Thalia.de

To the Lighthouse

Introd. and Notes by Nicola Bradbury

(1)
The most autobiographical of Virginia Woolf's work, "To the Lighthouse" is based on her own childhood experiences, and while it touches on childhood and children's perceptions and desires, it also explores adult relationships, marriage and the changing class structure of its time.
Portrait
Virginia Woolf wurde am 25. Januar 1882 in London geboren und wuchs im großbürgerlichen Milieu des viktorianischen England auf. Der Tod ihrer Mutter 1895 und ihrer älteren Schwester führte zu einer schweren psychischen Krise, deren Schatten sie nie mehr loslassen sollten. 1912 heiratete sie Leonard Woolf. Zusammen gründeten sie 1917 den Verlag The Hogarth Press. Bereits in jungen Jahren bildete sie gemeinsam mit ihrem Bruder den Mittelpunkt der intellektuellen "Bloomsbury Group". Ihr Haus war eines der Zentren der Künstler und Literaten der Bloomsbury Group. Ihre Romane zählen zu den Meilensteinen moderner Literatur. Zugleich war sie eine der einflußreichsten Essayistinnen ihrer Zeit. Aus Furcht, geistig zu umnachten, nahm sie sich am 28. März 1941 nach einem Bombenangriff das Leben.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 159
Erscheinungsdatum 02.1994
Sprache Englisch
ISBN 978-1-85326-091-9
Verlag Wordsworth Editions
Maße (L/B/H) 12/128/197 mm
Gewicht 120
Verkaufsrang 1.231
Buch (Taschenbuch, Englisch)
2,79
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

150 Seiten und die ganze Handlung passt in einen Satz!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.01.2008

Virginia Woolf gilt ja bekanntlich als eine der größten Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts und ist Vorbild für viele Autorinnen, die nach ihr kamen. In gewisser Weise verstehe ich das ja, denn ihre Art zu schreiben ist definitiv modernistisch und ungewöhnlich. Allerdings ist es auch etwas ermüdend, wenn auf insgesamt... Virginia Woolf gilt ja bekanntlich als eine der größten Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts und ist Vorbild für viele Autorinnen, die nach ihr kamen. In gewisser Weise verstehe ich das ja, denn ihre Art zu schreiben ist definitiv modernistisch und ungewöhnlich. Allerdings ist es auch etwas ermüdend, wenn auf insgesamt über 150 Seiten ein Zeitraum von nur 2 Tagen erzählt wird und die vielen, vielen Charaktere hauptsächlich und sehr verworren denken und ihr Gefühls- und Seelenleben dargestellt wird. Sicherlich sollte man mal etwas von ihr gelesen haben und ich bereue es auch nicht, aber wer auf der Suche nach Unterhaltung und auch einer halbwegs fesselnden Handlung ist, sollte um "To the lighthouse" besser einen Bogen machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

To the Lighthouse

To the Lighthouse

von Virginia Woolf

(1)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
2,79
+
=
Thirteen Reasons Why

Thirteen Reasons Why

von Jay Asher

(13)
Buch (Taschenbuch)
6,39
+
=

für

9,18

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen