Thalia.de

The Road

(2)
Die Zivilisation, wie wir sie kennen, existiert nicht mehr. Alles was geblieben ist, sind vage Erinnerungen an längst vergangene Zeiten. Die Welt, durch die ein Mann (Viggo Mortensen) und sein Sohn ( Kodi Smit-McPhee) streifen, gleicht einer apokalyptischen Mondlandschaft: Grau, mit Asche bedeckt, zerstörte Straßen, verbrannte Bäume, verlassene Häuser, hungernde, verzweifelte Menschen. Kannibalismus und Gewalt herrschen überall. Der einzige ständige Begleiter der beiden ist die Angst. In Richtung Süden, entlang des Ozeans, scheint ein besseres Leben möglich zu sein. Diese Hoffnung erhält Vater und Sohn den letzten Rest Lebensmut. Sich allen Gefahren widersetzend, erreichen Sie das Meer, doch die Kräftereserven des Vaters scheinen nun endgültig zu Ende zu gehen...
RezensionBild
Die Bildqualität dieses Endzeit-Dramas hinterlässt einen gespaltenen Eindruck. Regisseur Hillcoat setzt wie schon bei seinem letzten größeren Werk THE PROPOSITION auf einen sehr dreckigen, nahezu farblosen Look. Der 1080p/AVC MPEG-4-Transfer im Seitenverhältnis von 2.35:1 sieht daher nicht gerade nach Hochglanzproduktion aus – soll aber ja auch nicht, was in der Bewertung eine wichtige Rolle spielt. Das Bild wurde sehr stark digital verfremdet, neben Farbfiltern, die das Gezeigte in Braun-, Grau- und teilweise auch gelbliche Töne tauchen, wurde auch am Kontrast deutlich sichtbar nachgeregelt. Lediglich die Rückblenden zeigen strahlende, gut gesättigte Farben, die im Kontrast zum restlichen Film schon fast auf der Netzhaut brennen. Diese ausufernde digitale Nachbearbeitung hinterlässt aber auch Spuren, die so sicherlich nicht gewollt waren. Da wären zum einen leichte Ringing/Ghosting-Artefakte, die immer wieder in kontrastreichen Bildsegmenten mit harten Kanten auszumachen sind. Auch der leicht artifiziell erscheinende Look des Transfers dürfte nicht in der Absicht der Macher gelegen haben. Die Schärfe ist insgesamt gelungen und sorgt für eine ordentliche Plastizität. Minimale Probleme hat der Transfer auch mit der Auflösung der Graustufenpalette in deren unteren Segment – dunkle Szenen lassen Details etwas zu früh versumpfen.
RezensionTon
Bei THE ROAD handelt es sich nicht um ein Action geladenes Spektakel a la DOOMSDAY, sondern um ein sehr bedrückendes Drama, das sich vor post-apokalyptischer Kulisse abspielt. Danach richtet sich auch der Sound, denn bis auf wenige Ausnahmen erinnert hier nichts an klassisches Action-Kino. Die Blu-ray Disk bietet neben dem englischen Originalton in DTS-HD 5.1 Master Audio auch einen deutschen Track in selbigem Format. Die beiden Tonspuren unterscheiden sich dabei nur minimal, qualitativ sind sie auf Augenhöhe. Das Sound-Design setzt auf dezente Umgebungsgeräusche und einen unprätentiösen Score, der sich wie der permanente Dunst in der völlig zerstörten Welt im Hintergrund manifestiert. Durch die sehr leise Grundstimmung kommen die teilweise sehr heftigen Dynamiksprünge etwa bei Gewehrfeuer sehr gut zur Geltung und tragen viel zur beklemmenden Atmosphäre des Werkes bei. Die Dialoge sind sauber aufgelöst und stehen jederzeit im Vordergrund – dies gilt sowohl für das Original als auch die Synchronisation.
RezensionBonus
Das Bonusmaterial ist insgesamt ordentlich wenn auch etwas knapp ausgefallen. Zunächst findet man den „Audiokommentar von Regisseur John Hillcoat“, der sein Werk jedoch alles andere als euphorisch kommentiert. Vielmehr hat man das Gefühl, dass der Regisseur gar nicht so richtig weiß, was er dem Publikum überhaupt erzählen soll. Weiter geht es mit insgesamt sieben Minuten an „Deleted Scenes“ inklusive einem etwas veränderten und verlängerten Ende, das aber zu Recht nicht im Film verwendet wurde. Das knapp viertelstündige „Making of“ ist wieder mal eines dieser promotionslastigen Gattung, das zu etwa 90 Prozent aus Filmszenen besteht und kaum jemanden hinter dem Ofen hervorlocken kann. Zusätzlich findet man noch den Kino-Trailer sowie einen BD-Live-Zweig.
Portrait
Cormac McCarthy, geboren 1933 in Rhodes Island, wuchs in Knoxville/Tennessee, auf. Für seine Bücher wurde er u.a. mit dem William Faulkner Award, dem American Academy Award, dem National Book Award und dem National Book Crities Circle Award ausgezeichnet. McCarthy lebt heute in El Paso, Texas. 2009 erhielt er den PEN/Saul Bellow Award for Achievement in American Fiction.
Zitat
Viggo Mortensen, schillernder Held in Peter Jacksons Herr der Ringe-Trilogie, hat es scheinbar mühelos geschafft sich vom Aragon-Image zu befreien und schafft es seither in regelmäßigen Abständen das Publikum wie auch Kritiker mit überzeugenden, sehr facettenreichen Leistungen bei der Interpretation seiner Charaktere zu überzeugen. Zu seinen herausragendsten Leistungen der vergangenen Zeit zählt sicherlich seine Darbietung in TÖDLICHE VERSPRECHEN, welche leider zu unrecht bei vielen Preisverleihungen übergangen wurde. In John Hillcoats jüngstem Werk THE ROAD (USA, 2009) übernimmt er wieder die Rolle des Anti-Helden, dessen Zerrissenheit er fantastisch zu interpretieren weiß. John Hillcoat versteht es dabei, ähnlich seinem letzten Werk THE PROPOSITION (Australien, 2007), eine düstere, sehr deprimierende Welt zu kreieren und dabei den Darstellern trotzdem Raum zur Entfaltung einzuräumen. Das kammerspielartige Werk lebt über weite Strecken alleine von der Darstellung der beiden Protagonisten Mortensen und Kodi Smit-McPhee, deren Vater-Sohn-Beziehung das Hauptthema des post-apokalyptischen Werks bildet.
Trotz einiger Themen die an Filme wie THE HILLS HAVE EYES oder auch DOOMSDAY erinnern, lässt sich John Hillcoat nicht dazu hinreißen in fremden Gefilden zu wildern, sondern entwickelt sein ruhiges, enorm beklemmendes Drama weiter ohne dabei das Ziel vor Augen zu verlieren. Mit 111 Minuten Laufzeit ist diese Art der Erzählung sicherlich nicht für jeden zugänglich, denn die Geschichte entwickelt sich nicht gerade zügig, doch lässt man sich darauf ein, zeigt sich am Ende, dass der gemächliche Aufbau der Vertiefung und der emotionalen Bindung mit den Charakteren sehr förderlich war und so dem Ende mehr Kraft verleiht.
THE ROAD ist eine sehr gelungene Charakter-Studie in unwirklicher Umgebung, die von einem hervorragenden Hauptdarsteller getragen wird und von der starken Inszenierung des Regisseurs profitiert. THE ROAD ist dabei sicherlich nicht das Maß aller Dinge und er revolutioniert auch nicht das Endzeit-Genre, dennoch gibt es viele Aspekte die ihn zu etwas besonderem machen.
Die Blu-ray Disk bietet unterstützt das Werk dabei mit einer soliden Performance. Die Bildqualität ist in Ordnung, wenn auch die digitale Nachbearbeitung nicht immer den Sehgewohnheiten entsprechen mag. Der Sound ist sowohl in Form des Originaltons als auch der Synchronisation als gut zu bezeichnen, lediglich die Extras fallen qualitativ etwas ab.
Subjektive Filmwertung: 7 von 10 Action-arme Endzeit-Dramen
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 18.03.2011
Regisseur John Hillcoat
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 0886978108999
Genre Drama/Thriller
Studio Universum Film
Spieldauer 112 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat DTS-HD Master Audio 5.1 (Deutsch, Englisch)
Verkaufsrang 1.555
Film (Blu-ray)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 27341000
    The Road
    (1)
    Film
    9,99
  • 26769569
    Moby Dick
    (1)
    Film
    5,99
  • 28019833
    Die kommenden Tage - 2 Disc Special Edition
    Film
    19,99
  • 25294848
    Namibia
    Film
    5,99
  • 28755551
    True Blood - Staffel 3 (5 DVDs)
    (16)
    Film
    9,99 bisher 11,99
  • 14710545
    Crimson Tide - In tiefster Gefahr
    (1)
    Film
    11,99
  • 22840708
    Zwei Brüder
    (1)
    Film
    9,99
  • 29134781
    Bibi und Tina: Spuk auf der Ferieninsel/Nadja und Nafari
    Film
    9,99
  • 14478478
    Erbarmungslos
    Film
    12,99
  • 28077932
    72 Stunden - The Next Three Days
    (1)
    Film
    9,99
  • 29438379
    The Tree of Life
    (1)
    Film
    9,99
  • 25996835
    Skyline
    (2)
    Film
    9,99
  • 25843661
    Die Legende der Wächter
    (11)
    Film
    5,99
  • 21357932
    Predator
    (1)
    Film
    11,99
  • 28678443
    The Way Back - Der lange Weg
    Film
    13,99
  • 28821136
    Road, Movie
    Film
    5,99
  • 21368412
    Ausnahmesituation - Warte nicht auf das Wunder. Mach es wahr.
    Film
    19,99
  • 25213650
    Shanghai
    Film
    9,99
  • 43403406
    Black Heaven
    Film
    9,99
  • 30554202
    Kein Mittel gegen Liebe
    Film
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Unglaublich!
von Julia Kummer aus Köln am 14.02.2012

Nach dem Roman von Cormac McCarthy wurde hier ein unglaublich nahegehendes und erschreckend realistisches Endzeitszenario geschaffen. Auf verstörende Weise zeichnet dieser Film das Bild einer vollkommen zerstörten Umwelt - der Zuschauer erfährt nie konkret was geschehen ist - in der die letzten Menschen um das blanke Überleben kämpfen. Die... Nach dem Roman von Cormac McCarthy wurde hier ein unglaublich nahegehendes und erschreckend realistisches Endzeitszenario geschaffen. Auf verstörende Weise zeichnet dieser Film das Bild einer vollkommen zerstörten Umwelt - der Zuschauer erfährt nie konkret was geschehen ist - in der die letzten Menschen um das blanke Überleben kämpfen. Die beiden Hauptdarsteller - Vater (bekannt aus "Herr der Ringe") und Sohn - wandern in Richtung Küste, ohne zu wissen weshalb, oder was sie dort zu erwarten haben und müssen auf diesem Weg immer wieder vor Raubüberfällen und kanibalistischen Mitmenschen fliehen. In Rückblenden erfährt der Zuschauer bewegende Details aus der Vergangen der beiden und wird durch die allgemein hervorragenden schauspielerischen Leistung direkt ins Herz getroffen. Ich habe bei diesem Film regelrecht mitgelitten. Trotz der Grausamkeit und der tiefen Traurigkeit dieses Films entwickelt er eine Spannung der man sich nicht entziehen kann. Dies ist eindeutig einer der erschreckensten, realistischsten und verstörendsten Endzeit Filme, die ich je gesehen habe! Uneingeschränkt zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Film !
von einer Kundin/einem Kunden am 02.11.2011

Dieser Film ist für mich einer der besten Filme in diesem Genre, mit einem überragenden Viggo Mortensen. Die Story ist auch sehr spannend und wird nie langweilig. Absolute Kaufempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Stark!
von Bianca aus Berlin am 15.02.2013
Bewertetes Format: Medium: Blu-ray

” In dem Film und gleichnamigen Buch "The Road" (dt. "Die Straße") geht es um einen Vater und seinen Sohn, die auf dem Weg zum Meer durch eine völlig verbrannte Welt reisen, immer auf der Suche nach etwas Essbaren und auf der Flucht vor wilden Banden. Der Film greift die Düsternis... ” In dem Film und gleichnamigen Buch "The Road" (dt. "Die Straße") geht es um einen Vater und seinen Sohn, die auf dem Weg zum Meer durch eine völlig verbrannte Welt reisen, immer auf der Suche nach etwas Essbaren und auf der Flucht vor wilden Banden. Der Film greift die Düsternis und Verzweiflung, die im Buch grandios beschrieben werden, phantastisch auf und zieht den Zuschauer somit in seinen Bann. Die Darsteller sind sehr überzeugend und man bangt die ganze Zeit mit ihnen. Der Film ist absolut sehenswert und kein klassicher Endezeitfilm, in dem New York mal wieder untergeht. Dieser Film lebt von der Liebe zwischen Vater und Sohn und ihrer Verzweiflung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

The Road

The Road

mit Viggo Mortensen , Charlize Theron , Kodi Smit-McPhee , Robert Duvall , Guy Pearce

(2)
Film
9,99
+
=
Hercules

Hercules

(1)
Film
13,99
+
=

für

23,26

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen