Thalia.de

Tod in Innsbruck

Kriminalroman. Ausgezeichnet mit dem Friedrich-Glauser-Preis, Kategorie Debüt 2012

(5)
Es ist wie verhext. Da hat sich Kripochef Heisenberg fest vorgenommen, die letzten Tage bis zur wohlverdienten Pensionierung zu genießen. Stattdessen muss er sich von einer bizarren Mordserie die Laune verderben lassen. Ein Mörder treibt sich im Innsbrucker Musikermilieu herum und tätowiert seinen Opfern mysteriöse Schriftzeichen auf die Haut. Doch welche Botschaft steckt dahinter? Und wer wird das nächste Opfer sein?
Portrait
Lena Avanzini lebt als Musikerin, Musikpädagogin und Autorin in Innsbruck. Sie schreibt gern spannende Geschichten für alle Altersstufen. »Tod in Innsbruck« ist ihr erster Kriminalroman.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 254
Erscheinungsdatum 12.04.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89705-840-8
Reihe Innsbruck Krimi
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 208/135/23 mm
Gewicht 310
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37921938
    Tirolerwut
    von Lena Avanzini
    Buch
    9,90
  • 42595285
    Amsterdam blutrot
    von Lena Avanzini
    (2)
    Buch
    9,90
  • 2798412
    Nordermoor
    von Arnaldur Indriðason
    (10)
    Buch
    7,99
  • 26332405
    Salzburger Totentanz
    von Ines Eberl
    (1)
    Buch
    9,90
  • 26171461
    Das vierte Opfer / Van Veeteren Bd.2
    von Hakan Nesser
    (2)
    Buch
    9,99
  • 28941677
    Der Metzger holt den Teufel
    von Thomas Raab
    (3)
    Buch
    9,99
  • 6081620
    Der Fall des Lemming
    von Stefan Slupetzky
    (7)
    Buch
    8,99
  • 26171435
    Das grobmaschige Netz / Van Veeteren Bd.1
    von Hakan Nesser
    (1)
    Buch
    9,99
  • 15517053
    Ausgebrannt
    von Andreas Eschbach
    (17)
    Buch
    9,99
  • 18607441
    Die Ruhe des Stärkeren / Proteo Laurenti Bd.6
    von Veit Heinichen
    Buch
    9,95
  • 33776233
    Ein letzter Job
    von Adrian McKinty
    Buch
    9,99
  • 26053203
    Wer das Schweigen bricht
    von Mechtild Borrmann
    (9)
    Buch
    9,95
  • 26019400
    Die Adlon Verschwörung / Bernie Gunther Bd.6
    von Philip Kerr
    Buch
    9,99
  • 13838437
    Der Kameramörder
    von Thomas Glavinic
    (13)
    Buch
    8,90
  • 43961943
    Verheißung Der Grenzenlose
    von Jussi Adler-Olsen
    (3)
    Buch
    14,90
  • 42436236
    Totenhaus / Totenfrau-Trilogie Bd.2
    von Bernhard Aichner
    (23)
    Buch
    19,99
  • 39238139
    Jagdhunde
    von Jørn Lier Horst
    Buch
    10,99
  • 14255012
    Weiße Nacht
    von Åsa Larsson
    (2)
    Buch
    9,99
  • 45258021
    Der namenlose Tag
    von Friedrich Ani
    Buch
    10,99
  • 18144346
    Garou
    von Leonie Swann
    (21)
    Buch
    19,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Für Innsbruck- und Musikliebhaber genau das Richtige!
von Elisabeth Wiederin aus Innsbruck am 28.10.2012

Die unheimliche Villa in Innsbrucks Riedgasse, die Mädchen mit den eingeritzten Partituren - und was kann da noch so alles passieren! Kripo-Chef Heisenberg hat kurz vor seiner Pensionierung alle Hände voll zu tun. Ein Innsbruck-Krimi vom Feinsten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wirklich Originelles Werk
von Sonja Schuler am 25.10.2011

Auf der Suche nach einem Krimi aus den deutschsprachigen Ländern, habe ich mich bereits in der Buchhandlung festgelesen. Der flüssige Sprachstil zieht einen direkt ins Geschehen hinein und lässt nur schwer wieder los. Angefangen von der Schattenkröte, über die chaotische Vera, die von Schuldgefühlen getrieben, dem Tod ihrer jüngeren... Auf der Suche nach einem Krimi aus den deutschsprachigen Ländern, habe ich mich bereits in der Buchhandlung festgelesen. Der flüssige Sprachstil zieht einen direkt ins Geschehen hinein und lässt nur schwer wieder los. Angefangen von der Schattenkröte, über die chaotische Vera, die von Schuldgefühlen getrieben, dem Tod ihrer jüngeren Schwester nachgeht, bis hin zu deren charakterlich divergierenden Mitschülern und Tutoren der (erfundenen) Tiroler Musikschule sowie der kauzige Oberst Heisenberg als Chefermittler, der, genau wie der Leser, eine lange Zeit im Dunkeln tappt. Zum Schluss findet Vera bei ihren Streifzügen durch das anschaulich beschriebene Innsbruck nicht nur den Mörder, sondern auch zu sich selbst und ihrer wahren Berufung. Fesselnd vom Anfang bis zum Ende, in sich konkludent, keine unnötigen Längen, elegante Wortwohl, die die beiden Handlungsstränge von Vera und einem unbekannten Charakter zusammenfügt. Nach diesem überaus gelungenen Debüt hoffe ich sehr darauf, mir weitere Werke zu Gemüte führen zu dürfen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Regionalkrimi!
von Andrea Scheiber aus Innsbruck, Wagnersche am 28.07.2011

Ein Muss für alle die Innsbruck kennen! Leichenteile bei der Anna-Säule und beim Höttinger Bild geben den Kripochef Heisenberg viel zu denken, vor allem so kurz vor seiner Pensionierung. Mysteriöse Schriftzeichen auf den Opfern und der Täter treibt sich im Musikermilieu herum und ein Überraschender Schluss. Ein toller erster... Ein Muss für alle die Innsbruck kennen! Leichenteile bei der Anna-Säule und beim Höttinger Bild geben den Kripochef Heisenberg viel zu denken, vor allem so kurz vor seiner Pensionierung. Mysteriöse Schriftzeichen auf den Opfern und der Täter treibt sich im Musikermilieu herum und ein Überraschender Schluss. Ein toller erster Krimi von Lena Avanzini und wer weiß vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung. Schön wär’s.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung garantiert - ein toller Krimi!
von Sandra Budde von BuchZeiten aus Neuss am 05.06.2011

Der Inhalt: Vera studiert im 4. Semester Medizin, als sie vom Tod ihrer 16-jährigen Schwester erfährt. Beladen mit Schuldgefühlen, sich nicht genügend gekümmert zu haben, fährt sie nach Innsbruck um ihrer Schwester beim letzten Weg geleit zu geben. Doch einmal dort, will sie nicht wieder weg. Sie muß herausfinden, was... Der Inhalt: Vera studiert im 4. Semester Medizin, als sie vom Tod ihrer 16-jährigen Schwester erfährt. Beladen mit Schuldgefühlen, sich nicht genügend gekümmert zu haben, fährt sie nach Innsbruck um ihrer Schwester beim letzten Weg geleit zu geben. Doch einmal dort, will sie nicht wieder weg. Sie muß herausfinden, was ihre Schwester so gequält hat und schließlich zu derem Tod führte. Und schon bald ist sie gefangen in einem Strudel von Verdächtigen. Wer steckt dahinter? Als dann noch schreckliche Morde begangen werden und Vera auf Kripochef Heisenberg trifft, gerät sie selbst in Gefahr. Meine Meinung: Das Buch wird aus unterschiedlichen Ansichten geschrieben. Zum einen erleben wir Vera, eine junge Studentin, die vom Tode ihrer jüngeren Schwester überrascht wird. Wir begleiten sie auf ihrem Weg, den Schuldigen für den Tod ihrer Schwester zu finden und treffen dabei auf eine Anzahl von unterschiedlichen Charaktären. Zum einen Robert, einen Arzt, dem Vera näher kommt, den sie aber trotzdem auf Abstand hält. Dann auf Künstler der unterschiedlichsten Genre wie Jazzmusiker, Maler und hochbegabte Kinder. Und dann gibt es da eine weitere Geschichte, die erzählt wird. In der Ich-Form. Wir wissen nicht, wer diese Person ist. Anfangs ist es leicht verwirrend, weil es so völlig ohne Zusammenhang mit dem Buch steht. Doch gerade das bringt die Spannung. Denn nach und nach steigern sich die Erzählungen, werden älter, werden detaillierter und man beginnt zu erahnen, um wen es sich dabei handelt. Ich gebe zu, bei manchen der Erzählungen - gerade am Anfang im Keller - ist mir wirklich eine Gänsehaut über die Arme gelaufen. Ich bin sowieso nicht der Freund von dunklen Kellern, aber hier zeigt sich wieder einmal, daß ich damit nicht allein bin. Die Geschichte gewinnt im Laufe des Buches immer mehr an Spannung, die beiden parallelen Erzählungen rücken immer näher zusammen. Man ist sich sicher, den Täter zu kennen, wird geschickt auf eine Spur geleitet - und liegt dann doch wieder falsch. Und so wendet man sich dem nächsten zu, wieder dirigiert und wieder ist es doch nicht die richtige. Das fand ich wirklich klasse. Ich wäre bis ziemlich zum Ende nicht darauf gekommen, wer der Täter war. So etwas mag ich. Es war nicht vorhersehbar und trotzdem sehr logisch. Ich hatte von der Autorin bislang noch nichts gehört oder gelesen und bin absolut positiv überrascht. Ich würde ohne zu zögern jederzeit wieder zu einem Buch von ihr greifen. Was mich doch sehr schmunzeln lies, war im Laufe der Geschichte ein Vergleich, daß es zugeht wie in einem Roman von Sebastian Fitzek. Näher kann ich darauf nicht eingehen, um nichts zu verraten, aber das gefiel mir wirklich gut! Fazit: Ein genialer Krimi. Den ich fast schon zu den Thrillern zählen möchte. Die Spannung ergreift einen ziemlich schnell, die Ereignisse überstürzen sich und es kommt immer wieder zu Momenten die einem zeigen, daß man mal wieder auf der falschen Fährte war.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
...mit überraschendem Schluss!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.05.2011

Da ich beruflich viel in Innsbruck bin, hat mich dieser Titel sofort in seinen Bann gezogen! Die Regionalität unterstreicht die Handlung und bringt den Leser dazu zu glauben man kennt die einzelnen Personen! Am besten hat mir aber dann doch der Schluss gefallen, spannend, schnell und überraschend! Nicht nur für Tiroler!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Tod in Innsbruck

Tod in Innsbruck

von Lena Avanzini

(5)
Buch
9,90
+
=
Tirolertod

Tirolertod

von Lena Avanzini

(1)
Buch
9,90
+
=

für

19,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen