Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Tödliche Perfektion

Poesie der Macht

(21)
„Ihre Augen glitzerten gefährlich. ‚Du hast doch keine Angst vor mir, oder?‘, fragte sie. Der Klang ihrer Stimme ließ ihn schaudern. Das Spiel hatte begonnen.“
Hongkong, Sitz eines internationalen Pharmakonzerns. Robert Faber, Vorstandsvorsitzender und Hauptaktionär, kann sein Glück kaum fassen: Einer seiner Wissenschaftler hat eine revolutionäre Entdeckung gemacht – der neue Wirkstoff Rebu 12 stoppt den Alterungsprozess! Das Milliardengeschäft mit der ewigen Jugend ist zum Greifen nah. Doch Faber ahnt nicht, dass die Information trotz höchster Geheimhaltung schon in falsche Hände geraten ist – und eine skrupellose Sekte sich bereit macht, alles zu tun, um die Formel der Makellosigkeit unter ihre Kontrolle zu bringen …
Fesselnd, dramatisch, eiskalt: Der Thriller über die Schattenseiten der Schönheit und die Abgründe der menschlichen Seele.
„Nicht Krimis à la Agatha Christie sind Astrid Kortens Metier, sondern Gänsehautthriller im Stil von Minette Walters.“ Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Jetzt als eBook: „Tödliche Perfektion - Poesie der Macht“ von Astrid Korten. dotbooks – der eBook-Verlag.
Portrait
Astrid Korten, geboren 1962 im niederländischen Heerlen, lebt heute mit ihrer Familie in Essen. Sie studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Leiden und Maastricht und arbeitete viele Jahre als Marketing- und Vertriebsleiterin und als Geschäftsführerin renommierter Firmen. Ihre große Leidenschaft aber ist das Schreiben, das sie 2004 zu ihrem Beruf machte. Bei ihrer akribischen Recherche lässt sie sich von Forensikern, Psychologen, Gentechnologen, Pathologen und Mediziner ...
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 446, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783955202538
Verlag Dotbooks Verlag
Verkaufsrang 58.533
eBook (ePUB)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38859252
    Eiskalter Schlaf: Poesie des Bösen
    von Astrid Korten
    (30)
    eBook
    6,99
  • 36508574
    Flammen des Himmels
    von Iny Lorentz
    eBook
    9,99
  • 34104263
    Das Winterkind
    von Reinhard Rohn
    (2)
    eBook
    4,99
  • 35123701
    Das Efeuhaus
    von Sophia Cronberg
    (2)
    eBook
    9,99
  • 25441828
    Schattenspiel
    von Charlotte Link
    (5)
    eBook
    7,99
  • 42379034
    Distel und Rose
    von Julia Kröhn
    eBook
    8,49
  • 40155318
    Todestrieb
    von Nora Schwarz
    eBook
    5,99
  • 42850972
    Ein Sommer in Irland
    von Ricarda Martin
    (6)
    eBook
    9,99
  • 44344065
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (3)
    eBook
    14,99
  • 45310396
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (9)
    eBook
    16,99
  • 45824545
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    eBook
    13,99
  • 46361715
    Totenfang
    von Simon Beckett
    (4)
    eBook
    19,99
  • 44114204
    Todesmärchen
    von Andreas Gruber
    (14)
    eBook
    8,99
  • 45395381
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (7)
    eBook
    19,99
  • 45289272
    Blutige Fesseln
    von Karin Slaughter
    (2)
    eBook
    18,99
  • 45060650
    Jeremias Voss und die Tote vom Fischmarkt - Der erste Fall
    von Ole Hansen
    (10)
    eBook
    4,99
  • 45069817
    Himmelhorn
    von Volker Klüpfel
    (7)
    eBook
    14,99
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    8,99
  • 45069774
    Dornenkleid
    von Karen Rose
    eBook
    14,99
  • 42378879
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (12)
    eBook
    8,49

Kundenbewertungen


Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
16
3
0
1
1

Gut aber ein wenig zu brutal
von einer Kundin/einem Kunden am 18.02.2014

Den über die Faber Pharma AG empfand ich als spannend. Robert Faber in China erfährt, dass dem Konzern durch Zufall DAS Medikament entwickelt hat. Rebu 12, ein Herzmedikament, könne Alterungsprozesse stoppen, allerdings bisher nur an Mäusen geprobt. Das muss geheim bleiben. Nun wird der Entwickler Dr. Hun ermordet... Den über die Faber Pharma AG empfand ich als spannend. Robert Faber in China erfährt, dass dem Konzern durch Zufall DAS Medikament entwickelt hat. Rebu 12, ein Herzmedikament, könne Alterungsprozesse stoppen, allerdings bisher nur an Mäusen geprobt. Das muss geheim bleiben. Nun wird der Entwickler Dr. Hun ermordet und einige Ampullen von Rebu 12 sind verschwunden. Parallel dazu wird über die Sekte Lux Humana berichtet, deren Kopf Nathan ist. Die Sekte betreibt eine Privatschule und sondiert extrem schöne, intelligente Schüler, um sie Untertan für die Sekte zu machen. Neben Nathan gehören die Söhne Calum und Gordon sowie die Nichte Charis zum Clan. Wissenschaftlich anschaulich wird die Forschung dargestellt, was mir gut gefallen hat. Der Schreibstil ist flüssig, nur manchmal wurde mir die Beschreibung innerhalb der Sekte zu lang und insbesondere zu brutal. Eindringlich wird im Rückblick beschrieben, wie Nathan seine Kinder, seine Nichte und andere Schüler missbraucht und brutal misshandelt um sie zu brechen und für die Sekte einzusetzen. Seelische und körperliche Grausamkeiten werden bis ins Detail geschildert. Das ist nun eine Geschmacksfrage. Ich mag es nicht, wenn anschaulich Brutalität über Seiten ausgebreitet wird. Wem das gefällt, der ist hier richtig. Astrid Korten hat gut recherchiert und trotz mancher Längen eine glaubhafte Geschichte konstruiert. Trotz der Spannung konnte sie mich nicht vollends überzeugen. Doch das nächste Buch ist gekauft. Ich probiere es nochmal.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Perfekter Thriller!
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 09.01.2014

Ich finde den neuen Thriller von Astrid Korten sehr fesselnd, es geht um Schönheit und Jugendwahn! Wir alle wollen ja gut aussehen. Ist auch okay, aber manche Leute übertreiben es, erheben die Schönheit zum Kult. Und darum geht es in dem Thriller. Bei „Tödliche Perfektion“ ist der Name Programm... Ich finde den neuen Thriller von Astrid Korten sehr fesselnd, es geht um Schönheit und Jugendwahn! Wir alle wollen ja gut aussehen. Ist auch okay, aber manche Leute übertreiben es, erheben die Schönheit zum Kult. Und darum geht es in dem Thriller. Bei „Tödliche Perfektion“ ist der Name Programm und hält was er verspricht! Gebannt taucht man ein in die absurden Geschehnisse rund um die ewige Jugend. Da ist einerseits die brutale Sekte, die sich in den Weiten Schottlands dem Ziel der absoluten Makellosigkeit verschrieben hat und deren Rituale mir Gänsehaut machten. Dann geht es um Robert Faber, Inhaber eines Pharma-Konzerns, wo die Formel „Rebu 12“ für das Stoppen des menschlichen Alterungsprozesses entdeckt wird. Das neu konzipierte Mittel wird zum Mittelpunkt eines unheimlichen und perfiden Spiels.. Astrid Korten versteht es, die Leser mitzunehmen und plastisch eintauchen zu lassen, in Kulissen und Schauplätze, die nicht minder düster wie einige der Figuren im Buch sind…Thriller-Feeling pur! Man ist gebannt und abgestoßen zugleich vom eiskalten Treiben der obskure Sekte. Diese möchte mit allen kriminellen Mitteln an den Wirkstoff gelangen und schreckt Mord und Brutalität nicht zurück! Unheimliche Dinge geschehen - und immer wieder überraschende Wendungen. Astrid Korten legt mit ihrem neuesten Werk rund um das Thema „Schönheit“ den Finger auch in unsere Gesellschaft, ja, in eine Wunde! Auch der Sektenkult wird thematisiert, was ja auch nicht ohne ist! Alles in allem ein sehr empfehlenswertes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Absolut empfehlenswert
von Sabine0910 am 30.09.2013

Ein sehr spannendes und auch gesellschaftskritisches Buch, das zum Nachdenken anregt. Der Schreibstil von Astrid Korten hat mir sehr gut gefallen, manchmal war er richtig poetisch und das an genau den richtigen Stellen. Trotzdem ist das Buch ein knallharter Thriller, bei dem man danach erst mal durchatmen muss, weil... Ein sehr spannendes und auch gesellschaftskritisches Buch, das zum Nachdenken anregt. Der Schreibstil von Astrid Korten hat mir sehr gut gefallen, manchmal war er richtig poetisch und das an genau den richtigen Stellen. Trotzdem ist das Buch ein knallharter Thriller, bei dem man danach erst mal durchatmen muss, weil so viel Wahrheit dahinter steckt. Noch heute, einige Tage nach Beenden des Buches, kehren meine Gedanken immer wieder dahin zurück. Das Sektenthema finde ich an sich immer sehr interessant und das wurde sehr gut und zum Teil passenderweise richtig krass rüber gebracht. Die Handlung springt immer wieder von der Gegenwart in die Vergangenheit und wieder zurück, was ich persönlich eigentlich nicht so mag. Dank der Zeitangaben in den Kapitelüberschriften stellt das aber fürs Verständnis kein Problem war. Und selbst ich, die das seltsame Problem hat, dass das Gehirn solche Zeitangaben nicht registriert oder innerhalb von Sekundenbruchteilen vergisst, konnte die Geschehnisse immer zeitlich einordnen. Das Ende macht Lust auf die Fortsetzung, ist aber (zum Glück) kein offenes Ende im klassischen Sinne (oder besser gesagt, was ich darunter verstehe).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Muss es die perfekte Schönheit geben?
von Jutta aus Minden am 11.09.2013

Charis, ein junges, unschuldiges und liebes Mädchen, verliert im Alter von 6 Jahren durch einen Unfall ihre Eltern. Sie wird von ihrem Onkel, Nathan Burgess, adoptiert. Nathan Burgess hat bereits zwei Kinder, die Zwillinge Calum und Gordon, die einige Jahre älter als Charis sind. Die drei Männer leiten die Sekte... Charis, ein junges, unschuldiges und liebes Mädchen, verliert im Alter von 6 Jahren durch einen Unfall ihre Eltern. Sie wird von ihrem Onkel, Nathan Burgess, adoptiert. Nathan Burgess hat bereits zwei Kinder, die Zwillinge Calum und Gordon, die einige Jahre älter als Charis sind. Die drei Männer leiten die Sekte Lux Humana, die dafür einsteht, dass nur die Makellosigkeit eines Menschen ihm zum Glück und Anerkennung verhilft. Diese Makellosigkeit wird erreicht durch Verzicht, Folterungen durch Injektionen, aber auch durch den Tod von einigen Probanden. Calum ist Arzt und Schönheitschirurg und Gordon ist der Biogenetiker, ein perfektes Team für die Schönheit. Aber wo bleiben da noch das Leben und die Liebe? Spielt das in dem Leben überhaupt eine Rolle? Auch Charis wird dort eingeschleust und muss sich den drastischen Maßnahmen beugen und wird zur Spielfigur von Nathan, Calum und Gordon. Die Faber Pharma AG mit Inhaber Robert Faber, hat vielleicht ein Medikament entwickelt, dass neben der Regeneration des Herzmuskels bei Herzinfarkten auch die ewige Schönheit gewährleistet. Kaum ist das bekannt wird der chinesische Wissenschaftler unter mysteriösen Umständen umgebracht und die Gier nach diesem Mittel beginnt, große Kreise zu ziehen. Eine Jagd nach den Forschungsergebnissen beginnt. Wird das Medikament auf den Markt kommen und die Schönheit und Gesundheit von allen Menschen bringen? Das Buch war einfach nur spannend und fesselnd, aber hat mich auch sehr nachdenklich gemacht. Gibt es wirklich ein perfektes Aussehen mit makelloser Schönheit? Macht uns das wirklich glücklich und zu einem liebenswerten Menschen? Ich finde, dass jeder Mensch ein Recht darauf hat, so angenommen zu werden, wie er ist. Mit allen Ecken und Kanten. Denn gerade diese „Makel“ machen das Leben doch interessant und den Menschen auch liebenswert. Astrid Korten schafft es, den Leser an das Buch zu fesseln. Ich kann diesen Thriller nur wärmstens weiterempfehlen. ©Sunrise11

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
TOP!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Stolpen am 10.09.2013

Ich durfte das Buch für eine Leserunde lesen, die für mich leider etwas unglücklich gelaufen ist, aber hier nun meine kurze Bewertung: Ein großes Pharmaunternehmen entwickelt ein neues Medikament u. schnell stellt sich heraus, dass es einige positive Nebenwirkungen hat! Die verkehrten Leute bekommen Wind davon u. setzen alles daran,... Ich durfte das Buch für eine Leserunde lesen, die für mich leider etwas unglücklich gelaufen ist, aber hier nun meine kurze Bewertung: Ein großes Pharmaunternehmen entwickelt ein neues Medikament u. schnell stellt sich heraus, dass es einige positive Nebenwirkungen hat! Die verkehrten Leute bekommen Wind davon u. setzen alles daran, dieses Mittel in die Finger zu bekommen! Das Buch hat mir sehr gut gefallen, am Anfang hatte ich Schwierigkeiten, die vielen Personen u. Namen unter einen Hut zu kriegen, aber das hat sich GsD gelegt...man weiß ziemlich schnell, auf wen man seine volle Aufmerksamkeit richten muss! Der Thriller hatte alles, was das Herz begehrt, Spannung, tolle Charaktere, wunderbar detailliert beschriebene u. "angenehm" brutale Sahnestückchen u. was ich am besten finde, ist, dass Astrid Korten sich nicht in endlosen Beschreibungen verloren hat, aber dennoch das richtige Feeling für die verschiedenen Orte der Story aufkamen...alles in allem: VOLLTREFFER, vielen Dank dafür!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
TOLLER THRILLER
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 08.09.2013

Robert Faber, Chef eines Pharmakonzerns, setzt sich mit der Erforschung von Medikamenten für Herzerkrankungen auseinander. Seine Angestellten entdecken dabei Rebus12, das als „Nebenwirkung“ verjüngend wirkt. Die Sekte Lux Humana bekommt dir Wirkung von Rebus 12 herraus und gehen über Leichen um an diesen Wirkstoff dran zu kommen. Astrid Korten... Robert Faber, Chef eines Pharmakonzerns, setzt sich mit der Erforschung von Medikamenten für Herzerkrankungen auseinander. Seine Angestellten entdecken dabei Rebus12, das als „Nebenwirkung“ verjüngend wirkt. Die Sekte Lux Humana bekommt dir Wirkung von Rebus 12 herraus und gehen über Leichen um an diesen Wirkstoff dran zu kommen. Astrid Korten hat einen super Spannenden Thriller auf Papier gezaubert! Sie weiß wie man die Spannung aufbaut und sich wie ein roter Faden durchs Buch zieht! Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und am Schluss konnte man nicht mehr ans schlafen denken, bevor man es durch gelesen hatte! Man merkt das sie sehr gut Recherchiert hat und ihre Beschreibung dadurch sehr detailgetreu darstellen konnte und somit für den Leser gut nachzuvollziehen war! SEHR ZU EMPFEHLEN?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Unsterblichkeit...
von einer Kundin/einem Kunden am 31.08.2013

Dieser Thriller ist außergewöhnlich atemraubend. Biogenetiker und Ärzte forschen nach einem Unsterblichkeitsenzym. Dabei gehen sie brutal und illegal vor. Die Gen-Detektivin Kate deckt einige Überraschungen auf. Charis tut alles, um ihr Ziel zu erreichen. Dabei geht sie auch über Leichen und man hat richtig Angst beim Lesen.Die Kindheit hat sie... Dieser Thriller ist außergewöhnlich atemraubend. Biogenetiker und Ärzte forschen nach einem Unsterblichkeitsenzym. Dabei gehen sie brutal und illegal vor. Die Gen-Detektivin Kate deckt einige Überraschungen auf. Charis tut alles, um ihr Ziel zu erreichen. Dabei geht sie auch über Leichen und man hat richtig Angst beim Lesen.Die Kindheit hat sie so geprägt, dass sie sich so entwickelt hat. Der Thriller zeigt eine andere Welt, die Entwicklung eines Mittels, welches das Altern verlangsamt. Ich habe es sehr genossen, diesen spannenden Thriller zu lesen. Es gab sehr viele brutale und schlimme Szenen, die aber auch das Buch ausmachen. Die Autorin hat einige starke Charaktere geschaffen und lässt den Leser in die Forschung einblicken. Das Cover ist auffallend und zeigt die Spannung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Tödliche Perfektion
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Sobernheim am 27.08.2013

Robert Faber ist Chef eines Pharmakonzerns, der sich mit der Erforschung von Medikamenten für Herzkrankheiten beschäftigt. Seine Mitarbeiter entdecken Rebus12, das als „Nebenwirkung“ eine deutliche Verlangsamerung des Alterns hat. Doch diese Entdeckung kann man nicht geheim halten. Auch die Mitglieder der Sekte Lux Humana wollen den Wirkstoff haben, und dafür... Robert Faber ist Chef eines Pharmakonzerns, der sich mit der Erforschung von Medikamenten für Herzkrankheiten beschäftigt. Seine Mitarbeiter entdecken Rebus12, das als „Nebenwirkung“ eine deutliche Verlangsamerung des Alterns hat. Doch diese Entdeckung kann man nicht geheim halten. Auch die Mitglieder der Sekte Lux Humana wollen den Wirkstoff haben, und dafür gehen sie über Leichen. Allen voran die junge Charis, die als Kind ihre Eltern verlor und danach von ihrem Onkel aufgezogen wurde. Dieser konnte sie so nachhaltig manipulieren, dass sie wirklich alles macht, um ihr Ziel zu erreichen. Astrid Korten weiss, wie man den Leser fesselt. Die gleich zu Beginn aufgebaute Spannung reißt bis zum Ende nicht ab, und sobald man erst einmal die fremd klingenden Namen auseinander halten und zuordnen kann, will man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Sind es am Anfang noch zwei völlig unterschiedliche Geschichten und Umgebungen, so werden sie bald sehr verständlich zusammengeführt. Man merkt, dass die Autorin sich in diesem Metier auskennt, dass sie hervorragend recherchiert hat. Nie hat man als Leser die Vermutung, dass hier maßlos übertrieben wird. Selbst die durchaus brutalen Szenen wirken realistisch. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Fazit: Ein spannungsgeladener, realistisch geschriebener Thriller von einer sehr sympathischen Autorin, von der ich hoffentlich noch viele Bücher lesen darf.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Absolut empfehlenswert!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hohen Neuendorf am 21.08.2013

Die Empfehlung eines Freundes brachte mich dazu »Tödliche Perfektion« zu lesen. Der packende Pharma-Thriller handelt von einem allgegenwärtigen Problem unserer Zeit, dem Schönheitswahn. Charis, die bereits als kleines Mädchen in die Fänge der Sekte Lux Humana gerät, hat sich der Makellosigkeit verschrieben. Mit schockierender Intensität werden die tiefen Abgründe der... Die Empfehlung eines Freundes brachte mich dazu »Tödliche Perfektion« zu lesen. Der packende Pharma-Thriller handelt von einem allgegenwärtigen Problem unserer Zeit, dem Schönheitswahn. Charis, die bereits als kleines Mädchen in die Fänge der Sekte Lux Humana gerät, hat sich der Makellosigkeit verschrieben. Mit schockierender Intensität werden die tiefen Abgründe der Seele deutlich gemacht. Die Parallelhandlung um die Entdeckung eines aufsehenerregenden Wirkstoffs, das Jungbrunnenenzym Rebu 12, führt in eine ganz andere Welt, nämlich die der Wissenschaft und Forschung. Während Astrid Korten sich in den Szenen mit Charis einer oft sehr poetischen und sinnlichen Sprache bedient, verwendet sie in dem wissenschaftlichen Plot eine extrem nüchterne Ausdrucksweise, um biologisch-medizinische Fakten zu erklären. Ein krasser Kontrast, der aber zu einem reizvollen, fesselnden Schreibstil beiträgt, genau wie die Beleuchtung der unterschiedlichen und oft exotischen Schauplätze. Die diversen Handlungsstränge verstricken sich auf komplizierte Weise miteinander, als mehrere Morde geschehen ... Die Spannung macht den Thriller zum Pageturner und endet in einem Superfinale. Auch der Epilog hält eine Überraschung bereit und lässt auf eine Fortsetzung hoffen. Absolut empfehlenswert!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wie weit geht man für Schönheit und Perfektion?
von Livres am 04.03.2015

Als Robert Faber in die Filiale seines Pharmaunternehmens nach Hongkong reist präsentiert ihm Wissenschaftler Hún eine schier unglaubliche Entdeckung: Hún hat bei Forschungen für ein Herzmedikament einen Wirkstoff entdeckt, der anscheinend die Alterung aufhalten kann. Doch bevor Robert weitere Tests anordnen kann wird Hún grausam ermordet und wichtige Daten und... Als Robert Faber in die Filiale seines Pharmaunternehmens nach Hongkong reist präsentiert ihm Wissenschaftler Hún eine schier unglaubliche Entdeckung: Hún hat bei Forschungen für ein Herzmedikament einen Wirkstoff entdeckt, der anscheinend die Alterung aufhalten kann. Doch bevor Robert weitere Tests anordnen kann wird Hún grausam ermordet und wichtige Daten und Ergebnisse der Testreihe sind plötzlich nicht mehr auffindbar… In Schottland streben die Mitglieder der Sekte Lux Humana nach völliger Vollkommenheit und Schönheit. Alles und jeder müssen diesem Ideal entsprechen. Nathan Burgess führt zusammen mit seinen Söhnen Calum und Gordon die Geschicke der Sekte, der angeschlossenen Schule und Klinik. Seine Nichte Charis lebt nach dem Unfalltod der Eltern seit früher Kindheit ebenfalls auf Torrisdale Castle. Doch hinter der heilen Fassade der Gemeinschaft verbergen sich dunkle Geheimnisse… Astrid Korten schafft es, den Leser von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln. Die Geschichte ist durchweg sehr spannend und mysteriös, so dass der Leser immer mitfiebern kann. Ungeahnte Wendungen und Rückblenden in die Vergangenheit der einzelnen Protagonisten geben der Geschichte immer wieder eine neue Richtung und neuen Schwung. Der Erzählstil und die Sprache sind sehr angenehm, so dass man der Geschichte sehr gut folgen kann. Ein eindringliches Porträt über die Sektenproblematik, kombiniert mit einem spannenden Plot, ergibt einen hochkarätigen Thriller!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Perfekter Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 09.01.2014

Große Spannung, detailgetreue Szenerie-Beschreibungen, Morde und falsches Spiel rund die „Schönheit“ - das ist für mich, kurz gesagt, das große Ganze in „Tödliche Perfektion". Es geht um ein Pharmaunternehmen und eine bizarre Sekte und rund um die ewige Jugend. Im Mittelpunkt steht Robert Faber, dessen... Große Spannung, detailgetreue Szenerie-Beschreibungen, Morde und falsches Spiel rund die „Schönheit“ - das ist für mich, kurz gesagt, das große Ganze in „Tödliche Perfektion". Es geht um ein Pharmaunternehmen und eine bizarre Sekte und rund um die ewige Jugend. Im Mittelpunkt steht Robert Faber, dessen Wissenschaftler die revolutionäre Formel „Rebu 12“ für das Stoppen des menschlichen Alterungsprozesses entwickelt haben. Das Mittel betreffend entspinnen sich Mord, Intrigen und immer wieder auch spannende Wendungen. Detailliert beschriebene Rituale der obskuren Sekte brachten mir mehrfach ein Gänsehaut-Gefühl! Auch die Geheimnisse im Umfeld von Pharmafirma und deren Mitarbeitern lesen sich total spannend. Ich bin auf diesem Gebiet kein Fachmann, aber es wird leicht verständlich erklärt. Die Geschichte nimmt einen von Anfang an mit rein in die Handlungen, in das Netz von Intrigen, Mord, psychologischen Machtspielen und absoluter Brutalität. Durch die guten Landschaftsbeschreibungen wähnt man sich fast selbst an den Schauplätzen des Thrillers. Guter Nebeneffekt des Buches: Astrid Korten greift mit den ausufernden Facetten rund um das Thema „Schönheit“ ein gesellschaftskritisches Thema auf. Denn es vergeht ja nun mal kaum ein Tag, ohne dass wir von Heidi und anderen Nervensägen hören und die Werbung so tut, als ob jeder makellos sein muss. Ebenso interessant fand ich, wie der Sektenkult dargestellt wird. Ist ja auch selten, dass das Thema in der Öffentlichkeit steht, aber gefährlich ausbreiten tun sich solche Vereine viel bei uns im Lande! Neben den stets neuen Spannungsbögen die die Autorin für ihre Leserschar aufbaut, wird auch ein exaktes Bild der Pharmaindustrie und der Medizinwissenschaft gezeichnet. Mit Konsequenzen, die teilweise schockierend sind und sich im Buch mittels schonungslosen Ritualen der Sekte „Lux Humana“ offenbaren. Sehr, sehr empfehlenswert für echte Thriller-Fans!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sektenkult und Schönheitswahn! Brutal, hart und packend!
von Jennifer Wind am 09.01.2014

Astrid Korten schreibt schon länger, der vorliegende Thriller ist allerdings der erste, der bei dotbooks erschienen ist. „Tödliche Perfektion” ist ein empfehlenswerter Pharma-Thriller rund um Schönheitswahn und Jugendkult.Die Autorin bedient sich mehrerer Zeitebenen, Orte und Erzählstränge, die oft sehr rasch wechseln. Konzentration beim Lesen ist deshalb gefragt. Die Erzählsprache wechselt... Astrid Korten schreibt schon länger, der vorliegende Thriller ist allerdings der erste, der bei dotbooks erschienen ist. „Tödliche Perfektion” ist ein empfehlenswerter Pharma-Thriller rund um Schönheitswahn und Jugendkult.Die Autorin bedient sich mehrerer Zeitebenen, Orte und Erzählstränge, die oft sehr rasch wechseln. Konzentration beim Lesen ist deshalb gefragt. Die Erzählsprache wechselt je nach Zeit, kulturellem Hintergrund der Personen bzw. dem Milieu und dem Bildungsstand. Sprachlich bedient sich die Autorin einem weitem Spektrum. Die eigentliche Thrillerhandlung ist sehr brutal, hart und schockierend. Der Roman ist rasant erzählt. Dazwischen wird stellenweise immer wieder inne gehalten und in den literarischen Erzählstil gewechselt, was mitunter für den Leser angenehm sein kann, da man Atempausen vertragen kann. Denn die Autorin beschreibt jede Menge Schrecken, Gewalt und Sex. Brutale Sektenkonditionierungsszenen münden in grausame Vergewaltigungs- oder Tötungsszenen. Streckenweise kommt man kaum dazu Luft zu holen. Dem Thriller merkt man zudem den Background der Autorin an. Viel medizinisches und pharamzeutisches Fachwissen wartet auf die Leser, was impliziert wie genau die Autorin recherchiert hat. Astrid Kortens Schreibtil ist packend, mitreißend, komplex aber dennoch nicht allzu schwer zu lesen. Die Dialoge sind teils schwungvoll, teils poetisch. Die Figuren sind plastisch und interessant gezeichnet, agieren glaubhaft und ihrem Charakter entsprechend. Identifikationsfiguren gibt es hingegen nur wenige, wie Kate Corvay. Dafür jede Menge Bösewichte und Psychopathen, die ebenfalls eindrucksvoll beschrieben werden, der Leser kann sogar teilweise verstehen, warum sie so geworden sind. Das führt dazu, dass man sich als Leser stets gut einfühlen kann und somit von den Ereignissen mitgerissen wird und bei den Abenteuern der Protagonisten bis zum fulminanten Showdown wach und aufmerksam mitfiebert. Loben möchte ich noch die ausgezeichnete Covergestaltung, die wundervoll zum Buch passt, die geheimnisvolle Geschichte unterstreicht und sofort Lust auf die unterhaltsame und kurzweilige Lektüre macht. Fazit: „Tödliche Perfektion” ist ein rasanter, packender, informativer, authentischer und vor allem grausamer Thriller, der durchaus Realität werden könnte. Das Hauptthema ist aktuell und lässt viel Raum für Diskussionen zum Jugendwahn, Schönheitsoperationen, Alter, Krankheit und dergleichen. Bleibt nur zu hoffen, dass uns derart erschreckende Szenarien wie im Buch beschrieben erspart bleiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Poetisch
von Nicole am 04.09.2013

Ich weiß wieder, warum ich Thriller so liebe. Wenn man irgendwann den Punkt erreicht, an dem man ganz hibbelig wird und man weiß, der Höhepunkt steht kurz bevor. Man will viel schnell lesen, als man eigentlich kann und verschlingt jedes einzelne Wort mit einer solchen Gier, dass man fast... Ich weiß wieder, warum ich Thriller so liebe. Wenn man irgendwann den Punkt erreicht, an dem man ganz hibbelig wird und man weiß, der Höhepunkt steht kurz bevor. Man will viel schnell lesen, als man eigentlich kann und verschlingt jedes einzelne Wort mit einer solchen Gier, dass man fast platzen könnte. Dieses Buch hat genau dieses Gefühl bei mir ausgelöst. Dieser Thriller ist kein gewöhnlicher Thriller. Er ist so viel mehr. Ein Verwebung von Personen und Ereignissen, die mit jeder Seitenzahl an Form, Farbe und Substanz gewinnt. Ein Zusammenspiel von Schönheitswahn, Ideologie, Machtgier und den schwarzen Flecken einer Seele. Wirklich gute Recherche bringt einem eine Fülle an Wissen zum Thema Genforschung und DNA sowie Gruselgeschichten der allgegenwärtigen Sektenwelt. Die Autorin beschreibt mit sehr viel liebe und detailgetreue Personen, Orte und Handlungen. Man hat das Gefühl, man steht mitten drin. Die Wände von Torrisdale Castle und der Klinik Na Stacain wirken regelrecht erdrückend. Durch die einzelnen Zeitsprünge baut sich das Gesamtkonstrukt dieser Geschichte nach und nach auf. Die Zeit und Ortsangaben am Anfang eines jeden Kapitels sorgen für eine gute Verständlichkeit und füllen den Zeitstrahl nach und nach von 1990 bis 2011. „Gruselkabinett der heiligen Verlogenheit“ Ihr habt meine uneingeschränkte Leseempfehlung. Perfekt für den kommenden Herbst und düsteres Wetter vor den Fenstern. Wenn Schönheit mehr wert ist als ein Menschenleben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
exzellenter Thriller
von Gerhard aus Kaiserslautern am 04.09.2013

Man findet ihn nur selten: Der besondere Thriller. Tödliche Perfektion ist dieser besondere Thriller, nicht nur weil er äußert spannend und hervorragend geschrieben ist, sondern weil er sich mit dem Thema Narzissmus und Jungbrunnenwahn auseinander setzt. Wir bekommen sowohl einen Einblick in die Pharma- und Genbranche als auch in... Man findet ihn nur selten: Der besondere Thriller. Tödliche Perfektion ist dieser besondere Thriller, nicht nur weil er äußert spannend und hervorragend geschrieben ist, sondern weil er sich mit dem Thema Narzissmus und Jungbrunnenwahn auseinander setzt. Wir bekommen sowohl einen Einblick in die Pharma- und Genbranche als auch in die Machenschaften der Sekte Lux Humana. Die Manipulation von jungen Menschen durch das Auslöschen ihrer Vergangenheit und ihrer psysischen und psychischen Unterwerfung ist erschütternd. Die Welt der Gene und der DNA wird spannend geschildert und stellt einen starker Kontrast zu der mystischen Welt der schottischen Sekte dar. Ich kann gar nicht sagen, was mich mehr beeindruckt hat: die unfassbar grausamen Szenen der Umwandlung (Sekte) oder die wunderbaren Beschreibungen der Orte oder die sprachgewaltigen Dialoge der kleinen Mairead mit dem Monster Calum. Mittendrin ein Pharmaunternehmer, der nicht fassen kann, was um ihn herum geschieht. Man muss diesen Roman lesen um ihn und seine Botschaft zu verstehen. Er zeigt uns auf erschütternde Weise die Welt der Schönen und Mächtigen, er zeigt uns aber auch wie krank der Wunsch nach Vollkommenheit machen kann. Die Geschichte wird aus Sicht verschiedener Personen geschildert und erfordert Konzentration. Der Roman ist in einer wunderbaren Sprache geschrieben und die Figuren sind glaubhaft, ihre Taten werden detailliert geschildert, schockierend und grausam. Die Wandlung von dem Kind Charis in ein narzisstisches Monster gelingt hier meisterhaft. Die drastische Initation in die Sekte Lux Humana ist satanisch und sadistisch dargestellt und die poetische Sprache macht diese Rituale noch eindringlicher. Die Konfrontation der Makellosigkeit mit der frühkindlichen Vergreisung legt den Finger in die Wunde nach Geltung und den Wunsch nach "Forever Young“ (wie hier treffenderweise auch die Beauty-Injektionen genannt werden). Tödliche Perfektion ist aber auch ein Roman über eine große Liebe und über den Betrug an ihr. Dennoch gibt vermittelt er Hoffnung durch einen einzigen Satz: Wenn Schönheit bedeutet, das man böse ist, dann bin ich lieber hässlich. Die komplizierte Welt der Gene und der DNA wird so genau beschrieben, dass selbst der Laie sie versteht. Klasse fand ich die Erklärung zur Progerieerkrankung. Und was uns altern lässt. Tolle Themen, sehr spannend.So verstörend und dennoch auch wieder voller Hoffnung. Großes Kompliment.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schönheit und ewige Jugend um jeden Preis?
von einer Kundin/einem Kunden aus Roding am 30.08.2013

Schönheit um jeden Preis? Ewiges Leben, ewige Jugend - um jeden Preis? Genau diesem Ziel hat sich die Sekte "Lux Humana" verschrieben, die im Buch auch eine zentrale Rolle spielt. Allzu viel möchte ich zur Handlung gar nicht verraten... sonst macht das Lesen ja keinen Spaß mehr. Nur so viel:... Schönheit um jeden Preis? Ewiges Leben, ewige Jugend - um jeden Preis? Genau diesem Ziel hat sich die Sekte "Lux Humana" verschrieben, die im Buch auch eine zentrale Rolle spielt. Allzu viel möchte ich zur Handlung gar nicht verraten... sonst macht das Lesen ja keinen Spaß mehr. Nur so viel: es ist für jeden etwas dabei - auch die ein oder andere Träne kann unter Umständen fließen, wenn man etwas nah am Wasser gebaut ist. Ansonsten ist der Thriller gespickt mit vielen Überraschungsmomenten und plötzlichen Wendepunkten. Wähnte man sich eben noch auf der "sicheren" Seite, so sieht das ein paar Seiten weiter schon wieder ganz anders aus. Personen, die einem anfangs leid tun, sieht man am Ende des Buches mit anderen Augen - ok, schon noch mit den eigenen, aber definitiv aus einem anderen Blickwinkel :) Die Charaktere sind so toll beschrieben und die Geschichte zieht einen regelrecht in den Bann. Wenn man bedenkt, dass dies kein Thriller ist, bei dem sich die Autorin alles aus den Fingern gesogen hat, dann bekommt man an einigen Stellen im Buch zentimeterdicke Gänsehaut... Sogar die Quellenangaben ihrer Recherche hat Astrid Korten am Ende aufgelistet. Sehr interessant auch, um das ein oder andere Quäntchen an Interesse zu befriedigen :))))

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
literarisch beeindruckender, sehr spannender Thriller
von Mirjam aus Schweinfurt am 17.08.2013

Der Thriller ist nicht nur spannend, sondern auch unglaublich toll geschrieben. Ich habe schon lange nicht mehr so etwas gelesen. Es geht um eine Substanz, die die ewige Jugend verspricht und um eine Sekte in dem mystischen Schottland, die eine makellose Welt erschaffen will.. In dieser Sekte wächst Charis... Der Thriller ist nicht nur spannend, sondern auch unglaublich toll geschrieben. Ich habe schon lange nicht mehr so etwas gelesen. Es geht um eine Substanz, die die ewige Jugend verspricht und um eine Sekte in dem mystischen Schottland, die eine makellose Welt erschaffen will.. In dieser Sekte wächst Charis auf und erblüht zur Schönheit. Sie personifiziert das Böse. Der Thriller zeigt einerseits die Entwicklung eines verstörten Kindes unter Monstern, andererseits die kalte Welt der Pharmaindustrie. Großes Kompliment an die Autorin, die es verstanden hat, komplizierte Zusammenhänge so spannend zu beschreiben. Die vielen Schauplätze wie Hongkong, Schottland und Deutschland erlebt man hautnah. Die Gefühle der Figuren gehen unter die Haut, besonders ihre Qualen. Um Makellosigkeit zu erreichen, sind die Sektenmitglieder zu allem bereit und schrecken auch noch vor Mord zurück. Das Ende ist verblüffend und ich erwarte eine Fortsetzung. Ein beeindruckender Thriller, der unter die Haut geht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Packend
von Conny aus berlin am 27.08.2013

Das Pharmaunternehmen Faber Pharma forscht gerade an dem Herzmittel Rebu12 und stellt fest, dass es auch einen bemerkenswerten Nebeneffekt hat. Es wirkt verjüngend. Die Sekte Lux Humana erfährt davon und setzt alle Mittel ein um an den Wirkstoff zu gelangen. Mit sehr grausamen Methoden gehen sie vor und scheuen... Das Pharmaunternehmen Faber Pharma forscht gerade an dem Herzmittel Rebu12 und stellt fest, dass es auch einen bemerkenswerten Nebeneffekt hat. Es wirkt verjüngend. Die Sekte Lux Humana erfährt davon und setzt alle Mittel ein um an den Wirkstoff zu gelangen. Mit sehr grausamen Methoden gehen sie vor und scheuen vor nichts zurück. Der Thriller ist sehr authentisch geschrieben, der Spannungsbogen wird schon früh gespannt und bis zum Ende der Story aufrechterhalten. Viele Szenen werden sehr brutal und detailliert geschildert, also nichts für Zartbesaitete. Die Spannung wird durch solche Beschreibungen aber noch vertieft. Man bemerkt, dass die Autorin ausgiebig recherchiert hat, dadurch wirkt die Story sehr realistisch und beklemmend. Mir hat Tödliche Perfektion gut gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie weit wird man für die perfekte Schönheit gehen
von einer Kundin/einem Kunden aus Stavenhagen, Reuterstadt am 25.08.2013

Robert Faber ist außer sich vor Glück, denn einer seiner Wissenschaftler hat einen Wirkstoff entwickelt, der den Alterungsprozess stoppt. Doch eine eiskalte Sekte wird alles tun, alles tun für makellose Schönheit und ewige Jugend. Schon bald gibt es den ersten Toten. Dieses Buch ist wirklich unheimlich spannend, besonders die medizinischen... Robert Faber ist außer sich vor Glück, denn einer seiner Wissenschaftler hat einen Wirkstoff entwickelt, der den Alterungsprozess stoppt. Doch eine eiskalte Sekte wird alles tun, alles tun für makellose Schönheit und ewige Jugend. Schon bald gibt es den ersten Toten. Dieses Buch ist wirklich unheimlich spannend, besonders die medizinischen Informationen und die Verdeutlichung, wie gefährlich Sekten sind. Hier geht es um besessene Liebe, sexuelle Gelüste, krankhaften Schönheitswahn, Gier, Wahnsinn, Krankheit und Macht. Einfach toller Thriller, der mit dem Schicksal der kleinen Mairead auch sehr berührt. Ein richtig gutes Buch mit einem wunderschönen Cover. Fazit: Einfach nur zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zu brutal
von Ute am 02.07.2014

Die Brutalität hat mich sehr überrascht. Und so ins Detail zu gehen hat mich eher erschreckt. Nicht mein Geschmack. Aber wer es mag ist hier richtig. Auch das immer wieder hin und her hüpfen in der Zeit hat mich eher genervt. Deshalb für mich nur 2 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kein Buch das mich fesseln konnte
von einer Kundin/einem Kunden aus Nordheim am 12.07.2014

Ich war von diesem Buch enttäuscht. Das was ich als Handlung angesehen habe war mehr Hintergrund. Es gibt viele Zeit Sprünge in denen die handelnden Personen und ihre Entwicklung dargestellt werden. Mir fehlte eine Person mit der ich mich identifizieren konnte. Sexuelle Phantasien und Brutalitäten werden auf einem Niveau... Ich war von diesem Buch enttäuscht. Das was ich als Handlung angesehen habe war mehr Hintergrund. Es gibt viele Zeit Sprünge in denen die handelnden Personen und ihre Entwicklung dargestellt werden. Mir fehlte eine Person mit der ich mich identifizieren konnte. Sexuelle Phantasien und Brutalitäten werden auf einem Niveau beschrieben, das mich in keiner Weise angesprochen hat. Ich kann dieses Buch nicht empfehlen aber es gibt sicher Leser, denen es gefällt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Tödliche Perfektion

Tödliche Perfektion

von Astrid Korten

(21)
eBook
6,99
+
=
Eiskalte Umarmung: Poesie der Angst

Eiskalte Umarmung: Poesie der Angst

von Astrid Korten

(53)
eBook
6,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen