Thalia.de

The Real Thing

Länger als eine Nacht. Roman

(8)

Sonne, Strand und Romantik - willkommen in Hartwell!

Jessica Huntington ist Ärztin und arbeitet in einem Frauengefängnis. Sie hangelt sich von einer losen Beziehung zur nächsten. Eines Tages entdeckt sie nie abgeschickte Liebesbriefe einer ehemaligen Insassin. Sie folgt der Adresse auf den Umschlägen nach Hartwell, Delaware, einem kleinen gemütlichen Ort an der Ostküste der USA. Dort stolpert sie in Cooper Lawsons Bar am Boardwalk von Hartwell und kurz darauf in sein Herz. Vom ersten Moment an herrscht zwischen den beiden eine explosive Anziehungskraft. Denn Cooper ist so ganz anders als die arroganten Ärzte, die Jessica sonst sporadisch datet, nämlich ehrlich und direkt. Und dabei auch noch verdammt sexy. Aber Jessica will und kann Cooper nicht ganz an sich heranlassen. Zu viel ist in ihrer Vergangenheit geschehen, ihre Familie ist zerrüttet. Und auch Cooper ist vom Verrat durch seinen besten Freund traumatisiert. Doch Jessica und Cooper können sich gegenseitig Halt und Liebe geben. Sie müssen es nur erst noch begreifen…

Von den Fans heiß ersehnt: Hier ist endlich der erste Band der neuen Hartwell-Serie von Samantha Young!

Portrait

Samantha Young wurde 1986 in Stirlingshire, Schottland, geboren. Seit ihrem Abschluss an der University of Edinburgh arbeitet sie als freie Autorin und hat bereits mehrere Jugendbuchserien geschrieben. Mit der Veröffentlichung von »Dublin Street« und »London Road«, ihren ersten beiden Romanen für Erwachsenen, wurde sie zur internationalen Bestsellerautorin.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 09.09.2016
Serie Hartwell-Love-Stories 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28866-6
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 187/121/35 mm
Gewicht 362
Originaltitel The One Real Thing
Verkaufsrang 5.235
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39187888
    Winterzauber wider Willen / Snow Crystal Bd. 1
    von Sarah Morgan
    (14)
    Buch
    9,99
  • 45228593
    Perfect Touch 02 - Intensiv
    von Jessica Clare
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45165446
    Yours - Atemlose Liebe
    von Mimi Jean Pamfiloff
    (4)
    Buch
    9,99
  • 45165681
    Frigid 01
    von Jennifer L. Armentrout
    (12)
    Buch
    9,99
  • 44336590
    Küss mich, Mistkerl!
    von Sally Thorne
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45008291
    Perfect Gentlemen - Ein Bodyguard für gewisse Stunden
    von Lexi Blake
    Buch
    10,00
  • 45008517
    Sühne / Dunkle Liebe Bd.3
    von Sophie Jackson
    Buch
    10,00
  • 36869758
    Into the Deep - Herzgeflüster (Deutsche Ausgabe)
    von Samantha Young
    (22)
    Buch
    9,99
  • 44253014
    Rose - So wild
    von Monica Murphy
    (2)
    Buch
    9,99
  • 46066296
    Küsse zum Nachtisch / Taste of Love Bd. 2
    von Poppy J. Anderson
    Buch
    12,90
  • 44243292
    Poldark - Von Anbeginn des Tages
    von Winston Graham
    (33)
    Buch
    9,99
  • 45228822
    Mit dem Schlitten auf Wolke sieben
    von Jenny Hale
    (3)
    Buch
    9,90
  • 40164351
    Scotland Street - Sinnliches Versprechen / Edinburgh Love Stories Bd. 5
    von Samantha Young
    (15)
    Buch
    9,99
  • 35058592
    Wir in drei Worten
    von Mhairi McFarlane
    (30)
    Buch
    10,99
  • 45008239
    Was auch immer geschieht
    von Bianca Iosivoni
    (5)
    Buch
    10,00
  • 45008604
    Crazy, Sexy, Love
    von Kylie Scott
    (7)
    Buch
    12,00
  • 42462575
    Die Nacht schreibt uns neu
    von Dani Atkins
    (64)
    Buch
    9,99
  • 45526287
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (5)
    Buch
    8,00
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Jessica und Cooper erzählt. Bei Jessica in der Ich-Form und bei Cooper in der dritten Person. Der Schreibstil ist flüssig. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Jessica und Cooper erzählt. Bei Jessica in der Ich-Form und bei Cooper in der dritten Person. Der Schreibstil ist flüssig.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Romantische Liebesgeschichte zwischen einer Ärztin und einem Barbesitzer. Richtig was fürs Herz. Für alle Fans ein Muss. P.S. Auftakt einer neuen Serie. Romantische Liebesgeschichte zwischen einer Ärztin und einem Barbesitzer. Richtig was fürs Herz. Für alle Fans ein Muss. P.S. Auftakt einer neuen Serie.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein schöner NewAdultRoman. Aber eher ruhig als aufregend. Trotzdem schön geschrieben. Ein schöner NewAdultRoman. Aber eher ruhig als aufregend. Trotzdem schön geschrieben.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
1
4
1
1
1

Hartwell ein Ort zum Wohlfühlen.
von Mel aus Bremerhaven am 29.09.2016

Beschreibung: Sonne, Strand und Romantik - willkommen in Hartwell! Jessica Huntington ist Ärztin und arbeitet in einem Frauengefängnis. Sie hangelt sich von einer losen Beziehung zur nächsten. Eines Tages entdeckt sie nie abgeschickte Liebesbriefe einer ehemaligen Insassin. Sie folgt der Adresse auf den Umschlägen nach Hartwell, Delaware, einem kleinen gemütlichen... Beschreibung: Sonne, Strand und Romantik - willkommen in Hartwell! Jessica Huntington ist Ärztin und arbeitet in einem Frauengefängnis. Sie hangelt sich von einer losen Beziehung zur nächsten. Eines Tages entdeckt sie nie abgeschickte Liebesbriefe einer ehemaligen Insassin. Sie folgt der Adresse auf den Umschlägen nach Hartwell, Delaware, einem kleinen gemütlichen Ort an der Ostküste der USA. Dort stolpert sie in Cooper Lawsons Bar am Boardwalk von Hartwell und kurz darauf in sein Herz. Vom ersten Moment an herrscht zwischen den beiden eine explosive Anziehungskraft. Denn Cooper ist so ganz anders als die arroganten Ärzte, die Jessica sonst sporadisch datet, nämlich ehrlich und direkt. Und dabei auch noch verdammt sexy. Aber Jessica will und kann Cooper nicht ganz an sich heranlassen. Zu viel ist in ihrer Vergangenheit geschehen, ihre Familie ist zerrüttet. Und auch Cooper ist vom Verrat durch seinen besten Freund traumatisiert. Doch Jessica und Cooper können sich gegenseitig Halt und Liebe geben. Sie müssen es nur erst noch begreifen… Von den Fans heiß ersehnt: Hier ist endlich der erste Band der neuen Hartwell-Serie von Samantha Young! Fazit: Wo soll ich anfangen?! Hartwell ist ein Ort in den man sich verlieben kann. Nein falsch...in den muss man sich verlieben. Samantha beschreibt diesen kleinen wundervollen Küstenort so unglaublich schön das man mit Jessica von der Promenade zum Strand läuft. Die Füße ins kühle Nass stellt. Einfach toll. Zur Story sage ich nicht viel, denn das macht die Story irgendwie kaputt finde ich. Jessica ist eine toughe Frau, und ich wäre gerne mit ihr befreundet. Cooper? Bei ihm weiß ich nicht so recht, würde ich ihn lieber als Bruder haben oder als Partner. Den Fels in der Brandung. Samantha hat ihren Protagonisten und Nebencharakteren so viel Liebe eingehaucht. Es ist einfach traumhaft. Man ist den Schreibstil von Samantha gewohnt, dank ihrer großartigen Edinburgh-Reihe. Flüssig, locker und unverschnörkelt. Die Charaktere sind sehr sympathisch...okay nicht alle, aber zu 90%. sind die sympathisch. Aber man muss ja auch welche dabei haben, die man mal so gar nicht mag. ;) Die Beschreibungen der Umgebung von Hartwell und ihren Bewohnern ist wirklich ein Traum. Ein toller Auftakt für eine neue Serie. Kann den März kaum erwarten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Thr Real Thing
von saika84 am 06.10.2016

Jessica Huntington arbeitet als Ärztin in einem Frauengefängnis. Da sie keine feste Beziehung möchte, hat sie seit mittlerweile 3 Jahren eine Affäre mit Andrew, der ebenfalls Arzt ist. Durch Zufall entdeckt sie in einem Buchdeckel eingeklebte Briefe einer ehemaligen Insassin dieses Gefängnisses. Das Schicksal dieser Frau geht Jessica ans... Jessica Huntington arbeitet als Ärztin in einem Frauengefängnis. Da sie keine feste Beziehung möchte, hat sie seit mittlerweile 3 Jahren eine Affäre mit Andrew, der ebenfalls Arzt ist. Durch Zufall entdeckt sie in einem Buchdeckel eingeklebte Briefe einer ehemaligen Insassin dieses Gefängnisses. Das Schicksal dieser Frau geht Jessica ans Herz. Als ihr bester Freund Matthew den gemeinsamen Urlaub absagen muss, entschließt sich Jessica ihren Urlaub stattdessen in Hartwell zu verbringen, dem Ort an dem Absender und Empfänger der Briefe gelebt haben. Direkt zu Anfang ihres Urlaubs läuft Jessica bei einem Platzregen dem Barbesitzer Cooper direkt in die Arme. Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Jessica ist allerdings nicht bereit sich auf ihn einzulassen. Zuviel ist in ihrer Vergangenheit geschehen und auch ihr Urlaub in Hartwell ist in 3 Wochen vorbei. Auch Cooper hat in der Vergangenheit schlimmes mitgemacht und hat eigentlich einer festen Beziehung abgeschworen. Können die beiden sich gegen die starke Anziehungskraft wehren? Dies ist der erste Band der Hartwell Love Stories Reihe. Die Geschichte wird im Wechsel aus Jessicas und Coopers Sicht erzählt. Der Schreibstil lässt sich angenehm und flüssig lesen. Die Charaktere und die Stadt waren gut beschrieben. Ich hatte teilweise während des Lesen das Gefühl selbst in Hartwell zu sein. Die Stadt und ihre Bewohner sind mir sehr ans Herz gewachsen. Das Buch ist sehr Gefühlvoll geschrieben. Es war toll zu beobachten wie grade Jessica sich während der Geschichte weiterentwickelt hat. Stellenweise fand ich es aber doch auch ein wenig langatmig. Ich denke einiges hätte doch etwas gekürzt werden können. Die eigentlich Liebesgeschichte ist mir in der ersten Hälfte des Buches doch etwas zu weit in den Hintergrund gerutscht. Im großen ganzen aber wirklich ein sehr gelungener Liebesroman den ich weiterempfehlen kann. 4 Sterne von mir.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
The Real Thing - Länger als eine Nacht
von tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 01.10.2016

Mit „The Real Thing – Länger als eine Nacht“ startet eine neue Reihe von Samantha Young. Seit ich die Edingburg-Lovestorys gelesen habe, bin ich ein großer Fan der Autorin und liebe ihren Schreibstil. Auch mit dem vorliegenden Buch konnte sie mich in ihren Bann ziehen und ich hatte Spaß beim... Mit „The Real Thing – Länger als eine Nacht“ startet eine neue Reihe von Samantha Young. Seit ich die Edingburg-Lovestorys gelesen habe, bin ich ein großer Fan der Autorin und liebe ihren Schreibstil. Auch mit dem vorliegenden Buch konnte sie mich in ihren Bann ziehen und ich hatte Spaß beim Lesen. Jessica ist Ärztin und arbeitet in einer Strafanstalt für Frauen. Im Gegensatz zu ihren Kolleginnen hat sie einen relativ guten Draht zu den Gefangenen und doch scheint etwas in ihrem Leben zu fehlen. Durch Zufall findet sie Briefe einer bereits verstorbenen Gefangenen, Sarah. Sie liest Sarahs Briefe und das traurige Schicksal der Frau berührt sie mehr als es vielleicht sollte. Es nimmt sie sogar so für sich ein, dass sie einen Urlaub in Sarahs altem Heimatort Hartwell bucht und sich dort auf die Suche nach Sarahs erster Liebe machen will, um die Briefe in die richtigen Hände zu übergeben. Vor Ort nimmt das Kleinstadtflair von Hartwell mit seiner wunderschönen Strandpromenade und den netten Einwohnern Jessica für sich ein und sie verspürt das erste Mal im Leben so etwas wie inneren Frieden. Auf der Suche nach Georg, Sarahs großer Liebe und dem Empfänger für die Briefe trifft Jessica auf Cooper, den gutaussehenden Besitzer der Bar „Cooper’s“. Und sofort liegt ein Knistern in der Luft. Cooper knabbert noch an seiner gescheiterten Ehe und den Verlust seines besten Freundes als er über Jessica stolpert. Die attraktive Ärztin bringt etwas in ihm zum Klingen und so stellt er sich bald die Frage, ob er sich vielleicht doch wieder auf das Wagnis einer Beziehung einlassen soll? Ich mag Samantha Youngs Art eine Geschichte zu erzählen. Sie gestaltet ihre Figuren für mein Empfinden sehr authentisch und realitätsnah. Jeder Charakter hat seine Ecken und Kanten, trägt sein Päckchen mit sich und es bereitet mir als Leserin unglaublich viel Freude die Protagonisten und ihre emotionale Entwicklung mitzuerleben. Gleichzeitig lebt die Geschichte von einer großen Portion Romantik und dem Prickeln zwischen den Hauptfiguren. Ich freue mich heute schon auf den nächsten Teil der „Hartwell-Reihe“, der 2017 erscheinen soll und verteile bis dahin 4 Bewertungssterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Immer noch gut, aber bisher auch das schwächste Buch von Frau Young.
von Kate am 01.10.2016

Ich liebe Samantha Young. Ihre „Edinburgh Lovestories“ werden wahrscheinlich für immer zu meinen Lieblingsbüchern gehören und stets einen Ehrenplatz in meinen Regal haben. Vielleicht liegt es daran, dass andere Bücher aus ihrer Hand es da schwer haben. Oder zumindest schwerer, weil man unbewusst doch immer vergleicht. Und im Vergleich... Ich liebe Samantha Young. Ihre „Edinburgh Lovestories“ werden wahrscheinlich für immer zu meinen Lieblingsbüchern gehören und stets einen Ehrenplatz in meinen Regal haben. Vielleicht liegt es daran, dass andere Bücher aus ihrer Hand es da schwer haben. Oder zumindest schwerer, weil man unbewusst doch immer vergleicht. Und im Vergleich ist „The Real Thing - Länger als eine Nacht“ doch merkbar schwächer. Und es tut mir in der Seele weh. Gefühlvoll und mitreißend schreiben kann Frau Young, keine Frage. Dabei waren ihre Geschichten immer humorvoll, unheimlich charmant und in dem genau richtigen Maß sexy. All das ist „The Real Thing - Länger als eine Nacht“ auch, aber nicht in dem Ausmaß, wie man es von der Autorin gewohnt ist. Vielleicht lag es daran, dass es eine neue Welt ist und die „Hartwell-Love-Stories“-Reihe erstmal eingeführt werden musste. Aber mir hat immer das gewisse Etwas, was ich sonst immer spüre, einfach gefehlt. Zudem hat Samantha Young verständlicherweise viele Nebencharaktere präsentiert, was bei dem Auftakt ein wenig überfüllt gewirkt hat. Teilweise allerdings auch die Neugier auf die Folgebände gesteigert hat. Denn ich habe mich dabei ertappt, dass ich zwischenzeitlich lieber die Geschichte der Nebenfiguren weiterverfolgt hätte, als die Hauptstory mit Jess und Cooper. Im Mittelteil gab es auch eine kurzweilige Passage, die sich ein wenig gezogen hat. Was ich bisher noch nie bei den Büchern bei Frau Young hatte. Und dann war da noch Jessica. Sie war mir nicht unbedingt unsympathisch, aber ich bin über das ganze Buch nicht vollständig mit ihr warm geworden. Stellenweise war mir ihr Verhalten doch zu hin und her gerissen. Was auf der einen Seite verständlich war, wenn man am Ende den Hintergrund erfährt, aber dennoch war es für mich ein Störfaktor. Und ich habe einfach meinen geliebten Young-Charme vermisst. Natürlich war mir bewusst, dass es eine neue Reihe mit Protagonisten, die älter und reifer als die Figuren in den „Edinburgh Lovestories“ sind, aber mir hat dann doch die Leichtigkeit gefehlt. Dennoch freue ich mich schon auf den zweiten Band „Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer“, denn die Geschichte von Bailey und Vaughn hat mich schon hier sehr gereizt und ich bin sicher, dass Frau Young mich dann wieder voll und ganz überzeugen kann. Fazit Es tut mir in der Seele weh es zu sagen, aber „The Real Thing - Länger als eine Nacht“ war für mich bisher das schwächste Buch von Samantha Young. Es war zwar immer noch gefühlvoll und sexy und mit einem Spritzer Humor, aber nicht in dem Ausmaß, wie man es von Frau Young gewohnt ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein toller Start in eine neue interessante Reihe...
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 10.09.2016

Die Autorin hat es auch mit diesem Buch wieder geschafft mich einzunehmen, zu begeistern und mir neue liebevolle Charaktere aufzuzeigen die durch die Geschichte selber schon zu Bekannten und Freunden wurden. Die Schreibweise der Autorin sowie der Übersetzerin ist flüssig, unglaublich gefühlvoll, detailreich und mit widererkennungswert geschrieben. Von der ersten... Die Autorin hat es auch mit diesem Buch wieder geschafft mich einzunehmen, zu begeistern und mir neue liebevolle Charaktere aufzuzeigen die durch die Geschichte selber schon zu Bekannten und Freunden wurden. Die Schreibweise der Autorin sowie der Übersetzerin ist flüssig, unglaublich gefühlvoll, detailreich und mit widererkennungswert geschrieben. Von der ersten Seite an war ich gefangen und konnte der ruhigen Schreibweise voller Vorfreude folgen. Jessica ist eine vielversprechende Persönlichkeit, welche ein dunkles Geheimnis mit sich herumträgt. Zu ihr konnte ich sehr schnell einen Bezug aufbauen, auch wenn ich nicht immer ihre Hintergründe und Taten vollkommen nachvollziehen konnte. Da auch der Leser ihr Geheimnis nicht wirklich wusste, sondern nur erahnen konnte war es auch hier schwierig ab und an einen Bezug zu finden. Trotz allem konnte man sich sehr gut in sie hineinfühlen, hat sie kennengelernt und ihr Wesen nach und nach ergründen können. Cooper ist ein ganz wundervoller Charakter und mal so überhaupt kein Bad Boy. Er ist der liebenswerte Junge von nebenan, den sich wahrscheinlich jede Mutter als Schwiegersohn wünscht. Ab und an ist er sogar fast ein bisschen zu perfekt. Trotz allem hat er seine Ecken und Kanten, wodurch er realer und interessanter wirkt. Wie schon in ihrer Edinburgh-Reihe hat es die Autorin geschafft einen neuen Ort zu schaffen, an welchen sich viele interessante Dinge verstricken können. Wir haben einige Charaktere, viele kleine Nebengeschichten und können mit Sicherheit noch viel mehr in den Folgebänden erleben. Die Autorin versteht es, auch ihre Nebencharaktere erstrahlen zu lassen. Ihnen Raum zu geben sich zu entwickeln und gleichzeitig darauf vorzubereiten in einem weiteren Band eventuell selber in den Vordergrund zu treten. Ich habe viele Charaktere in mein Herz schließen können und erwarte bei bestimmten tatsächlich noch einen eigenen Band, damit auch sie ihr Glück finden und erleben können. Die aufgebaute Kleinstadt am Meer hat es mir angetan. Sie wurde so liebevoll und ansprechend beschrieben das man glatt Lust bekommt ebenfalls dort Urlaub zu machen. Ebenfalls so viele liebevolle Menschen zu treffen und ihre Geschichten zu hören. Die Entwicklung der Geschichte ist insgesamt sehr ruhig gehalten. Trotz einiger Probleme entwickelt sich diese Liebesgeschichte sehr angenehm und ohne großartige Spielereien. Mir persönlich hat es sehr gut gefallen, dass unsere Hauptprotagonistin Jess für ihre Liebe bis zu einem bestimmten Punkt gekämpft hat und somit endlich mal kein Dauerangsthase war. Trotz allem ging es schlussendlich auch hier nicht mehr weiter und die Autorin hat eine schockierende Vorgeschichte mit eingebaut, welche wiederrum die Angst nachvollziehbar und verständlich hat darstehen lassen. Die Liebesgeschichte ist wieder sehr intensiv und greifbar aufgebaut worden. Man fühlt die Hitze der Gefühle, man sieht die Entwicklung immer weiter und ich habe sie abgenommen. Trotz dass sich die Gefühle innerhalb kürzester Zeit entwickelt haben, konnte ich sie für mich im Kopf als nachvollziehbar abspeichern. Die Autorin hat es geschafft das ich glaube, dass es so tatsächlich passieren könnte. ;) Auch die nebenherigen kleinen Geschichten waren süß und emotional gestaltet. Ich habe viele Nebencharaktere auch in mein Herz schließen können und freue mich auf weitere Geschichten die uns im kleinen Örtchen Hartwell noch erwarten werden. Mein Gesamtfazit: Die Autorin hat es wieder einmal geschafft eine wunderbare kleine Gemeinschaft zu schaffen, die den Leser begeistert und fasziniert. Wieder einmal gibt es viele Geschichten innerhalb der eigentlichen Geschichte zu entdecken, die den Leser mit einbindet und den Ort für sich selber ebenfalls entdeckt. Auch wenn es insgesamt sehr ruhig verlaufen ist, konnte mich die Geschichte um Jess und Coop begeistert und mitreisen. Die Autorin hat es wieder sehr gut verstanden Gefühl, Sexualität und das Gemeinschaftsgefühl innerhalb dieser Gemeinschaft perfekt und fesselnd zu erzählen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Auftakt neue Reihe - bezaubernder Ort, sympathische Charaktere
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 26.11.2016

Mit diesem Buch startet eine neue Reihe von Samantha Young. Ich war ja zugegeben der totale Fan von der Reihe "Edinburgh Lovestories" und freute mich schon sehr auf diese neue Reihe. Leider musste ich feststellen, dass mich dieses Buch nicht so gefesselt hat, wie jene aus den Edinburgh Lovestories.... Mit diesem Buch startet eine neue Reihe von Samantha Young. Ich war ja zugegeben der totale Fan von der Reihe "Edinburgh Lovestories" und freute mich schon sehr auf diese neue Reihe. Leider musste ich feststellen, dass mich dieses Buch nicht so gefesselt hat, wie jene aus den Edinburgh Lovestories. Ehrlich gesagt kann ich es nicht wirklich sagen warum. Der Ort wo die Geschichte spielt und die Personen sind sehr sympathisch, aber es kam nicht so viel Lesebegeisterung bei mir auf wie bei den anderen Pärchen aus den anderen Reihen. Vielleicht ist die 2. Geschichte der Reihe ja wieder fesselnder. Ich werde es auf jeden Fall herausfinden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was war den das?
von Lesemaus am 06.10.2016

Also ich habe Dublin Street als das beste Buch von Samantha Young empfunden. Dieses Buch hier erinnert mich mehr an Bücher von Nora Roberts. Die Story hätte besser geschrieben werden können. Das war alles so kitschig, auch langatmig. Klar mussten die Bewohner von Hartwell erst vorgestellt werden - aber... Also ich habe Dublin Street als das beste Buch von Samantha Young empfunden. Dieses Buch hier erinnert mich mehr an Bücher von Nora Roberts. Die Story hätte besser geschrieben werden können. Das war alles so kitschig, auch langatmig. Klar mussten die Bewohner von Hartwell erst vorgestellt werden - aber irgendwie ist der Funke nicht übergesprungen. Für ein Buch von Samantha Young total enttäuschend. Schade!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Langweilig und absolut vorhersehbar
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Salzuflen am 01.11.2016

Ich habe das Buch nicht zu Ende gelesen, weil es mich regelrecht genervt hat! Völliger Blödsinn! Die anderen Bücher von S. Young sind besser. Ich empfehle dieses Buch definitiv nicht weiter!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"The real thing" von Samantha Young is really good!
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 23.09.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Tolle Story bei welcher die Hauptprotagonisten Jessica und Cooper, umgeben von vielen tollen anderen Charakteren, um ihr Glück mit viel Leidenschaft und Willen kämpfen. Das erste Buch von Samantha Young's neuer Buchreihe ist vielsprechend und macht bereits nach den ersten Seiten wie gewohnt süchtig. Persönlich finde ich toll, dass... Tolle Story bei welcher die Hauptprotagonisten Jessica und Cooper, umgeben von vielen tollen anderen Charakteren, um ihr Glück mit viel Leidenschaft und Willen kämpfen. Das erste Buch von Samantha Young's neuer Buchreihe ist vielsprechend und macht bereits nach den ersten Seiten wie gewohnt süchtig. Persönlich finde ich toll, dass die Charaktere gemeinsam mit den Lesern und der Autorin älter werden, und sie so weiterhin ihre Fans anspricht. Ich freue mich bereits auf die Story von Bailey und Vaughn, welche aufgrund der Andeutungen in diesem Buch verspricht hochexplosiv zu werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
... eben ein Smantha Young :-)
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 01.10.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Detaillierte Charaktere in einen guten, flüssig geschriebenen Schreibstil verpackt. Die neue Reihe spielt nicht in der Stadt, sondern auf dem "Land". Ich freu mich auf den nächsten Teil.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöne Liebesgeschichte mit Schwächen
von jiskett am 05.10.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

"The Real Thing" hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen. Es ist eine schöne, realistische Liebesgeschichte mit sympathischen Protagonisten und gut ausgearbeiteten Nebenfiguren, die mir ebenfalls ans Herz gewachsen sind, aber leider habe ich auch ein paar Kritikpunkte. Die Erzählweise hat mich von Anfang an ziemlich gestört. Jessica, die... "The Real Thing" hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen. Es ist eine schöne, realistische Liebesgeschichte mit sympathischen Protagonisten und gut ausgearbeiteten Nebenfiguren, die mir ebenfalls ans Herz gewachsen sind, aber leider habe ich auch ein paar Kritikpunkte. Die Erzählweise hat mich von Anfang an ziemlich gestört. Jessica, die Protagonistin, ist die Ich-Erzählerin, aber es gibt gleichzeitig auch Kapitel aus Coopers Sicht... nur sind diese in der dritten Person geschrieben. Durch diesen ständigen Wechsel zwischen "Ich" und "Er" wurde mein Lesefluss dauernd unterbrochen und ich habe eine Weile gebraucht, um richtig in die Geschichte eintauchen zu können. Das fand ich wirklich schade; ich fand es interessant, sowohl seine als auch ihre Perspektive näher kennen zu lernen, aber es wäre mir lieber gewesen, wenn es einheitlich gewesen wäre und es hätte auch an dem Buch nicht viel geändert. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass es für meinen Geschmack zu viel Drama gab. Natürlich ist es realistisch, dass beide Dinge in ihrer Vergangenheit erlebt haben, durch die sie verletzt wurden und wegen denen sie zögern, eine erneute Beziehung einzugehen, aber gerade im letzten Drittel wurde es mir zu viel. Nicht nur gibt es eine hartnäckige Exfrau und ein paar andere Eifersüchteleien, sondern auch ein mysteriöses Geheimnis in Jessicas Vergangenheit und noch ein paar andere Hindernisse, die dann allerdings ziemlich schnell überwunden wurden. Mir wäre hier etwas weniger lieber gewesen, aber ich muss zugeben, dass die Geschichte um Jessicas Vergangenheit berührend war und definitiv im Rückblick einiges erklärt hat. Darauf hätte der Fokus ruhig noch mehr liegen können. Gut gefallen hat mir dagegen, wie die Liebesgeschichte sich entwickelt hat. Die Chemie zwischen den beiden Protagonisten stimmte einfach von Anfang an und ich fand auch gut, dass die beiden (meistens) offen und ehrlich miteinander kommuniziert haben. In Liebesromanen gibt es viel zu oft Missverständnisse, die durch Kommunikation vermieden werden könnte und dies ist in diesem Buch zum Glück nicht der Fall. Die Sexszenen waren in Ordnung und auch die tiefen Gefühle der beiden waren für mich glaubwürdig dargestellt. Wie bereits erwähnt, fand ich auch die Charaktere an sich interessant. Jessica und Cooper sind sehr sympathisch und auch wenn gerade die Protagonistin manchmal Dinge getan hat, die ich nicht wirklich verstanden habe, konnte ich doch immer mit beiden mitfühlen. Auch die Nebenfiguren sind gut ausgearbeitet und ich bin schon gespannt, was im zweiten Band passieren wird - der Grundstein für diese Liebesgeschichte wurde ja schon in diesem Buch gelegt. Insgesamt bekommt "The Real Thing" von mir gute 3,5/5 Sternen. Es hat mir gut gefallen, aber es konnte mich nicht vollständigen überzeugen, was zum einen an dem für mich störenden Perspektivenwechsel und auch an dem Übermaß an Drama lag. Dennoch würde ich das Buch empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

The Real Thing

The Real Thing

von Samantha Young

(8)
Buch
9,99
+
=
Every Little Thing

Every Little Thing

von Samantha Young

Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen