Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Tochter des Glücks

Roman

(1)
Die ergreifende Geschichte einer ungewöhnlichen Mutter-Tochter-Beziehung


Joy ist in L.A. groß geworden und hat es sich in den Kopf gesetzt, in Shanghai nach ihrem leiblichen Vater zu suchen. Dort erlebt sie die Umbrüche der Kulturrevolution, erkennt aber nicht, wie gefährdet ihr Vater ist. Ein Ausweg für ihn, den Kunstmaler, ist es, der Landbevölkerung Malunterricht zu geben. Joy begleitet ihn begeistert und verliebt sich in einen Bauernsohn. Ihrer Mutter ist bewusst, wie schwierig die Situation geworden ist, sie setzt deshalb alles daran, Joy wieder nach Amerika zu bringen, obwohl Mao Chinas Grenzen geschlossen hat.


Lisa See erzählt wieder eine ergreifende Frauengeschichte, ohne sentimental zu werden. Sie beschreibt den großen Umbruch in China mit den Augen der unwissenden Joy und bringt uns so eines der dramatischsten Kapitel der chinesischen Geschichte nahe.


Rezension
"Faszinierendes Epos über Familiendramen und Chinas Historie."
Portrait
Lisa See, geboren in Paris, aufgewachsen in Los Angeles in Chinatown, entstammt einer chinesisch-amerikanischen Familie. Sie arbeitete dreizehn Jahre lang als Journalistin. Ihr erstes Buch »On Gold Mountain« (dt. »Auf dem Goldenen Berge«, 1997) war ein internationaler Bestseller und erhielt 1995 die »Notable Book«-Auszeichnung der New York Times. Als Kuratorin betreut sie mehrere große Ausstellungen, die sich mit interkulturellen Beziehungen zwischen Amerika und China beschäftigen. Im Jahr 2001 wurde sie von der Organisation Chinesisch-Amerikanischer Frauen als »National Woman of the Year« ausgezeichnet; im Herbst 2003 erhielt sie den »Chinese American Museum´s History Makers Award«. Vor vier Jahren hat sie mit ihrem Roman »Der Seidenfächer« einen Weltbestseller geschrieben. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Los Angeles.
Zitat
"China-Expertin Lisa See über eine Entscheidung mit dramatischen Folgen, hochinteressant und packend."
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 496, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.04.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641105938
Verlag C. Bertelsmann Verlag
Originaltitel Dreams of Joy
Verkaufsrang 45.708
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39981571
    Töchter des Himmels
    von Amy Tan
    eBook
    8,99
  • 25915604
    Einfache Gewitter
    von William Boyd
    (1)
    eBook
    9,99
  • 36508635
    Traumsammler
    von Khaled Hosseini
    (11)
    eBook
    9,99
  • 39179779
    Vor uns das Leben
    von Amy Harmon
    eBook
    9,99
  • 21907437
    Eine himmlische Liebe
    von Lisa See
    (1)
    eBook
    7,99
  • 33814978
    Dragon Fever
    von G. A. Aiken
    eBook
    9,99
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    15,99
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (20)
    eBook
    8,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    12,99
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (3)
    eBook
    6,99
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    9,99
  • 45245087
    Crazy, Sexy, Love
    von Kylie Scott
    eBook
    9,99
  • 44872454
    Crossfire. Vollendung
    von Sylvia Day
    (7)
    eBook
    8,99
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    8,99
  • 44509814
    Im Schatten unserer Wünsche
    von Jeffrey Archer
    (2)
    eBook
    8,99
  • 35069878
    Ich koch dich tot
    von Ellen Berg
    (5)
    eBook
    7,99
  • 44244532
    Hardline - verfallen
    von Meredith Wild
    (1)
    eBook
    9,99
  • 45069774
    Dornenkleid
    von Karen Rose
    eBook
    14,99
  • 43584654
    Die Sturmschwester
    von Lucinda Riley
    (12)
    eBook
    15,99
  • 44108851
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (2)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Der große Sprung nach vorn“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Lisa See ist eine wunderbare amerikanische Autorin mit chinesischen Wurzeln. Ihren Durchbruch schaffte sie mit ihrem Roman „Der Seidenfächer“, der in der Zwischenzeit sogar verfilmt wurde. Ihr neuester Roman „Tochter der Freude“ ist die Fortsetzung von „Töchter aus Shanghai“ (Blanvalet Taschenbuch), den ich Ihnen 2011 schon an dieser Lisa See ist eine wunderbare amerikanische Autorin mit chinesischen Wurzeln. Ihren Durchbruch schaffte sie mit ihrem Roman „Der Seidenfächer“, der in der Zwischenzeit sogar verfilmt wurde. Ihr neuester Roman „Tochter der Freude“ ist die Fortsetzung von „Töchter aus Shanghai“ (Blanvalet Taschenbuch), den ich Ihnen 2011 schon an dieser Stelle sehr empfohlen habe.

Joy ist die Tochter von May und Nichte von Pearl deren Geschichte in dem ersten Buch erzählt wurde. Die Vorgeschichte ist zwar nicht zwingend erforderlich, denn die Autorin gibt genügend Tipps, um der Handlung logisch folgen zu können, aber Sie würden sich dann um das Vergnügen an diesem Buch bringen! Das Buch beginnt damit, wo die „Töchter aus Shanghai“ geendet hat, allerdings diesmal aus der Sicht von Joy. Joy hat gerade erfahren, dass ihre Eltern Pearl und Sam überhaupt nicht ihre Eltern sind, sondern ihre Tante May und ein großer Künstler namens Z.G. beziehungsweise im chinesischen Li Zhi-ge genannt ist. Da sie sich politisch eh gerade sehr für Mao und seine Revolution interessiert, bricht sie in einer Nacht und Nebel Aktion nach China auf, um ihren Vater zu finden. Dies gelingt ihr schnell, denn ihr Vater ist ein anerkannter Propagandamaler und dementsprechend bekannt. Sie kommt aber gerade zu einer unglücklichen Zeit an. Ihr Vater ist in Ungnade gefallen und muss aufs Land fahren, um der einfachen Bauernbevölkerung das Malen beizubringen. Er nimmt Joy kurzerhand mit in das Gründrachendorf. Joy ist beeindruckt und begeistert vom neuen China, erliegt der sehr geschickten Propaganda und will unbedingt dort bleiben und beim Aufbau des kommunistischen Staates helfen. Hinzu kommt noch, dass sie sich in diesem Dorf in Tao verliebt hat. Pearl fliegt ebenfalls nach China, um Joy zu finden und wieder in die USA zurückzubringen. Als Joy sich weigert, bleibt auch sie, um ihrer Tochter in schwierigen Zeiten ggf. zur Seite zu stehen. Und diese Zeiten kommen, denn der Roman spielt in der Zeit von 1957 bis ca. 1960. Diese Zeit wurde als die Zeit „Großer Sprung nach vorn“ bezeichnet. Mao forderte die Bevölkerung auf, alles dafür zu geben, um die imperialistischen Länder der USA und Großbritannien wirtschaftlich zu überholen. Dafür wurden einige verheerende Fehlentscheidungen getroffen, woraus eine verhängnisvolle Hungersnot entstand in der nach heutigem Forschungsstand 45 Millionen Menschen verhungerten.

Lisa See hat wieder einen sehr intensiven und hervorragend recherchierten Roman über China geschrieben. Es macht viel Spaß ihn zu lesen, und man erfährt viel über das Leben in dieser Zeit in China, welches auch für viele Westeuropäer erstrebenswert war. Die Wahrheit, wie es dort wirklich war, kam zu der Zeit bei uns ja niemals an. Die Covergestaltung sowohl des Taschenbuchs des ersten Teils als auch des aktuellen Buchs haben mich sehr erstaunt, denn sie passen mal wieder überhaupt nicht zum Buch. Für das zweite Buch hätte sich eine Art Propaganda-Plakat aus China angeboten, aber da hatte der Verlag wahrscheinlich Angst, dass das Buch sich nicht verkaufen würde. Und der Klappentext ist falsch, denn Joy gerät nicht in die Zeit der Kulturrevolution. Die ist erst in dem Zeitraum von 1966 bis 1976!

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Roman über eine ungewöhnlich Mutter Tochter Beziehung vor dem Hintergrund chinesischer Geschichte. Sehr lesenswert! Roman über eine ungewöhnlich Mutter Tochter Beziehung vor dem Hintergrund chinesischer Geschichte. Sehr lesenswert!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39981571
    Töchter des Himmels
    von Amy Tan
    eBook
    8,99
  • 29972393
    Balzac und die kleine chinesische Schneiderin
    von Dai Sijie
    eBook
    9,99
  • 25931850
    Keiko
    von Jamie Ford
    (2)
    eBook
    9,99
  • 28064691
    Die unsichtbare Brücke
    von Julie Orringer
    eBook
    10,99
  • 2965101
    Früchte des Zorns
    von John Steinbeck
    (5)
    Buch
    12,90
  • 26003852
    In der Mitte des Flusses
    von Kim Echlin
    (5)
    Buch
    8,95
  • 28160878
    Das Haus der Rajanis
    von Alon Hilu
    (1)
    eBook
    15,99
  • 22485632
    Kuchen backen in Kigali
    von Gaile Parkin
    eBook
    8,99
  • 32593919
    Der Dirigent
    von Sarah Quigley
    (2)
    eBook
    7,99
  • 36432185
    Schnee im April
    von Aly Cha
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Die Liebe einer Mutter zu ihrem Kind kennt keine Grenzen
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 04.08.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Das Leben der 19-jährigen Joy ist nur noch ein Scherbenhaufen. Ihre Mutter Pearl ist gar nicht ihre Mutter, sondern ihre Tante und ihre Tante May in Wahrheit ihre leibliche Mutter. Sam, Perls Ehemann, ist daher nicht ihr Vater, sondern ein chinesischer Maler namens Li Zhi-ge, mit dem ihre Tante/leibliche... Das Leben der 19-jährigen Joy ist nur noch ein Scherbenhaufen. Ihre Mutter Pearl ist gar nicht ihre Mutter, sondern ihre Tante und ihre Tante May in Wahrheit ihre leibliche Mutter. Sam, Perls Ehemann, ist daher nicht ihr Vater, sondern ein chinesischer Maler namens Li Zhi-ge, mit dem ihre Tante/leibliche Mutter in Shanghai eine Affäre hatte. Auch der Selbstmord ihres "Vaters" Sam lastet schwer auf der jungen Frau. Sie will nur noch eines: Fliehen, weg von diesem verkorksten Leben und neu anfangen. Am 23. August 1957 macht sie sich auf nach China, um unter Mao mitzuhelfen, das Land aufzubauen und ihren leiblichen Vater zu finden. In China angekommen, gelingt es ihr erstaunlich schnell, ihren Vater ausfindig zu machen. Dieser nimmt sich ihrer an und zusammen fahren sie aufs Land, da ihr Vater den Auftrag hat, dort Kunstunterricht zu erteilen. So lernt Joy die Seite des Kommunismus kennen, von der sie immer geträumt hat und ist begeistert. Sie weiß eines: Sie will China nie wieder verlassen, sondern sich voll und ganz dem Aufbau widmen und als sie in Gründrachendorf auch noch den Bauern Tao kennen lernt und sich in ihn verliebt, scheint es das Schicksal überaus gut mit ihr zu meinen. . Derweil macht sich ihre "Mutter" Pearl die größten Vorwürfe und sobald sie weiß, wohin ihre Tochter unterwegs ist, macht sie sich umgehend auf den Weg nach China. Sie will um jeden Preis ihre Tochter finden und wieder nach Hause in die USA bringen. Als sie jedoch in Shanghai ankommt, ist Pearl bereits auf dem Land, sodass sie sich ihr Leben vorerst in dieser Großstadt einrichten muss, bis ihre Tochter zurück kommt. Als dies nach einigen Wochen der Fall ist, muss sie feststellen, dass ihre Tochter ihr gegenüber sehr ablehnend reagiert und nicht gewillt ist, mit ihr das Land zu verlassen, sondern ihr Leben hin China zu beschließen. Pearl, die Joy mehr liebt als ihr Leben, gibt die Hoffnung nicht auf und beschließt, solange in Shanghai durchzuhalten, bis ihre Tochter es sich überlegt hat und wieder nach Hause will - oder bis zu ihrem Lebensende, aber eines weiß sie: Auch wenn sie nicht die leibliche Mutter ist - nie wird sie ihr Kind im Stich lassen. Der Plot wurde ausgesprochen realistisch und bildgewaltig erarbeitet. Ich konnte förmlich die Reisfelder vor mir sehen, als Joy sich auf dem Land aufgehalten hat und auch die dramatischen Zustände, als es mit Maos Regierung bergab ging, hatte ich jederzeit vor Augen. Die Figuren wurden facettenreich und tiefgründig erarbeitet, wobei mir hier ganz besonders gut die Wandlung von Joy, von einem verwöhnten Teenager zu einer reifen jungen Frau gefallen hat. Diese wurde ausgesprochen glaubhaft geschildert und ganz ehrlich, ich wäre wohl an diesem Schicksal zerbrochen. Den Schreibstil empfand ich, gerade auf Grund der bildhaften Darstellung, als sehr angenehm zu lesen, wobei ich bei den eher unangenehmeren Szenen lieber die Augen verschlossen hätte. An dieser Stelle hätte mich mir ein nicht ganz so gut ausgeprägte Kopfkino meinerseits gewünscht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Tochter des Glücks

Tochter des Glücks

von Lisa See

(1)
eBook
8,99
+
=
Töchter aus Shanghai

Töchter aus Shanghai

von Lisa See

eBook
7,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen