Thalia.de

Teilen, nicht töten

Hat Papst Franziskus Recht, wenn er behauptet, dass die jetzige Wirtschaftsordnung ganze Bevölkerungsgruppen ausgrenzt, soziale Ungerechtigkeiten erzeugt und Gewalt hervorbringt? Diese Frage wird man eindeutig mit „Ja“ beantworten. Also gilt, was einige namhafte Wirtschaftsexperten längst entdeckt haben: Reichtum, den viele erzeugen, darf nicht von wenigen angeeignet werden. Eine ausgewogene Verteilung des geschaffenen Reichtums dient dem gesellschaftlichen Zusammenhalt und dem Frieden. Und es kann nicht Staatsziel Nummer Eins sein, alle Nationen konkurrenzfähig und alle Menschen beschäftigungsfähig zu machen.
Friedhelm Hengsbach, Deutschlands führender Sozialethiker, fordert eine Verteilung, die die bisherige Regel der vorrangigen Kapitalverzinsung korrigiert: Natur, Arbeit, Geld und gesellschaftliche Vorleistungen erarbeiten gemeinsam eine Wertschöpfung, und müssen gleichberechtigt entlohnt werden.

Portrait
Prof. em. Dr. oec. Friedhelm Hengsbach, geboren 1937, Mitglied des Jesuitenordens, bis 2005/06 Professor für Christliche Gesellschaftsethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main und Leiter des Oswald von Nell-Breuning Instituts für Wirtschafts- und Gesellschaftsethik, lebt und arbeitet im Heinrich Pesch-Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar in Ludwigshafen (Rhein). Arbeitsschwerpunkte/Veröffentlichungen u.a. zum Thema Wirtschaftsethik, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik sowie zur Theorie der kapitalistischen Marktwirtschaft.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 10.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86489-069-7
Verlag Westend
Maße (L/B/H) 165/108/15 mm
Gewicht 144
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42436460
    Aus kontrolliertem Raubbau
    von Kathrin Hartmann
    (1)
    Buch
    18,99
  • 35359766
    Der Sieg des Kapitals
    von Ulrike Herrmann
    Buch
    19,99
  • 28942003
    Hurra, wir dürfen zahlen
    von Ulrike Herrmann
    Buch
    11,00
  • 37473522
    Die Abstiegsgesellschaft
    von Oliver Nachtwey
    Buch
    18,00
  • 37473517
    Kultur der Digitalität
    von Felix Stalder
    Buch
    18,00
  • 30456284
    Schwarzbuch Raiffeisen
    von Clemens Staudinger
    Buch
    16,90
  • 44339506
    Reichtum ohne Gier
    von Sahra Wagenknecht
    Buch
    19,95
  • 37619360
    Warum Nationen scheitern
    von James A. Robinson
    (1)
    Buch
    14,99
  • 45372554
    Armut
    von Christoph Butterwegge
    Buch
    9,90
  • 27734504
    Was Sie nicht wissen sollen!
    von Michael Morris
    (1)
    Buch
    21,00
  • 43817865
    Zwischen mir und der Welt
    von Ta-Nehisi Coates
    (1)
    Buch
    19,90
  • 35327595
    Vermächtnis
    von Jared Diamond
    Buch
    11,99
  • 37430376
    Das erschöpfte Selbst
    von Alain Ehrenberg
    Buch
    15,99
  • 32885907
    Occupy !
    von Noah Chomsky
    (1)
    Buch
    7,80
  • 44260731
    Aufschrei!
    von Norbert Blüm
    (1)
    Buch
    18,00
  • 45288334
    Neu! Besser! Billiger!
    Buch
    12,80
  • 45244759
    Kirche als Moralagentur?
    von Hans Joas
    Buch
    14,99
  • 42159336
    Was fehlt, wenn alles da ist?
    von Philip Kovce
    Buch
    19,90
  • 44191710
    Wir Erben
    von Julia Friedrichs
    Buch
    10,00
  • 40953031
    Links, wo das Herz schlägt
    von Rainer Hank
    Buch
    19,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Teilen, nicht töten

Teilen, nicht töten

von Friedhelm Hengsbach

Buch
12,00
+
=
Schwarzbuch Markenfirmen

Schwarzbuch Markenfirmen

von Klaus Werner-Lobo

Buch
9,99
+
=

für

21,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen