann die Polizei ihr Handy orten, doch dabei sollte Becca unauffällig und mit einer neuen Identität in diesem Ort untertauchen. Ihr Handy wird sie schließlich los, doch trotz allem gelangt es in die Hände der Polizei, die wissen wollen was mit Derric im Wald geschehen ist. Becca gelangt in eine brenzlige Situation. Doch auch die anderen Charaktere Seth,Halley und Jenn ,welche ebenfalls an dem Tag im Wald waren geraten ins straucheln. Jeder hat ein Geheimnis... Also wie gesagt eigentlich eine recht gute Idee die dahinter steckt aber leider wurde ich mit der Umsetzung und dem Schreibstil nicht warm. Es wurde ziemlich oft in den Sichtweisen hin und her gesprungen , und da das nicht markiert wurde, kam ich irgendwann ziemlich durcheinander. Ich hab mich im laufe des Buches immer wieder gefragt ob ich jetzt weiter lese oder abbreche. Es war teilweise wirklich langweilig. Aber trotzdem wollte ich wissen was mit Derric passiert ist, also hab ich es bis zum bitteren Ende durchgezogen. Zum Ende hin kommt dann auch alles mögliche, was einem sonst nicht so klar war, ans Licht. Doch die letzte Seite und der damit verbundene Abschluss haben mir wieder gar nicht gefallen. Zu offen. Einen Pluspunkt geb ich aber doch noch. Und zwar haben mir die Charaktere wirklich sehr gut gefallen. Man hatte als Leser die Chance die Charaktere richtig kennenzulernen und jeder Einzelne ist in seiner Weise etwas besonderes.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Whisper Island
von einer Kundin/einem Kunden am 06.05.2014

Ich bin total begeistert von dem Buch und konnte es gar nicht mehr aus der Hand geben. Ich hab mir auch direkt das zweite Buchbestellt. Ich kann das buch jedem empfehlen der das Geheimnisvolle Liebt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Whisper Island - Sturmwarnung
von buchleserin am 28.05.2013

Meinung: Das Buch beginnt spannend und hat mich schon gleich zu Anfang gefesselt. Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Die Seiten flogen nur so dahin. Die Geschichte ist spannend und unterhaltsam. Die Protagonisten sind gut beschrieben. Becca war mir schon gleich sehr sympathisch und auch Seth mochte ich gleich... Meinung: Das Buch beginnt spannend und hat mich schon gleich zu Anfang gefesselt. Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Die Seiten flogen nur so dahin. Die Geschichte ist spannend und unterhaltsam. Die Protagonisten sind gut beschrieben. Becca war mir schon gleich sehr sympathisch und auch Seth mochte ich gleich zu Anfang. Auch die Gefühle der verschiedenen Charaktere wurden sehr gut dargestellt. Die Beschreibung ist sehr gut gelungen, wie Becca auf die Insel ankam, mit dem Fahrrad unterwegs war, völlig erschöpft, erfahren hat, das ihre Tante verstorben ist und danach in der Hundehütte übernachtet hat. Ihre Versuche, ihr Mutter mit dem Handy zu erreichen, blieben erfolglos. Und dann war Becca auf sich allein gestellt auf dieser geheimnisvollen Insel. Doch ein paar Inselbewohner helfen ihr. Zu der Geschichte gibt es eine Fortsetzung und einige Fragen bleiben am Ende offen. Mir hat der Roman sehr gut gefallen und ich bin schon auf den 2. Teil gespannt. Fazit: „Whisper Island – Sturmwarnung“ ist ein sehr guter Auftakt der neuen Jugendbuch-Reihe von Elizabeth George.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und ganz anders als man erwartet
von Juliane Weidenfeller aus Koblenz am 27.01.2012

Ihr Jugendbuch Debüt, die Geschichte der 14 jährigen Hannah/Becca, Hannah kann die Gedanken andere Menschen hören, doch als sie hört dass ihr Stiefvater jemanden umgebracht hat muss sie fliehen. Ihre Mutter schickt Becca zu einer Schulfreundin auf eine Insel. Auf einmal sieht Becca sich mit neuen Katastrophen konfrontiert,... Ihr Jugendbuch Debüt, die Geschichte der 14 jährigen Hannah/Becca, Hannah kann die Gedanken andere Menschen hören, doch als sie hört dass ihr Stiefvater jemanden umgebracht hat muss sie fliehen. Ihre Mutter schickt Becca zu einer Schulfreundin auf eine Insel. Auf einmal sieht Becca sich mit neuen Katastrophen konfrontiert, die Freundin ihrer Mutter taucht nicht am Treffpunkt auf und ihre Mutter ist nicht zu erreichen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Buch!
von Sinzinger am 20.12.2011

Inhalt: Die 14-jährige Becca King ist zusammen mit ihrer Mutter auf der Flucht. Vor ihrem Stiefvater. Becca King kann die Gedanken anderer Menschen hören, ein stetiges Flüstern in ihrem Kopf. Als sie die schrecklichen Gedanken ihres Stiefvaters hört, und dieser das bemerkt, muss sie so schnell wie möglich weg.... Inhalt: Die 14-jährige Becca King ist zusammen mit ihrer Mutter auf der Flucht. Vor ihrem Stiefvater. Becca King kann die Gedanken anderer Menschen hören, ein stetiges Flüstern in ihrem Kopf. Als sie die schrecklichen Gedanken ihres Stiefvaters hört, und dieser das bemerkt, muss sie so schnell wie möglich weg. Ihre Mutter, Laurel, bringt Becca auf eine Insel. Dort soll sie bei einer Freundin von Laurel wohnen, die eingeweiht ist in dieses Grauen. Doch alles geht mächtig schief und für Becca wird es verdammt gefährlich. Meine Meinung: Ich hatte viele nicht allzu gute Meinungen über das Buch gehört und hatte deshalb ein wenig Angst davor, es zu lesen. Schließlich sind knappe 450 Seiten nicht wenig, und durchquälen wollte ich mich nicht. Nach einigen Tagen des Hin- und Her-Überlegens nahm ich es dann schließlich zur Hand und war von Anfang an gefesselt. Der Schreibstil war nicht zu schwer und auch nicht zu einfach, ich kam superschnell vorwärts und die Geschichte hat mir gut gefallen. An manchen Stellen hätte ich mir etwas anderes gewünscht oder etwas mehr Spannung, und teilweise war es irgendwie zu „genau“. Ich fand es einfach nicht sehr interessant, ob sie nun links oder rechts abbiegen, aber gut, es kann ja nicht perfekt sein. Die Charaktere haben mir gut gefallen. Becca war mir sympathisch, und handelte auch ihrem Alter entsprechend. Empfehlen würde ich es ab 13 Jahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöner Auftakt zu einer vielversprechenden Buchreihe!
von Tanja Voosen aus Nideggen am 17.11.2011

Das Buch beginnt mit einem sehr tollen Prolog, der einem richtig Lust macht, das Buch jetzt und sofort zu lesen. Es ist eine gelungene Überleitung in die Geschichte. Super fand ich auch, dass das Buch in der Allwissenden Erzählform geschrieben wurde, dadurch wirkt alles authentischer, denn ich glaube, wenn... Das Buch beginnt mit einem sehr tollen Prolog, der einem richtig Lust macht, das Buch jetzt und sofort zu lesen. Es ist eine gelungene Überleitung in die Geschichte. Super fand ich auch, dass das Buch in der Allwissenden Erzählform geschrieben wurde, dadurch wirkt alles authentischer, denn ich glaube, wenn Becca so manche Dinge über sich selber gesagt oder gedacht hätte, hätte das ihren Charakter unsympathisch gemacht. Außerdem schreibt die Autorin ab Mitte des Buches auch Kapitel aus der Sicht zweier anderer Personen (Hayley und Seth). Becca ist wirklich ein Mädchen, das man einfach nur als normal bezeichnen kann. Ich denke, dass sehr viele sich mit ihr identifizieren können, weil sie eigenständig ist und freundlich. Im Verlauf des Buches macht sie auch eine spürbare Entwicklung durch, gewinnt mehr Selbstbewusstsein und Stärke. Das war wirklich schön zu lesen. Auch, die Nebencharaktere waren alle sehr gut in die Geschichte integriert. Jeder hatte eine gewisse Hintergrundgeschichte und das hat ihnen Tiefe verliehen. Man kann sich während des Lesens alles sehr genau vorstellen und mir gefiel die Atmosphäre der Insel, auf der Becca versucht sich durchzuschlagen. Etwas, das mir weniger gut gefallen hat, war, das nach einem bestimmten Ereignis, das ich nicht nennen werde, weil es Spoiler enthält, sich das ganze Buch nur noch darum dreht. Eigentlich dachte ich, dass Beccas Gabe mehr im Vordergrund stehen würde, denn über diese erfährt man jede Menge, aber wirklich zum Einsatz kam sie nicht. Das genannte Ereignis beansprucht ab Mitte des Buches den gesamten Plot. Es geht nicht mehr um Becca, sondern um die Person, der das alles passiert. Es war schon unterhaltsam zu lesen und an einigen Stellen auch sehr spannend, aber vor allem zum Ende hin, nimmt das ganze einfach so viel Raum ein, das es mir ein klein wenig die Freude an der Geschichte genommen hat. Es war fast so, als würde die zweite Hälfte des Buches kaum noch etwas passieren. Das einzige, was mich zum weiter lesen bewogen hat waren die zwischenmenschlichen Beziehungen, vor allem die von Hayley und Seth, die gut beschrieben wurden und die beiden interessant gemacht haben. Trotzdem musste ich mich, wie oben bereits angemerkt fragen, warum das alles in die Handlung mit eingebracht wurde… Die Stärke des Plots liegt sicher nicht in Action oder Spannung, sondern vielmehr in den Emotionen, die hier stark beschrieben und hervorgehoben werden. Die Charaktere tragen also, die stellenweise zu langatmige Geschichte. Das letzte Kapitel des Buches war aber wieder ein gelungener Abschluss und der Cliffhänger hat dem ganzen sehr, sehr viel Spannung eingebracht. Ich dachte nur: nein, es darf nicht an DIESER Stelle aufhören. Das war echt gemein, Mrs. George! ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine mysteriöse Insel mit geheimnisvollen Bewohnern
von Bookalistic am 14.11.2011

Da Elizabeth George tatsächlich auf Whidbey Island lebt, schafft sie es, dem Leser die geheimnisvolle Insel so detailliert und anschaulich zu beschreiben, dass man schnell das Gefühl bekommt, selber auf der Insel umherzuwandern und vom Festland abgeschottet zu sein. Ein wenig hat sie mich sogar an „Forks“ aus Stephenie... Da Elizabeth George tatsächlich auf Whidbey Island lebt, schafft sie es, dem Leser die geheimnisvolle Insel so detailliert und anschaulich zu beschreiben, dass man schnell das Gefühl bekommt, selber auf der Insel umherzuwandern und vom Festland abgeschottet zu sein. Ein wenig hat sie mich sogar an „Forks“ aus Stephenie Meyers „Twilight“ erinnert, da es auf Whidbey Island viele Waldflächen gibt, es dort auch so häufig regnet und sich beide von der Atmosphäre her leicht ähneln. Ihr toller Schreibstil hat mir gut gefallen. Zwar ist er sprachlich eher simpel gehalten, lässt sich dadurch aber wirklich flüssig lesen. Die unterschiedlichen Erzählperspektiven ermöglichen dem Leser die verschiedenen Sichtweisen der Nebencharaktere zu erfahren und machen die Geschichte sehr abwechslungsreich. Alle Charaktere haben ihre persönlichen Stärken und Schwächen und ihre individuelle Vergangenheit, die immer wieder angedeutet wird und ihr Handeln beeinflussen. Man verfolgt gespannt, wie sich die Nebencharaktere weiterentwickeln, wie sie sich in bestimmten Situationen verhalten und wie sie mit Problemen umgehen. Zwar sind manche Charaktere noch nur eher oberflächlich angerissen worden, aber das liegt wahrscheinlich daran, dass sie in einem der 7 Folgebände eine größere Rolle spielen werden – dann sollte man logischerweise noch nicht zu viel verraten, sondern auf die Geschichte der Personen neugierig machen. Dennoch laufen einige der Handlungsstränge am Ende des Buches zusammen und lösen so die entstandene Verwirrung gekonnt auf. Die Geschichte rund um Seth, die in diesem Band besonders thematisiert wird, war sehr spannend – am sympathischsten und auch am facettenreichsten ist, meiner Meinung nach, Seth’ Opa. Man merkt, dass Elizabeth George die meiste Hingabe in die Erstellung dieses Charakters gesteckt hat, was ihr wirklich fabelhaft gelungen ist. Auch Diana Kinsale hat mich fasziniert, da sie die einzige Person ist, in deren Gegenwart Becca keine Gedankenfetzen empfängt. Sie hat eine ganz ungewöhnliche, ungreifbare Aura und wirkt dadurch mysteriös – man fragt sich ständig, was ihr persönliches Geheimnis ist. Die Handlung um Derrics „Unfall“, nach dem er für einige Zeit ins Koma fällt, und der Suche nach dem Täter, fand ich wenig packend. Auch die Auflösung hat mich nicht wirklich überrascht. Außerdem hätte ich mir gewünscht, dass Jeff Corrie früher auftaucht und dadurch zusätzliche Spannung erzeugt wird. Den Cliffhanger hätte ich mir ebenfalls anders vorgestellt. Fazit: Auf den Spannungsbogen bezogen hat „Whisper Island“ meine Erwartungen leider nicht erfüllt. Nichtsdestotrotz ist es Elizabeth George gelungen sich in die Gefühlswelt der Teenager gekonnt hineinzuversetzen, Whidbey Island absolut realistisch darzustellen und den Haupt- und Nebencharakteren ihre ganz individuelle Geschichte und Vergangenheit mit all ihren Geheimnissen zu geben. Man wird neugierig, wie es in den nächsten Bänden rund um Becca und die Inselbewohner weitergeht. Das absolute Highlight ist zudem natürlich die aufwendige Gestaltung des Buches und das umwerfende Cover, das sich wirklich schön im Regal macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Von der Krimistube zum Jugendbuch
von dark_angel aus Ulm am 10.11.2011

Becca King kann die Gedanken anderer Menschen hören. Dies ist sowohl eine Gabe wie auch ein Fluch. Denn nun befindet sie sich auf der Flucht vor ihrem Stiefvater, der ihr deswegen nach dem Leben trachtet. Auf Whitbey Island soll sie bei einer Freundin ihrer Mutter Unterschlupf finden, bis ihre... Becca King kann die Gedanken anderer Menschen hören. Dies ist sowohl eine Gabe wie auch ein Fluch. Denn nun befindet sie sich auf der Flucht vor ihrem Stiefvater, der ihr deswegen nach dem Leben trachtet. Auf Whitbey Island soll sie bei einer Freundin ihrer Mutter Unterschlupf finden, bis ihre Mutter einen sicheren Platz für sie beide gefunden hat. Doch als Becca auf der Insel eintrifft, ist diese Freundin tot. Vergebens versucht Becca, ihre Mutter auf dem Handy zu erreichen. Becca ist nun auf sich alleine gestellt... Mit "Whisper Island - Sturmwarnung" legt Elizabeth George den Grundstein zu einer Jugendbuch-Reihe. Nach vielen Jahren an der Seite der Krimifiguren Thomas Lynley und Barbara Havers haben die Leser nicht nur an spannenden Mordfällen mitgerätselt, sondern wurden auch mit Gesellschaftskritik konfrontiert. Die Leser genossen die Spannung, die psychologische Raffinesse und Dramatik in ihren Krimis. Nun hat sich die berühmte Krimi-Autorin auf neues Terrain gewagt. Gelingt ihr mit "Whisper Island" der Sprung vom (Erwachsenen-)Krimi zum Jugendbuch? Der Einstieg in die Geschichte gestaltet sich anfänglich etwas holprig. Man muss sich etwas in Geduld üben und nicht sofort aufgeben. Denn es wird nicht viel erklärt, sondern vieles angedeutet, ohne eine Antwort darauf zu erhalten. Die womöglich erwartete Krimi-Spannung, mit der die Geschichte an Fahrt gewinnt und in einer fulminanten Auflösung ihr Ende findet, gibt es nicht. Denn es handelt sich um ein Jugendbuch, kein Krimi im allgemeinen Sinn. Dies sollte der langjährige Leser von Elizabeth Georges Bücher in Erinnerung behalten, um nicht komplett von "Whisper Island" enttäuscht zu sein. Da es sich auch um ein Jugendbuch handelt, ist die Sprache einfacher als sonst gehalten. Dadurch lässt sich das Buch sehr flüssig und leicht lesen. Die Handlung mag zu Anfang ein wenig vor sich hindümpeln und ohne Zusammenhang wirken, dafür gelingt es der Autorin meisterhaft, in die Welt der Jugendlichen einzutauchen und Whitbey Island Leben einzuhauchen. Die Beschreibungen der Insel gelingen der Autorin derart wunderbar, dass man das Gefühl hat, die Insel zu kennen bzw. auf ihr unterwegs zu sein. Weiteres Lob gebührt ihr für die Beschreibungen der darin vorkommenden Jugendlichen. Einige bleiben zwar ein wenig oberflächlich, andere überraschen jedoch im Fortschreiten der Handlung durch Veränderung und Offenbarung ihrer Selbst. Denn nicht immer entspricht der Schein der Wahrheit, die man zu kennen glaubt. Die Autorin setzt sich gekonnt mit den Problemen und Unsicherheiten von Teenager auseinander, so dass sie damit direkt angesprochen werden. Ob der Autorin nun der Genrewechsel gelungen ist? Persönlich tendiere ich zu einem optimistischen Ja, das sich hoffentlich in den Folgebändern festigt. Das Potential ist auf jeden Fall vorhanden, vor allem in der Weiterentwicklung der Charaktere und einer spannenderen Handlung. Falls die Autorin noch die eine oder andere Schwäche ausbügelt, steht ihr einem erfolgreichen Genrewechsel nichts im Wege.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Whisper Island
von einer Kundin/einem Kunden am 08.11.2011

Die 15jährige Becca ist von ständigem Geflüster umgeben, denn sie kann die Gedanken anderer Menschen hören. Verständlicherweise verbirgt sie dies vor ihrer Umwelt und bemüht sich um ein möglichst normales, unauffälliges Leben. Ihr skrupelloser Stiefvater jedoch will sich durch ihre Gabe bereichern - als er dabei zu weit geht, müssen Becca... Die 15jährige Becca ist von ständigem Geflüster umgeben, denn sie kann die Gedanken anderer Menschen hören. Verständlicherweise verbirgt sie dies vor ihrer Umwelt und bemüht sich um ein möglichst normales, unauffälliges Leben. Ihr skrupelloser Stiefvater jedoch will sich durch ihre Gabe bereichern - als er dabei zu weit geht, müssen Becca und ihre Mutter untertauchen... Spannender und gut geschriebener Auftakt einer neuen Serie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gute Idee
von Christina Rolle am 08.05.2012

„Elizabeth George übertrifft alle – ihr Stil ist überwältigend!“ (Wall Street Journal) Inhalt: Becca King, 14 Jahre alt, ist zusammen mit ihrer Mutter auf der Flucht vor ihrem Stiefvater Jeff. Denn sie besitzt eine besondere Gabe: Sie kann die Gedanken anderer Menschen, die sie wie ein ständiges Rauschen umgeben, hören. Und... „Elizabeth George übertrifft alle – ihr Stil ist überwältigend!“ (Wall Street Journal) Inhalt: Becca King, 14 Jahre alt, ist zusammen mit ihrer Mutter auf der Flucht vor ihrem Stiefvater Jeff. Denn sie besitzt eine besondere Gabe: Sie kann die Gedanken anderer Menschen, die sie wie ein ständiges Rauschen umgeben, hören. Und genau diese Gabe will Beccas Stiefvater skrupellos ausnützen. Aus diesem Grund fliehen Becca und ihre Mutter Laurel auf eine Insel um Becca dort bei einer Freundin zu verstecken, die von Beccas geheimer Gabe weiß. Doch dort angekommen erfährt Becca, das die Freundin ihrer Mutter vor drei Wochen verstorben ist und versucht vergeblich ihre Mutter zu erreichen… Autorin: (Susan) Elizabeth George wurde am 26. Februar 1949 in Warren/USA geboren. Sie studierte Englisch und Psychologie. Danach arbeitete sie einige Zeit als Englischlehrerin an verschiedenen Universitäten. Sie hat bis heute schon unzählige bekannte Kriminalromane verfasst. „Whisper Island-Sturmwarnung“ ist ihr erstes Jugendbuch. Heute lebt Elizabeth George mit ihrer Familie in der Nähe von Seattle/USA. Eigene Meinung: „Whisper Island“ ist das erste Jugendbuch von Elizabeth George, die sonst nur Krimis für Erwachsene geschrieben hat. Das merkt man an so machen Stellen, denn der Aufbau des Romans wirkt noch ein wenig unbeholfen. Anfangs konnte mich das Buch noch nicht richtig überzeugen und ich hatte große Probleme in die Handlung herein zu finden. Im Verlauf der Lektüre ändert sich dies aber größtenteils. An manchen Stellen finde ich sie aber trotzdem sehr unlogisch, was sehr schade ist, denn die Idee des Buches ist sehr gut. Am Ende der Story gibt es einen fiesen Cliffhanger, der Lust auf einen Nachfolgeband machen soll. Der Schreibstil von „Whisper Island-Sturmwarnung“ ist gelungen, enthält viele bildhafte Beschreibungen und passte gut zum Roman und zur Handlung. Die Charaktere haben mir teilweise gefallen, doch ein paar fand ich sehr flach und facettenlos, andere wiederum sind Frau George gut gelungen. Becca King, die Hauptperson, ist meiner Meinung nach von ihrem Verhalten noch sehr jung (an manchen Stellen verhält sie sich aber auch sehr reif). Empfehlen würde ich das Jugendbuch Teenagern ab 13 Jahren. Ich möchte „Whisper Island-Sturmwarnung“ 3,5 von 5 Monden geben. Zwar hat mir einiges an dem Buch nicht gefallen, doch einige positive Aspekte wie der Schreibstil konnten mich überzeugen. Deshalb werde ich höchstwahrscheinlich auch den Nachfolgeband lesen, weil ich wissen möchte, wie die Geschichte weitergeht und was mit Becca passiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Elizabeth George einmal ganz anders
von Farina Boenert aus Coesfeld am 26.01.2012

Becca King muss vor ihrem gewalttätigen Stiefvater auf die kleine Insel Whisper Island fliehen, wo sie bei einer alten Freundin ihrer Mutter unterkommen soll. Diese verstirbt jedoch kurz vor ihrer Ankunft und Becca muss sich mit Hilfe einiger freundlicher Inselbewohner mit ihrem neuen Leben arrangieren. Dabei muss sie jedoch... Becca King muss vor ihrem gewalttätigen Stiefvater auf die kleine Insel Whisper Island fliehen, wo sie bei einer alten Freundin ihrer Mutter unterkommen soll. Diese verstirbt jedoch kurz vor ihrer Ankunft und Becca muss sich mit Hilfe einiger freundlicher Inselbewohner mit ihrem neuen Leben arrangieren. Dabei muss sie jedoch ständig fürchten von ihrem Stiefvater aufgespürt zu werden, der sie umbringen will. Denn Becca ist anderes als andere Jugentliche. Sie kann die Gedanken ihrer Mitmenschen als leises Flüstern wahrnehmen und hat so von den finsteren Machenschaften ihres Stiefvaters erfahren. Spannender Auftakt und durchaus gelungenes Jugendbuch-Debüt der Autorin!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Whisper Island 01
von Brina aus Schwarzenbek am 16.12.2011

Hier geht es um die Gedanken lesende Becca King, die ursprünglich einen anderen Namen trägt, bis sie eines Tages die schlimmen Gedanken ihres Stiefvaters hört, dass er jemanden umgebracht hat. Becca und ihre Mutter fliehen vor ihm. Ihre Mum schickt sie zu einer Freundin auf eine abgeschiedene Insel. Diese Freundin... Hier geht es um die Gedanken lesende Becca King, die ursprünglich einen anderen Namen trägt, bis sie eines Tages die schlimmen Gedanken ihres Stiefvaters hört, dass er jemanden umgebracht hat. Becca und ihre Mutter fliehen vor ihm. Ihre Mum schickt sie zu einer Freundin auf eine abgeschiedene Insel. Diese Freundin ist leider nun verstorben, bevor Becca auf der Insel angekommen ist. Sie ist so am Boden zerstört und weiß nicht wie es weiter gehen soll. Durch unerwartete Hilfe, erhält sie eine Unterkunft und kann sogar zur Schule gehen. Und so lernt sie auch andere Jugendliche kennen. Was für sie natürlich anstrengend ist, weil sie immerzu die Gedanken der anderen Menschen hören kann, es sei denn sie stöpselt sich ihre AUD-Box ins Ohr. Es gibt auch Menschen, dessen Gedanken sie gar nicht hören kann. Als dann Derric scheinbar einen Unfall hat und im Koma liegt, nimmt die Geschichte etwas an Spannung zu. !Spoiler Ende! Die ganze Geschichte wirkt sehr geheimnisvoll. Es ist keine Geschichte die extrem spannend ist. Aber sie ist irgendwie unheimlich und leider sehr verwirrend geschrieben. Am Anfang geht es ja darum, dass sie vor ihrem Stiefvater fliehen muss, weil sie Gedanken lesen kann. Später auf der Insel hat die Geschichte zusätzlich zum Hauptthema, dass auf der Insel mysteriöse Dinge geschehen. Für mich ist es eine Mischung aus einem leichten Krimi mit eventuellen fantastischen Aspekten. Aber leider bin ich da noch nicht ganz hinter gekommen. Ich bin mit dem Buch überhaupt nicht warm geworden, und das, obwohl ich ein großer Fan von Elizabeth George bin. Ich habe viele von ihren Büchern gelesen. Kenne also auch ihre Schreibweise. Ich ärgerte mich hier auch immer über die unausgesprochenen Dinge in der Geschichte. Dem Buch fehlte es zum Großteil auch an Spannung. Am Ende gab es noch einen schönen Cliffhanger, der mich dann doch neugierig macht. Ich kann mir durch den Clliffhanger auch gut vorstellen, dass die Fortsetzung ganz anders und spannender sein wird. Keine Frage, die Geschichte liest sich trotzdem schnell und flüssig. Das Cover ist auch unglaublich schön, und zwar der Schutzumschlag und das Buch selber. Ich vergebe 3 von 5 Bücher!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
whisper island 1
von Vanessa Eichner am 17.11.2011

Warum ich das Buch lesen wollte: Mir gefiel das Cover so gut, also hab ich es mir näher angeschaut. Die Kurzbeschreibung hat mir zugesagt, also landete es auf meiner Wunschliste. Inhalt mit eigenen Worten: Becca King hört die Gedanken anderer Menschen, sie umgeben sie wie ein Flüstern. Dies nutzt ihr Stiefvater... Warum ich das Buch lesen wollte: Mir gefiel das Cover so gut, also hab ich es mir näher angeschaut. Die Kurzbeschreibung hat mir zugesagt, also landete es auf meiner Wunschliste. Inhalt mit eigenen Worten: Becca King hört die Gedanken anderer Menschen, sie umgeben sie wie ein Flüstern. Dies nutzt ihr Stiefvater Jeff gnadenlos aus. Dann bringt er seinen Geschäftspartner um und er weiß, dass Becca dies auch weiß. Ihre Mutter und sie flüchten vor ihm. Becca soll auf einer kleinen Insel bei einer Freundin ihrer Mutter unterkommen, doch als Becca auf der Insel ankommt ist diese bereits tot. Verzweifelt versucht sie ihre Mutter zu erreichen, doch vergebens - ihr Handy funktioniert nicht. Becca ist ganz auf sich alleine gestellt, findet aber bald Hilfe bei den Inselbewohnern. Doch wem kann sie vertrauen, wenn das Flüstern zwar vieles sagt, aber nichts verrät? Meine Meinung: Das Cover finde ich wunderschön und wenn man den Schutzumschlag abnimmt, hält man ein wunderschön bedrucktes Buch in den Händen, was wohl bei allen Büchern von INK so ist. Die Idee, dass Becca die Gedanken als ein flüstern hört, finde ich super und so weit ich weiß hab ich so was auch noch nie gesehen. Die Story insgesamt gefällt mir gut, aber ich hab mir beim lesen immer mal wieder mehr Spannung gewünscht. Die kommt am Schluss, das Buch endet mit einem richtig miesen Cliffhanger (nennt man so oder?)!! Den Schreibstil mag ich nicht so sehr, er lässt sich zwar relativ leicht lesen, aber ich finde ihn....komisch. Die Personen finde ich fast alle irgendwie sympathisch, aber bei einigen weiß ich einfach nicht, was ich von ihnen halten soll. Insgesamt fand ich das Buch gut, ich möchte unbedingt Teil 2 lesen. Ich denke nicht das ich das Buch noch einmal lesen werde, dafür hat mir einfach die Spannung gefehlt und es wird wohl nie zu meinen Lieblingen gehören.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Whisper Island 01. Sturmwarnung Whisper Island 01. Sturmwarnung
von einer Kundin/einem Kunden aus Witten am 06.10.2011

Das Buch ist sehr spannend geschrieben. Es zieht den Leser von Beginn bis zum Ende in seinen Bann. Ein Muss für jeden Leser und hoffe auf eine Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 2
spannend, wann kommt die Fortsetzung?
von einer Kundin/einem Kunden aus Arbon am 13.09.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Tolles Buch, spannend, fantasievoll! Es braucht allerdings einen kleinen Hang zum Übersinnlichen - im Oktober soll die Fortsetzung kommen. Die kauf ich!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannung bis zum Schlusss
von einer Kundin/einem Kunden am 22.07.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Die Geschichte hat mich von Anfang an gepackt, ist sehr gut und einfühlsam geschrieben und erzählt das Schicksal der jungen Becca, wie sie sich fühlt und wie sie alleine in einer fremden Umgebung Zurechtfinden muss. Das Ende ist unerwartet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Es ist ein Jugendbuch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Springe am 22.06.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Elizabeth George hat mit Sturmwarnung ein Jugendbuch geschrieben! Es ist irritierend, dass das Buch einfach bei den Krimis für Erwachsene aufgeführt wird. Schaut man sich die englische Version an, so steht dort, dass das Buch ab 13 Jahren ist. Und für eine Jugendliche finde ich es auch gut. Ich... Elizabeth George hat mit Sturmwarnung ein Jugendbuch geschrieben! Es ist irritierend, dass das Buch einfach bei den Krimis für Erwachsene aufgeführt wird. Schaut man sich die englische Version an, so steht dort, dass das Buch ab 13 Jahren ist. Und für eine Jugendliche finde ich es auch gut. Ich habe das Buch unter dem Aspekt, dass es ein Jugendbuch ist, zuende gelesen. Und ich kann mir gut vorstellen, dass die Reihe ein Erfolg wird. Alle Fans von Lynley-Romanen sollten allerdings die Finger davon lassen, und es lieber ihrer Tochter schenken :o)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eher ein Jugendroman
von einer Kundin/einem Kunden am 28.05.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Elizabeth George gehört mit zu meinen Lieblingsautoren. Umso enttäuschter war ich von diesem Roman, der sich eher an Jugendliche richtet und mich als Erwachsene spätestens am Schluss fragen lässt, ob das alles gewesen ist. Es kommt keine richtige Spannung auf, man muss sich überwiegend mit Problemen von Jugendlichen auseinandersetzen;... Elizabeth George gehört mit zu meinen Lieblingsautoren. Umso enttäuschter war ich von diesem Roman, der sich eher an Jugendliche richtet und mich als Erwachsene spätestens am Schluss fragen lässt, ob das alles gewesen ist. Es kommt keine richtige Spannung auf, man muss sich überwiegend mit Problemen von Jugendlichen auseinandersetzen; das ist nicht unbedingt das, was man von E. George erwartet. Sehr schade!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Whisper Island
von Daniela Ullrich aus Iserlohn am 28.02.2012
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Als Krimiliebhaberin ist mir Elizabeth George schon oft begegnet und sie ist immer ein Garant für gute Unterhaltung, greifbare Charaktere und einer guten Geschichte. So war ich natürlich auf ihren ungewöhnlichen Ausflug in die Jugendliteratur, Abteilung Mystery-Krimi, sehr gespannt. George hat meine Erwartungen mehr als erfüllt. Eine spannende Geschichte erwartet... Als Krimiliebhaberin ist mir Elizabeth George schon oft begegnet und sie ist immer ein Garant für gute Unterhaltung, greifbare Charaktere und einer guten Geschichte. So war ich natürlich auf ihren ungewöhnlichen Ausflug in die Jugendliteratur, Abteilung Mystery-Krimi, sehr gespannt. George hat meine Erwartungen mehr als erfüllt. Eine spannende Geschichte erwartet den Leser bzw. den Hörer. Leider gibt es den zweiten Teil noch nicht. Ich muss unbedingt wissen wie es weiter geht! Übrigens wunderbar gelesen von Laura Maire.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Sturmwarnung / Whisper Island Bd.1

Sturmwarnung / Whisper Island Bd.1

von Elizabeth George

(16)
Buch
19,99
+
=
Maze Runner-Trilogie - Die Auserwählten

Maze Runner-Trilogie - Die Auserwählten

von James Dashner

(13)
Buch
29,99
+
=

für

49,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Whisper Island

  • Band 1

    28891530
    Sturmwarnung / Whisper Island Bd.1
    von Elizabeth George
    (16)
    Buch
    19,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    39029999
    Feuerbrandung / Whisper Island Bd.3
    von Elizabeth George
    (2)
    Buch
    19,99

Kundenbewertungen