Thalia.de

Tote Mädchen lügen nicht

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2010, Kategorie Preis der Jugendlichen

(57)
Die Stimme der Toten, ein Ruf nach Leben


Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf „Play“ – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...


Ein Roman, der unter die Haut geht.



Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de: "Tote Mädchen lügen nicht" verdreht den Weltbestseller "P.S. Ich liebe Dich". Die Nachrichten einer Toten kommen hier nicht aus Liebe, sondern als Anklageschrift, als lauter Schrei, als Bitte mit seinen Mitmenschen einfühlsamer, ehrlicher und respektvoller umzugehen. Was treibt einen jungen Menschen dazu, seinem Leben ein Ende zu setzten? Missachtung, Gefühlskälte, Desinteresse, Isolation. "Tote Mädchen lügen nicht" ist ein Buch für die Jugend von heute, das aber dringend auch den Erwachsenen ans Herz zu legen ist. Denn alle Generationen können von dieser Geschichte lernen! Wenn Sie das Buch aufschlagen, also Play drücken, können Sie den Strudel nicht mehr stoppen, in den Sie gezogen werden.
Portrait
Jay Asher bekam die Idee zu dem Buch während einer Audioführung in einem Museum. Er war fasziniert von der Stimme in seinem Ohr, die ihm erklärte, was er sah. Sein erster Roman, „Tote Mädchen lügen nicht“, wurde weltweit zu einem sensationellen Erfolg. Der Autor lebt in Kalifornien.

Knut Krüger, geboren 1966, arbeitete nach seinem Germanistik-Studium im Buchhandel und Verlagswesen. Er ist heute freier Autor, Lektor und Übersetzer für englische und skandinavische Literatur. Lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in München.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 282
Altersempfehlung 13 - 16
Erscheinungsdatum 16.03.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16020-6
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 222/144/32 mm
Gewicht 463
Originaltitel Thirteen Reasons Why
Auflage 8. Auflage
Verkaufsrang 11.595
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32017752
    Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (18)
    Buch
    8,99
  • 42410553
    Stirb leise, mein Engel
    von Andreas Götz
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45305973
    Nur 6 Sekunden
    von Daniëlle Bakhuis
    (1)
    Buch
    12,99
  • 15166646
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (7)
    Buch
    19,95
  • 46299348
    Dein Leuchten
    von Jay Asher
    (5)
    Buch
    14,99
  • 21316428
    Thirteen Reasons Why
    von Jay Asher
    (1)
    Buch
    7,80
  • 26924092
    City of Bones / Chroniken der Unterwelt Bd.1
    von Cassandra Clare
    (48)
    Buch
    13,99
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95
  • 40974094
    Love Letters to the Dead (deutsche Ausgabe)
    von Ava Dellaira
    (35)
    Buch
    17,99
  • 32209827
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (120)
    Buch
    16,90
  • 42439896
    Liebe ist was für Idioten. Wie mich.
    von Sabine Schoder
    (18)
    Buch
    12,99
  • 42435911
    Die Nacht gehört den Wölfen
    von Wulf Dorn
    (6)
    Buch
    14,99
  • 42462842
    Wenn du dich traust
    von Kira Gembri
    (15)
    Buch
    14,99
  • 26455630
    Totenmädchen
    von Mary Hooper
    (11)
    Buch
    7,99
  • 43733590
    Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
    von A. J. Betts
    (5)
    Buch
    8,99
  • 42462783
    Zwei wie Zucker und Zimt. Zurück in die süße Zukunft
    von Marta Martin
    (6)
    Buch
    14,99
  • 28846273
    Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers
    von Sherman Alexie
    (3)
    Buch
    8,95
  • 38565952
    Das wirst du bereuen
    von Amanda Maciel
    (13)
    Buch
    14,99
  • 37905782
    Es wird keine Helden geben
    von Anna Seidl
    (31)
    Buch
    14,95
  • 40974156
    Marias letzter Tag
    von Alexandra Kui
    (2)
    Buch
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Jedes Leben berührt ein anderes“

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg

Hannah Baker ist tot. Umgebracht hat sie sich, im besten Highschool-Alter. Den Grund kennt niemand in Hannahs Umfeld. Auch nicht Clay Jensen, ihr Mitschüler und so etwas wie ein Freund für Hannah. Doch eines Tages erhält Clay ein mysteriöses Paket, in dem sich 7 Kassetten befinden. Auf diesen Kassetten befindet sich die Wahrheit über Hannah Baker ist tot. Umgebracht hat sie sich, im besten Highschool-Alter. Den Grund kennt niemand in Hannahs Umfeld. Auch nicht Clay Jensen, ihr Mitschüler und so etwas wie ein Freund für Hannah. Doch eines Tages erhält Clay ein mysteriöses Paket, in dem sich 7 Kassetten befinden. Auf diesen Kassetten befindet sich die Wahrheit über Hannahs Selbstmord, aufgezeichnet von ihr selbst vor ihrem Tod. Und was Hannah zu erzählen hat, ist schockierend…

Ein spannender, furchtloser Jugendroman für Leser, die mit schwierigen Themen umgehen können. Nicht nur der Selbstmord, sondern auch zwei Vergewaltigungen und ein schlimmer Verkehrsunfall sind Zutaten dieser Geschichte. Jedoch wird nichts davon allzu direkt und grafisch geschildert, so dass das Buch tatsächlich für Jugendliche ab 14 geeignet ist. Die Moral des Buches könnte lauten „Jedes Leben berührt ein anderes“, jede Handlung eines Menschen kann potentiell Auswirkungen auf das Leben eines anderen Menschen haben – manchmal auch furchtbare.
Lügen, Gerüchte, Verleumdungen – all das sowie eine unglückliche Verkettung von Umständen haben letztlich zu Hannahs Tod geführt.

Ich lese selten Jugendromane und bin deshalb vielleicht nicht unbedingt prädestiniert für ein solches Urteil, aber es würde mich wundern, wenn in den letzten paar Jahren ein derart guter, zugleich spannender und nachdenklich stimmender Teenager-Roman erschienen wäre.

„Nur ein Wort: Packend!!“

Alexandra Stürcken, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Kurz nachdem Hannah, eine Klassenkameradin Clays, sich das Leben genommen hat bekommt er ein Päckchen nach Hause geschickt, indem sich sieben Spielkassetten befinden, die Hannah besprochen hat.
Hannah erklärt, dass jeder, der seinen Namen auf diesen Kassetten hört, einen Teil dazu beigetragen hat, warum sie sich das Leben nahm. So
Kurz nachdem Hannah, eine Klassenkameradin Clays, sich das Leben genommen hat bekommt er ein Päckchen nach Hause geschickt, indem sich sieben Spielkassetten befinden, die Hannah besprochen hat.
Hannah erklärt, dass jeder, der seinen Namen auf diesen Kassetten hört, einen Teil dazu beigetragen hat, warum sie sich das Leben nahm. So auch Clay…

Man kann dieses Buch unmöglich aus der Hand legen, weil man unbedingt wissen muss, warum sich das Mädchen umgebracht hat. Es zieht einem in seinen Bann. Clay, ein lieber Junge aus ihrer Schule, begibt sich auf die Suche nach dem Grund ihres Selbstmordes.
Dieser Roman sollte als Schullektüre gedacht sein. Es zeigt die Fehler der Gesellschaft auf und gerade in der Schule sollte man sich Gedanken über dieses Thema machen.
Einfach packend.

„Tote Mädchen lügen nicht“

D. Knichel, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Dieses Buch ist wie ein Sog: Hat man einmal angefangen es zu lesen, muss man es unbedingt zu Ende lesen ... obwohl es schockiert, aufwühlt und berührt. Es geht einem wie Clay, der nicht aufhören kann, die Kassetten anzuhören, die seine Mitschülerin Hannah kurz vor ihrem Suizid besprochen hat. Man erfährt ihre ganz persönlichen Gründe, Dieses Buch ist wie ein Sog: Hat man einmal angefangen es zu lesen, muss man es unbedingt zu Ende lesen ... obwohl es schockiert, aufwühlt und berührt. Es geht einem wie Clay, der nicht aufhören kann, die Kassetten anzuhören, die seine Mitschülerin Hannah kurz vor ihrem Suizid besprochen hat. Man erfährt ihre ganz persönlichen Gründe, sich für den allerletzten Schritt zu entscheiden. Einzeln betrachtet sind es teilweise Lapalien, die aber eine ganze Lawine auslösen, die alles mit sich reisst und unter sich begräbt. Nach ihrem Tod bekommt jede/r, der/die ihr einen Grund zum Suizid geliefert hat, diese Kassetten zugeschickt und muss sie nach dem Hören weiterschicken. Und man fragt sich die ganze Zeit, was Clay auf diesen Kassetten zu suchen hat? Was hat er Hannah angetan??

„Spannend bis zur letzten Seite“

S. Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Ein Jugendroman über Suizid. Schwere Kost eigentlich... Aber ich kann nur sagen: Lasst euch auf dieses unglaublich fesselnde Buch ein! Hannahs Geschichte wird euch bis zu „ihrem Ende“ mitreißen, denn... ...Hannah Ein Jugendroman über Suizid. Schwere Kost eigentlich... Aber ich kann nur sagen: Lasst euch auf dieses unglaublich fesselnde Buch ein! Hannahs Geschichte wird euch bis zu „ihrem Ende“ mitreißen, denn... ...Hannah Baker ist tot. Aber nichts und niemand kann sie daran hindern, zu erzählen, was mit ihr geschah. Und ihre Geschichte wird das Leben aller, die ihren Weg gekreuzt haben, verändern.
Hannah Baker hat sich umgebracht. Fassungslosigkeit und Verständnislosigkeit an ihrer Highschool, bei Mitschülern und Lehrern. Aber Hannah hat dafür gesorgt, dass der ein oder andere, der sie kannte, noch verstehen wird, warum sie nicht mehr leben wollte. Warum sie keinen Ausweg mehr für sich sah. Und welchen Anteil der- oder diejenige daran hatte.
13 Personen bekommen nacheinander ein Päckchen ohne Absender. Clay Jensen ist einer davon. Ihn trifft fast der Schlag, als er die erste der sieben Kassetten aus dem Päckchen in seinen Rekorder legt und auf „Play“ drückt, denn es ist Hannahs Stimme, die er hört. Und Hannah ist bereits seit zwei Wochen tot. Clay bleibt nichts anderes übrig, als sich alles anzuhören, was sie zu sagen hatte und er erfährt von Stunde zu Stunde mehr Dinge, die schließlich zu ihrer unumstößlichen Entscheidung führten. Schonungslos und kühl berichtet Hannah über ihre zerbrechliche Gefühlswelt, über unbedachte Sätze, die sie verletzten und über Handlungen von Mitschülern, Lehrern und vermeintlichen Freunden, die ihr schließlich das Leben zur Hölle machten.
13 Namen. Für jeden Namen eine Kassettenseite. Welche Schuld trägt Clay an Hannahs Selbstmord?

„Tote Mädchen lügen nicht“

Sally Pätz, Thalia-Buchhandlung Hof

Clay Jensen ist ein ganz normaler Schüler bis er eines Tages von der Schule nach Hause kommt und ein Paket vor seiner Tür findet. Doch ohne Absender. Im Paket befinden sich sieben Kassetten auf denen Hannah Baker, eine ehemalige Mitschülerin, ihre Lebensgeschichte erzählt. Erst vor zwei Wochen nahm sie sich das Leben. 13 Personen waren Clay Jensen ist ein ganz normaler Schüler bis er eines Tages von der Schule nach Hause kommt und ein Paket vor seiner Tür findet. Doch ohne Absender. Im Paket befinden sich sieben Kassetten auf denen Hannah Baker, eine ehemalige Mitschülerin, ihre Lebensgeschichte erzählt. Erst vor zwei Wochen nahm sie sich das Leben. 13 Personen waren Schuld daran. Auch Clay ist einer davon!
Begleiten Sie Clay durch eine erlebnisreiche Nacht, in der er Hannahs Leben verfolgt und alle Gründe für ihren Tod erfährt. Bis zum Schluss absolut spannend und geheimnisvoll!

„Tote Mädchen lügen nicht“

Anna Weidinger, Thalia-Buchhandlung Passau

Zurecht wurde dieses Buch in Amerika ein absoluter Bestseller! Ich fand es wahnsinnig interessant eine Geschichte über die Gedanken einer Selbstmörderin zu lesen, besonders weil niemand vermutete hätte, dass sich Hannah umbringen würde.
Hannah führt für Außenstehende ein tolles Leben, sie ist an der Schule beliebt und hat einen großen
Zurecht wurde dieses Buch in Amerika ein absoluter Bestseller! Ich fand es wahnsinnig interessant eine Geschichte über die Gedanken einer Selbstmörderin zu lesen, besonders weil niemand vermutete hätte, dass sich Hannah umbringen würde.
Hannah führt für Außenstehende ein tolles Leben, sie ist an der Schule beliebt und hat einen großen Freundeskreis, allerdings werden über sie auch fiese Gerüchte verbreitet! Wie sehr sie das Ganze belastet und vieles mehr erfährt man erst als sich Hannah das Leben genommen hat! Als Leser kann man sich schnell in ihre Gefühlswelt hineinversetzen. Der Roman zeigt wie sehr manche Kleinigkeiten, die einem selber nicht relevant erscheinen, für andere Menschen etwas großes bedeuten können! Diese Geschichte kann ich nicht nur an Teenager sondern auch an Erwachsene absolut weiterempfehlen!

„Gefühlvoll und aufrüttelnd“

Katja Behnke

Keiner wusste, warum Hannah Baker sich umbrachte, bis ihr Mitschüler Clay eines Tages ein Paket erhält. Es beinhaltet Kassetten, auf denen das Mädchen über die Gründe ihres Selbstmordes redet und den Hörer mithilfe einer Karte zu den einzelnen Stationen des Geschehens führt. Jeder, der sie anhören muss, ist einer der Gründe für ihre Keiner wusste, warum Hannah Baker sich umbrachte, bis ihr Mitschüler Clay eines Tages ein Paket erhält. Es beinhaltet Kassetten, auf denen das Mädchen über die Gründe ihres Selbstmordes redet und den Hörer mithilfe einer Karte zu den einzelnen Stationen des Geschehens führt. Jeder, der sie anhören muss, ist einer der Gründe für ihre Entscheidung. Auch Clay.
Ein gefühlvolles Buch über ein schwieriges Thema, das uns darüber nachdenken lässt, wie wir mit unseren Mitmenschen umgehen.

„Tote Mädchen lügen nicht“

Stephanie Hurtig, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein absolut gelungener Debüt-Roman einer jungen Autorin. Es ist die Geschichte eines jungen Mädchens, Hannah, die an den Ansprüchen, die an sie gestellt wurden, zerbrochen ist. Ohne Hass bespricht sie 7 Kassetten, auf denen sie klarstellt, dass niemand direkt an ihrem Selbstmord Schuld hat. Sie möchte nur zum Ausdruck bringen, dass Ein absolut gelungener Debüt-Roman einer jungen Autorin. Es ist die Geschichte eines jungen Mädchens, Hannah, die an den Ansprüchen, die an sie gestellt wurden, zerbrochen ist. Ohne Hass bespricht sie 7 Kassetten, auf denen sie klarstellt, dass niemand direkt an ihrem Selbstmord Schuld hat. Sie möchte nur zum Ausdruck bringen, dass alles, was man sagt und tut, auch einen Reaktion mit sich bringt. Zusammen mit Clay hört man die Kassetten und gewinnt einen Einblick in Hannahs Seele und die Qualen die sie empfunden hat. Es ist ein sehr ergreifender Roman und an manchen Stellen erschütternd. Für mich ist es eines der besten Bücher. Es ist für Jugendliche ab 13 Jahren geeignet , sollte aber auch von Erwachsenen gelesen werden.

„klasse Buch - absolut empfehlenswert“

Nicole Otto, Thalia-Buchhandlung Plauen

Ist der Ruf erst einmal ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert. Ein Sprichwort, das allen bekannt ist. Jedoch ein Sprichwort, über das die Hauptperson in diesem Buch nicht lachen kann. Hannah Baker, ein ganz normaler Teenager, bekommt von einem übereifrigen, großspurigen Jungen einen zweifelhaften Ruf verpasst. Da werden aus einem harmlosen Ist der Ruf erst einmal ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert. Ein Sprichwort, das allen bekannt ist. Jedoch ein Sprichwort, über das die Hauptperson in diesem Buch nicht lachen kann. Hannah Baker, ein ganz normaler Teenager, bekommt von einem übereifrigen, großspurigen Jungen einen zweifelhaften Ruf verpasst. Da werden aus einem harmlosen Kuß die wildesten Fantasien gesponnen. Vermeindliche Freunde wenden sich von ihr ab. Das Gespinnst aus Lügen und verdrehten Tatsachen zieht immer weitere Kreise. Hannah gerät in eien Strudel aus den sie keinen Ausweg mehr findet und gibt sich schließlich selbst auf. Als sie den Entschluß gefasst hat, Selbstmord zu begehen, hat sie die vergangenen Monate noch einmal revue passieren lassen. Daraus sind 13 Kassetten entstanden, mit 13 Gründen, die sie nach ihrem Tod den Personen zukommen läßt, die mehr oder weniger Anteil an ihrem Selbstmord haben.

...wie aus harmlosen Schülern unbewußt Täter werden können...ein bewegendes und erschütterndes Thema zugleich, das unter Garantie zum Nachdenken anregt...

„Schwierige Problematik spannend verpackt!“

Silke Helms, Thalia-Buchhandlung Hamburg (AEZ)

Jeder kennt das Gefühl, dass man den Protagonisten in einem Buch am liebsten zurufen will „Mach es nicht!“. Verstehen kann ich ich Hannah, die sich umbringt, nicht – sie nimmt keine Hilfe an. Aber ihre Geschichte erzählt sie so packend, dass man doch nicht aufhören kann zu lesen. Gerade diese rückblickende Erzählform macht die Besonderheit Jeder kennt das Gefühl, dass man den Protagonisten in einem Buch am liebsten zurufen will „Mach es nicht!“. Verstehen kann ich ich Hannah, die sich umbringt, nicht – sie nimmt keine Hilfe an. Aber ihre Geschichte erzählt sie so packend, dass man doch nicht aufhören kann zu lesen. Gerade diese rückblickende Erzählform macht die Besonderheit des Buches aus. Eigentlichweiß der Leser ja schon, wie es endet. Was offen bleibt, ist das Warum – und das wird sehr spannend erzählt.


Jasmin Frese, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

7 Kassetten, 13 Schuldige, 1 Tote. Die Geschichte von Hannah Baker und wie sie zu dem Entschluss kam, sich umzubringen. Ich konnte das Buch keine Sekunde aus der Hand legen. 7 Kassetten, 13 Schuldige, 1 Tote. Die Geschichte von Hannah Baker und wie sie zu dem Entschluss kam, sich umzubringen. Ich konnte das Buch keine Sekunde aus der Hand legen.

Lana Rothenstein, Thalia-Buchhandlung Ibbenbüren

Spannender Jugendthriller, den man nicht mehr aus der Hand legen möchte! Spannender Jugendthriller, den man nicht mehr aus der Hand legen möchte!

André Lanninger, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

WOW! Superspannender Jugendbuch-Thriller. Nach dem Lesen fragt man sich eigentlich nur eins: Wo bleibt die Verfilmung, bei solch einer Vorlage? Tadaaa: Es wird eine TV-Serie! WOW! Superspannender Jugendbuch-Thriller. Nach dem Lesen fragt man sich eigentlich nur eins: Wo bleibt die Verfilmung, bei solch einer Vorlage? Tadaaa: Es wird eine TV-Serie!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bremen

Tolles Buch! Man möchte gar nicht aufhören zu lesen. Dieses spannende Jugendbuch hat auch einen pädagogischen Hintergrund. Tolles Buch! Man möchte gar nicht aufhören zu lesen. Dieses spannende Jugendbuch hat auch einen pädagogischen Hintergrund.

Laura van Endern, Thalia-Buchhandlung Kleve

Eine Geschichte, die keinen loslässt.
Was treibt einen Menschen in den Selbstmord? Erzählt aus dessen Perspektive, gerichtet an die Personen, die dazu beigetragen haben.
Eine Geschichte, die keinen loslässt.
Was treibt einen Menschen in den Selbstmord? Erzählt aus dessen Perspektive, gerichtet an die Personen, die dazu beigetragen haben.

Meike Kastl, Thalia-Buchhandlung Wittmund

Asher beschreibt authentisch ein hochsensibles Thema, wobei er nicht die Trauer über den Suizid in den Mittelpunkt stellt. Dieses Buch sollte in jeder Generation gelesen werden! Asher beschreibt authentisch ein hochsensibles Thema, wobei er nicht die Trauer über den Suizid in den Mittelpunkt stellt. Dieses Buch sollte in jeder Generation gelesen werden!

Beatrice Skriboleit, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Ein fesselnden Buch über das Thema Mobbing bei Jugendlichen. Sollte meiner Meinung nach Pflichtlektüre in Schulen werden. Ein fesselnden Buch über das Thema Mobbing bei Jugendlichen. Sollte meiner Meinung nach Pflichtlektüre in Schulen werden.

Anna Dannhauer, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Sehr spannend! Als eine Mitschülerin Selbstmord begeht, ahnt Clay nicht, dass er mit in ihre Geschichte verwickelt ist. Sehr spannend! Als eine Mitschülerin Selbstmord begeht, ahnt Clay nicht, dass er mit in ihre Geschichte verwickelt ist.

Danna Müller, Thalia-Buchhandlung Soest

Ein tolles Buch zum Thema Mobbing! Ein tolles Buch zum Thema Mobbing!

Lara Wirfs, Thalia-Buchhandlung Euskirchen

13 Kasetten , die den Selbstmord von einem Jungen Mädchen erklären sollen. 13 Kassetten, 13 Personen. Einer davon ist Clay angeblich mit verantwortlich? Super spannend!!! 13 Kasetten , die den Selbstmord von einem Jungen Mädchen erklären sollen. 13 Kassetten, 13 Personen. Einer davon ist Clay angeblich mit verantwortlich? Super spannend!!!

Saskia M., Thalia-Buchhandlung Wuppertal

10 Kassetten für 10 Personen.Jeder hat etwas mit ihrem Tot zu tun und muss sie bis zum Ende anhören.Super Spannender, nicht blutiger Jugendthriller 10 Kassetten für 10 Personen.Jeder hat etwas mit ihrem Tot zu tun und muss sie bis zum Ende anhören.Super Spannender, nicht blutiger Jugendthriller

Lena Ripkens, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein Thriller mal etwas anders. Spannend und mitreißend regt Jay Asher zum Nachdenken an. Auf jeden Fall lesen!!! Ein Thriller mal etwas anders. Spannend und mitreißend regt Jay Asher zum Nachdenken an. Auf jeden Fall lesen!!!

Theresa Lehmann, Thalia-Buchhandlung Saalfeld

Ein ausgezeichneter Roman, der sich sehr schnell liest, bis zum Schluss spannend bleibt und zum Nachdenken anregt. Ein ausgezeichneter Roman, der sich sehr schnell liest, bis zum Schluss spannend bleibt und zum Nachdenken anregt.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Eine aufwühlende und sehr emotionale Geschichte über den Selbstmord eines jungen Mädchens und ihre Gründe dafür. Taschentuchalarm! Eine aufwühlende und sehr emotionale Geschichte über den Selbstmord eines jungen Mädchens und ihre Gründe dafür. Taschentuchalarm!

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Beschäftigt sich mit Mobbing und kommt ohne erhobenen Zeigefinger aus, sondern bringt das Thema einfühlsam und klug rüber. Wichtiger Roman, der hoffentlich nachdenklich stimmt! Beschäftigt sich mit Mobbing und kommt ohne erhobenen Zeigefinger aus, sondern bringt das Thema einfühlsam und klug rüber. Wichtiger Roman, der hoffentlich nachdenklich stimmt!

Raquel Rosenthal, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ein Muss für alle Leser von Jugendkrimis! Ein Muss für alle Leser von Jugendkrimis!

Sophie Grübler, Thalia-Buchhandlung Bautzen

Ein spannender, furchtloser und lehrreicher Roman, der schwierige Themen wie Selbstmord oder Vergewaltigungen aufgreift. Ist aber durchaus schon für Leser ab 14 Jahren geeignet. Ein spannender, furchtloser und lehrreicher Roman, der schwierige Themen wie Selbstmord oder Vergewaltigungen aufgreift. Ist aber durchaus schon für Leser ab 14 Jahren geeignet.

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Hannah Baker hat sich umgebracht. Man erfährt durch die verschickten Kassetten, warum sie sich das Leben nahm. Der Autor zeigt, wie sich Mobbing auf das Leben auswirkt. Hannah Baker hat sich umgebracht. Man erfährt durch die verschickten Kassetten, warum sie sich das Leben nahm. Der Autor zeigt, wie sich Mobbing auf das Leben auswirkt.

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Sehr schlaue Herangehensweise an ein schwieriges Thema! Sehr schlaue Herangehensweise an ein schwieriges Thema!

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein so ergreifendes Buch, dass man es nicht mehr aus der Hand legen kann. Selten habe ich ein so packendes Buch gelesen, was so viele Emotionen auslöst. Ein so ergreifendes Buch, dass man es nicht mehr aus der Hand legen kann. Selten habe ich ein so packendes Buch gelesen, was so viele Emotionen auslöst.

Kathleen Weiland, Thalia-Buchhandlung Bremen

Sie hat sich umgebracht, aber wieso? Er bekommt eine Kassette und versucht die Gründe herauszufinden. Ein Buch, dass die Konsequenzen unser Handlungen eindrücklich beschreibt. Sie hat sich umgebracht, aber wieso? Er bekommt eine Kassette und versucht die Gründe herauszufinden. Ein Buch, dass die Konsequenzen unser Handlungen eindrücklich beschreibt.

A. Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Ein Mädchen bringt sich um- und alle haben geholfen oder weg geguckt. Ein aufrüttelndes Buch über die Verantwortung der eigenen Handlungen. Grandios geschrieben! Ein Mädchen bringt sich um- und alle haben geholfen oder weg geguckt. Ein aufrüttelndes Buch über die Verantwortung der eigenen Handlungen. Grandios geschrieben!

„Dauerseller“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Vor drei Jahren schon ist dieses Buch erschienen, und noch immer verkaufen wir es sehr oft. Und ich kann durchaus verstehen, warum (vor allem) Jugendliche sich für dieses Buch begeistern. Jay Asher hat es wirklich geschafft, sich in die Welt der Jugendlichen hinein zu versetzen. Was er beschreibt, kann so ohne Weiteres in unserem Leben Vor drei Jahren schon ist dieses Buch erschienen, und noch immer verkaufen wir es sehr oft. Und ich kann durchaus verstehen, warum (vor allem) Jugendliche sich für dieses Buch begeistern. Jay Asher hat es wirklich geschafft, sich in die Welt der Jugendlichen hinein zu versetzen. Was er beschreibt, kann so ohne Weiteres in unserem Leben passieren. Und das ist schon beeindruckend. Meistens denken wir nicht über die Folgen unseres Verhaltens oder das, was wir sagen, nach. Und in den meisten Fällen haben die auch nicht so dramatische Folgen. Aber es schadet nicht, doch mal darüber nachzudenken.
Einige Wochen nach Hannah Bakers Selbstmord bekommt Clay ein Paket mit Kassetten. Auf diesen Kassetten versucht Hannah zu erklären, wie es zu ihrem Selbstmord kommen konnte. 13 Menschen, 13 Gründe. Die Empfänger der Kassetten müssen, nachdem sie alle Kassetten gehört haben, das Paket an den nächsten weiterschicken. Einzeln sind die Geschichten vielleicht nicht sehr schlimm (einige schon), aber zusammengezählt schon ziemlich heftig. Schon während er die Kassetten hört, und vor allem als er alle Kassetten gehört hat, macht Clay sich Vorwürfe. Er hat das Gefühl, dass er Hannah hätte helfen können. Aber leider lässt sich da nichts mehr ändern …

„Unglaublich spannend!“

D. Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Hannah hat Selbstmord begangen. Für ihren Selbstmord nennt sie dreizehn Gründe und dreizehn Personen. Diese Gründe hat sie auf Kassetten aufgenommen und sorgt nun dafür, dass sie nacheinander an die dreizehn Personen geschickt werden und sie sich anhören müssen, was sie Hannah durch ihr Verhalten angetan haben.
Auch Clay ist einer
Hannah hat Selbstmord begangen. Für ihren Selbstmord nennt sie dreizehn Gründe und dreizehn Personen. Diese Gründe hat sie auf Kassetten aufgenommen und sorgt nun dafür, dass sie nacheinander an die dreizehn Personen geschickt werden und sie sich anhören müssen, was sie Hannah durch ihr Verhalten angetan haben.
Auch Clay ist einer von ihnen und findet nach der Schule ein Päckchen mit den Kassetten vor seiner Tür. Doch was hat er mit ihrem Selbstmord zu tun? Das kann alles nur ein Irrtum sein, denn schließlich war er doch heimlich in Hannah verliebt...
Die Geschichte an sich ist schon unglaublich spannend geschrieben und stimmt nachdenklich. Besonders weil scheinbar Kleinigkeiten Hannah zu ihrem letzten Schritt bewegt haben.
Durch die beiden Sprecher kann man sich noch besser in Hannah und Clay hineinversetzen und ganz in die Geschichte eintauchen!

Andrea Falk, Thalia-Buchhandlung Kleve

Toller Jugendthriller! Clay kommt von der Schule und findet ein Paket mit 13 Kassetten von seiner Mitschülerin Hannah, die sich vor ein paar Tagen das Leben genommen hat. Packend! Toller Jugendthriller! Clay kommt von der Schule und findet ein Paket mit 13 Kassetten von seiner Mitschülerin Hannah, die sich vor ein paar Tagen das Leben genommen hat. Packend!

„Erschreckend tiefgründig“

Nina Mayr, Thalia-Buchhandlung Kissing

Der Autor Jay Asher hat hier ein kleines Meisterwerk geschaffen, das jede Altersstufe in Entsetzen zurücklässt. Er greift hier das allgegenwärtige Thema Mobbing auf, wobei die Geschichte rückwärts zu laufen scheint. Erst der Selbstmord, dann die Erklärung. Sehr gut durchdacht, rüttelt Asher immer wieder heftig an den Gewissen der Leser, Der Autor Jay Asher hat hier ein kleines Meisterwerk geschaffen, das jede Altersstufe in Entsetzen zurücklässt. Er greift hier das allgegenwärtige Thema Mobbing auf, wobei die Geschichte rückwärts zu laufen scheint. Erst der Selbstmord, dann die Erklärung. Sehr gut durchdacht, rüttelt Asher immer wieder heftig an den Gewissen der Leser, die mit Sicherheit an die ein oder andere Begebenheiten in ihrer Schulzeit zurück denken müssen.

„Spannung und Gänsehaut pur“

Rebecca Bäumer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Hannah hat sich umgebracht. Als Clay zwei Wochen später von der Schule nach Hause kommt findet er ein Päckchen vor. Darin sind Tonbänder die Hannah vor ihrem Tod aufgenommen hat und in denen sie Gründe für ihren Selbstmord nennt. Sie erzählt darin das ihre Freunde, unter anderem Clay, mitschuldig sind an ihrem Tod. Teilweise muss Clay Hannah hat sich umgebracht. Als Clay zwei Wochen später von der Schule nach Hause kommt findet er ein Päckchen vor. Darin sind Tonbänder die Hannah vor ihrem Tod aufgenommen hat und in denen sie Gründe für ihren Selbstmord nennt. Sie erzählt darin das ihre Freunde, unter anderem Clay, mitschuldig sind an ihrem Tod. Teilweise muss Clay die Kassetten an bestimmten Orten hören die die beiden verbinden. Damit wird der Inhalt der Bänder noch eindringlicher rüber gebracht. Stück für Stück erfährt man so immer mehr Einzelheiten.
Ich habe bei dem Buch eine Gänsehaut bekommen und teilweise war die Spannung unerträglich. Jay Asher hat eine tolle Idee genial umgesetzt. Zu empfehlen für alle Fans von Monika Feth und Elisabeth Herrmann.

„Es gibt Bücher, die man gelesen haben sollte.“

Heidi Mendel, Thalia-Buchhandlung Brandenburg an der Havel

„Tote Mädchen lügen nicht“ gehört definitiv dazu.
Mitreißend und einfühlsam präsentiert uns der Autor eine Geschichte, die unter die Haut geht und für schlaflose Nächte sorgt. Denn hier gerät man in einen Strudel aus menschlichen Emotionen, welche so real sind, dass es einem die Kehle zu schnürt. Dieses Buch ist bis ins kleinste Detail
„Tote Mädchen lügen nicht“ gehört definitiv dazu.
Mitreißend und einfühlsam präsentiert uns der Autor eine Geschichte, die unter die Haut geht und für schlaflose Nächte sorgt. Denn hier gerät man in einen Strudel aus menschlichen Emotionen, welche so real sind, dass es einem die Kehle zu schnürt. Dieses Buch ist bis ins kleinste Detail gelungen, so dass man noch lange daran zurück denkt.

„Unbedingt anhören!“

Ivonne Linke, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine junge Schülerin, Hannah Baker, nimmt sich das Leben und hinterläßt 13 besprochene Cassetten. Nur wer diese Cassetten anhört,erfährt die Beweggründe,die Hannah zum Selbstmord getrieben haben.
13 Personen haben Anteil daran und diese werden nach und nach damit konfrontiert.
Clay ist der Erste, der die Cassetten per Postpaket erhält.Was
Eine junge Schülerin, Hannah Baker, nimmt sich das Leben und hinterläßt 13 besprochene Cassetten. Nur wer diese Cassetten anhört,erfährt die Beweggründe,die Hannah zum Selbstmord getrieben haben.
13 Personen haben Anteil daran und diese werden nach und nach damit konfrontiert.
Clay ist der Erste, der die Cassetten per Postpaket erhält.Was hat er getan?
Eine sehr spannende Geschichte und mit den Sprechern Robert Stadtlober und Shandra Schadt wurde eine hervorragende Wahl getroffen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gotha

Spannender Roman über Mobbing, Ausgrenzung und das Überdenken eigener Taten. Regt zum Nachdenken an. Spannender Roman über Mobbing, Ausgrenzung und das Überdenken eigener Taten. Regt zum Nachdenken an.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Tolles Cover. "Tote Mädchen lügen nicht" ist von Anfang an spannend. Wenn man anfängt, will man es nicht mehr aus der Hand legen. Leicht und schnell zu lesen. Tolles Cover. "Tote Mädchen lügen nicht" ist von Anfang an spannend. Wenn man anfängt, will man es nicht mehr aus der Hand legen. Leicht und schnell zu lesen.

Celine Teipel, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Sehr bewegendes Buch über ein junges Mädchen, dem das Leben über den Kopf wächst, und einen Jungen, der nicht versteht, warum er nicht schon früher etwas dagegen getan hat. Sehr bewegendes Buch über ein junges Mädchen, dem das Leben über den Kopf wächst, und einen Jungen, der nicht versteht, warum er nicht schon früher etwas dagegen getan hat.

Adrijana Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein, meiner Meinung nach, sehr gelungenes Buch, da hier wirklich wichtige Themen behandelt werden, die doch zum Nachdenken anregen. Außerdem sehr fesselnd geschrieben. Ein, meiner Meinung nach, sehr gelungenes Buch, da hier wirklich wichtige Themen behandelt werden, die doch zum Nachdenken anregen. Außerdem sehr fesselnd geschrieben.

Vanessa Schlinke, Thalia-Buchhandlung Münster

Spannend und ein mal etwas anderer Thriller. Spannend und ein mal etwas anderer Thriller.

Victoria Richter, Thalia-Buchhandlung Gotha

Ein wirklich guter Spannungsroman für Jugendliche, der den Selbstmord eines Mädchens thematisiert und wie es dazu kommen konnte. Regt zum Nachdenken an! Ein wirklich guter Spannungsroman für Jugendliche, der den Selbstmord eines Mädchens thematisiert und wie es dazu kommen konnte. Regt zum Nachdenken an!

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Eines Tages findet Clay eine Kassette vor seiner Tür.Sie ist von Hannes,die sich vor2 Wochen umgebracht hat.Und jetzt rechnet sie ab.
Traurig,spannend,absolut real.
Eines Tages findet Clay eine Kassette vor seiner Tür.Sie ist von Hannes,die sich vor2 Wochen umgebracht hat.Und jetzt rechnet sie ab.
Traurig,spannend,absolut real.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Ein fesselnder Jugendthriller! Superspannend und geht unter die Haut! Ein fesselnder Jugendthriller! Superspannend und geht unter die Haut!

„Sind alle gleich?“

P. Junginger, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Als Clay nach Hause kommt findet er ein Päckchen mit 7 Kassetten, auf diesen Seiten rechnet ein Mädchen mit den Personen ab, welche sie zum Selbstmord getrieben haben. Clay ist einer davon....
Doch sind wirklich alle gleich?

Trotz dieses wirklich schwierigen Themas ist dieses Buch überaus lesenswert. Es beschreibt Dinge wie sie
Als Clay nach Hause kommt findet er ein Päckchen mit 7 Kassetten, auf diesen Seiten rechnet ein Mädchen mit den Personen ab, welche sie zum Selbstmord getrieben haben. Clay ist einer davon....
Doch sind wirklich alle gleich?

Trotz dieses wirklich schwierigen Themas ist dieses Buch überaus lesenswert. Es beschreibt Dinge wie sie auch in deutschen Schulen passieren. Dinge die wir einfach übersehen und später dann total schockiert darüber reagieren.

„Tote Mädchen lügen nicht“

Karina Specken, Thalia-Buchhandlung Lemgo

Tote Mädchen lügen nicht… da ist was Wahres dran.

Als Clay eines Tages ein Päckchen mit dreizehn Kassetten bekommt ist er verwirrt. Die Kassetten kommen von Hannah, ein Mädchen das sich kurz zuvor umgebracht hat und welches Clay sehr mochte. Auf jeder Kassette ist eine Person, die dafür verantwortlich ist das Hannah sich das Leben
Tote Mädchen lügen nicht… da ist was Wahres dran.

Als Clay eines Tages ein Päckchen mit dreizehn Kassetten bekommt ist er verwirrt. Die Kassetten kommen von Hannah, ein Mädchen das sich kurz zuvor umgebracht hat und welches Clay sehr mochte. Auf jeder Kassette ist eine Person, die dafür verantwortlich ist das Hannah sich das Leben genommen hat. Clay ist einer von ihnen…

Dieses Buch hat mich sehr gefesselt und man leidet die ganze Zeit mit Clay.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38565952
    Das wirst du bereuen
    von Amanda Maciel
    (13)
    Buch
    14,99
  • 26456280
    Der Märchenerzähler
    von Antonia Michaelis
    (51)
    Buch
    16,95
  • 40974094
    Love Letters to the Dead (deutsche Ausgabe)
    von Ava Dellaira
    (35)
    Buch
    17,99
  • 4184931
    Der Erdbeerpflücker / Erdbeerpflücker-Thriller Bd.1
    von Monika Feth
    (50)
    Buch
    8,95
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95
  • 40396124
    Mein Herz und andere schwarze Löcher
    von Jasmine Warga
    (80)
    Buch
    16,99
  • 23167320
    Wish u were dead
    von Strasser Todd Strasser
    (3)
    eBook
    9,99
  • 33808314
    Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
    von Lauren Oliver
    (16)
    Buch
    8,99
  • 30640854
    Schweig still, süßer Mund
    von Janet Clark
    (11)
    Buch
    12,00
  • 35146943
    Wir beide, irgendwann
    von Jay Asher
    (7)
    Buch
    9,99
  • 35146784
    Mein böses Herz
    von Wulf Dorn
    (1)
    Buch
    8,99
  • 32209827
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (120)
    Buch
    16,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
57 Bewertungen
Übersicht
37
17
1
2
0

Die Vergangenheit lässt sich nicht ändern
von einer Kundin/einem Kunden aus Marl am 09.04.2009

Zwei Wochen nach dem Selbstmord von Hannah bekommt Clay ein Päckchen nach Hause geschickt. In diesem befinden sich sieben Spielkassetten, die mit der Stimme von Hannah besprochen sind. Hannah erklärt gleich zu Anfang, dass jeder Zuhörer, der seinen Namen auf diesen Kassetten hört, einen Teil dazu beigetragen hat, dass... Zwei Wochen nach dem Selbstmord von Hannah bekommt Clay ein Päckchen nach Hause geschickt. In diesem befinden sich sieben Spielkassetten, die mit der Stimme von Hannah besprochen sind. Hannah erklärt gleich zu Anfang, dass jeder Zuhörer, der seinen Namen auf diesen Kassetten hört, einen Teil dazu beigetragen hat, dass sie sich das Leben nahm. Ebenso verweist Hannah auf eine Karte, die einige Zeit zuvor an den Zuhörer dieser Kassette per Post eingegangen ist. Auf dieser Karte befinden sich Kreuze. Kreuze, die Orte markieren, die wichtig für die Handlung sind und an die sich Clay begeben wird. Obwohl der Ich-Erzähler zunächst an einen üblen Scherz glaubt, klebt er direkt förmlich an den Kassetten und somit an den Erzählungen von Hannah. Genau wie der Leser will er der Sache auf den Grund kommen. Er will wissen, was all das zu bedeuten hat und natürlich warum Hannah sich das Leben nahm. Warum erwähnt Hannah Namen seiner Mitschüler und warum haben sie alle etwas mit ihrem Tod zu tun? Haben sie schlimme Sachen mit Hannah gemacht oder haben sie einfach Dinge getan, die im Nachhinein den berühmten Rattenschwanz hinter sich herzogen und somit eine Lawine ausgelöst haben? Die Kassettenerzählungen von Hannah sind in dem Buch zum besseren Verständnis in Kursivschrift gehalten, die Gedanken von Clay sind in normaler Schrift gedruckt. Immer wieder wechselt der Autor zwischen der Erzählung von Hannah und den tatsächlichen Erlebnissen von Clay hin und her. Aber zu keiner Zeit wirkt dieses Ping-Pong-Spiel verwirrend, sondern man taucht regelrecht in das Geschehen ein. In der Geschichte wird Clay in die vergangenen letzten Wochen gezogen, als Hannah noch lebte. Durch ihre Schilderungen kann er sich an einzelne Personen und Handlungen erinnern, die ihm damals vielleicht nebensächlich erschienen, die jetzt aber auf einmal eine ganz andere Bedeutung für ihn haben. Er sieht viele Dinge auf einmal klar, die damals unverständlich war. Der Autor legt sehr viel Empathie in die Beschreibung der Protagonistin Hannah. Schon sehr schnell kann der Leser nachempfinden, wie sie sich gefühlt haben muss. Gerade zum letzten Drittel hin mußte ich ein paar mal tief durchatmen und kämpfte mit den Tränen, weil mich die Geschichte sehr bedrückte. Der Autor hat es geschafft, mich direkt von der ersten Seite in seinen Bann zu ziehen und dieser Bann hat nicht eine Sekunde nachgelassen. Eigentlich ist dieses Buch im Genre der Jugendbücher angesiedelt, aber das sollte den erwachsenen Leser absolut nicht abschrecken. Denn die Geschichte von Hannah könnte in jeder Altersklasse stattfinden und zwar immer dann, wenn mehrere Menschen zusammenkommen, die viel zu wenig voneinander wissen, aber dennoch meinen, sich ein Urteil über andere Menschen machen zu können. Das Buch macht betroffen, regt zum Nachdenken an und macht zum großen Teil auch traurig. Dieser Debütroman des Autors hat mich absolut überzeugt und für mich ist dieses Buch ein Geheimtipp, der nicht einen Tag länger geheim bleiben sollte. Kauft dieses Buch und taucht zusammen mit Clay in den Strudel der menschlichen Emotionen und lasst Euch gefangennehmen von der Spannung, die Euch die Kehle zuschnüren wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
6 0
ein Buch das nachdenklich macht
von Blacky am 11.02.2010

Beschreibung: Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf "Play" - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich... Beschreibung: Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf "Play" - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ... Ich habe das Buch geschenkt bekommen und es hat eine Weile gedauert, bis ich mich getraut habe es zu lesen, denn für mich steht eines absolut fest: "Selbstmord ist keine !!! Lösung". Das Buch hat mich fasziniert, weil es zwar Gründe angibt, warum Hannah sich umgebracht hat, aber auch gleichzeitig klar macht, dass es einen (oder mehrere) anderen Weg gegeben hätte. Nach dieser Lektüre wird jeder Leser wohl auch etwas vorischtiger sein, mit dem was er so von sich gibt, denn Hannah hat recht, wenn sie sagt "Alles was du sagst oder tust hat Einfluss auf andere Leute bzw. auf die kommenden Ereignisse". Es ist ein Buch, das nachdenklich macht. Ich kann es absolut weiter empfehlen, denn es geht nicht in erster Linie um den Selbstmord sondern um Verhaltensweisen. Nicht nur was man sagt und tut ist von Bedeutung, sondern gerade die Dinge die man nicht sagt oder tut sind manchmal wichtig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Zurecht ein Bestseller!!
von Asti am 03.12.2009

Eines Morgens findet Clay ein Paket vor seiner Tür. Als er es aufmacht, findet er dort 7 Kasetten vor, sauber beschriftet von 1 bis 13. Als er die erste einlegt, traut er seinen Ohren kaum. Die Stimme auf der Kasette ist Hannah Baker - die sich vor kurzem das... Eines Morgens findet Clay ein Paket vor seiner Tür. Als er es aufmacht, findet er dort 7 Kasetten vor, sauber beschriftet von 1 bis 13. Als er die erste einlegt, traut er seinen Ohren kaum. Die Stimme auf der Kasette ist Hannah Baker - die sich vor kurzem das Leben genommen hat. Auf diesen Kasetten schildert sie, wer Anteil an ihrem Selbstmord hatte. Dieses Buch regt wirklich zum Nachdenken an, denn es ist bestimmt das ein oder andere Kapitel, in dem man sich wiederfindet. Der Spannungsbogen ist einfach super und bis zum Ende passiert so gar nichts vorhersehbares.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wird den Erwartungen nicht gerecht
von einer Kundin/einem Kunden am 28.12.2009

Die Idee an sich ist wirlklich klasse. Suizid sollte ohnehin nicht totgeschwiegen werden, denn es ist fester Bestandteil unserer Gesellschaft, das sollte man nie vergessen. Und auch nicht, dass es etwas gibt, das diese Menschen erst dazu treibt. Von daher fand ich es interessant, dass der Autor die Tote... Die Idee an sich ist wirlklich klasse. Suizid sollte ohnehin nicht totgeschwiegen werden, denn es ist fester Bestandteil unserer Gesellschaft, das sollte man nie vergessen. Und auch nicht, dass es etwas gibt, das diese Menschen erst dazu treibt. Von daher fand ich es interessant, dass der Autor die Tote selbst zu Wort kommen lassen wollte - wer sonst sollte besser erklären können, wie es dazu kam, warum? Wer sonst hat denn besseren Einblick in das Leben, als der Betroffene selbst? Von daher ging ich mit recht hohen Erwartungen an das Buch heran, zumal ich viele gute Rezensionen gelesen hatte. Leider wurde ich enttäuscht. Das Buch ist keineswegs langweilig, schlecht oder unsensibel. Nein. Aber es verschafft den Leser nicht den Einblick, den es zunächst verspricht. Kassette umd Kassette geht man mit Hannah mit, erlebt nach, was ihr wiederfahren ist. Dreizehn scheinbar unzusammenhängende Ereignisse, die doch so dicht miteinander verknüpft sind und letzten Endes das Fass zum Überlaufen bringen. Doch kein einziges Mal schafft es der Autor, dass man als Leser versteht. Normalerweise bin ich da ... keine Ahung, wie ich es sagen soll. Aber ich kann es nachvollziehen, dass Menschen sich das Leben nehmen. Ich selbst würde es nie tun, dafür liebe ich das Leben zu sehr. Aber ich kann es nachvollziehen. Hannahs Leben jedoch bzw. die Art, wie es geschildert wird ... an manchen Stellen versteht man. An anderen wiederum ... gut, jeder empfindet anders und so geht es mir als Leser auch anders als Hannah. Einiges davon musste ich selbst erleben, und hat es mich soweit gebracht? Nein. Trotzdem. Das Etwas fehlt. Dummerweise ist dieses Etwas das Wichtigste an diesem Buch. Gut wiederum fand ich Clays Rolle. Seine Empfindungen und Gedanken sind gut wiedergegeben, auch wenn manchmal Sachen dabei waren, die seltsam erschienen bzw. nicht zu dem Clay passte, den man bisher kennen gelernt hat. Dennoch ... er gewinnt mehr an Farbe und Form als Hannah, er ist dem Autor schlichtweg besser gelungen. Vielleicht, weil er einfacher war. Keine Ahnung. Stilistisch ist das Buch nicht herausragend, aber lesbar. Der Stil ist flüssig und einfach. Allein der Wechsel zwischen Hannahs Part und Clay verwirrt machmal kurz, aber das legt sich bald und man findet sich rein. Insgesamt ist zu sagen, dass man das Buch gerne lesen kann - allerdings sollte man die Erwartungen nicht zu hoch schrauben, das schadet eher.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Große Enttäuschung
von einer Kundin/einem Kunden am 23.05.2009

Ich habe dieses Buch entdeckt und die positiven Bewertungen gelesen, da dachte ich mir, dass ich es auch lesen muss. Es klang so spannend und außergewöhnlich. Das war es dann auch, aber die erwartete Spannung blieb leider aus. Es hat mich einfach nicht mitgerissen, obwohl ich das Thema eigentlich... Ich habe dieses Buch entdeckt und die positiven Bewertungen gelesen, da dachte ich mir, dass ich es auch lesen muss. Es klang so spannend und außergewöhnlich. Das war es dann auch, aber die erwartete Spannung blieb leider aus. Es hat mich einfach nicht mitgerissen, obwohl ich das Thema eigentlich sehr interessant finde und die Idee des Autors auch richtig gut ist. Es hat mich also eher enttäuscht. Aber jeder sollte sich ein eigenes Bild davon machen und es selber lesen. Man kann es gut lesen. Vielleicht hatte ich zu große Erwartungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
WOW
von einer Kundin/einem Kunden am 04.03.2014

Was für ein Buch. „Tote Mädchen lügen nicht „ wird Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben. Die Geschichte ist packend, berührend, schockierend und sehr ergreifend. Für Jugendliche ab 14 Jahren!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tote Mädchen lügen definitiv nicht!
von Julia Dyroff aus Augsburg am 02.10.2013

Dreizehn Gründe und dreizehn Menschen sind für den Tod von Hannah Baker verantwortlich. Clay ist einer davon. Ich habe dieses Buch an einem Tag durchgelesen, da es mich so gefesselt hat. Die Idee und die Umsetzung sind einfach grandios und man fiebert eifrig auf die letzte Kassette zu. Es... Dreizehn Gründe und dreizehn Menschen sind für den Tod von Hannah Baker verantwortlich. Clay ist einer davon. Ich habe dieses Buch an einem Tag durchgelesen, da es mich so gefesselt hat. Die Idee und die Umsetzung sind einfach grandios und man fiebert eifrig auf die letzte Kassette zu. Es ist definitiv ein lesenswertes Buch, dass einen nicht so schnell los lässt und unter die Haut geht und das einen vielleicht auch etwas nachdenken lässt, über sich und seine Mitmenschen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
:)
von Anna Patrizia Beck am 29.04.2012

Eigene Meinung: Klappen- bzw. Rückentext: Klappen- und Rückentext erzählen so gut wie dasselbe. Das mit den Zeichen ist durchaus originell. Aussehen und Titel: Durch das Rot, hebt sich die grüne Schrift gut ab. Das Buch hebt sich durch sein gesamtes Äußeres von anderen Büchern ab. Der Titel ist super…und durchaus wahr. 13 Striche... Eigene Meinung: Klappen- bzw. Rückentext: Klappen- und Rückentext erzählen so gut wie dasselbe. Das mit den Zeichen ist durchaus originell. Aussehen und Titel: Durch das Rot, hebt sich die grüne Schrift gut ab. Das Buch hebt sich durch sein gesamtes Äußeres von anderen Büchern ab. Der Titel ist super…und durchaus wahr. 13 Striche stehen für die 13 Gründe. Inhalt: Die Idee, die Geschichte aus der Sicht einer Toten zu schreiben und dass diese vor ihrem Selbstmord alles aufzeichnet, was zu ihrem Selbstmord führte finde ich genial und einzigartig. Das allererste Kapitel ist etwas verwirrend, weil es da spielt, wo Clay die Kassetten bereits gehört hat, aber danach wird die Geschichte noch mal von Anfang an erzählt und wird wirklich genial. Die ganze Zeit fiebert man mit: Wann und wieso ist Clay auf den Kassetten zu hören? Wenn man es dann weiß, ist es aber nicht so, dass die ganze Spannung weg ist, das Buch ist durchgehen bis zum Ende spannend!! Es wird mit verschiedenen Schriften deutlich gemacht, wann es Clay und wann es Hannah ist, die erzählt. Doch hin und wieder ist man durch die schnell wechselnden Perspektiven doch etwas verwirrt. Aber das hält nicht lange an. Dass auch noch dokumentiert wird, wann Pause, Play, und Stopp gedrückt werden macht den Roman zusätzlich anschaulich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
13 Kassetten
von RottenHeart am 03.08.2011

Schon am ersten Tag, als ich das Buch begonnen hab zu lesen, konnte ich kaum mehr aufhören. Es reißt einen so mit, weil man einfach die Geschichten der einzelnen Personen erfahren will. Mich persönlich haben diese "Pausen" sehr genervt. Da ich ja unbedingt wissen wollte, was als nächstes kommt, aber... Schon am ersten Tag, als ich das Buch begonnen hab zu lesen, konnte ich kaum mehr aufhören. Es reißt einen so mit, weil man einfach die Geschichten der einzelnen Personen erfahren will. Mich persönlich haben diese "Pausen" sehr genervt. Da ich ja unbedingt wissen wollte, was als nächstes kommt, aber nein, Clay muss erstmal seinen Senf dazu geben, was er gerade davon hält. Klar is das verständlich, jeder andre würde das genauso tun, aber ich fand es trotzdem ein bisschen störend, weil es die spannung manchmal genommen hat. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen! Weil man sich in manchen Situationen richtig reinversetzen kann da man ähnliche Erfahrung gemacht hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Klasse Buch
von Luise am 27.07.2011

Man kann dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil es einfach so spannend und erschreckend ist. Der Leser bekommt tolle, wenn auch erschüternde Einblicke in das Leben eines verzweifelten jungen Mädchens.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Buch!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 25.06.2011

Ich finde dieses Buch klasse!!! Das Buch ist sehr spannend geschrieben,sodass ich es innerhalb kürzester Zeit "verschlungen" habe. Besonders gefällt mir,wie die Kasetten in dem Buch quasi vorgelesen werden und es dazu immer wieder Komentare von Clay gibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super spannend
von SannyShine aus Köln am 07.06.2011

Der Roman war super! Ich musste einfach immer wieder wissen, was als nächstes passiert und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Es war so fesselnd, man konnte förmlich spüren, was die betroffenen Personen empfunden haben und sich in sie hinein versetzen. Super Buch, kann ich nur Jedem wärmstens... Der Roman war super! Ich musste einfach immer wieder wissen, was als nächstes passiert und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Es war so fesselnd, man konnte förmlich spüren, was die betroffenen Personen empfunden haben und sich in sie hinein versetzen. Super Buch, kann ich nur Jedem wärmstens empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
einfach nur fessselnd
von einer Kundin/einem Kunden am 01.05.2011

Jay Asher ist hier ein außergewöhnliches Buch gelungen. Anhand von Kassetten erzählt das Mädchen Hannah ihre Geschichte - sie schildert die Vorkommnisse die sie in den Selbstmord getrieben haben. Parallel dazu entwickelt sich Clay, der dem Inhalt fassungslos folgt und seine Rolle in den Geschehnissen zu finden versucht. Dieses Buch... Jay Asher ist hier ein außergewöhnliches Buch gelungen. Anhand von Kassetten erzählt das Mädchen Hannah ihre Geschichte - sie schildert die Vorkommnisse die sie in den Selbstmord getrieben haben. Parallel dazu entwickelt sich Clay, der dem Inhalt fassungslos folgt und seine Rolle in den Geschehnissen zu finden versucht. Dieses Buch zeigt wie sich scheinbar harmlose Zwischenfälle zu schwierigeren und sogar ausweglosen Situationen entwickeln können. Wenn der Stein erst mal ins Rollen gekommen ist, gibt es kaum noch eine Möglichkeit ihn zu stoppen. Dieses Buch legt man erst dann wieder freiwillig aus den Händen wenn man damit fertig ist

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur - Gefühlvoll und mitreißend!
von Ami Li Misaki aus Petersaurach am 19.03.2011

Eines Tages, als er von der Schule nach Hause kommt, steht ein Päckchen vor Clay Jensons Tür. Es ist an ihn adressiert - kein Absender. In dem Päckchen befinden sich 13 Kassetten. Neugierig und ein bisschen nervös und ängstlich legt Clay die erste Kassette ein und traut seinen Ohren... Eines Tages, als er von der Schule nach Hause kommt, steht ein Päckchen vor Clay Jensons Tür. Es ist an ihn adressiert - kein Absender. In dem Päckchen befinden sich 13 Kassetten. Neugierig und ein bisschen nervös und ängstlich legt Clay die erste Kassette ein und traut seinen Ohren kaum: Dort spricht Hannah Baker, die sich erst vor kurzem das Leben genommen hat. Das Buch hat mich schon länger gereizt. Ich habe es mir aus unserer Bücherei ausgeliehen. Das Zitat der amerikanischen Buchhändlerin habe ich extra übernommen. Denn sie beschreibt Jay Ashers Buch ganz vortrefflich! Ich würde Tote Mädchen lügen nicht jetzt nicht mit Harry Potter vergleichen. Aber dieser Roman hat eine ähnliche Faszination auf mich ausgeübt. So sehr, dass ich es ebensowenig aus der Hand legen mochte. Schon lange hatte ich kein solches Buch mehr, obwohl ich dieses Genre eigentlich eher weniger lese. Ashers Schreibstil ist ganz einfach, jugendlich. Aber damit eben genau passend. Erzählt wird die Geschichte aus Clays Sicht - und aus Hannahs. Denn der Leser liest jedes Wort das Hannah auf die Kassetten gesprochen hat. Die Ereignisse um Hannah fesseln einen. Was treibt ein doch so lebenslustiges, fast freches Mädchen zum Selbstmord? Was steckt dahinter? Was war der Auslöser? Und vor allem fragt man sich doch immer eines: Was hat Clay damit zu tun? Warum bekommt auch er die Kassetten, die Hannah doch den "Schuldigen" an ihrem Tod geschickt hat? Von Clay bekommt man nämlich den Eindruck eines sehr netten, sympathischen Jungen, der vielleicht ein bisschen unsicher ist, aber trotzdem ein netter Kerl, ein normaler junger Mann. Ich möchte nicht zu viel verraten, denn einige Wendungen waren sehr überraschend. Man fühlt mit Hannah und Clay mit und kann sich in gewisser Weise schon in beide hineinversetzen. Kurz: Ein faszinierender Jugendroman, der sich mit dem Tabu-Thema Selbstmord beschäftigt. Kaum aus der Hand zu legen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hochspannung!
von Isabella Hauser aus Sillpark, Innsbruck am 09.04.2010

Hannah Baker hat sich umgebracht und niemand weiss den Grund. Clay, ein Mitschüler der sehr für Hannah schwärmte, findet eines Nachmittags ein Päckchen mit 13 Kassetten. Als er anfängt die erste Kassette anzuhören, taucht er ein, in die Hintergründe, die Hannah dazu bewegt hatten, sich umzubringen. 13 Kassetten sind es, und 13... Hannah Baker hat sich umgebracht und niemand weiss den Grund. Clay, ein Mitschüler der sehr für Hannah schwärmte, findet eines Nachmittags ein Päckchen mit 13 Kassetten. Als er anfängt die erste Kassette anzuhören, taucht er ein, in die Hintergründe, die Hannah dazu bewegt hatten, sich umzubringen. 13 Kassetten sind es, und 13 Personen sind ebenfalls schuld an ihrem Selbstmord. Clay befürchtet das schlimmste, denn auch er hat Schuld an Hannahs schlimmen Ende... Ein sehr spannendes Buch für Jugendliche, das einen bis zum Schluss fesselt! Muss man gelesen haben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gänsehaut-Feeling
von Anja K. am 02.04.2010

Man wird von den verschiedensten Gefühlen des Romans mitgezogen. Wenn man einmal anfängt zu lesen kann man einfach nicht mehr aufhören. Hab das Buch in einem durchgelesen. Es ist nichts für Liebes-Roman-Leser die nur das ewige geknutsche und kuscheln kennen. Es ist Realität die einen gefangen nimmt. Man nimmt das Leben nach... Man wird von den verschiedensten Gefühlen des Romans mitgezogen. Wenn man einmal anfängt zu lesen kann man einfach nicht mehr aufhören. Hab das Buch in einem durchgelesen. Es ist nichts für Liebes-Roman-Leser die nur das ewige geknutsche und kuscheln kennen. Es ist Realität die einen gefangen nimmt. Man nimmt das Leben nach dem lesen erst wieder so richtig wahr. Es fordert einen dazu auf über Dinge nachzudenken. Ich möchte immer etwas erleben wenn ich ein Buch lese, "Tote Mädchen lügen nicht" hat alle meine Erwartungen übertroffen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Klischeefreies Highschooldrama
von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2010

Ein Mädchen begeht Selbstmord und das Motiv bleibt ungeklärt. Hannah war augenscheinlich beliebt und glücklich, was ist also geschehen? Allein der sensible Protagonist Clay wird dieses Rätsel für uns lösen! Wochen nach Hannahs Tod erhält er ein Päckchen mit von ihr selbst besprochenen Kassetten. Auf ihnen erzählt Hannah von all... Ein Mädchen begeht Selbstmord und das Motiv bleibt ungeklärt. Hannah war augenscheinlich beliebt und glücklich, was ist also geschehen? Allein der sensible Protagonist Clay wird dieses Rätsel für uns lösen! Wochen nach Hannahs Tod erhält er ein Päckchen mit von ihr selbst besprochenen Kassetten. Auf ihnen erzählt Hannah von all den kleinen Gründen die sie in den Tod getrieben haben und Clay erkennt, dass er seine Mitschülerin vielleicht niemals richtig gekannt hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut fesselnd
von Sandra Byrohl aus Bielefeld (Bahnhofstr. 1) am 14.02.2010

Als Clay nach der Schule ein an ihn adressiertes Paket findet, öffnet er es neugierig. In dem Paket befinden sich 13 Kassetten, die von einer ehemaligen Mitschülerin besprochen worden sind. Clay war in eben diese Mitschülerin unglücklich verliebt, und sie hat sich vor kurzer Zeit umgebracht. Auf den Kassetten... Als Clay nach der Schule ein an ihn adressiertes Paket findet, öffnet er es neugierig. In dem Paket befinden sich 13 Kassetten, die von einer ehemaligen Mitschülerin besprochen worden sind. Clay war in eben diese Mitschülerin unglücklich verliebt, und sie hat sich vor kurzer Zeit umgebracht. Auf den Kassetten erklärt sie anhand von 13 Gründen ihren Suizid. Und Clay ist einer dieser Gründe.. Es war gleichzeitig beeindruckend und bedrückend wie Menschen aneinander vorbei leben. Das Mädchen schildert einen langen Weg von Zurückweisungen und Hilferufen, die nur einfach niemand frühzeitig genug wahrgenommen hat. Inhaltlich keine ganz leichte Kost, aber ich empfehle gerne Bücher, die auch noch etwas "Nachwehen" verursachen..

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ruf schädigend und vernichtend
von einer Kundin/einem Kunden am 03.01.2010

Man weiß nie genau wie Menschen etwas aufnehmen, wenn man Gerüchte verbreitet. Hannah wehrt sich nicht ihren Mitmenschen gegenüber. Aber sie leidet immer mehr. Sie plant ganz gezielt ihren Selbstmord und hinterlässt ihr Vermächtnis anhand von Kassetten. Das Buch macht mich sehr betroffen, denn man merkt wie unüberlegt mit Mitmenschen... Man weiß nie genau wie Menschen etwas aufnehmen, wenn man Gerüchte verbreitet. Hannah wehrt sich nicht ihren Mitmenschen gegenüber. Aber sie leidet immer mehr. Sie plant ganz gezielt ihren Selbstmord und hinterlässt ihr Vermächtnis anhand von Kassetten. Das Buch macht mich sehr betroffen, denn man merkt wie unüberlegt mit Mitmenschen umgegangen wird. Besonders junge Menschen in der Entwicklung sind sehr sensibel und suchen Ansprechpartner. Manchmal finden sie keine wie Hannah.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eiskaltes Kribbeln.....
von Anne Rusche aus Ibbenbüren am 17.11.2009

Dieses Buch ist so fesselnd und mitfühlend geschrieben, dass man es einfach nicht weglegen kann und auch nachher immer noch an "Tote Mädchen lügen nicht" denken muß!Sehr packend und unbedingt empfehlenswert für alle ab 14 Jahren und auch als Lesestoff für Schulklassen super geeignet!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Tote Mädchen lügen nicht

Tote Mädchen lügen nicht

von Jay Asher

(57)
Buch
14,95
+
=
Der Märchenerzähler

Der Märchenerzähler

von Antonia Michaelis

(51)
Buch
16,95
+
=

für

31,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen