Thalia.de

Theaterstücke

Was geschah, nachdem Nora ihren Mann verlassen hatte oder Stützen der Gesellschaften; Clara S. musikalische Tragödie; Burgtheater; Krankheit oder Moderne Frauen. Nachw. v. Ute Nyssen u. Regine Friedrich

(1)
"Ich bemühe mich nicht um abgerundete Menschen mit Fehlern und Schwächen, sondern um Polemik, starke Kontraste; eine Art Holzschnitttechnik. Ich schlage sozusagen mit der Axt drein, damit kein Gras mehr wächst, wo meine Figuren hingetreten sind." (Elfriede Jelinek über ihre Bühnenwerke)
Portrait
Elfriede Jelinek, geboren 1946 in Mürzzuschlag/Steiermark, wuchs in Wien auf; mit vier Jahren Ballett- und Französischunterricht, in der Folgezeit umfassende musikalische Ausbildung; 1960 Klavier- und Kompositions-Studium am Wiener Konservatorium; 1964 Studium der Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte an der Universität Wien; 1967 Abbruch des Studiums, beginnt zu schreiben; Lyrik und Prosatexte erscheinen in Anthologien und Literaturzeitschriften. Elfriede Jelinek erhielt zahlreiche Literaturpreise, darunter den Georg-Büchner-Preis (1998). 2004 wurde ihr der Literatur-Nobelpreis verliehen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Regine Friedrich, Ute Nyssen
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 01.08.1992
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-12996-4
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 188/115/20 mm
Gewicht 199
Auflage 5. Auflage
Verkaufsrang 60.986
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Jelinek in Reinkultur
von Daniela Ammann aus Wien am 12.02.2013

"Theaterstücke" bietet eine Aufstellung der wohl bekanntesten Stücke Jelineks. Im Zentrum stets die unterdrückte Frau, die sich von ihrem Mann zu befreien versucht. Egal ob "Was geschah als Nora ihren Mann verließ oder Stützen der Gesellschaft" angeknüpft an das gleichnamige Stück von Henrik Ibsen, "Burgtheater" oder "Clara S. musikalische... "Theaterstücke" bietet eine Aufstellung der wohl bekanntesten Stücke Jelineks. Im Zentrum stets die unterdrückte Frau, die sich von ihrem Mann zu befreien versucht. Egal ob "Was geschah als Nora ihren Mann verließ oder Stützen der Gesellschaft" angeknüpft an das gleichnamige Stück von Henrik Ibsen, "Burgtheater" oder "Clara S. musikalische Tragödie". Dieses Sammelwerk bietet einen umfassenden Einblick in das Schaffen der österreichischen Nobelpreisträgerin. So umstritten die damalige Verleihung und als Nestbeschmutzerin propagiert, reiht sie sich in die gleiche Riege wie Thomas Bernhard ein, die einfach schreiben, wie sie die Dinge sehen, egal was andere darüber denken. Daher sei die Meinung über ihr Werk auch jedem selbst überlassen, jedoch sollte man, wenn man sich in die Riege der Kritiker einreihen möchte, einige Werke von ihre auch gelesen haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0