Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Teufelsengel

(2)
Göttliche Regeln, teuflische Strafen


Die siebzehnjährige Romy hat ihren Traumjob ergattert: ein Volontariat bei einer Kölner Zeitung. Als die Leiche eines jungen Mannes aus einem See geborgen wird und man wenig später ein völlig abgemagertes totes Mädchen findet, glaubt niemand an einen Zusammenhang mit drei völlig anders gelagerten Mordfällen der vergangenen Monate.


Niemand außer Romy – und dem kürzlich nach Köln versetzten Kommissar Bert Melzig.


Ihre Nachforschungen führen Romy auf die Spur einer gefährlichen Bruderschaft, deren Jünger nicht davor zurückschrecken, sich die Mitglieder der wachsenden Gemeinschaft mit Gehirnwäschen gefügig zu machen und Exorzismen durchzuführen. Als der Anführer der Bruderschaft, der charismatische Abt Vero, erfährt, dass Romy im Auftrag des KölnJournals handelt, gerät sie in Gefahr ...


Psychothriller der Extraklasse: brillant erzählt, atemberaubend spannend, mit dichter Atmosphäre und faszinierenden Figuren.


Portrait
Monika Feth wurde 1951 in Hagen geboren, arbeitete nach ihrem literaturwissenschaftlichen Studium zunächst als Journalistin und begann dann, Bücher zu verfassen. Heute lebt sie in der Nähe von Köln, wo sie vielfach ausgezeichnete Bücher für Leser aller Altersgruppen schreibt.
Der sensationelle Erfolg der "Erdbeerpflücker"-Thriller machte sie weit über die Grenzen des Jugendbuchs hinaus bekannt. Ihre Bücher wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt.




Zitat
"Wenn Anna Thalbach liest, dann muss man einfach zuhören. (...) und wenn die Handlung wie in 'Teufelsengel' derart vielschichtig und nervenaufreibend daherkommt, vergeht die Zeit wie im Flug. Mit 'Teufelsengel' hat Monika Feth wieder einen spannenden Stoff hervorgezaubert, der auf blutrünstige Details verzichtet."
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 416, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 27.11.2009
Serie Romy-Thriller 1
Sprache Deutsch
EAN 9783641037901
Verlag Cbt
Verkaufsrang 32.663
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35352842
    Der Bilderwächter
    von Monika Feth
    (1)
    eBook
    9,49
  • 17414127
    Der Mädchenmaler
    von Monika Feth
    (1)
    eBook
    7,99
  • 18176341
    Der Schattengänger
    von Monika Feth
    eBook
    7,99
  • 17414182
    Der Scherbensammler
    von Monika Feth
    eBook
    7,99
  • 42154009
    Höllenfahrt
    von Martina Bauer
    (3)
    eBook
    4,99
  • 44178588
    Maybe Someday
    von Colleen Hoover
    (2)
    eBook
    9,99
  • 40942616
    Apfelblütenzauber
    von Gabriella Engelmann
    (8)
    eBook
    9,99
  • 37922451
    Die Australierin
    von Ulrike Renk
    (22)
    eBook
    8,99
  • 22776503
    Sündige Rache
    von J.D. Robb
    eBook
    7,99
  • 20423290
    Little Brother
    von Cory Doctorow
    eBook
    9,99
  • 43760545
    Kopfgeldjäger
    von Lucian Caligo
    eBook
    4,99
  • 28796158
    Der Sommerfänger
    von Monika Feth
    (2)
    eBook
    8,99
  • 41198281
    Der Libellenflüsterer
    von Monika Feth
    (1)
    eBook
    9,49
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (24)
    eBook
    8,99
  • 19684422
    The Forest - Wald der tausend Augen
    von Carrie Ryan
    (1)
    eBook
    7,99
  • 30079257
    Winterbucht
    von Mats Wahl
    eBook
    6,99
  • 41042508
    Bernsteingrab & Der Irrläufer
    von Andreas Gössling
    (2)
    eBook
    9,99
  • 32810890
    Schattengrund
    von Elisabeth Herrmann
    (2)
    eBook
    8,99
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (134)
    eBook
    9,99
  • 29302055
    Kissed
    von Alex Flinn
    (2)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Super spannend“

Iris Lieten, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Die neue Feth ist genauso, wie ich es erwartet habe. Spannend, spannend, spannend!
Es geht um ein heikles Thema: Exorzismus. Brandaktuell, leider. Rommy, die neue Hauptfigur gewinnt sofort Sympathien, mit ihrer neugierigen Art und voller Ehrgeiz begibt sie sich direkt in die Höhle des Löwen...

Die neue Feth ist genauso, wie ich es erwartet habe. Spannend, spannend, spannend!
Es geht um ein heikles Thema: Exorzismus. Brandaktuell, leider. Rommy, die neue Hauptfigur gewinnt sofort Sympathien, mit ihrer neugierigen Art und voller Ehrgeiz begibt sie sich direkt in die Höhle des Löwen...

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Die Protagonistin Romy Berner schleicht sich ebenso in unser Herz, wie Jette in der anderen Krimireihe von Monika Feth. Spannungsvoll und interessant geschrieben. Die Protagonistin Romy Berner schleicht sich ebenso in unser Herz, wie Jette in der anderen Krimireihe von Monika Feth. Spannungsvoll und interessant geschrieben.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Neue Spannende Krimi-Reihe von Monika Feth. Großartig. Neue Spannende Krimi-Reihe von Monika Feth. Großartig.

„Sekten, Verführung und Bessenheit“

Ilona Schröder_Lontzek, Thalia-Buchhandlung Lemgo

Romy Berner ist Volontärin bei einer Kölner Zeitung und auf der Suche nach einer echten Story.Als innerhalb weniger Monate vier junge Leute ermordet werden,ahnt sie einen Zusammenhang und macht sich auf Spurensuche.
Romy findet heraus,daß alle sich vor ihrem Tod sehr verändert hatten,in sich gekehrt waren und offenbar ein Geheimnis
Romy Berner ist Volontärin bei einer Kölner Zeitung und auf der Suche nach einer echten Story.Als innerhalb weniger Monate vier junge Leute ermordet werden,ahnt sie einen Zusammenhang und macht sich auf Spurensuche.
Romy findet heraus,daß alle sich vor ihrem Tod sehr verändert hatten,in sich gekehrt waren und offenbar ein Geheimnis teilten....

Feth bleibt auch in "Teufelsengel" ihrem Stil treu und schafft es,durch atmosphärisch dichte Darstellungen,
symphatische Darsteller und wenig Blutvergießen einen mitreißenden Jugendkrimi zu schreiben.

Raquel Rosenthal, Thalia-Buchhandlung Wildau

Erneut ein Krimi von Feth, der Spannung bis zum Schluss bietet. Eine Empfehlung für alle Krimifreunde. Erneut ein Krimi von Feth, der Spannung bis zum Schluss bietet. Eine Empfehlung für alle Krimifreunde.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 19684389
    Teufelsengel
    von Monika Feth
    (2)
    eBook
    8,99
  • 18176341
    Der Schattengänger
    von Monika Feth
    eBook
    7,99
  • 17414127
    Der Mädchenmaler
    von Monika Feth
    (1)
    eBook
    7,99
  • 37135859
    Der Bilderwächter - Totenvögel
    von Monika Feth
    eBook
    0,99
  • 41198281
    Der Libellenflüsterer
    von Monika Feth
    (1)
    eBook
    9,49
  • 38210191
    Sei lieb und büße
    von Janet Clark
    eBook
    7,99
  • 39286476
    Schweig still, süßer Mund
    von Janet Clark
    eBook
    7,99
  • 38409964
    Singe, fliege, Vöglein, stirb
    von Janet Clark
    eBook
    7,99
  • 17414182
    Der Scherbensammler
    von Monika Feth
    eBook
    7,99
  • 37905775
    Stirb leise, mein Engel
    von Andreas Götz
    (3)
    eBook
    9,99
  • 38777249
    Seefeuer
    von Elisabeth Herrmann
    eBook
    8,99
  • 41125493
    Nachtschattenmädchen
    von Kerstin Cantz
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Spannendes Jugendbuch, aber ohne Thrill
von VroniMars aus Coburg am 19.03.2014

In dem Jugendbuch „Teufelsengel“ von Monika Feth geht es um die angehende Journalistin Romy, die versucht, vier Mordfälle in Köln miteinander in Verbindung zu bringen und aufzuklären. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, wodurch natürlich verschiedene Sichtweisen der Ereignisse veranschaulicht. Dadurch, dass der Text in Ich-Form geschrieben ist,... In dem Jugendbuch „Teufelsengel“ von Monika Feth geht es um die angehende Journalistin Romy, die versucht, vier Mordfälle in Köln miteinander in Verbindung zu bringen und aufzuklären. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, wodurch natürlich verschiedene Sichtweisen der Ereignisse veranschaulicht. Dadurch, dass der Text in Ich-Form geschrieben ist, kann man sich recht gut in die verschiedenen Charaktere hineinfühlen und -denken. Der rasche Perspektivenwechsel bringt meiner Meinung nach viel Pepp in die Story, andererseits nimmt er zum Schluss hin auch ein bisschen die Spannung aus der Geschichte, da sehr schnell der weitere Verlauf der Geschichte klar ist. Den Charakter von Romy empfand ich als sympathisch und authentisch. Die Gegenspieler wurden mir doch ein bisschen zu böse gezeichnet. Insgesamt ist „Teufelsengel“ ein spannendes Jugendbuch, aber einen Thriller habe ich beim Lesen nicht gefunden. Für Jugendliche kann ich aber dennoch eine Kaufempfehlung aussprechen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unbedingt lesen!
von K. Voß aus Limburg am 13.08.2011
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Romy ist happy.Toller Job bei einer Zeitung, ein erfülltes Leben und sie ist total verliebt in Cal... Bis sie auf eine Serie ungeklärter Mordfälle stößt und immer weiter in den Sog dieser Story rutscht. Eine mysteriöse Bruderschaft treibt ihr Unwesen und zieht nach und nach mehr Mitglieder in die... Romy ist happy.Toller Job bei einer Zeitung, ein erfülltes Leben und sie ist total verliebt in Cal... Bis sie auf eine Serie ungeklärter Mordfälle stößt und immer weiter in den Sog dieser Story rutscht. Eine mysteriöse Bruderschaft treibt ihr Unwesen und zieht nach und nach mehr Mitglieder in die Tiefen der "Getreuen". Die junge Volontärin ermittelt hartnäckig weiter und begibt sich in tödliche Gefahr... Dieser Thriller ist so spannend und flüssig geschrieben,dass ich ihn kaum aus der Hand legen konnte. Die Personen sind absolut faszinierend beschrieben und Romy ist mir gleich sympatisch gewesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Super- Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 04.10.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Bevor ich dieses Buch las, hatte ich auch schon alle Bücher der "Erdbeer-Pflücker- Reihe" gelesen und war begeistert von Monika Feths Büchern. Und als dann endlich dieses neue Buch von Monika Feth erschienen war, habe ich es total schnell durchgelesen. Es ist ein super Buch, was wie auch die... Bevor ich dieses Buch las, hatte ich auch schon alle Bücher der "Erdbeer-Pflücker- Reihe" gelesen und war begeistert von Monika Feths Büchern. Und als dann endlich dieses neue Buch von Monika Feth erschienen war, habe ich es total schnell durchgelesen. Es ist ein super Buch, was wie auch die älteren Romane spannend erzählt ist. Wer also nach den "Erdbeer- Plückern" verrückt ist, muss auch dieses Buch unbedingt lesen- Sie werden nicht enttäuscht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Endlich ein Neuer von Monika Feth
von Alina Grund am 11.12.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Schon die Covergestaltung zeigt-hier beginnt ein neues "Kapitel". Waren die Jette-Thriller bisher in Rot/Weiß gehalten,scheint für Romy die Farbe Gelb bestimmt zu sein. Der typische Schreibstil wird allerdings beibehalten. Die wechselnden Blickwinkel machen die Ereignisse und Personen lebendig und wieder handelt es sich um eine Art "umgedrehten" Krimi. Man erfährt relativ früh,... Schon die Covergestaltung zeigt-hier beginnt ein neues "Kapitel". Waren die Jette-Thriller bisher in Rot/Weiß gehalten,scheint für Romy die Farbe Gelb bestimmt zu sein. Der typische Schreibstil wird allerdings beibehalten. Die wechselnden Blickwinkel machen die Ereignisse und Personen lebendig und wieder handelt es sich um eine Art "umgedrehten" Krimi. Man erfährt relativ früh, wer für die Morde verantwortlich ist, doch gerade dies, gibt dem Buch eine Extraportion Spannung. Doch erstmal zum Inhalt: Vier Tote innerhalb eines halben Jahres? Die Polizei glaubt nicht an einen Zusammenhang, doch die junge Volontärin des KölnJournals Romy Berger ist da anderer Meinung. Sie beginnt zu ermitteln und stellt eine Gemeinsamkeit der Opfer fest: Sie alle haben sich kurz vor ihrem Tod zurückgezogen, ihre Beziehungen beendet. Nachdem eine fünfte Leiche auftaucht und Romy die Tatorte aufsucht, begegnet sie Bruder Arno, der sie zum Tee ins Kloster der "Getreuen" einlädt. Zu spät bemerkt sie,dass mit Vero, dem Abt des Klosters, nicht zu spaßen ist und in welcher Gefahr sie sich befindet. Ich bin von diesem Buch begeistern Monika Feth hat mit Romy eine sehr sympathische Hauptperson geschaffen und es ist aufregend nach vier Jette-Thrillern neue Personen kennenzulernen, auch wenn ich mich sehr über das "Wiederlesen" mit Bert Melzig gefreut habe. Mir bleibt nur noch zu hoffen, dass es bald weitere Geschichten mit Romy gibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Sehr gut!
von Julia Klingauf aus Baden-Baden am 19.09.2012
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Romy hat erst seit kurzem ihr Volontariat bei der Kölner Zeitung, doch schon landet sie mitten in ihrer spannendsten Story. Vier Tote wurden grausam ermordet aufgefunden. Gibt es wirklich einen Zusammenhang zwischen den Opfern? Auch Komissar Melzig ist dem Verbrechen auf der Spur, bis Romy sich plötzlich selbst in... Romy hat erst seit kurzem ihr Volontariat bei der Kölner Zeitung, doch schon landet sie mitten in ihrer spannendsten Story. Vier Tote wurden grausam ermordet aufgefunden. Gibt es wirklich einen Zusammenhang zwischen den Opfern? Auch Komissar Melzig ist dem Verbrechen auf der Spur, bis Romy sich plötzlich selbst in Gefahr befindet. Ein durchweg spannender Roman, der sich gut überall mitnehmen und lesen lässt. Er spricht vor allem junge Erwachsene an, die gerne mal einen guten Krimi lesen. Wer Monika Feth kennt und weiß, dass sie bereits eine andere Reihe, darunter den ersten Band „Der Erdbeerpflücker“, geschrieben hat, muss dieses Buch einfach lesen. Wer sie nicht kennt: Es ist ein toller Einstieg! Der Erzählstil zeigt viele Schauplätze und hinterlässt emotionale Eindrücke, die einen einfach gefangen halten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
packendes abenteuer
von einer Kundin/einem Kunden aus Großpetersdorf am 03.12.2011
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

am anfang eher ziehend, im mittelteil sehr spannend, das ende vorhersehbar!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein echter "Thriller"
von Blacky am 05.05.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Kurzbeschreibung: Die achtzehnjährige Romy hat ihren Traumjob ergattert: ein Volontariat bei einer Kölner Zeitung. Als die Leiche eines jungen Mannes aus einem See geborgen wird und man wenig später ein völlig abgemagertes totes Mädchen findet, glaubt niemand an einen Zusammenhang mit drei völlig anders gelagerten Mordfällen der vergangenen Monate. Niemand... Kurzbeschreibung: Die achtzehnjährige Romy hat ihren Traumjob ergattert: ein Volontariat bei einer Kölner Zeitung. Als die Leiche eines jungen Mannes aus einem See geborgen wird und man wenig später ein völlig abgemagertes totes Mädchen findet, glaubt niemand an einen Zusammenhang mit drei völlig anders gelagerten Mordfällen der vergangenen Monate. Niemand außer Romy - und dem kürzlich nach Köln versetzten Kommissar Bert Melzig ... Halleluja - was für eine Story. Hier ist die Bezeichnung "Thriller" absolut angebracht. Es tun sich Abgründe auf. Für mich war es der erste "Thriller aus der Feder von Monika Feth, aber sicherlich nicht der letzte. Klasse geschrieben und die Spannung hält bis zum Schluss an. Ich habe es von Anfang bis Ende "genossen", wenn auch zwischendurch die Spannung fast unerträglich wurde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein gelungener Thriller!!!
von Corinna Müller aus Langenfeld (Rheinland) am 07.02.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Romy ist 18 Jahre alt, Volontärin beim KölnJournal und auf der Suche nach der großen Story. Als die Leiche eines jungen Mannes im Fühlinger See gefunden wird und einige Zeit später die einer jungen Frau, wittert Romy ihre Chance, auf etwas ganz Großes. Bei ihren Recherchen stellt sie fest,... Romy ist 18 Jahre alt, Volontärin beim KölnJournal und auf der Suche nach der großen Story. Als die Leiche eines jungen Mannes im Fühlinger See gefunden wird und einige Zeit später die einer jungen Frau, wittert Romy ihre Chance, auf etwas ganz Großes. Bei ihren Recherchen stellt sie fest, dass es zuvor noch zwei weitere Tote gegeben hat. Gibt es da einen Zusammenhang? Niemand außer ihr glaubt daran. Doch Romy lässt nicht locker und geht als Hobbydetektivin einer ganz heißen Spur nach, die sie letztendlich zu einer geheimnisvollen Bruderschaft führt, die für sie möglicherweise das Ende bedeutet... „Teufelsengel“ ist der fünfte Teil der Thriller-Reihe von Monika Feth. Wieder ist es ihr gelungen, nach dem grandiosen Thriller „Der Erdbeerpflücker“ einen neuen und spannenden Roman zu schreiben, der seine Leser fesselt. Die Autorin lebt heute in Köln und arbeitete nach ihrem Studium der Literaturwissenschaft als Journalistin, bevor sie ihr erstes Buch schrieb. Sie verfasste unter anderem Titel wie „Fee. Schwestern bleiben wir immer“ (2002) oder „Die blauen und die grauen Tage“ (1999). Da sich Monika Feth sprachlich und auch gedanklich auf verschiedene Altersgruppen verteilt, ist für jeden Leser etwas dabei. Also, nur zu!!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
100% Monika Feth
von einer Kundin/einem Kunden am 24.01.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Das Buch Teufelsengel ist sehr spannend beschrieben. Man kann es eigentlich nicht zur Seite legen, weil die Personen ständig wechseln und man gerne wissen will, wie es mit den Personen weitergeht. Ich habe mich besonders mit Romy Berner und Pia identifizieren können, sie sind sehr gut besschrieben. Dieser Thriller... Das Buch Teufelsengel ist sehr spannend beschrieben. Man kann es eigentlich nicht zur Seite legen, weil die Personen ständig wechseln und man gerne wissen will, wie es mit den Personen weitergeht. Ich habe mich besonders mit Romy Berner und Pia identifizieren können, sie sind sehr gut besschrieben. Dieser Thriller ist genau wie die anderen von Monika Feth einfach super!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endlich da!
von Anne Rusche aus Ibbenbüren am 08.12.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ich habe sehnsüchtig auf dieses Buch gewartet und es die letzten Tage verschlungen. Monika Feth schafft es in Ihrer neuen Krimi Reihe in Köln den Leser genauso in Ihren Bann zu ziehen wie mit den Jette-Thrillern. Bert Mälzig ist wieder dabei, und Romy schließt man auch direkt ins Herz.... Ich habe sehnsüchtig auf dieses Buch gewartet und es die letzten Tage verschlungen. Monika Feth schafft es in Ihrer neuen Krimi Reihe in Köln den Leser genauso in Ihren Bann zu ziehen wie mit den Jette-Thrillern. Bert Mälzig ist wieder dabei, und Romy schließt man auch direkt ins Herz. Ein spannendes Buch über Sekten und Teufelsaustreibungen mitten unter uns. Für alle Krimifans ab 14 Jahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein mitreißender Jugendkrimi
von Silke Schröder aus Hannover am 07.12.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

„Teufelsengel“ ist der neue Jugendkrimi von Monika Feth. Spielten ihre letzten vier Fälle mit den beiden Freundinnen Merle und Jette und dem Kripobeamten Bert Mälzig in der rheinischen Provinz, hat die Autorin durch Mälzigs Versetzung in die Domstadt Köln eine neue Bühne für ihre Krimis geschaffen. Im Mittelpunkt steht... „Teufelsengel“ ist der neue Jugendkrimi von Monika Feth. Spielten ihre letzten vier Fälle mit den beiden Freundinnen Merle und Jette und dem Kripobeamten Bert Mälzig in der rheinischen Provinz, hat die Autorin durch Mälzigs Versetzung in die Domstadt Köln eine neue Bühne für ihre Krimis geschaffen. Im Mittelpunkt steht diesmal die ehrgeizige Volontärin Romy, die sich mit forschen Recherchen und findigen Schlussfolgerungen in große Gefahr bringt. Feth bleibt auch in „Teufelsengel“ ihrem Stil treu und schafft es, durch atmosphärisch-dichte Darstellungen, sympathische Darsteller und wenig Blutvergießen einen mitreißenden Jugendkrimi zu schreiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn rigorose Recherche in tödlicher Gefahr endet
von Kerstin Thieme aus Zittau am 23.01.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Die 18-jährige Romy Berner hat ihren Traumjob in Form eines Volontariats beim KölnJournal ergattert und brennt darauf, ihre erste große Story zu schreiben. Sie bittet ihren Chef, über vier kürzlich verübte Morde recherchieren zu dürfen. Es gibt keine Gemeinsamkeiten zwischen den Opfern und den Todesarten, aber ihr Instinkt verrät... Die 18-jährige Romy Berner hat ihren Traumjob in Form eines Volontariats beim KölnJournal ergattert und brennt darauf, ihre erste große Story zu schreiben. Sie bittet ihren Chef, über vier kürzlich verübte Morde recherchieren zu dürfen. Es gibt keine Gemeinsamkeiten zwischen den Opfern und den Todesarten, aber ihr Instinkt verrät ihr, dass es einen Zusammenhang geben muss. Sie spricht mit Angehörigen und kommt schon bald einer gefährlichen Bruderschaft auf die Spur. Ihre Neugier erweist sich kurz darauf als tödlicher Fehler. Meine Meinung: Vorab, ich habe die Jette-Reihe von Monika Feth noch nicht gelesen, kann also keine Vergleiche anstellen. Notwendig ist deren Kenntnis ohnehin für das Verständnis nicht, auch wenn mit Kommissar Bert Melzig offenbar ein alter Bekannter mitmischt. Mir hat „Teufelsengel“ insgesamt sehr gut gefallen. Die Autorin schafft es, den Spannungsbogen bis zum Ende aufrecht zu halten, ja sich sogar mit einem grandiosen Finale zu verabschieden. Das Thema religiöse Sekte ist immer wieder interessant zu lesen und wahrscheinlich aktuell wie eh und je. Die Figuren sind sehr gut ausgearbeitet, vor allem dem inneren Kreis im Kloster nimmt man den religiösen Wahn sehr gut ab, allen voran dem Führer Vero, der rücksichtslos über Leichen geht. Sehr sympathisch kommen auch der Kommissar Melzig und Calypso rüber. Einzig mit der Hauptfigur Romy hatte ich ein paar Probleme. Sie agiert doch in einigen Fällen für ihre 18 Jahre äußerst naiv. Andererseits muss sie dies wohl, sonst wäre sie in keine so akute Gefahr geraten. Jedes Kapitel mit einem Eintrag in Romys sogenanntes „Schmuddelbuch“ einzuleiten, fand ich eine tolle Idee, die den Leser noch mehr ins Geschehen involvierte. Alles in allem ist „Teufelsengel“ ein gut konstruierter und packender Jugendthriller, an dem durchaus auch ältere Semester Gefallen finden könnten, auch wenn es keine ausufernden Gewaltbeschreibungen gibt. Ich freue mich nun bereits auf Romys zweites in Erscheinung treten in „Spiegelschatten“.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rezension: Teufelsengel
von Annika Ritzinger aus Krems am 30.04.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

"Teufelsengel" ist ein Thriller für Kinder und Jugendliche von Monika Feth, der spannend und fesselnd erzählt wird. Die Geschichte handelt von einem jungen Mädchen namens Romy, das Artikel für eine Kölner Zeitung schreibt. Seit Monaten will sie vier ungelösten Mordfällen auf die Schliche kommen, was sie in gefährliche... "Teufelsengel" ist ein Thriller für Kinder und Jugendliche von Monika Feth, der spannend und fesselnd erzählt wird. Die Geschichte handelt von einem jungen Mädchen namens Romy, das Artikel für eine Kölner Zeitung schreibt. Seit Monaten will sie vier ungelösten Mordfällen auf die Schliche kommen, was sie in gefährliche Situationen bringt. Das Buch ist sehr spannend geschrieben, und wenn man erst einmal angefangen hat zu lesen, kommt man nicht mehr davon los. Während des Lesens ist es mir so vorgekommen, als wäre ich direkt im Geschehen. Die ersten Kapitel sind allerdings nicht so spannend, denn da werden erstmals die Personen ausführlich vorgestellt. Was mir anfangs etwas schwer gefallen ist, war das ständige Wechseln zwischen vielen Personen, denn oft habe ich nicht gewusst, um wen es sich gerade handelt, doch nach einiger Zeit wurde alles viel klarer und verständlicher.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vier Tote,vier Morde, vier Geheimnisse...
von Meike Cora Ruf aus Ulm am 01.07.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ich habe das Buch gelesen und war sofort gefesselt. Die Spannung baut sich langsam auf und nacher kann man das Buch garnicht mehr aus der Hand legen, weil man endlich erlösung möchte. Bis zuletzt bleibt im Unklaren, wer überhaupt der Mörder ist und wie alles zusammenhängen soll. Nicht nur... Ich habe das Buch gelesen und war sofort gefesselt. Die Spannung baut sich langsam auf und nacher kann man das Buch garnicht mehr aus der Hand legen, weil man endlich erlösung möchte. Bis zuletzt bleibt im Unklaren, wer überhaupt der Mörder ist und wie alles zusammenhängen soll. Nicht nur was für Junge Mädels. Gerade im Sommer am See eine perfekte Lektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Weiter gehts mit Monika Feth!
von Bianka Schöller aus Tulln am 17.05.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Was soll ich dazu noch sagen? Genaus so spitze wie die ersten Bücher von Monika Feth! Fans - unbedingt lesen. Alle anderen - Auch! einfach total lesenswert. Gänsehaut-Feeling garantiert!! Meine Lieblings-Jugendbuch-Thriller-Autorin! ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Guter Jugendthriller
von Tanna aus Bergisch Gladbach am 03.01.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Für alle jüngeren Thrillerleser auf jeden Fall zu empfehlen, da Monika Feth es schafft Spannung auf zu bauen, aber keine Angst zu schüren. Sehr gut und einfach zu lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Teufelsengel
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 11.03.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Die 18-jährige Romy Berner ist überglücklich, denn sie hat ein Volontariat beim KölnJournal ergattert und in dem Haus in dem sie lebt, ihren Freund kennen und lieben gelernt. Ihre Beziehung mit Calypso ist sehr harmonisch, beide liegen auf einer Wellenlänge und auch im Beruf ist sie erfolgreich. Obwohl sie... Die 18-jährige Romy Berner ist überglücklich, denn sie hat ein Volontariat beim KölnJournal ergattert und in dem Haus in dem sie lebt, ihren Freund kennen und lieben gelernt. Ihre Beziehung mit Calypso ist sehr harmonisch, beide liegen auf einer Wellenlänge und auch im Beruf ist sie erfolgreich. Obwohl sie lediglich Volontärin ist, gibt ihr Chef Gregory Chaucer ihr freie Hand, da sie sowohl Talent für Journalismus hat, wie auch einen guten Riecher für Storys. An einem Sonntag, dem 9. November wird die Leihe des 22-jährigen Thomas Dorau im Fühlinger See gefunden. Es handelt sich um den vierten Toten in Köln innerhalb von vier Monaten. Niemand glaubt an einen Zusammenhang, da alle Opfer, jeweils zwei Männer und zwei Frauen, unterschiedlichen Alters waren und auf den ersten und zweiten Blick sie nichts verband. Auch die Todesarten waren immer andere, die Opfer schienen keinerlei Gemeinsamkeiten zu haben. Doch Romy wird hellhörig, vier Tote in nur vier Monaten? Sie glaubt nicht an Zufall und schafft es ihren Chef zu überreden, dass sie bei dieser Story freie Hand hat. Doch wo auch immer sie ihre Theorie vorträgt, niemand will ihr glauben, dass die Morde im Zusammenhang stehen. Selbst der frisch nach Köln gezogene Kommissar Bert Melzig, der mit seinem Kollegen Rick Holterbach den Fall des ermordeten Thomas Dorau untersucht, sieht einen Zusammenhang. Jeder der Morde war so individuell, dass von keinem gemeinsamen Täter ausgegangen werden kann und daher jeder Fall von einem eigenen Ermittlungsteam untersucht wird. Romy jedoch gibt nicht auf und beginnt im privaten Umfeld der Opfer zu recherchieren und tatsächlich, nach und nach scheint sich ein gemeinsamer Nenner bei allen Opfern heraus zu kristallisieren: ihr Glaube. Doch nicht nur Romy ist hinter dieser Story her. Auch der gewissenlose Reporter Ingo Pangold glaubt nicht an zufällige Morde und beginnt zu recherchieren. Wird es den beiden unabhängig voneinander gelingen, das Motiv und den Täter zu ermitteln? Einen Thriller würde ich das Buch jetzt nicht unbedingt nennen, eher einen Roman mit Krimielementen. Es kristallisiert sich bereits am Anfang des Buches heraus, wer der Täter ist, nur die Motive zu den Morden sind nicht so klar erkennbar. Der Plot wurde gut und sehr detailliert ausgearbeitet und auch Protagonistin Romy wurde mit sehr viel Tiefe und Dynamik in Szene gesetzt, jedoch wirken alle anderen Figuren des Buches neben ihr relativ farblos. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, allerdings hätte ich mir bei einem Thriller doch deutlich mehr Spannung gewünscht. Alles in allem ein Buch für angenehme Lesestunden, jedoch ohne nennenswerte Überraschungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lahm
von Isabella aus Berlin am 04.07.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Wieder mal ein Buch mit ansprechendem Klappentext, das mich im Endeffekt vollkommen enttäuscht hat. Ich habe von Monika Feth bereits die Jette-Serie und komme einfach nicht umhin zu sagen, dass dieses Buch ein einfacher Abklatsch ist. Wozu fängt man eine neue Serie oder zumindest ein Buch mit neuen Charakteren an,... Wieder mal ein Buch mit ansprechendem Klappentext, das mich im Endeffekt vollkommen enttäuscht hat. Ich habe von Monika Feth bereits die Jette-Serie und komme einfach nicht umhin zu sagen, dass dieses Buch ein einfacher Abklatsch ist. Wozu fängt man eine neue Serie oder zumindest ein Buch mit neuen Charakteren an, wenn man sowieso nichts Neues einbringt. Bert Melzig, der Kommisar aus den Jette-Büchern wurde nach Köln versetzt, denkt aber keinen Augenblick mehr an seine Liebe zu Imke Thalheim, an die er im letzten Jette-Buch nur noch gedacht hat. Dann sollte man besser gleich eine neue Figur erschaffen, aber diese Inkonsequenz empfand ich einfach nur als störend. Die Charaktere blieben für mich farblos und lasch, die Geschichte zog sich lang wie ein Kaugummi. Zudem kam auch der gesamte Plot schlicht konstruiert daher. Die Grundidee einer religiösen Bruderschaft ist wirklich nicht schlecht, aber sie weist in der Ausführung einfachzu viele unlogische Stellen auf. Die Protagonistin Romy war mir leicht unsympathisch, aber das ein klar denkender Mensch einen Tatort im Wald allein(!) besucht und dann dem Mann folgt, dem sie dort begegnet, pardon, aber das ist wirklich selten dämlich. Die Entschuldigung dafür ist, dass dieser Mann eine magische Anziehungskraft besitzt. Das scheint überhaupt die Hauptausrede zu sein, auf der der ganze Plot aufgebaut ist - magische Anziehungskraft. Das empfinde ich persönlich einfach als zu lasch und zu schwammig für einen spannend aufgebauten, durchdachten und in sich logischen, geschlossenen Thriller. Leider haben die Perpektivwechsel auch nicht weitergeholfen, für mich haben sich alle Figuren gleich langweilig angehört. Insgesamt kann ich das also Buch nicht empfehlen, eigentlich kann ich sogar davon abraten. Wer einen guten Thriller lesen will sollte lieber zu"Der Erdbeerpflücker" und "Der Mädchenmaler" von Monika Feth greifen. Schade.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 2

Wird oft zusammen gekauft

Teufelsengel

Teufelsengel

von Monika Feth

(2)
eBook
8,99
+
=
Spiegelschatten

Spiegelschatten

von Monika Feth

(1)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Romy-Thriller

  • Band 1

    19684389
    Teufelsengel
    von Monika Feth
    (2)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    32644000
    Spiegelschatten
    von Monika Feth
    (1)
    eBook
    8,99

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen