Thalia.de

Tödlicher Hundekurs

(4)

Die Kommissare Doris Fletscher und Max Müller der Kripo Köln stapfen in ihrem ersten gemeinsamen Mordfall durch das winterliche Kölner Naherholungsgebiet. Dort fanden Waldspaziergänger eine Frau und Hunde, die aus nächster Nähe erschossen wurden. Kaum folgen die Ermittler einer ersten Spur, wird eine zweite Frauenleiche gefunden. Gemeinsamer Nenner: Sie hatten die Hundeleinen um ihre Hälse gelegt. Angst breitet sich unter den Hundebesitzern aus. Ist der Königsforst noch sicher? Die Ermittler wühlen sich durch ein Dickicht von Aussagen der Ehemänner und Nachbarn sowie von Mitgliedern eines Kölner Hundezuchtvereins und geraten dabei immer tiefer in einen undurchsichtigen Wald aus Mobbing, Rachegedanken, Wut und Enttäuschungen, bis sie kaum noch den einzelnen Baum im Wald erkennen. Schließlich führen unerwartete Hinweise zum Täter. So ganz nebenbei versucht der Rheinländer seiner Vorgesetzten aus der Hauptstadt die Bedeutung von Köln, Kirche und Karneval zu erklären, während er die Hochzeit mit seinem Lebenspartner plant.

Portrait

Heike Hübscher, geboren 1966 in Köln, studierte Germanistik, Geographie und Phonetik an der Universität zu Köln. Als Redakteurin und freiberufliche Lokaljournalistin arbeitete sie viele Jahre für kleine und große Verlagshäuser. Sie veröffentlicht nun ihren ersten Kriminalroman und lebt mit ihrer Familie und einer Golden Retriever-Hündin im Bergischen Land.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 210
Erscheinungsdatum 16.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95813-047-0
Verlag Edition Oberkassel
Maße (L/B/H) 190/118/17 mm
Gewicht 175
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 89.505
Buch (Taschenbuch)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42435529
    Lammfromm / Baltasar Senner Bd.6
    von Wolf Schreiner
    (1)
    Buch
    8,99
  • 43587894
    Wutentbrannt
    von Brigitte Lamberts
    (8)
    Buch
    11,99
  • 42649457
    Oh Älble, sei rau
    von Bernd Weiler
    Buch
    10,90
  • 43955599
    Ein Fehler mit Vergangenheit
    von Katharina M. Mylius
    (3)
    Buch
    11,95
  • 43932742
    Rheinkastanie
    von Jörg Marenski
    Buch
    12,00
  • 43693620
    Der Tod steckt im Detail / Paul Kalkbrenner Bd. 5
    von Martin Krist
    (3)
    Buch
    9,99
  • 17633892
    Millionenallee
    von Edgar Franzmann
    Buch
    9,90
  • 6574296
    Tod im Beginenhaus / Adelina Burka Bd. 1
    von Petra Schier
    (13)
    Buch
    8,99
  • 43219229
    Der Schrei der Seele
    von Jean-Pascal Ansermoz
    Buch
    17,90
  • 39342873
    Das Haus am Königsforst
    von Myriane Angelowski
    Buch
    10,90
  • 18824429
    Wer Fortuna trotzt
    von Ilka Stitz
    Buch
    12,00
  • 29880852
    Schwarzer Rhein
    von Henriette Clara Herborn
    Buch
    9,90
  • 40926969
    Ich sehe was, und das ist tot / Stadler & Montario Bd.3
    von Karen Sander
    (1)
    Buch
    9,99
  • 30577563
    Kreuzstein
    von Ulrich C. Schreiber
    (2)
    Buch
    8,99
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (48)
    Buch
    19,99
  • 35363804
    Der Richter von Köln
    von Reinhard Rohn
    Buch
    10,90
  • 42182177
    Vier Pfoten und ein Todesfall
    von Birgit Rutenberg
    Buch
    10,95
  • 26053223
    Blutsbande
    von Franz Zeller
    Buch
    9,95
  • 29133117
    Kölner Lichter
    von Reinhard Rohn
    (1)
    Buch
    9,90
  • 36614288
    Die Sache mit Mia
    von Klaus Hell
    Buch
    12,20

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Rezension zu "Tödlicher Hundekurs"
von Zsadista am 27.06.2016

Kölner Naherholungsgebiet im Winter. Eigentlich ein schöner beschaulicher Ort. Wäre da nicht die Leiche einer Frau um deren Hals ihre beiden Hundeleinen liegen. Die toten Hunde neben ihr. Erschossen aus nächster Nähe. Ein Fall für Kriminalhauptkommissarin Doris Fletcher und ihr neuer Kollege Kriminalkommissar Max Müller von der Kölner Kripo.... Kölner Naherholungsgebiet im Winter. Eigentlich ein schöner beschaulicher Ort. Wäre da nicht die Leiche einer Frau um deren Hals ihre beiden Hundeleinen liegen. Die toten Hunde neben ihr. Erschossen aus nächster Nähe. Ein Fall für Kriminalhauptkommissarin Doris Fletcher und ihr neuer Kollege Kriminalkommissar Max Müller von der Kölner Kripo. Doch wer in Köln tut so etwas. Und mitten in den Ermittlungen taucht noch eine zweite Frauenleiche auf. Ebenso mit einem erschossenen Hund neben sich. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, doch wer steckt dahinter? Ist der Mörder etwa in dem Hundekurs zu suchen, wo die beiden Damen mit ihren Hunden waren? Oder waren es die Ehemänner? Oder müssen die beiden Ermittler einer ganz anderen Spur folgen? „Tödlicher Hundekurs“ ist ein Krimi aus der Feder der Autorin Heike Hübscher. Es ist ein recht lockerer Krimi, in dem es zwar Leichen gibt, der aber nicht übermäßig blutig ist. Mir hat das sehr gut gefallen. Ich muss nicht bis in die kleinste Ecke wissen, wie jemand ermordet wird und wie viel Blut dann fliest. Ich lege da mehr Wert auf das drum herum. Ich muss gestehen, ich hatte bisher noch kein Ermittlerpaar, das ich so klasse fand. Doris Fletcher, nicht mehr die jüngste, Aussehen dem Leser überlassen, ist ein Morgenmuffel, wie er im Buche steht. Vor ihrem ersten Kaffee geht gar nichts. Wunderbar, ich kann so etwas von mitfühlen! Manchmal genervt, ab und an grantig, öfters in Hektik verfallen, einfach genau nach meinem Geschmack. Hat viel Hirn und keine Gedanken an Liebe. Ja, so mag ich das. Ihr Partner Müller, in einer Beziehung mit Ralph, ja er ist schwul, aber nicht stockschwul, sondern ganz normal. Ein toller Gegenpart zu Doris, wobei er manchmal gar nicht so anders ist. Wirklich, für mich sind die beiden das gelungenste Ermittlerpaar das ich kenne, wenn ich die humorvollen Krimis mal weg lasse. Der Fall war für mich sehr gelungen. Er war rund, spannend und man hatte ständig jemand anderen in Verdacht. Das Puzzle setzte sich schön langsam zusammen. Ich fand das Buch perfekt. Der Schreibstil war flott, sehr angenehm zu lesen und ohne Fragezeichen zu hinterlassen. Auf was ich allerdings gut verzichten konnte und was ich dann auch übersprungen habe, waren zwei Stellen. An beiden Stellen ging es um die Jagd nach einem Reh, bzw. ein Reh und sein Kitz. Das hätte echt nicht sein müssen. So etwas geht mir total nach, deswegen hab ich nach den ersten Zeilen auch gleich weiter geblättert. Ich kann das Buch gerne weiter empfehlen für alle Liebhaber des leichten Krimis. Hundeliebhaber sollten etwas aufpassen, weil es ja nicht nur Menschenleichen gibt. Trotzdem ein sehr gelungenes Werk. Bitte mehr davon!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine neue Kommissarin für Köln
von Nach(t)lese aus Bad Münstereifel am 20.03.2016

Die aus Berlin kommende Kommissarin Fletscher ist neu in Köln. Nicht nur die Stadt am Rhein ist ihr fremd, sondern auch der Dialekt, die kölschen Lieder sowie der sich anbahnende Trubel vor den Karnevalstagen. Nichtsdestotrotz gelingt es der nüchtern agierenden Doris Fletscher mit ihrem Kollegen Müller innerhalb von sieben... Die aus Berlin kommende Kommissarin Fletscher ist neu in Köln. Nicht nur die Stadt am Rhein ist ihr fremd, sondern auch der Dialekt, die kölschen Lieder sowie der sich anbahnende Trubel vor den Karnevalstagen. Nichtsdestotrotz gelingt es der nüchtern agierenden Doris Fletscher mit ihrem Kollegen Müller innerhalb von sieben Tagen eine kleinere Mordserie im Milieu eines Hundezuchtvereins aufzuklären, der drei Menschen und noch mehr Hunde zum Opfer gefallen sind. Ihren ungeduldigen Chef und die örtliche Presse dürfte sie mit der Lösung des Falls erst einmal zufriedengestellt haben. Interessant für den Leser sind nebenbei auch die unaufdringlich eingebauten Informationen über die Hundezucht, die Ausbildung und das Training mit den Tieren. Man erfährt zudem einiges über das Jagdwesen und die Köln umgebenden Wälder. Über das Privatleben der Kommissarin und ihres homosexuellen Kollegen hätte ich etwas mehr wissen wollen, aber die Autorin verzichtet in ihrem ersten Krimi auf derartige Ausflüge und konzentriert sich auf das Wesentliche. Dem Lesevergnügen schadet das aber nur wenig. Heike Hübscher hat einen flott zu lesenden, eindrucksvollen Krimi geschrieben. Ich war drauf und dran, die sicherlich unpräzise Überschrift „Hübscher Krimi“ zu verwenden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
solider Krimi für Zwischendurch
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 18.09.2016

Die Kommissare Doris Fletscher und Max Müller der Kripo Köln stapfen in ihrem ersten gemeinsamen Mordfall durch das winterliche Kölner Naherholungsgebiet. Dort fanden Waldspaziergänger eine Frau und Hunde, die aus nächster Nähe erschossen wurden. Kaum folgen die Ermittler einer ersten Spur, wird eine zweite Frauenleiche gefunden. Gemeinsamer Nenner: Sie... Die Kommissare Doris Fletscher und Max Müller der Kripo Köln stapfen in ihrem ersten gemeinsamen Mordfall durch das winterliche Kölner Naherholungsgebiet. Dort fanden Waldspaziergänger eine Frau und Hunde, die aus nächster Nähe erschossen wurden. Kaum folgen die Ermittler einer ersten Spur, wird eine zweite Frauenleiche gefunden. Gemeinsamer Nenner: Sie hatten die Hundeleinen um ihre Hälse gelegt. Angst breitet sich unter den Hundebesitzern aus. Ist der Königsforst noch sicher? Die Ermittler wühlen sich durch ein Dickicht von Aussagen der Ehemänner und Nachbarn sowie von Mitgliedern eines Kölner Hundezuchtvereins und geraten dabei immer tiefer in einen undurchsichtigen Wald aus Mobbing, Rachegedanken, Wut und Enttäuschungen, bis sie kaum noch den einzelnen Baum im Wald erkennen. Schließlich führen unerwartete Hinweise zum Täter. So ganz nebenbei versucht der Rheinländer seiner Vorgesetzten aus der Hauptstadt die Bedeutung von Köln, Kirche und Karneval zu erklären, während er die Hochzeit mit seinem Lebenspartner plant. Das Coverbild ist zwar passend zum Buch, dennoch wirkt das gesamte sehr nüchtern und eher für ein Sachbuch geeignet. Der Schreibstil der Autorin ist relativ einfach, sodass das Bcuh schnell gelesen werden kann. Die Protagonisten und Orte werden gut dargestellt. Der Spannungsbogen blieb das ganze Buch über, auch wenn dieser nie das Höchstniveau erreichte. Ein Kapitel wurde aus Sicht eines Rehs geschrieben, dies fand ich total unnötig, verwirrend und unpassend. Zudem fiel mir folgendes auf. Auf Seite 127 steht folgendes geschrieben: "Bis Salzburg bin ich geflogen, dort hat mich meine Lebensgefährtin abgeholt. Zusammen sind wir mit einem Leihwagen nach Österreich gefahren." Darauf kam dann noch die Frage." Dauert das nicht ewig?". Die wirkt auf mich sehr komisch, denn Salzburg liegt in Österreich, wie wohl jedes Schulkind weiss (zumindest in der heutigen Zeit, wo auch der Krimi spielt). Fazit: 4 Sterne für einen soliden Krimi für Zwischendurch

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gefährlicher Hundesport
von Fredhel am 25.03.2016

Eigentlich ist der Königsforst ein idealer Ort für lange Spaziergänge mit Hund. Doch er wandelt sich zu einer Gefahrenzone, als hier mitten im Winter Leichen gefunden werden. Ihre Hunde sind ebenfalls ermordet worden. Die Kölner Kommissare Fletscher und Müller merken schnell, dass die Spuren beim örtlichen Hundesportverein zusammenlaufen. Dieses Ermittlerduo... Eigentlich ist der Königsforst ein idealer Ort für lange Spaziergänge mit Hund. Doch er wandelt sich zu einer Gefahrenzone, als hier mitten im Winter Leichen gefunden werden. Ihre Hunde sind ebenfalls ermordet worden. Die Kölner Kommissare Fletscher und Müller merken schnell, dass die Spuren beim örtlichen Hundesportverein zusammenlaufen. Dieses Ermittlerduo muss sich erst noch zusammenraufen, denn hier trifft eine bärbeißige Berlinerin auf einen sensiblen Kölner. Sie ergänzen sich wunderbar, aber das müssen sie selbst erst noch merken. Die Spurensuche gestaltet sich zunehmend spannend, denn die Zeugen verfügen über ein beachtliches Talent, sehr unschuldig zu tun. Dumm wird es nur, wenn der Hauptverdächtige selbst ermordet wird. Mir hat dieser Roman auch als Nichthundebesitzer und Nichtkölner gut gefallen. (Nebenbei: in einem Kapitel wird der Kölner Karneval sehr nett für Außenstehende erklärt.) Über Hundesportvereine, Züchter und Jagdwesen habe ich einiges erfahren, was ich so noch gar nicht wusste und was letztendlich sehr wichtig für das Mordmotiv war. Ich finde auch, dass die Handlung in genau der richtigen Länge erzählt wird. Es ist ein relativ kurzer Krimi und man kann ihn in einem Rutsch durchlesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Tödlicher Hundekurs

Tödlicher Hundekurs

von Heike Hübscher

(4)
Buch
11,99
+
=
Tödliche Geliebte

Tödliche Geliebte

von Wolfgang Burger

Buch
9,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen