Thalia.de

Todeshauch / Kommissar-Erlendur-Krimi Bd.4

Island Krimi. Ausgezeichnet mit dem Gold Dagger Award der British Crime Writers' Association, 2005

(13)

In einer Baugrube am Stadtrand von Reykjavík werden menschliche Knochen gefunden. Wer ist der Tote, der hier verscharrt wurde? Wurde er lebendig begraben? Erlendur und seine Kollegen von der Kripo Reykjavík werden mit grausamen Details konfrontiert. Stück für Stück rollen sie Ereignisse aus der Vergangenheit auf und bringen Licht in eine menschliche Tragödie, die bis in die Gegenwart hineinreicht. Während Erlendur mit Schrecknissen früherer Zeiten beschäftigt ist, kämpft seine Tochter Eva Lind auf der Intensivstation um ihr Leben ...
Todeshauch wurde mit dem Nordischen Preis für Kriminalliteratur 2003 ausgezeichnet!
Portrait
Der preisgekrönte Schriftsteller Arnaldur Indriðason, geboren 1961, war Journalist und Filmkritiker bei Islands größter Tageszeitung. Heute lebt er als freier Autor in Reykjavik.
Coletta Bürling ist die langjährige ehemalige Leiterin des Goethe-Instituts Reykjavik. Seit dessen Schließung übersetzte sie bereits zahlreiche Werke aus dem Isländischen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 17.02.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-15103-5
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 185/125/35 mm
Gewicht 366
Originaltitel Grafarpögn
Verkaufsrang 33.468
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 6387929
    Engelsstimme / Kommissar-Erlendur-Krimi Bd.5
    von Arnaldur Indriðason
    (6)
    Buch
    10,90
  • 28963780
    Frevelopfer / Kommissar-Erlendur-Krimi Bd.9
    von Arnaldur Indriðason
    (1)
    Buch
    8,99
  • 37332952
    Eiseskälte / Kommissar-Erlendur-Krimi Bd.11
    von Arnaldur Indriðason
    (1)
    Buch
    9,99
  • 30570200
    Zeugin der Toten
    von Elisabeth Herrmann
    (14)
    Buch
    9,99
  • 18748491
    Sorry
    von Zoran Drvenkar
    (29)
    Buch
    9,99
  • 44127760
    Still Chronik eines Mörders
    von Thomas Raab
    (2)
    Buch
    9,99
  • 15499914
    Fördewasser / Olga Island Bd. 1
    von Kirstin Warschau
    (1)
    Buch
    9,99
  • 17438466
    Die Rückkehr des Tanzlehrers
    von Henning Mankell
    (3)
    Buch
    9,95
  • 35058900
    Germania / Kommissar Oppenheimer Bd.1
    von Harald Gilbers
    (11)
    Buch
    10,99
  • 42469669
    Wetterschmöcker
    von Michael Theurillat
    Buch
    26,00
  • 6067405
    Falsche Opfer / A-Gruppe Bd.3
    von Arne Dahl
    (4)
    Buch
    10,99
  • 32017950
    Der sterbende Detektiv / Lars M. Johansson Bd.8
    von Leif G. W. Persson
    (1)
    Buch
    9,99
  • 29050096
    Geisterfjord / Island-Thriller Bd.1
    von Yrsa Sigurdardottir
    (18)
    Buch
    9,99
  • 44127622
    Der Fänger / Julia Durant Bd.16
    von Andreas Franz
    (3)
    Buch
    9,99
  • 44153246
    Die Leopardin
    von Ken Follett
    Buch
    10,99
  • 18607549
    Mörder ohne Gesicht
    von Henning Mankell
    (2)
    Buch
    9,95
  • 44253112
    Zeit zum Sterben
    von Mark Billingham
    (5)
    Buch
    12,99
  • 47722987
    Schattenwege
    von Arnaldur Indriðason
    Buch
    10,90
  • 39188632
    Was tot ist
    von Belinda Bauer
    (8)
    Buch
    14,99
  • 18708201
    Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen
    von Hallgrímur Helgason
    (39)
    Buch
    19,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Mankell ebenbürtig“

Eberhard Isenbeck, Thalia-Buchhandlung Münster, Ludgeristraße

Eine Entdeckung für Krimifans , die mehr wollen als vordergründige Brutalität.
Auf zwei Zeitebenen entwickelt sich ein hochkomplexes Familiendrama, dass den Leser immer mehr in seinen Bann zieht und nebenbei einiges über die Geschichte Islands erzählt.
Eine Entdeckung für Krimifans , die mehr wollen als vordergründige Brutalität.
Auf zwei Zeitebenen entwickelt sich ein hochkomplexes Familiendrama, dass den Leser immer mehr in seinen Bann zieht und nebenbei einiges über die Geschichte Islands erzählt.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Erster Island-Krimi von Arnaldur Indridason. Großartig. Allein die Atmoshäre... Erster Island-Krimi von Arnaldur Indridason. Großartig. Allein die Atmoshäre...

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Lässt sich gut lesen und ist sehr spannend geschrieben. Lässt sich gut lesen und ist sehr spannend geschrieben.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42462583
    Das Seelenhaus
    von Hannah Kent
    (3)
    Buch
    9,99
  • 18607549
    Mörder ohne Gesicht
    von Henning Mankell
    (2)
    Buch
    9,95
  • 39262458
    Nebelmord / Island-Thriller Bd.2
    von Yrsa Sigurdardottir
    (2)
    Buch
    9,99
  • 20900841
    Vor dem Frost
    von Henning Mankell
    (3)
    Buch
    9,95
  • 5775290
    Kim Novak badete nie im See von Genezareth
    von Hakan Nesser
    (10)
    Buch
    9,99
  • 18607507
    Die weiße Löwin / Kurt Wallander Bd.4
    von Henning Mankell
    (3)
    Buch
    9,95
  • 18607512
    Mittsommermord
    von Henning Mankell
    (3)
    Buch
    9,95
  • 2938947
    Verborgene Muster
    von Ian Rankin
    (1)
    Buch
    8,99
  • 18607497
    Wallanders erster Fall / Kurt Wallander Bd.1
    von Henning Mankell
    (3)
    Buch
    9,95
  • 26171435
    Das grobmaschige Netz / Van Veeteren Bd.1
    von Hakan Nesser
    (1)
    Buch
    9,99
  • 32017929
    Der Tote vom Strand
    von Hakan Nesser
    Buch
    9,99
  • 35344449
    Tage des letzten Schnees
    von Jan Costin Wagner
    (5)
    Buch
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
10
2
1
0
0

Ein Geniestreich
von einer Kundin/einem Kunden aus Kottingbrunn, Niederösterreich am 29.12.2006

Dieses Buch muss man zu den besten Kriminalromanen überhaupt rechnen, wenngleich es mit einem typischen Krimi nur wenig gemeinsam hat. Der Fall der geklärt wird liegt immerhin fast 60 Jahre zurück und die Ausforschung des Falles hat praktisch keine Priorität. Wie man aus diesem Thema ein hochkarätiges und spannendes... Dieses Buch muss man zu den besten Kriminalromanen überhaupt rechnen, wenngleich es mit einem typischen Krimi nur wenig gemeinsam hat. Der Fall der geklärt wird liegt immerhin fast 60 Jahre zurück und die Ausforschung des Falles hat praktisch keine Priorität. Wie man aus diesem Thema ein hochkarätiges und spannendes Buch schnitzen kann, zeigt der isländische Autor perfekt vor. Das Buch ist atmosphärisch unheimlich dicht. Vor allem aber der Plot ist atemberaubend. Mit scheinbar spielender Leichtigkeit wechselt der Autor zwischen den Geschehnissen der Vergangenheit und der Gegenwart hin und her, wie es nur wenige Autoren beherrschen. Die Spannung steigt von Szene zu Szene an und erreicht ihren Gipfel kurz vor Ende des Buches. Es fällt nicht leicht das Buch 'mal kurz aus der Hand zu legen. Inhaltlich zeigt der Autor eine Familie die unter der Brutalität des Familienvaters schwer zu leiden hat. Diese Beschreibungen sind so prachtvoll gestaltet, dass man den Eindruck hat zwischen die Familie und den Vater treten zu müssen um etwas zu unternehmen. Wer allerdings das Skelett ist, das ganz am Anfang des Buches in einer Baugrube gefunden wird, das ist das große Geheimnis und treibt die Spannung bis auf den Gipfel. Hat der Vater die Mutter erschlagen oder umgekehrt? Wurde die behinderte Tochter ermordet, oder hat der eigene Sohn den Vater vielleicht am Gewissen? Oder ist doch alles ganz anders und es liegt vielleicht die plötzlich verschwundene Verlobte des Vermieters in der Grube? Eine klare Empfehlung für alle Freunde des gepflegten Krimis.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Mehr als nur Schnee und Kälte
von Sternenhimmel am 09.05.2006

Todeshauch ist mein 2. Roman von Arnaldur Indridason (der erste war Nordermoor) den ich unter die Finger bekam. Hier wird in 2 verschiedenen Zeitebenen geschrieben. Der Gegenwart, in der sich der Kriminalbeamte Erlendur auf die Suche nach der Wahrheit aufmacht und der Vergangenheit in der man Stück für Stück... Todeshauch ist mein 2. Roman von Arnaldur Indridason (der erste war Nordermoor) den ich unter die Finger bekam. Hier wird in 2 verschiedenen Zeitebenen geschrieben. Der Gegenwart, in der sich der Kriminalbeamte Erlendur auf die Suche nach der Wahrheit aufmacht und der Vergangenheit in der man Stück für Stück den Hintergrund erfährt. Obwohl zwischen den Zeiten gewechselt wird ist der Lesefluss nicht unterbrochen und man bleibt bis zum Ende an diesem Buch kleben. Die Umgebung wurde gut in das Buch eingebunden und man fühlt sich nach Island versetzt. Ein Grund mehr einmal nach Norden zu fliegen.....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
So tiefgründig
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 29.05.2013

Ich fange an,die isländischen Krimis zu lieben.Sie gehen ganz tief ins Herz und in den Bauch.Hier wird parallel zum Fall der gefundenen Knochen die grausame Geschichte einer Familie erzählt,die unter Gewalt und Unterdrückung leidet.Und alles hat irgendwie mit dem gefundenen Skelett zu tun.nebenbei hat Erlendur mit seiner Tochter zu... Ich fange an,die isländischen Krimis zu lieben.Sie gehen ganz tief ins Herz und in den Bauch.Hier wird parallel zum Fall der gefundenen Knochen die grausame Geschichte einer Familie erzählt,die unter Gewalt und Unterdrückung leidet.Und alles hat irgendwie mit dem gefundenen Skelett zu tun.nebenbei hat Erlendur mit seiner Tochter zu kämpfen,die ihr Kind verliert und im Koma liegt.Ein unglaublich dichter Krimi,der den Leser nachdenklich zurücklässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Todeshauch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bochum am 13.05.2013

Dieses Buch legt man erst aus der Hand, wenn man auf die Uhr schaut, und denkt: Bald schellt der Wecker. Ein leiser Krimi, der einen in seinen Bann zieht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
packend....
von einer Kundin/einem Kunden am 24.07.2012

Einmal mehr ein fesselnder Roman meines Lieblingsautoren! Faszinerend, auch wenn man die Orte in Island nicht kennt. Wenn doch, umso besser...! Tipp: Einen ganzen Abend einplanen und das Buch gleich zu Ende lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
bewegend
von einer Kundin/einem Kunden am 17.11.2009

Indridason beschreibt hier einen etwas ungewöhnlichen Fall. In einer Baugrube wird ein Skelett gefunden, das dort bereits um die 70 Jahre lang liegt. Trotz dieser vielen Jahre und den geringen Aussichten den Mörder zu finden bleibt das Team um Kommisar Erlendur dran und gräbt tief in die Vergangenheit. Erlendur... Indridason beschreibt hier einen etwas ungewöhnlichen Fall. In einer Baugrube wird ein Skelett gefunden, das dort bereits um die 70 Jahre lang liegt. Trotz dieser vielen Jahre und den geringen Aussichten den Mörder zu finden bleibt das Team um Kommisar Erlendur dran und gräbt tief in die Vergangenheit. Erlendur kann sich dabei wie immer auf sein Gespür verlassen. Erzählt wird die Geschichte in zwei Handlungsstränge, die durch die unterschiedliche Schrift voneinander zu unterscheiden sind. Ein Handlungsstrang beschreibt die heutigen Ermittlungen und im anderen Handlungsstrang verfolgen wir das Schicksal einer von Gewalt geprägten Ehe. Dieses Buch hat mich über die Maße bewegt. Indridason beschreibt das Schicksal der Frau, die in einer gewalttätigen Ehe ausharren muß ohne eine Chance auf Veränderung so gut - das geht einem unter die Haut - das läßt einen noch lange darüber nachdenken. Man kann die Angst der Frau regelrecht am eigenen Leib spüren. Man kann nachvollziehen wie sie sich fühlt, wie die Kinder reagieren. Dabei geht Indridason nicht nur auf die körperliche Gewalt ein, sondern klagt auch über eine Figur die seelische Brutalität an und wirft die Frage auf warum Menschen für seelische Grausamkeiten nicht genauso angeklagt werden können wie für körperliche Verletzungen wo diese doch oft genauso wenn nicht tiefere Wunden reißen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr lesenswert!
von Marion Vesper aus Berlin am 28.08.2005

"Todeshauch" ist ein Krimi, der auf zwei Zeitebenen gleichzeitig spielt, die am Schluß des Buches zusammengeführt werden. Diese zwei Zeitebenen lassen sich wegen der unterschiedlichen Schriftarten ziemlich leicht verfolgen. Endlich auch einmal ein Krimi, bei dem man beim Lesen nicht das Gefühl hat, der Komissar weiß mehr als der... "Todeshauch" ist ein Krimi, der auf zwei Zeitebenen gleichzeitig spielt, die am Schluß des Buches zusammengeführt werden. Diese zwei Zeitebenen lassen sich wegen der unterschiedlichen Schriftarten ziemlich leicht verfolgen. Endlich auch einmal ein Krimi, bei dem man beim Lesen nicht das Gefühl hat, der Komissar weiß mehr als der Leser, weil dem Leser entscheidende Ermittlungsergebnisse vorenthalten werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leicht zu lesen, unterhaltsam .. aber kein Vergleich zu Mankell
von Cäcilia Rosner aus Wien am 27.02.2006

Mein erster Indridason-Krimi muss ich gestehen, und er hat im Großen und Ganzen meine Erwartungen erfüllt. Besonders gut hat mir die Hintergrundgeschichte in der Vergangenheit gefallen, weil Indridason hier viel Wert darauf gelegt hat, auch auf die Charaktere näher einzugehen & sehr menschlich beschreibt. Sonst fand ich leider die... Mein erster Indridason-Krimi muss ich gestehen, und er hat im Großen und Ganzen meine Erwartungen erfüllt. Besonders gut hat mir die Hintergrundgeschichte in der Vergangenheit gefallen, weil Indridason hier viel Wert darauf gelegt hat, auch auf die Charaktere näher einzugehen & sehr menschlich beschreibt. Sonst fand ich leider die Sprache und auch das Niveau nicht so anspruchsvoll wie bei den meisten Wallander-Krimis von Henning Mankell. Was die Sprache anbelangt bin ich mir allerdings nicht sicher, ob nicht durch die Übersetzung einiges verlorgen gegangen ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 13.02.2006

Ein sehr fesselndes Buch, in der es sich immer um die Frage dreht, wer ist der Tote. Schockierend, spannend. Ein Buch, was man gar nicht mehr weglegen will.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Lesenswert
von D. Giwer am 19.10.2004

Das Buch ist sehr spannend geschrieben. Arnaldur schreibt in zwei Zeiten. Die Gegenwart, in der ein Skelett gefunden wird und in einer anderen Schriftart die Ereignisse der Vergangenheit, die zu dem Skelett führen. Trotz des Zeitenwechsels ist das Buch gut zu lesen und es bleibt bis zur letzten Minute spannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Lohnt sich
von verena am 20.07.2005

Wenn man sich erst einmal in die unterschiedlichen Zeitebenen eingefunden hat, wird es richtig spannend. Man fühlt mit den Personen aus der Vergangenheit regelrecht mit. Eine lesenswerte Lektüre des Bestsellerautors.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Islandstimmung
von Carsten Persner aus Karlsruhe am 06.07.2006

Im Stile der skandinavischen Krimiautoren, jedoch mit der spezifischen Flair der kleinen Insel im Nordatlantik geschrieben, bietet dieser Roman viele Facetten, die einen guten Krimi auszeichnen. Die Mischung aus der persönlichen Geschichte Erlendurs mit dem Kriminalfall ist ein typisches Element der skandinavischen Autoren. Die Story, die in zwei Zeitebenen... Im Stile der skandinavischen Krimiautoren, jedoch mit der spezifischen Flair der kleinen Insel im Nordatlantik geschrieben, bietet dieser Roman viele Facetten, die einen guten Krimi auszeichnen. Die Mischung aus der persönlichen Geschichte Erlendurs mit dem Kriminalfall ist ein typisches Element der skandinavischen Autoren. Die Story, die in zwei Zeitebenen spielt, und am Ende die dramatische Lösung des Falles beschreibt, ist von Anfang bis Ende lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 2

Wird oft zusammen gekauft

Todeshauch / Kommissar-Erlendur-Krimi Bd.4

Todeshauch / Kommissar-Erlendur-Krimi Bd.4

von Arnaldur Indriðason

(13)
Buch
9,99
+
=
Nordermoor

Nordermoor

von Arnaldur Indriðason

(10)
Buch
7,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen