Thalia.de

Tollwut

Roman

Franz Doblers Debütroman ist die alte Geschichte vom Kampf zwischen arm und reich – angesiedelt in Bayern Ende des 20. Jahrhunderts. Es ist das Jahr der Axt und die schlägt das Leben von Matthias in zwei Teile. Sein Daheim, der Kleinbauernhof seiner Eltern, in einem toten Winkel zwischen München und Dachau gelegen, wird zwangsversteigert. Man hat nicht mehr mithalten können und der halbe Bauer und halbe Tagedieb Matthias kriegt die Tollwut. Es verjagt den neuen Besitzer mit dem Gewehr ... und wird dann selbst gejagt.
Rezension
"Doblers Prosa ist roh und authentisch. In 'Tollwut' wachsen zwei literarische Welten zusammen: die bayerische Dickschädeligkeit eines Oskar Maria Graf und die großstädtische Verzweiflung der Beat-Generation." (Szene, Hamburg)
Portrait
Franz Dobler, 1959 in Schongau geboren, lebt in Augsburg. Neben Romanen und Gedichtbänden, für die er unter anderem mit dem Bayerischen Literaturförderpreis ausgezeichnet wurde, veröffentlichte er auch Erzählungen und Sachbücher.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 178
Erscheinungsdatum 1999
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89401-190-1
Verlag Edition Nautilus
Maße (L/B/H) 209/124/17 mm
Gewicht 221
Auflage 2. Auflage
Buch (Taschenbuch)
12,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.