Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Tiere

(5)
Manche Menschen sind Tiere.
Nigel ist sicherlich nicht der Hellste. Aber er ist meistens ganz guter Laune. Im Büro gibt es immer etwas zu kopieren, und außerdem sind da Cheryl und Karen. Auch im Pub, das seine Eltern früher führten und in dem Nigel jetzt wohnt, fühlt er sich wohl. Es gibt hier zwar kein Bier und keine Zigaretten mehr, aber Nigel interessiert sich sowieso mehr für Fernsehen und Comics.
Und dann ist da noch der Keller. Hier hält Nigel seine Mitbewohner. Dass die nicht freiwillig da unten wohnen, stört Nigel nicht …
Ausgezeichnet mit dem «Marlowe» der Raymond Chandler Society als «Bester internationaler Spannungsroman».
Portrait
Simon Beckett ist einer der erfolgreichsten englischen Thrillerautoren. Seine Serie um den forensischen Anthropologen David Hunter wird rund um den Globus gelesen: «Die Chemie des Todes», «Kalte Asche», «Leichenblässe» und «Verwesung» waren allesamt Bestseller. Auch «Der Hof» erreichte Platz 1 der Bestsellerliste. Simon Beckett ist verheiratet und lebt in Sheffield.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 288, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.02.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783644438910
Verlag Rowohlt E-Book
Verkaufsrang 8.554
eBook (ePUB)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 28475637
    Das zweite Königreich
    von Rebecca Gablé
    (7)
    eBook
    8,49
  • 20937566
    Voyeur
    von Simon Beckett
    (3)
    eBook
    9,99
  • 28064678
    Verwesung
    von Simon Beckett
    (18)
    eBook
    9,99
  • 20422380
    Leichenblässe
    von Simon Beckett
    (7)
    eBook
    9,99
  • 20423486
    Obsession
    von Simon Beckett
    (2)
    eBook
    9,99
  • 22146913
    Die Chemie des Todes
    von Simon Beckett
    (21)
    eBook
    9,99
  • 20422939
    Kalte Asche
    von Simon Beckett
    (6)
    eBook
    9,99
  • 25992072
    Der Menschenmacher
    von Cody McFadyen
    (17)
    eBook
    8,49
  • 24492281
    Ausgelöscht - 4. Fall für Smoky Barrett
    von Cody McFadyen
    (16)
    eBook
    8,49
  • 29779134
    Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
    von S.J. Watson
    (27)
    eBook
    9,99
  • 29237085
    Blutige Stille
    von Linda Castillo
    (6)
    eBook
    8,99
  • 24604908
    Das Böse in uns - 3. Fall für Smoky Barrett
    von Cody McFadyen
    (16)
    eBook
    8,49
  • 29162258
    Gefährliche Begierde
    von Tess Gerritsen
    (3)
    eBook
    4,99
  • 38629871
    Der Hof
    von Simon Beckett
    (18)
    eBook
    9,99
  • 29359500
    Gefangen in Deutschland
    von Katja Schneidt
    (1)
    eBook
    8,49
  • 26926677
    Die Handschrift des Todes
    von John Verdon
    (5)
    eBook
    8,99
  • 32712089
    Brandherd
    von Patricia Cornwell
    eBook
    8,99
  • 30464415
    Tote Augen
    von Karin Slaughter
    (14)
    eBook
    8,99
  • 38251486
    Erlöse mich
    von Michael Robotham
    (7)
    eBook
    8,99
  • 33911677
    Zerfleischt
    von Tim Curran
    (2)
    eBook
    4,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Abartig“

Doris Krischer, Thalia-Buchhandlung Ahrensfelde

Tiere ist im klassischen Sinn kein Kriminalroman, sondern das Phsychogramm eines Täters.
Es gibt keine Verfolgungsjagden und keinen Ermittler.
Nigel erzählt seine Geschichte von der Kindheit bis zur Gegenwart. Die Spannung entsteht durch den Wechsel von Mitgefühl und Abscheu und der Gewissheit, dass jemand das Schwarze, das Dicke,
Tiere ist im klassischen Sinn kein Kriminalroman, sondern das Phsychogramm eines Täters.
Es gibt keine Verfolgungsjagden und keinen Ermittler.
Nigel erzählt seine Geschichte von der Kindheit bis zur Gegenwart. Die Spannung entsteht durch den Wechsel von Mitgefühl und Abscheu und der Gewissheit, dass jemand das Schwarze, das Dicke, das Alte und das Rote entdeckt.
Johannes Steck spricht Nigel so, das die infantile Einfältigkeit, die Angepasstheit und die Abartigkeit von Nigel sehr gut zum Ausdruck kommt.

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Nigel hält sich Menschen wie Tiere.Er denkt da nicht weiter drüber nach.Abgründ, Ängste und Dunkelheit. mehe braucht dieses Buch nicht. Ich fand es sehr spannend. Nigel hält sich Menschen wie Tiere.Er denkt da nicht weiter drüber nach.Abgründ, Ängste und Dunkelheit. mehe braucht dieses Buch nicht. Ich fand es sehr spannend.

Johannes Willner, Thalia-Buchhandlung Bernburg

Anders als Becketts bisherigen Werke, ein wenig fieser und gemeiner, ist dieses Buch ein muss für Simon Becketts Fans. Anders als Becketts bisherigen Werke, ein wenig fieser und gemeiner, ist dieses Buch ein muss für Simon Becketts Fans.

„Tiere“

Katja Wünsche, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Nigel ist nicht gerade der Hellste. Seit dem Tod seiner Eltern lebt er im geerbten Pub. Er schaut sich gern Trickfilme an und liest mit Vorliebe Comics, weswegen er des Öfteren verspottet wird. Er hat einen Job im Arbeitsamt, wo er z.B. Kopien und Faxe einsammelt, dort lernt er auch Karen und Cheryl kennen. Und man kann den Eindruck Nigel ist nicht gerade der Hellste. Seit dem Tod seiner Eltern lebt er im geerbten Pub. Er schaut sich gern Trickfilme an und liest mit Vorliebe Comics, weswegen er des Öfteren verspottet wird. Er hat einen Job im Arbeitsamt, wo er z.B. Kopien und Faxe einsammelt, dort lernt er auch Karen und Cheryl kennen. Und man kann den Eindruck gewinnen, dass er einfach nur gutmütig und einfältig ist. Doch da ist dann noch Nigels Keller, in dem er seine „Tiere“ hält, die dort alles andere als freiwillig leben. Der Plot des Romans ist schlüssig und gut aufgebaut. Der Schreibstil typisch Beckett, man kommt leicht rein in die Geschichte und ist relativ schnell durch mit den knapp 300 Seiten. Der Autor schreibt im Vorwort, dass er einen Erzähler schaffen wollte, der grausame Taten begeht, für den der Leser aber trotzdem Sympathie empfindet. Dies ist ihm auch tatsächlich gut gelungen. Allerdings bleibt die Spannung leider auf der Strecke, so richtig packend wird es erst spät. Trotzdem ein angenehm zu lesender Krimi für zwischendurch.

Anna Erhardt, Thalia-Buchhandlung Münster

Besser als Voyeur auf jeden Fall aber irgendwie sind Becketts Einzeltitel nicht auf dem gleichen Niveau wie seine Reihe. Schade eigentlich, denn seine Themen sind wirklich gut. Besser als Voyeur auf jeden Fall aber irgendwie sind Becketts Einzeltitel nicht auf dem gleichen Niveau wie seine Reihe. Schade eigentlich, denn seine Themen sind wirklich gut.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38629871
    Der Hof
    von Simon Beckett
    (18)
    eBook
    9,99
  • 40059695
    Zorn - Wie sie töten
    von Stephan Ludwig
    (1)
    eBook
    9,99
  • 22223174
    Der Augensammler
    von Sebastian Fitzek
    (9)
    eBook
    9,99
  • 35296720
    Ich bin die Nacht
    von Ethan Cross
    (8)
    eBook
    7,99
  • 39951727
    Du bist noch nicht tot
    von Dan Wells
    eBook
    8,99
  • 40990812
    Hass
    von Arne Dahl
    (4)
    eBook
    8,99
  • 31687425
    Ich bin der Herr deiner Angst
    von Stephan M. Rother
    (3)
    eBook
    9,99
  • 28064678
    Verwesung
    von Simon Beckett
    (18)
    eBook
    9,99
  • 20937566
    Voyeur
    von Simon Beckett
    (3)
    eBook
    9,99
  • 22146913
    Die Chemie des Todes
    von Simon Beckett
    (21)
    eBook
    9,99
  • 39006987
    EVIL
    von Jack Ketchum
    eBook
    7,99
  • 44108844
    Walt
    von Russell Wangersky
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
1
1

Immer wieder gut
von Corinne Chapatte aus Bottmingen am 03.08.2012

Habe das Buch innerhalb von 3 Tagen durchgelesen. Super spannend und detailliert geschrieben! Die Marke Simon Beckett spricht eigentlich für sich alleine aber man kann nicht oft genug wiederholen: jedes Buch ist es wert gekauft zu werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
so krank, so gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Großwetzdorf am 26.04.2011

ein unheimlich spannender Roman, der tief in die menschlichen Abgründe schauen lässt ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mühsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Burkardroth am 29.03.2011

Die wie ein Tagebuch geschriebene Geschichte welche mit dem Wortschatz und der Ausdrucksweise eines 12 jährigen geschrieben ist, fasziniert anfänglich, wird aber schnell mal äussert mühsam. Zumal die Geschichte irgendwie mittendrin einfach endet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lahm
von einer Kundin/einem Kunden aus Unterwellenborn am 28.04.2011

Anfangs recht spannend, wird es nach nicht mal der Hälfte vorhersehbar, langweilig, mühsam zu lesen. Thriller??? Ich weiß nicht, darunter stelle ich mir was anderes vor.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tiere!
von einer Kundin/einem Kunden am 22.05.2011

Man merkt Simon Beckett an, dass dieses Buch eines seiner Ersten ist. In diesem Werk (übrigens 1995 erschienen) ist er einfach noch nicht zu seiner Hochform aufgelaufen. Tiere ist mäßig spannend aber auch nicht grottenschlecht wie es in manchen Rezensionen besprochen wurde. Ein Thriller der halt nicht für... Man merkt Simon Beckett an, dass dieses Buch eines seiner Ersten ist. In diesem Werk (übrigens 1995 erschienen) ist er einfach noch nicht zu seiner Hochform aufgelaufen. Tiere ist mäßig spannend aber auch nicht grottenschlecht wie es in manchen Rezensionen besprochen wurde. Ein Thriller der halt nicht für jeden Geschmack ist. Ich persönlich bevorzuge auch lieber die Reihe mit dem Anthropologen Dr. David Hunter. Sorry Simon Beckett deshalb nur 3 Musen von mir!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Spannung
von einer Kundin/einem Kunden am 04.12.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Das Buch ist wieder spannend geschrieben, einmal angefangen moechte man es am Besten gleich zu Ende lesen. Absolut empfehlenswert, so auch die 4 Sterne Bewertung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Starkes Buch von Beckett
von einer Kundin/einem Kunden aus Graz am 29.03.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Wieder einmal ein richtig gutes Buch vom britischen Thrillerautor. Spannend, witzig aber auch schockierend geschrieben. Für alle Beckettfans eine absolute Pflichtlektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Einfach Hammer !!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesbaden am 18.03.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Das Buch hat mich von Anfang bis Ende in seinen Bann gezogen. Ich habe mitgefiebert von Mitleid bis Ekel gegenüber der Hauptfigur gehabt. Ich bewundere Simon Beckett auf was für Ideen er gekommen ist. Es passiert ständig etwas und das Buch bleibt spannend. Ich kann das Buch empfehlen, es... Das Buch hat mich von Anfang bis Ende in seinen Bann gezogen. Ich habe mitgefiebert von Mitleid bis Ekel gegenüber der Hauptfigur gehabt. Ich bewundere Simon Beckett auf was für Ideen er gekommen ist. Es passiert ständig etwas und das Buch bleibt spannend. Ich kann das Buch empfehlen, es ist das verrückteste Buch was ich je gelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Tiere mit zwei Beinen...
von Marion Olßon aus Reutlingen am 24.05.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Nigel, ein Kollege wie man ihn gerne hat. Nicht besonders schlau und helle aber strebsam und willig, immer bereit einen Kaffee zu kochen oder etwas zu kopieren. Was niemand weiß, ist das der ,ach so brave Nigel, der weder raucht noch trinkt, ein ganz spezielles Hobby hat. Er hält... Nigel, ein Kollege wie man ihn gerne hat. Nicht besonders schlau und helle aber strebsam und willig, immer bereit einen Kaffee zu kochen oder etwas zu kopieren. Was niemand weiß, ist das der ,ach so brave Nigel, der weder raucht noch trinkt, ein ganz spezielles Hobby hat. Er hält sich Tiere, in Käfigen, im Keller und er füttert sie! Nicht immer regelmäßig, aber immerhin. Und seine Tiere haben zwei Beine….. Simon Beckett lässt auch diesmal wieder tief in die Abgründe und Pervertiertheit der Menschen blicken. Unfassbar, wie nüchtern und undramatisch und trotzdem spannend und Gänsehaut erregend, das Quälen von Menschen beschrieben werden kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Menschen sind wirklich wie Tiere
von Bettina Haider aus Innsbruck am 30.01.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Eines seiner ersten Bücher. Am Anfang super spannend, was aber am Ende eher ein bisschen nachlässt. Dennoch ein gut gelungener Thriller. Nigel, ein eher unscheinbarer Junge, der eigentlich immer bemüht ist, nett zu anderen zu sein und ist doch nicht so unscheinbar wie man annimmt. Er hat ein grausames Geheimnis.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Tiere - Simon Beckett
von Christiane am 01.03.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die Hobbys des Einzelgänger Nigels sind etwas "eigen": er liebt Disneyfilme, liest für sein Leben gern Comics und dann gibt es da noch seine "Tiere", die er versteckt im Keller hält... Da die Geschichte aus der Sicht des Täters geschrieben ist, bekommt der Leser einen genauen Einblick in das... Die Hobbys des Einzelgänger Nigels sind etwas "eigen": er liebt Disneyfilme, liest für sein Leben gern Comics und dann gibt es da noch seine "Tiere", die er versteckt im Keller hält... Da die Geschichte aus der Sicht des Täters geschrieben ist, bekommt der Leser einen genauen Einblick in das Gefühlsleben des geistig beschränkten Nigels und man kommt nicht umhin, Mitgefühl für die Romanfigur zu entwickeln. Da ich die David Hunter - Reihe von Simon Beckett mit großer Begeisterung verschlungen habe, war ich auf diesen Roman sehr gespannt. "Tiere" erweißt sich für mich als empfehlenswertes Buch mit viel schwarzem Humor, welches den Leser auf seine ganz eigene Art in den Bann zieht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Tiere
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 24.02.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Simon Becket hat mit der Romanfigur Nigel in seinem Krimi „Tiere“ eine Romanfigur erschaffen, die Verbrechen der schlimmsten Art begeht. Aber dennoch hatte ich ein gewisses Mitgefühl für ihn. In diesem Roman steckt auch viel schwarzer Humor und manchmal musste ich doch lachen. Nigel ist ein fernsehsüchtiger Einzelgänger, dem... Simon Becket hat mit der Romanfigur Nigel in seinem Krimi „Tiere“ eine Romanfigur erschaffen, die Verbrechen der schlimmsten Art begeht. Aber dennoch hatte ich ein gewisses Mitgefühl für ihn. In diesem Roman steckt auch viel schwarzer Humor und manchmal musste ich doch lachen. Nigel ist ein fernsehsüchtiger Einzelgänger, dem alles menschliche eigentlich fremd ist. Er fühlt sich berufen, in seinem sozialen Umfeld die Menschen auszusortieren. Er verschleppt die Menschen in den Keller seines Wohnhauses, es ist ein Pub, den seine verstorbenen Eltern ihm vererbt haben. Die Menschen, die er dort gefangen hält, bezeichnet er merkwürdigerweise als Sache. Da ist das Dicke, das Rote oder das Schwarze. Er hält sie wie Tiere und ihre tägliche Verpflegung ist doch tatsächlich Hundefutter. Gewöhnungsbedürftig ist die Ausdrucksweise von Nigel, man spürt förmlich die Beschränkheit seines Geistes. Was diesen Roman einfach spannend macht, Becket bringt dem Leser die Abartigkeit des Täters auf ganz eigene Art nahe, indem die Romanfigur die Vorfälle aus der Sicht des Ich-Erzählers präsentiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Naja...
von einer Kundin/einem Kunden am 11.08.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Also... eigentlich erhofft man sich von Simon Beckett ja mehr... aber dieses Buch war eher langweilig... es zog sich sehr hin und das Ende war irgendwie total doof....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der animalische Mensch
von Daniela Wiedmer aus Bautzen am 27.02.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Nigel ist in jeglicher Hinsicht ein Verlierer, zumindest außerhalb des Kellers, in dem er seine Haustiere hält: ein Schwarzes, ein Dickes, ein Altes und schließlich das Rote, das einfach nicht die Klappe halten kann... "Tiere" ist ein nervenaufreibender und ekelerregender Roman, der weniger durch Handlungen als durch die geschilderten Gefühle... Nigel ist in jeglicher Hinsicht ein Verlierer, zumindest außerhalb des Kellers, in dem er seine Haustiere hält: ein Schwarzes, ein Dickes, ein Altes und schließlich das Rote, das einfach nicht die Klappe halten kann... "Tiere" ist ein nervenaufreibender und ekelerregender Roman, der weniger durch Handlungen als durch die geschilderten Gefühle und Gedanken der Hauptfigur abstößt und gleichzeitig anzieht. Am Ende steht nämlich zu jedem Zeitpunkt die Frage im Raum, wer das wahre Tier ist: der Täter, die Gefangenen oder sogar du und ich?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Enttäuschend
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 01.03.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Gegen meine Gewohnheit bekommt dieser Roman nur zwei Sterne.Es wird zwar recht nett geschildert,wie der Sonderling Nigel sein Leben zwischen Arbeit,dem geschlossenen Pub seiner Eltern,Einsamkeit und den gefangenen Menschen in seinem Keller fristet.Doch leider beginnt die Geschichte erst am Ende spannend zu werden.Ich freue mich auf "Verwesung".Denn in der... Gegen meine Gewohnheit bekommt dieser Roman nur zwei Sterne.Es wird zwar recht nett geschildert,wie der Sonderling Nigel sein Leben zwischen Arbeit,dem geschlossenen Pub seiner Eltern,Einsamkeit und den gefangenen Menschen in seinem Keller fristet.Doch leider beginnt die Geschichte erst am Ende spannend zu werden.Ich freue mich auf "Verwesung".Denn in der David-Hunter-Reihe zeigt Beckett,was er als Krimischriftsteller wirklich drauf hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Er liebt seine Tiere
von einer Kundin/einem Kunden am 22.05.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Er wirkt etwas linkisch,ist aber nett und freundlich und wenn seine KolleginnenCheryl und Karen mit ihm flirten wird Nigel ganz verlegen. Nach der Arbeit geht er allein in seine einsame Wohnung.Er wohnt zwar in einem ehemaligen Pub,aber er raucht nicht,trinkt nicht und genauso wenig flucht er.Seine bigotte Mutter... Er wirkt etwas linkisch,ist aber nett und freundlich und wenn seine KolleginnenCheryl und Karen mit ihm flirten wird Nigel ganz verlegen. Nach der Arbeit geht er allein in seine einsame Wohnung.Er wohnt zwar in einem ehemaligen Pub,aber er raucht nicht,trinkt nicht und genauso wenig flucht er.Seine bigotte Mutter wollte einen gottesfürchtigen Menschen,sein Vater einen ganzen Kerl aus ihm machen.Er wurde ein verklemmter Einzelgänger.Seine einzige Freude sind seine "Tiere",die er im Keller des Pubs untergebracht hat.Er füttert sie regelmässig mit Hundefutter,macht die Käfige sauber.Cheryl,Karen und deren Freund Pete besuchen ihn.Durch viel Alkohol und Hasch läuft die ganze Party aus dem Ruder. Die Täterbeschreibung als ängstliche Seele ist meisterhaft und macht ihn etwas sympathisch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mal was anderes...
von einer Kundin/einem Kunden aus Wietmarschen am 24.04.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich fand das Buch super, mal was anderes. Steckt nicht in jedem von uns ein Tier oder ein Sadist? Jederzeit würde ich das Buch weiterempfehlen, da ich es innerhalb von kürzester Zeit verschlungen habe. Nigel fand ich prima - zwar nicht das was er gemacht hat - aber die... Ich fand das Buch super, mal was anderes. Steckt nicht in jedem von uns ein Tier oder ein Sadist? Jederzeit würde ich das Buch weiterempfehlen, da ich es innerhalb von kürzester Zeit verschlungen habe. Nigel fand ich prima - zwar nicht das was er gemacht hat - aber die Aussenseiterrolle wurde ganz hervorragend beschrieben...leider war der Schluss sehr merkwürdig...aber das Buch hat mich vom ersten bis zum letzten Wort gepackt! Viel Spass beim lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das muss man lesen
von C. K. am 26.03.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich habe schon alle Bücher von Beckett gelesen, aber Tiere ist eins der besten von ihm. Er schreibt ihr mit einer Ironi, dass man während des Lesens lacht und gleichzeitig geschockt ist. Für alle die, die gern Simon Becketts Bücher lesen, ist dieses Buch ein muss. EInfach nur genial!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahnsinn.....
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwabmünchen am 18.03.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

... am Anfang war ich wirklich skeptisch...wenn nicht sogar ängstlich.... aber ich muss sagen dieses Buch hat mich absolut gepackt und noch jetzt bekomme ich Gänsehaut wenn ich an Nigel - die Hauptfigur denke, Er ist einfach sympathisch - obwohl er ein Psychopath ist... und ich musste lachen. Istddas... ... am Anfang war ich wirklich skeptisch...wenn nicht sogar ängstlich.... aber ich muss sagen dieses Buch hat mich absolut gepackt und noch jetzt bekomme ich Gänsehaut wenn ich an Nigel - die Hauptfigur denke, Er ist einfach sympathisch - obwohl er ein Psychopath ist... und ich musste lachen. Istddas nicht krank? Krank ist sicher die Seele von Nigel... und man kann ihn verstehen, doch manchmal möchte man ihm zurufen - die Geschichte beeinflussen, aber man ist hilflos und kann nur lesen, lesen, lesen.... Ich persönlich habe das Buch in einem Zug ausgelesen und kann es nur jedem ans Herz legen. Für Fans von Thrillern und schwarzem Humor ein Muss, aber auch für jeden anderen. Ich traue mich wetten - so ein Buch haben sie noch nie gelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut genial einfach!
von Alla aus Bad Staffelstein am 09.03.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Du liebst trockenen, schwarzen Humor? Dann ist dieses Buch genau richtig für dich! Tiere ist mit den anderen Büchern von Simon Beckett nicht zu vergleichen. Eigentlich habe ich noch nie so ein Buch gelesen. Man kommt aus dem Schmunzeln und Kichern nicht mehr raus, obwohl die Geschichte echt bitterböse... Du liebst trockenen, schwarzen Humor? Dann ist dieses Buch genau richtig für dich! Tiere ist mit den anderen Büchern von Simon Beckett nicht zu vergleichen. Eigentlich habe ich noch nie so ein Buch gelesen. Man kommt aus dem Schmunzeln und Kichern nicht mehr raus, obwohl die Geschichte echt bitterböse ist ;-) Denn wenn der kindgebliebene Nigel von Tieren redet, meint er das böse Gesocks, dass sich auf den Straßen herumtreibt. Aber genau das macht die Geschichte um Nigel aus. Das Buch ist so einfach geschrieben, dass man es in einem Rutsch durchlesen kann. Nicht umsonst hat es einen Preis als bester internationaler Kriminalroman gewonnen. Und wer hatte nicht schonmal so einen Gedanken: "Ich wollte mich dafür entschuldigen, dass ich ihm wehgetan und das andere verbrannt hatte, wollte sagen, dass mir alles leidtut, aber ich konnte nicht. Gleichzeitig wollte ich wieder mit dem Stock auf das Rothaarige einstechen und ihm noch mehr wehtun, doch dann hätte ich mich noch schlechter gefühlt." Sehr sehr sehr empfehlenswert!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Tiere

Tiere

von Simon Beckett

(5)
eBook
9,99
+
=
Flammenbrut

Flammenbrut

von Simon Beckett

(4)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen