Thalia.de

Succubus Blues

Komm ihr nicht zu nah

Succubus

(17)
Sukkubus (n.): Weibliche, lüsterne, attraktive, nachtaktive Dämonin, die sterbliche Männer verlockt und ihnen zu Gefallen ist.
Kläglich (adj.): Ein Sukkubus mit todschicken Schuhen und null gesellschaftlichem Leben. Siehe auch: Georgina Kincaid.
Wenn man schon für die Hölle arbeiten muss, erscheint der Job als Sukkubus verdammt großartig. Eine Frau kann alles sein, was sie möchte, ihre Klamotten sind einfach umwerfend, und sterbliche Männer liegen ihr zu Füßen. Zugegeben, sie bezahlen oft mit ihrer Seele dafür – warum jedoch in die Einzelheiten gehen?
Allerdings ist das Leben der Georgina Kincaid, Sukkubus in Seattle, weitaus weniger exotisch. Ihr Boss ist ein Dämon aus dem mittleren Management mit einer Schwäche für John-Cusack-Filme. Ihre besten Freunde, alles Unsterbliche, ziehen sie nach wie vor damit auf, dass sie sich in eine Dämonengöttin verwandelt hat, so mit allem Drum und Dran: aufreizendes Outfit, Peitsche und Flügel. Und sie kann sich einfach nicht mit jemandem treffen, ohne ihm einen Teil seiner Lebensenergie auszusaugen. Bleibt wenigstens noch ihr Alltagsjob in der örtlichen Buchhandlung – also kostenlos Bücher, so viel sie lesen möchte; kostenlos White Chocolate Mocha, so viel sie trinken möchte; und leichten Zugang zum Bestsellerautor Seth Mortensen, alias „Er-Den-Sie-Um-Jeden-Preis-Haben-Möchte“ – was nur leider nicht geht, wegen der Lebensenergie …
Aber der Traummann muss warten. Etwas Böses ist im dämonischen Untergrund von Seattle am Werk. Und einmal wenigstens sind ihr gewaltiger Charme und ihre coolen Sprüche keine Hilfe, denn Georgina entdeckt, dass es da draußen Wesen gibt, deren Existenz sowohl Himmel als auch Hölle liebend gern totschweigen würden …
Portrait
Richelle Mead lives in Seattle and is the author of the New York Times and USA Today bestselling Vampire Academy series. When not writing, she can be found watching bad movies, inventing recipes, and buying far too many dresses.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 329
Erscheinungsdatum 12.03.2009
Serie Succubus 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86608-095-9
Verlag Ubooks
Maße (L/B/H) 209/136/23 mm
Gewicht 388
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
7,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16326403
    Vampire Academy - Blaues Blut (Band 2)
    von Richelle Mead
    (28)
    Buch (Paperback)
    12,95
  • 28773138
    Succubus Revealed
    von Richelle Mead
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 25852138
    Vampire Academy 6 - Schicksalsbande
    von Richelle Mead
    (27)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 18699669
    Sturmtochter / Dark Swan Bd.1
    von Richelle Mead
    (10)
    Buch (Paperback)
    12,95
  • 18697327
    Vampire Academy - Blutschwur (Band 4)
    von Richelle Mead
    (45)
    Buch (Paperback)
    12,95
  • 17517536
    Vampire Academy - Schattenträume (Band 3)
    von Richelle Mead
    (33)
    Buch (Paperback)
    12,95
  • 20901294
    Vampire Academy - Seelenruf (Band 5)
    von Richelle Mead
    (29)
    Buch (Paperback)
    12,95
  • 25852236
    Feenkrieg / Dark Swan Bd.3
    von Richelle Mead
    (1)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 14238348
    Ball der Vampire / Sookie Stackhouse Bd.6
    von Charlaine Harris
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 20901340
    Dornenthron / Dark Swan Bd.2
    von Richelle Mead
    (6)
    Buch (Paperback)
    12,95
  • 17443051
    Zeit der Jäger / Mercy Thompson Bd.4
    von Patricia Briggs
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 33755257
    Magisches Erbe / Bloodlines Bd.3
    von Richelle Mead
    (5)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 44092984
    Wie ein Biss in dunkler Nacht / Chicagoland Vampires Bd.12
    von Chloe Neill
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 15989219
    Vampire Academy - Blutsschwestern (Band 1)
    von Richelle Mead
    (72)
    Buch (Paperback)
    12,95
  • 32007199
    Die goldene Lilie / Bloodlines Bd.2
    von Richelle Mead
    (3)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 37362073
    Feuriges Herz / Bloodlines Bd.4
    von Richelle Mead
    (3)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 39030035
    Silberschatten / Bloodlines Bd.5
    von Richelle Mead
    (2)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 30574487
    Falsche Versprechen / Bloodlines Bd.1
    von Richelle Mead
    (13)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 42218533
    Der rubinrote Zirkel / Bloodlines Bd.6
    von Richelle Mead
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 30574494
    Schattenkind / Dark Swan Bd.4
    von Richelle Mead
    (4)
    Buch (Paperback)
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Wahre Liebe möglich?“

Claudia Kolepka, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

Georgina ist Buchhändlerin und ein Sukkubus; sie ernährt sich von der Lebensenergie von Männern. Doch sie wünscht sich eigentlich nur eins: eine richtige, ernsthafte Beziehung. Dann kommt ihr Lieblingsautor Seth Mortensen in die Stadt und Georgina ist hin und weg. Aber wie kann sie sich ihm nähern, ohne ihn in Gefahr zu bringen?

Ein
Georgina ist Buchhändlerin und ein Sukkubus; sie ernährt sich von der Lebensenergie von Männern. Doch sie wünscht sich eigentlich nur eins: eine richtige, ernsthafte Beziehung. Dann kommt ihr Lieblingsautor Seth Mortensen in die Stadt und Georgina ist hin und weg. Aber wie kann sie sich ihm nähern, ohne ihn in Gefahr zu bringen?

Ein Sukkubus als Protagonistin ist mal etwas Neues bei all den Hexen, Vampiren und Engeln der letzten Zeit. Ein Sukkubus, der die wahre Liebe sucht, ist eine absolut geniale Idee und von Richelle Mead fantastisch umgesetzt. Das Buch ist so kraftvoll, mitreißend und spannend geschrieben, dass ich es in einem Rutsch durchgelesen und sofort mit dem zweiten Band angefangen habe. SUPER!

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

Selten sind die Angestellten im Auftrag der Hölle so unmotiviert am Werk und bringen sich dadurch so schön in die Bredouille. Wirklich unterhaltsam! Selten sind die Angestellten im Auftrag der Hölle so unmotiviert am Werk und bringen sich dadurch so schön in die Bredouille. Wirklich unterhaltsam!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 25852138
    Vampire Academy 6 - Schicksalsbande
    von Richelle Mead
    (27)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 40430390
    Frostkuss / Mythos Academy Bd.1
    von Jennifer Estep
    (86)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40681437
    Spiel des Verlangens / Gamemaker Bd. 1
    von Kresley Cole
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 15165292
    Leopardenblut / Gestaltwandler Bd.1
    von Nalini Singh
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 33755264
    Midnight Man - Gefährliche Mission
    von Lisa Marie Rice
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 25852208
    Gefährliches Spiel / Gefährlich Bd. 2
    von Lisa Marie Rice
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35125729
    Midnight Fever - Verhängnisvolle Nähe
    von Lisa Marie Rice
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
5
9
1
1
1

Außergewöhnlich
von Regina P. am 26.05.2009

Georgina Kincaid ist ein Succubus in Seattle. Sie betört Männer und liefert ihrem Boss, einem Dämon der für John-Cusack schwärmt, die Seelen. Um zu existieren braucht sie die Lebensenergie von Männern. Aber Georgina hat ihre Prinzipien. Sie verführt nur Männer die böse sind, und sie ist mit Vampiren befreundet.... Georgina Kincaid ist ein Succubus in Seattle. Sie betört Männer und liefert ihrem Boss, einem Dämon der für John-Cusack schwärmt, die Seelen. Um zu existieren braucht sie die Lebensenergie von Männern. Aber Georgina hat ihre Prinzipien. Sie verführt nur Männer die böse sind, und sie ist mit Vampiren befreundet. Außerdem ist sie in einer Buchhandlung beschäftigt. Alles ändert sich als sie ihren Lieblingsautor persönlich kennen lernt. Dieser fühlt sich zu ihr hingezogen und Georgina will ihn vor sich selbst beschützen. Doch noch ein Verehrer taucht auf. Und dann beginnt jemand Unsterbliche zu töten, eigentlich ein Widerspruch, doch jemand hat die Macht dazu. Und Georgina gerät in die Schußlinie..... Dieser Roman sticht aus der paranormalen Fülle hervor. Flüssig in der Ich-Form erzählt, mit viel Gefühl aber auch Witz und Spannung , kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Protagonistin hat mich sofort in ihre Welt gezogen und mit den kleinen Rückblenden als sie noch ein Mensch war, konnte ich sie noch besser verstehen. Auch Seth und Roman waren vielschichtig und Gut und Böse nicht leicht zu trennen. Ich freue mich schon auf den Herbst wenn der zweite Band erscheint.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Leben oder Liebe
von Everett am 12.08.2009

Ein Sukkubus ist ein unsterblicher, weiblicher Dämon, verführt sterbliche Männer und nährt sich von deren Le-bensenergie und oft bezahlen sie mit ihrer Seele. Kompliziert wird es, wenn der Sukkubus sich dann in den Mann verliebt und ihm um gar keinen Preis Energie abziehen möchte. Georgina Kincaid ist Sukkubus in... Ein Sukkubus ist ein unsterblicher, weiblicher Dämon, verführt sterbliche Männer und nährt sich von deren Le-bensenergie und oft bezahlen sie mit ihrer Seele. Kompliziert wird es, wenn der Sukkubus sich dann in den Mann verliebt und ihm um gar keinen Preis Energie abziehen möchte. Georgina Kincaid ist Sukkubus in Seattle, hat einen Kobold und Vampire als Freunde, einen Dämon als Chef. Daneben versucht sie als ganz normale Frau zu leben und hat einen Job in einer Buchhandlung. Durch das Auftauchen des Bestsellerautors Seth Mortensen und des charmanten und gutaussehenden Roman wird es turbulent. Zudem treibt ein weiterer Unsterblicher sein Unwesen, tötet einen Vampir und bedroht die Anderen. Hier hat die Autorin eine gute Geschichte in Genre der Urban-Fantasy abgeliefert, in einem gut lesbaren Schreibstil, mit einer gelungenen Handlung und sehr gut dargestellten Charakteren. Dazu auch gute und teilweise witzige, hintergründige Dialoge. Da die Sache mit der Liebe für die Hauptprotagonisten nicht so einfach ist, fällt das Ende auch etwas aus dem üblichen Rahmen. Der Roman hat mir gut gefallen und den Folgeband um Georgina Kincaid habe ich mir schon vorgemerkt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Einfach Brilliant
von einer Kundin/einem Kunden aus Krüssau am 22.03.2011

Ein traumhaftes Buch von einer umwerfenden Autorin. Richelle Mead hat mal wieder einen Volltreffer mit dieser Reihe gelandet. Als ich dieses Buch las dauerte es keinen ganzen Tag bis ich es ausgelesen hatte. Nach dem Ich das Buch gelesen hatte, gab ich es meiner Freundin die sofort nach mir dann auch... Ein traumhaftes Buch von einer umwerfenden Autorin. Richelle Mead hat mal wieder einen Volltreffer mit dieser Reihe gelandet. Als ich dieses Buch las dauerte es keinen ganzen Tag bis ich es ausgelesen hatte. Nach dem Ich das Buch gelesen hatte, gab ich es meiner Freundin die sofort nach mir dann auch den 2.Teil gelesen hat. Spannung pur mit etwas Erotik.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auftakt einer neuen Serie
von einer Kundin/einem Kunden aus Garmisch-Partenkirchen am 17.10.2014

Georgina Kincaid, ist ein Sukkubus in Seattle, doch sie mag ihren Job nicht wirklich. Nähert sie sich einen Menschen nimmt sie ihm die Lebensenergie. Das gefällt ihr nicht, denn so kann sie sich niemand näher den sie mag. Doch zum Glück kann sie ihre andere Leidenschaft nach gehen. Denn... Georgina Kincaid, ist ein Sukkubus in Seattle, doch sie mag ihren Job nicht wirklich. Nähert sie sich einen Menschen nimmt sie ihm die Lebensenergie. Das gefällt ihr nicht, denn so kann sie sich niemand näher den sie mag. Doch zum Glück kann sie ihre andere Leidenschaft nach gehen. Denn ihr Alltagsjob ist in einer Buchhandlung und dort bekommt sie kostenlos Bücher, soviel sie lesen will und auch White Chocolate Mocha. Doch dann kommt Seth Mortensen, der Bestsellerautor alias ER DEN SIE UM JEDEN PREIS HABEN MÖCHTE. Dazu kommen dann noch Morde von Unsterblichen. Von der ersten Seite an ist man von Georgina begeistert und kann es kaum erwarten was sie als nächstes macht. Immer wieder ist man überrascht was als nächstes passiert. Nichts ist so wie es scheint. So kann man nur immer weiter lesen bis man am Ende ist und dann ist man deprimiert, weil es nicht weiter geht und man schon fertig ist. Ein Genuss für alle die man wieder was anderes lesen wollen. Band 1 einer Reihe bei dem es nie Wiederholungen gibt oder einem Langweilig wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
tolles Buch mit interessanten Charakteren
von Buecherberg am 15.04.2011

Schon nach dem ersten Kapitel war mir klar, das ich Georgina Kincaid lieben werde! Richelle Mead beschäftigt sich in ihrem ersten Roman mit einer Spezies, die sich in der Fantasy-Unterhaltung nicht oft findet: dem Succubus, einem weiblichen, unwiderstehlich schönem und unsterblichen Dämon, welcher sich von der Lebensenergie von Männer nährt... Schon nach dem ersten Kapitel war mir klar, das ich Georgina Kincaid lieben werde! Richelle Mead beschäftigt sich in ihrem ersten Roman mit einer Spezies, die sich in der Fantasy-Unterhaltung nicht oft findet: dem Succubus, einem weiblichen, unwiderstehlich schönem und unsterblichen Dämon, welcher sich von der Lebensenergie von Männer nährt (welche widerum über Sex übertragen werden). Georginas Charakter ist frech und schlagfertig, ohne dabei lieblos zu wirken. Sie lebt schon seit Jahrhunderten, hasst allerdings ihr Leben als Succubus und wäre lieber wieder sterblich und menschlich. Sie arbeitet in einer Buchhandlung und verliebt sich auf einer Lesung in ihren Lieblingsautor Seth Morgensen. Jedoch begegnet ihr auch der mysteriöse Roman, zu welchem sie sich ebenfalls hingezogen fühlt. Dann gibt es da auch noch den Kollegen Warren, mit dem sie eine Art Affäre hat. Leider fehlt mir hier etwas die Romantik, vor allem stört mich die doch enorm hohe Anzahl der Männer in ihrem Leben. Zudem ist Seth (der auch großspurig auf dem Klappentext benannt wird) zwar immer irgendwie anwesend, allerdings wird vorrangig Roman als "Lover" in den Vordergrund gestellt. Erotisch-knisternde Spannungen sind hingegen mehr als einmal anzutreffen. Weiterer Kritikpunkt für mich ist die nur latent vorhandene Handlung. Bis zur Mitte des Buches plätschert alles so dahin, bis dann endlich Fahrt aufkommt. Ich persönlich fand es nicht langweilig, da ich ausreichend eingenommen von dem Charakter der Protagonistin war, allerdings könnte das bei manchem Leser unter Umständen der Fall sein. Positiv fand ich die immer wiederkehrenden Rückblicke Georginas auf ihr Leben als Mensch und die Umstände, untern denene sie letztendlich zum Succubus wurde. Der Roman ist in der Ich-Form aus der Sicht von Georgina geschrieben, was ich immer sehr gerne lese. Fazit: Ich fand Succubus Blues einen versprechenden Anfang zu einer weiteren Serie von Richelle Mead. Wer fantastische Unterhaltungsliteratur (und mehr ist Succubus Blues wirklich nicht) mag, wird diesen Roman mögen. Kleinere Schwächen und Kritikpunkte macht die ungemein präsente Protagonisten jedoch wieder wett!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Da hatte ich aber mehr erwartet !
von einer Kundin/einem Kunden aus Velpke am 09.08.2010

Nachdem ich von Richelle Mead die Vampire Academy Serie gelesen hatte und sehr begeistert war,dachte ich ,jetzt nehme ich mir doch mal die Succubus Serie vor ! Leider war ich sehr enttäuscht ! Ich finde das Buch langweilig und Georgina Kincaid ist auch nicht sonderlich sympathisch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
unlustig und die Übersetzerin gehört gefeuert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Günselsdorf am 14.03.2011

Nachdem ich alle Bänder von Vampire Academy auf englisch verschlungen haben, dachte ich mir gönn ich meinem englischen Wortschatz eine Pause und lese Succubus blues auf deutsch... ... entweder ist der Übersetzer des Buches vom englischen aufs deutsche kein Tastaturmensch oder einfach ein Mensch ohne Deutschgrammatikkenntnisse... Mal abgesehen davon, dass... Nachdem ich alle Bänder von Vampire Academy auf englisch verschlungen haben, dachte ich mir gönn ich meinem englischen Wortschatz eine Pause und lese Succubus blues auf deutsch... ... entweder ist der Übersetzer des Buches vom englischen aufs deutsche kein Tastaturmensch oder einfach ein Mensch ohne Deutschgrammatikkenntnisse... Mal abgesehen davon, dass niemand, und ich meine wirklich niemand im deutschen Sprachgebrauch "JU" statt "JA" verwendet, quillt das Buch vor Satzbaufehlern und andere Schnitzer über, sodass es dem Leser, in dem Fall mir, unmöglich war Gefallen an dem Buch zu finden. Generell enthält das Buch sogut wie keine Spannung... Fazit: für alle die das Buch kaufen wollen.. Finger weg! Und wer umbedingt darauf besteht, dann würd ich das Original auf englisch versuchen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Witziges und spannendes Lesevergnügen
von Katja aus Essen am 10.09.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Beim Kauf dieses Buchs habe ich eigentlich nichts großes erwartet. Ich dachte nur Succubus, mhh hoffentlich nicht nur "Schweinskram" ohne Sinn und ohne Geschichte. Aber ich muss sagen, ich war wirklich positiv überrascht von dem Buch. Es gab erotische Stellen, aber die gehörten einfach zu der Geschichte und waren... Beim Kauf dieses Buchs habe ich eigentlich nichts großes erwartet. Ich dachte nur Succubus, mhh hoffentlich nicht nur "Schweinskram" ohne Sinn und ohne Geschichte. Aber ich muss sagen, ich war wirklich positiv überrascht von dem Buch. Es gab erotische Stellen, aber die gehörten einfach zu der Geschichte und waren auch sehr gut und ästhetisch beschrieben und in die Geschichte eingebunden. Überhaupt hat mir die ganze Geschichte sehr gut gefallen und war sehr unterhaltsam. Man war in Georginas Leben einfach sofort mittendrin und die Frau ist ein wenig chaotisch und hat immer das letzte Wort, aber gerade das macht sie so symphatisch. Georgina ist ein Succubus und nährt sich vom Sex mit Männern, so fängt das Buch auch an, in dem sie ihren Freund dem Kobold einen Gefallen tut und eine 35 jährige Jungfrau beglückt, allein die Szene mit der Verwandlung ist schon witzig beschrieben. Später hat sie eine kleine Auseinandersetzung mit dem Vampir Duane, der einen Tag später tot aufgefunden wird, natürlich fällt der Verdacht erst mal auf Georgina. So nach und nach werden alle ihre Freunde und sogar sie selber angegriffen und sie versucht zusammen mit ihren Freunden, dem Erzdämon und dem Engel der Stadt die Verbrechen aufzuklären. Während dessen hat sie aber auch noch genug mit ihrem etwas unsortierten Privatleben zu tun, außerdem ist ihr Lieblingsautor in der Stadt und um ihn muss sie sich auch noch kümmern, zu allem Übel zieht dann auch noch der Engel Carte bei ihr ein um sie zu beschützen und eigentlich können die beiden sich nicht wirklich leiden. Das Buch sprüht nur vor witzigen Ideen und Situationen. Georgie schafft es auch nicht ein Fettnäpfchen auszulassen, vor allem weil sie genau gegen ihre Succubus Natur arbeitet, sie wünscht sich sehnsüchtig eine richtige Beziehung, das geht nur leider nicht, da sie sobald sie einem Mann zu nahe kommt, ihm die Lebensenergie entzieht, deshalb versucht sie sich von den Menschenmännern die sie wirklich mag, so gut es geht fern zu halten. Also ich kann dieses Buch wirklich empfehlen, ich habe mich köstlich amüsiert und wirklich gut unterhalten gefühlt. Jetzt muss ich mir dann doch noch fix die anderen Teile bestellen, da ich schon wissen möchte wie es mit Georgie und ihren Freunden weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Sukkubus in Seattle
von Florian Tebbe aus Bad Oeynhausen am 07.11.2010
Bewertet: eBook (ePUB)

Georgina Kincaid sieht auf den ersten Blick aus wie eine normale Frau. Sie arbeitet in einer Seattler Buchhandlung und hat einen Lieblingsautor den sie vergöttert. Doch hinter der Verkäuferin steckt viel mehr. Sie steht als Sukkubus in den Diensten der Hölle und saugt Männern durch Sex Lebensenergie ab. Normalerweise... Georgina Kincaid sieht auf den ersten Blick aus wie eine normale Frau. Sie arbeitet in einer Seattler Buchhandlung und hat einen Lieblingsautor den sie vergöttert. Doch hinter der Verkäuferin steckt viel mehr. Sie steht als Sukkubus in den Diensten der Hölle und saugt Männern durch Sex Lebensenergie ab. Normalerweise läuft das alles in einem ganz alltäglichen Trott, doch plötzlich gibt es Schwierigkeiten in der Unterwelt von Seattle und ausgerechnet Georgina steckt mittendrin. Richelle Mead ist vielen wohl bekannt durch ihre Vampire Academy Romane. Die Reihe um den Sukkubus Georgina zielt diesmal vollständig auf Erwachsenes Publikum ab. Dem Leser wird nicht nur ziemlich heiß wenn sie auf die Jagd geht um Lebensenergie von untreuen Männern zu beziehen, man bekommt auch einen wunderbaren Einblick in die Gefühlswelt und das Leben der Hauptperson.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auftakt einer neuen Serie
von Dorothea aus Garmisch-Partenkirchen am 17.10.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Georgina Kincaid, ist ein Sukkubus in Seattle, doch sie mag ihren Job nicht wirklich. Nähert sie sich einen Menschen nimmt sie ihm die Lebensenergie. Das gefällt ihr nicht, denn so kann sie sich niemand näher den sie mag. Doch zum Glück kann sie ihre andere Leidenschaft nach gehen. Denn... Georgina Kincaid, ist ein Sukkubus in Seattle, doch sie mag ihren Job nicht wirklich. Nähert sie sich einen Menschen nimmt sie ihm die Lebensenergie. Das gefällt ihr nicht, denn so kann sie sich niemand näher den sie mag. Doch zum Glück kann sie ihre andere Leidenschaft nach gehen. Denn ihr Alltagsjob ist in einer Buchhandlung und dort bekommt sie kostenlos Bücher, soviel sie lesen will und auch White Chocolate Mocha. Doch dann kommt Seth Mortensen, der Bestsellerautor alias ER DEN SIE UM JEDEN PREIS HABEN MÖCHTE. Dazu kommen dann noch Morde von Unsterblichen. Von der ersten Seite an ist man von Georgina begeistert und kann es kaum erwarten was sie als nächstes macht. Immer wieder ist man überrascht was als nächstes passiert. Nichts ist so wie es scheint. So kann man nur immer weiter lesen bis man am Ende ist und dann ist man deprimiert, weil es nicht weiter geht und man schon fertig ist. Ein Genuss für alle die man wieder was anderes lesen wollen. Band 1 einer Reihe bei dem es nie Wiederholungen gibt oder einem Langweilig wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebe ist selten makellos.
von BianFox am 24.06.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Georgina Kincaid ist ein Succubus, ein Wesen, das durch ihre sexuelle Anziehungskraft die Seelen von Menschen stielt. Jedoch ist Georgina kein gewöhnlicher Succubus: Ihre Erfolgsquote sucht ihresgleichen, weswegen sie vom ortsansässigen Erzdämon Jerome besonders geschätzt wird. Doch genau darin liegt für Georgina das Problem. Sie hasst, was sie ist... Inhalt: Georgina Kincaid ist ein Succubus, ein Wesen, das durch ihre sexuelle Anziehungskraft die Seelen von Menschen stielt. Jedoch ist Georgina kein gewöhnlicher Succubus: Ihre Erfolgsquote sucht ihresgleichen, weswegen sie vom ortsansässigen Erzdämon Jerome besonders geschätzt wird. Doch genau darin liegt für Georgina das Problem. Sie hasst, was sie ist und was sie tut, und dies ist völlig untypisch für ein Wesen ihrer Art. Deswegen hat Georgina es sich zur Gewohnheit gemacht, nur Seelen von moralisch verwerflichen Menschen zu stehlen. Sie verbietet sich jeden näheren Kontakt zu Männern, die für sie Gefühle entwickeln, die über sexuelle Anziehung hinausgehen. Doch als gleichzeitig der schüchterne Schriftsteller Seth und der charismatische Roman in ihr Leben treten, werden ihre Prinzipien auf eine harte Probe gestellt. Dem nicht genug, erhält Georgina plötzlich Nachrichten von einem Serienmörder, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Unsterbliche umzubringen. So findet sie sich plötzlich in einen Kampf zwischen Dämonen und Engeln wieder, wodurch nicht nur ihr eigenes Leben auf dem Spiel steht. Bewertung: Idee und Umsetzung Viele verschiedene Geschöpfe der Dunkelheit und des Lichts finden sich in Succubus Blues: Dämonen, Kobolde, Vampire, Succuben und Engel. Das bietet vielfältige Begabungen und Fähigkeiten, die hier aufeinandertreffen. Besonders gelungen ist aber die Rolle des Succubus, die alles andere als eindimensional gestaltet wurde. Was anfänglich als glücklose Liebesgeschichte erscheint, bekommt durch die Mordserie eine weitere Dimension. Leider ist der Handlungsverlauf manchmal zu offensichtlich, sodass die Spannung an manchen Stellen leidet. Charaktere: Der Roman lebt durch den Hauptcharakter Georgina Kincaid. Die innere Zerrissenheit, die durch Georginas Vergangenheit zu begründen ist, wird Stück für Stück offenbart. Nur allmählich lernt man Georgina, ihr Denken und ihr Handeln kennen. Das macht sie zu einer interessanten Figur. Ebenso faszinierend ist Roman. Ihn umgibt etwas Geheimnisvollen, und dies spricht nicht nur Georgina an. Ihm gegenüber steht der schüchterne Seth, dessen Kommunikation nur schriftlich funktioniert, während er zu einem normalen Gespräch unfähig ist. Dies führt zu einigen seltsamen Situationen, die auch durch die fortwährenden Fettnäpfchen seitens Georgina gefördert werden. Alles in allem gibt es in diesem Roman einige interessante Personenkonstellationen, die ihn lebendig machen. Sprache und Stil: Gefördert wird dies durch Richelle Meads Schreibstil: Sie vermag es, Georgina witzig, klug, aber zugleich auch fehlbar erscheinen zu lassen, indem sie einerseits charmant, im nächsten Augenblick dann aber wieder verletztlich wirkt. Etwas übertrieben sind die sexuellen Ausschweifungen, die diesen Roman immer wieder begleiten, wobei man zugestehen muss, dass dies wohl bei einer Darstellung eines Wesen, dessen Erfolg durch seine sexuelle Anziehungskraft hervorgerufen wird, sich wohl kaum vermeiden lässt. Fazit: Ein gelungener Einstieg in eine Reihe, der besonders durch den interessanten Hauptcharakter lebt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Succubus Blues
von Kati Wascher aus Bad Zwischenahn am 13.10.2011
Bewertet: eBook (ePUB)

Mit Georgina Kincaid hat Richelle Mead eine sympathische Hauptfigur geschaffen. Sie sit ein Succubus, der sterbliche Männer verführt, um sich von deren Lebensenergie "ernähren" zu können. Dabei wäre sie aber nichts lieber als ein ganz normaler Mensch. Dass da Ärger nicht lange auf sich warten lässt, dürfte klar sein...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenig überzeugend...
von Eva L. aus Osnabrück am 21.02.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nach Vampiren und Schamanen beschäftigt sich Richelle Mead in ihrer Serie „Succubus Blues“ mit einem Wesen, das man nicht ganz so häufig in der Fantasyliteratur antrifft. Grund genug also, neugierig auf dieses Buch zu sein. Zudem verspricht der Klappentext eine spannende Liebesgeschichte, die ebenfalls einen gewissen Reiz ausübt. Doch... Nach Vampiren und Schamanen beschäftigt sich Richelle Mead in ihrer Serie „Succubus Blues“ mit einem Wesen, das man nicht ganz so häufig in der Fantasyliteratur antrifft. Grund genug also, neugierig auf dieses Buch zu sein. Zudem verspricht der Klappentext eine spannende Liebesgeschichte, die ebenfalls einen gewissen Reiz ausübt. Doch leider ist „Succubus Blues Komm ihr nicht zu nah“ eine Enttäuschung. Auf den ersten 200 Seiten passiert beinahe überhaupt nichts. Zwar lernt Georgina Roman und Seth kennen, aber diese Szenen gestaltet die Autorin sehr schlicht und einfallslos, so dass man sich nicht wirklich als Höhepunkte in der Handlung erkennen kann. Auch danach plätschert die Geschichte nur so dahin, ohne wirklich in Fahrt zu kommen oder Spannung aufzubauen. Von der versprochenen Liebesgeschichte ist ebenfalls nur wenig zu merken. Seth ist zwar die ganze Zeit über präsent, aber er läuft irgendwie nur so nebenher. Der Funke springt nicht über, man hat nicht das Gefühl, dass sich zwischen ihm und Georgina wirklich etwas anbahnt. Roman spielt eine größere Rolle, so dass ich mich zwischenzeitlich gefragt habe, ob es sich um einen Druckfehler im Klappentext handelt und er eigentlich derjenige sein müsste, an den Georgina ihr Herz verliert. Doch auch hier kommt keine Liebesgeschichte zustande. Auch die Tatsache, dass Georgina ein Succubus ist und darunter leidet, kommt nicht richtig zum Tragen. Ihr Unmut über ihre Situation flackert phasenweise immer mal wieder auf und ganz selten erhascht man einen Blick darauf, warum es für sie schwierig ist, eine Beziehung zu führen. Das, was ihr Wesen ausmacht, bleibt leider sehr versteckt im Hintergrund. Sie könnte ebenso gut eine Frau mit einer Bindungsstörung oder Beziehungsphobie sein, für die Geschichte würde das keinen Unterschied machen. „Succubus Blues Komm ihr nicht zu nah“ ist eine Geschichte ohne Höhen und Tiefen, die leider nicht überzeugen kann. Schade!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Georgina Kincaid zum Ersten
von Buecherberg aus http://buecherberg.blogspot.com am 25.03.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Schon nach dem ersten Kapitel war mir klar, das ich Georgina Kincaid lieben werde! Richelle Mead beschäftigt sich in ihrem ersten Roman mit einer Spezies, die sich in der Fantasy-Unterhaltung nicht oft findet: dem Succubus, einem weiblichen, unwiderstehlich schönem und unsterblichen Dämon, welcher sich von der Lebensenergie von Männer nährt... Schon nach dem ersten Kapitel war mir klar, das ich Georgina Kincaid lieben werde! Richelle Mead beschäftigt sich in ihrem ersten Roman mit einer Spezies, die sich in der Fantasy-Unterhaltung nicht oft findet: dem Succubus, einem weiblichen, unwiderstehlich schönem und unsterblichen Dämon, welcher sich von der Lebensenergie von Männer nährt (welche widerum über Sex übertragen werden). Georginas Charakter ist frech und schlagfertig, ohne dabei lieblos zu wirken. Sie lebt schon seit Jahrhunderten, hasst allerdings ihr Leben als Succubus und wäre lieber wieder sterblich und menschlich. Sie arbeitet in einer Buchhandlung und verliebt sich auf einer Lesung in ihren Lieblingsautor Seth Morgensen. Jedoch begegnet ihr auch der mysteriöse Roman, zu welchem sie sich ebenfalls hingezogen fühlt. Dann gibt es da auch noch den Kollegen Warren, mit dem sie eine Art Affäre hat. Leider fehlt mir hier etwas die Romantik, vor allem stört mich die doch enorm hohe Anzahl der Männer in ihrem Leben. Zudem ist Seth (der auch großspurig auf dem Klappentext benannt wird) zwar immer irgendwie anwesend, allerdings wird vorrangig Roman als "Lover" in den Vordergrund gestellt. Erotisch-knisternde Spannungen sind hingegen mehr als einmal anzutreffen. Weiterer Kritikpunkt für mich ist die nur latent vorhandene Handlung. Bis zur Mitte des Buches plätschert alles so dahin, bis dann endlich Fahrt aufkommt. Ich persönlich fand es nicht langweilig, da ich ausreichend eingenommen von dem Charakter der Protagonistin war, allerdings könnte das bei manchem Leser unter Umständen der Fall sein. Positiv fand ich die immer wiederkehrenden Rückblicke Georginas auf ihr Leben als Mensch und die Umstände, untern denene sie letztendlich zum Succubus wurde. Der Roman ist in der Ich-Form aus der Sicht von Georgina geschrieben, was ich immer sehr gerne lese. Fazit: Ich fand Succubus Blues einen versprechenden Anfang zu einer weiteren Serie von Richelle Mead. Wer fantastische Unterhaltungsliteratur (und mehr ist Succubus Blues wirklich nicht) mag, wird diesen Roman mögen. Kleinere Schwächen und Kritikpunkte macht die ungemein präsente Protagonisten jedoch wieder wett!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Succubus Blues

Succubus Blues

von Richelle Mead

(17)
Buch (Taschenbuch)
7,95
+
=
Succubus Heat

Succubus Heat

von Richelle Mead

(2)
Buch (Taschenbuch)
7,95
+
=

für

15,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Succubus

  • Band 1

    15575564
    Succubus Blues
    von Richelle Mead
    (17)
    7,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    18698406
    Succubus Dreams
    von Richelle Mead
    (3)
    7,95
  • Band 4

    20946201
    Succubus Heat
    von Richelle Mead
    (2)
    7,95
  • Band 5

    25852306
    Succubus Shadows
    von Richelle Mead
    (1)
    7,95
  • Band 6

    28773138
    Succubus Revealed
    von Richelle Mead
    (1)
    9,95