Thalia.de

Tanz der Engel / Verliebt in einen Engel Bd.2

Roman

(7)

Gefährliche Wege eines Engels
Alles hätte so schön werden können. Die fast siebzehnjährige Lynn ist überglücklich, dass Christopher Schüler bei ihr im Schlossinternat wird. Doch Christopher, einer der sieben Racheengel, unterläuft bei der Auswahl des neuen Mitglieds des Zirkels ein folgenschwerer Fehler, der ihn zwingt, in die Welt der Engel zurückzukehren. Lynn ahnt, wo sie ihn finden kann, doch der Weg zu Christopher ist ihr verwehrt. Sie plant, ihren Schutzengel herauszufordern, doch anstatt der erhofften Hilfe, erhält sie höchste Gefahr.
Lynns Ärger und ihr zunehmendes Misstrauen gegen ihren sadistischen Schutzengel vereinfachen die Pläne von Christophers Widersacher Sanctifer. Getrieben von ihrer Sehnsucht nach Christopher, lässt sich Lynn auf das heimtückische Angebot des dunklen Wächterengels ein. Denn sie ahnt nicht, dass in der Welt der Engel viel mehr als nur Christopher auf sie wartet. Ausgestattet mit einer dämonischen Waffe erkämpft sich Lynn den Zugang ins Schloss der Engel und ist gezwungen, sich dem unberechenbarsten Geschöpf zwischen Himmel und Hölle zu stellen: einem Racheengel in seiner gefährlichsten Form - einem diabolischen Schattenengel.
Die romanische Saga um ein Mädchen und einen Engel, die an tatsächlich existierenden Orten spielt

Portrait
Jessica Itterheim, Jahrgang 1995, und ihre Mutter Diana haben sich gemeinsam dem Romanprojekt der Engel-Saga verschrieben. Nach einem mehrjährigen Aufenthalt in Portugal leben sie nun wieder in Deutschland. Jessica besuchte ein Internat in Torgelow am See und studiert derzeit Medienwirtschaft an der HdM in Stuttgart.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 527
Erscheinungsdatum 18.02.2013
Serie Verliebt in einen Engel 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-2911-7
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 205/134/32 mm
Gewicht 453
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32126456
    Schloss der Engel / Verliebt in einen Engel Bd.1
    von Jessica Itterheim
    (14)
    Buch
    12,99
  • 17438322
    Engel der Nacht Bd.1
    von Becca Fitzpatrick
    (10)
    Buch
    9,99
  • 31050046
    Engelsblut
    von Emilie A. Gruber
    (1)
    Buch
    16,40
  • 32018261
    Feuerschwingen
    von Jeanine Krock
    (2)
    Buch
    13,99
  • 32569061
    Engel der Elemente
    von Sophie R. Nikolay
    Buch
    11,95
  • 26663000
    Assassin's Creed 02. Die Bruderschaft
    von Oliver Bowden
    (4)
    Buch
    14,99
  • 39214009
    Engel des Bösen / Robert Craven Bd.3
    von Wolfgang Hohlbein
    Buch
    10,00
  • 25427449
    Gabriel / Engelssturm Bd.2
    von Heather Killough-Walden
    (1)
    Buch
    9,99
  • 33791035
    Azrael / Engelssturm Bd.3
    von Heather Killough-Walden
    Buch
    9,99
  • 33755228
    Die Chroniken der Schattenwelt 02 - Angelos
    von Gesa Schwartz
    Buch
    12,99
  • 43296770
    Nadelspitzen im schwarzen Samt
    von Mirjam Wyser
    Buch
    11,90
  • 40981214
    Engelslicht
    von Lauren Kate
    (1)
    Buch
    8,99
  • 18166512
    Engelsbrut
    von Andrea Gunschera
    (5)
    Buch
    14,90
  • 35147218
    Nuramon
    von James A. Sullivan
    (3)
    Buch
    14,99
  • 42435733
    Teardrop Bd. 1
    von Lauren Kate
    (1)
    Buch
    8,99
  • 14604999
    Ruf des Mondes / Mercy Thompson Bd.1
    von Patricia Briggs
    (10)
    Buch
    8,99
  • 28852566
    Engelsnacht
    von Lauren Kate
    (11)
    Buch
    8,99
  • 44252966
    Nacht ohne Morgen / Angelfall Bd.1
    von Susan Ee
    (8)
    Buch
    9,99
  • 40974331
    Dein für immer / Engel der Nacht Bd.4
    von Becca Fitzpatrick
    Buch
    9,99
  • 37822326
    Rette mich / Engel der Nacht Bd.3
    von Becca Fitzpatrick
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

Sehr spannend! :)
von Rebecca H. aus Hamburg am 19.03.2013

Gleich vorweg möchte ich sagen, dass ich nicht glaube, dass es Sinn macht das Buch zu lesen wenn man den ersten Band nicht kennt. Denn die Hintergrundinfos sind in diesem Band – verständlicherweise – nicht noch einmal ausführlich erläutert. Vom ersten Band bin ich ja gar nicht so sehr beeindruckt,... Gleich vorweg möchte ich sagen, dass ich nicht glaube, dass es Sinn macht das Buch zu lesen wenn man den ersten Band nicht kennt. Denn die Hintergrundinfos sind in diesem Band – verständlicherweise – nicht noch einmal ausführlich erläutert. Vom ersten Band bin ich ja gar nicht so sehr beeindruckt, aber dennoch war ich neugierig genug, um den zweiten Band zu lesen. Nun bin ich froh, dass ich mich an den zweiten Band gewagt habe, denn dieser ist deutlich besser als der erste Teil! Der erste Schock kam fast zu Beginn, als Lynn Sanctifer wieder begegnet ist. Und als sie dann auch noch ihren Schutzengel durch die geschehenden Ereignisse über seine Wohlwollenden Grenzen hinaus treibt, war es schon fast zu viel der Emotionen. Ein großer Teil der Geschichte dreht sich um die Beziehung zwischen ihr und Christopher und dem was ist, war, oder sein könnte. Der Rest der Erzählung besteht aus der Verwandlung von Lynn. Was genau mit ihr passiert kommt zwar erst nach einem drittel des Buchs ungefähr ans Licht, aber man merkt von Beginn an das etwas nicht mit ihr stimmt. Ich war sprachlos als ich gelesen habe was mit ihr passiert und habe die Seiten wirklich mehrfach gelesen bis ich geglaubt habe was da steht Immer wieder muss sie sich gegen ihr dunkles Ich stellen und man hofft bei jeder Situation wieder, dass sie es schafft. Das spannendste an dem Buch war für mich das letzte Drittel, denn da stehen für Lynn die Engelsprüfungen an, was sehr viel von ihr fordert. Doch wie das alles so abläuft müsst ihr selbst lesen Der Schreibstil ist im ganzen Buch sehr angenehm und gleichbleibend gut im Vergleich mit dem ersten Band. Leicht verständliche Sätze ohne viele Fremdwörter erleichtern einem den Lesefluss und ich freue mich jetzt schon sehr auf den dritten Band. Dieses Buch hat für mich die fünf Sterne verdient! Copyright © 2013 by Rebecca H.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
mehr als gelungene Fortsetzung
von Manja Teichner am 14.03.2013

Lynn liebt Christopher nach wie vor sehr und freut umso mehr als er bei ihr am Schlossinternat auftaucht um auch zur Schule zu gehen. Doch die Freude währt nicht lange, denn durch die Verbindung zwischen Christopher und Lynn verändert sich Lynn zunehmend. Sie wird wütender und eifersüchtiger, was gar... Lynn liebt Christopher nach wie vor sehr und freut umso mehr als er bei ihr am Schlossinternat auftaucht um auch zur Schule zu gehen. Doch die Freude währt nicht lange, denn durch die Verbindung zwischen Christopher und Lynn verändert sich Lynn zunehmend. Sie wird wütender und eifersüchtiger, was gar nicht zu ihrem Wesen passt. Nun stehen die Sommerferien bevor und Lynn freut sich darauf viel Zeit mit Christopher in Italien zu verbringen. Doch es kommt ganz anders, Christopher muss zurück in seine Welt. Lynn versucht Kontakt mit ihm aufzunehmen und folgt ihm schließlich sogar in seine Welt. Aron, ihr Schutzengel findet dies gar nicht gut, ist aber machtlos. In der Welt der Engel trifft Lynn auf Sanctifer, dessen Angebot sie annimmt. Sie vermisst Christopher einfach zu sehr. Es stellt sich heraus, dass in Lynn sowohl Engels- als auch Dämonenblut fließt. Doch welche Seite ist stärker? Und was ist Christopher nun wirklich, ein Rachenengel oder doch etwas anderes? Der Fantasyroman „Tanz der Engel“ des Autorinnen-Duos Jessica und Diana Itterheim ist bereits der zweite Teil der Engel-Trilogie. Bereits der erste Teil „schloss der Engel“ konnte mich begeistern und so musste ich wissen wie es mit Lynn und Christopher weitergeht. Die Handlung knüpft nahezu nahtlos an die Geschehnisse aus „Schloss der Engel“ und ich halte es für sinnvoll den Vorgängerband gelesen zu haben. Die Charaktere des Romans sind soweit bekannt und alle samt wieder sehr gut beschrieben. Lynn liebt Christopher uneingeschränkt. Allerdings regt sich etwas in ihr und sie verändert sich immer mehr. Lynn wird nun immer stärker und irgendwann muss sie eine Entscheidung treffen. Besonders ihre Wandlung zum Rachenegel fand ich sehr gut beschrieben. Christopher hat sich mit Lynn verbunden und ist so nicht ganz unschuldig an ihren Stimmungs-schwankungen. Er ist ein nach wie recht unsicherer Charakter aber gerade dadurch zeigt er auch Gefühle und es macht ihn, trotz dass er ein Racheengel ist, irgendwie menschlich. Neben den beiden bekannten und mir sehr sympathischen Protagonisten wird in diesem Teil Sanctifer eingeführt. Er spinnt die ein oder andere Intrige gegen Lynn und wird ebenfalls sehr gut beschrieben. Der Schreibstil der Autorinnen ist wieder richtig klasse. Der Roman lässt sich flüssig und sehr gut lesen. Geschildert wird die Geschichte aus Sicht von Lynn in der Ich-Perspektive. So hat man als Leser einen direkten Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt. Die Handlung ist dieses Mal abenteuerreich und spannend. Es herrscht ein hohes Erzähltempo vor, immer wieder passieren unvorhersehbare Dinge mit denen man gar nicht rechnet. Dabei ist aber alles stets verständlich und passt gut zusammen. Das Ende ist ein ganz gemeiner Cliffhanger, der sehr neugierig auf dem 3. Teil macht. Dieser wird „Fluch der Engel“ heißen und erscheint wohl im September 2013. Fazit: „Tanz der Engel“ von Jessica & Diana Itterheim ist eine mehr als gelungene Fortsetzung von „Schloss der Engel“. Dieser zweite Band toppt den ersten in einen Augen sogar noch. Besonders die emotionale Achterbahnfahrt und die spannende Handlung wissen zu überzeugen. Ganz klar eine Leseempfehlung von mir!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannendes Wiedersehen mit Lynn und ihrem Racheengel
von mithrandir am 05.03.2013

Lynn schwebt auf Wolke sieben, hat sich doch ihr geliebter Racheengel Christopher mit ihr verbunden und plant als Schüler in ihrem Internat in ihrer Nähe zu bleiben. Doch die Idylle währt nicht lange. Während Lynn immer wieder von spontanen Eifersuchtsattacken gequält wird, muss Christopher den gemeinsam geplanten Sommerurlaub plötzlich... Lynn schwebt auf Wolke sieben, hat sich doch ihr geliebter Racheengel Christopher mit ihr verbunden und plant als Schüler in ihrem Internat in ihrer Nähe zu bleiben. Doch die Idylle währt nicht lange. Während Lynn immer wieder von spontanen Eifersuchtsattacken gequält wird, muss Christopher den gemeinsam geplanten Sommerurlaub plötzlich absagen. Wochenlang kommt keine Nachricht von ihm, so dass das Gefühlskarussell mit Lynn durchdreht und sie ihren Schutzengel herausfordert, um Verbindung zu Christopher aufnehmen zu können. Doch ihr Versuch misslingt und trotz eines unguten Gefühls lässt sich Lynn daraufhin mit ihrem ärgsten Widersacher ein: Sanctifer. Als sie schon fast beim Schloss angekommen ist, eskaliert die Situation und Lynn lässt sich zu einer Tat hinreißen, die ihre extreme Verzweiflung widerspiegelt. Trotz allem erreicht sie ihr Ziel, doch der Preis dafür ist hoch. Nichts ist mehr wie es mal war und auch Christopher verhält sich mehr als ungewöhnlich. Wird Lynn ihre Liebe retten können? Meine Meinung: "Tanz der Engel" ist der zweite Teil einer Jugendbuch-Fantasy-Reihe von Jessica und Diana Itterheim, die im Aufbau Verlag erschienen ist. Das Cover des Buches ist wieder sehr schön gestaltet und passt hervorragend zu "Schloss der Engel". Das Buch ist wirklich eine echte Augenweide in meinem Bücherregal. Wie auch schon im Vorgängerband ist die Geschichte in der Ich-Form aus der Sicht von Lynn geschrieben, die wie gewohnt einen sehr sympathischen Eindruck macht. Erneut ist sie ein wenig sprunghaft und mimt dabei den typischen Teenager, der innerhalb von Minuten zwischen den Stimmungslagen wechseln kann. Doch im Laufe der Geschichte erfährt man als Leser mehr über die Ursache ihrer Gemütsschwankungen und spätestens ab diesem Zeitpunkt war es mir wieder nicht mehr möglich, mich dem Sog der Geschichte zu entziehen. Dabei war es sehr schön, mitzuerleben, wie sich Lynn im Laufe der Erzählung entwickelt und das impulsive Teenagermädchen langsam hinter sich lässt. Doch während Lynn langsam erwachsener wirkt, überrascht Christopher immer öfter mit gewöhnungsbedürftigem Verhalten, denn er ist nicht ganz unschuldig daran, dass Lynn ständig ein Auf und Ab ihrer Gefühle durchleben muss. Wie auch schon bisher, lässt er sie oft im Dunkeln und schürt damit ihre Zweifel und Verlustängste. Seine eigene Unsicherheit, die zwischenzeitlich hervorblitzt, macht ihn aber auch gleichzeitig sympathischer, denn auch ein Engel ist hier ein fühlendes Wesen, das vor Fehlern nicht gefeit ist. Fazit: "Tanz der Engel" beginnt ähnlich wie der Vorgängerband mit einer verwirrenden, emotionalen Berg-und-Tal-Fahrt, die aber bald in einen konstanten Ablauf mündet. Der fesselnde Schreibstil der Autorinnen sorgt dabei jedoch unbeirrt für die bekannte Sogwirkung ihres Werkes und die zweite Hälfte des Buches flog nur so an mir vorbei. Überraschende Wendungen sorgten immer wieder für einen hohen Spannungspegel, so dass ich den Roman einfach nicht zur Seite legen konnte. Ein zusätzlich angehängter, kleiner Ausblick auf den nächsten Band, der vermutlich noch in diesem Herbst erscheinen wird, überzeugt bestimmt auch den letzten Leser, unbedingt die Reihe weiterlesen zu müssen. Ich für meinen Teil kann es jedenfalls nicht erwarten, zu erfahren, was die Zukunft noch für Lynn und Christopher bereithält.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tanz der Engel
von einer Kundin/einem Kunden aus Olbersdorf am 24.07.2014

Nachdem mich der erste Teil der Trilogie leider ein wenig enttäuscht zurückgelassen hatte, hoffte ich sehr, dass mich "Tanz der Engel" mehr überzeugen kann. Grundsätzlich ist das tatsächlich gelungen, doch leider gibt es immer noch störende Faktoren, die mir aus "Schloss der Engel" noch gut im Gedächtnis geblieben sind... Nachdem mich der erste Teil der Trilogie leider ein wenig enttäuscht zurückgelassen hatte, hoffte ich sehr, dass mich "Tanz der Engel" mehr überzeugen kann. Grundsätzlich ist das tatsächlich gelungen, doch leider gibt es immer noch störende Faktoren, die mir aus "Schloss der Engel" noch gut im Gedächtnis geblieben sind - und das nicht im positiven Sinn. Da wäre als erstes Ich-Erzählerin Lynn. Wieder empfand ich sie als einfach nur nervig. Eifersüchtig, naiv, wehleidig und unsicher bis zum Geht-nicht-mehr hat sie mich stellenweise so genervt, dass ich sie am liebsten mal ordentlich geschüttelt hätte, um sie zur Vernunft zu bringen. Statt Probleme anzusprechen, leidet sie lieber vor sich hin, ist unheimlich zickig und vergeht fast vor Selbstmitleid und Sehnsucht nach ihrer großen Liebe. Würde sie bestimmte Dinge einfach mal ansprechen, wäre ihr Leben vermutlich viel einfacher. Leider ging es mir mit Christopher hier diesmal ganz ähnlich. Sein ewiges Hin und Her (und ebenfalls nicht über Probleme zu sprechen) hat ihn mir nicht gerade sympathischer gemacht. Gut gefallen hat mir hingegen Aron, der Lynn nicht gerade mit Samthandschuhen anfasst, und so versucht, mehr aus ihr heraus zu holen, als man von ihr erwarten würde. Die Geschichte an sich ist wieder sehr interessant und spannend. Gerade das letzte Drittel hat es wirklich in sich und hier haben die Autorinnen ganze Arbeit geleistet. Die Szenen, die in Venedig spielen, haben mich direkt wieder in diese faszinierende Stadt katapultiert und ich konnte mich unheimlich gut hineinversetzen, wenn die beiden ihre Protagonisten durch die Stadt gejagt haben. Der Schreibstil von Diana und Jessica Itterheim lässt sich wunderbar flüssig lesen, ist detailliert und fesselnd. Das Ende ist mit einem Cliffhanger versehen und auch die anhängende kurze Vorschau auf den dritten Teil "Fluch der Engel" tut sein übriges, um den Leser neugierig zurückzulassen. Für mich steht fest, dass ich auch Teil 3 lesen werde. Ich hoffe sehr, dass Lynn endlich ihre nervigen Charaktereigenschaften ein wenig zurückstellt und dafür die Stärke entwickelt, die sie dringend braucht, um eine Protagonistin zu werden, mit der man richtig mitfiebern kann. Fazit: An Einfallsreichtum und Talent mangelt es dem Mutter-Tochter-Gespann ganz sicher nicht. Wir lernen neue Gestalten kennen, ein Ausflug nach Venedig birgt Spannung pur und die Charaktere geben Geheimnisse von sich preis, die man so nicht erwartet hätte. Leider entschädigt das alles nicht für die oftmals extrem nervige Protagonstin Lynn. Neugierig auf "Fluch der Engel" bin ich trotzdem und hoffe auf einen noch besseren finalen Band.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lynn und der Racheengel
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 29.05.2013

Fast nahtlos geht die Geschichte um die Liebe zwischen Christopher, einem Racheengel, und Lynn weiter. Lynn gelingt es, wieder in das Schloss der Engel zu gelangen, zu ihrem Christopher, doch irgendetwas ist anders. Christopher hält sie auf Distanz und sie kann es nicht verstehen. Was genau mit Lynn passiert, möchte ich... Fast nahtlos geht die Geschichte um die Liebe zwischen Christopher, einem Racheengel, und Lynn weiter. Lynn gelingt es, wieder in das Schloss der Engel zu gelangen, zu ihrem Christopher, doch irgendetwas ist anders. Christopher hält sie auf Distanz und sie kann es nicht verstehen. Was genau mit Lynn passiert, möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, denn das macht einen großen Teil des Buches aus. Christopher und Lynn haben eine schwere Zeit vor sich, eine Zeit voller Schmerzen und Missverständnisse, aber trotz allem eine Zeit der Liebe. Sie sind das, was der andere braucht, aber etwas steht zwischen ihnen, das überwunden werden muss. Aron, ein Engel, ist bei vielen Belangen, die Lynn angehen, ihr Ansprechpartner und ihr eine wahre Stütze. Er kümmert sich um sie, wenn es gar nicht mehr weitergeht. Er wird ein Vertrauter von Lynn. Viele bekannte Gesichter aus dem Vorgängerband "Schloss der Engel" trifft man wieder. Einige damalige Freunde haben sich von ihr abgewandt, andere sind ihr treu geblieben. Sie tut sich schwer, wieder in die Gemeinschaft hineinzufinden, zuviel hat sich verändert. Auch Christophers Verhältnis zu ihr hat sich verändert, ja es stellt sich die Frage, ob es eine Liebe zwischen den beiden überhaupt wieder geben kann. Lynn ist nicht mehr sie selbst, sie kann eine Gefahr für Christopher sein. Nachdem das Buch im Stil vom Vorgängerband anfing, dauerte es nicht lange, bis es an Fahrt gewann, die Ereignisse überschlugen sich und der Spannungsbogen wurde massiv angezogen. Als Leser fühlte man sich an Fahrten auf einer Achterbahn erinnert, auf und ab, das alles in einem rasanten Tempo. Dieses Buch ist härter und düsterer als der 1. Teil, aber auch rasanter und spannender. Das Autorenduo hat wieder ganze Arbeit geleistet, es zieht den Leser in seinen Bann und lässt ihn nicht mehr los. Man befindet sich in einem Aufwärtsstrudel, ohne ein Ende zu sehen. Das wird dann sicher im Folgeband kommen. Empfehlenswert ist es, vor der Lektüre dieses Buches doch erst den 1. Teil zu lesen (Schloss der Engel), damit man die Hintergründe kommt. Eine Frage habe ich noch an die Autorinnen - Wie kommt man auf die Idee der rosaroten Flügel? :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende Fortsetzung!
von Sabrina am 05.05.2013

Inhalt: Nach den Schwierigkeiten im ersten Teil, haben sich Christopher und Lynn eigentlich eine Auszeit verdient. Doch so ruhig wie alles scheint ist es lange nicht. Christopher wird zurück in die Engelswelt gerufen und muss Lynn vorerst allein zurücklassen. Aber als die Wochen verfliegen und kein Zeichen ihres Racheengels... Inhalt: Nach den Schwierigkeiten im ersten Teil, haben sich Christopher und Lynn eigentlich eine Auszeit verdient. Doch so ruhig wie alles scheint ist es lange nicht. Christopher wird zurück in die Engelswelt gerufen und muss Lynn vorerst allein zurücklassen. Aber als die Wochen verfliegen und kein Zeichen ihres Racheengels auftaucht macht Lynn sich auf den Weg zum Schloss der Engel. Doch ohne Hilfe kann sie dort nicht hingelangen und als Sanctifer ihr ein Angebot macht kann sie nicht widerstehen. Doch endlich wieder zurück im Schloss der Engel, scheinen Lynns Probleme erst richtig anzufangen. Kann sie die Schwierigkeiten überwinden und es mit den Geschöpfen der fremden Welt aufnehmen, die sich ihr und Christopher in den Weg stellen? Wertung: Nach dem ersten Band muss ich sagen, war ich wirklich gespannt auf den zweiten Teil. Ich war leider kein Freund von Lynn, da ich sie als Person sehr anstrengend fand. Sie war teilweise zu naiv, manchmal zu aufbrausend und hat mir, nach dem sie von der Welt der Engel erfahren hatte, nicht genug nachgefragt. Das hat sich leider zu Beginn dieses Buches fortgesetzt und ich hatte wirklich Angst, dass es sich das ganze Buch über hindurchzieht. Doch nach den ersten 100 Seiten und einigen wichtigen Erlebnissen, die Lynns Welt noch weiter auf den Kopf gestellt haben, merkte man bei ihr eine deutliche Entwicklung. Sie ändert sich nicht auf einen Schlag aber man spürt deutlich, im weiteren Verlauf der Geschichte, wie ihr Charakter wächst und sie sich weiterentwickelt. Das hat mich wirklich gefreut! Sie lässt nicht einfach alles mit sich machen. Sie hinterfragt nun doch öfter und vor allem kämpft sie. Sie ist nicht mehr nur auf Chris angewiesen, dass er ihre Probleme löst, sondern man hat wirklich das Gefühl sie kann nun selbst auch etwas zu dieser Beziehung und den damit verbundenen Schwierigkeiten beitragen. Auch die Geschichte gewinnt mehr fahrt ab dieser Stelle und man leidet, hofft und fiebert mit Lynn mit. Die Stimmung im Buch ist allgemein etwas dunkler, düsterer und ich finde es passt wirklich gut zur Story, die wirklich fesselnd war! Man trifft auch viele alte Bekannte aus dem ersten Teil wieder und das hat mich sehr gefreut. Wo Arons Charakter im letzten Teil gelitten hat, bekommt er hier erneut eine Chance die Herzen der LeserInnen zu erobern. Aber auch Raffael, Lynns italienische Freunde und Internatsfreunde tauchen erneut auf. Sie Sorgen auch für Abwechslung, sodass das Buch nicht zu finster erscheint, sondern immer wieder etwas aufgelockert wird. :) Super fand ich auch, dass man von den Engeln und ihrer Welt mehr erfährt. Wie sie aufgebaut ist, welche Art Engel es noch gibt und deren Aufgaben. Das alles war wirklich beeindruckend!!! So bekam die komplette Welt der Engel um einiges mehr Tiefe und man konnte sich alles sehr gut vorstellen. Fazit: Aufregende Fortsetzung, die nach einem wackeligen Anfang, mit einer spannenden Story und einer tollen Entwicklung der Charaktere beeindrucken kann! Muss man einfach lesen!!! ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geheimnisse volle Welt der Engel und Dämonen
von janaka aus Rendsburg am 07.04.2013

Im Buch "Tanz der Engel" von Jessica und Diana Itterheim geht die Geschichte von Lynn und Christopher weiter. Ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt. Lynn ist zurück im Internet und wartet sehnsüchtig auf Christopher. Leider flüstert ihr Raphael wieder Gemeinheiten ins Ohr. Er zeigt Lynn seine verbrannte Haut, um... Im Buch "Tanz der Engel" von Jessica und Diana Itterheim geht die Geschichte von Lynn und Christopher weiter. Ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt. Lynn ist zurück im Internet und wartet sehnsüchtig auf Christopher. Leider flüstert ihr Raphael wieder Gemeinheiten ins Ohr. Er zeigt Lynn seine verbrannte Haut, um ihr den Grund zu zeigen, warum er auf Santifers Angebot eingegangen ist. Lynn berührt diese Haut und hat genau die gleichen Gefühle, wenn sie Christopher berührt. Das verunsichert sie. Dann taucht endlich Christopher auf und verdreht allen Mädels den Kopf, was enorme Eifersucht bei Lynn auslöst. Im Sommer wollen Christopher und Lynn nach Italien in den Urlaub fahren, was leider nicht klappt und Lynn fliegt allein. Lynn benimmt sich wie ein kleines Kind und fordert erneut ihren Schutzengel beim Drachenfliegen heraus. Doch weder der noch Christopher tauchen auf. Dann besucht sie Philippe in Rom und macht Sightseeing und trifft in den Katakomben auf Sanctifer. Er gibt ihr den dämonische Dolch, mit dem er Lynns Kehle aufgeschlitzt hat. Sie soll ihn Christopher geben. Was hat Sanctifer vor? Diese Buch ist genauso spannend wie der erste Teil "Schloss der Engel". Die beiden Autorinnen haben die Geschichte richtig gut weiterzählt. Am Anfang nervte mich das ganze Rumgezicke von Lynn, aber später habe ich verstanden, warum sie sich so verhalten hat. Lynns Entwicklung zu einem Racheengel wird sehr detailliert beschrieben und an einigen Stellen habe ich mit ihr gelitten. In diesem Buch ist mir Aron richtig ans Herz gewachsen, er kümmert sich rührend um Lynn und wird zu einem wichtigen Bestandteil ihres Lebens. Der Schreibstil ist sehr flüssig und fesselnd und gibt uns tiefe Einblicke in die Welt der Engel und Dämonen. Diese faszinierende aber manchmal auch düstere Welt ist sehr anschaulich beschrieben worden, ich kann mir Venedig mit all seinen Geheimnissen gut vorstellen. Freue mich schon auf Band 3.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Tanz der Engel / Verliebt in einen Engel Bd.2

Tanz der Engel / Verliebt in einen Engel Bd.2

von Jessica Itterheim , Diana Itterheim

(7)
Buch
12,99
+
=
Fluch der Engel / Verliebt in einen Engel Bd.3

Fluch der Engel / Verliebt in einen Engel Bd.3

von Diana Itterheim

(2)
Buch
12,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Verliebt in einen Engel

  • Band 1

    32126456
    Schloss der Engel / Verliebt in einen Engel Bd.1
    von Jessica Itterheim
    (14)
    Buch
    12,99
  • Band 2

    33787994
    Tanz der Engel / Verliebt in einen Engel Bd.2
    von Jessica Itterheim
    (7)
    Buch
    12,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    35328931
    Fluch der Engel / Verliebt in einen Engel Bd.3
    von Diana Itterheim
    (2)
    Buch
    12,99

Kundenbewertungen