Thalia.de

The Bone Season - Die Träumerin

Roman

(12)
Sie ist stark, sie ist schnell, und sie kann etwas, was sonst niemand kann: die Gedanken anderer auskundschaften. In einer Welt, in der Freiheit verachtet und Träume verboten sind, wächst die junge Paige zu einer Kämpferin heran. Doch dann wird sie erwischt und in eine geheime Stadt verschleppt, in der ein fremdes Volk herrscht, die Rephaim. Und wo sie Arcturus trifft, den jungen Rephait mit den goldenen Augen. Er ist das schönste und unheimlichste Wesen, das sie je gesehen hat. Seine Gedanken sind ihr ein Rätsel. Und ausgerechnet ihm soll Paige von nun an als Sklavin dienen…
Rezension
"In kann die Geschichte jedem empfehlen, der auf düstere, folgenreiche Magie steht. Der die Zukunft mal aus einer ganz anderen Perspektive begutachten möchte und der gleichzeitig in einer Welt gefangen werden will, die schlichtweg anders ist!", jennys-bookworld.blogspot.de, Jenny , 11.11.2015
Portrait
Samantha Shannon, geboren 1991, wuchs im Londoner Westen auf, wo sie mit fünfzehn das Schreiben begann. Sie hat gerade ihr Literaturstudium am St Anne’s College in Oxford beendet. »Die Träumerin« ist der erste Band einer siebenteiligen Serie um die junge Seherin Paige Mahoney. Die Übersetzungsrechte wurden in mehr als zwanzig Länder verkauft und eine Verfilmung ist in Arbeit.

Die Liebe zum Buch und zur Sprache führte Charlotte Lungstrass-Kapfer nach Abschluss ihres Literaturstudiums zum Übersetzen. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn in einem Vorort von München.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 608
Erscheinungsdatum 12.11.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8270-1171-8
Verlag Berlin Verlag
Maße (L/B/H) 187/138/43 mm
Gewicht 802
Originaltitel The Bone Season
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 28916427
    Drachen lieben heißer / Silver Dragons Trilogie Bd.3
    von Katie MacAlister
    (1)
    Buch
    9,99
  • 28852681
    Zeit der Krähen / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 7
    von George R. R. Martin
    (5)
    Buch
    15,00
  • 33041644
    Die Rückkehr der Templer / Die Templer Bd.2
    von Martina André
    (1)
    Buch
    14,99
  • 45526287
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (5)
    Buch
    8,00
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (3)
    Buch
    22,00
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (17)
    Buch
    7,95
  • 44455741
    Im Schatten unserer Wünsche
    von Jeffrey Archer
    (3)
    Buch
    9,99
  • 44466765
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (9)
    Buch
    9,99
  • 44199740
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (20)
    Buch
    14,99
  • 45303647
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (1)
    Buch
    14,99
  • 40977309
    Das Vermächtnis des Vaters
    von Jeffrey Archer
    (11)
    Buch
    9,99
  • 44194358
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (24)
    Buch
    9,99
  • 45255259
    Winterzauberküsse
    von Sue Moorcroft
    (2)
    Buch
    9,99
  • 40977267
    Erbe und Schicksal
    von Jeffrey Archer
    (10)
    Buch
    9,99
  • 43961892
    Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben
    von Matt Haig
    (13)
    Buch
    18,90
  • 9198058
    Romeo und Julia
    von William Shakespeare
    (3)
    Schulbuch
    1,60
  • 40981197
    Spiel der Zeit
    von Jeffrey Archer
    (19)
    Buch
    9,99
  • 45243836
    Winterzauber in Manhattan
    von Mandy Baggot
    (3)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannender Genre-Mix“

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Es ist das Jahr 2059 und die Gesellschaft ist in zwei Schichten unterteilt: Seher und Nichtseher (Amaurotiker). Seher werden von der Regierung gejagt und verschleppt, was dazu geführt hat, dass sich Seher in Syndikaten organisieren und aus dem Untergrund agieren. Als Seher ist es einem möglich auf irgendeine Art und Weise mit dem Æther Es ist das Jahr 2059 und die Gesellschaft ist in zwei Schichten unterteilt: Seher und Nichtseher (Amaurotiker). Seher werden von der Regierung gejagt und verschleppt, was dazu geführt hat, dass sich Seher in Syndikaten organisieren und aus dem Untergrund agieren. Als Seher ist es einem möglich auf irgendeine Art und Weise mit dem Æther in Kontakt zu treten. Auch die 19-jährige Paige ist Seherin und als Traumwandlerin eine sehr seltene noch dazu. Eines Tages wird auch sie von der Regierung geschnappt und die Stadt Sheol I (früher Oxford) gebracht. Hier regiert eine Rasse, die sich Rephaim nennen und aus dem Æther kommen. Alles was Paige bisher über ihre Welt zu wissen glaubte muss sie nun neu überdenken, in Wirklichkeit ziehen seit 200 Jahren die Rephaim im Hintergrund die Fäden...

„The Bone Season“ ist nicht die typische Dystopie. Samantha Shannon verwebt gekonnt Fantasy, Urban Fantasy und Dystopie miteinander und erschafft damit ein Werk, das hervorsticht.

Man merkt es relativ bald, dass die Reihe auf mehrere Teile ausgelegt ist, so ausführlich und komplex ist das Worldbuilding (sehr hilfreich in diesem Zusammenhang das Flugblatt mit den Seherklassen, sowie das Glossar). Manchmal gehen diese Episoden, in denen uns ausführlich die Welt erklärt wird, zu Lasten des Erzählflusses. Man wird jedoch mehr als entschädigt durch die Geschichte und die tollen und vielfältigen Charaktere.

Besonders erfreulich ist, dass die Handlung sich selbst trägt und für Spannung sorgt. Die sehr gelungene Liebesgeschichte, findet wirklich nur im Hintergrund statt und ist nicht (wie so häufig) das zentrale Element.

Mich hat „The Bone Season“ voll überzeugt, die Fantasy-Elemente sind toll dargestellt und fügen sich hervorragend in das dystopische Setting ein. Die Charaktere sind, obwohl zahlreich, gut gelungen, sehr verschieden und wirken lebendig.

Eine Empfehlung über verschiedene Genre- und Altersgrenzen hinaus: Kaufen – Lesen – und sich gefangen nehmen lassen!

„Wahnsinn!“

Katharina Michalewicz, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Der Text auf der Rückseite ist sehr irritierend. Meiner Meinung nach passt er fast gar nicht zum Buch. Das Buch ist düster und spannend und hat nicht die übliche Dreiecksliebesgeschichte, von daher schon mal einen dicken Pluspunkt!
Anfangs muss man sich ein wenig in die Geschichte hineingewöhnen, bis sie dann von Seite zu Seite toller
Der Text auf der Rückseite ist sehr irritierend. Meiner Meinung nach passt er fast gar nicht zum Buch. Das Buch ist düster und spannend und hat nicht die übliche Dreiecksliebesgeschichte, von daher schon mal einen dicken Pluspunkt!
Anfangs muss man sich ein wenig in die Geschichte hineingewöhnen, bis sie dann von Seite zu Seite toller wird. Eine wahnsinnig fesselnde Geschichte über eine Traumwandlerin und einen Mann, der nicht ist, was er vorgibt zu sein.
Lasst euch mitnehmen in Paiges Welt!

„Mal was anderes“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eine faszinierende Mischung aus Urban Fantasy,Dystopie und einem winzigen(!)Schuss Romantasy hat die junge Autorin da zusammengebraut.Wenn sie wirklich eine 7teilige Serie daraus macht, bin ich schon gespannt, wie das so funktionieren wird, auf jeden Fall sind ihr London des Jahres 2059 und das Oxford (der geheimen Herrscherrasse)=genannt Eine faszinierende Mischung aus Urban Fantasy,Dystopie und einem winzigen(!)Schuss Romantasy hat die junge Autorin da zusammengebraut.Wenn sie wirklich eine 7teilige Serie daraus macht, bin ich schon gespannt, wie das so funktionieren wird, auf jeden Fall sind ihr London des Jahres 2059 und das Oxford (der geheimen Herrscherrasse)=genannt Sheol I., düsterere Orte,die sie treffend zu beschreiben weiß.Heldin der Story ist Paige, eine 19jährige Seherin, die wie alle "Widernatürlichen" von der Regierung gejagt werden um die Beeinflussung der normalen Bevölkerung zu verhindern.Paige hat wegen ihrer besonderen Begabung des Traumwandelns(die sie aber noch nicht voll ausschöpfen kann ) einen Sonderstatus bei einem der Gangsterkönige der Londoner Stadtbezirke.Als sie jedoch eines Tages bei einer Kontrolle zwei Menschen tötet, wird sie gejagt, gefangen genommen und nach Sheol I. verfrachtet.Was sie in dieser düsteren Gefängnisähnlichen Stadt, die mit dem alten Oxford nicht mehr viel gemein hat, erlebt, wird aber jetzt keine kitschige Romantik-Fantasy, Gottseidank...Dort herrschen die Raphaim,eine mächtige Rasse, die sich von den Begabungen der gefangenen Seher nährt und deren Pläne mit der Menschheit nicht bekannt werden sollen. Aber Paige ist eine Kämpferin, sie will unbedingt zurück, koste es sie ,was es wolle.....
Keine lockere Jugendbuchstory,sondern ein ausgefeiltes Setting, Karten, viele fremde Begriffe und Namen, Miss Shannon hat noch einiges vor, auch wenn dieser 1.Teil mit einem gewissen Abschluß endet: das den geneigten Leser da noch eine Menge Stoff erwartet, ist sonnenklar und mich hat es alles in allem sehr gut unterhalten,ich denke, auf den nächsten Teil zu warten, lohnt sich !!!

„macht süchtig nach mehr!“

Franziska Gensler, Thalia-Buchhandlung Fulda


Gerade erstmal 21 Jahre jung, hat die Engländerin Samantha Shannon einen großartigen Fantasyroman geschrieben.

„The Bone Season“ spielt 2059 in London, also eine Dystopie. Die Welt ist nicht ganz so kaputt, wie in anderen Dystopien aber dafür ist die Bevölkerung in zwei Hälften unterteilt: „normale“ Menschen (Amaurotiker) und Seher.

Gerade erstmal 21 Jahre jung, hat die Engländerin Samantha Shannon einen großartigen Fantasyroman geschrieben.

„The Bone Season“ spielt 2059 in London, also eine Dystopie. Die Welt ist nicht ganz so kaputt, wie in anderen Dystopien aber dafür ist die Bevölkerung in zwei Hälften unterteilt: „normale“ Menschen (Amaurotiker) und Seher. Die Seher sollen von der seit 200 Jahren herrschenden Regierung weggesperrt werden und gelten als Verbrecher.
„The Bone Season“ soll auf insgesamt sieben Bände ausgelegt sein, was bedeutet: wir müssen wiedermal warten und warten und warten, bis der nächste Band erscheint.
Aber das ist gewiss: Sie werden es nicht erwarten können, weiter zu lesen, wie es mit der Traumwandlerin Paige, ihren Seherfreunden und dem Wächter Arcturus weitergeht!
Nachdem mich anfangs die ganzen Bezeichnungen wie Hadopelagiolzone oder Amaurotiker irrierten, bin ich nunmehr total gefangen von der Geschichte und kann es kaum erwarten, bis der zweite Band erscheint!
In der Presse wird die junge Autorin mit J.K. Rowling verglichen und ein ebenso großer Erfolg wird erwartet. Allerdings ist der erste Band „Die Träumerin“ von Beginn an viel erwachsener. Die Spannung lässt wirklich nicht nach und nach jedem Kapitel denkt man sich: „ach, noch ein paar Seiten…“
Fans der Reihe „Panem“ oder „Die Bestimmung“ werden sicher auch von dieser Reihe um Paige begeistert sein – unbedingt lesen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Düsterer als Harry Potter, aber nicht weniger komplex und einzigartig als die Reihe von Rowling und damit ein ebenso grandioses Debüt, dessen Fortsetzungen man kaum erwarten kann. Düsterer als Harry Potter, aber nicht weniger komplex und einzigartig als die Reihe von Rowling und damit ein ebenso grandioses Debüt, dessen Fortsetzungen man kaum erwarten kann.

Sandra Hansen, Thalia-Buchhandlung Gotha

Eine sehr spannende Dystopie der nahen Zukunft. Überzeugende Charaktere, fesselnde Handlung und eine fantastische Sprache. Eine sehr spannende Dystopie der nahen Zukunft. Überzeugende Charaktere, fesselnde Handlung und eine fantastische Sprache.

D. Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Der Auftakt zu einer neuen, spannenden und dystopischen Fantasy-Reihe, die absolutes Suchtpotential hat und mit einigen unerwarteten Wendungen überrascht. Der Auftakt zu einer neuen, spannenden und dystopischen Fantasy-Reihe, die absolutes Suchtpotential hat und mit einigen unerwarteten Wendungen überrascht.

Lisa Franzkowiak, Thalia-Buchhandlung Köln

Es gibt viele Dystopien in der Jugendliteratur, diese Serie ist einer der aller besten in dem Genre. Eine originelle Welt zusammen mit einer sehr spannenden Geschichte. Es gibt viele Dystopien in der Jugendliteratur, diese Serie ist einer der aller besten in dem Genre. Eine originelle Welt zusammen mit einer sehr spannenden Geschichte.

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Wahnsinnig mitreißender Genremix aus Dystopie und Fantasy, der einfach von vorn bis hinten einfach nur Spaß macht und einen richtig in die Geschichte reinzieht. Ganz toll!! Wahnsinnig mitreißender Genremix aus Dystopie und Fantasy, der einfach von vorn bis hinten einfach nur Spaß macht und einen richtig in die Geschichte reinzieht. Ganz toll!!

Laura Koch, Thalia-Buchhandlung Brühl

Gelungene Mischung aus Fantasy und Dystopie um die junge Traumwandlerin Paige. Packend geschrieben und mit einem komplexen Weltentwurf ausgestattet überzeugt der Roman vollständig. Gelungene Mischung aus Fantasy und Dystopie um die junge Traumwandlerin Paige. Packend geschrieben und mit einem komplexen Weltentwurf ausgestattet überzeugt der Roman vollständig.

Anna-Maria Beck, Thalia-Buchhandlung Fulda

Großartig! Großartig!

Sabrina Hüper, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Nach kurzer Eingewöhnung ist der Leser gefangen in der Welt der jungen Protagonistin, "Träumerin" Paige. Mitreißender, kreativer neuer Fantasyroman mit Fortsetzungspotential! Nach kurzer Eingewöhnung ist der Leser gefangen in der Welt der jungen Protagonistin, "Träumerin" Paige. Mitreißender, kreativer neuer Fantasyroman mit Fortsetzungspotential!

Erika Schmidt-Sonntag, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt, Stadtgalerie

Diese super Mischung aus Urban Fantasy u. Dystopie, fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Die "Gangsterbraut" Paige ist richtig toll: Sie ist angagiert, mitfühlend u. stark Diese super Mischung aus Urban Fantasy u. Dystopie, fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Die "Gangsterbraut" Paige ist richtig toll: Sie ist angagiert, mitfühlend u. stark

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 30570827
    Die Bestimmung 01 - Divergent
    von Veronica Roth
    (67)
    Buch
    17,99
  • 39182771
    Maze Runner-Trilogie - Die Auserwählten
    von James Dashner
    (13)
    Buch
    29,99
  • 41008317
    Die rote Königin / Die Farben des Blutes Bd.1
    von Victoria Aveyard
    (32)
    Buch
    19,99
  • 35327895
    Days of Blood and Starlight / Zwischen den Welten Bd.2
    von Laini Taylor
    (12)
    Buch
    16,99
  • 37821738
    Die Überlebenden
    von Alexandra Bracken
    (18)
    Buch
    12,99
  • 11374174
    Die Tribute von Panem 2. Gefährliche Liebe
    von Suzanne Collins
    (132)
    Buch
    18,95
  • 39324158
    Die Tribute von Panem - 3 Bände im Schuber
    von Suzanne Collins
    (6)
    Buch
    39,99
  • 42419319
    Daughter Of Smoke And Bone / Zwischen den Welten Bd. 1
    von Laini Taylor
    (3)
    Buch
    9,99
  • 32259708
    Die Verratenen
    von Ursula Poznanski
    (23)
    Buch
    18,95
  • 42430689
    Dreams of Gods and Monsters / Zwischen den Welten Bd.3
    von Laini Taylor
    (6)
    Buch
    16,99
  • 42555020
    Die Denkerfürsten / The Bone Season Bd.2
    von Samantha Shannon
    (6)
    Buch
    17,99
  • 32018058
    Ich fürchte mich nicht
    von Tahereh Mafi
    (25)
    Buch
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
11
1
0
0
0

grandioses Debüt mit facettenreichen Charakteren und neuartiger Handlung
von Manja Teichner am 15.12.2013

Der Roman „The Bone Season – die Träumerin“ stammt aus der Feder der Autorin Samantha Shannon. Es ist das Debütwerk der Autorin und gleichzeitig auch der Auftakt zur „The Bone Season“ – Reihe, einer Reihe die eine Mischung aus Fantasy- und Dystopie vereint. Paige ist eine wirklich sehr starke... Der Roman „The Bone Season – die Träumerin“ stammt aus der Feder der Autorin Samantha Shannon. Es ist das Debütwerk der Autorin und gleichzeitig auch der Auftakt zur „The Bone Season“ – Reihe, einer Reihe die eine Mischung aus Fantasy- und Dystopie vereint. Paige ist eine wirklich sehr starke authentische Protagonistin. Sie ist sehr willensstark und möchte um jeden Preis überleben. Paige ist eine Seherin, eine Widernatürliche. Ihr Vater weiß nichts davon. Sie hat sich der Truppe von Jaxon Hall angeschlossen. Paiges Art zu reden wie ihr der Mund gewachsen ist macht sie wirklich sehr sympathisch und man fiebert mit ihr mit. Jaxon Hall ist ein interessanter Charakter. Er ist einer der Denkerfürsten, nennt Sieben Siegel sein Eigen und somit ist er wohl sogar der stärkste und mächtigste unter ihnen. Einerseits ist Jaxon skrupellos und knallhart, auf der anderen Seite aber verteidigt und beschützt er seine Truppe stets. Arcturius ist ein Rephait. Er ist unnahbar, von großer Gestalt und ziemlich düster. Er ist Paiges Wächter und bringt sie nicht selten bis an ihre Grenzen, da er kein Erbarmen kennt. Außerdem ist er der Geliebte der Nashira, was ihn zu Paiges Feind macht. Neben den Genannten gibt es noch viele weitere Charaktere. Sie sind ebenfalls vielseitig und interessant. Jeder von ihnen hat Persönlichkeit und einen festen Platz im Geschehen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lebhaft. Sie beschreibt die Szenen sehr bildhaft, man kann sich beispielsweise die geschaffene Welt, das London der Zukunft, sehr gut vorstellen. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Paige in der Ich-Perspektive. So ist man als Leser immer hautnah dran und erlebt alles was Paige erlebt direkt mit. Die Handlung selber ist von Beginn an spannend. Es ist ein sehr interessantes Thema, neuartig und kreativ und phantasievoll umgesetzt. Die Spannungskurve steigert sich immer mehr, je weiter man im Buch vorankommt. Es passiert sehr viel und zu keiner Zeit wird auch nur annähernd langweilig. Eher im Gegenteil, Samantha Shannon hat Wendungen und Überraschungen eingebaut, die das geschehen abwechslungsreich gestalten. Die Atmosphäre ist recht düster und außergewöhnlich. Es ist aber nicht nur spannend, auch Gefühle haben im Buch ihren Platz, wenn auch eher untergeordnet. Das Ende ist teilweise abgeschlossen. Es gibt aber auch offen gebliebene Dinge und Fragen, die neugierig auf den zweiten Teil machen. Fazit: „The Bone Season – Die Träumerin“ von Samantha Shannon ist ein grandioses Debüt und ein mehr als gelungener Auftakt der „The Bone Season“ – Reihe. Facettenreiche Charaktere, ein bildhafter Stil und eine Handlung die spannend und neuartig ist machen das Buch wirklich zu einem „Must Read“! Ein absolutes Lesehighlight! Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Neues Lieblingsbuch!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.04.2015

Der erste Teil der (wahrscheinlich) sieben Bändigen Buchreihe von Samantha Shannon hat sich innerhalb von ein paar Seiten in mein neues Lieblingsbuch verwandelt. Ich könnte es nicht mehr weglegen und warte sehnsüchtig auf den zweiten Band. Die junge Paige ist Mitglied einer Bande in der Hauptstadt. Ihr Boss ist auf... Der erste Teil der (wahrscheinlich) sieben Bändigen Buchreihe von Samantha Shannon hat sich innerhalb von ein paar Seiten in mein neues Lieblingsbuch verwandelt. Ich könnte es nicht mehr weglegen und warte sehnsüchtig auf den zweiten Band. Die junge Paige ist Mitglied einer Bande in der Hauptstadt. Ihr Boss ist auf die besten Talente der Stadt aus und Paige ist sein Augapfel. Sie kann etwas, das fast keiner beherrscht: Sie kann in die Traumlandschaften anderer Menschen eindringen und sie so zerstören oder steuern. Nachdem sie scheinbar von der Polizei verhaftet wurde, findet sie sich in einer neuen Welt wieder, die der Rephaim. Dort herrschen schreckliche Zustände unter den Menschen, und Paige wird dem ‚Wächter‘ als Sklavin unterstellt. Ich empfehle das Buch jedem. Egal welchen Alters. Es ist eine nie dagewesene Fantasy-Geschichte, voller Abenteuer und Zauber. Der Schreibstil ist gut und die Personen sehr lebendig beschrieben. Das beste Buch das ich bisher gelesen habe!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ICH LIEBE ES
von Nadja K. am 07.10.2014

Dieses Buch ist innerhalb von minuten zu meine absoluten Lieblingsbuch geworden. Schon nach wenigen Seiten war ich in der Geschichte gefesselt und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich warte schon Sehnsüchtig auf den nächsten Teil.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vielversprechender Serienauftakt
von einer Kundin/einem Kunden am 08.02.2014

"The Bone Season - Die Träumerin" ist der wahrscheinlich beste dystopische Roman, den ich bisher gelesen habe. Er ist der erste einer voraussichtlich siebenbändigen Reihe von einer noch sehr jungen Autorin, die schon jetzt mit J.K. Rowling verglichen wurde. Was dieses Buch von den anderen seines Genres abhebt, ist seine... "The Bone Season - Die Träumerin" ist der wahrscheinlich beste dystopische Roman, den ich bisher gelesen habe. Er ist der erste einer voraussichtlich siebenbändigen Reihe von einer noch sehr jungen Autorin, die schon jetzt mit J.K. Rowling verglichen wurde. Was dieses Buch von den anderen seines Genres abhebt, ist seine übernatürliche Komponente. Ich empfehle dieses Buch wärmstens allen Fantasy-Fans und kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es mit Paige, Jaxon, Warden und Co weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
grandioses Debüt mit facettenreichen Charakteren und neuartiger Handlung
von Manja Teichner aus Krefeld am 15.12.2013

Der Roman „The Bone Season – die Träumerin“ stammt aus der Feder der Autorin Samantha Shannon. Es ist das Debütwerk der Autorin und gleichzeitig auch der Auftakt zur „The Bone Season“ – Reihe, einer Reihe die eine Mischung aus Fantasy- und Dystopie vereint. Paige ist eine wirklich sehr starke... Der Roman „The Bone Season – die Träumerin“ stammt aus der Feder der Autorin Samantha Shannon. Es ist das Debütwerk der Autorin und gleichzeitig auch der Auftakt zur „The Bone Season“ – Reihe, einer Reihe die eine Mischung aus Fantasy- und Dystopie vereint. Paige ist eine wirklich sehr starke authentische Protagonistin. Sie ist sehr willensstark und möchte um jeden Preis überleben. Paige ist eine Seherin, eine Widernatürliche. Ihr Vater weiß nichts davon. Sie hat sich der Truppe von Jaxon Hall angeschlossen. Paiges Art zu reden wie ihr der Mund gewachsen ist macht sie wirklich sehr sympathisch und man fiebert mit ihr mit. Jaxon Hall ist ein interessanter Charakter. Er ist einer der Denkerfürsten, nennt Sieben Siegel sein Eigen und somit ist er wohl sogar der stärkste und mächtigste unter ihnen. Einerseits ist Jaxon skrupellos und knallhart, auf der anderen Seite aber verteidigt und beschützt er seine Truppe stets. Arcturius ist ein Rephait. Er ist unnahbar, von großer Gestalt und ziemlich düster. Er ist Paiges Wächter und bringt sie nicht selten bis an ihre Grenzen, da er kein Erbarmen kennt. Außerdem ist er der Geliebte der Nashira, was ihn zu Paiges Feind macht. Neben den Genannten gibt es noch viele weitere Charaktere. Sie sind ebenfalls vielseitig und interessant. Jeder von ihnen hat Persönlichkeit und einen festen Platz im Geschehen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lebhaft. Sie beschreibt die Szenen sehr bildhaft, man kann sich beispielsweise die geschaffene Welt, das London der Zukunft, sehr gut vorstellen. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Paige in der Ich-Perspektive. So ist man als Leser immer hautnah dran und erlebt alles was Paige erlebt direkt mit. Die Handlung selber ist von Beginn an spannend. Es ist ein sehr interessantes Thema, neuartig und kreativ und phantasievoll umgesetzt. Die Spannungskurve steigert sich immer mehr, je weiter man im Buch vorankommt. Es passiert sehr viel und zu keiner Zeit wird auch nur annähernd langweilig. Eher im Gegenteil, Samantha Shannon hat Wendungen und Überraschungen eingebaut, die das geschehen abwechslungsreich gestalten. Die Atmosphäre ist recht düster und außergewöhnlich. Es ist aber nicht nur spannend, auch Gefühle haben im Buch ihren Platz, wenn auch eher untergeordnet. Das Ende ist teilweise abgeschlossen. Es gibt aber auch offen gebliebene Dinge und Fragen, die neugierig auf den zweiten Teil machen. Fazit: „The Bone Season – Die Träumerin“ von Samantha Shannon ist ein grandioses Debüt und ein mehr als gelungener Auftakt der „The Bone Season“ – Reihe. Facettenreiche Charaktere, ein bildhafter Stil und eine Handlung die spannend und neuartig ist machen das Buch wirklich zu einem „Must Read“! Ein absolutes Lesehighlight! Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
genialer Fantasyroman mit Action, Spannung und Romantik
von mithrandir am 28.11.2013

Am Anfang habe ich mich ein wenig schwergetan mit den vielen Namen und den fremdklingenden Bezeichnungen für die einzelnen magienutzenden Wesen. Die vor dem eigentlichen Roman präsentierten Diagramme und Zeichnungen haben mich zusätzlich verwirrt, da ich sie, ohne die Geschichte gelesen zu haben, natürlich auch nicht in Bezug setzen... Am Anfang habe ich mich ein wenig schwergetan mit den vielen Namen und den fremdklingenden Bezeichnungen für die einzelnen magienutzenden Wesen. Die vor dem eigentlichen Roman präsentierten Diagramme und Zeichnungen haben mich zusätzlich verwirrt, da ich sie, ohne die Geschichte gelesen zu haben, natürlich auch nicht in Bezug setzen konnte, also ignoriert das alles am besten erst einmal und lasst Euch einfach in die Erzählung hineinfallen. Wer während des Lesens weitere Informationen braucht, kann auch auf das angehängte Glossar zurückgreifen, das ich als sehr aufschlussreich empfunden habe. In die Charaktere des Romans habe ich mich sogleich verliebt. Paige ist jung und mutig. Sie ist eine Kämpfernatur und weiß sich zu helfen. In ihrer Welt macht ihre Gabe sie zu etwas Besonderem, doch ihr Leben wird größtenteils von ihrem Boss Jaxon bestimmt. Durch ihre Ergreifung kommt es zu einem weiteren Wendepunkt in ihrem Leben, denn fortan muss sie sich nicht mehr verstecken, sondern vielmehr zeigen, was wirklich in ihr steckt, dabei aber jederzeit um ihr Überleben kämpfen. Die Regeln, an die sich Paige in Zukunft halten muss, machen ihr das Leben schwer und der Wächter, ihr Ausbilder, ist ihr auch keine große Hilfe. Dieser verströmt unterschiedliche Signale und scheint seine ganz persönlichen Geheimnisse zu haben, so dass sich Paige mal abgestoßen und dann wieder auf unerklärliche Art und Weise angezogen fühlt. Die Welt, die Samantha Shannon hier geschaffen hat, ist ungeheuer komplex und von Anfang bis Ende gut durchdacht. Hatte ich anfänglich noch das Gefühl, an einen anderen Roman, den ich gelesen hatte, erinnert zu werden, verflog diese Empfindung doch recht schnell wieder, denn die Geschichte ist einfach außergewöhnlich. Dreh- und Angelpunkt dieses Romans ist der Æther und seine Geheimnisse. Wer ihn sich zunutze machen kann, hat Macht, ist aber auch gleichzeitig gefürchtet. Die normalen Menschen sind sich seiner Existenz nicht einmal bewusst, nur die seherisch Begabten sind in der Lage, mit ihm in Kontakt zu treten. Paige ist eine der wenigen, die auch mit ihm interagieren können. Zumindest dachte sie, dass sie zu einer Minderheit gehört - bis sie die Rephaim kennenlernte, die ihr mit ihren Fähigkeiten weit überlegen sind. Das Ende dieses ersten Teils ist teilweise abgeschlossen, doch in vielen Dingen noch offen. Ganz genauso mag ich es, denn ich habe das Buch mit einem guten Gefühl beendet, freue mich aber schon unbändig auf die Fortsetzung. Fazit: Vielschichtige Charaktere in einer detailliert beschriebenen Welt haben "The Bone Season - Die Träumerin" zu einem außergewöhnlichen Leseerlebnis werden lassen. Ungeheuer spannend und faszinierend hat mich die Geschichte verzaubert und auch nach dem Lesen noch eine anhaltende Begeisterung bei mir ausgeübt. Ich bin schier überwältigt von dem Ideenreichtum der Autorin und der gekonnten Umsetzung und brauche unbedingt Lesenachschub von dieser Reihe, die auf sieben Teile ausgelegt ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine neue Welt
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 11.11.2016

London: Es ist das Jahr 2059 und die 19-jährige Paige lebt als Traumdeuterin beim Sydikatschef Jaxon, dessen Gangsterbraut sie ist. Sie versuchen, das vorherschende System zu bekämpfen. Ihr Gabe als Seherin und Träumerin ist sehr selten und von daher etwas ganz besonderes. Sie kann mit Hilfe ihrer Gabe in die... London: Es ist das Jahr 2059 und die 19-jährige Paige lebt als Traumdeuterin beim Sydikatschef Jaxon, dessen Gangsterbraut sie ist. Sie versuchen, das vorherschende System zu bekämpfen. Ihr Gabe als Seherin und Träumerin ist sehr selten und von daher etwas ganz besonderes. Sie kann mit Hilfe ihrer Gabe in die Träume anderer eindringen. Menschen wie sie werden von den Scions gejagt und vernichtet, da sie als widernatürlich gelten. Bei einer Kontrolle tötet sie einen von ihnen und wird gejagt. Man nimmt sie gefangen und bringt sie an einen geheimen Ort, in die "verlorene Stadt" Oxford. Die Rephaim haben dort ihr Lager und halten Seher, Träumer und andere als Sklaven. Dort nimmt sie Arcturus auf, der Wächter, der schon lange keinen mehr bei sich aufgenommen hatte. Er wird sie ausbilden, damit sie eine Rotjacke werden wird. Paiges einziges Ziel ist, von dort zu fliehen und die Rephaim zu bekämpfen. Wird ihr das gelingen?... Samantha Shannon hat mit diesem Buch eine neue Welt geschaffen, eine Fantasy-Welt. Die Geschichte spielt im Jahr 2059, hat ihren Ursprung aber bereits im Jahr 1859. Da die Ereignisse nicht in der Realität stattfanden, findet die Geschichte in einer Parallelwelt statt. Es ist eine Welt, die seinesgleichen sucht. Eine Welt mit Sehern, Geistern, Rephaims, Emims, Amaurotikern, Gauklern und vielen anderen Menschen, die besondere Fähigkeiten haben. Paige Mahony, ein 19-jähriges Mädchen mit besonderen Fähigkeiten wird von den Rephaim gefangen genommen und Arcturus als Slavin zur Verfügung gestellt. Die Geschichte ist sehr komplex und vielfältig. Zu Beginn des Buches hat man Mühe, in die Geschichte hineinzufinden. Zu viele fremde Worte, die man als Leser vereinnamen muss, zu viele Informationen auf einmal. Hilfreich sind die zu Beginn des Buches die Aufstellung der "Sieben Kasten der Hellseherei" und einer Karte der Strafkolonie Sheol 1 sowie dem Glossar am Ende des Buches. Es dauerte ein wenig, bis ich überhaupt in die Geschichte hineingefunden habe, wohl auch durch die fremdartige Welt, in die man als Leser hineinkatapultiert wird. Schnell jedoch lernt man Paige kennen und auch lieben. Sie ist ein geradliniges, ehrliches und hilfsbereites Mädchen, das man einfach gern haben muss. Sie denkt nicht nur an ihr eigenes Überleben und an ihre Flucht, sie hat auch den Mumm und den Ehrgeiz, für andere einzutreten. Ihren Feinden tritt sie mutig entgegen, was ihr nicht immer gut bekommt. Dieser Band "Die Träumerin" ist der erste Band einer neuen Fantasy-Reihe, die auf 7 Bände angedacht ist. Das Buch liest sich gut, wenn man die Anfangsschwierigkeiten aufgrund der vielen neuen Begriffe und dem Hineinfinden in diese fremdartige Welt außer Acht lässt. Hat man jedoch in die Geschichte hineingefunden, lässt sie den Leser nicht mehr los. Es werden auch genügend Ansatzpunkte für den Folgeband gesetzt, so dass die Geschichte zwar in sich geschlossen ist, jedoch gleichzeitig Cliffhanger für Band 2 gesetzt wurden. Für Fantasyfreunde ist dieses Buch ein absolutes Muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr schön
von einer Kundin/einem Kunden am 02.10.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

hat mich überrascht, denn es ist etwas ganz neues. Die zarte Liebesgeschichte hätte etwas intensiver sein können, aber ich hoffe auf die Folgebücher. Kurzweilig

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Träumerin
von Kat B. aus Thun am 21.07.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die junge Paige ist eine Seherin und somit eine von der Regierung und der Bevölkerung Geächtete. Im Seher-Syndikat von London kämpft sie an der Seite von anderen "Widernatürlichen" tagtäglich ums Überleben. Doch dann wird sie geschnappt und nach Sheol I verschleppt - einer von der übrigen Welt abgeschotteten Stadt,... Die junge Paige ist eine Seherin und somit eine von der Regierung und der Bevölkerung Geächtete. Im Seher-Syndikat von London kämpft sie an der Seite von anderen "Widernatürlichen" tagtäglich ums Überleben. Doch dann wird sie geschnappt und nach Sheol I verschleppt - einer von der übrigen Welt abgeschotteten Stadt, die von den geheimnisvollen Rephaim beherrscht wird. Ausgerechnet dem Gefährten der Herrscherin, Arcturus genannt "Der Wächter", soll Paige nun als Sklavin dienen... Wo soll ich denn bloss beginnen? Dieses Buch ist ein einziges Meisterwerk. Der Beginn war etwas holprig, man muss sich erst mit den verschiedenen Seherkasten auseinandersetzen. Da aber von Anfang an Spannung aufgebaut wird, fällt einem der Einstieg doch leichter als es erst den Anschein hat. Der Schreibstil lässt sich super lesen und die Autorin schafft es wunderbar, Hintergrundinformationen und die Vergangenheit der Hauptperson in die Geschichte einfliessen zu lassen. Paige Mahoney ist eine tolle Heldin. Sie ist stark und mutig - und voller Selbstzweifel, hat sie doch einige schlimme Dinge erlebt als Kind. Ihre Beweggründe sind gut nach zu vollziehen, ihre Art gefällt und ihr Humor respektive ihre Aufmüpfigkeit erinnert mich stark an mich selbst, als ich ein Teenager war. Der Wächter / Arcturus hat mir von Anfang an gefallen. Er ist anders als die anderen Rephaim, beherrschter, auf seine Art freundlicher und auch sehr viel gerechter. Gegen Mitte des Buches war ich ihm schon willenlos verfallen, er ist der perfekte Bookboyfriend, still, bedacht und so schön geheimnisvoll. Mit der Herrscherin der Rephaim, Nashira, und dem Vorsteher von Paige's Seherzirkel, Jaxon Hall, hat die Autorin zwei Bösewichte geschaffen, die gleichzeitig unglaublich verschieden und zur selben Zeit sich so ähnlich sind. Auch sonst sind die Charaktere ausserordentlich gut gelungen. Für mich ein absolutes Lesehighlight, Fantasy auf höchstem Niveau, das ich nur zu gerne mit 5 von 5 Sternen bewerte. Band 2 "Die Denkerfürsten" erscheint am 14. September 2015, ein Tag den ich mir dick im Kalender markiere!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Traumwandlerin
von Julia Hauer aus Deggendorf am 19.07.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Paige Mahoney lebt in London, in Sektor I-4 und sie ist Teil der Sieben Siegel. In euch gehen jetzt 100 Fragezeichen auf? So ging es mir zunächst auch, als ich mit der Geschichte begonnen habe. Die Welt im Jahre 2049, alles Wiedernatürliche wird bekämpft, hingerichtet. Die, die es schaffen, leben... Paige Mahoney lebt in London, in Sektor I-4 und sie ist Teil der Sieben Siegel. In euch gehen jetzt 100 Fragezeichen auf? So ging es mir zunächst auch, als ich mit der Geschichte begonnen habe. Die Welt im Jahre 2049, alles Wiedernatürliche wird bekämpft, hingerichtet. Die, die es schaffen, leben im Verborgenen, tarnen sich. Zu ihnen gehört Paige, sie ist eine Traumwandlerin. Man erfährt im Laufe der Geschichte, wie viele unterschiedliche Wiedernatürliche es gibt, was es manches Mal nicht einfach macht, sie zu lesen. Aufgrund eines Vorfalles landet Paige in Oxford, welches offiziell nicht mehr existiert. Dort erfährt sie, was mit all den Wiedernatürlichen geschieht, die ins Gefängnis gesteckt werden und nie wieder auftauchen oder die wie sie einfach von der Bildfläche verschwinden. Und dort lebt eine unbekannte Rasse, die Rephaim. Hier jetzt genauer auf die Geschichte an sich einzugehen, würde zu weit reichen, denn dazu ist sie zu komplex, man muss sie lesen. Ich hatte meine Schwierigkeiten, in die Geschichte zu finden, zu viele Fachbegriffe, zu viel neues, zu viel passiert in jedem Kapitel. Doch diese Schwierigkeiten haben nicht lange angedauert. Dann hat die Geschichte mich voll in ihren Bann gezogen. Am Ende des Buches befindet sich auch ein Glossar, eine Erklärung all dieser fremden Begriffe. Das ist mein einziger Kritikpunkt. Mir hätte eine Erklärung im Text besser gefallen oder zumindest ein Hinweis auf das Glossar am Ende des Buches. Konnte es kaum erwarten, immer mehr zu erfahren, mehr über die unterschiedlichen Gruppen und vor allem auch mehr über die Rephaim, insbesondere den Wächter, der den Meister von Paige verkörpert, weil er sie bei sich aufgenommen hat und versprochen hat, sie zu lehren. Im Laufe des Buches erfährt man immer mehr, nicht nur über die oben genannten Dinge, sondern auch über Paige und ihre Geschichte. Warum sie ist, wie sie ist und wie sie bei den Sieben Siegeln gelandet ist. Wie sie überhaupt erfahren hat, dass sie Wiedernatürlich ist und ihre Kindheit in Irland. Ich konnte mich sehr gut in Paige versetzen und habe mir ihr überlegt, wem ich mein Vertrauen schenken kann und wem nicht. War immer mit ihr auf der Hut, habe mit ihr gelitten, mich mit ihr gefreut. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Er ist nicht ganz so einfach, jedoch trotzdem sehr gut zu lesen. Und mich hat sie total gepackt mit der Geschichte. Das Buch endet nicht mit einem Cliffhanger, jedoch gibt es auf den letzten paar Seiten einen Ausblick auf den zweiten Teil. Und jetzt kann ich es kaum erwarten, zu erfahren, wie es weiter geht. Welche Geheimnisse deckt Paige noch auf? Wie geht es mit den Sieben Siegeln weiter? Was ist mit den Rephaim? Fragen über Fragen und im September 2015 werden sie endlich beantwortet. Ich kann dieses Buch klar empfehlen für alle, die nicht nur ein Buch zum so dahinlesen möchten, die Fantasy mögen, vielleicht mit einem Teil Science Fiction. Für mich hat die Autorin eine tolle Welt erschaffen, in die ich gerne wieder eintauchen möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vielversprechender Auftakt
von Leni Pawelczynski aus Wiesbaden am 19.04.2014
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Im zukünftigem London regiert ein striktes System, das Jagd auf Menschen mit besonderen Fähigkeiten macht. So ein Mensch ist die junge Paige, sie kann in die Traumwelten Anderer eindringen und diese auskundschaften. Als sie gefangen wird , verschleppt man sie in eine geheime Parallelgesellschaft in Oxford. Dort muss Paige... Im zukünftigem London regiert ein striktes System, das Jagd auf Menschen mit besonderen Fähigkeiten macht. So ein Mensch ist die junge Paige, sie kann in die Traumwelten Anderer eindringen und diese auskundschaften. Als sie gefangen wird , verschleppt man sie in eine geheime Parallelgesellschaft in Oxford. Dort muss Paige erkennen das die wahren Machthaber eine fremde Spezies sind, die Menschen benutzen und versklaven. Dieses Hörbuch ist atemberaubend spannend und komplex, die Figuren sind facettenreich angelegt und machen Lust auf viele Fortsetzungen. Es lohnt sich den Klappentext zu ignorieren und sich von dieser mit neuen Ideen überzeugenden Geschichte fesseln zu lassen. Sie birgt aufregende und phantasievolle Welten! Mit Laura Maire wurde eine tolle junge Stimme für Paige gefunden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr komplex aber dennoch spannend
von Ann-Sophie Schnitzler am 01.10.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Cover: Das Cover wurde nicht besonders aussagekräftig gestaltet, macht mit seiner Schlichheit jedoch etwas her. Es ist so gestaltet, dass man als Käufer darauf aufmerksam wird und sich fragt, was wohl dahintersteckt, denn es wird nicht über den inhalt verraten. Selbst die Titel sind sehr vage, was die Neugierde nur... Cover: Das Cover wurde nicht besonders aussagekräftig gestaltet, macht mit seiner Schlichheit jedoch etwas her. Es ist so gestaltet, dass man als Käufer darauf aufmerksam wird und sich fragt, was wohl dahintersteckt, denn es wird nicht über den inhalt verraten. Selbst die Titel sind sehr vage, was die Neugierde nur noch mehr anfacht. Im Gesamtbild nichts Besonderes, aber nicht schlecht. Inhalt: Ich würde die den Autakt der Reihe als sehr komplex und schweirig bezeichnen, da es sich doch nicht so leicht liest, wie man anfänglich vielleicht annimmt. Dies liegt nicht nur im Schriebstil, sondern auch in der Handlung selbst begründet. Samantha Shannon schuf wahrlich eine sehr komplexe Welt. Wir finden uns im zukünftigen London als Papige Mahony wieder, die mit einer besonderen Fähigkeit behaftet ist. Sie ist in der Lage, die Traumlandschaften anderer zu sehen und in sie einzudringen. Doch die sogenannten Widernatürlichen wie Paige werden verfolgt, sodass auch Paige früher oder später in Gefangenschaft gerät ... Die Handlung beruht auf einer vielversprechenden Idee, sodass ich sagen muss, dass es sich lohnt, die anfänglichen Kapitel einfach durchzustehen. Samantha Shannon versucht dem Leser am Anfang sehr viele Informationen zu vermitteln, was nicht wirklich gelingt, da es einfach zu viel ist und man sich fast durchkämpfen muss. Doch es lohnt sich, denn irgendwann konnte mich das Geschehen durchaus packen und die Spannung stieg bis zum Finale am Ende des Buches an. Man stößt bereits im Verlauf der Geschichte auf überraschende Wendungen und es kommen immer mehr Fragen auf. Mir hat die Geschichte immer besser gefallen, sodass sich der Kampf am Anfang gelohnt hat. Die Geschichte wurde meiner Meinung nach auch zu einem guten Ende geführt, wo Fragen geklärt aber auch noch genug für Band 2 offen blieben. Charaktere: Im Mittelpunkt des Geschehens steht die Protgonistin Paige. Man merkt schnell, dass sie zu der starken und toughen Sorte Menschen gehört, was sie teilweise kalt erscheinen lässt. Durch ihre nicht sehr emotionale und nicht sehr gesprächige Persönlichkeit, fiel es mir manchmal (vor allem anfangs) sehr schwer, mich in sie hineinzuversetzen, was vor allem durch die Ich-Perspektive nötig war, um in die Geschichte abtauchen zu können. Jedoch wird ihre Entwicklung im Verlauf des Buches deutlich und ihre Emotionalität nimmt zu, was mir sehr gefiel sodass ich gegen Ende doch noch warm mit ihr wurde. Besonders im Fokus stand der Wächter Arcturus. An seiner Figur fand ich vor allem den Wandel der Gefühlswelt des Leser, was ihn betrifft, sehr interessant. So hegte ich anfangs wirklich eine Groll gegen ihn, was sich gegen Ende hin doch drastisch änderte. Die anderen Charaktere fand ich auch gut und passend, sodass sie die Geschichte meiner Meinung nach sehr gut ergänzten. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist auf jeden Fall sehr ausfürhlich. Das ist einerseits gut, da dem Leser viel vermittelt wird, andererseits aber auch nicht so gut, da die Beschreibungen sehr schnell zulang werden und dem Leser die Freude am Lesen nehmen, was schade ist. Gerade am Anfang muss man sehr geduldig vorgehen, da man auf eine Erklärung einer sehr komplexen Welt trifft, wobei es nicht leicht ist, gleich alles zu verstehen und nachzuvollziehen. Ansonsten gefiel es mir ganz gut, vor allem da ich ab der Hälfte immer besser in die Geschichte hineingefunden habe und die Spannugn auch immer mehr zunahm, was den Lesespaß wieder aufflammen ließ. Fazit: Samantha Shannon schuf mit dem Autakt der Reihe einen gelungen aber nicht perfekten Deübroman. Wer tut das schon? In der Erzählweise seh ich auf jeden Fall Potenzial nach oben, gerade was die äußeren Umstände angeht, um dem Leser ein besseres Verständnis der Welt zu vermitteln aber inhaltlich finde ich die Geschichte sehr gut gestaltet, sodass man Lust auf mehr bekommt, trotz dass sich der Anfang schwierig für mich gestaltete.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Dystopie vom Feinsten, mit tollen Charakteren, einer komplexen, fremdartigen Welt und einer Spannung von Anfang bis Ende
von Ambermoon aus Wien am 10.07.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Lange ist es her, dass ich ein Jugendbuch gelesen habe. Zu viele trieften vor Kitsch, nicht vorhandener Logik und Glitzervampiren. Doch nicht dieses Fantasyabenteuer! Eingebettet in eine komplexe Welt, mit genau so komplexen Charakteren, entspinnt sich eine so ganz andere Geschichte - eine Dystopie vom Feinsten! Zwar auch mit etwas Romantik,... Lange ist es her, dass ich ein Jugendbuch gelesen habe. Zu viele trieften vor Kitsch, nicht vorhandener Logik und Glitzervampiren. Doch nicht dieses Fantasyabenteuer! Eingebettet in eine komplexe Welt, mit genau so komplexen Charakteren, entspinnt sich eine so ganz andere Geschichte - eine Dystopie vom Feinsten! Zwar auch mit etwas Romantik, die jedoch erst gegen Ende auftaucht und ohne Kitsch auskommt. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, interessant, authentisch und so anders. Paige, die Hauptprotagonistin ist eine mutige Heldin mit Ecken und Kanten und alles andere als perfekt, wie sonst die Charaktere die man so in Jugendbüchern findet. Die Geschichte wird aus ihrer Sicht erzählt. Diese Geschichte ist herrlich düster, atmosphärisch, geheimnisvoll und vor allem spannend von Anfang bis Ende. Wie schon erwähnt ist diese Fantasywelt äußerst komplex aufgebaut. Besonders Anfangs stürmen viele Informationen und fremde Begriffe auf einen herein. Diese sind jedoch gut in die Erzählungen und Handlungen eingebaut. Am Anfang des Buches befindet sich eine Auflistung der verschiedenen Sehertypen, die jedoch wenig hilfreich und für mich auch nicht wirklich interessant war. Des Weiteren ist hier eine Karte von dem geheimnisvollen Ort der Rephaim und ein Glossar am Ende des Buches (den ich jedoch erst am Ende des Buches entdeckte - eh klar *g*). Eine Auflistung der Rephaim und eine Karte von dem futuristischem London und dessen Sektoren hätte ich jedoch um Einiges hilfreicher gefunden, um mich schneller in dieser fremdartigen Welt zurechtzufinden und vollends in diese Geschichte eintauchen zu können. Daher 1 Stern Abzug. Dieser erste Teil der siebenteiligen Reihe ist an und für sich eine abgeschlossene Geschichte und trotzdem entstehen gegen Ende einige Kliffhanger für den nächsten Teil. Diese finde ich sehr gelungen, da man sich am Ende des Buches zufrieden zurücklehnt und trotzdem neugierig auf den zweiten Teil wird. Fazit:Trotz der komplex aufgebauten Welt und vieler fremder Begriffe konnte mich dieses Buch fesseln. Paige und ihre Verbündeten wuchsen mir regelrecht ans Herz und ich kann es nicht erwarten, den 2. Teil dieser Reihe in meinen Händen zu halten. Absolute Leseempfehlung meinerseits!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lauf, kleine Träumerin
von tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 05.08.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Rahmen einer Leserunde durfte ich "The Bone Season - Die Träumerin" lesen. Die Handlung entführt ins Jahr 2059 nach London. In dieser fiktiven Zukunft führt die 19-jährige Paige Mahony ein Doppelleben. Offiziell arbeitet sie in einer Sauerstoffbar. Inoffiziell ist sie Teil des Londoner Untergrunds und gehört zu der Gruppierung... Rahmen einer Leserunde durfte ich "The Bone Season - Die Träumerin" lesen. Die Handlung entführt ins Jahr 2059 nach London. In dieser fiktiven Zukunft führt die 19-jährige Paige Mahony ein Doppelleben. Offiziell arbeitet sie in einer Sauerstoffbar. Inoffiziell ist sie Teil des Londoner Untergrunds und gehört zu der Gruppierung "Sieben Siegel". Hier muss sie ihre wahre Natur nicht verstecken. Paige gehört zu den sogenannten Widernatürlichen. So werden die Seher, seherisch begabte Menschen, von Scion, dem Machthaber in London bezeichnet und sie sind nicht nur eine Randgruppe der Bevölkerung, sondern werden gezielt verfolgt und unterdrückt. Eines Tages wird Paige als Seherin enttarnt und kurz darauf macht man Jagd auf sie und verschleppt sie nach Sheol I. Sheol I, nicht umsonst als Hölle bezeichnet, ist eine Stadt, deren Existenz seit 200 Jahren geheim gehalten wird. Hier werden Seher als Sklaven gehalten und das Sagen haben die sogenannten Rephaim, geheimnisvolle humanoid erscheinende Wesen aus der Unterwelt, die sich von der Aura der Seher ernähren. Paige bekommt eine Nummer, die fortan ihre Identität sein soll und wird dem Rephait Arcturus, auch der Wächter genannt, unterstellt. Dieser soll als ihr Hüter für ihren Gehorsam und für ihre Ausbildung sorgen. Der Wächter und Paige verbergen beide, zum Teil tödliche, Geheimnisse und doch zeigen sich im Lauf der Zeit überraschende Gemeinsamkeiten. Mit ihrer Gabe des Traumwandelns erregt Paige das Interesse der Blutfürstin Nashira und muss sich bald nicht nur um ihre eigene Flucht Gedanken machen. Soweit mein Versuch einer Zusammenfassung ;-) Auf der Buchrückseite wird das Deutschlandradio mit folgender Aussage zitiert: "Ein anspruchsvoller Roman, der von der ersten bis zur letzten Seite fesselt - unbedingt empfehlenswert." Das es sich bei "The Bone Season - Die Träumerin" um eine anspruchsvolle Lektüre kann ich absolut bestätigen und bis mich das Buch gefesselt hat, hat es eine Weile gedauert. Die Autorin entwirft eine hochinteressante und extrem komplexe dystopische Szenerie. Die Grundidee finde ich schlichtweg genial und bisher habe ich etwas Vergleichbares noch nicht gelesen. Mit der Umsetzung der Geschichte hatte ich allerdings ziemlich zu kämpfen. Zu Beginn wird der Leser direkt in die Geschichte geworfen und an Paiges Seite tastet man sich nach und nach in dieses fremde Universum vor. Das ist einerseits spannend, aber mich hat die Komplexität dieser Welt stellenweise schlichtweg überfordert bzw. der Kopf hat recht schnell gebrummt. So habe ich das Buch anfangs oft nach wenigen Seiten zur Seite gelegt, um das Gelesene erst ein Mal sacken zu lassen. Bei jedem Weiterlesen hatte ich dann das Gefühl mir die Geschichte und Paige "neu erobern" zu müssen. Dieser Umstand hat mir dann wiederum die Leselust verleidet und ich musste mich fast schon überwinden das Buch erneut zur Hand zu nehmen. Dieses Spiel haben das Buch und ich über knapp 300 Seiten miteinander gespielt, dann hat sich das Blatt langsam gewandelt und mit jeder Seite sind wir uns näher gekommen. Jedes weitere Kapitel hat das Feuer meiner Leselust angefacht und ab dem letzten Drittel des Buchs stand ich dann komplett in Flammen und konnte mich nur schwerlich von den Buchseiten los reißen. "The Bone Season - Die Träumerin" markiert den Beginn einer 7-teiligen Reihe. Ich bin ganz ehrlich, ich bin zwiespältig, ob ich die Reihe weiterverfolgen soll. Irgendwie schreckt mich der Gedanke an sechs Folgebände ab. Und mit Paige als Hauptfigur stehe ich auch noch ein wenig auf Kriegsfuß, wobei mich ihre Entwicklung zum Ende hin, positiv gestimmt hat. Na ja, am Ende des 1. Teils findet sich eine Leseprobe zum 2. Band, der im September erscheinen soll. Den Mund wässrig gemacht hat mir das Ganze schon und mein Buchgewissen sagt ganz überzeugt: "Wir lesen definitv weiter!", ich selbst hadere noch ein wenig ob oder ob nicht ;-) Für heute gibt es von mir mal 3,5 Bewertungssterne für eine wirklich außergewöhnliche, aber auch anspruchsvoll zu lesende, Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

The Bone Season - Die Träumerin

The Bone Season - Die Träumerin

von Samantha Shannon

(12)
Buch
16,99
+
=
Die Denkerfürsten / The Bone Season Bd.2

Die Denkerfürsten / The Bone Season Bd.2

von Samantha Shannon

(6)
Buch
17,99
+
=

für

34,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen