Thalia.de

Sturz der Titanen / Jahrhundert-Saga Bd. 1

Roman

(17)
DREI LÄNDER. DREI FAMILIEN. EIN JAHRHUNDERT. Die große Familiensaga von Ken Follett, Autor der Bestseller DIE SÄULEN DER ERDE und DIE TORE DER WELT.
1914. In Europa herrscht Frieden, doch die Weltmächte rüsten zum Krieg. Ein einziger Funke könnte dieses Pulverfass entzünden. Der Schatten des drohenden Konflikts fällt auf die Lebenswege mehrerer Familien aus verschiedenen Ländern, die sich über ein ganzes Jahrhundert immer wieder kreuzen werden.
- Ethel Williams, Kind einer Bergmannsfamilie aus Wales, ist Dienerin im Haus von Earl Fitzherbert. Als sie von ihm ein Kind erwartet, wird sie in Schande entlassen. Aber Ethel lässt sich nicht entmutigen und beginnt, während die Männer ins Feld ziehen, für die Rechte der Frauen zu kämpfen.
- Walter von Ulrich, Spross einer Adelsfamilie, sehnt sich nach einem demokratischen Deutschland. In London verliebt er sich in die emanzipierte Lady Maud. Am Tag vor der deutschen Kriegserklärung an Russland heiraten sie heimlich. Aber der Krieg reißt die Liebenden auseinander.
- Grigori und Lew Peschkow wachsen in St. Petersburg als Waisen auf. Der rechtschaffene Grigori wird zum Revolutionär. Sein leichtfertiger Bruder gelangt in Amerika zu Reichtum. Doch dann muss Lew zur Armee, kehrt als Soldat in die Heimat zurück - und sieht sich seinem Bruder gegenüber.
Als in sich abgeschlossener historischer Roman ist STURZ DER TITANEN der spannende Auftakt von Ken Folletts Jahrhundert-Trilogie, die mit WINTER DER WELT fortgesetzt wird und mit KINDER DER FREIHEIT ihren Abschluss findet.
Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste. "Bildgewaltig, dramatisch und atemberaubend spannend." Dr. Sascha Priester, P.M. History. Mit einer Leseprobe aus WINTER DER WELT.
Portrait
Ken Follett, Autor von über zwanzig Bestsellern, wird oft als "geborener" Erzähler gefeiert. Betrachtet man jedoch seine Lebensgeschichte, so erscheint es zutreffender zu sagen, er wurde dazu "geformt". Ken wurde am 5. Juni 1949 im walisischen Cardiff als erstes von drei Kindern des Ehepaares Martin und Veenie Follett geboren. Nicht genug, dass Spielsachen im Großbritannien der Nachkriegsjahre echte Mangelware waren - die zutiefst religiösen Folletts erlaubten ihren Kindern zudem weder Fernsehen noch Kinobesuche und verboten ihnen sogar, Radio zu hören. Dem jungen Ken blieben zur Unterhaltung nur die unzähligen Geschichten, die ihm seine Mutter erzählte - und die Abenteuer, die er sich in seiner eigenen Vorstellungswelt schuf. Schon früh lernte er lesen; er war ganz versessen auf Bücher, und nirgendwo ging er so gern hin wie in die öffentliche Bibliothek.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 1038
Erscheinungsdatum 30.03.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-16660-2
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 188/128/61 mm
Gewicht 636
Originaltitel Fall of the Giants
Auflage 14. Auflage
Illustratoren Tina Dreher
Verkaufsrang 814
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42381304
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd. 3
    von Ken Follett
    (3)
    Buch
    12,99
  • 21112537
    Sturz der Titanen / Jahrhundert-Saga Bd.1
    von Ken Follett
    (49)
    Buch
    28,00
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 31671619
    Winter der Welt: Die Jahrhundert-Saga.
    von Ken Follett
    (22)
    Buch
    29,99
  • 40977309
    Das Vermächtnis des Vaters
    von Jeffrey Archer
    (11)
    Buch
    9,99
  • 17563674
    Die Tore der Welt
    von Ken Follett
    (28)
    Buch
    12,99
  • 40803637
    Die Brücken der Freiheit
    von Ken Follett
    Buch
    10,90
  • 14608152
    Die Herren des Nordens / Sachsen-Uhtred Saga Bd. 3
    von Bernard Cornwell
    (8)
    Buch
    10,99
  • 45526287
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (5)
    Buch
    8,00
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (1)
    Buch
    22,00
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (17)
    Buch
    7,95
  • 44455741
    Im Schatten unserer Wünsche
    von Jeffrey Archer
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45303647
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (1)
    Buch
    14,99
  • 44199740
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (20)
    Buch
    14,99
  • 44466765
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (9)
    Buch
    9,99
  • 44194358
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (24)
    Buch
    9,99
  • 45255259
    Winterzauberküsse
    von Sue Moorcroft
    (2)
    Buch
    9,99
  • 40977267
    Erbe und Schicksal
    von Jeffrey Archer
    (10)
    Buch
    9,99
  • 9198058
    Romeo und Julia
    von William Shakespeare
    (3)
    Schulbuch
    1,60

Buchhändler-Empfehlungen

„Geschichtsunterricht der unterhaltsamen Art“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Über 1000 Seiten, das ist ja schon gewaltig und erst der Anfang einer Triologie, aber nach dem dieser Band jetzt auch im Taschenbuch erschienen ist , habe ich mich doch daran gewagt und bin begeistert! Natürlich bleibt vieles an der Oberfläche , aber Ken Follett schafft es doch, einen großen Zusammenhang herzustellen, beschreibt detailliert Über 1000 Seiten, das ist ja schon gewaltig und erst der Anfang einer Triologie, aber nach dem dieser Band jetzt auch im Taschenbuch erschienen ist , habe ich mich doch daran gewagt und bin begeistert! Natürlich bleibt vieles an der Oberfläche , aber Ken Follett schafft es doch, einen großen Zusammenhang herzustellen, beschreibt detailliert die historischen Fakten und wagt gesellschaftliche Deutungen, die mit zum Ausbruch des ersten Weltkrieges geführt haben ! Die damalige Welt ist nicht gerecht strukturiert , es gibt ein starkes Gefälle unter den Menschen. Es wimmelt nur so von britischen Earls und ihren verwöhnten Schwestern, von radikalen Suffragetten, armen walisischen Bergmännern, russischen Arbeitern ,von Adeligen und ihren Dienstmädchen und von rücksichtslosen Kapitalisten und Emporkömmlingen ! Damit ist es Ken Follett wunderbar gelungen, die Atmosphäre der Zeit einzufangen und es macht einfach Spaß immer nur weiterzulesen !

„Wieder ein Meisterwerk“

Jana Schäfer, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Obwohl ich "Die Säulen der Erde" mehrfach sowohl gehört als auch gelesen habe, habe ich mich hier lange nicht getraut, zuzugreifen. Ken Follett und das 20. Jahrhundert? Aber was soll ich sagen: Es funktioniert! Mehr als gut!
Immer dichter werden die Schicksale der Familien oder Einzelkämpfer miteinander verwoben - oder Liebende und
Obwohl ich "Die Säulen der Erde" mehrfach sowohl gehört als auch gelesen habe, habe ich mich hier lange nicht getraut, zuzugreifen. Ken Follett und das 20. Jahrhundert? Aber was soll ich sagen: Es funktioniert! Mehr als gut!
Immer dichter werden die Schicksale der Familien oder Einzelkämpfer miteinander verwoben - oder Liebende und Familien werden unerbittlich auseinandergerissen. Follett zeichnet in diesem Auftakt der Trilogie ein sehr genaues Bild der damaligen Zeit. Glaubhaft sind seine Figuren z.B. völlig naiv und ahnen nicht, welche Folgen das Attentat von Sarajevo hat, oder aber sie ahnen als Diplomat die schrecklichen Folgen bereits vorher und versuchen im zunehmend kälter werdenden politischen Klima, die Fäden noch irgendwie in der Hand zu halten...

„Der Untergang einer Epoche“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ken Follett hat sich großes vorgenommen! Er will in den nächsten vier Jahren eine Roman-Trilogie über das 20. Jahrhundert verfassen. Der erste Teil liegt jetzt bereits vor, Teil zwei soll 2012, Teil drei 2014 erscheinen. Wir dürfen gespannt sein, ob die beiden folgenden Teile genau so umfangreich und spannend werden, wie es der erste Ken Follett hat sich großes vorgenommen! Er will in den nächsten vier Jahren eine Roman-Trilogie über das 20. Jahrhundert verfassen. Der erste Teil liegt jetzt bereits vor, Teil zwei soll 2012, Teil drei 2014 erscheinen. Wir dürfen gespannt sein, ob die beiden folgenden Teile genau so umfangreich und spannend werden, wie es der erste bereits ist. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die Fortsetzung!

Der „Sturz der Titanen“ ist ein Mammutwerk von gut 1000 Seiten. Es beginnt 1911 und endet 1924. Die Schauplätze sind England und Wales, Deutschland, Russland und die USA. Die Protagonisten stammen aus den unterschiedlichsten Gesellschaftsschichten. Ken Follett verknüpft sie wunderbar miteinander und stellt sie geschickt historisch wahren Persönlichkeiten an die Seite. Dadurch bekommen wir als Leser einen ausgesprochen spannenden Roman über eine schreckliche, aber auch spannend zu lesende Zeit unserer Geschichte, in der eine ganz neue Gesellschaft geschaffen wurde. Die Hauptfamilien des Romans sind die walisische Bergarbeiterfamilie Williams, mit der politisch sehr engagierten Ethel und ihrem Bruder Billy, es gibt die adelige Familie Fitzherbert mit dem konservativen Fitz und seiner progressiven Schwester Maud, aus Deutschland stammt der moderne, reformistische Kriegsgegner Walter von Ulrich, aus Russland die beiden armen Bruder Grigori und Lew und aus Amerika der dem alten Geldadel entstammende Gus Dewar, die neureiche Familie Vyalov und die kämpferische Journalistin Rosa Hellman. Sie alle treffen irgendwann im Laufe des Buches aufeinander, verlieben sich, vertreten ihre politischen Ansichten und stehen im Krieg plötzlich auf unterschiedlichen Seiten.

Ken Follett ist es auch dieses Mal gelungen, einen Roman zu schreiben, der für extrem viele Leser interessant ist. Es ist ein historisch korrekt recherchierter Roman für alle historischen Fans, die gerne auf diesem Weg etwas über die Geschichte lernen. So wird hier sehr gut vermittelt, wie es überhaupt zum 1. Weltkrieg kommen konnte und was die einzelnen beteiligten Nationen getan haben, um ihn zu vermeiden. Überwiegend männliche Leser werden sehr interessiert sein an den Schilderungen des Krieges, der dahinterstehenden Taktik, der russischen Revolution und den versteckten Tätigkeiten der Geheimdienste. Und die weiblichen Leser werden mit den Liebenden leiden. Es gibt also für jeden etwas. Für meinen Geschmack sind die Hauptpersonen vielleicht zu eindimensional dargestellt. Die wenigen „Bösen“ sind nicht wirklich böse, die Guten aber immer gut. Trotzdem habe ich alle ins Herz geschlossen und bin sehr gespannt, wie es ihnen dann voraussichtlich im 2. Weltkrieg ergehen wird. Der ideale Roman zum Verschenken jetzt auch als Taschenbuch.

„Sturz der Titanen“

David Möckel, Thalia-Buchhandlung Coburg

Ein gewaltig anmutendes Mammutwerk und dann ist es nur Teil eins der Trilogie über das europäische 20 Jahrhundert. Doch, wie sollte es anders sein, es kommt mit der gewohnten follett'schen Leichtigkeit daher. Es werden die Wochen vor und nach dem ersten Weltkrieg erzählt, auch dem Krieg selbst wird die ein oder andere Zeile gewidmet. Ein gewaltig anmutendes Mammutwerk und dann ist es nur Teil eins der Trilogie über das europäische 20 Jahrhundert. Doch, wie sollte es anders sein, es kommt mit der gewohnten follett'schen Leichtigkeit daher. Es werden die Wochen vor und nach dem ersten Weltkrieg erzählt, auch dem Krieg selbst wird die ein oder andere Zeile gewidmet. Die vielen verschiedenen Blickwinkel, nicht nur die beteiligten Nationen, sondern auch die verschiedenen Gesellschaftsschichten, machen die Würze in der 'Buchstaben'suppe aus. Ohne dass man sich versieht, hat man 1000 Seiten hinter sich und ich muss gestehen, trotz ehemaligen Geschichtsleistungskurses habe ich einiges gelernt, was ich vorher so nicht wusste.

Anna Katharina Schulte, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ken Follett erzählt in gewohnt guter Manier reale Geschichte in einer Familiensaga verpackt. Macht süchtig. Ken Follett erzählt in gewohnt guter Manier reale Geschichte in einer Familiensaga verpackt. Macht süchtig.

Ulrike Buehnemann, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Ein kostbarer und anspruchsvoller historischer Roman, der einen schnell fesselt. Wenn man einmal angefangen hat zu lesen, legt man dieses Buch nicht mehr aus der Hand. Ein kostbarer und anspruchsvoller historischer Roman, der einen schnell fesselt. Wenn man einmal angefangen hat zu lesen, legt man dieses Buch nicht mehr aus der Hand.

Michael Lebar, Thalia-Buchhandlung Soest

Anfang einer tollen Trilogie! Anfang einer tollen Trilogie!

Yvonne Kampa, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Ken Follett erschafft ein monumentales und packendes Epos rund um den 1.Weltkrieg mit raffinierten Verstrickungen, erschreckenden Kriegsszenen und politischen Schachzügen. Ken Follett erschafft ein monumentales und packendes Epos rund um den 1.Weltkrieg mit raffinierten Verstrickungen, erschreckenden Kriegsszenen und politischen Schachzügen.

Kim Heidschötter, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine aufregende und unterhaltsame Geschichte bei der man gleichzeitig viel interessantes über die Geschichte des ersten Weltkrieges lernt! Erstklassig!!! Eine aufregende und unterhaltsame Geschichte bei der man gleichzeitig viel interessantes über die Geschichte des ersten Weltkrieges lernt! Erstklassig!!!

Sarah Engels, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Der mitreißende Auftakt einer Jahrhundertsaga!Realitätsnah erleben wir die dramatische Geschichte des 1. Weltkriegs durch viele einzelne Charaktere!Spannungsgeladen bis zum Schluss Der mitreißende Auftakt einer Jahrhundertsaga!Realitätsnah erleben wir die dramatische Geschichte des 1. Weltkriegs durch viele einzelne Charaktere!Spannungsgeladen bis zum Schluss

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Sehr schöne Sprache und Schreibstil vereint in einem Epos vom Beginn des 20.Jh. ins heute. Es geht rasant durch die Welt und Familien deren Schicksal miteinander verknüpft sind. Sehr schöne Sprache und Schreibstil vereint in einem Epos vom Beginn des 20.Jh. ins heute. Es geht rasant durch die Welt und Familien deren Schicksal miteinander verknüpft sind.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Packende Familiengeschichten treffen auf fundiertes Geschichtswissen. Mit jedem Charakter kann man mitfühlen und Fakten werden greifbar. Unbedingt lesen. Packende Familiengeschichten treffen auf fundiertes Geschichtswissen. Mit jedem Charakter kann man mitfühlen und Fakten werden greifbar. Unbedingt lesen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

So wünscht man sich einen historischen Roman: Gut recherchiert, spannend, witzig und trotz der Länge ohne Längen. So wünscht man sich einen historischen Roman: Gut recherchiert, spannend, witzig und trotz der Länge ohne Längen.

Natascha Bauer, Thalia-Buchhandlung Ulm

Ein unglaublich spannender sowie dramatischer, historischer Roman, der von der ersten bis letzten Seite mitreißt. Man fühlt sich wirklich in diese Zeit versetzt. Ein unglaublich spannender sowie dramatischer, historischer Roman, der von der ersten bis letzten Seite mitreißt. Man fühlt sich wirklich in diese Zeit versetzt.

Natalie Krone, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Ein grandioser Auftakt! Sprachlich einfach toll und auch die Charaktere sind sehr lebendig beschrieben und die Fakten sind sehr gut recherchiert. Ein grandioser Auftakt! Sprachlich einfach toll und auch die Charaktere sind sehr lebendig beschrieben und die Fakten sind sehr gut recherchiert.

Maren Koenig, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Das Weltgeschehen des 21. Jahrhunderts aus deutscher, englicher und russischer Sicht- auch für Leser, die wie ich normalerweise nicht zu historischen Romanen greifen Das Weltgeschehen des 21. Jahrhunderts aus deutscher, englicher und russischer Sicht- auch für Leser, die wie ich normalerweise nicht zu historischen Romanen greifen

„Mitfiebern, mitleiden und Geschichte packend erleben“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Drei Familien, drei Länder und ganz viel packende Geschichte. Der Sturz der Titanen ist der Auftakt zu einer Jahrhundertsaga, die ihresgleichen suche muss. Geschichtlich hervorragend recherchiert, packend umgesetzt erfahren wir die politischen und familiären Spannungen in einer Zeit, in der Europa neu geordnet wird. Gerade die Mischung Drei Familien, drei Länder und ganz viel packende Geschichte. Der Sturz der Titanen ist der Auftakt zu einer Jahrhundertsaga, die ihresgleichen suche muss. Geschichtlich hervorragend recherchiert, packend umgesetzt erfahren wir die politischen und familiären Spannungen in einer Zeit, in der Europa neu geordnet wird. Gerade die Mischung aus Familiengeschichte und „Geschichtswissen“ macht diesen Roman so packend. Der Umbruch wird greifbar.

„Liebe und Krieg“

D. Fried, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Im Jahr 1911 fährt der 13-jährige Waliser Billy Williams zum ersten Mal in die Kohlegrube von Aberowen ein. Nur drei Jahre später taumelt die Welt in wenigen unseligen Wochen in einen Krieg, der das Antlitz Europas verändern sollte. Billy, inzwischen zu einem selbstbewussten Kämpfer für die Rechte der Arbeiter geworden, findet sich Im Jahr 1911 fährt der 13-jährige Waliser Billy Williams zum ersten Mal in die Kohlegrube von Aberowen ein. Nur drei Jahre später taumelt die Welt in wenigen unseligen Wochen in einen Krieg, der das Antlitz Europas verändern sollte. Billy, inzwischen zu einem selbstbewussten Kämpfer für die Rechte der Arbeiter geworden, findet sich in der Armee unter dem Kommando seines Grundherrn, des Earl Fitzherbert, wieder. Billys Schwester Ethel und die Schwester des Earls, Lady Maud Fitzherbert, kämpfen derweil in London für die Rechte der Frauen und die Wahrheit in Zeiten des Krieges. Mauds Gründe für diesen Kampf liegen auch in ihrem Herzen, das sie in den letzten trügerischen Friedenstagen an den deutschen Diplomaten Walter von Ulrich verloren hat. Dieser steht nun auf der anderen Seite des umkämpften Niemandlandes. +++ Der Britte KEN FOLLETT – Meister des spannungsgeladenen Unterhaltungsromans und u.a. Autor des Meisterwerks DIE SÄULEN DER ERDE – hat mit diesem Roman ein mehrteiliges Projekt begonnen, das er „Die Jahrhundert-Saga“ nennt. Darin möchte er die Wendepunkte des 20sten Jahrhunderts anhand mehrerer miteinander verwobener Familiengeschichten aufarbeiten. Die englischen Fitzherberts und die deutschen von Ulrichs sind ehemalige Freunde, nun Feinde und doch unwissentlich durch geheime Bande miteinander verbunden. Ihre Wege kreuzen sich mit walisischen Bergarbeitern, geknechteten russischen Bauern und Arbeitern, aus denen Revolutionskämpfer werden, mit amerikanischen Großbürgern und zwielichtigen Geschäftemachern – und sie begegnen historischen Persönlichkeiten. Ihre Schicksale verweben sich in dieser aufgewühlten Zeit miteinander und sie werden Zeugen der Wendepunkte der Geschichte, die aus Belle Époque, Empire und Kaiserreich eine neue Zeit und Weltordnung entstehen lassen. +++ Liebe und Leid in Zeiten des Krieges, das ist nicht unbedingt neu als Sujet, aber Ken Follett legt mit STURZ DER TITANEN einen unterhaltsamen, wendungsreichen 1000-Seiten-Wälzer vor, der mit vielen Personen und Schauplätzen glänzt. Er liefert seinen Leser ein pralles Bild der 1910er Jahre, quer durch die Nationen und Gesellschaftsklassen, garniert mit Liebe und Intrigen. Er beschreibt, wie die Nationen – die titelgebenden ‚Titanen’ – den Weg in den Krieg sehenden Auges beschreiten und ihn trotz allem nicht verhindern können und wollen. Der Hau-Ruck-Patriotismus der Kriegsparteien verfliegt schon bald und zurück bleiben die Todesfelder eines ausgebluteten Europas: Das Ende der alten Ordnung! Follett verwebt historische Ereignisse mit persönlichen Schicksalen und legt dabei ein abwechslungsreiches Zeitbild vor. Manchmal etwas schmalzig, gelegentlich vorhersehbar und vielleicht im Zusammenspiel der Figuren auch überkonstruiert, aber spannend und gelegentlich sogar lehrreich. +++ Der nächste Band der „Jahrhundert-Saga“ – über den WINTER DER WELT – wird den Leser dann in die 30er und frühen 40er Jahre des letzten Jahrhunderts führen und vom weiteren Lebensweg der Familien berichten. +++ Mitreißende Geschichtsstunde!

„Schicksalsjahre“

Marko Rose, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

In diesem Buch, wie auch in dem gleichnamigen Roman, beschreibt Ken Follett anschaulich und sehr fesselnd die Zeit kurz vor dem ersten Weltkrieg bis kurz nach dem Krieg. Beeindruckend wie immer schildert der Autor die Umstände, wie es zu dieser Tragödie kommen konnte. Anhand verschiedener Personen aus verschiedenen Ländern, wird hier In diesem Buch, wie auch in dem gleichnamigen Roman, beschreibt Ken Follett anschaulich und sehr fesselnd die Zeit kurz vor dem ersten Weltkrieg bis kurz nach dem Krieg. Beeindruckend wie immer schildert der Autor die Umstände, wie es zu dieser Tragödie kommen konnte. Anhand verschiedener Personen aus verschiedenen Ländern, wird hier eine hervorragende Verbindung auch während des Krieges wiedergegeben. Dieses Hörbuch zieht einen, auch dank des Sprechers, in einen Strudel der Ereignisse rund um diese schreckliche Zeit.

„Wunderbarer Geschichtsunterricht“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Ich dachte eigentlich, dass ich schon einiges über den 1. Weltkrieg und die russische Oktoberrevolution wusste. Aber ich weiß jetzt, dass das nicht stimmte. Durch Ken Folletts monumentalen Roman habe ich vieles dazugelernt. Er bettet die Weltgeschichte in die Schicksale seiner Protagonisten ein, und macht sie dadurch sehr viel anschaulicher. Ich dachte eigentlich, dass ich schon einiges über den 1. Weltkrieg und die russische Oktoberrevolution wusste. Aber ich weiß jetzt, dass das nicht stimmte. Durch Ken Folletts monumentalen Roman habe ich vieles dazugelernt. Er bettet die Weltgeschichte in die Schicksale seiner Protagonisten ein, und macht sie dadurch sehr viel anschaulicher. Am interessantesten finde ich eigentlich die Geschichte um Ethel Williams und den Kampf fürs Frauenwahlrecht in England. Die meisten Frauen in diesem Roman sind stark und selbstbewusst. Sie kämpfen zu Hause ihren eigenen Kampf ums Überleben, während ihre Männer an der Front sind. Weniger begeistern kann ich mich für die ausführlichen Beschreibungen der Kämpfe an den Fronten des 1. Weltkrieges und die der russischen Revolution. Unfassbar, wie diese beiden Ereignissen die alten Titanen Europas zerstörte. Es standen gleichzeitig aber neue Titanen auf.
Ich dachte nicht, dass ich es jemals sagen würde, aber ich freue mich auf ein neues Buch von Ken Follett: Sturz der Titanen ist nämlich der erste Teil einer Trilogie. Ich möchte nur allzu gerne wissen, wie es Maud, Walter, Billy, Mildred, Ethel, Bernie, Fitz, Bea, Grigori, Katherina, Gus, Rosa und den vielen anderen weitergeht. Freuen Sie sich mit mir!

„Politik und Geschichte mal anders“

Elke Heger, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Zu meiner Schulzeit, in den 90er Jahren wurde ganz viel 2. Weltkrieg und Weimarer Republik behandelt. Ich hatte, bis zu diesem Buch fast keine Ahnung vom 1. Weltkrieg gehabt. Und die Lehrer sagten auch immer, der ist ja gar nicht so wichtig. DOCH! Denn erst nach dem Buch habe ich die Politischen Zusammenhänge und den "Ausbruch" des Zu meiner Schulzeit, in den 90er Jahren wurde ganz viel 2. Weltkrieg und Weimarer Republik behandelt. Ich hatte, bis zu diesem Buch fast keine Ahnung vom 1. Weltkrieg gehabt. Und die Lehrer sagten auch immer, der ist ja gar nicht so wichtig. DOCH! Denn erst nach dem Buch habe ich die Politischen Zusammenhänge und den "Ausbruch" des 1. Weltkrieg wirklich verstanden. Und, wie ich finde, wird die Zeit nach dem 1. Weltkrieg noch mal ganz anders verständlich. Also nicht nur für Männer, wegen all der Kriegschlachten, sondern generell für Geschichtsinteressierte. Freu mich auf den nächsten Teil!

„So unterhaltsam kann Geschichtsunterricht sein“

Christiane Gebauer, Thalia-Buchhandlung Dorsten


Die Schicksalswege einer englischen, einer deutschen und einer russischen Familie von Beginn bis zum Ende des ersten Weltkrieges werden beschrieben. Die Leser erfahren wie einfache Leute, die Boheme, Konservative und Kommunisten damals gelebt und gedacht haben. Am Ende wissen wir, warum der (Geld) Adel nach dem Krieg nicht mehr

Die Schicksalswege einer englischen, einer deutschen und einer russischen Familie von Beginn bis zum Ende des ersten Weltkrieges werden beschrieben. Die Leser erfahren wie einfache Leute, die Boheme, Konservative und Kommunisten damals gelebt und gedacht haben. Am Ende wissen wir, warum der (Geld) Adel nach dem Krieg nicht mehr sein gewohntes Leben weiterführen konnte. Tausend spannende Seiten machen neugierig auf die hoffentlich bald folgenden.

„Meisterhaft!“

Birgit Menzel, Thalia-Buchhandlung Löbau





Im 1. Band seines Jahrhundertepos spannt Ken Follet auf 1000 Seiten einen räumlichen Spannungsbogen von Russland über Deutschland und England bis nach Amerika.
Wir erleben zu Beginn des 20. Jahrhunderts die langsamen „Vorbereitungen“ des
1.Weltkrieges und im Glitter der „Goldenen Zwanziger“ am Ende des Buches wirft schon




Im 1. Band seines Jahrhundertepos spannt Ken Follet auf 1000 Seiten einen räumlichen Spannungsbogen von Russland über Deutschland und England bis nach Amerika.
Wir erleben zu Beginn des 20. Jahrhunderts die langsamen „Vorbereitungen“ des
1.Weltkrieges und im Glitter der „Goldenen Zwanziger“ am Ende des Buches wirft schon
der 2.Weltkrieg seine Schatten voraus.
Die Stimmung in Europa ist angespannt, denn wieder einmal geht es um territoriale Machtansprüche. Die einfachen Menschen hingegen haben ganz andere Probleme. So kämpfen die walisischen Bergarbeiter für bessere Arbeitsbedingungen, die Gewerkschaftsbewegung erstarkt und die Frauen wollen mehr am Arbeits- und gesellschaftlichen Leben teilnehmen und mit entscheiden.
Ein paar Seiten weiter befinden Sie sich mitten in Petrograd in den Kämpfen der Oktoberrevolution.
Und schließlich geht es an die Front, in die Schützengräben des Krieges mit den ersten Giftgaseinsätzen.
Lebendige Geschichte in einer klaren, gut verständlichen Erzählweise und meisterlicher Verbindung der Personen und Handlungsstränge. Historische Personen sind ganz völlig selbstverständlich in die Handlung integriert. Menschen lieben und achten sich über Landesgrenzen hinweg und überwinden gesellschaftliche Zwänge und Standesunterschiede.
Die Peschkowbrüder nehmen in Russland und Amerika eine völlig unterschiedliche Entwicklung. Der deutsche Demokrat Walter liebt die englische emanzipierte Adlige Lady Maud, ihre heimliche Eheschließung wird überschattet von der Kriegserklärung der Deutschen an Russland.
Sie brauchen etwas Ausdauer, werden jedoch belohnt mit einzigartigen Geschichtsstunden!




„Äußerst lehrreicher Schinken. Und dann auch noch spannend!“

Sandra Krämer, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Man kann einfach keine kurze Inhaltsangabe machen. Zuviele Personen und Ereignisse sind geschickt zu einem sehr unterhaltsamen Roman verwoben. Nie war Geschichte so interessant: Ob Gewerkschaft, Diplomatie, Frauenwahlrecht, Bolschewismus, 1. Weltkrieg und, und, und...
Es war eine Zeit des Umbruchs.
So lass ich mir historische Ereignisse
Man kann einfach keine kurze Inhaltsangabe machen. Zuviele Personen und Ereignisse sind geschickt zu einem sehr unterhaltsamen Roman verwoben. Nie war Geschichte so interessant: Ob Gewerkschaft, Diplomatie, Frauenwahlrecht, Bolschewismus, 1. Weltkrieg und, und, und...
Es war eine Zeit des Umbruchs.
So lass ich mir historische Ereignisse gerne näher bringen!

„Weltgeschichte spannend erzaehlt“

Friederike Katterbach, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein packender Roman der Weltgeschichte mit Personen, die lieben, leiden und Politik machen.Die Handlung dreht sich hauptsächlich um drei Familien in Europa vor, während und kurz nach dem ersten Weltkrieg. Follett hat für seinen Roman einen historischen Hintergrund gewählt, der brisanter kaum sein könnte. Die Handlung setzt im Vorfeld Ein packender Roman der Weltgeschichte mit Personen, die lieben, leiden und Politik machen.Die Handlung dreht sich hauptsächlich um drei Familien in Europa vor, während und kurz nach dem ersten Weltkrieg. Follett hat für seinen Roman einen historischen Hintergrund gewählt, der brisanter kaum sein könnte. Die Handlung setzt im Vorfeld des Ersten Weltkriegs ein, Europa steht kurz vor dem Ausbruch einer ungeheuren Katastrophe mit unabsehbaren Folgen. In diesem aufziehenden Sturm finden sich die Hauptfiguren wieder, die aus England, Deutschland und Russland kommen. Der Autor nimmt die Leser mit auf eine aufregende Reise in die Zeitgeschichte und lässt sie die Wirren einer zu Ende gehenden Epoche hautnah miterleben.

„Beeindruckende Schülerpflichtlektüre“

Anke Gordon, Thalia-Buchhandlung Rosenheim

Sollte der 1. Weltkrieg im Geschichtsunterricht nur äußerst peripher gestreift worden sein, dann ist dieser Follett ein echter Retter in der Bildungsnot. So kenntnisreich und über alle Ländergrenzen hinweg hat bisher kein "Unterhaltungsautor" den verhängnisvollen Beginn des letzten Jahrhunderts beschrieben. Follett macht sich im höchsten Sollte der 1. Weltkrieg im Geschichtsunterricht nur äußerst peripher gestreift worden sein, dann ist dieser Follett ein echter Retter in der Bildungsnot. So kenntnisreich und über alle Ländergrenzen hinweg hat bisher kein "Unterhaltungsautor" den verhängnisvollen Beginn des letzten Jahrhunderts beschrieben. Follett macht sich im höchsten Maße verdient. Er erklärt und bebildert uns geschichtliche Zusammenhänge so genau, daß der Leser versteht, der Beginn eines Krieges ist eine vielschichtige Angelegenheit. Da wird kein Zeigefinger erhoben, sondern umfassend aufgeklärt; und das mit einem Erzählfuror, der einfach nur Freude bringt. "Krieg und Frieden" auf Follettsche Art.

„Das ultimative Weihnachtsgeschenk“

Jutta Mudder, Thalia-Buchhandlung Emden

Diese Buch ist der Auftakt einer Trilogie, die zu einer packenden Reise duch das 20. Jahrhundert einlädt.
Diese Jahrhundet-Saga nimmt ihre Anfänge in den Wirren vor dem Ersten Weltkrieg.

Der erste Teil hat mehr als 1000 Seiten und ist somit genau das richtige für lange, gemütliche Feiertage.
Diese Buch ist der Auftakt einer Trilogie, die zu einer packenden Reise duch das 20. Jahrhundert einlädt.
Diese Jahrhundet-Saga nimmt ihre Anfänge in den Wirren vor dem Ersten Weltkrieg.

Der erste Teil hat mehr als 1000 Seiten und ist somit genau das richtige für lange, gemütliche Feiertage.

„Europa am Abgrund.“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Follett siedelt sein neues Epos ( Es werden 3 Bände!) im Europa der Jahre vor, während und kurz nach dem Ersten Weltkrieg. Die Handlung wandert zwischen England, Russland, Deutschand und die USA hin und her. Das Buch befasst sich intensiv mit der Politik der Zeit, sowohl international ( Wie kam es zum Krieg?), wie auch national ( Wahlrecht Follett siedelt sein neues Epos ( Es werden 3 Bände!) im Europa der Jahre vor, während und kurz nach dem Ersten Weltkrieg. Die Handlung wandert zwischen England, Russland, Deutschand und die USA hin und her. Das Buch befasst sich intensiv mit der Politik der Zeit, sowohl international ( Wie kam es zum Krieg?), wie auch national ( Wahlrecht für Frauen, russische Revolution, Arbeiterbewegungen in England...). Natürlich kommt auch die Liebe, über Grenzen hinweg, in dem Buch vor, so, dass auch Frauen bei der Lektüre auf ihre Kosten kommen, aber für mich ist das ein echtes "Männerbuch". DAS Geschenk zu Weihnachten.

„Ich bin begeistert!“

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Solider, guter historischer Roman wie wir es von Ken Follett gewohnt sind. Der Roman ist wie üblich leicht, schwungvoll und spannend geschrieben, trotzdem gut recherchiert. Aus wirklich allen Sichten der verschiedenen Teilnehmer des 1. Weltkrieges.
Alles wird mal angeschnitten und eigentlich wird allen, wie bei allen Ken Follett Romanen
Solider, guter historischer Roman wie wir es von Ken Follett gewohnt sind. Der Roman ist wie üblich leicht, schwungvoll und spannend geschrieben, trotzdem gut recherchiert. Aus wirklich allen Sichten der verschiedenen Teilnehmer des 1. Weltkrieges.
Alles wird mal angeschnitten und eigentlich wird allen, wie bei allen Ken Follett Romanen klar, es gibt bei Kriegen keine alleinigen Schuldigen und natürlich auch keine wirklichen Gewinner. Alles ist gespickt mit sympathischen Figuren, die gekonnt an die Seite historischer Persönlichkeiten gestellt werden und viel Liebe und Sex und auch verschiedene Formen von Gewalt. Dadurch dass der Roman in verschiedenen Ländern spielt, wird schnell klar, es hat in allen Ländern gekrieselt und es werden die Grundpfeiler für den 2. Weltkrieg und den nächsten Büchern schon gelegt. Gespannt bin ich darauf wie sich einige Figuren in den weiteren Romanen dieser Triologie wieder finden werden und klar ist, die nächsten Bücher muss ich hören oder lesen.

„Meisterhaft“

Sonja Smolka, Thalia-Buchhandlung Essen

Ken Follett gehört für mich zu den großen Autoren historischer Romane. Sie sind immer genau recherchiert und sehr spannend geschrieben. Das gilt auch wieder für sein neues Werk. "Sturz der Titanen" ist der Auftakt zu einer, das 20. Jahrhundert umspannenden Trilogie, wobei die verschiedenen Charaktere auf der ganzen Welt beheimatet sind. Ken Follett gehört für mich zu den großen Autoren historischer Romane. Sie sind immer genau recherchiert und sehr spannend geschrieben. Das gilt auch wieder für sein neues Werk. "Sturz der Titanen" ist der Auftakt zu einer, das 20. Jahrhundert umspannenden Trilogie, wobei die verschiedenen Charaktere auf der ganzen Welt beheimatet sind. Da wäre Earl Fitzherbert, Lord im Oberhaus und ein überzeugter Verfechter von Großbritanniens Vormachtstellung in der Welt. Seine Haushälterin Ethel wird allein erziehende Mutter und tritt für die Rechte der Frauen ein. Ebenso Lady Maud, Fitzherberts Schwester, eine überzeugte Suffraggette, die jedoch heimlich den deutschen Diplomaten Walter von Ulrich heiratet. Einzig durch Gus Dewar, seines Zeichens rechte Hand des amerikanischen Präsidenten Wilson gelingt es beiden, in Kontakt zu bleiben, denn über alle bricht der Erste Weltkrieg herein. Der Schrecken und die Sinnlosigkeit, mit der alle Nationen unaufhaltsam in dieses Drama steuern und später auch die tragischen Schlachten und Entscheidungen des Krieges, hat Follett sehr spannend und authentisch dargestellt. Ebenso die Russische Revolution unter Lenin, welche die beiden russischen Brüder Grigori und Lew auseinander reißt. Der eine will auswandern und wird Revolutionär, und der andere macht sein Glück in Amerika, kehrt jedoch als feindlicher Soldat in die alte Heimat zurück...
Auf über tausend Seiten wird das Schicksal der Charaktere geschildert, und doch sind es noch zu wenige, denn wenn man einmal in die Geschichte getaucht ist, möchte man mehr. Es läßt auf die folgenden zwei Bände hoffen, denn durch die Wahl seiner Charaktere und deren Nationalität hat Follett wirklich die Möglichkeit, das Weltgeschehen aufzuzeigen... und jeder weiß, dass es noch viele Ereignisse gibt, die nur darauf warten, von Walter, Maud, Grigori, Gus, Fitz und Ethel erlebt zu werden... Ein großartiges Buch!

„Absolut empfehlenswert!!!“

Katrin Richter, Thalia-Buchhandlung Dresden, Dr.-Külz-Ring

Europa, direkt nach dem Attentat von Sarajevo. Der Ausbruch des 1. Weltkrieges steht unmittelbar bevor. Exakt in diese Zeit entführt Ken Follett seine Leser. Doch natürlich beschränkt sich das Lesevergnügen nicht auf geschichtliche Fakten, Follett beschreibt auf seine wundervolle Art die Hintergründe, die Ängste und Hoffnungen, die Europa, direkt nach dem Attentat von Sarajevo. Der Ausbruch des 1. Weltkrieges steht unmittelbar bevor. Exakt in diese Zeit entführt Ken Follett seine Leser. Doch natürlich beschränkt sich das Lesevergnügen nicht auf geschichtliche Fakten, Follett beschreibt auf seine wundervolle Art die Hintergründe, die Ängste und Hoffnungen, die Meinungen von Kriegsbefürwortern und Kriegsgegnern. Auch stellt er die Frage, welche Auswirkungen die Kriegsgefahr auf das Leben der Menschen hatte. Der Wechsel zwischen den gegensätzlichen Nationen, vor allem England und Russland, sowie die Beschreibung von Menschen aus den unterschiedlichsten Gesellschaftsschichten, die detailliert und intensiv charakterisiert werden, steigert die Spannung enorm und hilft dem Leser, die damaligen Ereignisse aus verschiedenen Perspektiven zu beurteilen.

„Wieder ein Genuss“

Gina Weigmann, Thalia-Buchhandlung Brandenburg an der Havel

Der neue Roman von Ken Follett spielt am Beginn des vergangenen Jahrhunderts. Der Leser wird mit hinein genommen in die Arbeitskämpfe der walisischen Bergarbeiter und gleichzeitig auf das Anwesen von Earl Fitzherbert. Dort treffen wir auch Walther von Ulrich, Fitz` Schulfreund aus Eaton, der als Militärattaché mit allen Mitteln versucht, Der neue Roman von Ken Follett spielt am Beginn des vergangenen Jahrhunderts. Der Leser wird mit hinein genommen in die Arbeitskämpfe der walisischen Bergarbeiter und gleichzeitig auf das Anwesen von Earl Fitzherbert. Dort treffen wir auch Walther von Ulrich, Fitz` Schulfreund aus Eaton, der als Militärattaché mit allen Mitteln versucht, den nahenden Krieg zu verhindern. Wir bangen mit den Brüdern Grigori und Lew Petschkow, die durch die grausamen Grundherren früh ihre Eltern verloren haben und einer in Amerika sein Glück sucht und der andere in die Wirren der Revolution gerät. Alle Schicksale werden auf spannende Art und Weise miteinander verwoben und man taucht von der ersten Seite an in das Geschehen ein.

„Folletts neues Meisterwerk“

Diana Ortlepp, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Eine 3 bändige Generationssaga, welche das gesamte 20.Jhd. umfasst. Sein Werk beginnt im Jahr 1914 und wird mit dem Fall der Mauer 1989 enden. Auf jeden Fall auch seine anderen Bestseller " Die Säulen der Erde" ( 1123) und die " Tore der Welt"( 1327) lesen. Alle Werke atemberaubend und spannend. Eine 3 bändige Generationssaga, welche das gesamte 20.Jhd. umfasst. Sein Werk beginnt im Jahr 1914 und wird mit dem Fall der Mauer 1989 enden. Auf jeden Fall auch seine anderen Bestseller " Die Säulen der Erde" ( 1123) und die " Tore der Welt"( 1327) lesen. Alle Werke atemberaubend und spannend.

„Wieder ein Follett, wie er sein soll“

Daniela Lanick, Thalia-Buchhandlung Chemnitz, Sachsenallee

Ken Follett ist wieder in Höchstform! Auf über 1000 Seiten widmet er sich diesmal dem ersten Weltkrieg - mit dem Attentat in Sarajevo, der russischen Revolution und dem Versailler Vertrag. Dabei bewegt sich der Autor zwischen den beteiligten Mächten hin und her und bringt für jedes Land ausdruckstarke Charaktere aus unterschiedlichen Ken Follett ist wieder in Höchstform! Auf über 1000 Seiten widmet er sich diesmal dem ersten Weltkrieg - mit dem Attentat in Sarajevo, der russischen Revolution und dem Versailler Vertrag. Dabei bewegt sich der Autor zwischen den beteiligten Mächten hin und her und bringt für jedes Land ausdruckstarke Charaktere aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten ins Spiel. Ich habe lange kein so gut recherchiertes Buch gelesen. Follett hat es durch sein Personengeflecht geschafft, dieses Buch spannend zu gestalten, obwohl wir ja alle wissen, wie der erste Weltkrieg ausging. Herr Follett, ich bin begeistert! Wegen mir könnten auch die beiden anderen Teile sofort erscheinen. :-)

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Grandioser Auftakt der Jahrhundert-Trilogie! Verschiedene Schicksale rund um die Zeit des ersten Weltkrieges! Grandioser Auftakt der Jahrhundert-Trilogie! Verschiedene Schicksale rund um die Zeit des ersten Weltkrieges!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Eins sehr spannendes Buch, wobei der Autor sehr ausführlich die Ereignisse vor und während des 1. Weltkrieges beschreibt! Allerdings sind einige Passagen sehr langatmig geschrieben Eins sehr spannendes Buch, wobei der Autor sehr ausführlich die Ereignisse vor und während des 1. Weltkrieges beschreibt! Allerdings sind einige Passagen sehr langatmig geschrieben

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Spannend und unterhaltsam wie alle historischen Romane von Follett. Spannend und unterhaltsam wie alle historischen Romane von Follett.

„Bewährte Qualität und gute Unterhaltung“

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Mein erster OYO-Roman! In bewährter Qualität, wirft Ken Follett den Leser in die Geschichte am Vorabend des Ersten Weltkriegs. Ich war sofort mittendrin und wollte bis zur Vorletzten Seite immer wissen, wie es weitergeht. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil! Mein erster OYO-Roman! In bewährter Qualität, wirft Ken Follett den Leser in die Geschichte am Vorabend des Ersten Weltkriegs. Ich war sofort mittendrin und wollte bis zur Vorletzten Seite immer wissen, wie es weitergeht. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

„Ein Jahrhundertroman“

Gabriele Marschner, Thalia-Buchhandlung Dresden

Der Inhalt des neuen dreibändigen Werkes von Ken Follett zieht sich über das gesamte 20.Jahrhundert hinweg.
Der erste Band heißt "Sturz der Titanen" und führt den Leser an Schauplätze in England, Deutschland und Rußland.
Drei Familien, die trotz ihrer völlig unterschiedlichen Schicksale durch die historischen Ereignisse dieser Zeit
Der Inhalt des neuen dreibändigen Werkes von Ken Follett zieht sich über das gesamte 20.Jahrhundert hinweg.
Der erste Band heißt "Sturz der Titanen" und führt den Leser an Schauplätze in England, Deutschland und Rußland.
Drei Familien, die trotz ihrer völlig unterschiedlichen Schicksale durch die historischen Ereignisse dieser Zeit eng miteinander verbunden sind, stehen im Mittelpunkt des Geschehens.
Schon nach den ersten Seiten hat mich dieser Roman voll in seinen Bann gezogen und neugierig auf die folgenden Bände gemacht.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Zeitgeschichte opulent und spannend erzählt aus der Schreibwerkstatt von Ken Follet. Beste Unterhaltung. Zeitgeschichte opulent und spannend erzählt aus der Schreibwerkstatt von Ken Follet. Beste Unterhaltung.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40981197
    Spiel der Zeit
    von Jeffrey Archer
    (19)
    Buch
    9,99
  • 3015035
    Die Pfeiler der Macht
    von Ken Follett
    (19)
    Buch
    9,99
  • 42381304
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd. 3
    von Ken Follett
    (3)
    Buch
    12,99
  • 40977267
    Erbe und Schicksal
    von Jeffrey Archer
    (10)
    Buch
    9,99
  • 40977309
    Das Vermächtnis des Vaters
    von Jeffrey Archer
    (11)
    Buch
    9,99
  • 2843780
    Die Brücken der Freiheit
    von Ken Follett
    (10)
    Buch
    9,99
  • 40931238
    Der Jahrhundertsturm / Jahrhundertsturm Bd. 1
    von Richard Dübell
    (18)
    Buch
    9,99
  • 39262465
    1913
    von Florian Illies
    (3)
    Buch
    10,99
  • 42435627
    Die Heimkehrer
    von Jan Guillou
    Buch
    9,99
  • 28916642
    Goldstein / Kommissar Gereon Rath Bd.3
    von Volker Kutscher
    (19)
    Buch
    9,99
  • 37332956
    Winter der Welt / Jahrhundert-Saga Bd. 2
    von Ken Follett
    (2)
    Buch
    12,99
  • 44455741
    Im Schatten unserer Wünsche
    von Jeffrey Archer
    (3)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
14
2
0
1
0

Gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 23.09.2012

Ich bin beeindruckt vom Wissen des Autors. Er bringt dem Leser historische Fakten näher, ohne langweilig zu werden. Geschichtsunterricht auf die andere Art nenne ich das. Unterhaltend und informativ. Allerdings ziehen sich einige Handlungen in die Länge. Ich würde sagen, dass es nicht dieser Effekt ist, dass man hingerissen... Ich bin beeindruckt vom Wissen des Autors. Er bringt dem Leser historische Fakten näher, ohne langweilig zu werden. Geschichtsunterricht auf die andere Art nenne ich das. Unterhaltend und informativ. Allerdings ziehen sich einige Handlungen in die Länge. Ich würde sagen, dass es nicht dieser Effekt ist, dass man hingerissen ist und das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Andererseits gibt es aber spannende Stellen und gut ausgearbeitete Charaktere. 4 Sterne für Mr. Follett!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Sturz der Titanen
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 22.12.2011

Ein wundervolles Buch!! Der erste Weltkrieg und seine Verstrickungen aus der Perspektive von vier Familien aus England, Amerika, Deutschland und Russland erzählt...und das alles ohne Vorurteile zu säen. Sehr lebensnah und einfühlsam!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Die Geschichte unseres Jahrhunderts
von Martina Meyen aus Sankt Augustin am 26.12.2014

Ich wollte dieses Buch einfach so für mich lesen, ohne eine mögliche Rezension im Hinterkopf zu haben. Aber ich kann nicht anders, ich muss einfach eine Lobeshymne auf den ersten Band der Jahrhunderttrilogie von Ken Follett anstimmen. Ich bin seit vielen Jahren ein großer Fan seiner Bücher und auch... Ich wollte dieses Buch einfach so für mich lesen, ohne eine mögliche Rezension im Hinterkopf zu haben. Aber ich kann nicht anders, ich muss einfach eine Lobeshymne auf den ersten Band der Jahrhunderttrilogie von Ken Follett anstimmen. Ich bin seit vielen Jahren ein großer Fan seiner Bücher und auch dieses hier hat mich wieder so begeistert. Ken Follett hat mich schon auf der ersten Seite abgeholt und mich mitgenommen auf die Reise in unsere dunkle Vergangenheit. Er postiert seine Protagonisten in England, Deutschland, Russland und Amerika. So bekomme ich viele verschiedene Eindrücke aus verschiedenen Blickwinkeln. Ken Follett erzählt die großen Ereignisse, legt aber sehr viel Wert auf kleine Begebenheiten, die mir viele Dinge verständlicher gemacht haben. Er führt mich in ein englisches Bergwerk und lässt mich an einem Grubenunglück erschauern, er lässt mich Zeuge werden, als die Frauen endlich wählen durften. Er lässt mich in den Schützengräben erzittern und mich ärgern über unverständliche Entscheidungen der angeblich so gebildeten Aristokraten. Er lässt seine Charaktere leiden und lieben, kämpfen und siegen und … verlieren. Und er legt so viel Gefühl in die Ereignisse, die ich beim Lesen ausleben musste. Ich konnte mich gar nicht dagegen wehren. Manchmal kullerten die Tränen, manchmal musste ich den Text anlächeln. Er schafft es, mir seine Personen in kurzer Zeit so nah zu bringen, dass ich wirklich das Gefühl habe, sie persönlich zu kennen. Vieles, was damals passiert ist, war mir gar nicht so klar, die Feinheiten hat mir niemand im Geschichtsunterricht erzählt. Aber jetzt habe ich Erinnerungen, sehe einiges anders, manches klarer. Die geschichtlichen Ereignisse sind natürlich kein Geheimnis und dennoch ist dieses Buch so unglaublich spannend. Ken Follett hat es wieder einmal geschafft, mich auf so vielen Seiten zu fesseln. Und manches Mal musste ich grinsen über seinen unnachahmlichen feinen britischen Humor. Und er ist ein Meister der erotischen Szenen. Ich kenne kaum einen männlichen Schriftsteller, der so niveauvolle und doch prickelnde Erotik schreiben kann. Sein Schreibstil ist so fesselnd und mitreißend wie eh und je, er ist für mich einfach der Beste! Ja, ich bin hellauf begeistert von dem Start in die Jahrhundert-Trilogie und freue mich auf die nächsten beiden Bände. Ken Follett lesen ist für mich wie nach Hause kommen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 09.02.2016

Ich lese nun als letztes den Anfang der Jahrhundert-Triologie von Ken Follett und obwohl ich die "Fortsetzung" schon kenne finde ich es trotzdem echt spannend. Besonders einen politischen Hintergrund zu den Ereignissen zu bekommen, die man sonst nur im Gesichtsunterricht hört ist toll. Diese sind auch gut verständlich und... Ich lese nun als letztes den Anfang der Jahrhundert-Triologie von Ken Follett und obwohl ich die "Fortsetzung" schon kenne finde ich es trotzdem echt spannend. Besonders einen politischen Hintergrund zu den Ereignissen zu bekommen, die man sonst nur im Gesichtsunterricht hört ist toll. Diese sind auch gut verständlich und anschaulich dargestellt. Ken Follett schafft es seinen Figuren Leben zu verleihen und das Buch auf keiner, der über 1000 Seiten, langweilig werden zu lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geschichte, interessant und spannend nahe gebracht
von PMelittaM aus Köln am 21.05.2015

Ken Follett erzählt in seinem ersten Band der Jahrhunderttrilogie die Geschichte des ersten Weltkrieges. Dabei bedient er sich der Perspektiven verschiedener Protagonisten aus beteiligten Ländern: Adeligen aus England und Deutschland, Bergleuten aus Wales, Fabrikarbeitern aus Russland, Oberschichtangehörigen aus den USA, Männern und Frauen. Erzählt wird über die Entstehung des... Ken Follett erzählt in seinem ersten Band der Jahrhunderttrilogie die Geschichte des ersten Weltkrieges. Dabei bedient er sich der Perspektiven verschiedener Protagonisten aus beteiligten Ländern: Adeligen aus England und Deutschland, Bergleuten aus Wales, Fabrikarbeitern aus Russland, Oberschichtangehörigen aus den USA, Männern und Frauen. Erzählt wird über die Entstehung des Krieges, den Krieg selbst und über die Nachwirkungen des Krieges, das Buch ist daher auch in drei Teile eingeteilt. Der Roman ist in mehrfachem Sinne schwergewichtig, er ist nicht nur gute 1.000 Seiten dick, er ist auch sehr komplex, nicht nur wegen der hohen Anzahl an Charakteren (die am Anfang des Buches in einem Personenverzeichnis aufgelistet sind, welches auch hervorhebt, wer historische Persönlichkeit ist), sondern auch wegen dem sehr umfassenden historischen Hintergrund, der in den Roman einfließt. Wer nicht gerade Experte für den 1. Weltkrieg ist, wird einiges erfahren, was er noch nicht wusste, wird über die Zusammenhänge informiert, wird miterleben, wie nicht nur die Herrschenden, sondern vor allem auch „der kleine Mann“ das Geschehen erlebte und es wird auch nahe gebracht, was neben dem reinen Kriegsgeschehen in den einzelnen Ländern passierte, der Roman zeigt die gesellschaftlichen Verhältnisse und spart nicht mit sozialkritischen Äußerungen. Neben den Ereignissen rund um den 1. WK erfahren wir auch viel über das Leben der Protagonisten, ihre Wünsche, Träume und Ängste, ihre Gedanken und Gefühle (all das auch durch die Kriegsereignisse beeinflusst). Dadurch gelingt es Ken Follett auch sehr gut, dem Leser die Charaktere nahe zu bringen, sie wirken allesamt authentisch und werden tiefgehend gezeichnet. Beim Perspektivewechsel entstehen immer wieder kleine (und größere) Cliffhanger, die dazu beitragen, dass sich der Roman, trotz seiner Dicke, flüssig und flott lesen lässt. Interessant sind auch die Verknüpfungen zwischen den Protagonisten, die zum Teil schon zu Beginn vorhanden sind, sich teilweise aber auch erst später ergeben, so wird das Geschehen noch eingängiger und die Bedeutung, die der Krieg für den Einzelnen haben kann, noch deutlicher. Trotz seiner Dicke und des „schweren“ Themas, ist der Roman daher nie langweilig oder lässt sich gar langwierig lesen. Am Ende des Romans wirft der nächste Weltkrieg schon seine Schatten voraus, damit beschäftigt sich dann der nächsten Band, den ich bald beginnen möchte, ich bin schon gespannt, ob und wie wir die Akteure aus „Sturz der Titanen“ wieder treffen. Absolut lesenswerter historischer Roman, der die Zeit und vor allem die Geschehnisse rund um den ersten Weltkrieg anschaulich begreifbar macht, allen sehr zu empfehlen! Für mich ein absolutes Lesehighlight.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geschichte zum Mitfühlen
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 21.01.2015

Geschichte aus Geschichtsbüchern zu lesen/lernen ist mühsam. Bei Folletts Sturz der Titanen hingegen fühlt man sich mittendrin und es fällt einem leicht, sich an das Wesentliche zu erinnern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden aus Luterbach am 28.05.2014

einmal mit dem lesen begonnen, kommt man fast nicht mehr zum Schlafen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Top
von einer Kundin/einem Kunden aus Cottbus am 17.10.2013

Bin erst seit kurzem ein Ebook Freund und bin begeistert von diesem Buch. Spannung und besonders die Geschichtlichen Aspekte haben mir sehr Gefallen!!! 5 Punkte

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnder Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Zwischenflüh am 23.04.2013

Die Geschichte in einer Form geschrieben die einem nicht mehr loslässt. Die Völkergemeinschaft wird revolutioniert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mit Fahnen und Trompeten in den großen Krieg
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2012

Follet ist neben Cornwell einer der Meister auf dem Gebiet der historischen Roman. Sturz der Titanen startet knapp vor dem ersten Weltkrieg. Vor dem Hintergrund des Ersten Weltkrieges, dem Aufstieg des Kommunismus und des Frauenwahlrechts begleiten wir als Leser, Familien in Großbritannien, Russland, Deutschland und den USA. Durch Zufall und... Follet ist neben Cornwell einer der Meister auf dem Gebiet der historischen Roman. Sturz der Titanen startet knapp vor dem ersten Weltkrieg. Vor dem Hintergrund des Ersten Weltkrieges, dem Aufstieg des Kommunismus und des Frauenwahlrechts begleiten wir als Leser, Familien in Großbritannien, Russland, Deutschland und den USA. Durch Zufall und geschichtlichen Ereignissen treffen sie sich immer wieder, als Freund wie auch als Feinde. Geschichtlichen Daten und Fakten sind gekonnt eingebaut und geben dem Buch einen durchgehende Spannung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine grosse Bereicherung im Bücherregal
von einer Kundin/einem Kunden am 22.07.2012

Ich war schon immer an Geschichte interessiert. Dieser Roman war der erste historische Roman, den ich über den Ersten Weltkrieg gelesen habe. Follet integriert interessante Einzelschicksale in einen wahrheitsgetreuen historischen Rahmen. Ich hatte das Gefühl, als Leser in die Geschichte einzutauchen und dabei Vorkriegs-, Kriegs- und Nachkriegszeit zu "erleben". Etwas,... Ich war schon immer an Geschichte interessiert. Dieser Roman war der erste historische Roman, den ich über den Ersten Weltkrieg gelesen habe. Follet integriert interessante Einzelschicksale in einen wahrheitsgetreuen historischen Rahmen. Ich hatte das Gefühl, als Leser in die Geschichte einzutauchen und dabei Vorkriegs-, Kriegs- und Nachkriegszeit zu "erleben". Etwas, was mir in dieser Form beim Lesen normaler Geschichtsbücher nie wiederfahren war. Meiner Meinung nach ist dieser Roman besonders Personen zu empfehlen, die sich ein Bild dieser Zeit verschaffen möchten, ohne dabei die Seiten trockener Geschichtsbücher wenden zu müssen. Ich bin begeistert von diesem Roman und "Winter der Welt" ist bereits auf meiner Merkliste.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
interessant
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 15.05.2012

Was andere kritisieren ist das, was mir an diesem Buch besonders gefallen hat: die vielen politischen Erklärungen und auch Beschreibungen vom Schlachtfeld. Follett hat wunderbar die Balance zwischen Fiktion und Realität erreicht und klärt auf interessante Art und Weise über den Weg zum 1. WK und die innenpolitischen und gesellschaftlichen... Was andere kritisieren ist das, was mir an diesem Buch besonders gefallen hat: die vielen politischen Erklärungen und auch Beschreibungen vom Schlachtfeld. Follett hat wunderbar die Balance zwischen Fiktion und Realität erreicht und klärt auf interessante Art und Weise über den Weg zum 1. WK und die innenpolitischen und gesellschaftlichen Situationen der beteiligten "Titanen" auf. Es mag sein, dass man vieles davon schon kennt (als GeschichtlerIn ist man sicher über die Hintergründe aufgeklärt) aber auch dann ist "Sturz der Titanen" noch immer eine absolut lesenswerte Lektüre. Ich habe Säulen der Erde und Tore der Welt von Follett gelesen und mochte die beiden Bücher sehr gerne, aber dieses Buch ist - für mich persönlich - sein mit Abstand bestes.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur!
von einer Kundin/einem Kunden aus Sagogn am 30.03.2016

Ich muss mich kurz und bündig ausdrücken: Noch nie hab ich einen Roman gelesen der so spannend war das ich mit dem zittern nicht mehr aufhören konnte! Ich hab es regelrecht verschlungen. Ich empfehle dieses Buch jedem der gerne Romane liest die voller Aktion,Spannung und historischen Begebenheiten sind. Man leidet,... Ich muss mich kurz und bündig ausdrücken: Noch nie hab ich einen Roman gelesen der so spannend war das ich mit dem zittern nicht mehr aufhören konnte! Ich hab es regelrecht verschlungen. Ich empfehle dieses Buch jedem der gerne Romane liest die voller Aktion,Spannung und historischen Begebenheiten sind. Man leidet, jubelt und weint mit den Protagonisten die auf 3 Kontinente verstreut sind, und doch alle ähnliches durchmachen. Mir hat dieses Buch den Krieg aus ganz anderen Perspektiven vermittelt- einfach fantastisch, und ich komme auch aus dem Schwärmen nicht mehr raus! Die ganze Trilogie ist sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
zu viele Worte
von einer Kundin/einem Kunden aus Ganderkesee am 04.05.2015

Ich wusste, dass 1000 Seiten zu viel sind. Warum tut Ken Follet sich das an, den ersten Weltkrieg aus amerikanischer, englischer, deutscher und russischer Sicht darzustellen. Er verliert sich in detailliert geschilderten Liebesgeschichten und Milieustudien. Die Beschreibung des Kriegsgeschehens wirkt aufgesetzt, da sich die Protagonisten aus den einzelnen Ländern... Ich wusste, dass 1000 Seiten zu viel sind. Warum tut Ken Follet sich das an, den ersten Weltkrieg aus amerikanischer, englischer, deutscher und russischer Sicht darzustellen. Er verliert sich in detailliert geschilderten Liebesgeschichten und Milieustudien. Die Beschreibung des Kriegsgeschehens wirkt aufgesetzt, da sich die Protagonisten aus den einzelnen Ländern immer wieder durch an den Haaren herbeigezogene Zufälle auf dem Schlachtfeld treffen. Die Darstellung der russischen Oktoberrevolution ist allerdings sehr gut gelungen. 400 Seiten hätten absolut gereicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Nach Anfangsschwierigkeiten echt super!
von Silke aus Erfurt am 20.11.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das ist das erste Buch, dass ich von Ken Follett gelesen habe und ich muss sagen, nach leichten Anfangsschwierigkeiten hat sich das Buch echt super gelesen. Kurzbeschreibung: England. Ethel Williams, Kind einer Bergmannsfamilie aus Wales, ist Dienerin im Haus von Earl Fitzherbert. Als sie von ihm ein Kind erwartet, wird sie... Das ist das erste Buch, dass ich von Ken Follett gelesen habe und ich muss sagen, nach leichten Anfangsschwierigkeiten hat sich das Buch echt super gelesen. Kurzbeschreibung: England. Ethel Williams, Kind einer Bergmannsfamilie aus Wales, ist Dienerin im Haus von Earl Fitzherbert. Als sie von ihm ein Kind erwartet, wird sie in Schande entlassen. Aber Ethel lässt sich nicht entmutigen und beginnt für die Rechte der Frauen zu kämpfen. Russland. Grigori und Lew Peschkow wachsen als Waisen auf. Während Grigori zum Revolutionär wird, gelangt sein Bruder in Amerika zu Reichtum - bis er sich zur Armee melden muss und so als Soldat in die Heimat zurückkehrt. Deutschland. Anders als sein Vater sehnt sich Walter von Ulrich nach einem demokratischen Deutschland. In London verliebt er sich Hals über Kopf in die emanzipierte Lady Maud. Am Tag vor der deutschen Kriegserklärung an Russland heiraten sie heimlich. Doch der beginnende Konflikt reißt die Liebenden auseinander. Drei Familien, drei Schicksale, die sich kreuzen, während der Schatten des Krieges die Welt verändert. Ich werde auf jeden Fall noch mehr Bücher von ihm lesen. Dieses Buch habe ich von meiner Freundin zum Geburtstag bekommen. Als ich gemerkt hatte, wie gut es sich doch liest habe ich mir gleich den 2. Teil gewünscht und bekommen. Freu mich schon es zu lesen. Ich kann es nur empfehlen. Viel Spaß beim Lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 19.06.2011
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Dieses Hörbuch beschreibt wie es hinter den Kulissen des ersten Weltkrieges aussieht. Es erzählt die Geschichten von mehreren Personen, die alle später in den Krieg ziehen müssen. Die Sichtweisen der verschiedenen Charaktere und "Kriegsgegner" werden dargestellt. Der Erzählstil ist sehr gut und trotz der verschiedenen Geschichten kommt man nicht... Dieses Hörbuch beschreibt wie es hinter den Kulissen des ersten Weltkrieges aussieht. Es erzählt die Geschichten von mehreren Personen, die alle später in den Krieg ziehen müssen. Die Sichtweisen der verschiedenen Charaktere und "Kriegsgegner" werden dargestellt. Der Erzählstil ist sehr gut und trotz der verschiedenen Geschichten kommt man nicht durcheinander. Die Stimme des Sprechers ist sehr angenehm. Ich würde dieses Hörbuch jedem weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
"Two in One" - Weltgeschichte und Spannung in Einem !!!
von Werner Kuhn aus Aachen am 10.01.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Sensationell, Ken Follett schafft es, geschichtliche und politische Vergangenheit derart detailliert in einen ausgesprochen spannenden Roman einzuflechten, daß man hinterher das Gefühl hat, mehr historisches Wissen sich angeeignet zu haben, als dies bei einem diesbezüglichen Fachbuch der Fall wäre. Und das auf höchstem Unterhaltungsniveau.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
sturz der titanen
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 07.12.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ich liebe es, eigentlich alle Meisterwerke von Ken Follet. keiner schreibt Historische Romane so wie KF. Einfach nur fesselnd, man kann nicht aufhören zu lesen.... Kann ich allen Lesefreunden nur empfehlen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Verfilmung erwünscht
von einer Kundin/einem Kunden aus Hückeswagen am 21.01.2011
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Sehr schöner Spannungsbogen zu den Verflechtungen über den WW I. Spannend, schliesst Geschichtslücken, macht vergangene Politik transparent und lässt das Leben verschiedener Schichten plastisch werden. Kein Mann. Wünsche amerikanische Verfilmung (Es war einmal in Amerika).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Unterhaltung mit Lerneffekt
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 22.12.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Auch Leser, die nicht unbedingt politisch interessiert sind oder deren früheres Lieblingsfach nicht gerade Geschichte war, so wie in meinem Fall ;-), wird dieses Buch gefallen. Mir gefallen besonders die immer wieder auftretenen unvorhersehbaren Wendungen, sodass das Buch durchweg sehr fesselnd ist. Sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Sturz der Titanen / Jahrhundert-Saga Bd. 1

Sturz der Titanen / Jahrhundert-Saga Bd. 1

von Ken Follett

(17)
Buch
12,99
+
=
Winter der Welt / Jahrhundert-Saga Bd. 2

Winter der Welt / Jahrhundert-Saga Bd. 2

von Ken Follett

(2)
Buch
12,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen