Thalia.de

Tod im Eichsfeld

Ausgezeichnet mit dem Thüringer Krimipreis 2012

(3)
Während eines heftigen Sommergewitters wird Georg Stahlmann auf seinem Hof in Böseckendorf brutal mit der Mistgabel erstochen. Schnell ist klar, dass der Tod des wohlhabenden Großbauern, der 1991 aus dem Westen zurückgekehrt ist, so manchem in dem ehemaligen Grenzdorf gelegen kommt.
Kriminalkommissar Frank Rothe, frisch von Erfurt nach Heiligenstadt versetzt, hätte sich nie träumen lassen, welche Abgründe sich hinter der friedlichen Fassade des Dörfchens auftun. Hass, Neid und Gier brodeln hier seit langem unter der Oberfläche. Fast jeder hat ein Motiv, doch wer ist der Täter? Wie tief in der Vergangenheit muss Rothe graben?
Portrait

Astrid Seehaus, 1961 geboren, schreibt seit über zehn Jahren Kinder- und Jugendbücher, die sie seit 2003 erfolgreich in ihrem eigenen Verlag Undine veröffentlicht. Sie lebt mit ihrer Familie im Eichsfeld. »Tod im Eichsfeld« ist ihr erster Kriminalroman.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 09.07.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86680-992-5
Reihe Sutton Krimi
Verlag Sutton
Maße (L/B/H) 195/125/20 mm
Gewicht 198
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 30.011
Buch (Paperback)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30508319
    Schafkopf / Kreuthner und Wallner Bd.2
    von Andreas Föhr
    (5)
    Buch
    9,99
  • 30570200
    Zeugin der Toten
    von Elisabeth Herrmann
    (14)
    Buch
    9,99
  • 26456610
    Alles total groovy hier
    von Jörg Juretzka
    (2)
    Buch
    11,95
  • 33790268
    Am Ende des Tages
    von Robert Hültner
    (2)
    Buch
    19,99
  • 30209989
    Tatort Franken No. 3
    Buch
    15,90
  • 42435778
    London Underground
    von Oliver Harris
    Buch
    9,99
  • 37876923
    Psychopathenpolka / Lale Petersen Bd. 4
    von Christine Sylvester
    (3)
    Buch
    12,99
  • 11498110
    Blutspur
    von Romy Fölck
    (2)
    Buch
    10,90
  • 35319392
    Revierkampf / Falk Tauner Bd. 2
    von Frank Goldammer
    (1)
    Buch
    9,99
  • 34220216
    Der Herzensammler
    von Susann Mühlbach
    Buch
    12,00
  • 32597310
    Der Puzzlemörder von Zons
    von Catherine Shepherd
    (1)
    Buch
    9,99
  • 15183502
    Rosen für eine Leiche
    von Hannsdieter Loy
    Buch
    9,90
  • 30043415
    Rumpelkammer
    von Karl-Heinz Grossmann
    Buch
    14,90
  • 42381283
    Männerfallen
    von Eva Rossmann
    Buch
    8,90
  • 42595322
    Der Blogger
    von Patrick Brosi
    (3)
    Buch
    14,95
  • 26248600
    Erfrorene Rosen
    von Marko Kilpi
    (1)
    Buch
    8,99
  • 32017956
    Das Gesetz der Gier
    von Wolfgang Kaes
    (2)
    Buch
    19,99
  • 33867301
    Eisprinzessin
    von Lisa Graf-Riemann
    Buch
    9,90
  • 21466910
    Der Auserwählte
    von Frank Göhre
    (1)
    Buch
    9,95
  • 44187052
    Schuld vergisst nicht / Commissario Benussi Bd.3
    von Roberta De Falco
    (3)
    Buch
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Mord mit der Mistgabel
von dark_angel aus Ulm am 12.04.2012

Kriminalkommissar Frank Rothe, der gerade von Erfurt nach Heiligenstadt versetzt wurde, bekommt es gleich mit einem brutalen Mord zu tun. Georg Stahlmann ist auf seinem Hof nämlich mit einer Mistgabel erstochen worden. Erschwert werden die Ermittlungen nicht nur dadurch, dass die Tat während eines Gewitters geschah und damit viele... Kriminalkommissar Frank Rothe, der gerade von Erfurt nach Heiligenstadt versetzt wurde, bekommt es gleich mit einem brutalen Mord zu tun. Georg Stahlmann ist auf seinem Hof nämlich mit einer Mistgabel erstochen worden. Erschwert werden die Ermittlungen nicht nur dadurch, dass die Tat während eines Gewitters geschah und damit viele Spuren verwischt wurden, sondern auch durch die Bewohner des Dorfes selbst. Frank Rothe wird schnell klar, dass der wohlhabende Großbauer Stahlmann so einige Feinde hatte und dass die Alteingesessenen nicht gerne mit Fremden reden. Astrid Seehaus ist ein spannender einheimischer Krimi gelungen, der im thüringischen Heiligenstadt spielt. Der Krimi ist historisch gut recherchiert und der Autorin gelingt es von der ersten Seite an, dass der Leser das Gefühl hat, sich vor Ort zu befinden. Die Charaktere werden im Laufe der Handlung eingeführt, so dass keine Zeit verloren geht. Der Schreibstil ist einfach gehalten, so dass sich der Krimi schnell lesen lässt und gleichzeitig spannend bleibt. Der Leser darf gemeinsam mit Kriminalkommissar Rothe ermitteln, wer der Mörder ist und blickt zeitgleich hinter die Fassade eines scheinbar friedlichen Dorfes. Denn unter der Oberfläche brodelt es schon seit langem. Hass, Gier und Neid haben nur darauf gewartet, an die Oberfläche zu gelangen. Außerdem darf der Leser auf Machtkämpfe auf der Polizeiwache gespannt sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Mord in malerischer Umgebung
von einer Kundin/einem Kunden am 24.06.2014

die beschreiebung meiner geburtstadt hat mich sofrt ein bild von der petristraße und dem kath. gymnasium vor augen kommen lassen und ich habe mich ein wenig in meine schulzeit zurück versetzt gefühlt. die handlung ansich hat mich sofort in ihren bann gezogen und ich habe das buch an einem tag... die beschreiebung meiner geburtstadt hat mich sofrt ein bild von der petristraße und dem kath. gymnasium vor augen kommen lassen und ich habe mich ein wenig in meine schulzeit zurück versetzt gefühlt. die handlung ansich hat mich sofort in ihren bann gezogen und ich habe das buch an einem tag durchgelesen. der heimtückische mord während eines sommergewitters und die zurückhaltung der eichsfelder fremden gegenüber machen es dem kommisar am anfang schwer. aber dennoch gelingt es ihm auf seine art den abnn zu brechen und den fall zu lösen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mord im Dorf
von einer Kundin/einem Kunden aus Kamp-Bornhofen am 11.03.2012

Während eines Sommergewitters wird der Großbauer Georg Stahlmann auf seinem Hof in Böseckendorf brutal mit der Mistgabel erstochen. Schnell wird klar, dass mehr als Einer ein Motiv hatte, Georg Stahlmann umzubringen z.B. der Nachbar, dem Georg Stahlmann das Wasser für seine Teiche abgestellt hat oder seine Tochter Viola,... Während eines Sommergewitters wird der Großbauer Georg Stahlmann auf seinem Hof in Böseckendorf brutal mit der Mistgabel erstochen. Schnell wird klar, dass mehr als Einer ein Motiv hatte, Georg Stahlmann umzubringen z.B. der Nachbar, dem Georg Stahlmann das Wasser für seine Teiche abgestellt hat oder seine Tochter Viola, die von ihm mißbraucht wurde, Kriminalkommissar Frank Rothe hat sich frisch von Erfurt nach Heiligenstadt versetzen lassen, zusammen mit seiner behinderten Tochter Jessi. Mit der Leitung der Ermittlungen beauftragt muss er schnell feststellen, dass hinter der Fassade der Dörfler eine ganze Menge Hass, Neid und Geldgier brodeln. Wie tief muss Frank Rothe wühlen, um dem Täter zu finden ? Als Fremder hat er es gegenüber den Einheimischen nicht gerade leicht. Wieder einmal ein toller Krimi aus dem Sutton Verlag ! Dieser Krimi fängt ganz ungewöhnlich an. Die Autorin legt sehr viel Wert auf das persönliche Umfeld des Ermittlers Frank Rothe. Der Leser erfährt genaustens, warum Rothe umzieht und wie es ihm und seiner Tochter geht. Das Ganze so einfühlsam, dass man die beiden schon nach wenigen Seiten ins Herz geschlossen hat. Auch nach dem Mord nimmt die Rahmengeschichte einen großen Platz ein. Mir hat es sehr gefallen, dass ich als Leserin einiges über die Protagonisten erfahren habe. Der Schreibstil der Autorin lässt sich wunderbar lesen. Die Mordermittlungen, wie auch das drumherum sind so interessant, dass ich das Buch nahezu in einem Rutsch gelesen habe. Ich würde mich sehr freuen, wenn die Autorin weitere Fälle von Frank Rothe veröffentlichen würde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die verflixte zweite Mistgabel
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 13.05.2012
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Von Beginn an lernen wir Kommissar Frank Rothe und seine Tochter Jessica kennen, sehr gut sogar. Beide sind unglaubliche Sympathieträger und ein eingespieltes Team. Sie passen gut zusammen und haben Biss, Humor und gemeinsam schon einiges durchgemacht. Ein Umzug aufs Dorf ist nicht gerade das, was sich ein Teenager... Von Beginn an lernen wir Kommissar Frank Rothe und seine Tochter Jessica kennen, sehr gut sogar. Beide sind unglaubliche Sympathieträger und ein eingespieltes Team. Sie passen gut zusammen und haben Biss, Humor und gemeinsam schon einiges durchgemacht. Ein Umzug aufs Dorf ist nicht gerade das, was sich ein Teenager im Rollstuhl gerade wünscht, aber sie findet sich schnell. Rothe ist der Mann im Buch und auch der einzige der den Fall lösen kann, das wird ziemlich schnell klar. Ich mag ihn unglaublich gerne.Die Geschichte hingegen hat mir nicht ganz so gut gefallen. Er zieht es sich eine Weile und am Ende passiert dann ganz viel auf einmal. Für den Leser ist bis zum Ende nicht ersichtlich wer der Mörder ist, weil er die Informationen nicht bekommt. Für mich war allerdings die Schlussfolgerung relativ - nicht schwierig - aber schon nett konstruiert. In meinen Augen gibt es zuviele Nebenhandlungen, die unbeendet bleiben. Natürlich bleibt so lange undurchsichtig wer es denn jetzt war, aber zu viele Dinge bleiben ungeklärt und unvollständig, das finde ich sehr schade.Thematisch ist die Geschichte vom Prinzip ganz gut. Die Beziehungen zwischen den Personen sind seit Jahren miteinander verwoben und sie alle haben den Hintergrund der DDR und des Westens. Denn ein Ort war in der DDR und der nächste im Westen. Es gab eine Flucht, einen Sohn der verlorenen gegangen ist, welche die zurückgeblieben sind, solche die wiederkamen... und ein kleines Dorf in dem jeder jeden kennt und es keine Geheimnisse gibt. Historisch absolut echt und auch das Leben auf dem Land wird authentisch beschrieben, aber alles läuft zu rund. Keine Fehler, keine Macken, keine Rückschläge. Leider konnte mich die Geschichte nicht überzeugen. Der Klappentext verspricht mehr als der Text zu bieten hat. Der Schreibstil gefällt mir zwar sehr gut, und auch die Hauptfigur des Kommissar Frank Rothe ist toll, aber die Geschichte wird in meinen Augen insgesamt zu konstruiert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Tod im Eichsfeld

Tod im Eichsfeld

von Astrid Seehaus

(3)
Buch
12,00
+
=
Geneviève - Ein französischer Sommer

Geneviève - Ein französischer Sommer

von Gerd Pfeifer

Buch
14,90
+
=

für

26,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen