Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Superheld fürs Leben gesucht

Roman

(11)
Eine Frau mit einer unvergesslichen Stimme, ein Russe mit dem gewissen Extra und ein bayrisches Dorf außer Rand und Band Was passiert, wenn dein 11-jähriger Sohn Jonas einen wildfremden Russen in dein Haus einlädt? Und was passiert, wenn der diese Einladung auch noch annimmt? Die junge Mutter Jennifer traut ihren Augen kaum, als der bärtige Russe plötzlich in ihrem Garten steht. So ein Kerl hatte ihr gerade noch gefehlt. Schließlich hat sie als alleinerziehende, berufstätige Mutter und Trainerin der örtlichen Fußball-Jugend mehr als genug zu tun. Aber Jennifer merkt schnell, dass sie es mit ihrer abweisenden, burschikosen Art nicht schafft, den Russen auf Distanz zu halten. Eine gut bürgerliche Love Story - Wie eine Frau in einem bayrischen Kaff die Liebe findet.
Portrait
Pea Jung ist der Künstlername einer schreibenden Sozialpädagogin mit verkapptem Helfersyndrom. Mit ihrem Mann und vier Kindern lebt sie in einem oberbayerischen Örtchen südlich von München. Obwohl sie ihren Humor selbst nicht immer versteht, konnte sie gleich mit ihrem Debütroman viele Leser begeistern. Am liebsten schreibt Pea Jung Liebesgeschichten mit Happy End.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 176, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783958180338
Verlag Forever
Verkaufsrang 55.427
eBook (ePUB)
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37922451
    Die Australierin
    von Ulrike Renk
    (22)
    eBook
    8,99
  • 39516200
    Pages
    von Gabi Brede
    eBook
    7,99
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    15,99
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (20)
    eBook
    8,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    12,99
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (3)
    eBook
    6,99
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    9,99
  • 45245087
    Crazy, Sexy, Love
    von Kylie Scott
    eBook
    9,99
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    8,99
  • 44244532
    Hardline - verfallen
    von Meredith Wild
    (1)
    eBook
    9,99
  • 35069878
    Ich koch dich tot
    von Ellen Berg
    (5)
    eBook
    7,99
  • 43584654
    Die Sturmschwester
    von Lucinda Riley
    (12)
    eBook
    15,99
  • 44108851
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (2)
    eBook
    9,99
  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (75)
    eBook
    4,99
  • 46070933
    Das Erbe der Wintersteins
    von Carolin Rath
    (19)
    eBook
    6,99
  • 46339113
    Easy Love - Ein Pitch für die Liebe
    von Kristen Proby
    (1)
    eBook
    6,99
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (21)
    eBook
    16,99
  • 45375927
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (2)
    eBook
    18,99
  • 45395311
    Winterzauber in Manhattan
    von Mandy Baggot
    eBook
    8,99
  • 40211526
    Fighting for Love - Heiße Liebe
    von Gina L. Maxwell
    (3)
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
1
8
2
0
0

Superheld gefunden!
von Jennifer aus Stadtroda am 17.02.2015

Wieder ein FOREVER-Roman, der mich restlos überzeugen konnte. Inhalt Jennifer Beck ist alleinerziehende Mutter des elfjährigen Jonas und zudem Fußballtrainerin der örtlichen Jugendmannschaft. Als ihr Sohn eines Tages einen fremden Russen Philja mit nach Hause bringt, gerät ihre Welt aus dem Fugen.Trotz ihrer mehr als abweisenden Art kann sie diesen bärtigen... Wieder ein FOREVER-Roman, der mich restlos überzeugen konnte. Inhalt Jennifer Beck ist alleinerziehende Mutter des elfjährigen Jonas und zudem Fußballtrainerin der örtlichen Jugendmannschaft. Als ihr Sohn eines Tages einen fremden Russen Philja mit nach Hause bringt, gerät ihre Welt aus dem Fugen.Trotz ihrer mehr als abweisenden Art kann sie diesen bärtigen Hünen nicht abwimmeln. Philja ist ein Milliardär, der seinen Sohn Juri an Krebs verloren hat, was die 27-jährige Jennifer anfangs leider nicht weiß. Für sie ist er nur der hartnäckige und zudem extrem gut aussehende Russe, den Jonas per Brief eingeladen hat. Denn nach dem Tod des Großvaters beschloss der pfiffige Sprössling, die Geschicke des Fußballvereins in die Hand zu nehmen und dem russischen Besitzer des Nebengrundstücks zu schreiben. Er wollte erwirken, dass der Fußballverein endlich ein neues Sportlerheim bekommt. Dabei rechnete Jonas nicht damit, dass Philja seine Bitte erhören würde. Für die burschikose, ernste Kindererzieherin Jennifer ist Philja eine Herausforderung und der erste Mann, für den sie sich seit dem nicht folgenlosen Faschingsbesuch vor 11 Jahren interessiert. Philja ist spontan, verständnisvoll und entwickelt sich zur männlichen Bezugsperson für Jonas. Werden beide, Jennifer und Philja, zueinander finden? Meinung Ein schöner kurzweiliger Roman, dessen Plot nicht einfach seichte Kost ist, sondern gebrochene Charaktere ins Zentrum rückt. Jennifer und Philja sind beide in ihrem noch jungen Leben vom Schicksal nicht gerade begünstigt worden. Jennifer kennt den Vater ihres Sohnes nicht und Philja hat seinen Sohn bereits verloren. Gemeinsam schaffen sie es, den Ballast der dunklen Vergangenheit abzuschütteln, wobei mir besonders Philjas hartnäckige und ungemein umsichtige Art imponiert. Zudem lässt die leicht verständliche Sprache den Leser förmlich über die wenigen Seiten fliegen. Fazit Eine herzergreifende Story mit Tiefgang. Genau das Richtige für kalte Wintertage ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lustige, abwechlungsreiche Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Zellertal am 25.07.2015

Das Buch „Superheld fürs Leben gesucht“ hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es ist lustig, aber auch bewegend. Normalerweise lese ich nicht so gerne E-Books, aber hier konnte ich trotzdem nur schwer aufhören zu lesen und war schnell durch mit der kurzweiligen Geschichte. Die Story zieht aufgrund der skurrilen... Das Buch „Superheld fürs Leben gesucht“ hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es ist lustig, aber auch bewegend. Normalerweise lese ich nicht so gerne E-Books, aber hier konnte ich trotzdem nur schwer aufhören zu lesen und war schnell durch mit der kurzweiligen Geschichte. Die Story zieht aufgrund der skurrilen komischen Situationen am Anfang den Leser sofort mit. Zum Beispiel, wenn Jenny beim Fußballspielen in den Matsch fällt, der Russe in ihrem Garten steht und einziehen will und wie die beiden zu Beginn ihre Nachnamen mit dem Vornamen verwechseln und umgekehrt. Auch gut finde ich, dass der Leser zunächst im Unklaren bleibt, genau wie Jenny, wer der Russe wirklich ist und was er für einen Hintergrund hat. Mit den Hauptpersonen kann man sich sehr gut identifizieren, sie sind gut beschrieben und die Gedankengänge und Gefühle gut nachvollziehbar. Auch der Titel gefällt mir sehr gut, weil erst im Laufe des Buches klar wird, warum er gewählt wurde, ich mag diesen Aha-Moment, weil es hier eine Doppeldeutigkeit gibt. Man muss den Titel nämlich wörtlicher nehmen als zunächst gedacht. Auch ist das Buch nicht nur kitschig oder toll, sondern es hat auch einige dramatische und traurige Stellen, was sehr gut zur Lebendigkeit der Geschichte beiträgt. Was mir nicht gefallen hat, ist, dass sich das Ende ein bisschen zieht. Man weiß nämlich schon, dass das Ganze ein glückliches Ende haben wird, aber trotzdem reden die beiden noch drei Mal aneinander vorbei, bevor es endlich das Happyend gibt. Außerdem finde ich, dass einige Fragen am Ende offen bleiben, wie zum Beispiel warum sich Philja dann doch entschlossen hat, dass Vereinsheim bauen zu lassen. Aber sonst kann ich das Buch wirklich nur weiterempfehlen, wer eine lustige abwechslungsreiche Geschichte sucht ist mit „Superhelden fürs Leben gesucht“ genau richtig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Superheld gefunden
von oztrail am 14.03.2015

Das Cover passt zu Inhalt, Fußball, Landleben und Trainerin. Eine kurzweilige Geschichte, die zum schmunzeln einlädt, die man schnell gelesen hat ohne sich viel Gedanken zu machen. Man muss diese Art von modernen Märchen allerdings mögen sonst legt man das Buch gleich wieder zur Seite. Die Geschichte beginnt damit,... Das Cover passt zu Inhalt, Fußball, Landleben und Trainerin. Eine kurzweilige Geschichte, die zum schmunzeln einlädt, die man schnell gelesen hat ohne sich viel Gedanken zu machen. Man muss diese Art von modernen Märchen allerdings mögen sonst legt man das Buch gleich wieder zur Seite. Die Geschichte beginnt damit, das Jonas Beck eine Einladung an den Großinvestor, der den Komplex in dem sich das Vereinsheim befindet gekauft hat, schreibt. Es ist nur so Philja Kulikow lebt in Moskau und Jonas schreibt deshalb nach Russland. Es kommt wie es kommen muss, Kulikow nimmt die Einladung des Jungen an und fliegt nach Deutschland in das 1300 Seelen-Dorf. Die Mutter von Jonas, Jennifer Beck ist nicht sehr begeistert, als der Russe vor dem Haus steht. Sie hat sowieso eine sehr abweisende mehr als burschikose Art, allen gegenüber, dem Fremden natürlich noch mehr. Eine Aufarbeitung der Fehler aus der Jugend bis hin zu den Fehlern der Gegenwart beginnt, mal lustig, mal traurig. Aber wie auch es immer, das Happy-End ist vorprogrammiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer war/ist der Superheld?
von Livres am 10.03.2015

Die knapp 30jährige Jennifer lebt zusammen mit ihrem 11 Jahre alten Sohn Jonas in einem kleinen bayrischen Dorf, arbeitet dort als Kindergärtnerin und trainiert die Fussballkinder des Ortes. Sie hatte es in den vergangenen Jahren nie leicht in der Dorfgemeinschaft, musste sich immer durchbeißen und hat sich daher eine... Die knapp 30jährige Jennifer lebt zusammen mit ihrem 11 Jahre alten Sohn Jonas in einem kleinen bayrischen Dorf, arbeitet dort als Kindergärtnerin und trainiert die Fussballkinder des Ortes. Sie hatte es in den vergangenen Jahren nie leicht in der Dorfgemeinschaft, musste sich immer durchbeißen und hat sich daher eine burschikos-ruppige Art zugelegt. Nur ihr geliebter Vater hat sie immer bedingungslos unterstützt. Nach dessen Tod steht sie nun jedoch davor, ihr Leben neu ordnen zu müssen. Da passt der „Überraschungsgast“ so gar nicht in ihre Pläne, der plötzlich vor ihrer Haustüre steht: ein Russe namens Philja, den Jonas sozusagen eingeladen hat zu ihnen zu kommen und bei ihnen zu wohnen. Jennifer fällt aus allen Wolken, doch sie sieht auch ein, dass der Russe wichtig für das Dorf ist. Denn die Dorfbewohner möchten gerne ein altes Bahnhofsgebäude kaufen und in ein Vereinsheim für den örtlichen Fußballclub umfunktionieren und Philja ist gekommen, um dieses Anliegen zu prüfen. So lässt sie den großen, bärtigen Russen wohl oder übel doch bei sich einziehen… Pea Jung hat mit „Superheld fürs Leben gesucht“ eine witzige Liebeskomödie geschaffen, die jedoch auch durch leise Zwischentöne überzeugt. Die Hauptpersonen sind vielschichtig und wirklich interessant angelegt, allen voran natürlich Jennifer, die man trotz ihrer anfänglich sehr ruppigen Art im Laufe der Geschichte immer mehr kennenlernt und auch liebgewinnt. Der Erzählstil ist locker-leicht und spritzig, so dass man der Geschichte angenehm folgen kann. Humor und auch etwas Herzschmerz dürfen hier natürlich nicht fehlen und machen die ebook-Version mit ihren 136 Seiten zu einer netten, unterhaltsamen Lektüre für Zwischendurch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toughe Fußballtrainerin + bärtiger Russe = herzerwärmendes Chaos
von Inge Weis aus Pirmasens am 06.02.2015

Wenn du es am wenigsten erwartest nimmt dich das Leben an der Hand, und nimmt einen unerwarteten Lauf. Eben noch alleinerziehende, berufstätige Mutter und Trainerin der örtlichen Fußball-Jugend, jetzt ein bärtiger Russe plötzlich in ihrem Garten, da ist Stress vorprogrammiert. Ihr 11-jähriger Sohn Jonas hat ganze Arbeit geleistet als... Wenn du es am wenigsten erwartest nimmt dich das Leben an der Hand, und nimmt einen unerwarteten Lauf. Eben noch alleinerziehende, berufstätige Mutter und Trainerin der örtlichen Fußball-Jugend, jetzt ein bärtiger Russe plötzlich in ihrem Garten, da ist Stress vorprogrammiert. Ihr 11-jähriger Sohn Jonas hat ganze Arbeit geleistet als er einen wildfremden Russen mit dem gewissen Extra in ihr Haus einlädt. Originell, witzig - da bleibt kein Auge trocken. Eine gut bürgerliche Love Story wie eine Frau in einem bayrischen Kaff die Liebe findet, und zugleich die Geschichte um ein paar Einzelgänger, die alle in ihrer eigenen Welt leben und dann nach und nach zueinander und ineinander neuen Weltbezug und Freunde finden, liest sich packend und mitreißend. Wer gerne heitere Romane liest, ist hier absolut richtig. Lachen und weinen liegen bei diesem Buch sehr nahe beieinander. Die Handlung ist spannend, zeitgemäß und nachvollziehbar und trotzdem nicht vorauszuahnen. Ich fand den Inhalt bis zuletzt fesselnd. Die Charaktere sind einfach nur charmant und jede auf ihre ganz individuelle Art und Weise einzigartig. Lustig und traurig, poetisch und verschmitzt - eine Geschichte, die man am liebsten in der ganzen Welt verteilen würde. Ein Buch, das nicht lange braucht, um einen gefangen zu nehmen. Ein wunderschönes Buch für den Sommer, Urlaub und auch zum Verschenken und ein faszinierender Schmöker für alle, die Spaß an berührenden Geschichten haben. Von mir ein absoluter Lesetipp!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leichte Kost
von Karlheinz aus Frankfurt am 06.02.2015

Jennifer ist alleinerziehende Mutter und hat einen 11jährigen Sohn. Eines Tages taucht bei ihr im Haus der Russe Philja auf, welcher von ihrem Sohn zu einem längeren Aufenthalt eingeladen wurde. Dieser Mensch verändert alles in ihrem Leben. Ich bin eigentlich kein EBook Leser, sondern bevorzuge eher die Printausgaben, allerdings ist... Jennifer ist alleinerziehende Mutter und hat einen 11jährigen Sohn. Eines Tages taucht bei ihr im Haus der Russe Philja auf, welcher von ihrem Sohn zu einem längeren Aufenthalt eingeladen wurde. Dieser Mensch verändert alles in ihrem Leben. Ich bin eigentlich kein EBook Leser, sondern bevorzuge eher die Printausgaben, allerdings ist dieses Buch nur als EBook erscheinen, somit bleibt einem manchmal nicht anderes übrig als auf die digitale Variante umzusteigen. Der Schreibstil ist locker und flüssig, mit immer wieder schönen Momenten zum Schmunzeln, genau passend zum Thema und dem Buch. Thematisch steht die Liebesgeschichte im Vordergrund, auf andere Themen wird nur kurz mal verwiesen, ohne groß darauf einzugehen. Bestes Beispiel ist das Leben in einem kleinen Dorf mit der Vorgeschichte der Protagonistin, diese ist oberflächlich und unrealistisch geschildert. Die übrigen Protagonisten sind teilweise realistisch dargestellt, aber ohne große Tiefe, sondern allenfalls oberflächlich. Fazit: Dem Genre entsprechend ein unterhaltsames Buch, das durchaus unterhält, auch wenn es nur an der Oberfläche kratzt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Deutsch-Russische Liebesbeziehung
von einer Kundin/einem Kunden aus Voerde am 04.02.2015

Jennifer ist die alleinerziehende Mutter des 11-jährigen Jonas. Zusammen leben die beiden in einem kleinen Dorf in dem Jennifer eine Fußballmannschaft des Vereins trainiert, der durch das fehlende Vereinsheim ein Problem hat. Jonas nimmt sich diesem Problem an und schreibt Philja, einem russischen Milliardär, dem eine Immobilie gegenüber der Platzanlage... Jennifer ist die alleinerziehende Mutter des 11-jährigen Jonas. Zusammen leben die beiden in einem kleinen Dorf in dem Jennifer eine Fußballmannschaft des Vereins trainiert, der durch das fehlende Vereinsheim ein Problem hat. Jonas nimmt sich diesem Problem an und schreibt Philja, einem russischen Milliardär, dem eine Immobilie gegenüber der Platzanlage gehört. Philja, der durch den Tod seines Sohnes getrübt ist, nimmt sich prompt der Notsituation des Vereins an und reist nach Deutschland und besucht dort unangekündigt Jonas und Jennifer. Jennifer ist über diesen Besuch jedoch weniger erfreut, da sie nicht über den Brief von Jonas und das auftauchen von Philja informiert war. Im laufe des Aufenthaltes von Philja kommen er und Jennifer sich näher und er setzt sich auch zunehmend für Jennifer und ihren Sohn ein. Auch klärt er die Frage seit 11 Jahren ungeklärte Frage nach Jonas Vater was einen Streit zwischen Ihm und Jennifer hervorruft. Der Roman ist sehr gut geschrieben und lässt sich durch kurze Kapitel gut weg lesen. Durch das unverhoffte zusammentreffen von Jennifer und Philja kommt es neben einigen Konflikten auch zu vielen lustigen Situationen. Jedoch finde ich, dass es eine sehr durchschaubare Geschichte ist, deren Ende man sich schon beim ersten Auftritt Philjas in Jennifers Garten denken kann. Es ist eine leichte Lektüre für zwischendurch und eignet sich auch wunderbar als Sommerroman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Deutsch-Russische Freundschaft
von melange aus Bonn am 01.02.2015

Zum Inhalt: Jonas, der 11jährige Sohn von Jennifer, möchte, dass das Vereinsheim seines Dorfes restauriert wird und schreibt deshalb an den Besitzer in Moskau. Jennifer selbst ist noch sehr jung. Sie leitet die Kindergruppe des Fußballvereins und verbirgt ihr Äußeres hinter Männerkleidung und ihr Inneres hinter einer gehörigen Portion Schroffheit.... Zum Inhalt: Jonas, der 11jährige Sohn von Jennifer, möchte, dass das Vereinsheim seines Dorfes restauriert wird und schreibt deshalb an den Besitzer in Moskau. Jennifer selbst ist noch sehr jung. Sie leitet die Kindergruppe des Fußballvereins und verbirgt ihr Äußeres hinter Männerkleidung und ihr Inneres hinter einer gehörigen Portion Schroffheit. Der russische Geschäftsmann schickt Philja, um sich ein Bild von der Situation zu machen und Philja nutzt die Gelegenheit, die deutsch-russische Freundschaft auf eine sehr private Weise zu fördern. Mein Eindruck: Dieses Buch ist wie konventionelle Pop-Musik. Man kennt die Melodie, kann in kürzester Zeit mitsingen und kurz vor Schluss gibt es immer eine Strophe, die aus der Reihe fällt. Und wie es bei Pop-Musik gute und schlechte Stücke gibt, gibt es gute und schlechte Liebesromane. „Superheld fürs Leben gesucht“ gehört für mich zu den guten Romanen. Frau Jung schafft es, den ewig gleichen Harmonien und Dissonanzen ein paar neue Töne zur Seite zu stellen. Jennifer z.B. ist weder die übliche Witwe oder verlassene Frau, sondern ganz jung von einem One-Night-Stand geschwängert worden. Trotz des gewachsenen Panzers, der dem Spott der Erwachsenen geschuldet ist, wird sie von den Kindern des Ortes geliebt. Jennifer vermag sich weiterzuentwickeln und die Pseudo-Härte durch echtes Durchsetzungsvermögen zu ersetzen. Glücklicherweise beherrscht die Autorin zusätzlich die Fähigkeit, ihre manchmal sehr emotionale und traurige Geschichte mit einer guten Portion Humor zu würzen und dadurch den Leserinnen neben echten Tränen zusätzlich welche des Lachens ins Gesicht zu zaubern. So entsteht ein hübscher Feierabend-Roman für die gestresste Leserin mit genau so viel Tiefgang, wie man zu dieser Zeit benötigt. Nicht zu seicht, aber auch keine Gefahr in Schwermut und Tiefen zu ertrinken. Fazit: Leicht, bekömmlich und zauberhaft 4 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Superheld fürs Leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Amberg am 01.02.2015

Jennifer ist alleinerziehende Mutter. Mit 16 auf einer Party beging sie mit "Spider-Man" eine Dummheit aus der Jonas entstand. Seit dem wird im Dorf hinter ihrem Rücken geredet. Nun ist auch noch ihr Vater verstorben und der letzte Halt ist weg. Sie arbeitet als Kindererzieherin im Kindergarten und trainiert... Jennifer ist alleinerziehende Mutter. Mit 16 auf einer Party beging sie mit "Spider-Man" eine Dummheit aus der Jonas entstand. Seit dem wird im Dorf hinter ihrem Rücken geredet. Nun ist auch noch ihr Vater verstorben und der letzte Halt ist weg. Sie arbeitet als Kindererzieherin im Kindergarten und trainiert in der Freizeit die Fußballmannschaft ihres 11-jährigen Sohnes Jonas. Die Fußballmannschaft hat kein Vereinsheim. Deshalb kam Opa auf die Idee an den Immobilienbesitzer Kulikow in Russland zu schreiben und ihm ein Angebot für das alte Bahnhofsgebäude zu machen. Jonas schreibt ohne das Wissen seiner Mutter diesen Brief. Eines Tages steht der Russe Philja im Garten und möchte aufgrund des Briefes den Fußballverein bis zum Saisonende begleiten. Da bei Jennifer die Wohnung ihres Vaters leer steht, zieht Philja dort gleich mal ein. Der sympathische Russe hat sofort einen Draht zu Jonas und verändert Jennifers Leben jeden ein Tag ein kleines bißchen - und somit verändert er auch Jennifer... Ein lustiger, wunderschöner seichter Liebesroman. Sehr flüssig geschrieben, sehr gut verständlich. Absolut nachvollziehbare Protagonisten und Handlungen. Das Ende kommt fast etwas abrupt - ansonsten ein sehr schöner Zeitvertreib.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Superheld fürs Leben gesucht
von einer Kundin/einem Kunden am 08.04.2016

Jennifer lebt auf dem Dorf, ist alleinerziehend und Trainerin einer Fußballmannschaft. Als plötzlich ein bärtiger Russe in ihrem Garten steht, ist das Chaos perfekt und der Dorfklatsch läuft auf Hochtouren. Eine nette Liebesgeschichte, mit diversen Verwicklungen und Verwechslungen garniert mit bösartigem Dorfklatsch. Doch es naht das Happy End. Unterhaltsam... Jennifer lebt auf dem Dorf, ist alleinerziehend und Trainerin einer Fußballmannschaft. Als plötzlich ein bärtiger Russe in ihrem Garten steht, ist das Chaos perfekt und der Dorfklatsch läuft auf Hochtouren. Eine nette Liebesgeschichte, mit diversen Verwicklungen und Verwechslungen garniert mit bösartigem Dorfklatsch. Doch es naht das Happy End. Unterhaltsam und nett geschrieben. Aus der Story hätte man noch etwas mehr machen können. So ist es ein netter und lustiger Frauenroman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Witzige Lovestory mit viel Trubel!
von Tina Bauer aus Essingen am 07.02.2015

Eine Einladung mit Folgen. Der junge Jonas spricht eine Einladung aus und schon sitzt ein fremder Russe am Esstisch. Die alleinerziehende Jennifer ist prompt mit der daraus entstehenden Situation überfordert, doch die Neugier siegt und es geht drunter und drüber. Philja versucht Jennifer das Leben als alleinerziehende Mutter etwas leichter... Eine Einladung mit Folgen. Der junge Jonas spricht eine Einladung aus und schon sitzt ein fremder Russe am Esstisch. Die alleinerziehende Jennifer ist prompt mit der daraus entstehenden Situation überfordert, doch die Neugier siegt und es geht drunter und drüber. Philja versucht Jennifer das Leben als alleinerziehende Mutter etwas leichter zu machen und erreicht damit genau das Gegenteil. Witzige Lovestory mit viel Trubel!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
mit Happy End ?
von einer Kundin/einem Kunden aus Windeck am 17.12.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Es ist mein erstes Buch von Pea Jung, und ich muss sagen es hat mir richtig gut gefallen. Am Anfang kam ich nicht richtig in die Geschichte rein. Aber nach den ersten paar Seiten war ich richtig in der Geschichte drin. Jennifer und ihr Sohn Jonas haben mir richtig gut gefallen. Aber auch... Es ist mein erstes Buch von Pea Jung, und ich muss sagen es hat mir richtig gut gefallen. Am Anfang kam ich nicht richtig in die Geschichte rein. Aber nach den ersten paar Seiten war ich richtig in der Geschichte drin. Jennifer und ihr Sohn Jonas haben mir richtig gut gefallen. Aber auch Philja geviel mir richtig gut, auch wenn ich bis heute nicht weis wie man den Namen richtig ausspricht. Einfach ein tolles Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was lange währt
von einer Kundin/einem Kunden aus Teningen am 27.10.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte beginnt damit, dass Philja Kulikov in seinem Büro sitzt, sich seiner Trauer hingibt und nebenbei die Post durchsieht. Die Handschrift eines Kindes weckt sein Interesse, so dass er diesen Brief öffnet. Dann gibt es einen Sprung und wir landen in einem kleinen bayrischen Dorf beim Fußballtraining. Hier... Die Geschichte beginnt damit, dass Philja Kulikov in seinem Büro sitzt, sich seiner Trauer hingibt und nebenbei die Post durchsieht. Die Handschrift eines Kindes weckt sein Interesse, so dass er diesen Brief öffnet. Dann gibt es einen Sprung und wir landen in einem kleinen bayrischen Dorf beim Fußballtraining. Hier schreit sich Jennifer, die Trainerin und Mutter von Jonas die Seele aus dem Leib, einer Kreissäge nicht unähnlich. Das Training wird heimlich von zwei Männern aus einem Auto heraus beobachtet. Diese amüsieren sich prächtig, als Jennifer mit voll Karacho der Ball an den Kopf knallt. Noch lustiger wird es, als sie sich bei einem versuchten Elfmeter mit viel Schwung auf den Hosenboden befördert. Einer der beiden Russen aus dem Auto taucht am nächsten Tag plötzlich bei Jennifer im Garten auf. Mehr als misstrauisch wird er beobachtet. Bis sie einen Brief in der Hand des Russen entdeckt. Während die Erwachsenen in dem kleinen Dorf immer noch überlegen, was sie tun sollen, hat ihr Sohn Jonas an Herrn Kulikov geschrieben und ihn eingeladen. Sie wollen ein altes Gebäude von ihm kaufen, weil es doch kein Vereinsheim gibt. Nicht mal eine ordentliche Toilette gibt es. Zu allem Überfluss hat Jonas auch gleich noch angeboten, dass er doch in der Wohnung seines kürzlich verstorbenen Großvaters wohnen kann. Wiederwillig gibt Jennifer nach und zeigt Philja die Wohnung. Schnell spricht sich die Geschichte im Dorf herum, so wie alle Geschichten. Doch keiner weiß, dass es sich bei Philja um Kulikov Junior persönlich handelt. Jennifer fühlt sich zu Philija hingezogen, obwohl sie sich das nicht einmal selbst eingestehen will. Schließlich bringt er sie zur Weißglut. Und außerdem hat sie keinen Mann mehr an sich herangelassen seit der Geschichte mit Jonas´ Vater. Als Superman verkleidet hat er sie auf einer Faschingsfeier vor elf Jahren geschwängert. Jennifer weiß nicht einmal seinen Namen. Und die Dorfbewohner sorgen dafür, dass niemand diese Geschichte vergisst - und das jeder Neuling sie erfährt. Doch Philja sieht die Frau, die hinter dieser unnahbaren Furie steckt. Eigentlich beginnt die Story traurig. Man landet direkt in der trostlosen Welt von Philja. Seit fünf Jahren quält er sich mit dieser Last. Welche das ist, erfährt man erst im Laufe des Buches. Auch als später die Lebensgeschichte von Jennifer erzählt wird, gibt es traurige Momente. Pea Jung nimmt uns mit in Jennifers schweres Leben. Sie erzählt sehr einfühlsam, wie es ist, in einem kleinen Dorf als sechzehnjähriges Mädchen von einem Unbekannten geschwängert zu werden und was es bedeutet, dieses Kind auch zu bekommen. Jonas ist ihr Ein und Alles. Seit ihr Vater gestorben ist, hat sie sonst niemanden mehr. Keiner der ihr beisteht oder einen Rat geben kann. Und dann schleicht sich Philja in ihr Leben. Jonas ist überglücklich. Er versteht sich prächtig mit Philja. Vielleicht hat er ja das erste Mal im Leben das Gefühl, eine Art Vater zu haben. Aber die beiden Erwachsenen tun sich nicht so leicht. Sie nähern sich ein bisschen an, verstehen sich, um dann mit einem unbedachten Wort oder einer übertriebenen Reaktion alles wieder kaputt zu machen. Philja macht sich einen Spaß daraus, Jennifer zu provozieren. Sie kann so schön in die Luft gehen, doch manchmal treibt er es zu weit. Genau wie im richtigen Leben streiten und vertragen sie sich, bis Jennifer ihn vor lauter Wut aus dem Haus wirft. Die Folge: Sie bekommen das Vereinsheim nicht und wieder ist sie der Buhmann der Nation. Das ganze Dorf lässt sie spüren, dass sie Schuld ist. Und keiner fragt, was eigentlich passiert ist. Man kann sehr gut mit Jennifer mitfühlen. Man versteht, warum sie so unnahbar und kratzbürstig ist, bzw. sich so gibt. Und nach und nach schält sich eine ganz andere Jennifer heraus. Sie wächst an diesen neuen Herausforderungen, will sich nicht mehr verstecken. Mit viel Charme und Witz entführt uns Pea Jung in Jennifers Welt. Das Buch ist sehr kurzweilig geschrieben, lässt sich leicht und flüssig lesen. Und auch die etwas ernsteren Töne zerstören nicht die leichte und lockere Stimmung. Einzig das Ende kommt vielleicht ein bisschen zu plötzlich. Das hätte man vielleich doch noch etwas mehr ausschmücken können. Wenn ihr wissen wollt, ob es ein Happy End zwischen Jennifer und Philja gibt, müsst ihr das Buch selbst lesen. Empfehlen kann ich es auf jeden Fall. "Superheld für´s Leben gesucht" ist eine wunderbare Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pea Jung - Superheld fürs Leben gesucht
von Hotel aus Ostfriesland am 04.01.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Schon die Leseprobe hatte mich zum Schmunzeln gebracht und so freute ich mich auf ein Buch voller schöner Klischees und dazu vielleicht noch eine hübsche Liebesgeschichte. Beide Wünsche hat die Autorin auch erfüllt. " Superheld fürs Leben gesucht " war mein erster Roman von Pea Jung und mir hat er... Schon die Leseprobe hatte mich zum Schmunzeln gebracht und so freute ich mich auf ein Buch voller schöner Klischees und dazu vielleicht noch eine hübsche Liebesgeschichte. Beide Wünsche hat die Autorin auch erfüllt. " Superheld fürs Leben gesucht " war mein erster Roman von Pea Jung und mir hat er gut gefallen. Das Buch ist genau richtig, wenn man einfach nur abschalten und nicht nachdenken möchte, man vergisst beim Lesen buchstäblich seine Umwelt, so schnell ist man gefangen. Die Geschichte macht Spaß und ist unkonventionell, der Plot ist ungewöhnlich, dabei aber doch so simpel. Die Situationen sind oft witzig - ein schönes Buch für ein paar vergnügliche Stunden. Die Geschichte schwingt sich von Seite zu Seite. Sie hat keinen Tiefgang und will auch nichts beweisen. Es geht einfach nur um zwei Menschen, die verschiedener nicht sein können und die doch irgendwie zusammenpassen. Bekanntlich ziehen sich Gegensätze an, und nach dieser Formel funktioniert auch dieser Roman. Mehr sollte man auch gar nicht über die Geschichte verraten, sonst nimmt man den Spaß am Selberlesen. Für reichlich Verstrickungen und Wirrungen ist auf jeden Fall gesorgt, und davon lebt diese bezaubernde Geschichte. Die Figuren, sind sehr liebenswert und zeichnen sich jede durch einzigartige Charaktereigenschaften aus. Sie sind sehr sympathisch und lebensecht beschrieben, es sind keine 0815-Charaktere, die wirklich menschlich rüber kommen und nicht überperfekt wirken. Dabei geht die Autorin aber nicht in die Tiefe, sondern bleibt locker und leicht an der Oberfläche. Das hat mich nicht im geringsten gestört, da ich von Beginn an wusste, dass dieses Werk einfach nur unterhalten möchte. Und das ist in manchen Situationen einfach besser als große Literatur. Der Stil von Pea Jung ist sehr leicht und flüssig und so lässt sich dieser humorgespickte und äußerst unterhaltsame Liebesroman von Anfang bis Ende lesen. Die herrlich-treffend gezeichneten Haupt- und Nebencharaktere wuchsen mir bei der Lektüre regelrecht ans Herz. Ihre Erlebnisse, die trotz gewollter Überhöhung direkt aus dem Leben gegriffen scheinen, ließen mich nicht nur schmunzeln, denn wenn diese unterschiedlichen Menschen aufeinander treffen, bleibt natürlich kein Auge trocken. Der Schreibstil ist wunderbar locker und liest sich schnell und einfach. Ihr Humor ist herzerwärmend und beschwingt, ihre Beschreibungen punktgenau und mit einem Augenzwinkern. Das hat mir sehr gut gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pea Jung – Superheld fürs Leben gesucht
von einer Kundin/einem Kunden aus Moers am 25.03.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Pea Jung – Superheld fürs Leben gesucht Jennifer Beck, 27, alleinerziehend, Kindergärtnerin und Fussballtrainerin, lebt mit ihrem Sohn Jonas in einem kleinen Dorf, als plötzlich Philja Kulikow in ihrem Garten steht. Ihr 11 jähriger Sohn hat ihn eingeladen, bei ihnen zu wohnen und sich mal den Fussballverein anzuschauen, damit Philja... Pea Jung – Superheld fürs Leben gesucht Jennifer Beck, 27, alleinerziehend, Kindergärtnerin und Fussballtrainerin, lebt mit ihrem Sohn Jonas in einem kleinen Dorf, als plötzlich Philja Kulikow in ihrem Garten steht. Ihr 11 jähriger Sohn hat ihn eingeladen, bei ihnen zu wohnen und sich mal den Fussballverein anzuschauen, damit Philja ihnen das Vereinsheim verkauft. Philja, der selbst einen schweren Schicksalsschlag hinter sich hat, erkennt gleich die Furie in Jennifer und macht sich einen Spaß daraus sie zu provozieren. Ausserdem erkennt er auch, das hinter dem gehässigen Dorftratsch mehr steckt, als er zunächst vermutet. Als dann auch noch bekannt wird, wer Jonas´Vater ist, überschlagen sich die Ereignisse. Eine sehr kurzweilige, romantische und homorvolle Geschichte, flüssig geschrieben. Ich wollte eigentlich nur mal ein paar Seiten Probelesen und schon war das Buch durch, weil ich es nicht aus der Hand legen konnte. Die Charaktere sind sehr sympathisch, man leidet und freut sich mit ihnen mit. Die Spannung wird durchweg gehalten. Einzige Kritikpunkte: Das Buch ist etwas zu kurz und beim Schluss überschlagen sich die Ereignisse. Das hätte ich gern etwas ausführlicher gehabt. Ansonsten rundum gelungener Roman. Das Cover ist angenehm und passt zum Roman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Superheld fürs Leben gesucht

Superheld fürs Leben gesucht

von Pea Jung

(11)
eBook
1,99
+
=
Otto hat Flick Flacks gekauft

Otto hat Flick Flacks gekauft

von Sandra Vahle

(1)
eBook
4,99
+
=

für

6,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen