Thalia.de

Timaios

Altgriech.-Dtsch.

Philosophische Bibliothek

Der Timaios ist ein Spätwerk Platons und einer seiner faszinierendsten, aber auch unzugänglichsten Dialoge. Platon präsentiert in diesem Werk, das zum größten Teil aus einem langen Monolog des Gesprächspartners Timaios von Lokroi besteht, seine Naturphilosophie.
Der Dialog entfaltet nach und nach ein komplettes Bild des Kosmos von der Entstehung der Himmelskörper bis hin zu den Angelegenheiten der Menschen. Dabei ist für Platon die Frage nach der Weltentstehung direkt mit der nach dem richtigen Leben verknüpft: Der Dialog zeigt auf, wie intelligible Struktur, und damit das Gute, in die wahrnehmbare
Welt gekommen ist. Die Grundfigur der Erzählung ist die eines teleologischen Schöpfungsmythos: Der Demiurg, Platons göttlicher Weltenbauer, bringt Ordnung, Struktur und Regelmäßigkeit in die Welt, weil es gut so ist. Am Ende der Schöpfung steht der durch Harmonie und Proportion gekennzeichnete Kosmos. Allerdings schafft der göttliche Handwerker den Kosmos nicht aus dem Nichts heraus; er ist gezwungen, mit vorgefundenen Materialien umzugehen. Unter den Bedingungen der widerständigen Natur des noch ungeformten und chaotischen Materials richtet der Demiurg daher alles so weit gut ein, wie die Beschaffenheit des vorgefundenen Materials es zulässt. Unter diesen Vorgaben liefert der Timaios eine Kosmogonie und Kosmologie, die Lehre von den vier Elementen, eine geometrische Polyedertheorie, Theorien von Raum und Zeit und schließlich eine Anthropologie.
Von der Antike bis zum Spätmittelalter erzielte dieser Dialog die nachhaltigste Wirkung von allen Werken Platons; bis ins 12. Jahrhundert war er der einzige Dialog, der in der lateinischen Gelehrtenwelt bekannt war.

Portrait

Platon (428-348 v. Chr.) erhielt als Sohn einer Aristokratenfamilie eine umfangreiche Ausbildung und wurde mit 20 Jahren Schüler des Sokrates. Nach dessen Tod wandte sich Platon von der Politik ab und begab sich auf Reisen. Zurück in Athen gründete er die berühmte Akademie. Als Philosophie lehrte Platon hier jene Form des Denkens und des methodischen Fragens, dem es in der Theorie um die Erkenntnis des Wahren und in der Praxis um die Bestimmung des Guten geht, d.h. um die Anleitung zum richtigen und ethisch begründeten Handeln.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Manfred Kuhn
Seitenzahl 226
Erscheinungsdatum 23.02.2017
Serie Philosophische Bibliothek 686
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7873-2867-3
Verlag Felix Meiner
Maße (L/B/H) 190/121/17 mm
Gewicht 241
Buch (Taschenbuch)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Weitere Bände von Philosophische Bibliothek

  • Band 676

    40312761
    Prolegomena zu Homer
    von Friedrich August Wolf
    68,00
  • Band 678

    42422975
    Discorsi
    von Galileo Galilei
    68,00
  • Band 679

    42422986
    Philosophische Werke in einem Band
    von Dante Alighieri
    26,90
  • Band 680

    42368387
    Behemoth oder Das Lange Parlament
    von Thomas Hobbes
    26,90
  • Band 681

    41933087
    Über die Seele. De anima
    von Aristoteles
    22,90
  • Band 682

    42422979
    Die Welt
    von Rene Descartes
    78,00
  • Band 684

    44315389
    Pragmatismus
    von William James
    22,90
  • Band 685

    44315212
    Fühlen und Form
    von Susanne K. Langer
    78,00
  • Band 686

    44315455
    Timaios
    von Platon
    14,90
    Sie befinden sich hier
  • Band 689

    48040908
    Grundlagen des Natur- und Staatsrechts
    von Thomas Hobbes
    24,90
  • Band 690

    45254277
    Hegels Wissenschaft der Logik. Ein dialogischer Kommentar
    von Pirmin Stekeler
    98,00
  • Band 693

    47533283
    Briefe über China (1694-1716)
    von Gottfried Wilhelm Leibniz
    148,00
  • Band 695

    45254303
    Göttlicher Plan und menschliche Freiheit
    von Luis De Molina
    48,00
  • Band 696

    48041006
    Ästhetik
    von Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
    78,00