Thalia.de

Todesnähe

Thriller

(6)
In der Nacht: Der Ex-FBI-Agent Smith verschwindet auf einem Hochseetörn.

Am nächsten Morgen: In Minneapolis wird ein junges Mädchen aufgefunden, mit durchtrennter Kehle.

Wenig später: Zwei weitere Tote - ein Bandenkrieg?

Am nächsten Tag: Drei tote Männer. Das Haus, vor dem sie liegen, entpuppt sich als Waffen-Arsenal.

Einzelfälle? Die Detectives Rolseth und Magozzi glauben nicht daran. Smith hatte mit der Terrorabwehr zu tun. Ein Anschlag steht offenbar kurz bevor. Doch was ist das Ziel? Während die Detectives noch den Gegner suchen, hat der sie schon fest im Visier ...

Der sechste Fall der Kultserie
Rezension
Knallhart und gut - diese Reihe gehört zum Besten, was das Genre zu bieten hat Focus
Portrait
'P.J. Tracy' ist das Pseudonym eines Autorenteams aus Mutter und Tochter. Sie haben als Drehbuchautorinnen begonnen und mit ihrem Krimidebüt "Spiel unter Freunden" einen internationalen Überraschungserfolg erzielt, der von Lesern und Kritikern mit Lob überhäuft wurde.
Tanja Handels, geboren 1971 in Aachen, lebt und arbeitet in München, übersetzt zeitgenössische britische und amerikanische Romane, u.a. von Zadie Smith, Elizabeth Gilbert, Tim Glencross und Scarlett Thomas, und ist als Dozentin für Literarisches Übersetzen tätig.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 01.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25919-7
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 193/135/35 mm
Gewicht 355
Originaltitel Off The Grid
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40986467
    Hass / Opcop-Team Bd.4
    von Arne Dahl
    (2)
    Buch
    16,99
  • 11411168
    L.A. Confidential / L.A. Quartet Bd. 3
    von James Ellroy
    Buch
    10,99
  • 40981164
    Homeland: Carries Jagd
    von Andrew Kaplan
    Buch
    9,99
  • 42435914
    Bittere Wunden / Georgia Bd.4
    von Karin Slaughter
    (1)
    Buch
    9,99
  • 38619942
    Der Narr und der Tod / Aurora Teagarden Bd.6
    von Charlaine Harris
    Buch
    11,99
  • 21383129
    Mortifer / Monkeewrench-Crew Bd.3
    von P. J. Tracy
    (2)
    Buch
    8,95
  • 25852137
    Was kostet der Tod? / Black CATs Bd.1
    von Leslie Parrish
    (5)
    Buch
    9,99
  • 35146451
    Slaughter, K: Harter Schnitt
    von Karin Slaughter
    (9)
    SPECIAL
    6,99 bisher 19,99
  • 45228967
    Ich bin der Zorn / Francis Ackerman junior Bd.4
    von Ethan Cross
    (32)
    Buch
    10,90
  • 46475302
    The Chemist - Die Spezialistin
    von Stephenie Meyer
    (3)
    Buch
    22,99
  • 44925380
    Die Stille vor dem Tod
    von Cody McFadyen
    (53)
    Buch
    22,90
  • 37821891
    Patterson, J: 11. Stunde
    von James Patterson
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 34626094
    Wulff, L: Nr. 13
    von Laura Wulff
    (9)
    SPECIAL
    3,99 bisher 8,99
  • 35147125
    Clark, M: Spürst du den Todeshauch
    von Mary Higgins Clark
    (2)
    SPECIAL
    6,99 bisher 19,99
  • 30569916
    Leon, D: Reiches Erbe
    von Donna Leon
    (6)
    SPECIAL
    6,99 bisher 22,90
  • 44828833
    Totenlied
    von Tess Gerritsen
    (12)
    Buch
    14,99
  • 44243306
    I Am Death. Der Totmacher
    von Chris Carter
    (94)
    Buch
    9,99
  • 44252604
    Schwarze Wut / Georgia Bd.5
    von Karin Slaughter
    (5)
    Buch
    19,99
  • 34626068
    Tentler, L: Preis des Verrats
    von Leslie Tentler
    SPECIAL
    3,99 bisher 8,99
  • 42379116
    Ich bin der Schmerz / Francis Ackerman junior Bd.3
    von Ethan Cross
    (10)
    Buch
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Kultserie“

Annett Ziegler, Thalia-Buchhandlung Münster (Poertgen-Herder)

Gute alte Bekannte zu treffen ist schön und in diesem Fall besonders spannend.
Coole Polizisten,schräge Computer-Nerds,spießige FBI-Agenten und fiese Mörder bevölkern auch den 6.Fall der amerikanischen Kultserie.
Spannende Lektüre mit herrlich schrägem Personal !
Gute alte Bekannte zu treffen ist schön und in diesem Fall besonders spannend.
Coole Polizisten,schräge Computer-Nerds,spießige FBI-Agenten und fiese Mörder bevölkern auch den 6.Fall der amerikanischen Kultserie.
Spannende Lektüre mit herrlich schrägem Personal !

„Welcher Mann möchte Grace McBride nicht näher kennenlernen?“

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss

Die heutigen Erfolgsgeschichten im Kriminalliteraturbereich schreiben die, die wiedererkennbare Figuren/Stoffe darreichen. Ok, das hat schon A.C.Doyle gemacht und auch Herr Simenon wurde dessen nicht müde. Thomas Manns 'Buddenbrooks' haben allein den Fehler, dass sie 600 Seiten zu lang sind. Bzw. zuviel auf einmal. Machen wir uns einfach Die heutigen Erfolgsgeschichten im Kriminalliteraturbereich schreiben die, die wiedererkennbare Figuren/Stoffe darreichen. Ok, das hat schon A.C.Doyle gemacht und auch Herr Simenon wurde dessen nicht müde. Thomas Manns 'Buddenbrooks' haben allein den Fehler, dass sie 600 Seiten zu lang sind. Bzw. zuviel auf einmal. Machen wir uns einfach bewußt, warum wir lesen, was wir lesen. Sicherheit und Bequemlichkeit sind wie Chips und Schokolade. Gezielt eingesetzt wunderbar. Im Übermaß machen sie träge und fett.

Also: Die Monkeewrenchromane sind meine Orange-Zartbitter-Romane. Immer lecker. Gut zu verdauen. Und vor allem ist Grace McBride meine Orange. Man weiß nie, ob sie sauer oder süß ist, eventuell sogar gespritzt.Klar, Magozzi und Rolseth sind ein unverwechselbares Gespann, die bei ihren Fällen immer wieder Unterstützung durch illustres Monkeywrench Personal erfährt. Aber mal ehrlich: Wen interessiert der Fall, wenn wir doch nur wissen wollen, ob Magozzi und McBride nicht doch noch glücklich miteinander werden können?

Herrliche Soap!!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
1
2
3
0
0

super
von einer Kundin/einem Kunden aus Weßling am 02.09.2015

Das Autorenduo legt hier mal wieder einen besondern spannenden und vielfach verzahnten Kriminalfall vor. Man muss schon bei der Sache bleiben um alle Andeutungen und Hinweise richtig zuzuordnen. Diesmal sind nicht nur die Ermittler sondern auch andere Personen gefragt. Nur durch den Einsatz aller lässt sich das Rätsel am... Das Autorenduo legt hier mal wieder einen besondern spannenden und vielfach verzahnten Kriminalfall vor. Man muss schon bei der Sache bleiben um alle Andeutungen und Hinweise richtig zuzuordnen. Diesmal sind nicht nur die Ermittler sondern auch andere Personen gefragt. Nur durch den Einsatz aller lässt sich das Rätsel am Ende lösen. Magozzi und sein Kollege sparen mal wieder nicht mit flapsigen Sprüchen und energischem Auftreten. Grace muss sich schon am Anfang ihrer Haut recht heftig erwehren und erledigt dies und andere Konflikte gewohnt energisch und cool. Ein bisschen erinnert sie mich an Tomb Raider und so richtig kommt auch kein Mann an sie ran. Auch wenn man als Leser sich das wünschen möchte. So ist es also ein Krimi ohne Liebesgeschichte mit viel Aktion und so einigen Toten. Nicht unbedingt für Zartbesaitete gedacht. Allerdings nicht wirklich brutal ist der Ton immer angemessen für einen guten Thriller. Überhaupt finde ich den Schreibstil hervorragend und die Dialoge unterhaltsam und erhellend für die einzelnen Handlungsstränge. Mir hats gefallen und ich empfehle es uneingeschränkt weiter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tracy kanns
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 18.12.2014

Das Autorenduo legt hier mal wieder einen besondern spannenden und vielfach verzahnten Kriminalfall vor. Man muss schon bei der Sache bleiben um alle Andeutungen und Hinweise richtig zuzuordnen. Diesmal sind nicht nur die Ermittler sondern auch andere Personen gefragt. Nur durch den Einsatz aller lässt sich das Rätsel am... Das Autorenduo legt hier mal wieder einen besondern spannenden und vielfach verzahnten Kriminalfall vor. Man muss schon bei der Sache bleiben um alle Andeutungen und Hinweise richtig zuzuordnen. Diesmal sind nicht nur die Ermittler sondern auch andere Personen gefragt. Nur durch den Einsatz aller lässt sich das Rätsel am Ende lösen. Magozzi und sein Kollege sparen mal wieder nicht mit flapsigen Sprüchen und energischem Auftreten. Grace muss sich schon am Anfang ihrer Haut recht heftig erwehren und erledigt dies und andere Konflikte gewohnt energisch und cool. Ein bisschen erinnert sie mich an Tomb Raider und so richtig kommt auch kein Mann an sie ran. Auch wenn man als Leser sich das wünschen möchte. So ist es also ein Krimi ohne Liebesgeschichte mit viel Aktion und so einigen Toten. Nicht unbedingt für Zartbesaitete gedacht. Allerdings nicht wirklich brutal ist der Ton immer angemessen für einen guten Thriller. Überhaupt finde ich den Schreibstil hervorragend und die Dialoge unterhaltsam und erhellend für die einzelnen Handlungsstränge. Mir hats gefallen und ich empfehle es uneingeschränkt weiter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Todesnähe
von einer Kundin/einem Kunden aus venissieux am 25.10.2015

Zu Beginn des Buches wird man Zeuge eines missglueckten Attentats auf den ehemaligen FBI Agenten John auf seinem Segelboot. Grace McBride, die sich spontan dazu bereit erklaert hat mit ihm auf diese Bootstour zu gehen, erschiesst die beiden Attentaeter und entsorgt diese dann im Meer um unnoetigen Fragen aus... Zu Beginn des Buches wird man Zeuge eines missglueckten Attentats auf den ehemaligen FBI Agenten John auf seinem Segelboot. Grace McBride, die sich spontan dazu bereit erklaert hat mit ihm auf diese Bootstour zu gehen, erschiesst die beiden Attentaeter und entsorgt diese dann im Meer um unnoetigen Fragen aus dem Weg zu gehen. Kurz darauf wird in Minnesota ein totes Indianermaedchen namens Aimee aufgefunden. Die 15 jaehrige wurde mit 4 anderen Maedchen von einer Bande von Menschenhaendlern entführt. Im weiteren Verlauf des Buches tauchen immer weitere Leichen auf. Detective Magozzi beginnt die Ermittlungen in diesem Fall und entdeckt bei der Untersuchung eines Tatortes Hinweise auf einen terroristischen Anschlag....... Ich kannte die Vorgängerromane nicht und konnte mich trotzdem zu Beginn des Buches in die Geschichte einfinden. Die kurzen Personenbeschreibungen im Buchumschlag sind eine gute und hilfreiche Idee. Nach dem sehr spannenden und vielversprechenden Einstieg in die Geschichte fand ich die weitere Lektüre jedoch ein wenig anstrengend. Es kamen immer neue Charaktere ins Spiel, und die Handlungsstränge wechselten mir zu schnell, ohne das man alles nachvollziehen kann. Ich musste bestimmte Seiten 2-mal lesen um wirklich zu verstehen was los war. Alles in allem ist der Plot spannend und intelligent durchdacht, die Umsetzung war jedoch in meinen Augen nicht allzu leserfreundlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Todesnähe
von einer Kundin/einem Kunden aus Venissieux am 22.09.2015

Zu Beginn des Buches wird man Zeuge eines missglueckten Attentats auf den ehemaligen FBI Agenten John auf seinem Segelboot. Grace McBride, die sich spontan dazu bereit erklaert hat mit ihm auf diese Bootstour zu gehen, erschiesst die beiden Attentaeter und entsorgt diese dann im Meer um unnoetigen Fragen aus... Zu Beginn des Buches wird man Zeuge eines missglueckten Attentats auf den ehemaligen FBI Agenten John auf seinem Segelboot. Grace McBride, die sich spontan dazu bereit erklaert hat mit ihm auf diese Bootstour zu gehen, erschiesst die beiden Attentaeter und entsorgt diese dann im Meer um unnoetigen Fragen aus dem Weg zu gehen. Kurz darauf wird in Minnesota ein totes Indianermaedchen namens Aimee aufgefunden. Die 15 jaehrige wurde mit 4 anderen Maedchen von einer Bande von Menschenhaendlern entführt. Im weiteren Verlauf des Buches tauchen immer weitere Leichen auf. Detective Magozzi beginnt die Ermittlungen in diesem Fall und entdeckt bei der Untersuchung eines Tatortes Hinweise auf einen terroristischen Anschlag....... Ich kannte die Vorgängerromane nicht und konnte mich trotzdem zu Beginn des Buches in die Geschichte einfinden. Die kurzen Personenbeschreibungen im Buchumschlag sind eine gute und hilfreiche Idee. Nach dem sehr spannenden und vielversprechenden Einstieg in die Geschichte fand ich die weitere Lektüre jedoch ein wenig anstrengend. Es kamen immer neue Charaktere ins Spiel, und die Handlungsstränge wechselten mir zu schnell, ohne das man alles nachvollziehen kann. Ich musste bestimmte Seiten 2-mal lesen um wirklich zu verstehen was los war. Alles in allem ist der Plot spannend und intelligent durchdacht, die Umsetzung war jedoch in meinen Augen nicht allzu leserfreundlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Terror
von einer Kundin/einem Kunden aus Unterhaching am 02.09.2015

Diesmal haben es Magozzi und Grace nicht mit einem Serienmörder oder Gansterkriminalität zu tun, sondern mit waschechten Terroristen und internationalen Verwicklungen. Dachte ich bei der Leseprobe noch vor allem, dass es mit Sexgeschäften bei entführten Minderjährigen zu tun habe, wurde ich alsbald eines besseren belehrt. Mit stetig ansteigendem Tempo... Diesmal haben es Magozzi und Grace nicht mit einem Serienmörder oder Gansterkriminalität zu tun, sondern mit waschechten Terroristen und internationalen Verwicklungen. Dachte ich bei der Leseprobe noch vor allem, dass es mit Sexgeschäften bei entführten Minderjährigen zu tun habe, wurde ich alsbald eines besseren belehrt. Mit stetig ansteigendem Tempo erzählt das Autorinnenduo eine stringente und blutige Geschichte, in der es Leichen genug gibt und Magozzi und Grace eine ganze Weile im Trüben fischen müssen. Gewohnt knackig der Schreibstil, manchmal vielleicht etwas zu flapsig für das Thema. Die Character sind bekannt aber für meinen Geschmack dürfte sich privat und menschlich ein bisserl mehr tun bei den liebgewonnenen Akteuren. Ihre Schrullen und Schwächen stagnieren etwas und ich habe nicht das Gefühl, das Grace ihre Ängste jemals verarbeiten wird. Ansonsten gewohnt spannend mit zufriedenstellendem Ende. Nicht unbedingt der beste Teil aber für Liebhaber der Serie wieder ein muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Guter, ur-amerikanische Thriller
von Silke Schröder aus Hannover am 21.09.2012
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Auch der sechste Fall "Todesnähe" mit der Computerspezialistentruppe "Monkeewrench" aus dem hohen Norden der USA ist wieder ein knallharter Thriller. Dieses Mal entführen uns die beiden Autorinnen, Mutter und Tochter Tracy, nicht nur die Indianerreservate imNorden der USA, sie fädeln auch mehrere Handlungsstränge geschickt ineinander und lassen es bis... Auch der sechste Fall "Todesnähe" mit der Computerspezialistentruppe "Monkeewrench" aus dem hohen Norden der USA ist wieder ein knallharter Thriller. Dieses Mal entführen uns die beiden Autorinnen, Mutter und Tochter Tracy, nicht nur die Indianerreservate imNorden der USA, sie fädeln auch mehrere Handlungsstränge geschickt ineinander und lassen es bis zum actiongeladenen Finale mit jeder Menge US-amerikanischem Patriotismus, viel Testosteron, unverwüstlichem Polizeihumor und, natürlich, knallharten Ermittlern richtig krachen. Aber auch über die Mitglieder der Monkeewrench-Crew erfahren wir wieder etwas mehr. Die ebenso schöne wie knallharte Grace, die sich endlich aus ihren schwarzen Klamotten heraustraut, der Bär Harley Davidson, der erfährt, dass seine Vorfahren "native americans" sind, der schlaksige Roadrunner und Annie Belinsky, die nicht nur auf High Heels eine sehr gute Figur macht. Wer auf gute, ur-amerikanische Thriller steht, ist hier exakt im richtigen Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
P.C.Tracy leider nicht in Höchstform
von lesemaus29 aus Pasching am 03.09.2012
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Grace hat sich mit dem FBI Agenten John Smith, den sie bei ihrem letzten Fall kennenlernte, auf einen Segeltörn zurückgezogen und er tut ihr sehr gut. Endlich kann sie sich von ihren Macken lösen und ruhig, nur im Sommerkleidchen, geniessen und zu sich kommen. Doch das hält nicht lange... Grace hat sich mit dem FBI Agenten John Smith, den sie bei ihrem letzten Fall kennenlernte, auf einen Segeltörn zurückgezogen und er tut ihr sehr gut. Endlich kann sie sich von ihren Macken lösen und ruhig, nur im Sommerkleidchen, geniessen und zu sich kommen. Doch das hält nicht lange an, denn in der Nacht versuchen zwei Männer John umzubringen. Grace kann dies verhindern, muss jedoch die beiden Männer töten. John, der eigentlich schon pensioniert ist spioniert anonym für die Abteilung Terrorbekämpfung um diese zu unterstützen und wurde so scheinbar zur Zielscheibe. Grace schaltet das altbekannt Monkeewrench Team ein um Zusammenhänge herauszufinden. In Minneapolis werden fünf junge Indianermädchen entführt, die älteste nutzt die Chance auf Flucht und wird dabei brutal getötet. Hier kommen die Detectives Magozzi und Rolseth ins Spiel. Es werden weitere Leichen gefunden und mit ihnen ein Waffenlager und nicht zum ersten Mal ein Zettel auf dem der 31. Oktober vermerkt ist. Kämpfen Magozzi und Rolseth hier gegen ein Terrornetz? Leider war das Buch für mich insgesamt sehr enttäuschend. Als großer Monkeewrench Fan der ersten Stunde habe ich mich nach der Leseprobe sehr auf das Buch gefreut. Jedoch konnte es mich nicht richtig fesseln. Der Schreibstil ist zwar gut, doch die Handlungsstränge plätschern so dahin und für mich kam nicht wirklich Spannung auf. Außerdem sind mir einige zu unrealistische Szenen im Buch. Meiner Meinung nach das Schwächste Buch bisher von diesem sonst so guten Mutter/Tochter Duo. Schade, hoffe sie laufen wieder in Höchstform auf und der siebte. Monkeewrench Teil, sofern es einen geben sollte, wird wieder besser.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Band 6
von Blacky am 02.09.2013
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Inhalt: In der Nacht: Der Ex-FBI-Agent Smith verschwindet auf einem Hochseetörn. Am nächsten Morgen: In Minneapolis wird ein junges Mädchen aufgefunden, mit durchtrennter Kehle. Wenig später: Zwei weitere tote - ein Bandenkrieg? Am nächsten Tag: Drei Tote. Das Haus, vor dem sie liegen, entpuppt sich als Waffen-Arsenal. Einzelfälle? Die Detectives Rolseth und... Inhalt: In der Nacht: Der Ex-FBI-Agent Smith verschwindet auf einem Hochseetörn. Am nächsten Morgen: In Minneapolis wird ein junges Mädchen aufgefunden, mit durchtrennter Kehle. Wenig später: Zwei weitere tote - ein Bandenkrieg? Am nächsten Tag: Drei Tote. Das Haus, vor dem sie liegen, entpuppt sich als Waffen-Arsenal. Einzelfälle? Die Detectives Rolseth und Magozzi glauben nicht daran. Smith hatte mit der Terrorabwehr zu tun. Ein Anschlag steht offenbar kurz bevor. Doch was ist das Ziel? Während die Detectives noch den Gegner suchen, hat der sie schon fest im Visier ... Nachdem ich den fünften Band dieser Reihe beendet hatte, habe ich mir direkt diesen Band gekauft und ich wurde nicht enttäuscht. Er fängt genau da an, wo der fünfte áufgehört hat. Es wird aus verschiedenen Blickwinkeln geschildert, bei denen man sich zunächst fragt, was das eine mit dem anderen zu tun hat, die aber -je weiter man kommt- immer besser zusammen passen. Spannend bis zum Schluss, der noch einen "Wow-Effekt" mit sich bringt. Ich hoffe, das es bald einen weiteren Band geben wird, denn ich bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht. Reihenfolge der Monkeewrench-Reihe: 1.Spiel unter Freunden 2. Der Köder 3. Mortifer 4. Memento 5. Sieh mir beim Sterben zu 6. Todesnähe

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Amerikanischer Zündstoff
von Sabine Stauffer am 23.10.2012
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Die Indianermafia und Somalia-Banden beschäftigen in Minneapolis die Detectives Magozzi und Rolseth, während das eine Auszeit nehmende Monkeewrench-Crew Mitglied Grace in letzter Sekunde den ehemaligen FBI-Agenten Smith vor einer durchschnittenen Kehle retten kann. Einem jungen entführten Mädchen kann jedoch dieses Schicksal nicht erspart werden. Während schon auf den ersten... Die Indianermafia und Somalia-Banden beschäftigen in Minneapolis die Detectives Magozzi und Rolseth, während das eine Auszeit nehmende Monkeewrench-Crew Mitglied Grace in letzter Sekunde den ehemaligen FBI-Agenten Smith vor einer durchschnittenen Kehle retten kann. Einem jungen entführten Mädchen kann jedoch dieses Schicksal nicht erspart werden. Während schon auf den ersten Buchseiten viel Blut fliesst, geht es Knall auf Fall in diesem für mich typisch amerikanischen Thriller weiter. Inwiefern hängen all diese Vorkommnisse miteinander zusammen und welcher Terrorakt ist für den 31.Oktober geplant? Das Autorenteam P.J.Tracy ist für meine Begriffe eine 5 Sterne Fortsetzung gelungen, da ich das Buch von Beginn an kaum noch zur Seite legen wollte. Die vielen unterschiedlichen Personen sind mir schnell ans Herz gewachsen und ich bin einfach blendend unterhalten worden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr spannend!
von S. Sauter aus Bonn am 06.02.2013
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Das Autorinnenduo P.J. Tracy ist bekannt für seine besonders spannenden Thriller mit sympathischen Personal. Die 4 IT-Frickler von der Firma Monkeewrench sind auch dieses mal in einen kniffligen Fall verwickelt, in dem sie alles Können aufbringen müssen, um eine Katastrophe zu verhindern: Halloween steht bevor und es wächst... Das Autorinnenduo P.J. Tracy ist bekannt für seine besonders spannenden Thriller mit sympathischen Personal. Die 4 IT-Frickler von der Firma Monkeewrench sind auch dieses mal in einen kniffligen Fall verwickelt, in dem sie alles Können aufbringen müssen, um eine Katastrophe zu verhindern: Halloween steht bevor und es wächst der Verdacht, dass an diesem Tag über die USA verteilt mehrere Terroranschläge verübt werden sollen. Die Zeit drängt und Monkeewrench sowie die Polizei benötigen Hilfe, um unzählige Menschenleben zu retten….. Superspannend, sehr sympathisch und sehr zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Todesnähe
von einer Kundin/einem Kunden am 28.11.2012
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Ein recht spannendes Buch mit einem gelungenen Showdown. Die beiden Autoren haben durch ihre recht kurzen Kapitel das Leseinteresse stets an sich ziehen können. Man dachte regelmässig: Na, noch ein Kapitelchen schaffe ich heute noch. Dadurch entwickelte sich das Buch zum Pageturner. Die Geschichte wirkt vorerst recht komplex, doch der... Ein recht spannendes Buch mit einem gelungenen Showdown. Die beiden Autoren haben durch ihre recht kurzen Kapitel das Leseinteresse stets an sich ziehen können. Man dachte regelmässig: Na, noch ein Kapitelchen schaffe ich heute noch. Dadurch entwickelte sich das Buch zum Pageturner. Die Geschichte wirkt vorerst recht komplex, doch der Ueberblick geht nicht verloren. Die Charaktere sind eindeutig und greifbar. Die Handlung an sich rätselreich, aber nicht anstrengend verworren. Die Fragen sind quälend: Wie passen die Morde zusammen? Wer ist das oberste Ziel? Und wer sind eigentlich die Täter? Ich finde auch diesen Fall der Monkewrench-Crew recht gut gelungen. Hat man einmal angefangen, ist man in dieser Serie doch sehr verhaftet. Man kann quer einsteigen, ist aber schnell gebannt und holt sich die restlichen Bücher ran. Ich kann es nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vom Jäger zum Gejagten
von c-bird am 05.09.2012
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Der sechste Fall für die Monkeewrench-Crew – für mich war es der erste, aber bestimmt nicht der letzte! Mit einem rasanten Beginn startet das Buch. Ein Überfall auf ein Boot, auf dem sich Grace MacBride und der ehemalige FBi-Agent John Smith befinden. Um Johns Leben zu retten tötet Grace kurzerhand... Der sechste Fall für die Monkeewrench-Crew – für mich war es der erste, aber bestimmt nicht der letzte! Mit einem rasanten Beginn startet das Buch. Ein Überfall auf ein Boot, auf dem sich Grace MacBride und der ehemalige FBi-Agent John Smith befinden. Um Johns Leben zu retten tötet Grace kurzerhand die unbekannten Angreifer. Danach überschlagen sich fast die Ereignisse: Mord an diversen Schauplätzen und alles in sehr rascher Reihenfolge. Die Detectives Leo Magozzi und Gino Rolseth entdecken erste Parallelen zu ähnlichen Fällen in anderen Städten. Handelt es sich um Terrorzellen? An den jeweiligen Tatorten finden sich Hinweise, dass es an Halloween einen großen Anschlag geben soll. Die Unterstützung der Monkeewrench-Crew ist unerlässlich… Das erste, was mir auffiel, als ich das Buch in die Hände nahm, war der Innenteil des Klappentextes. Hier werden die Mitglieder der Monkeewrench-Crew kurz vorgestellt und auch erläutert, in welcher Beziehung sie zueinander stehen. So bekommt man als Einsteiger in die Reihe einen besseren Überblick über die Protagonisten, von denen das Buch reichlich zu bieten hat. So stark der Anfang auch ist, das Buch lässt dann immer mehr nach und verliert an Spannung. Insbesondere das Ende lässt mich ziemlich unzufrieden zurück. Es kommt relativ schnell und wirkte auf mich, als hätte das Autorenteam unter Zeitdruck gestanden und wollte die Geschichte irgendwie schnell zu Ende bringen. Die vorher sorgfältig entwickelten Handlungsstränge, die gut mit einander verflochten worden waren, fallen geradezu in sich zusammen. Super hingegen fand ich die Dialoge zwischen den beiden Detectives. Diese fand ich wirklich klasse und die Dialoge sorgten für gute Unterhaltung. Auch sonst hat mir der Schreibstil des Mutter/Tochter-Gespanns sehr gut gefallen. Die Mitglieder der Monkeewrench-Crew sind allesamt etwas exotisch, aber doch glaubwürdig und vor allem sympathisch und liebenswert. Als ganz groben Fehler muss ich den Klappentext bemängeln. Dort ist von der „kalifornischen Küste“ die Rede. Das Boot liegt aber vor den Keys und die gehören nun mal zu Florida! Insgesamt würde ich 3,5 Sterne vergeben. Da dies nicht möglich ist erhöhe ich auf vier, hauptsächlich für das sympathische Team. Die vorherigen Bände aus der Reihe scheinen wesentlich besser zu sein, ich werde mein Glück dort versuchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Todesnähe
von Michelangelo aus Schleswig-Holstein am 08.06.2013
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Klappentext: In der Nacht: Auf einem Segelboot zehn Meilen vor der kalifornischen Küste entkommt der ehemalige FBI-Agent John Smith knapp einem Attentat. Kurz darauf ist er verschwunden. Am nächsten Morgen: In Minneapolis wird ein junges Mädchen aufgefunden, mit durchtrennter Kehle. Wenig später: Ein paar Straßen weiter werden zwei junge Männer hingerichtet... Klappentext: In der Nacht: Auf einem Segelboot zehn Meilen vor der kalifornischen Küste entkommt der ehemalige FBI-Agent John Smith knapp einem Attentat. Kurz darauf ist er verschwunden. Am nächsten Morgen: In Minneapolis wird ein junges Mädchen aufgefunden, mit durchtrennter Kehle. Wenig später: Ein paar Straßen weiter werden zwei junge Männer hingerichtet - vermutlich ein Streit unter Gangs. Am nächsten Morgen: drei Tote. Die Wohnung, in der sie liegen, entpuppt sich als Waffen-Arsenal. Einzelfälle? Den Detectives Magozzi und Rolseth kommen Zweifel. Parallelen in Detroit und Los Angeles lassen auf Terrorzellen schließen. Doch welches Ziel verfolgen die unbekannten Gegner? Unterstützt von den vier Computerspezialisten der Monkeewrench-Crew entdecken sie, dass John an einem Code zur Terrorbekämpfung arbeitete. Und am 31. Oktober ein Anschlag bevorsteht. Doch was ist das Ziel? Während die sechs sich noch fragen, wer ihre Gegner sind, haben die sie schon fest im Visier ... Das Cover ist sehr düster gehalten, fällt aber durch die reflektierenden Buchstaben ins Auge. Das Buch liegt gut in der Hand und die Schriftgröße ist angenehm zu lesen. Die Beschreibung der Monkeewrench–Crew in der Buchklappe hat mir gut gefallen, auch wenn daraus nicht hervorgeht, was sie tun und wer sie eigentlich sind…..dazu muss man wohl die Vorromane gelesen haben. Die anderen Protagonisten wurden in den einzelnen Kapiteln gutvorgestellt, so dass man sie sich ein gutes Bild von ihnen machen konnte. Der Roman beginnt sehr temporeich . In jedem Kapitel werden andere Orte , Geschehnisse und Personen beschrieben...eigentlich unglaublich spannend aber für mich stellenweise zu unruhig ,um mich richtig in das Geschehen einfinden zu können. Ich schaffte es erst ab der Hälfte alles ein wenig miteinander zu verbinden, so dass mir das Lesen erst dann Spaß machte. Vorher musste ich doch zu oft zurückblättern und nochmal lesen, um die Zusammenhänge für mich aufzuschlüsseln. Die Vorgängerromane muss man nicht zwingend gelesen haben, auch wenn es wahrscheinlich günstiger ist, um so einige Eigenheiten und Verhaltensweisen der Hauptpersonen besser zu begreifen. Fazit: Die LP hatte mich sehr angesprochen und neugierig gemacht. Ich hatte mir einen Roman erhofft, der mich von Anfang bis zum Ende fesselt. Obwohl viel Spannung und Action da ist, hat mich der Roman nicht in seinen Bann gezogen, da ich zu lange brauchte, um mich einzulesen……schade.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sechs ist Trumpf!?
von Susanne am 12.09.2012
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Auf einem Segelboot, zehn Meilen vor der Küste Floridas, vereitelt Grace MacBride, Mitglied der Monkeewrench-Crew, ein Attentat auf den pensionierten FBI-Agenten John Smith. Ein paar Stunden später wird in Minneapolis die Leiche der fünfzehnjährigen Aimee auf einem unbebauten Grundstück entdeckt. Ihr wurde die Kehle durchschnitten. Nur wenig später und... Auf einem Segelboot, zehn Meilen vor der Küste Floridas, vereitelt Grace MacBride, Mitglied der Monkeewrench-Crew, ein Attentat auf den pensionierten FBI-Agenten John Smith. Ein paar Stunden später wird in Minneapolis die Leiche der fünfzehnjährigen Aimee auf einem unbebauten Grundstück entdeckt. Ihr wurde die Kehle durchschnitten. Nur wenig später und ein paar Blocks entfernt, werden zwei junge Männer in ihrem Haus ermordet aufgefunden. Es sieht aus wie eine Hinrichtung. Am nächsten Morgen gibt es erneut drei Tote. In der Wohnung findet sich ein wahres Waffenlager... Wie hängen all diese Verbrechen zusammen? Bei ihren Nachforschungen stoßen die Ermittler auf ähnliche Fälle in anderen Städten der Vereinigten Staaten. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn an Halloween scheint ein Terroranschlag geplant zu sein. "Todesnähe" ist der sechste Fall für die vier Computerspezialisten der Monkeewrech-Crew und die beiden Detectives Magozzi und Rolseth. An sich ein spannender Auftakt und ein brisantes Thema: Der Kampf gegen den Terror. Indianer und Somalier, FBI-Agenten und Kriegsveteranen, wer sind die Opfer, wer die Täter? Trotz der vielen Toten sind die Morde aber nicht so spektakulär wie sonst. Im Gegensatz zu den Vorgängerromanen, bleibt der Rest der Monkeewrench Crew - Annie Belinsky, Harley Davidson und Roadrunner - diesmal ziemlich blass. Als Einstiegshilfe werden alle Team-Mitglieder auf der vorderen Innenklappe kurz vorgestellt. Nette Idee! Fazit: Ich will nicht hoffen, dass dem Autorenduo P.J. Tracy, Mutter und Tochter, die Luft ausgeht, aber "Todesnähe" ist meiner Meinung nach nur wirklich eingefleischten Fans zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der sechste Fall für die Monkeewrench-Crew 2
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2012
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Grace ist mit Johm auf seinem Boot unterwegs. Sie kennt den pensionierten FBI Ermittler von einem alten Fall und er hat sie zu der Reise eingeladen. Hier kann Grace endlich mal loslassen - bis zu dem Zeitpunkt als Piraten ihr Schiff überfallen und versuchen John umzubringen. Doch Grace schafft... Grace ist mit Johm auf seinem Boot unterwegs. Sie kennt den pensionierten FBI Ermittler von einem alten Fall und er hat sie zu der Reise eingeladen. Hier kann Grace endlich mal loslassen - bis zu dem Zeitpunkt als Piraten ihr Schiff überfallen und versuchen John umzubringen. Doch Grace schafft es sie zu retten und muss erkennen, das dies keine einfachen Piraten waren. Diese zwei waren gezielt gekommen, um John zu ermorden. Was steckt also dahinter? Zeitgleich werden 5 Indiandermädchen entführt. Eins kann vorerst fliehen, wird aber gefunden und umgebracht. Hier beginnen die Detectives Magozzi und Rolseth zu ermitteln. Hierbei werden noch mehr Leichen entdeckt. Die übrigen 4 Mädchen können befreit werden. Doch bei allen Leichen, bei denen es sich um Somalier handelt, werden Waffen und Bomben gefunden und immer ein Hinweis auf den 31.10. Was und wo soll da etwas geschehen? Die beiden Polizisten haben nur ein paar Tage Zeit um dies herauszufinden. Natürlich verlaufen diese Handlungsstänge mit denen des MonkeewrechTeams zusammen und zusammen erforschen sie die Hintergründe. Nachdem endlich das Buch angekommen war und ich mein anderes zu Ende gelesen hatte, habe ich mich mit großen Erwartungen auf Todesnähe gestürzt. Da dies wie bereits erwähnt mein erster Monkeewrench-Crew-Fall ist und daher die anderen nicht kenne, war ich am Ende enttäuscht und meine großen Erwartungen wurden nicht so erfüllt, wie ich es mir erhofft hatte. Trotz das ich die Vorgänger nicht kenne, findet man gut in das Geschehen rein. Es ist auch nicht weiter schlimm, das man die Protagonisten und ihre Geschichten nicht kennt. Super fand ich die kurzen Beschreibungen der einzelnen Teammitglieder auf der Innenseite des Covers. Es werden zwar vereinzelt Themen aus der Vergangenheit aufgegriffen, aber sie werden dann nochmal erläutert, oder man kann sich seinen Teil dazu denken, so das dies wirklich keine Schwierigkeiten bereitet. Der Schreibstil ist auch wirklich flüssig und einfach runterlesbar. Ich hätte mir nur etwas mehr Spannung erhofft und gewünscht. Vor allem bei so einem brisanten Thema wie Terrorismus. Ansonsten ist alles sehr anschaulich beschrieben. Vom großen Ende, dem bevorstehenden Anschlag an Helloween und dessen Vereitlung, habe ich mir wirklich mehr versprochen. Die Handlung flachte ziemlich ab und war schnell und einfach abgefertigt. Man erfährt nichts weiteres. Plötzlich ist die Gefahr vorbei!? Die Freude auf einen spannenden Thriller hat sich bei mir leider nicht erfüllt. Die Mischung aus Indianern, Somaliern, FBI und Kriegsveteranen war eine tolle Vorlage, aus der leider nicht soviel gemacht wurde. Schade, hoffentlich wird der 7. Fall besser.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 2

Wird oft zusammen gekauft

Todesnähe

Todesnähe

von P. J. Tracy

(6)
Buch
9,99
+
=
Sieh mir beim Sterben zu / Monkeewrench-Crew Bd.5

Sieh mir beim Sterben zu / Monkeewrench-Crew Bd.5

von P. J. Tracy

(4)
Buch
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen