Thalia.de

Tödlicher Mittsommer

Roman

(31)
Ein spannender, sommerheller Krimi aus dem schwedischen Schärengarten. Am Strand von Sandhamn, einer kleinen Insel im Schärengarten vor Stockholm, wird an einem heißen Julitag die Leiche eines Mannes angespült. Thomas Andreasson übernimmt den Fall und trifft auf Sandhamn seine Jugendfreundin Nora wieder, die auf der beliebten Urlaubsinsel Ferien macht. Als eine Woche später ein weiterer Mord begangen wird, gerät die Idylle vollends in Gefahr ...
Der erste Band einer Reihe von Sandhamn-Krimis mit Kriminalkommissar Thomas Andreasson und Juristin Nora Linde.
Es ist ein heißer Julimorgen auf Sandhamn im Stockholmer Schärengarten. Eine männliche Leiche, verstrickt in ein Fischernetz, liegt angespült am Weststrand der Insel.
Eine gute Woche später wird nicht weit davon entfernt eine brutal ermordete Frau aufgefunden, und Thomas Andreasson von der Polizeidienststelle Nacka muss sich des Falls annehmen.
Anhaltspunkte gibt es kaum. Was verband die Toten mit Sandhamn? Welche Geheimnisse verbergen sich in dem kleinen Ort? Gequält vom Verlust seiner neugeborenen Tochter und von einer zerbrochenen Ehe stürzt Thomas sich in die Ermittlung. Unerwartete Hilfe bekommt er dabei von seiner Jugendfreundin Nora Linde, die mit ihrer Familie die Sommermonate auf der Insel verbringt.
Ein Mörder geht um in der Sommeridylle, und der Druck auf die Polizei wird immer höher. Thomas Andreasson muss den Täter finden, bevor noch ein Mensch stirbt ...
"Tödlicher Mittsommer" ist ein Kriminalroman, der beim Leser den tiefen Wunsch weckt, selbst den Sommer auf Sandhamn zu verbringen, und man kann sich gut vorstellen, dass Thomas, Nora und die alte Sigge neben einem am Strand liegen, während man diesen spannenden, sommerhellen Roman liest.
Rezension
"Spannend, gut und geradeaus erzählt [...]" radioBERLIN 20110515
Portrait
Viveca Sten ist in Stockholm, Schweden, geboren und aufgewachsen. Nach der Schule entschied sie sich nach dem Vorbild ihrer Eltern, beide Juristen, für ein Jura-Studium an der Universität Stockholm und war lange Zeit Chefjuristin bei der dänischen und schwedischen Post. Vor dem Beginn ihrer Karriere als Krimiautorin hatte Sten bereits einige juristische Fachbücher publiziert. 2008 ist dann ihr erster Kriminalroman Tödlicher Mittsommer erschienen. 2011 kündigte Viveca Sten ihren Job und widmete sich fortan hauptberuflich dem Schreiben. Um ungestört schreiben zu können, zieht sich die Autorin außerhalb der Reisesaison nach Sandhamn zurück. Dort verbrachte sie schon als kleines Kind die Sommer, weil ihre Familie seit mehreren Generationen ein Haus auf der Insel besitzt. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in der Nähe von Stockholm.
WerkViveca Stens Krimis handeln von den Ermittlungen des Kommissars Thomas Andreasson vor der Kulisse der schwedischen Insel Sandhamn. Zusammen mit seiner Jugendfreundin Nora Linde konnte er bereits acht Fälle lösen, von denen sieben bereits auf Deutsch vorliegen. Schon der erste Fall, Tödlicher Mittsommer, war ein großer Erfolg. Seit 2008 wurden weltweit etwa 4 Millionen Bücher von ihrer Krimi-Reihe verkauft. Besonders große Fangemeinde hat Sten, nach Schweden, in Deutschland. Die Sandhamn-Krimis wurden weltweit verfilmt und erreichten bisher 40 Mio. Zuschauer. In Deutschland strahlte das ZDF die schwedisch-deutsche Koproduktion der Fälle von Kommissar Andreassonn aus. Zuletzt hat Viveca Sten ein schwedisches Kochbuch veröffentlicht, das im Frühjahr 2015 auch in Deutschland erschienen ist.
Publikationen• Tödlicher Mittsommer, aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt, Kiepenheuer & Witsch 2010. (OT: I de lugnaste vatten, Bokförlaget Forum 2008)• Tod im Schärengarten, aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt, Kiepenheuer & Witsch 2011. (OT: I den innersta krtesen, Bokförlaget Forum 2009)• Die Toten von Sandhamn, aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt, Kiepenheuer & Witsch 2012. (OT: I grundan utan skuld, Bokförlaget Forum 2010)• Mörderische Schärennächte, aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt, Kiepenheuer & Witsch 2013. (OT: I natt är du död, Bokförlaget Forum 2011) • Beim ersten Schärenlicht, aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt, Kiepenheuer & Witsch 2014. (OT: I stundens hetta, Bokförlaget Forum 2012) • I farans riktning, Bokförlaget Forum 2013• I maktens skugga, Bokförlaget Forum 2014.• Schärensommer, aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt, Kiepenheuer & Witsch 2015• Tödliche Nachbarschaft, aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt, Kiepenheuer & Witsch 2016
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 377
Erscheinungsdatum 14.05.2010
Serie Thomas Andreasson (Sandhamnsdeckarna ) 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04073-9
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 216/136/31 mm
Gewicht 468
Originaltitel I de lugnaste vatten
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 19.977
Buch (Paperback)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26066581
    Tödlicher Mittsommer
    von Viveca Sten
    (22)
    Buch
    9,99
  • 26066569
    Tod im Schärengarten / Thomas Andreasson Bd.2
    von Viveca Sten
    (20)
    Buch
    14,99
  • 37430486
    Beim ersten Schärenlicht / Thomas Andreasson Bd.5
    von Viveca Sten
    (3)
    Buch
    14,99
  • 32018316
    Staubige Hölle / Kapstadt Bd. 3
    von Roger Smith
    (3)
    Buch
    8,99
  • 42457868
    Der namenlose Tag
    von Friedrich Ani
    (31)
    Buch
    19,95
  • 42469630
    Herzsammler
    von Stefan Ahnhem
    (45)
    Buch
    14,99
  • 44232102
    Tödliche Nachbarschaft / Thomas Andreasson Bd.7
    von Viveca Sten
    (4)
    Buch
    14,99
  • 38836926
    Die Engelmacherin
    von Camilla Läckberg
    (4)
    Buch
    9,99
  • 30612823
    Tod im Schärengarten
    von Viveca Sten
    (6)
    Buch
    9,99
  • 18748417
    Die Totgesagten
    von Camilla Läckberg
    (18)
    Buch
    9,99
  • 32173183
    Meerjungfrau / Erica Falck & Patrik Hedström Bd.6
    von Camilla Läckberg
    (12)
    Buch
    9,99
  • 33748792
    Mörderische Schärennächte
    von Viveca Sten
    (5)
    Buch
    14,99
  • 14238811
    Was niemals geschah / Yngvar Stubø Bd. 2
    von Anne Holt
    Buch
    9,99
  • 40414891
    Beim ersten Schärenlicht
    von Viveca Sten
    (2)
    Buch
    9,99
  • 39271234
    Dahl, A: Der elfte Gast
    von Arne Dahl
    (2)
    SPECIAL
    6,99 bisher 19,99
  • 43989513
    Die Menschen, die es nicht verdienen / Sebastian Bergman Bd.5
    von Michael Hjorth
    Buch
    9,99
  • 45165092
    Sieben minus eins
    von Arne Dahl
    (87)
    Buch
    16,99
  • 45313057
    Die Schneelöwin / Falck und Hedström Krimis Bd. 9
    von Camilla Läckberg
    Buch
    10,99
  • 39188893
    Himmelschlüssel / Fredrika Bergman Bd.4
    von Kristina Ohlsson
    (1)
    SPECIAL
    6,99 bisher 19,99
  • 45526294
    Feste feiern wie sie fallen & Im Schrank
    von Michael Hjorth
    (1)
    Buch
    8,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Schön, dass es der Anfang einer Reihe ist!“

Ute Schreiner, Thalia-Buchhandlung Essen

Auf der Schäreninsel Sandhamn wird die zauberhafte Ferienidylle durch mysteriöse Todesfälle zerstört. Thomas Andersson ermittelt und bekommt dabei unerwartete Hilfe von seiner Jugendfreundin Nora. Ein herrlicher Sommerkrimi mit wunderschönen Landschaftsbeschreibungen, wobei man am liebsten neben den Protagonisten mit einem Glas Wein Auf der Schäreninsel Sandhamn wird die zauberhafte Ferienidylle durch mysteriöse Todesfälle zerstört. Thomas Andersson ermittelt und bekommt dabei unerwartete Hilfe von seiner Jugendfreundin Nora. Ein herrlicher Sommerkrimi mit wunderschönen Landschaftsbeschreibungen, wobei man am liebsten neben den Protagonisten mit einem Glas Wein in der Hand auf dem Bootssteg sitzen möchte. Ein Buch, das Lust auf Urlaub im schwedischen Schärengarten macht….

„Tod im Schärengarten“

Gina Weigmann, Thalia-Buchhandlung Brandenburg an der Havel

Die junge Juristin Nora macht mit ihrer Familie Urlaub auf der Insel Sandhamn im Stockholmer Schärengarten. Dort finden mondäne Segelregatten statt, an denen auch ihr Mann teilnimmt. Als eine männliche Leiche auftaucht, geht die Polizei zuerst von einem Unfall aus. Thomas, Noras bester Freund aus Kindertagen, wird wegen seiner Ortskenntnis Die junge Juristin Nora macht mit ihrer Familie Urlaub auf der Insel Sandhamn im Stockholmer Schärengarten. Dort finden mondäne Segelregatten statt, an denen auch ihr Mann teilnimmt. Als eine männliche Leiche auftaucht, geht die Polizei zuerst von einem Unfall aus. Thomas, Noras bester Freund aus Kindertagen, wird wegen seiner Ortskenntnis mit den Ermittlungen betraut. Als kurze Zeit später die Cousine des Toten, mit der Thomas wenige Tage zuvor gesprochen hat, durch Rattengift ums Leben kommt, erhärtet sich der Verdacht, dass ein Inselbewohner in die Sache verwickelt sein könnte. Schöne Landschaftsbeschreibungen und sympathische Personen.

„Tödlicher Mittsommer“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein Krimi, in dem ich beim Lesen den Sommer spüren konnte.

Neben Kommissar Thomas Andreasson ermittelt seine gute Freundin Nora, die sich dadurch selbst in Gefahr bringt.
Ein spannendes und einfühlsames Debüt, das überzeugt.
Ein Krimi, in dem ich beim Lesen den Sommer spüren konnte.

Neben Kommissar Thomas Andreasson ermittelt seine gute Freundin Nora, die sich dadurch selbst in Gefahr bringt.
Ein spannendes und einfühlsames Debüt, das überzeugt.

„Tödliche Idylle“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Kennen Sie Sandhamn? Diese kleine Insel vor Stockholm war mir bislang auch unbekannt, aber nach diesem hochspannenden Krimi hätte ich Lust mal hinzufahren...die Hintergrundgeschichte ist interessant und nimmt unerwartete Wendungen und die Personen sind genau beschrieben...ich hoffe , es gibt weitere Fortsetzungen , ich will wissen, Kennen Sie Sandhamn? Diese kleine Insel vor Stockholm war mir bislang auch unbekannt, aber nach diesem hochspannenden Krimi hätte ich Lust mal hinzufahren...die Hintergrundgeschichte ist interessant und nimmt unerwartete Wendungen und die Personen sind genau beschrieben...ich hoffe , es gibt weitere Fortsetzungen , ich will wissen, wie es mit Nora und Thomas weitergeht !

„Nicht nur für Schweden-Fans“

K. Reuter, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Band 1, der zu erwartenden Reihe hat mich überzeugt. Die Autorin hat einen "runden" Krimi geschrieben-da ist alles drin. Neben der spannenden Krimi-Handlung, werden auch die persönlichen Geschichten der Hauptfiguren erzählt, man lernt sie richtig kennen. Außerdem beschreibt Viveca Sten die Inselwelt der Schären und das Meer so plastisch, Band 1, der zu erwartenden Reihe hat mich überzeugt. Die Autorin hat einen "runden" Krimi geschrieben-da ist alles drin. Neben der spannenden Krimi-Handlung, werden auch die persönlichen Geschichten der Hauptfiguren erzählt, man lernt sie richtig kennen. Außerdem beschreibt Viveca Sten die Inselwelt der Schären und das Meer so plastisch, dass man meint, die Möwen kreischen zu hören und den Wind zu spüren. Am Ende gibt es sogar noch eine unerwartete Wendung im Geschehen, und ich bin gespannt, wie es mit den beiden Hauptfiguren Nora und Thomas weitergeht... Ein wirklich gut gelungener Auftakt, nicht nur für Schweden-Fans.

Andrea Schleyer, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Band 1 der Bestseller-Reihe um Kommissar Thomas Andreasson. Spielt in Stockholm und dem schwedischen Schärengarten. Tolle Urlaubslektüre und spannender Krimi mit Suchtfaktor! Band 1 der Bestseller-Reihe um Kommissar Thomas Andreasson. Spielt in Stockholm und dem schwedischen Schärengarten. Tolle Urlaubslektüre und spannender Krimi mit Suchtfaktor!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein fesselnder Krimi vor traumhafter Kulisse der schwedischen Schäreninseln. Im heißen Sommer geht Schweden ein Mörder um, der gefangen werden muss, bevor weitere Morde passieren. Ein fesselnder Krimi vor traumhafter Kulisse der schwedischen Schäreninseln. Im heißen Sommer geht Schweden ein Mörder um, der gefangen werden muss, bevor weitere Morde passieren.

„Der erste Fall für Thomas Andreasson“

Ingrid Böhmer-Pietersma, Thalia-Buchhandlung Kleve

Wer gerne Krimis mag, in denen es auch ganz besonders um die Ereignisse „drumherum“ geht, der ist hier goldrichtig. Schauplatz ist die Schäreninsel Sandhamn vor Stockholm. Neben einer spannenden Geschichte, die sich aus verschiedenen Perspektiven nach und nach aufklärt, kommt hier ganz viel Urlaubsgefühl und Inselstimmung auf. Man kann Wer gerne Krimis mag, in denen es auch ganz besonders um die Ereignisse „drumherum“ geht, der ist hier goldrichtig. Schauplatz ist die Schäreninsel Sandhamn vor Stockholm. Neben einer spannenden Geschichte, die sich aus verschiedenen Perspektiven nach und nach aufklärt, kommt hier ganz viel Urlaubsgefühl und Inselstimmung auf. Man kann die Seeluft riechen; die Boote auf dem Wasser sehen... und möchte (trotz der Leichen) am liebsten gleich die Koffer packen und hinfahren. Ein spannender, unterhaltsamer Sommerkrimi, der mir so gut gefallen hat, dass ich gleich mit Fall zwei begonnen habe...!!!

Susanne Brückner, Thalia-Buchhandlung Bonn

Tolle Krimikost für den nächsten Urlaub in Schweden, nicht so düster wie viele der anderen Skandinavier!aub Tolle Krimikost für den nächsten Urlaub in Schweden, nicht so düster wie viele der anderen Skandinavier!aub

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Der Auftaktfall für Andreasson, als eine Leiche angespült wird. Leicht zu lesender Schweden-Krimi wie man ihn gerne mag. Der Auftaktfall für Andreasson, als eine Leiche angespült wird. Leicht zu lesender Schweden-Krimi wie man ihn gerne mag.

Wildner Laura, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Spannung pur! Dieses Buch legen Sie so schnell nicht mehr aus den Händen! Spannung pur! Dieses Buch legen Sie so schnell nicht mehr aus den Händen!

„Unterhaltsamer Krimi“

Elisabeth Kothenschulte, Thalia-Buchhandlung Hamm

An einem heißen Julimorgen wird eine Leiche an den Strand von Sandhamn angespült.Unfall oder Selbstmord?Die Polizei überlegt schon den Fall zu den Akten zu legen,als eine zweite Leiche gefunden wird.
Thomas Andreasson ermittelt.

Die Beschreibungen der Inseln,der Schären und der Bewohner weckt in einem den Wunsch,alles mal selbst
An einem heißen Julimorgen wird eine Leiche an den Strand von Sandhamn angespült.Unfall oder Selbstmord?Die Polizei überlegt schon den Fall zu den Akten zu legen,als eine zweite Leiche gefunden wird.
Thomas Andreasson ermittelt.

Die Beschreibungen der Inseln,der Schären und der Bewohner weckt in einem den Wunsch,alles mal selbst mit eigenen Augen zu sehen.

„Wie sommerhell schwedisch ist das denn“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Im ungemein populären Schärengarten von Stockholm wird eine ziemlich ramponierte Leiche angeschwemmt. Der sympathische und pflichtbewusste Kriminalkommissar Thomas Andreasson - breite Schultern, blonde Haare, blaue Augen - sehnt sich nach der Freiheit als Wasserschutzpolizist zurück. Die urlaubsreife Kaffeetrinkerin Margit, die kinderlastige Im ungemein populären Schärengarten von Stockholm wird eine ziemlich ramponierte Leiche angeschwemmt. Der sympathische und pflichtbewusste Kriminalkommissar Thomas Andreasson - breite Schultern, blonde Haare, blaue Augen - sehnt sich nach der Freiheit als Wasserschutzpolizist zurück. Die urlaubsreife Kaffeetrinkerin Margit, die kinderlastige Jugendfreundin Nora, die sehr bemühte Bürohilfe Carina, die beinahe lederbraune Cousine Kicki und die umgängliche Anklägerin Charlotte tragen nicht unerheblich zur guten Unterhaltung und Spannung bei. Viel Spass im sommerlichen Schweden!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35471044
    Die Engelmacherin / Falck und Hedström Krimis Bd. 8
    von Camilla Läckberg
    (20)
    Buch
    19,99
  • 32173183
    Meerjungfrau / Erica Falck & Patrik Hedström Bd.6
    von Camilla Läckberg
    (12)
    Buch
    9,99
  • 34461189
    Der Leuchtturmwärter / Erica Falck & Patrik Hedström Bd.7
    von Camilla Läckberg
    (4)
    Buch
    9,99
  • 33748986
    Bretonische Brandung
    von Jean-Luc Bannalec
    (17)
    Buch
    14,99
  • 21232523
    Menschenhafen
    von John Ajvide Lindqvist
    (3)
    Buch
    8,99
  • 42466288
    Töchter der Kälte / Erica Falck & Patrik Hedström Bd.3
    von Camilla Läckberg
    (1)
    Buch
    9,99
  • 40779387
    Ostseefeuer / Pia Korittki Bd.10
    von Eva Almstädt
    (4)
    Buch
    9,99
  • 33790307
    Tausendschön / Fredrika Bergman Bd.2
    von Kristina Ohlsson
    (1)
    Buch
    9,99
  • 18748417
    Die Totgesagten
    von Camilla Läckberg
    (18)
    Buch
    9,99
  • 39283324
    Schattenkind / Yngvar Stubø Bd. 5
    von Anne Holt
    (2)
    Buch
    9,99
  • 28940809
    Vergeltung / Ermittlerin Rebekka Holm Bd.1
    von Julie Hastrup
    (8)
    Buch
    9,99
  • 39229909
    Aus eisiger Tiefe / Ingrid Nyström & Stina Forss Bd.3
    von Roman Voosen
    (3)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
9
16
6
0
0

Idyllische Morde
von Rennie aus Ingolstadt am 01.06.2010

Eine ruhige beschauliche Insel mitten im Stockholmer Schärengarten auf der so gut wie nie etwas aussergewöhnliches geschieht? Weit gefehlt, denn seit kurzem treibt wohl ein grausamer Mörder sein Unwesen. Bereits 2 Tote innerhalb kürzester Zeit werden gefunden und es stellt sich schnell heraus, dass es sich um Cousin und... Eine ruhige beschauliche Insel mitten im Stockholmer Schärengarten auf der so gut wie nie etwas aussergewöhnliches geschieht? Weit gefehlt, denn seit kurzem treibt wohl ein grausamer Mörder sein Unwesen. Bereits 2 Tote innerhalb kürzester Zeit werden gefunden und es stellt sich schnell heraus, dass es sich um Cousin und Cousine handelt. Was trieb das Pärchen auf die Insel? Und warum wurden die beiden ermordet? Thomas Andreasson, zuständiger Kommissar der Polizeidienststelle Nacka ermittelt und hat es mit einem seiner wohl schwersten Fälle zu tun. Denn er muss sich nicht nur seiner Vergangenheit stellen sondern auch seine Jugendfreundin Nora und deren Familie vor den grauenvollen Geschehnissen auf der Insel beschützen. Das Debut der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Sie hat sich eine spannende Story ausgedacht, deren Hintergrundkulisse nicht beschaulicher sein kann. Dafür hat sie „ihre“ Insel gewählt – nämlich Sandhamn – auf der sie selbst seit Kindertagen ihre freie Zeit verbringt. Sie kennt diese Insel von Grund auf und das merkt man einfach beim Lesen. Ein spannender Krimi gepaart mit vielen lebhaften Darstellungen einer kleinen Insel mitten in den romantischen Schärengärten Stockholms – ein klasse Einstieg in die Welt der Kriminalromane für Viveca Sten. Mich hat sie mit ihrer Story und ihren lebhaften Darstellungen der Protagonisten von der ersten Seite an gefesselt und ich würde gerne noch weitere Teile um Kommissar Thomas Andreasson von ihr lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Fernweh!
von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2011

Ich habe zwar schon vor einiger Zeit im Buchladen meines Vertrauens das Buch von Viveca Sten liegen sehen, aber irgendwie hatte ich den Eindruck "wieder ein Schwedenkrimi" und habe mich nicht weiter darum gekümmert. Jetzt habe ich aber einen Blick in das Buch geworfen - und es danach sofort gekauft: Viveca... Ich habe zwar schon vor einiger Zeit im Buchladen meines Vertrauens das Buch von Viveca Sten liegen sehen, aber irgendwie hatte ich den Eindruck "wieder ein Schwedenkrimi" und habe mich nicht weiter darum gekümmert. Jetzt habe ich aber einen Blick in das Buch geworfen - und es danach sofort gekauft: Viveca Sten schreibt einfach toll, man hat nie das Gefühl, dass man die Personen, von denen sie erzählt, nicht kennt; nein, es ist eher das Gegenteil der Fall: Ihr Kommissar Thomas wächst einem sofort ans Herz, und auch seine beste Freundin Nora und seine Kollegen. An vielen Stellen hatte ich auch ein kleines Tränchen im Auge - das Fernweh wird durch die zahlreichen Beschreibungen von Sandham und der Stockholmer Umgebung absolut geweckt! (und ich denke, das liegt nicht daran, dass ich dort auch schon einige Zeit verbracht habe, aber natürlich ist es toll, wenn man die Wege, die im Buch beschrieben sind, auch schon im Original gegangen ist) Die Auflösung und somit die Überführung des Täters erfolgt wahnsinnig spät im Buch - was ich wunderbar finde, da man immer weiter mit rätseln kann, die Verdächtigen mit beschuldigt und dann doch wieder entlasten muss, bis es dann zum Showdown kommt. Dieser ist ein bisschen zu "arg" dargestellt (die Hindernisse, die sich Thomas auf dem Weg zum Finale in den Wasser-Weg stellen, sind doch etwas unnötig - ich bleibe besser so kryptisch da ich nicht zu viel vom Inhalt verraten möchte), was aber dem Lesespaß keinen Abbruch getan hat. Man hat die gesamte Zeit das Gefühl, die Möwen um einen herum schreien zu hören, die Sonne scheint einem auf die Mütze und gleich kommt das nächste Schiff - man hört aus der Ferne schon sein Horn.... Und am besten bringt es gleich Viveca Stens neues Buch mit!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tödlicher Mittsommer
von einer Kundin/einem Kunden am 12.09.2010

Sommer auf Sandhamn, einer kleinen Insel zwischen den Schären direkt vor Stockholm: Eine männliche Leiche wirrd, in einem Fischernetz verfangen, an Land gespült. Es handelt sich um einen Mann aus Stockholm, mit Namen Krister Berggren. Thomas Andreasson übernimmt den Fall und findet heraus, dass der Mann nicht eines natürlichen... Sommer auf Sandhamn, einer kleinen Insel zwischen den Schären direkt vor Stockholm: Eine männliche Leiche wirrd, in einem Fischernetz verfangen, an Land gespült. Es handelt sich um einen Mann aus Stockholm, mit Namen Krister Berggren. Thomas Andreasson übernimmt den Fall und findet heraus, dass der Mann nicht eines natürlichen Todes gestorben ist, sondern ermordet wurde. Die Ruhe auf der Ferieninsel ist somit vorbei und als kurze Zeit später auch die Leiche von Kikki Berggren, der Cousine Kristers, entdeckt wird, muß Thomas Andreasson schnell handeln, um den Täter zu fassen. Nora, Thomas`Jugendfreundin, die auf Sanhamn ihre Ferien verbringt, steht im helfend zur Seite. Sie findet ein Geheimnis heraus, was sowohl tragisch als auch ungewöhnlich ist. Ein spannnender Sommerkrimi, bei dem man den Sand zwischen den Zehen fühlen kann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mord im Idyll
von Tina Bauer aus Essingen am 04.07.2010

Thomas kann das Leid um seine des Kindstodes gestorbenen Tochter nicht ertragen. Seine Ehe scheitert und zu alldem muss er seiner geliebten Wasserschutzpolizei den Rücken kehren und wird nach Stockholm ins Morddezernat versetzt. Sein erster Fall ist die reinste Katastrophe. 3 Tote und kein Mörder in Sicht. Doch er... Thomas kann das Leid um seine des Kindstodes gestorbenen Tochter nicht ertragen. Seine Ehe scheitert und zu alldem muss er seiner geliebten Wasserschutzpolizei den Rücken kehren und wird nach Stockholm ins Morddezernat versetzt. Sein erster Fall ist die reinste Katastrophe. 3 Tote und kein Mörder in Sicht. Doch er hat nicht mit seiner alten Schulfreundin Nora gerechnet, die den Sommer immer auf der Schäreninsel verbringt. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach der Lösung des Falles. Leichte Spannung, die sich im Laufe der Zeit noch steigern. Schöne Beschreibung der Insel, die Lust auf einen Besuch machen und eine noch steigerungsfähige Beschreibung der Hauptpersonen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tödlicher Mittsommer
von Kerstin Hirth aus Coesfeld am 26.06.2010

Eine ruhige beschauliche Insel mitten im Stockholmer Schärengarten auf der so gut wie nie etwas aussergewöhnliches geschieht? Weit gefehlt, denn seit kurzem treibt wohl ein grausamer Mörder sein Unwesen. Bereits zwei Tote innerhalb kürzester Zeit werden gefunden und es stellt sich schnell heraus, dass es sich um Cousin und... Eine ruhige beschauliche Insel mitten im Stockholmer Schärengarten auf der so gut wie nie etwas aussergewöhnliches geschieht? Weit gefehlt, denn seit kurzem treibt wohl ein grausamer Mörder sein Unwesen. Bereits zwei Tote innerhalb kürzester Zeit werden gefunden und es stellt sich schnell heraus, dass es sich um Cousin und Cousine handelt. Thomas Andreasson, zuständiger Kommissar der Polizeidienststelle Nacka ermittelt und hat es mit einem seiner wohl schwersten Fälle zu tun. Denn er muss sich nicht nur seiner Vergangenheit stellen sondern auch seine Jugendfreundin Nora und deren Familie vor den grauenvollen Geschehnissen auf der Insel beschützen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tödlicher Mittsommer
von Gerhard Gort aus Mannheim am 25.05.2010

Thomas Andreasson, Kriminalkommissar, übernimmt einige Tage vor seinem heiß ersehnten Urlaub noch einen Fall, bei dem eine Leiche eines Mannes, mit Namen Krister Berggren, am Strand der Insel Sandhamn angeschwemmt wird. Er hat sich in einem Fischernetz verfangen und eine Leine um den Körper geschlungen. Zuerst sieht es gar... Thomas Andreasson, Kriminalkommissar, übernimmt einige Tage vor seinem heiß ersehnten Urlaub noch einen Fall, bei dem eine Leiche eines Mannes, mit Namen Krister Berggren, am Strand der Insel Sandhamn angeschwemmt wird. Er hat sich in einem Fischernetz verfangen und eine Leine um den Körper geschlungen. Zuerst sieht es gar nicht nach einem Mord aus. Als aber einige Tage später eine Frau in einer Pension auf Sandhamn tot aufgefunden wird, die die Cousine von Krister ist, ist es klar, dass beide einem Mörder zu Opfer gefallen sind. Nora, die Jugendfreundin von Thomas, die mit ihrer Familie auf Sandhamn lebt, beginnt ein bißchen mit Detektivarbeit und sie entdeckt einige Geheimnisse. Ein packender Sommerroman, bei dem man sich manchmal am Strand von Sandhamn sitzen sieht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tödlicher Mittsommer
von Nefret am 22.05.2011

Ein toter Mann, verheddert in einem Fischernetz, wird am Strand des schwedischen Sandhamns gefunden. Zuerst geht die Polizei von einem Unfall aus. Doch als die Cousine des Toten vergiftet wird, ist klar, dass es sich um Mord handelt. Thomas Andreasson ermittelt. Dabei hilft ihm seine Jugendfreundin Nora. Wie der Titel... Ein toter Mann, verheddert in einem Fischernetz, wird am Strand des schwedischen Sandhamns gefunden. Zuerst geht die Polizei von einem Unfall aus. Doch als die Cousine des Toten vergiftet wird, ist klar, dass es sich um Mord handelt. Thomas Andreasson ermittelt. Dabei hilft ihm seine Jugendfreundin Nora. Wie der Titel "Tödlicher Mittsommer" schon verspricht, spielt dieser Krimi zur Sommerzeit in Skandinavien. Die Insel Sandhamn vor Stockholm wird von Touristen überschwemmt. Ich war positiv überrascht, dass mich nicht die leicht depressive Stimmung erwartete, die häufig in Skandinavien-Krimis vorkommt. Neben der Auflösung des Kriminalfalls legt Viveca Sten den Focus auf ihre beiden Hauptfiguren. Thomas Andreasson ist geschieden, seine kleine Tochter starb in plötzlichem Kindstot. Da es sich hier um eine Serie handelt, bleibt zu erwarten, mit dem er enden wird. Nora ist verheiratet und Mutter zweier Söhne. Am Ehehimmel ziehen einige Wolken auf, nachdem ihr Ehemann ihre Berufspläne einfach ignorieren will. Auch in diesen Figuren steckt einiges Potenzial. Der erste Teil der Andreasson-Reihe liest sich unangenehm ohne langweilig zu werden. Schade ist nur, dass es dem Leser nicht möglich ist, selbst den Täter zu ermitteln, da entsprechende Informationen und Tipp nicht gegeben werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Start einer schwedischen Krimi-Reihe
von Angela.Bücherwurm aus Wülfrath am 29.03.2011

Handlungsort dieses eher ruhigen Krimis ist Sandhamn, eine kleine Insel im Schärengarten vor Stockholm. Sandhamn ist eine idyllisch gelegene Insel, die im Sommer viele- auch begüterte- Touristen anzieht. Außerdem finden hier regelmäßig Hochseeregatten statt. Also ein wahres Urlaubsparadies. Doch diese Idylle wird eines Tages gestört. Eine männliche Leiche wird an... Handlungsort dieses eher ruhigen Krimis ist Sandhamn, eine kleine Insel im Schärengarten vor Stockholm. Sandhamn ist eine idyllisch gelegene Insel, die im Sommer viele- auch begüterte- Touristen anzieht. Außerdem finden hier regelmäßig Hochseeregatten statt. Also ein wahres Urlaubsparadies. Doch diese Idylle wird eines Tages gestört. Eine männliche Leiche wird an den Strand gespült. Und kurz darauf kommt auch noch eine junge Frau ums Leben. Wie der hinzugerufene Ermittler Thomas Andreasson schnell herausfindet, handelt es sich um die Cousine des ersten Toten. Was zunächst noch wie ein Unglücksfall aussah, lässt bald keinen Zweifel mehr daran , dass es sich um Verbrechen handelt . Aber was ist hier geschehen? Der Fall wird immer verwickelter und Thomas und seine Kollegen bzw. Kolleginnen versuchen mit Hochdruck, das Knäuel zu entwirren. Zu Hilfe kommt ihm dabei auch seine Jugendfreundin Nora, die mit ihrer Familie den Sommer in ihrem Haus auf Sandhamn verbringt. Mehr möchte ich vom Inhalt des Buches hier nicht verraten. Die Charaktere sind anschaulich und detailliert dargestellt. Man erfährt neben der eigentlichen Krimihandlung auch viel über die einzelnen Persönlichkeiten und deren Leben. Die Insel Sandhamn selbst ist sehr liebevoll beschrieben, man könnte fast Lust bekommen, selbst einmal dort Urlaub zu machen. Besonders gut gefallen hat mir, dass dieser Krimi ohne große Schockmomente auskommt und auf blutrünstige Beschreibungen verzichtet. Trotzdem wird die Spannung bis zum Schluss gehalten. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung, die ja demnächst erscheint.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gelungener Erstling
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 21.02.2011

Viveca Stens Roman "Tödlicher Mittsommer" wirkt frisch und originell. Bis zum Schluss bleibt es spannend. Aus den verschiedenen Perspektiven der glaubwürdig und einfühlsam gezeichneten Figuren entspinnt die Autorin einen insgesamt überzeugenden Sommerkrimi mit einer dichten Atmosphäre, in der man die Hitze zu spüren und die flirrende Seeluft zu riechen... Viveca Stens Roman "Tödlicher Mittsommer" wirkt frisch und originell. Bis zum Schluss bleibt es spannend. Aus den verschiedenen Perspektiven der glaubwürdig und einfühlsam gezeichneten Figuren entspinnt die Autorin einen insgesamt überzeugenden Sommerkrimi mit einer dichten Atmosphäre, in der man die Hitze zu spüren und die flirrende Seeluft zu riechen meint, während Boote zum Greifen nah auf dem blauen Meer dahingleiten. Langsam setzt sich das Puzzle zusammen, wobei die einzelnen Erzählstränge geschickt miteinander verwoben werden. Während die Zeit und die Ermittlungen ihren Lauf nehmen, erfährt der Leser - ganz nebenbei - viel über Sandhamn. Die oft romantisch verklärte Vergangenheit vor dem Massentourismus kontrastiert mit der Gegenwart, in der nichts mehr so ist, wie es war und wie es sein sollte. Und während die Touristen ausbleiben, von den Verbrechen abgeschreckt, fühlt man sich als Leser hingezogen zu einem Ort, an dem man am liebsten den nächsten Urlaub verbringen möchte. Dieses Seemannsgarn ist genau richtig als Urlaubslektüre. Der Krimi macht Lust auf Urlaub und unterhält im Urlaub. Vielversprechender Beginn einer neuen Reihe - weiter so.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Solide Krimikost
von Hardy Knoll aus Sonthofen am 14.11.2010

Ein Krimi der auf einer schwedischen Sommerinsel spielt. Ein paar Leichen, ein Ermittler, der quasi vor der eigenen Haustür ermittelt und seine Jugnedliebe, die in tatkräftigt unterstützt. Der Krimi kommt ohne viel Effekthascherei aus, sprich es gibt keine detailiert beschriebenen Mord- oder Folterszenen, wirkt also nicht allzu düster. Teilweise... Ein Krimi der auf einer schwedischen Sommerinsel spielt. Ein paar Leichen, ein Ermittler, der quasi vor der eigenen Haustür ermittelt und seine Jugnedliebe, die in tatkräftigt unterstützt. Der Krimi kommt ohne viel Effekthascherei aus, sprich es gibt keine detailiert beschriebenen Mord- oder Folterszenen, wirkt also nicht allzu düster. Teilweise erinnert mich das Buch an die guten alten Miss Marple-Zeiten. Solides Kunstwerk, das gut unterhält. Der Roman ist spannend und flüssig geschrieben, sozusagen die ideale Lektüre für den Sommer (vielleicht auf einer schwedischen Sommerinsel?). Der zur Mitte des Buches scheinbar klare Fall entwickelt sich dann doch etwas anders, hält also den Spannungsbogen aufrecht und den Leser bei Laune. Guter Schwedenkrimi, der auch ohne Schockeffekte auskommt und sich leicht an einem Wochenende durchlesen läßt. Das Buch hat keine Hänger oder unnötig in die Länge gezogenen Querstränge und bietet durchweg gute Unterhaltung. Für Hardcore-Fans vermutlich zu wenig blutrünstig, aber das muss ja auch nicht in jedem Buch sein, oder?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
trügerische Idylle mit unerwartetem Ausgang
von sternthaler75 aus Hannover am 10.11.2010

Wer kennt sie nicht, diese kleinen hübschen dunkelrot gestrichenen schwedischen Holzhütten. Und auf den Stockholmer Schären gibt es jede Menge davon. Auch auf Sandhamn sind sie zu sehen, es herrscht eine idyllische Stimmung wie in Bullerbü, spielende Kinder, lange Abende am Strand, Mittsommernacht. Doch die Idylle wird empfindlich gestört,... Wer kennt sie nicht, diese kleinen hübschen dunkelrot gestrichenen schwedischen Holzhütten. Und auf den Stockholmer Schären gibt es jede Menge davon. Auch auf Sandhamn sind sie zu sehen, es herrscht eine idyllische Stimmung wie in Bullerbü, spielende Kinder, lange Abende am Strand, Mittsommernacht. Doch die Idylle wird empfindlich gestört, als eine Leiche an den Strand gespült wird. War es ein Unfall? Zumindest macht es den Eindruck. Als innerhalb kürzester Teit zwei weitere Leichen auftauchen, steht schnell fest, das es wohl doch um Mord geht. Thomas Andreasson steht vor einem Rätsel: Wie stehen die Leichen untereinander in Verbindung... und wer ist der Mörder? Lange Zeit läßt uns Viveca Sten im Dunkeln, es ist nicht möglich, wenigstens ungefähr eine Idee zu entwickeln, was und warum es geschehen ist. Zumindest ging es mir so. Zeitweise war es etwas verwirrend, alle Personen und Orte unter einen Hut zu bringen. Dadurch empfand ich es streckenweise etwas langatmig. Familiäre Probleme einiger Charaktere zogen das ganze manchmal noch mehr in die Länge, wobei einiges mit der Geschichte an sich nichts zu tun hatte. Aber trotz alldem ist es ein spannender Krimi, der den Leser auf Grund der örtlichen Beschreibungen schnell in nordische Urlaubsstimmung versetzt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Angenehmer Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Fulda am 01.08.2010

An diesem Buch kann man sehen, dass ein Krimi nicht unbedingt blutig sein muss. Zwar gibt es diverse Todesfälle, aber diese werden keineswegs reißerisch dargestellt. Die Umgebung, in der die Geschichte spielt, wird anregend beschrieben und lässt trotzdem der Phantasie genügend Spielraum. Die Personen werden sehr persönlich dargestellt und... An diesem Buch kann man sehen, dass ein Krimi nicht unbedingt blutig sein muss. Zwar gibt es diverse Todesfälle, aber diese werden keineswegs reißerisch dargestellt. Die Umgebung, in der die Geschichte spielt, wird anregend beschrieben und lässt trotzdem der Phantasie genügend Spielraum. Die Personen werden sehr persönlich dargestellt und bilden einen angenehmen Rahmen für die eigentliche Handlung. Die kurzen Kapitel strukturieren das Buch und gliedern es in gut lesbare Abschnitte. Die Spannung hält bis zum Schluss an, und das Ende ist nicht schon von vorne herein absehbar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tod im Schärengarten
von Susanne am 23.07.2010

Als Kicki Berggren nach längerer Abwesenheit in ihre Wohnung zurückgekehrt, erfährt sie von Thomas Andreasson von der Stockholmer Polizei, dass ihr Cousin Krister auf einer kleinen Insel im schwedischen Schärengarten tot aufgefunden wurde. Kurz entschlossen reist sie ebenfalls nach Sandhamn und schon bald gibt es weitere Tote. Während seiner Ermittlungen trifft... Als Kicki Berggren nach längerer Abwesenheit in ihre Wohnung zurückgekehrt, erfährt sie von Thomas Andreasson von der Stockholmer Polizei, dass ihr Cousin Krister auf einer kleinen Insel im schwedischen Schärengarten tot aufgefunden wurde. Kurz entschlossen reist sie ebenfalls nach Sandhamn und schon bald gibt es weitere Tote. Während seiner Ermittlungen trifft Thomas seine Jugendfreundin Nora wieder, die im idyllischen Sandhamn mit ihrer Familie Ferien macht... Der Debütroman von Viveca Sten liest sich eher wie eine sommerliche Erzählung als ein Kriminalroman. Ganz anders als man es sonst von den düsteren skandinavischen Krimis gewohnt ist. Die Figuren sind liebevoll gezeichnet, die Landschaft wird malerisch beschrieben. Und dennoch geschehen auch dort Mord und Totschlag. Am Ende werden aber alle Rätsel gelöst. Nur wie es privat mit den beiden sympathischen Ermittlern weitergeht, hat die Autorin offen gelassen und somit genug Potenzial geschaffen, für eine Fortsetzung. Erinnert hat mich Tödlicher Mittsommer ein wenig an die Shetland-Krimis von Ann Cleeves. Ich bin sehr gespannt, ob sich die geplante Reihe mit Kriminalkommissar Thomas Andreasson und Juristin Nora Linde ähnlich gut entwickelt. Ein sehr empfehlenswerter, atmosphärisch dichter Kriminalroman, vor einer wunderschönen Kulisse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Solider Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Driedorf am 08.07.2010

Tödlilcher Mitsommer, Am Strand von Sandhamn, einer kleinen Insel im Schärengarten vor Stockholm, wird an einem heißen Julitag die Leiche eines Mannes angespült. Durch die Einteilung der „kürzeren“ Kapitel lässt sich das Buch hervorragend und schnell lesen . Viveca Sten versteht es ihre Leser zu fesseln und den Spannungsbogen gut aufzubauen... Tödlilcher Mitsommer, Am Strand von Sandhamn, einer kleinen Insel im Schärengarten vor Stockholm, wird an einem heißen Julitag die Leiche eines Mannes angespült. Durch die Einteilung der „kürzeren“ Kapitel lässt sich das Buch hervorragend und schnell lesen . Viveca Sten versteht es ihre Leser zu fesseln und den Spannungsbogen gut aufzubauen und auch zu halten. Die Personen sind sympathisch beschrieben, man erhält Einblicke in die wunderschöne Landschaft, ein wirklich gut durchdachter solider Krimi. Empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mord auf der Schäreninsel Sandhamn
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 04.06.2010

„Tödlicher Mittsommer“ von Vivenca Sten ist ein richtiger Schweden-Krimi. Schauplatz sind die Schäreninseln vor Stockholm. Morde passieren dort und was bei dem ersten Leichenfund noch nach einem Unfall aussieht, wir spätestens beim zweiten Opfer Gewissheit. Ein Mörder geht um. Was mir besonders gefallen hat war, dass die Figuren, allen voran... „Tödlicher Mittsommer“ von Vivenca Sten ist ein richtiger Schweden-Krimi. Schauplatz sind die Schäreninseln vor Stockholm. Morde passieren dort und was bei dem ersten Leichenfund noch nach einem Unfall aussieht, wir spätestens beim zweiten Opfer Gewissheit. Ein Mörder geht um. Was mir besonders gefallen hat war, dass die Figuren, allen voran Thomas Andreasson, sehr real beschrieben und aufgebaut wurden. Es könnten die eigenen Bekannten sein, die einem auf der Schäreninsel Sandhamn begrüßen und mit denen man dann ein Stück des Sommers dort teilt. Natürlich steht aber nach den genauen Personenbeschreibungen (und die ist mit kleinen Nebengeschichten wirklich genau) der Mord bzw. die Morde im Vordergrund. Für mich gab es einen kleinen Abzug, da die Spannung teilweise etwas verloren ging. Das machte das Buch nicht uninteressant, aber dann doch nicht so fesselnd.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Idyllische Morde
von Rennie aus Ingolstadt am 01.06.2010

Eine ruhige beschauliche Insel mitten im Stockholmer Schärengarten auf der so gut wie nie etwas aussergewöhnliches geschieht? Weit gefehlt, denn seit kurzem treibt wohl ein grausamer Mörder sein Unwesen. Bereits 2 Tote innerhalb kürzester Zeit werden gefunden und es stellt sich schnell heraus, dass es sich um Cousin und... Eine ruhige beschauliche Insel mitten im Stockholmer Schärengarten auf der so gut wie nie etwas aussergewöhnliches geschieht? Weit gefehlt, denn seit kurzem treibt wohl ein grausamer Mörder sein Unwesen. Bereits 2 Tote innerhalb kürzester Zeit werden gefunden und es stellt sich schnell heraus, dass es sich um Cousin und Cousine handelt. Was trieb das Pärchen auf die Insel? Und warum wurden die beiden ermordet? Thomas Andreasson, zuständiger Kommissar der Polizeidienststelle Nacka ermittelt und hat es mit einem seiner wohl schwersten Fälle zu tun. Denn er muss sich nicht nur seiner Vergangenheit stellen sondern auch seine Jugendfreundin Nora und deren Familie vor den grauenvollen Geschehnissen auf der Insel beschützen. Das Debut der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Sie hat sich eine spannende Story ausgedacht, deren Hintergrundkulisse nicht beschaulicher sein kann. Dafür hat sie „ihre“ Insel gewählt – nämlich Sandhamn – auf der sie selbst seit Kindertagen ihre freie Zeit verbringt. Sie kennt diese Insel von Grund auf und das merkt man einfach beim Lesen. Ein spannender Krimi gepaart mit vielen lebhaften Darstellungen einer kleinen Insel mitten in den romantischen Schärengärten Stockholms – ein klasse Einstieg in die Welt der Kriminalromane für Viveca Sten. Mich hat sie mit ihrer Story und ihren lebhaften Darstellungen der Protagonisten von der ersten Seite an gefesselt und ich würde gerne noch weitere Teile um Kommissar Thomas Andreasson von ihr lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Serienmord in der Ferienidylle
von schnegg72 am 24.05.2010

In Sandhamn wird die Leiche eines jungen Mannes angespült. Thomas soll seinen Tod untersuchen. Noch während der laufenden Ermittlungen wird auch die Leiche von Kikki, der Cousine des jungen Mannes, gefunden. Nun glaubt natürlich niemand mehr an einen Zufall, obwohl es keine Verbindung zu erkennen ist. Einfacher wird es auch... In Sandhamn wird die Leiche eines jungen Mannes angespült. Thomas soll seinen Tod untersuchen. Noch während der laufenden Ermittlungen wird auch die Leiche von Kikki, der Cousine des jungen Mannes, gefunden. Nun glaubt natürlich niemand mehr an einen Zufall, obwohl es keine Verbindung zu erkennen ist. Einfacher wird es auch nicht, als auch noch die Leiche eines jungen Einheimischen an einem beliebten Touristenstrand angeschwemmt wird...Thomas und seine Kollegen sind ratlos und klammern sich an jeden Strohhalm. Seine alte Freundin Nora, die den Sommer in dem ehemaligen Idyll verbringt, ist ihm dabei jedoch eine große Hilfe. Wieder ein schöner, spannender Schwedenkrimi, der auch bis zum Schluß spannend bleibt und sich durchaus lesen läßt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Serienmord in der Ferienidylle
von schnegg72 aus Nürnberg am 24.05.2010

In Sandhamn wird die Leiche eines jungen Mannes angespült. Thomas soll seinen Tod untersuchen. Noch während der laufenden Ermittlungen wird auch die Leiche von Kikki, der Cousine des jungen Mannes, gefunden. Nun glaubt natürlich niemand mehr an einen Zufall, obwohl es keine Verbindung zu erkennen ist. Einfacher wird es auch... In Sandhamn wird die Leiche eines jungen Mannes angespült. Thomas soll seinen Tod untersuchen. Noch während der laufenden Ermittlungen wird auch die Leiche von Kikki, der Cousine des jungen Mannes, gefunden. Nun glaubt natürlich niemand mehr an einen Zufall, obwohl es keine Verbindung zu erkennen ist. Einfacher wird es auch nicht, als auch noch die Leiche eines jungen Einheimischen an einem beliebten Touristenstrand angeschwemmt wird...Thomas und seine Kollegen sind ratlos und klammern sich an jeden Strohhalm. Seine alte Freundin Nora, die den Sommer in dem ehemaligen Idyll verbringt, ist ihm dabei jedoch eine große Hilfe. Wieder ein schöner, spannender Schwedenkrimi, der auch bis zum Schluß spannend

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Serienmord in der Ferienidylle
von schnegg72 aus Nürnberg am 24.05.2010

In Sandhamn wird die Leiche eines jungen Mannes angespült. Thomas soll seinen Tod untersuchen. Noch während der laufenden Ermittlungen wird auch die Leiche von Kikki, der Cousine des jungen Mannes, gefunden. Nun glaubt natürlich niemand mehr an einen Zufall, obwohl es keine Verbindung zu erkennen ist. Einfacher wird es auch... In Sandhamn wird die Leiche eines jungen Mannes angespült. Thomas soll seinen Tod untersuchen. Noch während der laufenden Ermittlungen wird auch die Leiche von Kikki, der Cousine des jungen Mannes, gefunden. Nun glaubt natürlich niemand mehr an einen Zufall, obwohl es keine Verbindung zu erkennen ist. Einfacher wird es auch nicht, als auch noch die Leiche eines jungen Einheimischen an einem beliebten Touristenstrand angeschwemmt wird...Thomas und seine Kollegen sind ratlos und klammern sich an jeden Strohhalm. Seine alte Freundin Nora, die den Sommer in dem ehemaligen Idyll verbringt, ist ihm dabei jedoch eine große Hilfe. Wieder ein schöner, spannender Schwedenkrimi, der auch bis zum Schluß spannend bleibt und sich durchaus lesen läßt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
es menschelt
von einer Kundin/einem Kunden am 05.11.2010

Man gewinnt in diesem Roman einen völlig neuen, positiven Eindruck vom "hohen Norden". Dazu wird einem vor Augen geführt, daß Mörder nicht immer Unmenschen sein müssen und der gelebte Alltag viel mehr Geheimnisse birgt, als man denkt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Tödlicher Mittsommer

Tödlicher Mittsommer

von Viveca Sten

(31)
Buch
14,95
+
=
Tod in stiller Nacht / Thomas Andreasson Bd.6

Tod in stiller Nacht / Thomas Andreasson Bd.6

von Viveca Sten

(2)
Buch
14,99
+
=

für

29,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Thomas Andreasson (Sandhamnsdeckarna )

  • Band 1

    18620950
    Tödlicher Mittsommer
    von Viveca Sten
    (31)
    Buch
    14,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    31164378
    Tod im Schärengarten
    von Viveca Sten
    (2)
    eBook
    8,99
  • Band 3

    22866394
    Die Toten von Sandhamn
    von Viveca Sten
    (11)
    Buch
    14,99
  • Band 4

    33748792
    Mörderische Schärennächte
    von Viveca Sten
    (5)
    Buch
    14,99
  • Band 5

    39106505
    Beim ersten Schärenlicht
    von Viveca Sten
    (2)
    eBook
    8,99
  • Band 6

    44232101
    Tod in stiller Nacht
    von Viveca Sten
    (1)
    Buch
    9,99
  • Band 7

    44556214
    Tödliche Nachbarschaft
    von Viveca Sten
    (1)
    eBook
    12,99

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen