Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Todesart: Nicht natürlich. Gerichtsmediziner im Kampf gegen das Verbrechen

(2)
Gerichtsmediziner im Kampf gegen das Verbrechen: „Todesart: Nicht natürlich“ von Herbert Rhein jetzt als eBook bei dotbooks.
Im trüben Wasser schwimmt ein roter Frauenschuh. Die Leiche der jungen Frau liegt unter einem Fahrrad eingeklemmt auf dem Grund des Gewässers. Es scheint sich um einen grausamen Unfall zu handeln. Oder ist die Frau doch einem perfide geplanten Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen?
Um herauszufinden, was hinter einer solchen Tat steckt, verwandeln sich in den Laboren der Gerichtsmedizin selbst die kleinsten Hinweise in entscheidende Spuren. Begeben Sie sich mit den Pathologen auf die Suche und ergründen Sie die Geheimnisse der forensischen Arbeit!
Lassen Sie sich überraschen: Die Realität ist faszinierender als jeder Krimi – und härter als jeder Thriller!
Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Todesart: Nicht natürlich. Gerichtsmediziner im Kampf gegen das Verbrechen“ von Herbert Rhein. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.
Portrait
Dr. Dr. Herbert W. Rhein, geboren 1938 in Wedel, trat nach einer Ausbildung zum Feinmechaniker in die Bundeswehr ein. Dort diente er 30 Jahre als Luftwaffenoffizier und arbeitete unter anderem als Lehrer und Vertreter des Verteidigungsministers in den USA. Neben seiner Tätigkeit als Soldat studierte er Chinesisch, Arabisch und das Schreiben. Nachdem er aus dem aktiven Dienst als Oberstleutnant ausschied, widmete er sich ganz seiner Tätigkeit als Autor. Dabei faszinierte ihn vor allem die Forensik – ein Themengebiet, in dem er durch intensive Studien zum ausgewiesenen Experten wurde.
Heute wohnt der Autor in Oldenburg an der Ostsee.
Bei dotbooks erschienen bereits „Todesart: Nicht natürlich. Mit Mikroskop und Skalpell auf Verbrecherjagd“ und „Todesart: Nicht natürlich. Gerichtsmediziner im Kampf gegen das Verbrechen“
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 230, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783958243491
Verlag Dotbooks Verlag
Verkaufsrang 8.300
eBook (ePUB)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Feselnde Fälle
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergkamen am 06.01.2017

Ich kann mir dem Vorschreiber nur anschliessen Interessante Fälle und bis zum Ende des Falles Spannend was nun wirklich passiert ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr faszinierende Einblicke in die Arbeit der Pathologen!
von warmerSommerregen aus Essen am 30.09.2015

Wenn eine Leiche gefunden wird ist nicht sofort eindeutig, ob es sich um einen Unfall, Selbstmord oder um einen Mord handelt. Oder auch wer von zwei möglichen Tätern, die sich gegenseitig beschuldigen, die Schuld trägt, ist zumeist unklar. War Gift im Spiel und wenn ja: Wer hat es verabreicht? Hier... Wenn eine Leiche gefunden wird ist nicht sofort eindeutig, ob es sich um einen Unfall, Selbstmord oder um einen Mord handelt. Oder auch wer von zwei möglichen Tätern, die sich gegenseitig beschuldigen, die Schuld trägt, ist zumeist unklar. War Gift im Spiel und wenn ja: Wer hat es verabreicht? Hier ist die Arbeit der Pathologen gefragt, die sich auf eine sehr genaue Spurensuche begeben, um die Umstände des Todes zu klären. Dabei werden auch winzige Hinweise am Tatort sichergestellt und ausgewertet. Zusammen mit den Beweisen, die die Leiche bereithält, kann so ein sehr genaues Bild von dem Tathergang gezeichnet werden. Hierbei gibt es viel mehr Wege, um die Geheimnisse des Toten zu lüften als normalerweise in Kriminalromanen oder Filmen gezeigt wird. In diesem Buch werden eben jene Wege genau beschrieben und erklärt, sodass man mehr von den Arbeiten in der Gerichtsmedizin weiß. Es ist faszinierend, welche Möglichkeiten die Forensik bietet und wie Hinweis um Hinweis gesammelt wird, sodass selbst bei scheinbar nicht zusammenhängenden Gegebenheiten ein klarer Handlungsablauf sichtbar wird. Gezeigt werden die Arbeiten der Pathologen an ganzen 15 Beispielen. Diese in Wirklichkeit geschehenen Fälle sind beeindruckend, da ein vollkommen anderer Blick auf die Verbrechen gegeben wird. Die Motive und Tathergänge sind erschreckend, besonders wenn man sich vor Augen führt, dass sie wirklich genauso passiert sind. Nach „Todesart: Nicht natürlich. Mit Mikroskop und Skalpell auf Verbrecherjagd“ ist “Todesart: Nicht natürlich. Gerichtsmediziner im Kampf gegen das Verbrechen” das zweite Buch der Reihe von Herbert Rhein. Ich kann dieses Buch absolut weiterempfehlen, da es zum einen viele interessante Einblicke in die Arbeit von Pathologen gibt und zum anderen, da es noch spannender ist, als ein gewöhnlicher Krimi. Es macht sehr viel Spaß dieses Buch zu lesen, da die beschriebenen Methoden sehr faszinierend sind und man sonst von ihnen kaum etwas erfährt. Ich bin von diesem Buch sehr begeistert und ganz gespannt auf den anderen Teil der Reihe. Spannend, informativ und sehr faszinierend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0