Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Sturz in die Zeit

Roman

(5)

Jackson Meyer, Student in New York, hält sich für einen ganz normalen Neunzehnjährigen, bis er zufällig feststellt: Er kann für ein paar Stunden in der Zeit zurückreisen. Alles ist nur ein harmloser Spaß, bis eines Tages die Katastrophe passiert: Zwei Fremde überfallen ihn und seine Freundin Holly im Studentenwohnheim – und erschießen Holly. In seiner Panik stürzt Jackson in die Vergangenheit und landet plötzlich zwei Jahre vor dem Ereignis. Von da an hat er nur eines im Sinn: zurückzukommen und Holly zu retten. Er wird ALLES dafür tun. ALLES - für seine große Liebe.
Der erste Band der großen Zeitreise-Trilogie.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 512, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.08.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783104013718
Verlag Fischer E-Books
Verkaufsrang 23.934
eBook (ePUB)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43254295
    Elfenblüte. Alle fünf Bände in einer E-Box!
    von Julia Kathrin Knoll
    (3)
    eBook
    12,99
  • 33827781
    So gut wie tot
    von Peter James
    eBook
    8,99
  • 32392300
    Shadow Falls Camp 01. Geboren um Mitternacht
    von C.C. Hunter
    (4)
    eBook
    9,99
  • 33827581
    Und morgen bist du tot
    von Peter James
    (1)
    eBook
    8,99
  • 22147069
    Jung, blond, tot
    von Andreas Franz
    (10)
    eBook
    9,99
  • 23692150
    Wer Liebe verspricht
    von Rebecca Ryman
    (3)
    eBook
    9,99
  • 36508381
    Feinde der Zeit
    von Julie Cross
    (1)
    eBook
    9,99
  • 42771401
    Julia Bestseller Band 162
    von Susan Mallery
    eBook
    5,99
  • 28763254
    Plötzlich Liebe
    von Abby McDonald
    eBook
    6,99
  • 32071478
    Du bist das Böse
    von Roberto Costantini
    (2)
    eBook
    8,99
  • 25804316
    Die Totengräberin
    von Sabine Thiesler
    (5)
    eBook
    8,99
  • 33799293
    Der Monddiamant
    von Wilkie Collins
    eBook
    9,99
  • 20423366
    Mrs Dalloway
    von Virginia Woolf
    eBook
    2,99
  • 33037436
    Seelenraub
    von Jana Oliver
    (3)
    eBook
    9,99
  • 29480579
    Kirschenküsse
    von Corina Bomann
    eBook
    6,99
  • 30944918
    Wege im Sand
    von Luanne Rice
    eBook
    6,99
  • 29359734
    Die Hexen
    von Lea Nicolai
    (1)
    eBook
    11,99
  • 43018968
    Der Übungseffekt
    von David Brin
    (2)
    eBook
    4,99
  • 43859414
    The Black - Der Tod aus der Tiefe
    von Paul E. Cooley
    (9)
    eBook
    2,99
  • 42294464
    Das Böse in uns/Ausgelöscht
    von Cody McFadyen
    (1)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Gibt es sie wirklich?“

Katharina Bodden, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

Ein toller Auftakt für eine neue Trilogie.
Jackson Meyer hat eine besondere Gabe. Er kann in der Zeit hin und herspringen. Aber nur in die Vergangenheit und nicht in die Zukunft. Dies auch nur für eine paar Stunden.
Bis zu dem Tag als er und seine Freundin Holly in ihrer Wohnung überfallen werden. Holly wird durch ein Schuss tödlich
Ein toller Auftakt für eine neue Trilogie.
Jackson Meyer hat eine besondere Gabe. Er kann in der Zeit hin und herspringen. Aber nur in die Vergangenheit und nicht in die Zukunft. Dies auch nur für eine paar Stunden.
Bis zu dem Tag als er und seine Freundin Holly in ihrer Wohnung überfallen werden. Holly wird durch ein Schuss tödlich verletzt.
In seiner Verzweiflung springt Jackson zwei Jahre in die Vergangenheit. Er hofft dadurch kann er Holly retten. Nur leider steckt er in der Zeit fest und kann nicht mehr in die Gegenwart reisen.
Schafft er es seine Freundin zu retten und was hat sein Vater damit zutun? Und gibt es auch noch andere Zeitreisende?
Am Anfang war ich sehr skeptisch, aber je mehr ich gelesen habe, um so begeisterter war ich. Freu mich schon auf den zweiten Teil.

„Packender Zeitreise-Thriller“

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Jackson Meyer ist 19 Jahre alt und mit seiner schuhewerfenden Freundin Holly eigentlich relativ glücklich. Doch unvermittelt tauchen bewaffnete Anzugträger auf und Holly wird schwer verwundet. Jackson wird daraufhin unkontrolliert 2 Jahre in die Vergangenheit zurückgeschleudert in der er nun gefangen ist. Als sein 17-jähriges Ich muss Jackson Meyer ist 19 Jahre alt und mit seiner schuhewerfenden Freundin Holly eigentlich relativ glücklich. Doch unvermittelt tauchen bewaffnete Anzugträger auf und Holly wird schwer verwundet. Jackson wird daraufhin unkontrolliert 2 Jahre in die Vergangenheit zurückgeschleudert in der er nun gefangen ist. Als sein 17-jähriges Ich muss er herausfinden wie er Holly nochmal erobern kann, wer die Männer mit den Waffen waren und warum die Regierung und sein Vater da auch mit drin zu stecken scheint. Wer sind überhaupt die Guten und wer die Bösen? Schon bald muss Jackson sich entscheiden auf wessen Seite er eigentlich steht.

Mit Zeitreise ist das immer so eine Sache. Irgendwo findet man meistens doch eine Logiklücke und um diese zu stopfen ist viel fingierte Theorie notwendig. Julie Cross gelingt es trotzdem, das Zeitreisen glaubhaft darzustellen und die Gedankenexperimente machen viel Freude.

Nachdem man mit den Charakteren warm geworden ist, nimmt die spannende Geschichte besonders in der zweiten Hälfte ordentlich an Fahrt auf, dass es schwer fällt das Buch wegzulegen. Das bittersüße Ende lässt einen das nächste Buch der Trilogie herbeisehnen. Sehr empfehlenswert auch für männliche Leser!

„Verloren im Jahr 2007“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Dies ist der Beginn einer "Zeitreisen/Zeitsprünge-Reihe" um den 19jährigen Jackson. Irgendetwas läuft schief und er bleibt im Jahr 2007 stecken, seine Fähigkeit fliegt auf und nichts in seinem Leben bleibt, wie es war. Sein Vater entpuppt sich als Geheimagent, er wird von anderen Zeitreisenden gejagt, sieht seine tote Schwester wieder Dies ist der Beginn einer "Zeitreisen/Zeitsprünge-Reihe" um den 19jährigen Jackson. Irgendetwas läuft schief und er bleibt im Jahr 2007 stecken, seine Fähigkeit fliegt auf und nichts in seinem Leben bleibt, wie es war. Sein Vater entpuppt sich als Geheimagent, er wird von anderen Zeitreisenden gejagt, sieht seine tote Schwester wieder und muss sich entscheiden, für wen er sein Leben aufs Spiel setzen will.
Alles in allem ein wenig verwirrend (Zeitstränge, Zeitzonen, abgesplitterte Zeitachsen usw.) und lange ist nicht klar, ob es eine tragische Liebesgeschichte oder eine abenteuerliche Agentengeschichte werden soll... aber ein sich entwickelnder Held und eine Menge eingebauter Ansätze für zukünftige Überraschungen wecken das Interesse an Band 2.

Anna-Maria Beck, Thalia-Buchhandlung Fulda

Spannende Zeitreise! Spannende Zeitreise!

„Spannende Zeitreise“

Corinna Kohls, Thalia-Buchhandlung Trier

Im Jahr 2009 findet der Student Jackson Meyer durch Zufall heraus, dass er durch die Zeit reisen kann. Allerdings nur in die Vergangenheit.
Als seine Freundin Holly ermordet wird, springt er in das Jahr 2007 zurück. Fortan hat er nur ein Ziel: Holly zu retten!
Was Jackson auf seiner abenteuerlichen Reise durch die Vergangenheit über
Im Jahr 2009 findet der Student Jackson Meyer durch Zufall heraus, dass er durch die Zeit reisen kann. Allerdings nur in die Vergangenheit.
Als seine Freundin Holly ermordet wird, springt er in das Jahr 2007 zurück. Fortan hat er nur ein Ziel: Holly zu retten!
Was Jackson auf seiner abenteuerlichen Reise durch die Vergangenheit über sich und seine Familie herausfindet, wird sein Leben für immer verändern...

Mich hat das Buch sofort in seinen Bann gezogen! Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen!
Da der Hauptcharakter männlich ist, ist dieses Buch auch ein klasse Tipp für Jungs.

Ich freue mich schon auf Band 2 dieser tollen Trilogie!

„Die Reise beginnt...“

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Vor Monaten passierte es das erste Mal. Ohne sein Zutun sprang er in die Vergangenheit. Mittlerweile hat er zusammen mit seinem Kumpel Recherchen und „Probesprünge“ gemacht. Aber all das war nur Spass.Jacksons Leben ändert sich schlagartig, als seine Freundin Holly erschossen wird. Vor Schreck springt er wieder, diesmal zwei Jahre Vor Monaten passierte es das erste Mal. Ohne sein Zutun sprang er in die Vergangenheit. Mittlerweile hat er zusammen mit seinem Kumpel Recherchen und „Probesprünge“ gemacht. Aber all das war nur Spass.Jacksons Leben ändert sich schlagartig, als seine Freundin Holly erschossen wird. Vor Schreck springt er wieder, diesmal zwei Jahre zurück. Und er kann nicht zurückspringen! Nun ist sein einziges Ziel, zurück zu Holly zu kommen, aber vorher muss er die Vergangenheit so verändern, dass Holly überlebt. Dafür macht er weitere Sprünge, allerdings nur weiter zurück, und so erfährt er nebenbei auch noch, dass sein Vater, nicht der ist, für den er sich ausgibt und die Zeitsprünge nicht nur ihm möglich sind.

Sehr spannend, manchmal leider verwirrend durch die Erklärungen zu Zeitsprüngen, aber dennoch absolut empfehlenswert. Sciencefiction mal anders und doch toll umgesetzt. Für technikbegeisterte Jungs, die Erebos und Little Brother mochten.

„Zeitreisen mal anders“

Martha Volk, Thalia-Buchhandlung Ulm

In dieser rasanten Zeitreise-Geschichte geht es nicht darum viele Jahre in eine historische Vergangenheit zu reisen, sondern Jackson springt immer „nur“ in die unmittelbare Vergangenheit zurück. Doch eines Tages überschlagen sich die Ereignisse und er kommt einem Komplott auf die Spur… Kurzweilige Unterhaltung mit viel Action, Spannung In dieser rasanten Zeitreise-Geschichte geht es nicht darum viele Jahre in eine historische Vergangenheit zu reisen, sondern Jackson springt immer „nur“ in die unmittelbare Vergangenheit zurück. Doch eines Tages überschlagen sich die Ereignisse und er kommt einem Komplott auf die Spur… Kurzweilige Unterhaltung mit viel Action, Spannung und ein bisschen Liebe!

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Zeitreiseroman, bei dem man lieber nicht zu sehr über Logik nachdenkt, und dann ganz viel Spaß haben kann. Nimmt zunächst langsam Fahrt auf, aber dann richtig spannend! Zeitreiseroman, bei dem man lieber nicht zu sehr über Logik nachdenkt, und dann ganz viel Spaß haben kann. Nimmt zunächst langsam Fahrt auf, aber dann richtig spannend!

Vanessa Schlinke, Thalia-Buchhandlung Münster

Überraschend und abenteuerlich, ein Zeitreiseabenteuer vom Feinsten! Überraschend und abenteuerlich, ein Zeitreiseabenteuer vom Feinsten!

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Wenn du die Möglichkeit hättest die Person die du liebst um jeden Preis zu retten, würdest du es tun? Wenn du die Möglichkeit hättest die Person die du liebst um jeden Preis zu retten, würdest du es tun?

A. Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Ein spannender Roman rund um das Thema Zeitreisen mit einem Hauch von Liebesgeschichte. Wirklich spannend gemacht und nicht so verwirrend, wie man vielleicht meint. Ein spannender Roman rund um das Thema Zeitreisen mit einem Hauch von Liebesgeschichte. Wirklich spannend gemacht und nicht so verwirrend, wie man vielleicht meint.

„Sturz in die Zeit“

Katja Wünsche, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Jackson Meyer lebte 19 Jahre lang ein ganz normales Leben. Doch plötzlich fand er heraus, dass er in der Lage ist, in der Zeit zu reisen. Außer seinem Freund Adam weiß niemand davon, denn der junge Amerikaner fühlt sich durch dieses Talent wie ein Freak und will nicht alle seine Freunde verlieren. Doch noch während er denkt, sein Leben Jackson Meyer lebte 19 Jahre lang ein ganz normales Leben. Doch plötzlich fand er heraus, dass er in der Lage ist, in der Zeit zu reisen. Außer seinem Freund Adam weiß niemand davon, denn der junge Amerikaner fühlt sich durch dieses Talent wie ein Freak und will nicht alle seine Freunde verlieren. Doch noch während er denkt, sein Leben könnte trotzdem weiter wie bisher verlaufen, muss er einsehen, dass andere längst von seinen Fähigkeiten wissen. Und schon findet er sich zwischen Agenten der CIA und den Gegnern der Zeit wieder. Für welche Seite wird er sich entscheiden?

Julie Cross' Roman bietet alles, was ein spannendes Buch ausmacht. Neben wilden Verfolgungsjagden und tollkühnen Sprüngen durch die Zeit, zeichnet sich Cross' Debüt auch durch Freundschaft und eine romantische Liebesgeschichte aus. An manchen Stellen wird es zwar ein bisschen schwierig, wenn Jackson mal wieder in einem anderen Jahr landet und man erst schauen muss, was dort zuvor passierte, aber man schafft es immer relativ schnell, sich wieder zurecht zu finden. Zum Teil mutet das Buch an einen Spionagethriller an, weil sowohl die CIA und deren Gegner immer wieder und zu allen Zeiten gegeneinander kämpfen, um Jackson auf ihre Seite zu ziehen. Sprachlich ist das Buch sehr leicht verständlich. Jackson erzählt die Geschichte als Ich-Erzähler, was mir persönlich sehr gut gefällt Auf jeden Fall bin ich auf den zweiten Band gespannt.

„Komplex & spannend“

Manuela Schindler, Thalia-Buchhandlung Ulm

Inhaltlich ist ja schon einiges gesagt worden. Nur soviel mehr: Nach dem Schuss auf Holly und Jacksons überstürzter Flucht in die Vergangenheit versucht Jackson alles, um wieder zurückzukehren. Doch was er bei diesen Versuchen herausfindet, lässt ihn an allem zweifeln, dessen er sich bisher sicher war: an seinem Vater, seinem Leben Inhaltlich ist ja schon einiges gesagt worden. Nur soviel mehr: Nach dem Schuss auf Holly und Jacksons überstürzter Flucht in die Vergangenheit versucht Jackson alles, um wieder zurückzukehren. Doch was er bei diesen Versuchen herausfindet, lässt ihn an allem zweifeln, dessen er sich bisher sicher war: an seinem Vater, seinem Leben und an seiner eigenen Vergangenheit.

„Sturz in die Zeit“ hat eine Menge Zutaten für ein gutes Jugendbuch: ungelöste Geheimnisse, spannende Action, realistische Charaktere, was für’s Gefühl und durch das Element „Zeitreisen“ auch etwas zum Mitdenken. Zudem kann man beobachten, wie Jackson sich entwickelt und reifer wird.

Einziger Kritikpunkt: Manchmal weiß man nicht wirklich, ob nun die Liebesgeschichte oder das Geheimnis um Jacksons Familie den Hauptschwerpunkt darstellen soll.
Trotzdem ist Julie Cross ein durchaus packender Roman gelungen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38684692
    Zeitsplitter - Die Jägerin
    von Cristin Terrill
    eBook
    8,49
  • 36476699
    Jake Djones - In der Arena des Todes
    von Damian Dibben
    (1)
    eBook
    7,99
  • 38238258
    Verliebt in Hollyhill
    von Alexandra Pilz
    eBook
    13,99
  • 33947154
    Saphirblau
    von Kerstin Gier
    (8)
    eBook
    13,99
  • 38251421
    XXL-Leseprobe: WARP 1 - Der Quantenzauberer
    von Eoin Colfer
    eBook
    0,00
  • 32071607
    Jake Djones und die Hüter der Zeit
    von Damian Dibben
    (2)
    eBook
    7,99
  • 33815363
    Artemis Fowl. Das magische Tor
    von Eoin Colfer
    (1)
    eBook
    8,99
  • 40990884
    Die achte Wächterin
    von Meredith McCardle
    eBook
    12,99
  • 38716271
    Spiel der Vergangenheit / Zeitrausch-Trilogie Bd. 1
    von Kim Kestner
    (9)
    eBook
    3,99
  • 33947012
    Black*Out
    von Andreas Eschbach
    (1)
    eBook
    6,66
  • 40942180
    Blätterrauschen
    von Holly-Jane Rahlens
    (1)
    eBook
    12,99
  • 33947010
    Rubinrot
    von Kerstin Gier
    (14)
    eBook
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
2
1
0
0

Sturz in die Zeit
von einer Kundin/einem Kunden am 30.04.2013

2009: Jackson Meyer findet heraus, dass er durch die Zeit reisen kann, bisher nur in die Vergangenheit. Mit seinem besten Freund Adam stellt er Recherchen darüber an; 2 Tage zurück in die Vergangenheit waren sein Limit. Als er un seine Freundin Holly in ihrem Studentenwohnheim überfallen werden, stirbt sie... 2009: Jackson Meyer findet heraus, dass er durch die Zeit reisen kann, bisher nur in die Vergangenheit. Mit seinem besten Freund Adam stellt er Recherchen darüber an; 2 Tage zurück in die Vergangenheit waren sein Limit. Als er un seine Freundin Holly in ihrem Studentenwohnheim überfallen werden, stirbt sie in seinen Armen. Aus Angst springt Jackson in die Zeit zurück, landet jedoch im Jahre 2007. er hat nur ein Ziel vor Augen: Holly zu retten und würde dafür alles geben. nebenbei muss er sich auch mit seinem Vater beschäftigen, der nciht der Mann ist, für den er ihn immer gehalten hat. Und plötzlich tauchen noch andere Zeitreisende auf. Jackson findet sich in einem Verwirrspiel von Gefühlen wieder. Er muss herausfinden, wer die Wahrheit sagt und wem er vertrauen kann. Ein sehr spannender erster Teil der Zeitreise-Trilogie. Für Jugendliche ab 12, aber auch für Erwachsene sehr unterhaltsam.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Paradoxe Kausalitäten
von einer Kundin/einem Kunden am 17.02.2013

Jackson Meyer kann durch die Zeit reisen. Im Jahr 2009 ereignet sich ein Unfall, der ihm in das Jahr 2007 zurück katapultiert. Verzweifelt sucht er eine Möglichkeit ins Jahr 2009 zurückzukehren, seine Freundin zu retten und nebenbei versucht er ein paar Geheimnisse, rund um seinen mysteriösen Vater, zu lösen.... Jackson Meyer kann durch die Zeit reisen. Im Jahr 2009 ereignet sich ein Unfall, der ihm in das Jahr 2007 zurück katapultiert. Verzweifelt sucht er eine Möglichkeit ins Jahr 2009 zurückzukehren, seine Freundin zu retten und nebenbei versucht er ein paar Geheimnisse, rund um seinen mysteriösen Vater, zu lösen. Julie Cross hat einen ganz tollen Auftakt zu einer Zeitreise-Trilogie geschrieben. Generell sind Bücher die sich über Zeitreisen beschäftigen, eher ein heikles Thema. Entweder sind sie sehr anspruchsvoll, und man verliert den Überblick über die Handlung, oder sie sind zu einfach gestrickt und lassen bewusst zu viele Möglichkeiten offen, sodass es auch ein wenig nervt. Gerade was das Großvater-Paradoxon (=unbedingt googeln!) anbelangt, hat die Autorin eine echt faszinierende Möglichkeit des Zeitreisens erschaffen. Sie geht aber dabei nicht ins Detail. Wahrscheinlich wäre das auch zu umfangreich. Was die Handlung und die Geschichte angeht, ist beides Gelungen und Anspruchsvoll. Dafür sind die Charaktere ein wenig zu oberflächig gezeichnet und sind mir gerade im jungen Fantasy-Genre schon etliche Male untergekommen(=der Hauptprotagonist muss über sich hinauswachsen und nicht nur die Liebe seines Lebens, sondern auch beinahe die ganze Welt retten). Deswegen auch nur 4 von 5 möglichen Sternen. Der eine oder andere hat nun bestimmt Blut geleckt und will mehr Fantasy-Bücher übers Zeitreisen lesen. Da kann ich 2 verschiedene Reihen sehr empfehlen. Einerseits für den jüngeren Leser, die „Liebe geht durch alle Zeiten“ Trilogie von Kerstin Gier und andererseits für die Junggebliebenen die „Hourglass“ Reihe von Myra McEntire. Ein Fauxpas wäre es, wenn ich nicht auch den Zeitreise-Klassiker schlechthin erwähne. „Die Zeitmaschine“ von H.G. Wells ist bereits 1895 erschienen ist eine der ersten dystopischen Romane.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sturz in die Zeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 09.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der 19-jährige Jackson Meyer muss mit ansehen, wie seine Freundin Holly erschossen wird. Plötzlich entdeckt er eine seltene Gabe. Er kann in der Zeit zurückreisen. Das konnte er zwar schon vorher, aber nur für eine kurze Strecke, maximal 48 Stunden. Mit einem mal reist er plötzlich zwei Jahre zurück. Die... Der 19-jährige Jackson Meyer muss mit ansehen, wie seine Freundin Holly erschossen wird. Plötzlich entdeckt er eine seltene Gabe. Er kann in der Zeit zurückreisen. Das konnte er zwar schon vorher, aber nur für eine kurze Strecke, maximal 48 Stunden. Mit einem mal reist er plötzlich zwei Jahre zurück. Die Geschichte wird in der Ich-Form erzählt, was ich sehr mag, sofern es gut geschrieben wurde. Die Ich-Form erlaubt oft einen salopperen Schreibstil, den aber nicht alle Autoren perfekt beherrschen. Wenn aber, dann liest sich so ein Buch perfekt. Julie Cross trifft den Schreibstil für das Alter des Protagonisten sehr passend. In Laufe des Buches und im Verlauf der weiteren Bände wird die Geschichte immer komplexer, wenn man sich konzentriert, schafft man es aber, den Überblick zu behalten. Was stellenweise ein wenig schwer fällt, sind die vielen Personen, die im Laufe der Geschichte ins Spiel kommen. Neben dem Zeitreiseaspekt, spielt die Liebe zu seiner Freundin Holly eine wesentliche Rolle für die Geschichte. Es ist fast schon eine Mischung aus Fiction und Liebesroman, ohne zu kitschig zu werden. Fazit: Das Buch ist wirklich sehr spannend und ich wollte unbedingt sofort die nächsten Bände lesen. Man identifiziert sich schnell mit dem Protagosten und nimmt immer mehr an seinem Leben und seinen Problemen Teil. Das Thema Zeitreise und deren Logikaspekte werden sehr gut gelöst, da es in dem Buch verschiedene Arten der Rückreise gibt. Volle Punktzahl von mir.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sturz in andere Zeiten
von Conny Z. am 24.03.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Kurzform meiner Rezension: m in die Geschichte “Sturz in die Zeit” hinein zu kommen, brauchte es eine Weile bei mir. Denn zunächst galt es, die ganzen Charaktere kennenzulernen und das sind wirklich nicht wenige. Jackson Meyer ist mir aber gleich ans Herz gewachsen, obwohl er am Anfang sehr distanziert ist und... Kurzform meiner Rezension: m in die Geschichte “Sturz in die Zeit” hinein zu kommen, brauchte es eine Weile bei mir. Denn zunächst galt es, die ganzen Charaktere kennenzulernen und das sind wirklich nicht wenige. Jackson Meyer ist mir aber gleich ans Herz gewachsen, obwohl er am Anfang sehr distanziert ist und es manchmal den Anschein hatte, als wäre er sehr unentschlossen. Im Verlauf der Geschichte wird er immer stärker. Diese Stärke bezieht sich nicht nur auf seinen Charakter, sondern auch auf seine Gabe, welche er mit Adam, einem guten Freund und Kommilitonen, erforscht. Adam ist ein wahrer Nerd und will alles wissen, zudem ist er ein guter Begleiter Jacksons, die beiden hängen immer mehr und mehr zusammen, was Holly gar nicht gefällt. Holly … eine wirklich liebe Person, auch wenn sie weiß was sie will, so merkt man doch, dass sie Jackson wirklich liebt, obwohl die beiden sich das am Anfang nicht so offen zeigen können. Der geheimnisvollste Charakter wurde mit Jackson Vater geschaffen, denn Jackson erfährt allerlei merkwürdige und zuerst verwirrende Dinge über ihn und aus einem unscheinbaren Mann, wird anscheinend eine große Bedrohung. Faszinierend ist auch Jacksons Zwillingsschwester Courtney, welche leider schon vor Jahren gestorben ist, aber dank seiner Gabe lernte ich als Leser auch diese sympathische Figur kennen. Vor allem die Szenen zwischen diesen Beiden sind wirklich anrührend und entlockten mir, ehrlich gesagt, die eine und andere Träne. Julie Cross erklärt Jacksons Welt und wird dabei zeitweise sehr umfassend. Doch sobald er darum kämpfen muss in sein Jahr zurück zu kommen, wird es immer spannender und spannender. Viele Szenen erinnerten mich an die Filme “Die Frau des Zeitreisenden” mit Eric Bana und Rachel McAdams und “Jumper” mit Hayden Christensen, aber wirklich nur ein paar Szenen, ansonsten war es eine gänzlich andere Welt. Die Sprünge und Veränderungen von Zeit zu Zeit sind fesselnd und ließen auch mich den Atem anhalten, da es bei jeder Gelegenheit zu Unannehmlichkeiten kommen konnte. Zum Ende hin scheinen immer mehr Leute hinter Jackson her zu sein und so wusste selbst ich nicht mehr, wer nun Freund und wer Feind ist. Zu dem Cover sei geschrieben, dass ich den doch sehr attraktiven jungen Mann gleich als Jackson in meine Lesefantasie einsetzte. Dieser ist mit einer Art Nebel umgeben, welches für mich wie eine Art Aura und das “sich Auflösen in der Zeit” darstellt. Die Designer des Verlages haben einfach einen tollen Blickfang gestaltet und diese Bilder vom Schutzumschlag auch auf den festen Einband des Buches übertragen. Obwohl ich an erwähnen möchte, dass mir in diesem Fall auch mal auch das englische Cover sehr gut gefällt und der Originaltitel “Tempest” durchaus hätte übernommen werden können. Lauft auch ihr mit Jackson durch die Zeit von heute, morgen und gestern und findest heraus ob er Holly retten und das Geheimnis seines Vaters lüften kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verknüpfung von Vergangenheit und Gegenwart
von einer Kundin/einem Kunden am 28.02.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Jackson weiß erst seit wenigen Wochen, dass er die Gabe hat, in der Zeit zu reisen,als seine Freundin Holly angeschossen wird und er sich im Jahr 2007 wiederfindet. Er weiß, er muss einen Weg finden Holly zu retten. Das interessante und bemerkenswerte an dem Buch ist, dass die Idee hinter... Jackson weiß erst seit wenigen Wochen, dass er die Gabe hat, in der Zeit zu reisen,als seine Freundin Holly angeschossen wird und er sich im Jahr 2007 wiederfindet. Er weiß, er muss einen Weg finden Holly zu retten. Das interessante und bemerkenswerte an dem Buch ist, dass die Idee hinter der ganzen Zeitreise-Geschichte wirklich etwas Originelles und Neues hat. Die Verknüpfung von Vergangenheiten und Gegenwart ergibt eine komplizierte und spannende Geschichte und ich habe dabei nie den Überblick verloren, was das Lesen von solchen Büchern sonst immer so anstrengend macht. Und dann gibt es natürlich noch die Lovestory, Action, Geheimdienste,...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sturz in die Zeit!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.11.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

HEUTE - sind Jackson und Holly verliebt und zusammen. MORGEN - wird sie angeschossen und liegt im sterben. GESTERN - muss Jackson die Welt verändern um Holly zu retten. Ein wahnsinnig spannender Auftakt einer Zeitreise-Trilogie, die einen sofort mit sich reißt. Für Mädchen & Jungs ab 14 Jahren nur zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Packendes Zeitreise-Abenteuer
von Stephanie Fuchs aus Wiesbaden am 30.09.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch habe ich im Rahmen einer Leserunde gelesen. Meiner ersten Leserunde und es war eine tolle Erfahrung. In das Buch selbst kommt man sehr gut rein. Die meisten Fragen, die ich seit Beginn des Lesens mit mir herum geschleppt habe, wurden teils mehr als zufriedenstellend beantwortet. Da ich eher... Das Buch habe ich im Rahmen einer Leserunde gelesen. Meiner ersten Leserunde und es war eine tolle Erfahrung. In das Buch selbst kommt man sehr gut rein. Die meisten Fragen, die ich seit Beginn des Lesens mit mir herum geschleppt habe, wurden teils mehr als zufriedenstellend beantwortet. Da ich eher der Typ bin, der schnell irgendwelche Sachen zu theoretisch findet oder zu weit hergeholt, hätte ich vermutlich an manchen Stellen sehr viel mit dem Kopf geschüttelt. So beim drüber nachdenken, sollte es Abzüge dafür geben. Aber es hat zur Geschichte gepasst. Auch wenn manche Sachen mir zu weit von der Autorin hergeholt oder versteckt wurden. Sei's drum. Die Geschichte ist verdammt spannend. Ich habe die ganze Zeit mit Jackson und seinen Problemen mitgelitten. Das Buch hat mich auch oft an den Rand eines Heulkrampfes getrieben. Etwa im zweiten Drittel des Buches wurde es so emotional, dass ich das Buch wegpacken musste, um mich zu beruhigen. Zum Einen wegen der Trauer und zum anderen war ich, auf einer emotionalen Ebene, wie Jackson: wütend. Die Kapitelgestaltung hat mir auch gefallen. So wurde immer Datum und Uhrzeit geschrieben, um zu verdeutlichen, was genau Jacksons neue "Homebase" (der Punkt von dem aus er in die Zeit springen und wieder zurückkomen musste) war. Die Idee fand ich sehr gut. Auch wie Cross sich die Welt der Zeitreisenden langsam aufgebaut hat. Interessant wurde es, als Jackson einige Geheimnisse über seine Familie begann zu entdecken. Dabei wuchs er bei der Suche nach des Rätselslösung in seine Rolle als Zeitreisender immer mehr hinein. Für mich war es ein packendes Zeitreise-Abenteuer voller Geheimnisse. Die Liebe, auf die man in verschiedenen Arten traf, traf einen mitten ins Herz. Besonders schön/traurig empfand ich das Ende der Geschichte. Das letzte Kapitel, war für mich besonders emotional geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überzeugend
von Manja Teichner am 24.09.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung: Wir befinden uns im Jahr 2009. Jackson Meyer ist 19 Jahre alt und er weiß er kann in der Zeit reisen. Allerdings nicht in die Zukunft, sondern maximal 48 Stunden in die Vergangenheit. Gemeinsam mit Adam, seinem Freund, Mitstudenten und Wisser seines Geheimnisses, führt er Experimente durch, was... Meine Meinung: Wir befinden uns im Jahr 2009. Jackson Meyer ist 19 Jahre alt und er weiß er kann in der Zeit reisen. Allerdings nicht in die Zukunft, sondern maximal 48 Stunden in die Vergangenheit. Gemeinsam mit Adam, seinem Freund, Mitstudenten und Wisser seines Geheimnisses, führt er Experimente durch, was passiert, wenn er durch die Zeit reist. Jackson führt außerdem Tagebuch darüber. Eines Tages, er und seine Freundin Holly liegen noch gemütlich im Bett, stürmen fremde Männer Hollys Zuhause und sie wird angeschossen. Jackson ist so geschockt, dass er das Zeitreisen nicht mehr kontrollieren kann und ins Jahr 2007 geschleudert wird. Von da kann er allerdings nicht wieder zurück zu seiner „Homebase“, er hängt in diesem Jahr fest. Um das Beste aus seiner Situation zu machen sucht sich Jackson einen Job in Hollys Nähe und verliebt sich dabei nur noch mehr in sie. Fortan setzt Jackson alles daran um Holly zu beschützen und die sich anbahnende Katastrophe zu verhindern … „Sturz in die Zeit“ ist der Debütroman von Julie Cross. Gleichzeitig ist der Roman der Auftaktband einer Zeitreisetrilogie. Der Protagonist Jackson ist ein verliebter 19-jähriger. Er kommt auch einem ziemlich reichen Elternhaus. Seine Schwester Courtney ist allerdings schon früh verstorben und sein Vater arbeitet sehr viel. Er geht auf eine Privatschule und hat eine außergewöhnliche Gabe, er kann durch die Zeit reisen. Im Handlungsverlauf durchlebt Jackson sehr viel und erweitert seinen Horizont. Jacksons Freundin Holly ist das Mädchen von nebenan. Sie war mir sofort sympathisch. Holly weiß nichts von Jackson Fähigkeit, wodurch sie sich manchmal etwas ausgeschlossen vorkommt. Im Laufe des Buches lernt man als Leser aufgrund der Zeitsprünge verschiedene Hollys kennen, die alle unterschiedlich sind. Adam, Jackson Freund und Vertrauter, weiß als Einziger von den Zeitreisen. Er ist ein richtiger Freak und man muss ihn einfach mögen. Über die anderen, im Buch auftauchenden Charaktere, lässt sich nicht soviel sagen. Sie bleiben alle hinter Jackson zurück. Das ist aber auch verständlich, denn immerhin geht es in „Sturz in die Zeit“ um Jackson und seine Erlebnisse. Der Schreibstil der Autorin ist recht einfach und unkompliziert, passend zum Jugendbuch. Die Seiten ließen sich wirklich sehr flüssig lesen. Die spannende, teils auch mysteriöse Handlung wird aus Jacksons Sich in der Ich-Perspektive geschildert. Man ist also als Leser immer direkt dabei wenn er durch die Zeit reist. Neben den spannenden Momenten gibt es auch ruhigere Passagen, die wiederum sehr emotionsgeladen sind. Das Ende des Buches ist ziemlich gut gelöst aber trotzdem auch traurig. Es ist überzeugend und macht auch ohne den ganz großen Cliffhanger Lust auf den zweiten Teil. Fazit: „Sturz in die Zeit“ von Julie Cross ist ein vielversprechender und spannender Auftakt der Trilogie. Der Roman überzeugt sowohl mit der Geschichte als auch mit seinen Charakteren. Und mach Lust auf noch mehr Zeitreisen. Ganz klar eine Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Roman mit WOW-Effekt!
von Tanja Voosen aus Nideggen am 22.08.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Zuerst lernen wir Jackson bei der Ausübung seines Ferienjobs kennen, bei dem auch seine feste Freundin und sein bester Freund mit an Board sind. Adam (der beste Freund) ist der einzige, der von Jacksons Geheimnis weiß und ihm dabei helfen will, herauszufinden, was genau Jackson dazu veranlasst durch die... Zuerst lernen wir Jackson bei der Ausübung seines Ferienjobs kennen, bei dem auch seine feste Freundin und sein bester Freund mit an Board sind. Adam (der beste Freund) ist der einzige, der von Jacksons Geheimnis weiß und ihm dabei helfen will, herauszufinden, was genau Jackson dazu veranlasst durch die Zeit zu springen. Jackson war mir sofort sehr sympathisch. Er benimmt sich nicht nur das ganze Buch über einfach nachvollziehbar, er hat Ecken und Kanten, Stärken und Schwächen und zeigt bei seinen vielen Abenteuern reichlich Facetten. Außerdem ist er einer typisch männlicher Protagonist und kein Weichei ;P das darüber jammert, wie schrecklich kompliziert doch alles ist. Jackson versucht immer eine Lösung zu finden, in dem er handelt und einen kühlen Kopf bewahrt. Die Handlung des Buches gerät dadurch ins Rollen, das Jackson und Holly in ihrem Wohnheim aufgelauert wird und jemand Holly erschießt. Zu diesem Zeitpunkt wird Jackson in der Zeit zurück geworfen und steckt nun im Jahre 2007 fest. Aus irgendeinem Grund kann er nicht mehr zurück und so beginnt er Tagebuch darüber zu führen, was ihm passiert und es bieten sich ihm neue Möglichkeiten, etwas über seine eigene Vergangenheit herauszufinden. Mehr will ich auch gar nicht verraten, weil der Roman beim lesen dann umso spannender ist. Das Buch steckt von vorne bis hinter voller guter Überraschungen. Die Autorin hat sehr gekonnt mehrere Handlungsstränge miteinander verstrickt, viele Ideen zu einem Geflecht aus Mysterythriller, Fantasybuch und Liebesgeschichte versponnen, das zu jeder Sekunde einfach unterhält. In dem einen Kapitel gibt es Actionreiche Kampfszenen, im nächsten wird es romantisch und dann wieder ganz „sachlich“, wenn es um die Logik geht. Ich muss wirklich sagen, dass ich absolut begeistert von der Art der Autorin war, hier alles logisch darzustellen und zu erklären. Es gab wirklich keine einzige Stelle, wo ich ein Fragezeichen im Gesicht hatte oder mir etwas seltsam vorkam. Hinter der Geschichte steckt so viel mehr, als man auf den ersten Blick vermutete und es gab sogar eine Stelle, die mich wirklich zu Tränen gerührt hat! Die Autorin kann wirklich jede Szene, ob nun traurig, lustig oder aufregend so gut beschreiben, dass man die Atmosphäre aus dem Buch springen sieht ;) Auch die Liebesgeschichte nimmt hier zwar einen großen Teil ein, ist aber sehr authentisch und langsam beschrieben. Besonders durch die Rückblicke von Jackson oder das Zusammentreffen von ihm und Holly im Jahr 2007 haben wirklich verdeutlich, warum sie einander lieben. Die Chemie hat bei den beiden übrigens auch echt übereingestimmt! Natürlich habe ich auch ein paar kleinere Kritikpunkte. Zum einen gab es eine etwas längere Strecke im Mittelteil, die man als „Infodumping“ bezeichnen könnte und die durch die vielen Dialoge echt anstrengend zu lesen ist und zum anderen haben mir manchmal die Beschreibungen der Umgebung, der Orte etc. gefehlt. Aber über all das kann ich wirklich gut hinweg sehen, denn Sturz in die Zeit ist garantiert eines meiner August-Highlights, wenn nicht sogar eines dieses Jahres!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Band 1
von Blacky am 26.07.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Jackson Meyer, Student in New York, hält sich für einen ganz normalen Neunzehnjährigen, bis er zufällig feststellt: Er kann für ein paar Stunden in der Zeit zurückreisen. Alles ist nur ein harmloser Spaß, bis eines Tages die Katastrophe passiert: Zwei Fremde überfallen ihn und seine Freundin Holly im Studentenwohnheim... Inhalt: Jackson Meyer, Student in New York, hält sich für einen ganz normalen Neunzehnjährigen, bis er zufällig feststellt: Er kann für ein paar Stunden in der Zeit zurückreisen. Alles ist nur ein harmloser Spaß, bis eines Tages die Katastrophe passiert: Zwei Fremde überfallen ihn und seine Freundin Holly im Studentenwohnheim und erschießen Holly. In seiner Panik stürzt Jackson in die Vergangenheit und landet plötzlich zwei Jahre vor dem Ereignis. Von da an hat er nur eines im Sinn: zurückzukommen und Holly zu retten. Er wird ALLES dafür tun. ALLES - für seine große Liebe. Ich hatte das Glück ein "Vorab-Exemplar" lesen zu dürfen (DANKE!!!) und bin ganz begeistert. Ich war gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite. So faszinierend "Zeitreisen" ist, so groß sind auch die Gefahren. Einmalig geschrieben, so das man nach der Lektüre durchaus daovon ausgehen kann, dass das alles möglich ist. Hier werden Krimi und Liebesgeschichte vereint und auch wenn am Ende ein gewisser Abschluss der Ereignisse zu verzeichnen ist, so ist doch auch klar, das es weitere Bände geben wird (Es handelt sich hier num Band 1 einer Trilogie) und darauf bin ich schon sehr gespannt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was wenn es kein zurück gibt?
von Kaulquappe aus Darmstadt am 01.01.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Mit dieser Frage muss sich der junge Zeitreisende Jackson auseinandersetzten, als er im Jahre 2007 festsitzt. Ein spannender Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn Jackson will zurück in seine Zeit, außerdem muss er seine Freundin Holly retten, die im Jahre 2009 tötlich verletzt wird. Doch nicht nur Jackson hat Geheimnisse,... Mit dieser Frage muss sich der junge Zeitreisende Jackson auseinandersetzten, als er im Jahre 2007 festsitzt. Ein spannender Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn Jackson will zurück in seine Zeit, außerdem muss er seine Freundin Holly retten, die im Jahre 2009 tötlich verletzt wird. Doch nicht nur Jackson hat Geheimnisse, auch sein Vater verbirgt einiges vor ihm. Arbeitet er wirklich bei einer Pharmaziefirma? Wer sind die Männer die Holly 2009 erschossen haben? Wie kam Jacksons Mutter ums Leben? Und warum scheint er verfolgt zu werden? Das Buch ist sehr packend geschrieben und bringt Gefühle und Gedanken der Hauptfigur sehr nahe. Die Handlung ist sowohl voller Action, als auch mit viel Gefühl versehen. Besonders das Ende und Stellen an denen Jackson mit seiner toten Schwester spricht sind sehr emotional geschrieeben. Man freut und leidet mit Jackson mit und ich hoffe auf eine ebenso gelungene Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verloren im Zeitenstrom
von Kerstin Thieme aus Zittau am 10.12.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Als der 18-jährige Jackson Meyer entdeckt, dass er in der Zeit reisen kann, ist es für ihn und seinen physikbesessenen Freund Adam lediglich ein Spiel und sie unternehmen immer gewagtere Experimente. Tödlicher Ernst wird daraus, als seine Freundin Holly und er in ihrem Wohnheim überfallen werden und Holly ein... Als der 18-jährige Jackson Meyer entdeckt, dass er in der Zeit reisen kann, ist es für ihn und seinen physikbesessenen Freund Adam lediglich ein Spiel und sie unternehmen immer gewagtere Experimente. Tödlicher Ernst wird daraus, als seine Freundin Holly und er in ihrem Wohnheim überfallen werden und Holly ein tödlicher Schuss trifft. In seiner Panik springt Jackson und landet dieses Mal im Jahr 2007 und was noch viel schlimmer ist, es scheint kein Zurück zu geben. Er lernt die jüngere Holly kennen und verliebt sich noch mehr in sie. Sein einiges Ziel, ihr Leben zu retten und er ist bereit zu tun, was immer dafür nötig ist. Meine Meinung: Ich gestehe es, ich liebe Zeitreisegeschichten schon immer, weshalb mich auch der Klappentext dieses Jugendromans sofort angesprochen hat und ich gleich zugreifen musste, als das Buch in der Bibliothek vor mir lag. „Sturz in die Zeit“ ist der Debütroman von Julie Cross und Beginn ihrer „Tempest“-Trilogie. Dass zur Abwechslung mal wieder aus der Sicht eines männlichen Protagonisten erzählt wurde, fand ich angenehm. Jackson macht auch eine schöne Charakterentwicklung vom anfangs etwas leichtsinnigen und planlosen Teenager zum ehrlich liebenden jungen Mann, der für seine Holly alles tun würde. Auch die Nebencharaktere wissen zu überzeugen. Die Geschichte hat ein hohes Tempo und so kann Langeweile wirklich nicht aufkommen, obwohl es fast 500 Seiten sind. Gleichzeitig ist dies auch ein kleiner Kritikpunkt, manchmal geht es alles fast ein bisschen zu schnell und es wird so wild hin und her gesprungen, dass man fast den Überblick verlieren könnte. Ohne die über fast jedem neuen Kapitel befindliche Zeitangabe wäre man ziemlich aufgeschmissen. Es fehlt im Buch auch nicht an berührenden Momenten, speziell wenn Jackson seine mit 14 verstorbene Zwillingsschwester Courtney aufsucht. Immer mehr Geheimnisse kommen zu Tage, eine große Verschwörung bahnt sich an und der eigentliche Schwerpunkt, nämlich die Rettung Hollys, gerät dabei ein wenig ins Hintertreffen. Gerade die ganzen neuen Entwicklungen und Andeutungen machen eine Fortsetzung schon sinnvoll, obwohl der Roman mit seinem Ende, was vielleicht nicht jedem gefallen mag, durchaus auch allein stehen könnte. Insgesamt bietet der Zeitreiseroman eine interessante Mischung aus Aktion, Familiengeheimnissen, Agententätigkeit und natürlich einer bedingungslosen Liebe, die flüssig zu lesen ist und durchgängig für gute Unterhaltung sorgt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
interessantes Buch
von Naturejoghurt am 17.09.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch hat mir insofern gefallen als dass es sehr spannend und angenehm geschrieben ist. Es liest sich flüssig und mit der Zeit muss man höllisch aufpassen "wo" und "wann" Jackson sich gerade befindet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einstieg in einen spannenden Jugend-Urban-Fantasy-Mehrteiler
von Silke Schröder aus Hannover am 28.08.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

“Jumper”, “Zurück in die Zukunft” oder die neue Erfolgsserie “Continuum” sind nur einige Beispiele für Geschichten rund um das faszinierende Thema Zeitreise. Rasant entwickelt auch Julie Cross in “Sturz in die Zeit” eine solche Story, in deren Zentrum der 19-jährige Jackson steht. Bei dem Versuch, seiner Freundin das Leben... “Jumper”, “Zurück in die Zukunft” oder die neue Erfolgsserie “Continuum” sind nur einige Beispiele für Geschichten rund um das faszinierende Thema Zeitreise. Rasant entwickelt auch Julie Cross in “Sturz in die Zeit” eine solche Story, in deren Zentrum der 19-jährige Jackson steht. Bei dem Versuch, seiner Freundin das Leben zu retten, erfährt er Schritt für Schritt auch immer mehr über sich selbst. Woher hat er diese Fähigkeit, durch die Zeit zu reisen? Wer sind seine Eltern wirklich? Und wer sind die “Feinde der Zeit”, die ihn verfolgen? Viele Fragen, auf die es im ersten Teil der Geschichte natürlich noch keine Antworten gibt. Nur eines zeichnet sich immer deutlicher ab: Jacksons Vater ging keinem normalen Beruf nach, sondern er war Mitglied einer äußerst geheimen Regierungseinheit – und Jacksons bisheriges Leben war eine komplette Lüge. Julie Cross konzentriert sich zunächst ganz auf ihre Hauptfigur Jackson und dessen Beziehungen zu seinem Vater und seiner Freundin Holly. Dabei gibt es jede Menge Spannung, Intrigen und auch einen Schuss Romantik. Und selbst wenn man zwischendurch ein wenig den Überblick über all die Zeitsprünge verlieren kann, hat “Sturz in die Zeit” das Zeug zu einem spannenden Jugend-Urban-Fantasy-Mehrteiler. Mal sehen, wie es weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endlich "Rubinrot" für Männer !!
von J. Berberich aus Hanau am 23.08.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

2009 : Jackson Meyer fand per Zufall heraus, dass er durch die Zeit springen kann. Bisher konnte er immer nur in die Vergangenheit reisen/springen. 2 Tage waren sein Limit. Er und sein Freund Adam machten sich zunehmend einen Spaß daraus, doch leider wurde daraus etwas ernstes. Holly - seine... 2009 : Jackson Meyer fand per Zufall heraus, dass er durch die Zeit springen kann. Bisher konnte er immer nur in die Vergangenheit reisen/springen. 2 Tage waren sein Limit. Er und sein Freund Adam machten sich zunehmend einen Spaß daraus, doch leider wurde daraus etwas ernstes. Holly - seine Freundin - wurde von zwei Unbekannten erschossen, als diese versuchten Jackson abzuführen. Sie wussten, dass er durch die Zeit springen kann. Jackson konnte seiner Freundin jedoch nicht helfen, weil er vor lauter Panik durch die Zeit gesprungen ist und zwar ins Jahr 2007 ! Wie kommt er nur wieder in das Jahr 2009, wenn er bisher nur in die Vergangenheit reisen konnte? Und wie kann er Holly vor diesen zwei unbekannten Männern retten ?! Endlich gibt es "Rubinrot" auch für Männer! (Frauen / Mädchen können das natürlich auch lesen, hab ich ja auch gemacht ;P ) Eine Zeitreise aus der Sicht von Jackson Meyer. Einfach genial und aufhören kommt einem gar nicht in den Sinn !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannender Zeitreise-/Agententhriller mit geringem Romantik-Anteil
von his-and-her-books am 21.08.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ich liebe Zeitreiseromane und daher war "Sturz in die Zeit" ein absolutes Must-Read für mich. Doch anhand des Klappentextes hatte ich etwas mehr Fokus auf den Romantik-Teil erwartet... Das Buch beginnt mit einem ersten Tagebucheintrag von Jackson, in dem der Leser sofort die wichtigsten Fakten erhält - und unglaublich neugierig... Ich liebe Zeitreiseromane und daher war "Sturz in die Zeit" ein absolutes Must-Read für mich. Doch anhand des Klappentextes hatte ich etwas mehr Fokus auf den Romantik-Teil erwartet... Das Buch beginnt mit einem ersten Tagebucheintrag von Jackson, in dem der Leser sofort die wichtigsten Fakten erhält - und unglaublich neugierig wird. Die Kapitel sind ebenfalls mit Tagebucheinträgen durchzogen. Trotz der gewählten Perspektive konnte ich keinen wirklichen Zugang zum Hauptprotagonisten Jackson bekommen - obwohl er relativ viel von seinen Gefühlen "berichtet". Sein Leben änderte sich vor rund 8 Monaten. Damals fand der erste Zeitsprung statt. Jackson glaubt aber nicht wie Adam, dass er für ein höheres Ziel auserwählt wurde. Ganz gleich, wie sehr ihn diese Zeitreise-Sache beschäftigt: Er vermisst seine vor vier Jahren verstorbene Zwillingsschwester Courtney sehr. Warum das Vermissen sich mit Schuldgefühlen mischt, erfährt der Leser erst später. Auch gegenüber Molly hat er diese Gefühle. Denn der unwillkürliche Sprung hat es ihm unmöglich gemacht, sie zu retten. Gleichzeitig hat er schreckliche Angst, in das Jahr 2009 zurückzukehren und ihr beim Sterben zuzusehen. Somit muss er sich mit seinen wahren Gefühlen für Molly auseinandersetzen. Denn wie reagierst du, wenn dir jede Geste, jede Berührung deines Gegenübers so bekannt vorkommt, derjenige es aber gar nicht weiß? Letzten Endes hat er eine Entscheidung zu treffen, die ihn für immer verändert... Außer auf Jackson bekommen wir kaum tiefere Einblicke in Charaktere, zumal diese sich im Laufe der Zeit(reisen) ständig ziemlich verändern. Wie bereits erwähnt, ist "Sturz in die Zeit" anders als erwartet. Mit den Seiten wird die Zeitreise eher nebensächlich und der Leser befindet sich mitten in einem Action- oder Agententhriller, was durch den Schreibstil ebenfalls hervorgehoben wird. Durch die meist sehr kurzen Sätze wirkte die Geschichte für mich wie ein "Bericht". Verstärkt wurde dieses Gefühl durch die häppchenweise Gabe neuer Details. Ansonsten ist "Sturz in die Zeit" flüssig zu lesen. Die Örtlichkeiten sind gut beschrieben, aber nicht übertrieben ausgeschmückt. Kleinigkeiten wie die New Yorker Skyline inklusive World Trade Center verstärken das Zeitreisegefühl. Jackson erzählt die Geschichte aus seiner Perspektive, schließlich weiß nur er, was während der verschiedenen Zeitreisen oder Zeitschienen passiert. Was mich auch zu einem weiteren Punkt bringt: Stellenweise ist der Roman sehr wissenschaftlich, an anderer Stelle werden Fragen aber nicht beantwortet und der Leser damit sitzengelassen... Aber vielleicht erhalten wir in den weiteren Teilen mehr Erkenntnisse, die die Handlungen nachvollziehbarer machen. Denn die Beweggründe mancher Entscheidungen waren für mich sehr fadenscheinig. Spannung hingegen war für mich beinahe von Beginn an vorhanden. Starkes Interesse und Neugierde wurde von der ersten Seite an geweckt. Urteil: Auch wenn "Sturz in die Zeit" anders war als erwartet, bin ich in vollen Lesegenuss gekommen. Wer sagt denn, dass ein Zeitreiseroman nicht auch "Agententhriller" sein kann? Man muss sich nur darauf einlassen - zur Belohnung wird man von einem actionreichen Plot mitgerissen. Daher erhält Jacksons "Sturz in die Zeit" 4 Bücher von mir. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Es ist eine Empfehlung für Zeitreisefans, die nicht zuviel Romantik erwarten und dem Hauptprotagonisten kleinere Mängel erlauben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sturz in die Zeit
von kleeblatts-buecherblog aus Mertesheim am 23.01.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Jackson Meyer ist 2009 Student in New York, hat eine Freundin und führt eigentlich ein normales Leben. Wären da nicht die Zeitreisen, die ihm immer mal wieder dazwischen funken. Für ihn ein harmloses Unterfangen. Doch eines Tages tauchen zwei Fremde im Studentenwohnheim auf und erschießen Jacksons Freundin. Aus Angst... Jackson Meyer ist 2009 Student in New York, hat eine Freundin und führt eigentlich ein normales Leben. Wären da nicht die Zeitreisen, die ihm immer mal wieder dazwischen funken. Für ihn ein harmloses Unterfangen. Doch eines Tages tauchen zwei Fremde im Studentenwohnheim auf und erschießen Jacksons Freundin. Aus Angst springt Jackson in der Zeit und findet sich plötzlich im Jahre 2007 wieder, kann aber nicht zurückspringen. Und so versucht er herauszufinden, warum die Fremden auftauchten und vor allem, warum er die Möglichkeit hat, in die Vergangenheit zu springen. Um diese Trilogie schleiche ich eigentlich schon länger herum, bis jetzt kamen mir aber doch immer wieder andere Bücher dazwischen. Nun versuchte ich mich am ersten Teil der Zeitreise-Trilogie. Gerade die Möglichkeit in der Zeit zu springen, birgt viele Möglichkeiten. Die Autorin hat es jedoch geschafft, mich am Ende sehr verwirrt zurückzulassen. Eine richtige Erklärung, warum Jackson in der Zeit reisen kann, gab es nicht wirklich. Und wenn Erklärungen kamen, waren diese eher vage bzw. nicht ausgereift. Viele (gefährliche) Situationen waren meiner Meinung nach sehr einfach abgewickelt. Hier hätte ich mir mehr Verwicklungen gewünscht, mehr Ärgernisse und komplizierte Wendungen. Außerdem war mir meist alles zu sehr „Friede, Freude, Eierkuchen“. Gerade Jacksons Freundin Holly hat alles einfach „hingenommen“ ohne groß Fragen zu stellen. Würde ich erfahren, dass mein Freund durch die Zeit reisen kann, würden mir tausende Fragen einfallen. Wieso? Warum? Wie funktioniert das? Was hast Du erlebt? Kann ich das auch? Zwar kommen Fragen, aber die drehen sich fast immer nur um die Beziehung, die die beiden führen. Auch der Schreibstil der Autorin konnte mich nicht fesseln. Was am Anfang noch vielversprechend begann, hat sich durch die fehlende Spannung langsam ins Gegenteil umgeschlagen. Ich hatte zeitweise das Gefühl, dass sich die Autorin in ihrem Gewirr von Zeitsprüngen, CIA-Agenten und Feinden der Zeit verliert und am Ende selbst nicht mehr so genau weiß, in welcher Zeit sie sich überhaupt befindet. Da halfen auch die Kapitelüberschriften nicht, die angaben, in welcher Zeit man sich gerade befindet. Mir kam alles einfach nicht sehr logisch und durchdacht vor. Deswegen überlege ich ernsthaft, ob ich die Reihe weiterverfolgen werde. Die Figuren bleiben in meinen Augen sehr blass, haben keinen Tiefgang und ich bin letztendlich auch nicht mit ihnen warm geworden. Fazit: Die Autorin hätte aus der Idee einiges herausholen können, wenn sie mehr ausgereift gewesen wäre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zeitreisen-Wirrwarr
von Xirxe aus Hannover am 15.08.2012
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Jackson, 19jähriger Student, entdeckt, dass er immer wieder ein paar Stunden in die Vergangenheit und zurück reisen kann. Mit seinem Freund Adam, einem Physikgenie, beginnt er, dass Ganze systematisch zu erforschen und der Ursache dafür auf den Grund zu gehen. Doch bevor sie zu weiteren Erkenntnissen gelangen, werden Jackson... Jackson, 19jähriger Student, entdeckt, dass er immer wieder ein paar Stunden in die Vergangenheit und zurück reisen kann. Mit seinem Freund Adam, einem Physikgenie, beginnt er, dass Ganze systematisch zu erforschen und der Ursache dafür auf den Grund zu gehen. Doch bevor sie zu weiteren Erkenntnissen gelangen, werden Jackson und seine Freundin Holly von Unbekannten überfallen und Holly dabei erschossen. Nun beginnen sich Jacksons Fähigkeiten in unerwarteter Weise zu entfalten, was er auf seine Art nutzt: Er begibt sich auf die Suche nach den Hintergründen und versucht, die Geschehnisse in der Vergangenheit zu verhindern... Was als Spannungs-Liebes-Science-Fiction-Roman begann, verliert sich zusehends in einem Kuddelmuddel von Agenten, Zeitfeinden, Verschwörungstheorien, Weltuntergangsszenarien, Ganz- und Halbzeitsprüngen usw. Als ob es der Autorin nicht ausreichte, ihren Helden als Zeitspringer zwischen die Fronten zu schicken um Hollys Tod zu verhindern, wird eine komplexe Verschwörungstheorie angeleiert, die zum Ende hin nur noch zum Kopfschütteln verleitet. Schade, denn das Thema Zeitreisen hätte durchaus auch allein für Spannung und Tiefgang sorgen können. So bleibt es bei kleinen kurzen Anklängen (Was passiert, wenn ich meinem Ich begegne? Gibt es einen Alterungsprozess? Gibt es den Tod?), die dann jedoch zuungunsten einer plötzlichen 'spannungsgeladenen Action' kurzfristig wieder abgewürgt werden. Dazu noch ein Hauch von Pseudoerotik, der natürlich ebenfalls endet, bevor es wirklich anzüglich werden könnte - und fertig ist ein Jugendroman, der noch schneller vergessen ist als man ihn gelesen hat. Schade, wirklich schade, da hätte man mehr draus machen können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Sturz in die Zeit

Sturz in die Zeit

von Julie Cross

(5)
eBook
9,99
+
=
Sturm der Zeit

Sturm der Zeit

von Julie Cross

eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen