Thalia.de

Tage wie Chili und Honig

Roman

(1)
Ein Liebesroman, der auf der Zunge zergeht!
Nana arbeitet in Hamburg als erfolgreiche Food-Kolumnistin. Wenn sie über Essen und Genuss schreibt, läuft ihren Lesern das Wasser im Mund zusammen. Was niemand weiß: Nana kann in Wirklichkeit rein gar nichts schmecken, denn nach einem Jahr voller schmerzlicher Trennungen hat sie ihren Geschmackssinn verloren. Sie mogelt sich durch ihren Job - doch die Folgen lassen nicht lange auf sich warten. Als ihr gekündigt wird und die Liebe sich auch nicht auf ihre Seite stellen will, entschließt sie sich zu einer großen Reise. Sie macht sich auf den Weg von Hamburg über Italien nach Istanbul, um zwischen Weingütern, Ölmühlen und Gewürzmärkten ihren Geschmackssinn, sich selbst und die Liebe wiederzufinden.
Lust auf noch mehr Italien, Istanbul, Reisen, Genuss und viele tolle Rezepte? Nana hält die Eindrücke ihrer kulinarischen Reise in einem Food- und Reiseblog fest.
Rezension
"Wer eine locker leichte Sommerlektüre sucht, ist mit diesem Buch gut beraten. Aber Vorsicht - am besten nicht hungrig lesen ;-) Auch als Geschenk für Leseratten und Hobbyköche eine tolle Idee." Home of taste (Blog), 11.07.2016
Portrait

Hinter dem Namen Helena Steegmann stecken die beiden Autorinnen Anke Bracht und Antonia Schulemann. Anke Bracht war viele Jahre lang als Marketingberaterin tätig, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte. Heute arbeitet sie als freie Autorin für Verlage und Werbeagenturen und schreibt Reisereportagen. Wenn sie nicht gerade irgendwo in der Welt unterwegs ist, lebt sie in Hamburg. Nach Aufenthalten in Kapstadt und Addis Abeba arbeitet Antonia Schulemann seit 2013 wieder für verschiedene Medienhäuser in Hamburg, München und Berlin. Zuvor schrieb sie für die Berliner Zeitung in einer wöchentlichen Kolumne über Delikatessen.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 01.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51878-6
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 188/125/27 mm
Gewicht 335
Verkaufsrang 88.108
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44127691
    Die Zeitenbummlerin
    von Leonie Faber
    (3)
    Buch
    9,99
  • 44153050
    Eine perfekte Partie
    von Katie Fforde
    Buch
    9,99
  • 44253348
    Ich knittere nicht, ich lache nur
    von Thomas Letocha
    (3)
    Buch
    8,99
  • 44143945
    Für immer und Emil
    von Nikola Hotel
    (5)
    Buch
    8,99
  • 44066687
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    Buch
    9,99
  • 44253258
    Komm in meine Arme
    von Sabine Zett
    (1)
    Buch
    8,99
  • 44127647
    Meine Schwester, die Hummelkönigin
    von Patrizia Zannini
    (4)
    Buch
    9,99
  • 42463674
    Liebe wie gedruckt
    von Rieke Schermer
    Buch
    9,99
  • 40906599
    Wie Buddha in der Sonne
    von Hanna Dietz
    (6)
    Buch
    14,95
  • 44127763
    Wildrosensommer
    von Gabriella Engelmann
    (9)
    Buch
    9,99
  • 44253191
    Die Inselfrauen
    von Sylvia Lott
    (7)
    Buch
    9,99
  • 14610784
    Bis einer heult
    von Nina Schmidt
    (9)
    Buch
    7,95
  • 39234683
    Honig
    von Ian McEwan
    (2)
    Buch
    13,00
  • 44038198
    Eingeliefert
    von Leni Sandmann
    Buch
    5,99
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (60)
    Buch
    9,99
  • 42465128
    Herzmuscheln und Bernsteinnächte
    von Susanne Lieder
    (1)
    Buch
    9,99
  • 44092540
    Apfelblütensommer
    von Kerstin March
    Buch
    9,99
  • 43074468
    Der Sommer, in dem es zu schneien begann
    von Lucy Clarke
    (2)
    Buch
    9,99
  • 43074473
    Glück ist nichts für Feiglinge
    von Nicola Förg
    Buch
    9,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Traumhafte Unterhaltungslektüre
von zauberblume am 05.08.2016

"Tage wie Chili & Honig" von Helena Steegmann. Hinter diesem Pseudonym stehen die Autorinnen Anke Bracht und Antonia Schulemann. Ich finde es immer klasse, wenn es zwei Autorinnen gemeinsam gelingt, so einen tollen Roman zu schreiben. Die Geschichte um die Protagonistin Nana, eine junge erfolgreiche Kolumnistin aus Hamburg, hat mich... "Tage wie Chili & Honig" von Helena Steegmann. Hinter diesem Pseudonym stehen die Autorinnen Anke Bracht und Antonia Schulemann. Ich finde es immer klasse, wenn es zwei Autorinnen gemeinsam gelingt, so einen tollen Roman zu schreiben. Die Geschichte um die Protagonistin Nana, eine junge erfolgreiche Kolumnistin aus Hamburg, hat mich sofort in ihren Bann gezogen und von der ersten Seite an begeistert. Nana schreibt für das bekannte Narziss ihre Kolumne, dafür testet sie Restaurants und verschiedenste Köstlichkeiten. Aber Nana hat ein Problem. Niemand weiß, dass sie in Wirklichkeit nichts schmecken kann. Denn sie hat nach einem Jahr voller schmerzlicher Trennungen ihren Geschmackssinn verloren. Nana mogelt sich durch ihren Job. Doch dann trifft sie Tom - einen jungen Koch. Sie hat seine Karriere durch eine negative Kritik vernichtet .... Der wunderbare Schreibstil der Autorinnen hat mich von Anfang an gefesselt. Ich sehe Nana vor mir, allein, frierend in ihren kleinen Wohnung. Und dann der Neustart in Hamburg. Ich habe mich richtig gefreut für sie, als sie eine nette Bleibe und eine neue Freundin gefunden hat. Ich habe aber ständig befürchtet, dass sie irgendwann auffliegt. Ohne Geschmackssinn Essen zu testen, das kann doch nicht gut gehen. Ich hätte Nana gerne geholfen. Sie ist auf der Suche nach ihrem wahren "Ich". Und dann lernt sie Tom kennen, fühlt sich wohl, auch ist da ein Knistern zu spüren und dann verlieren sie sich wieder aus den Augen. Endlich trifft sie ja ihren Vater wieder und setzt sich endich mit der Vergangenheit auseinander. Irgendwie muss in Nanas Leben Ruhe einkehren. Der Schreibstil des Autorenduos ist für mich auch bildlich. Ich bin mit Nana durch Istanbul getigert, habe den Markt besucht und die verschiedenartigen Gewürze gerochen. Hier muss man sich einfach wohlfühlen. Mir scheint Nana kommt ihrem Ziel immer näher. Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch für vergnügliche Lesestunden. Und gibt es nicht auch bei jedem von uns Tage wie Chili & Honig? Für mich ist dieses Buch, eine perfekte Unterhaltungslektüre, die ich sehr gerne weiterempfehle. Selbstverständich vergebe ich gerne 5 Sterne. Das Cover ist für mich auch ein echter Hingucker, da bekommt man richtig Lust auf den Roman. Ich freue mich schon auf die nächste Geschichte des Autorenduos.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tage wie Chilli und Honig
von einer Kundin/einem Kunden aus Leubsdorf am 17.05.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Gut geschrieben,lässt sich flüssig lesen. Irgendwie Lebendsnah ,d.h. das Chaos und die Merkwürdigkeiten die das Leben bringt sind spürbar. Und der Hinweis darauf das zu tun was einem selbst glücklich macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nana und ihre Welt
von manu63 aus Oberhausen am 18.04.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Mit ihrem Roman Tage wie Chili und Honig lässt das Autorinnenduo Anke Bracht und Antonia Schulemann unter dem Namen Helena Steegmann die Protagonistin Nana Jacobi lieben, leiden und genießen. Nana hat ihre Mutter verloren und danach auch noch das geliebte Delikatessengeschäft. Spontan beschließt sie ein neues Leben in Hamburg zu... Mit ihrem Roman Tage wie Chili und Honig lässt das Autorinnenduo Anke Bracht und Antonia Schulemann unter dem Namen Helena Steegmann die Protagonistin Nana Jacobi lieben, leiden und genießen. Nana hat ihre Mutter verloren und danach auch noch das geliebte Delikatessengeschäft. Spontan beschließt sie ein neues Leben in Hamburg zu beginnen und hat Anfangs auch Glück und bekommt eine nette Bleibe und einen guten Job. Doch dann nimmt das Schicksal seinen Lauf und fordert seinen Tribut. Die Leser dürfen Nana auf ihren Weg durch Italien und Istanbul begleiten und erleben eine Reise die alle Sinne anspricht. Der Schreibstil ist locker und gut lesbar, wobei es für mich ein großes Manko gab. Im Roman sind etliche Sprünge zwischen Zeit und Ort und mehr als einmal musste ich verwirrt noch mal zurückblättern um noch mal nachzulesen wann und wo ich mich gerade mit Nana und den anderen Charakteren befinde. Eine simple Zeile über dem jeweiligen Kapitel mit Zeit-und Ortsangabe hätte genügt um mir dies zu ersparen. Das fand ich schon ein wenig nervig. Des Weiteren brauchte der Roman um in Schwung zu kommen, erst nach ca. einem Drittel des Buches wurde die Geschichte straffer erzählt. Danach war es allerdings eine gut erzählte Geschichte die mit den Worten die Sinne umschmeichelte. Die Blogbeiträge von Nana waren lebendig und bildhaft und mir schwebte die Szene, die gerade beschrieben wurde, praktisch vor den Augen. Nana hat sich in der Geschichte auch immer weiter entwickelt und wurde von einer chaotischen jungen Frau zu einer sympathischen Protagonistin deren Weg ich gerne weiter mit verfolgte. Insgesamt eine lesenswerte Lektüre die Lust auf Genuss und Reisen macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Tage wie Chili und Honig

Tage wie Chili und Honig

von Helena Steegmann

(1)
Buch
9,99
+
=
Die kleine Bäckerei am Strandweg

Die kleine Bäckerei am Strandweg

von Jenny Colgan

(24)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen