Thalia.de

Tote trinken keinen Whisky / Pippa Bolle Bd.5

Ein neuer Fall für Pippa Bolle

(22)
Eine Hochzeit, drei Todesfälle und Millionen Liter illegaler Whisky
Flüssiges Gold, Dudelsäcke und wilde Landschaften – darauf freut sich Pippa Bolle, als sie die Einladung ihrer Freunde Duncan und Anita zur Hochzeit auf die schottische Halbinsel Kintyre annimmt. Im Gepäck hat Pippa das perfekte Hochzeitsgeschenk: Sie hütet Duncans Whiskybrennerei während der Flitterwochen des Brautpaares – bis ihre romantischen Vorstellungen mit der Realität kollidieren und die Ereignisse so stürmisch werden wie das Novemberwetter. Zwischen Leichen und schottischen Flunkereien lernt Pippa viel über alte Bräuche und neue Freundschaften.
Portrait
Frau Auerbach lebt und arbeitet als freie Autorin im Rheinland. Sie schreibt Krimis, Kurzgeschichten, fiktionale und dokumentarische Drehbücher. Sie liebt einsame Inseln aller Längen- und Breitengrade, auf denen und über die sie schreibt. Ihre lebenslange Passion gilt Shakespeare und einem guten Glas Single Malt Whisky. Frau Keller ist seit 2005 freie Schriftstellerin, nachdem sie u.a. als Köchin gearbeitet, Veranstaltungen organisiert, internationale Pressearbeit gemacht und Schauspieler betreut hat natürlich nacheinander. Nach vielen Jahren im Ruhrgebiet ist sie zu ihren familiären Wurzeln zurückgekehrt und lebt jetzt an der Nordseeküste.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 12.09.2014
Serie Pippa Bolle 5
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61117-4
Reihe List bei Ullstein 61117
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 188/120/35 mm
Gewicht 376
Verkaufsrang 10.775
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35480412
    Scotch as Scotch can
    (2)
    Buch
    9,90
  • 33790763
    Bußpredigt / Baltasar Senner Bd. 3
    von Wolf Schreiner
    (1)
    Buch
    8,99
  • 18621325
    Der Tod des Pathologen
    von Jan Tilden
    (1)
    Buch
    8,90
  • 41076815
    Zigarren, Whisky und ein Mord
    von Mara Laue
    Buch
    12,50
  • 41609720
    Der letzte Whisky
    von Carsten Sebastian Henn
    Buch
    9,99
  • 30570121
    Tote Fische beißen nicht / Pippa Bolle Bd.3
    von Auerbach & Keller
    (21)
    Buch
    9,99
  • 25999525
    Unter allen Beeten ist Ruh' / Pippa Bolle Bd.1
    von Auerbach & Keller
    (25)
    Buch
    9,99
  • 32725692
    Des Katers Kern / Pippa Bolle Bd.6
    von Auerbach & Keller
    (2)
    Buch
    9,99
  • 37430286
    Mord zu Halloween / Honey Driver ermittelt Bd.10
    von Jean G. Goodhind
    (1)
    Buch
    8,99
  • 30175835
    Talisker Blues
    von Mara Laue
    (2)
    Buch
    12,95
  • 40402096
    Leo Berlin. Großdruck
    von Susanne Goga
    Buch
    11,95
  • 18939840
    Es geschah in Berlin... Goldmacher
    von Jan Eik
    Buch
    7,95
  • 40779323
    Agatha Raisin und der tote Ehemann / Agatha Raisin Bd.5
    von M. C. Beaton
    (2)
    Buch
    8,99
  • 37438050
    Mörderische Côte d Azur / Kommissar Duval Bd.1
    von Christine Cazon
    (22)
    Buch
    9,99
  • 42469629
    Morgen früh, wenn du willst / Marina Esposito Bd.5
    von Tania Carver
    (35)
    Buch
    14,99
  • 39271246
    Der letzte Whisky
    von Carsten Sebastian Henn
    Buch
    16,99
  • 40891109
    Madame le Commissaire und die späte Rache / Kommissarin Isabelle Bonnet Bd.2
    von Pierre Martin
    (4)
    Buch
    14,99
  • 42463679
    Gedenke mein
    von Inge Löhnig
    (46)
    Buch
    9,99
  • 32027896
    Berliner Leichenschau
    von Horst Otto Oskar Bosetzky
    Buch
    9,95
  • 28964034
    Krimiparty
    von Cornelia H.-Müller
    Buch
    13,95

Buchhändler-Empfehlungen

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Humorvoll und mit Muße wegzuschmökern!!!!
Humorvoll und mit Muße wegzuschmökern!!!!

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Rasanter Krimi, liebevoll eingebettet in das raue Irland. Fans der grünen Insel werden es lieben. Rasanter Krimi, liebevoll eingebettet in das raue Irland. Fans der grünen Insel werden es lieben.

Florian Haas, Thalia-Buchhandlung Nürnberg (Buchhaus Campe)

Eine klassische Miss Marple Geschichte aus dem Whisky-Milieu. Für alle Freunde des Single Malts wegen der interessanten Hintergründe eine echte Empfehlung, als Krimi eher Standard. Eine klassische Miss Marple Geschichte aus dem Whisky-Milieu. Für alle Freunde des Single Malts wegen der interessanten Hintergründe eine echte Empfehlung, als Krimi eher Standard.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41609720
    Der letzte Whisky
    von Carsten Sebastian Henn
    Buch
    9,99
  • 30570723
    Smokeheads
    von Doug Johnstone
    (11)
    Buch
    9,99
  • 33804781
    Ins Gras gebissen / Pippa Bolle Bd.4
    von Auerbach & Keller
    (11)
    Buch
    8,99
  • 30570121
    Tote Fische beißen nicht / Pippa Bolle Bd.3
    von Auerbach & Keller
    (21)
    Buch
    9,99
  • 37430286
    Mord zu Halloween / Honey Driver ermittelt Bd.10
    von Jean G. Goodhind
    (1)
    Buch
    8,99
  • 35359644
    Der letzte Aufguss
    von Carsten Sebastian Henn
    Buch
    9,99
  • 40779323
    Agatha Raisin und der tote Ehemann / Agatha Raisin Bd.5
    von M. C. Beaton
    (2)
    Buch
    8,99
  • 38145639
    Einer gibt den Löffel ab
    von Lotte Minck
    (5)
    Buch
    10,00
  • 44239456
    Die verlorenen Schwestern
    von Adrian McKinty
    Buch
    9,99
  • 2938592
    Undank ist der Väter Lohn
    von Elizabeth George
    (3)
    Buch
    9,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
15
6
1
0
0

Pippa Bolle
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 29.05.2016

Schon das Cover des Taschenbuchs macht Laune, das Buch zu lesen. Gleich zu Beginn wieder eine Aufzählung mit Staffelung der Personen, die in dem Roman/Krimi auftauchen. Ich persönlich finde sie sehr nützlich, da ich bei so vielen Namen öfter mal durcheinander komme, aber so ist es schnell nachgeschlagen. Ein Pluspunkt... Schon das Cover des Taschenbuchs macht Laune, das Buch zu lesen. Gleich zu Beginn wieder eine Aufzählung mit Staffelung der Personen, die in dem Roman/Krimi auftauchen. Ich persönlich finde sie sehr nützlich, da ich bei so vielen Namen öfter mal durcheinander komme, aber so ist es schnell nachgeschlagen. Ein Pluspunkt zusätzlich!! Die Handlung findet diesmal in Schottland statt. Und was darf dort nicht fehlen? Whisky, Traditionen, Dudelsäcke und Schottenröcke. Und alles begegnet uns auch. Pippa und ihr Bruder Freddy Bolle sind zur Hochzeit eines befreundeten Paares nach Kentyre eingeladen. Schon bei der Anreise werden sie mit der ersten Toten konfrontiert. Noch geht man von einem Unglücksfall aus. Aber bald stellt sich heraus, dass es ein Mord war. Arme Pippa. Sie zieht die Morde magisch an, dabei ist sie gar nicht wie Miss Marple, die die Aufklärung der Mordfälle liebte; nein Pippa möchte eigentlich nichts damit zu tun haben. Aber trotzdem versucht sie natürlich wieder bei der Aufklärung zu helfen und gerät auch wieder mal in schwierige Situationen. Ich fand den Krimi wieder sehr 'spannend' und lesenswert. Pippa bereitet immer vergnügliche Lesestunden. Gerne noch weitere Abenteuer! Es gibt ja noch genug Länder, in die sie reisen kann ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tote trinken keinen Whiskey
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 27.05.2016

Als Auftakt wählen die Autorinnen diesmal eine Aufsichtsratssitzung in einer Whiskydestillerie, die abrupt durch eine schwere Verpuffung beendet wird. In ihrem neuesten "Fall " führt uns Pippa nach Schottland , gemeinsam mit ihrem Bruder reist sie zur Hochzeit ihrer Freunde Anita und Duncan, welche wir aus ihrem zweiten Abenteuer... Als Auftakt wählen die Autorinnen diesmal eine Aufsichtsratssitzung in einer Whiskydestillerie, die abrupt durch eine schwere Verpuffung beendet wird. In ihrem neuesten "Fall " führt uns Pippa nach Schottland , gemeinsam mit ihrem Bruder reist sie zur Hochzeit ihrer Freunde Anita und Duncan, welche wir aus ihrem zweiten Abenteuer schon kennen. Bereits auf der Überfahrt wird Pippa mit einem merkwürdigen Ereignis konfrontiert, und in Schottland angekommen, merkt sie schnell, was ihren Freunden die Vorfreude auf die bevorstehende Hochzeit trübt. Pippa ist in ihrem Element. Der Leser erfährt vieles über die Herstellung von Whisky, aber auch geschichtliches über Schmuggelei und alte Traditionen. Auch die Landschaft mit ihren Eigenheiten wird wieder anschaulich geschildert, und bei der Auflösung wird es so richtig spannend. Mit diesem Band der Reihe konnte ich mich diesmal nicht ganz so anfreunden, mein Lesefluss wurde durch die vielen handelnden Personen etwas gestört, ich mußte desöfteren im Personenregister nachschauen. Vielleicht lag es auch am Schauplatz der Geschichte, der mir persönlich weniger lag als die vorherigen Handlungsorte. Dennoch wieder ein typischer Pippa Bolle Krimi, den ich jederzeit weiterempfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Flüssiges Gold
von HK1951/trucks am 16.02.2016

Vier Todesfälle wurden dem Leser versprochen und das will schon was heißen... Und die Damen Auerbach und Keller hielten, was sie versprachen. Wie wir das von ihnen auch gewöhnt sind. Die Welt um unsere lieb gewonnene Pippa Bolle versinkt also wieder mal im Chaos und dieses Mal geht es um... Vier Todesfälle wurden dem Leser versprochen und das will schon was heißen... Und die Damen Auerbach und Keller hielten, was sie versprachen. Wie wir das von ihnen auch gewöhnt sind. Die Welt um unsere lieb gewonnene Pippa Bolle versinkt also wieder mal im Chaos und dieses Mal geht es um Whiskey, wie er gebrannt wird und welche Intrigen sich in einer Brennerei so ranken können... Herrlich ! Ich liebe Schottland und war so erfreut, dass der neue Roman von Auerbach/Keller dort spielt, denn ich liebe auch die bisherigen Pippa-Romane allesamt und dieses Mal haben sie bei mir also noch mehr ins Schwarze getroffen; geradezu perfekt ! Gleich zu Anfang führen die beiden Autorinnen gleich wieder zig Personen ein, die ich ohne das Glossar wohl schon nach mehreren Seiten nicht mehr auseinanderhalten könnte. Das empfinde ich eigentlich immer als Minuspunkt bei Büchern, aber die von die Charaktere in den Pippa Bolle-Romanen sind immer so herrlich skurril, dass man doch gerne weiterliest und vielleicht einfach mal den einen oder anderen Namen nochmal rasch nachschlägt. Wie immer rasant witzig und sehr unterhaltsam geschrieben und ich hatte das Buch in einem Rutsch durch. Herrlich lustig mit vielen Wendungen und Irrungen, genauso wie ich es mag. Ich hoffe auf noch sehr, sehr viele Pippa-Bücher !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schottland, deine Schmuggler
von La novelera am 21.09.2015

Pippa Bolle, hauptberuflich Übersetzerin und Haushüterin, nebenberuflich Detektivin, reist in ihrem fünften Fall nach Schottland. Dort wird sie gemeinsam mit ihrem Bruder Freddy und vielen anderen die Hochzeit ihrer Freunde Duncan und Anita feiern. Doch was wäre ein Pippa-Fall ohne Leiche... Und die erste begegnet ihnen bereits auf der Fähre,... Pippa Bolle, hauptberuflich Übersetzerin und Haushüterin, nebenberuflich Detektivin, reist in ihrem fünften Fall nach Schottland. Dort wird sie gemeinsam mit ihrem Bruder Freddy und vielen anderen die Hochzeit ihrer Freunde Duncan und Anita feiern. Doch was wäre ein Pippa-Fall ohne Leiche... Und die erste begegnet ihnen bereits auf der Fähre, die sie nach Campbeltown bringen soll. Pippa wird aufmerksam und beginnt zu ermitteln. Ganz nebenbei verliebt sie sich in den sympathischen Morris, der ein Sabbatjahr in der wunderschönen und sehr anschaulichen schottischen Landschaft verbringen wird. Und neben Morris gibt es noch viele weitere illustre Gestalten, die man nur mit Hilfe des ausführlichen Personenregisters am Beginn des Buches durchschauen kann. Bald stellt sich heraus, dass der Mord und weitere, die folgen, im Zusammenhang mit Whiskyschmuggel im großen Stil steht. Wem kann man überhaupt noch vertrauen? Und wer gehört der sagenumwobenen Katzenbande an, die für den Schmuggel verantwortlich ist? Pippa und ihre Freunde klären den Fall natürlich auf - mit raffinierten Mitteln und viel Spaß an der Sache. Ein toller neuer Fall von Pippa Bolle mit sympathischen Charakteren und einer unvorhersehbaren Handlung, die immer wieder Wendungen nimmt, die man nicht erwartet. Ein großes Lesevergnügen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tote trinken keinen Whisky
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankenberg (Eder) am 15.09.2015

Pippa Bolle und ihr Bruder Freddy sind zur Hochzeit ihrer Freunde Duncan und Anita ( bekannt aus Dinner for one - Murder for two) auf die schottische Halbinsel Kyntire eingeladen. Beide freuen sich sehr auf die schottische Highland - Hochzeit. Doch schon auf der Fähre kommt es zum ersten tödlichen... Pippa Bolle und ihr Bruder Freddy sind zur Hochzeit ihrer Freunde Duncan und Anita ( bekannt aus Dinner for one - Murder for two) auf die schottische Halbinsel Kyntire eingeladen. Beide freuen sich sehr auf die schottische Highland - Hochzeit. Doch schon auf der Fähre kommt es zum ersten tödlichen Zwischenfall, und Pippa ist wieder einmal mitten drin in einem neuen spannenden Fall. Das Buch ist wie alle Pippa - Krimis super spannend und voller Verwicklungen und rätselhaften Gescehnissen. Außerdem gibt esm wie in jedem Pippa - Buch ein Wiedersehen mit alten Bekannten, was mir immer viel Spaß macht.Zusammen mit den Beschreibungen der schönen schottischen Landschaft und ihrer Bewohner, sowie der Whiskybrennereien ein rundum gelungenes Buch, das ich jedem Krimi-Fan nur empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schottland, Tote, Whisky und die Liebe
von Ines vom Blog Grüsse vom See aus Konstanz am 19.05.2015

Inhalt: Pippa Bolle reist nach Schottland um an der Hochzeit ihrer Freunde Anita und Duncan teilzunehmen. Die beiden haben erst vor kurzem beschlossen die Whisky-Destillerie von Duncans Familie zu übernehmen und plötzlich gibt´s ein Problem nach dem anderen und die beiden wissen nicht wem sie noch vertrauen können. Welches Spiel... Inhalt: Pippa Bolle reist nach Schottland um an der Hochzeit ihrer Freunde Anita und Duncan teilzunehmen. Die beiden haben erst vor kurzem beschlossen die Whisky-Destillerie von Duncans Familie zu übernehmen und plötzlich gibt´s ein Problem nach dem anderen und die beiden wissen nicht wem sie noch vertrauen können. Welches Spiel treibt Duncans Cousine Iona? Und was hat mit ihren Geschäften der nervige deutsche Whisky-Experte Dambeck zu tun, der mit seiner Whiskyreisegruppe Schottlands Brennereien abklappert? Anita und Duncan sind froh ihre Freunde endlich in der Nähe zu haben, denen sie vertrauen können und die sie beauftragen herauszufinden was hier vor sich geht. Jeder der Freunde bekommt von dem Paar einen Spezialauftrag und damit beginnen die Schwierigkeiten, denn es geschehen seltsame Dinge und plötzlich gibt es drei Leichen. Was hat die geheimnisvolle Katzenbande, eine berüchtigte Schmugglerbande, mit all dem zu tun? Und gibt es sie überhaupt? Dann wäre da noch die zugeknöpfte und offensichtlich durchgeknallte Dorcas, die allein mit einem Haufen Schrott und zwei Hunden auf der Klippe wohnt. Wäre alles einfacher für Pippa, wenn der gutaussehende Schotte Morris nicht wäre… Doch kann sie ihm vertrauen? Persönliche Meinung: Ausgesucht habe ich mir das Buch, weil ich den Titel so lustig fand. Und er mich neugierig gemacht hat auf die Geschichte. Und ich wurde nicht enttäuscht. In leichtem Plauderton und aus Sicht von Pippa wird die Geschichte erzählt und zieht einen sofort mit nach Schottland. Anfangs hatte ich ein bisschen Schwierigkeiten, weil das mein erster Auerbach&Keller-Band war und ich die Personenkonstellation zwischen den Freunden erstmal auf die Reihe kriegen musste. Erschwerend kommt hinzu, dass das Buch von einer großen Personenzahl bevölkert wird, von der jeder irgendwas zu verheimlichen hat (zum Glück gibt´s vorne eine Personenliste, sodass man nochmal kurz spickeln kann, wer denn nu wer ist). Die Geschichte ist ein grandioses Verwirrspiel, bei dem alle nach außen hin harmlos aussehen und doch irgendwie mit drinstecken. Man tappt lange im Dunkeln wer der Chef der mysteriösen Katzenbande ist. Bei zwei Mitgliedern war ich mir aber schon recht früh sicher, dass sie dazugehören oder zumindest Dreck am Stecken haben. Die Atmosphäre ist schön beschrieben und die Wendungen kommen so unvermittelt, dass man voll dabei ist und versteht, warum Duncan und Anita nicht wissen wem sie vertrauen können. Die Figuren sind alle überzeugend konstruiert und agieren so frei und selbstständig als würde man sie vor sich sehen. Jeder hat irgendeinen Spleen, was sie aber wieder liebenswert macht. Und sogar den Verbrechern kann man irgendwie nicht böse sein. Eine der Hauptrollen spielt die wunderbar beschriebene Landschaft Schottlands, die so eindrucksvoll dargestellt wird, dass man am liebsten seine Koffer packen würde und eines der Ferienhäuser auf Wee Dram beziehen möchte. Schottland rutscht definitiv nach dieser Lektüre ein paar Punkte höher auf meiner Reiseliste :-) Ich bin gespannt wie die Liebesgeschichte zwischen Pippa und Morris weitergeht und ob sie überhaupt eine Chance haben. Ein toll konstruierter Krimi, der in wundervoller, mystischer Landschaft spielt und alles hat was ein “Whodunit” braucht. Das war sicher nicht mein letzter Auerbach&Keller-Krimi, den ich gelesen habe. Cover & Titel: Auf dem Cover ist ein Friedhof für Kühlschränke zu sehen. Hinter einem der Kühlschränke lugt eine blonde Frau hervor, die sehr überrascht aussieht. Im Hintergrund sind grüne Bäume und eine Friedhofsmauer mit Efeu zu sehen. Ich kann nicht mehr dazu sagen, als dass das Bild perfekt zur Geschichte passt. Warum, müsst ihr selbst rausfinden, weil ich sonst zu viel über die Geschichte erzähle. Der Titel gefällt mir sehr gut und passt auch wirklich zum Krimi. Es geht um Whisky und es gibt ein paar Tote und die können natürlich keinen Whisky mehr trinken. Den Untertitel fand ich nicht so passend, denn für meinen Geschmack wurde Pippa ermittelt. Sie tänzelt so ein bisschen durch den Ort und erfährt sehr viel, wird aber auch von den Verdächtigen an der Nase herumgeführt und eigentlich sind es der örtliche Detective und Pippas Freundin Rebecca, ebenfalls Detective, die den Schmugglern auf die Spur kommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach klasse
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberberg am 31.01.2015

Wieder ein neuer Fall für die sympathische Hobby-Detektivin, Übersetzerin und "Haushüterin" Pippa Bolle. Dieses Mal ist die Berlinerin Pippa nebst Bruder Freddy zu einer Hochzeit auf die schottische Insel Kintyre eingeladen. Hier heiraten ihre Freunde, der Schotte Duncan und Anita, eine Österreicherin. Duncan ist der Erbe der örtlichen Whiskey-Brennerei.... Wieder ein neuer Fall für die sympathische Hobby-Detektivin, Übersetzerin und "Haushüterin" Pippa Bolle. Dieses Mal ist die Berlinerin Pippa nebst Bruder Freddy zu einer Hochzeit auf die schottische Insel Kintyre eingeladen. Hier heiraten ihre Freunde, der Schotte Duncan und Anita, eine Österreicherin. Duncan ist der Erbe der örtlichen Whiskey-Brennerei. Erst vor kurzem hat er sich dazu entschieden, die Brennerei zu übernehmen. Vorher war er sich noch unsicher, er hat in einer Band gespielt, aber das Musizieren hat er nun zugunsten seiner neuen Verpflichtung aufgegeben. Sein Großvater, der bisher die Firma leitete, ist froh, daß sein Enkel Duncan nun in seine Fußstapfen tritt. Duncan hat früh seine Eltern bei einem tragischen Bootsunfall verloren. Aufgewachsen ist er daher bei seiner Tante und seinem Onkel und seiner fast gleichaltrigen Kusine Iona, die ebenfalls in der Brennerei sehr erfolgreich tätig ist. Iona ist eine sehr selbstbewußte Frau und eigentlich war wohl nicht nur sie davon ausgegangen, daß Duncan und sie schließlich einmal ein Paar werden. Zudem hatte sie bisher relativ viel in der Brennerei "zu sagen", dies wird sich nun mit Duncans offiziellem Eintritt etwas ändern. Anita, seine zukünftige Ehefrau, weiß um diese Spannungen und ist zudem auch noch durch Ionas großes Selbstbewußtsein ihr gegenüber etwas verschreckt. Umso mehr freut sie sich, daß ihre Eltern und viele ihrer Freunde zur Hochzeit erschienen sind. Anita und Duncan haben nämlich noch mit weiteren Problemen zu kämpfen und haben sich daher für einige ihrer Feunde "Aufgaben" überlegt, die diese für sie statt eines Hochzeitsgeschenks erledigen sollen. Zum einen möchten die beiden wissen, wem sie vertrauen können. Erst vor kurzem hat es einen schlimmen Unfall in der Brennerei gegeben. Der Brennmeister liegt seitdem im Koma und viele geben Duncan die Schuld, obwohl es eher nach einem Sabotageakt aussieht. Zudem hat Duncan überzählige Fässer Whiskey in seinem Lager entdeckt. Wenn dies die Steuerbehörde erfährt, könnte man ihn der illegalen Whiskeybrennerei beschuldigen. Duncan hat keine Ahnung, wie es dazu kommen konnte und ob es sich bei den Geschichten um die "Katzenbande", die illegal Whiskey brennt und schmuggelt, nicht nur um ein Gerücht sondern um eine Tatsache handelt. Auch hier sollen ihm die Freunde helfen, Licht ins Dunkle zu bringen. Fakt ist jedenfalls, daß Whiskey-Schmuggel betrieben wird. Erst vor kurzem ist leider eine örtliche Razzia fehlgeschlagen, da die Verbrecher früh genug von einem "Maulwurf" aus den Reihen der Polizei gewarnt wurden. Zudem wil Duncan gerne mehr über den damaligen Segelunfall, bei dem seine Eltern starben und er überlebte, erfahren. Seine Freunde, u. a. ein Profiler und eine Polizistin sowie Freddy und ihr Bruder machen sich an die Arbeit. Währenddessen geschieht unverhofft ein Mord an einem Brennerei-Mitarbeiter, den auch Pippa schon gut kennengelernt hat und es soll leider nicht der letzte bleiben. Dieser Krimi um Pippa Bolle hat mir wieder sehr gut gefallen. Wie gehabt haben die beiden Autorinnen wieder ein Vorwort mit den beteiligten Personen eingerichtet. Dies ist wirklich sehr hiflreich und ein Muss, weil ich selbst einige Male nachschlagen mußte, um zu schauen, wer dies denn gleich noch einmal war. Die einzelnen Protagonisten sind wieder herrlich eigen und liebevoll skizziert. Die Beschreibung Kintyres, der Whiskey-Brennerei und allerlei Hintergrundwissen ist vortrefflich recherchiert worden und wird dem Leser auf äußerst unterhaltsame Weise nahegebracht. Dazu noch ein Mix aus skurillen Ideen und ein wunderbar logisches Ende vermischt mit einer angenehm unblutigen Kriminalhandlung, ich wüßte nicht, was man als Krimi-Leser noch mehr wolen sollte, daher bekommt dieses Buch volle verdiente 5 Punktzahl von mir.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pippa Bolle in Schottland
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 26.12.2014

Pippa Bolle wird nach Schottland eingeladen zur Hochzeit ihrer Freunde Duncan und Anita. Dann soll sie Duncans Whiskybrennerei hüten, während das frischgebackene Ehepaar in den Flitterwochen weilt. Pippa und ihr Bruder Freddy lernen schnell nicht nur die Bewohner von Campbelltown und ihre alten Bräuche kennen, sondern hören auch die... Pippa Bolle wird nach Schottland eingeladen zur Hochzeit ihrer Freunde Duncan und Anita. Dann soll sie Duncans Whiskybrennerei hüten, während das frischgebackene Ehepaar in den Flitterwochen weilt. Pippa und ihr Bruder Freddy lernen schnell nicht nur die Bewohner von Campbelltown und ihre alten Bräuche kennen, sondern hören auch die Erzählungen über eine Schmugglerbande aus diesem Ort. Doch die Hochzeitsvorbereitungen erhalten einen Dämpfer, als es einen Toten gibt. In atemberaubender Landschaft schlittert Pippa Bolle in eine weitere Ermittlung, diesmal zusammen mit ihrem Bruder Freddy. Mit ihren klugen Fragen bringt sie auch diesmal die Lösung entscheidend voran. Und natürlich flechten die Autorinnen wieder geschickt ihre Kenntnisse der Halbinsel Kintyre und über den Whisky in die Geschichte ein. Das bewährte Rezept der vorhergehenden vier Bände wird so variiert, dass es beim Lesen wieder viel Spaß macht und Lust auf Schottland wie auch auf seine vielen Whiskysorten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tote trinken keinen Whisky
von raschke64 aus Dresden am 27.10.2014

Pippa verschlägt es nach Schottland. Sie fährt zur Hochzeit von Duncan und Anita und möchte als Geschenk das Haus hüten, damit die beiden auf Hochzeitsreise gehen können. Dort angekommen, merkt sie aber, dass die beiden mit ihrer Whiskydestillerie große Probleme haben. Es gab einen schweren Unfall und ihr Brennmeister... Pippa verschlägt es nach Schottland. Sie fährt zur Hochzeit von Duncan und Anita und möchte als Geschenk das Haus hüten, damit die beiden auf Hochzeitsreise gehen können. Dort angekommen, merkt sie aber, dass die beiden mit ihrer Whiskydestillerie große Probleme haben. Es gab einen schweren Unfall und ihr Brennmeister liegt im Koma. Einige Bewohner des kleinen Ortes sind nicht gerade freundlich, Familienmitglieder bereiten Probleme und es gibt weitere Leichen … nichts neues für Pippa, wenn da nicht noch der attraktive Morris wäre. Der 5. Band über Pippa Bolle ist für mich der beste. Gut gelungen ist wie immer die Einbeziehung einiger Figuren aus den Vorgängerbänden, ohne dass es irgendwie bemüht wirkt. Es passt einfach. Auch wieder gut gelungen die immer wichtige Katze. Es ist kein Krimi, in dem die Spannung im Vordergrund steht, obwohl man wirklich lange nicht weiß, wer der Täter ist. Wie immer wird die Landschaft und die Menschen wunderbar beschrieben und einbezogen. Und daher ist dieses Buch in der Reihe mein Favorit, denn ich bin ein absoluter Schottland-Fan und liebe Whisky und in dem Buch habe ich all das wiedergefunden. Ich hatte sofort die Landschaft und die Menschen vor Augen mit allen ihren Liebenswürdigkeiten und auch teilweise skurrilen Ideen. Schottland – wie es wirklich ist. Und jetzt bin ich schon gespannt, wohin es Pippa demnächst verschlagen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wieder ein toller Pippa-Roman
von PMelittaM aus Köln am 03.10.2014

Pippa Bolle reist zusammen mit ihrem Bruder Freddy zur Hochzeit ihrer gemeinsamen Freunde nach Schottland. Schon auf der Fährüberfahrt nach Kintyre gibt es die erste Tote und bald schon scheint Pippa mitten in einem Schmuggler-Drama gelandet zu sein. Dieses Mal hat es Pippa also nach Schottland verschlagen und zwar auf... Pippa Bolle reist zusammen mit ihrem Bruder Freddy zur Hochzeit ihrer gemeinsamen Freunde nach Schottland. Schon auf der Fährüberfahrt nach Kintyre gibt es die erste Tote und bald schon scheint Pippa mitten in einem Schmuggler-Drama gelandet zu sein. Dieses Mal hat es Pippa also nach Schottland verschlagen und zwar auf die Halbinsel Kintyre. Schottland ist eines meiner Sehnsuchtsländer und je mehr Landschaftsbeschreibungen ich las, um so dringender wollte ich sofort dort hin – ein Zeichen, wie toll es den beiden Autorinnen gelungen ist, die wunderbare schottische Landschaft zu porträtieren. In der Danksagung erfährt man auch wieso: Die beiden sind Schottlandliebhaberinnen. Außerdem kann man dort lesen, dass es nicht nur die Landschaft sondern auch einige im Buch auftretende Charaktere und beschriebene Örtlichkeiten real gibt – und das gefällt mir richtig gut! Der Fall ist diesmal recht komplex und sehr spannend. Nicht nur dass Pippa verschiedene Aufträge bekommt, die dazu führen, dass sie tief in die Geschehnisse eintaucht, sie verliert auch ihr Herz, muss sich aber, mit dem Leser, fragen, ob sie es an den richtigen verschenkt. Schön finde ich, dass sie die Freunde, zu deren Hochzeit sie reist, aus einem früheren Fall kennt, dessen Handlung hier also ein bisschen weitergeführt wird und man die Gelegenheit bekommt, schon bekannte Figuren wieder zu treffen. Erzählt wird wieder flüssig, ich habe den Roman kaum aus der Hand gelegt. Die Charaktere sind gewohnt pointiert und humorvoll gezeichnet, und manch einer entpuppt sich als ganz anders als zunächst gedacht. Für manchen mag die Vielzahl der Figuren etwas überwältigend sein, zum besseren Überblick gibt es aber ein Personenverzeichnis. Auch der bereits fünfte Roman um Pippa Bolle wusste mich zu überzeugen. Die beiden Autorinnen haben richtig aufgedreht und einen Roman vorgelegt, in dem alles zu finden ist, was sich das Leserherz wünscht: Einen spannenden Kriminalfall, eine Liebesgeschichte mit ungewissem Ausgang, eine ganze Reihe schrulliger Charaktere, wunderbare Landschaften und ein gelungenes Ende. Ich hoffe sehr, Pippa bald wieder zu begegnen und bin schon gespannt, wohin ich dann mit ihr reisen kann. Unbedingte Leseempfehlung und volle Punktzahl!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tote trinken keinen Whisky
von einer Kundin/einem Kunden aus Wedel am 03.10.2014

Ich habe mal wieder so richtig gelacht. Diese Charaktere sind einfach wunderbar. Die ganze Geschichte ist wirklich bezaubernd herrlich. Pippa wächst einem sehr schnell ans Herz. Unsere Miss Marple ist dabei aber so ein besonderes Herzstück. In diesem Fall ist sie Schottland und alles ist mal wieder so schön... Ich habe mal wieder so richtig gelacht. Diese Charaktere sind einfach wunderbar. Die ganze Geschichte ist wirklich bezaubernd herrlich. Pippa wächst einem sehr schnell ans Herz. Unsere Miss Marple ist dabei aber so ein besonderes Herzstück. In diesem Fall ist sie Schottland und alles ist mal wieder so schön verschroben. Diese Bücher kann man ganz schnell durchratzen (leider). Sie sind wirklich gut geschrieben und sind sehr handlungsgebrägt. Keine Fasseleien, keine Philosophien - und wenn doch, dann der ganz interessanten Art. Pippa muss man mal gelesen haben - allerdings wird es schwer, damit aufzuhören. Aber zum Glück gibt es ja schon einige Fälle. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Fall. Ich werde es mir auf jeden Fall kaufen, auch ohne Titel oder Klappentext zu lesen. Was muss, das muss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tote trinken keinen Whisky
von einer Kundin/einem Kunden am 03.10.2014

Ich habe mal wieder so richtig gelacht. Diese Charaktere sind einfach wunderbar. Die ganze Geschichte ist wirklich bezaubernd herrlich. Pippa wächst einem sehr schnell ans Herz. Unsere Miss Marple ist dabei aber so ein besonderes Herzstück. In diesem Fall ist sie Schottland und alles ist mal wieder so schön... Ich habe mal wieder so richtig gelacht. Diese Charaktere sind einfach wunderbar. Die ganze Geschichte ist wirklich bezaubernd herrlich. Pippa wächst einem sehr schnell ans Herz. Unsere Miss Marple ist dabei aber so ein besonderes Herzstück. In diesem Fall ist sie Schottland und alles ist mal wieder so schön verschroben. Diese Bücher kann man ganz schnell durchratzen (leider). Sie sind wirklich gut geschrieben und sind sehr handlungsgebrägt. Keine Fasseleien, keine Philosophien - und wenn doch, dann der ganz interessanten Art. Pippa muss man mal gelesen haben - allerdings wird es schwer, damit aufzuhören. Aber zum Glück gibt es ja schon einige Fälle. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Fall. Ich werde es mir auf jeden Fall kaufen, auch ohne Titel oder Klappentext zu lesen. Was muss, das muss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Hochzeit, drei Todesfälle und jede Menge Whisky
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 25.09.2014

Im Prolog sitzen 3 Männer und 3 Frauen bei einer Whiskyrunde zusammen, allerdings handelt es sich eigentlich um einen Ehe-Stiftungsrat, der 4 Paare wählt, die eine Mitgift der Stiftung erhalten sollen. Aber ein Mitglied fehlt noch. Kurz bevor die Abstimmung stattfinden soll, erfahren die sechs, dass das letzte Mitglied... Im Prolog sitzen 3 Männer und 3 Frauen bei einer Whiskyrunde zusammen, allerdings handelt es sich eigentlich um einen Ehe-Stiftungsrat, der 4 Paare wählt, die eine Mitgift der Stiftung erhalten sollen. Aber ein Mitglied fehlt noch. Kurz bevor die Abstimmung stattfinden soll, erfahren die sechs, dass das letzte Mitglied bei einer Explosion in einer Whisky-Destillerie schwer verletzt wurde. Dann erfährt man von Pippa Bolle und ihrem Bruder Freddy, die von Deutschland kommend in Glasgow landen, da sie zur Hochzeit ihrer Freunde Anita und Duncan eingeladen wurden. Gerade angekommen, treffen sie auf Duncan’s Tante Catriona Blakely und Morris Tennant, einem gutaussehenden Schotten. Aber schon auf der Fähre nach Kintyre passiert ein Unglück. Die Frau eines Bekannten von Catriona fällt über Bord ins Wasser und stirbt. Schon allein das Cover verspricht einen lustigen und interessanten Krimi. Auf den ersten 3 Seiten stehen die Namen der im Buch vorkommenden Personen. Da man diese vorher nicht kennt, finde ich diese Auflistung recht verwirrend, aber lustig beschrieben. Ich habe noch keine Bücher von Pippa Bolle vorher gelesen, mache mir also durch dieses Buch einen allerersten Eindruck. Pippe Bolle scheint in ihre „Fälle“ eher zufällig reinzurutschen. Sie ist nicht die typische „Ermittlerin“, die allen beweisen will, dass sie es besser kann, als jeder Polizist, sondern sie kommt eher zufällig an gewisse Informationen und ist nur einfach geschickt, diese Puzzleteile zusammenzusetzen. Das Buch ist lustig geschrieben und eine schöne kleine Krimilektüre. Sehr flüssig geschrieben und etwas für ruhige Abende. Die Landschaft und die Leute werden sehr anschaulich beschrieben, ohne zu sehr ins Detail zu gehen und dadurch von der Geschichte abzulenken. Der Showdown zum Schluss ist sehr kurz aber auch sehr spannend geschrieben. Alles in allem ein sehr empfehlenswertes Buch. Lohnt sich auf jeden Fall, auch die anderen „Fälle“ von Pippa Bolle zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Flüssiges Gold, Dudelsäcke und wilde Landschaften
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2014

Bei Tote trinken keinen Whiskey verschlägt es Pippa nach Schottland. Nach dem heimischen Deutschland (Schreberwerder und Altmark), England und Südfrankreich ist es nun bereits ihr fünfter Einsatz. Ihre Freunde Duncan und Anita werden heiraten. Und es würde sich ja wohl kaum um einen Pippa Bolle Krimiroman handeln, wenn nicht... Bei Tote trinken keinen Whiskey verschlägt es Pippa nach Schottland. Nach dem heimischen Deutschland (Schreberwerder und Altmark), England und Südfrankreich ist es nun bereits ihr fünfter Einsatz. Ihre Freunde Duncan und Anita werden heiraten. Und es würde sich ja wohl kaum um einen Pippa Bolle Krimiroman handeln, wenn nicht wieder ein oder mehrere Morde geschehen und sie nicht tatkräftig bei der Aufklärung behilflich ist. Doch zuerst reist sie mit ihrem Bruder Freddy an und verspricht sich ein paar ruhige Tage und freut sich auf ,,flüssiges Gold, Dudelsäcke und wilde Landschaften''. Für den Pippa Kenner nicht anders zu erwarten, stirbt schon auf der Überfahrt eine Frau auf der Fähre. War es wirklich ein Unglück, dass sie von dem Schiff gestürzt ist? So geht es prompt weiter. Bei einer Explosion in einer Whiskeybrennerei gibt es Verletzte. Ansonsten passiert schon noch so einiges, dem Pippa auf die Schliche kommt und sie aufdeckt. Auch mit Hilfe neu gefundener Freunde. Es handelt sich wieder um eine gelungene und gut unterhaltsame Fortsetzung. Das Cover ist in gewohnter Weise passend gestaltet. Zu Beginn gibt es wie bei allen Büchern, eine ausfühliche Auflistung der Personen, was manchmal ganz hilfrech sein kann, bei den vielen Namen. Vorkenntnisse sind nicht von Nöten, auch wenn die Pippa Leser Duncan und Anita aus Band 2 -Dinner for one, Murder for two- schon kennen. Ansonsten schreibt das Autorenduo wie gewohnt locker und leicht. Eine Portion Humor fehlt natürlich nicht und gewisse Spannung bleibt erhalten. Daher war das Ende und die Täter eine Überraschung für mich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pippa in Schottland
von einer Kundin/einem Kunden am 12.09.2014

Bei „Tote trinken keinen Whisky“ handelt es sich mittlerweile schon um den sage und schreibe fünften Band der Krimi-Reihe rund um den sympathischen Rotschopf Pippa Bolle. In jedem Buch findet sich Pippa an einem anderen Ort wieder, wo sie über kurz oder lang dann den einen oder anderen Todesfall miterleben... Bei „Tote trinken keinen Whisky“ handelt es sich mittlerweile schon um den sage und schreibe fünften Band der Krimi-Reihe rund um den sympathischen Rotschopf Pippa Bolle. In jedem Buch findet sich Pippa an einem anderen Ort wieder, wo sie über kurz oder lang dann den einen oder anderen Todesfall miterleben muss. In diesem Teil reist sie mit ihrem Bruder Freddy nach Schottland, wo sie zur Hochzeit von Duncan und Anita eingeladen ist und sich als eine Art Hochzeitsgeschenk während der Flitterwochen um Duncans Whiskybrennerei kümmern will. Traumhafte Landschaften, ein ruhiges Plätzchen in einem mal wieder recht eigenwilligen Ortschaft und direkt an einer ausgezeichneten Whisky-Quelle – was soll da schon groß schief gehen? Tja, das wird der Leser auf insgesamt rund 450 Seiten erfahren... Wer die Vorgänger-Romane dieser Reihe bereits gelesen hat, wird Duncan und Anita schon aus dem zweiten Band „Dinner for One, Murder for Two“ kennen und vermutlich immernoch lieben, denn das ist eine der großen Stärken der Krimis des Autoren-Dous Auerbach & Keller: Mal um Mal gelingt es ihnen nicht nur eine traumhafte Atmosphäre für den Leser zu schaffen, sondern auch ein Zusammenspiel an Charakteren zu kreiren, die dem Leser noch nachhaltig in Erinnerung bleiben werden, weil sie einem einfach so schnell so sehr ans Herz wachsen und auch wenn sie teilweise doch recht skurril rüberkommen, so wirken sie dennoch stets irgendwie echt und in keinster Weise gekünstelt. Es ist einfach herrlich über sie zu lesen und das selbst wenn der Krimi-Anteil des Buches dafür an der einen oder anderen Stelle ein bisschen hinten an steht und der Fokus eben nicht auf blutrünstigen Taten sondern eher auf der zwischenmenschlichen Ebene liegt, denn genau das macht auch wieder diesen absoluten Wohlfühl-Krimi aus! Insgesamt kann ich „Tote trinken keinen Whisky“ also nur wärmstens empfehlen. Es ist dabei auch problemlos möglich diesen Band ohne jegliche Kenntnis um die Vorgänger zu lesen, da zu Beginn des Buches traditionsgemäß ein Überblick über die auftretenden Charaktere (alte Bekannte sowie neue Gesichter) gegeben wird und man die Figuren selbst beim Lesen schnell gut genug kennenlernt, auch ohne vielleicht das eine oder andere Detail aus den anderen Romanen zu kennen. Allerdings möchte ich dennoch ganz klar sagen, dass es sich wirklich lohnt, die anderen Bände von Pippa Bolle ebenfalls zu lesen, denn jeder Teil ist für sich ein absoluter Lesegenuss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Whiskey her oder ich fall´ um...
von HK1951/trucks am 26.02.2016

Whisky her - oder ich fall´ um... Wie es scheint, fallen die Leute trotzdem reihenweise um in der neuen Geschichte mit Pippa Bolle. Wie es sich eben für einen vernünftigen Krimi auch gehört, hehehe. Pippa Bolle-Krimis fand ich bisher immer super und auch bei „Tote trinken keinen Whisky“ war das nicht... Whisky her - oder ich fall´ um... Wie es scheint, fallen die Leute trotzdem reihenweise um in der neuen Geschichte mit Pippa Bolle. Wie es sich eben für einen vernünftigen Krimi auch gehört, hehehe. Pippa Bolle-Krimis fand ich bisher immer super und auch bei „Tote trinken keinen Whisky“ war das nicht anders . Erwartungsgemäß mit dem typischen Pippa-Humor und es fängt schon sehr interessant an: Pippa will für ein befreundetes Ehepaar deren Brennerei „hüten“, während diese in den Flitterwochen weilen. Und wie soll es anders sein – natürlich begegnen ihr auch hier wieder Intrigen, Tote und Geheimnisse. Toll fand ich, dass das Buch dieses Mal auf einer schottischen Halbinsel spielt. Das war wirklich interessant und nebenbei habe ich auch noch was über Whiskey gelernt, was will man mehr. Zusammenfassend gesagt: Wieder sehr lustig geschrieben mit interessanten Persönlichkeiten, eine witziger als die andere und absolut wieder lesenswert. Ich kann Pippa nur allen Krimi-Fans weiterempfehlen !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schottische Hochzeit mit einigen (mörderischen) Hindernissen...
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 23.01.2015

Pippa Bolle und ihr Bruder Freddy freuen sich schon sehr auf die Hochzeit ihrer Freunde Duncan und Anita. Doch schon auf dem Weg zum wunderschönen Schottland geschieht ein großes Unglück, als jemand über Bord geht. Ein Unfall?? Oder war es Selbstmord? Oder gar Mord? Garantiert war es nur ein Unfall: Das... Pippa Bolle und ihr Bruder Freddy freuen sich schon sehr auf die Hochzeit ihrer Freunde Duncan und Anita. Doch schon auf dem Weg zum wunderschönen Schottland geschieht ein großes Unglück, als jemand über Bord geht. Ein Unfall?? Oder war es Selbstmord? Oder gar Mord? Garantiert war es nur ein Unfall: Das Deck war viel zu rutschig.. Und außerdem passt ein Mord der Trauzeugin Pippa ganz und gar nicht in ihre Planungen. Doch etwas belastet das zukünftige Ehepaar: Irgendjemand möchte ihren Ruf zerstören, sie wissen nicht, wem sie trauen können und wer ihnen schaden möchte. Und was hat es mit der angeblichen Katzenbande auf sich, die literweise schottischen Whisky schmuggeln und fälschen soll. Oder ist das alles ein Gerücht? Das Brautpaar hat dementsprechende Hochzeitswünsche die ihre Zukunft absichern und ihr Vertrauen stärken sollen. Eines ist klar: Pippa muss ihren Freunden helfen und nicht nur ein Geheimnis lüften. Denn allmählich schleicht sich der Verdacht auf, dass jemand- oder auch eine ganze Gruppe- Duncan und seiner vor kurzem erst von der Familie übernommenen Whiskybrennerei schaden will. Und diese Person- oder Gruppe- schreckt vor nichts zurück... Und bald taucht eine Leiche nach der anderen auf. Schon ziemlich früh geht es um Mord, Whisky-Schmuggel, Whisky-Fälschung, Mord und Gewalt.. Können Pippa und ihre Freunde diesen Fall lösen? Die Geschichte ist sehr stark in sich verschachtelt, was einen beim Lesen extrem verwirrt.. Ganz oft wusste ich nicht, was jetzt wann genau passiert ist und wie das mit dem vorher Geschehenen zusammenhängt.. Auch traten mir persönlich viel zu viele Personen auf, oft auch aus einer Familie, was das Auseinanderhalten wirklich nicht einfacher machte. Zwar gab es zu Beginn eine Aufzählung von allen Charakteren, aber diese half mir trotzdem nicht. Außerdem waren die einzelnen Figuren wenig bis gar nicht beschrieben, was mir auch einige Probleme bereitet hat. Dies hier war mein erster Fall von Pippa Bolle und ich wusste (deshalb) auch nicht genau, wie alt sie war. Und deswegen wechselte sie auf Grund von Beschreibungen ihres Alters (z.B. diese Person war ungefähr im gleichen Alter wie Pippa) immer wieder von ziemlich jung auf mittlerweile schon ziemlich alt, was ziemlich unangehm war. Und so ging es mir bei den anderen Personen auch.. Dann sind in diesem Buch Beziehungen ein großes Thema, also: Wer geht mit wem und wer ist in wen verliebt und was hat wer wem in der Vergangenheit angetan. Das war auch sehr verwirrend und ich habe das Gefühl, davon nicht alles mitbekommen, bzw. verstanden zu haben. Das finde ich sehr schade. Und beim Lesen ist das auch anstregend und etwas ermüdent.. Dafür muss man aber auch sagen, dass die schottische Landschaft sehr gut beschrieben wird, sodass man Lust auf einen Urlaub auf der Insel bekommt. Man kann sich die Gegend sehr gut vorstellen, was selbstverständlich sehr angenehm ist. Darüber hinaus wird viel über Whisky erzählt, was auch ausgesprochen spannend ist, man lernt also noch etwas üer die Whiskybrennerei, sowie über die Tadition des Whiskyschmuggels und die Möglichkeiten durch ein paar illegale Tricks Unmengen an Geld zu verdienen. Ich bin was dieses Buch angeht wirklich hin- und hergerissen.. Gäbe es auch halbe Sterne, würde ich dem Buch 3,5 Sterne geben.. Die Landschaftsbeschreibungen reißen nämlich noch sehr viel raus. Alles in allem kann man das Buch allen empfehlen, die sich von einigen Seiten nicht abschrecken lassen, gerne mehr über Schottland und Whisky erfahren möchten (wobei die auf dem Klappentext angekündigten Traditionen meiner Meinung nach etwas zu kurz gekommen sind), aber sich nicht verwirren lässt und ein ausgesprochen gutes Personengedächtnis hat, oder zumindest nicht traurig darüber ist, die Handlungen nicht so ganz zu verstehen und Personen nicht gut auseinanderhalten zu können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pippa inmitten von Schotten und Whisky
von Angela.Bücherwurm aus Wülfrath am 22.09.2014

In ihrem 5. Fall geht Pippas Reise nach Schottland und in die ganz spezielle Welt der Whiskyliebhaber. Die Amateurdetektivin reist zusammen mit ihrem Bruder Freddy an, um die Hochzeit ihrer Freunde Anita und Duncan, Besitzer einer Whiskybrennerei, zu feiern. Und nebenbei werden natürlich ihre Dienste als Dolmetscherin und Haushüterin wieder... In ihrem 5. Fall geht Pippas Reise nach Schottland und in die ganz spezielle Welt der Whiskyliebhaber. Die Amateurdetektivin reist zusammen mit ihrem Bruder Freddy an, um die Hochzeit ihrer Freunde Anita und Duncan, Besitzer einer Whiskybrennerei, zu feiern. Und nebenbei werden natürlich ihre Dienste als Dolmetscherin und Haushüterin wieder gebraucht. Aber schon an Bord der Fähre geschieht ein Unglück und kaum an Land, muss Pippa erfahren, dass es auch in der Brennerei ihrer Freunde einen Unglücksfall gab. Was ist hier los? Hängen die beiden Unglücksfälle zusammen ? Waren es wirklich nur Unglücksfälle? Ist das Brautpaar involviert? Pippas Neugier und ihre Ermittlungsinstinkte sind erwacht. Ebenso zur Hochzeit eingeladen sind Rebecca und Pete. Diese beiden Ermittler hat Pippa genau wie Anita und Duncan vor einiger Zeit während ihrer Erlebnisse in England ( " Dinner for one, Murder for two " ) kennen- und schätzen gelernt. Zusammen macht das Quartett sich ans Werk und versucht, die vielzähligen und verwirrenden Ungereimtheiten zu entschlüsseln und Zusammenhänge zu ergründen. Schnell kommen sie auf die Spur einer berühmt-berüchtigten Schmugglerbande. Aber wer gehört dieser an? Wem können sie vertrauen? Ein Katz- und Mausspiel beginnt. Wie bereits aus der zu Anfang des Buches aufgeführten Personenliste zu ersehen ist, gibt es in diesem "Schmunzel-Krimi" wieder eine Reihe sehr eigenwilliger und kauziger Protagonisten, aber eben auch wie schon erwähnt einige "alte" Bekannte. Der Kriminalfall als solches ist zwar in sich abgeschlossen, aber um die Anspielungen auf frühere Fälle besser einordnen und würdigen zu können, lohnt es sich, die anderen Bücher vorab zu lesen ( wenngleich dies auch aus meiner Sicht nicht zwingend erforderlich ist) . Auch sonst entspricht der Aufbau der Geschichte mit bewährten Elementen und Konzept den Vorgängern. Ein durchaus spannender Kriminalfall mit irreführenden Spuren und zahlreichen Wendungen ist eingebettet in eine ebenso spaßige Handlung, größtenteils hervorgerufen durch schrullige Charaktere und lebendige Dialoge. Die Autorinnen zeichnen sowohl von der rauen Landschaft, als auch von den dort lebenden Menschen - hier sicherlich so manches mal etwas überspitzt- ein liebevolles Bild. Nicht nur die Landesbewohner werden aufs Korn genommen, sondern auch eine Gruppe von Menschen, die ein spezielles, gemeinsames Interesse haben : die Whiskyliebhaber. Und so ganz nebenbei erfährt man auch noch so einiges Wissenswerte über den "Hauptprotagonisten" diese Buches : den Whisky. Ich habe mich von diesm Buch wieder bestens unterhalten gefühlt und freue mich schon heute auf weitere Einsätze von Pippa. Allerdings hätte ich mir gewünscht, mal wieder mehr von Pippas Nachbarn und Freunden aus der Berliner Transvaalstraße zu hören bzw. lesen. Vielleicht beim nächsten Mal ?!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Wochenende in Schottland
von einer Kundin/einem Kunden aus Gudensberg am 12.09.2014

Pippa ist wieder da, diesmal besucht sie Schottland. Vorher ist eine Hochzeit zu feiern. Aber die Stimmung ist mies. Irgendjemand boykottiert das Hochzeitspaar und die von ihnen betriebene Whiskeybrennerei. Gibt es da Familiengeheimnisse diee aufgedeckt werden müssen, gibt es wirklich die Katzenbande. Genug Fragen, die Pippa und ihre Freunden... Pippa ist wieder da, diesmal besucht sie Schottland. Vorher ist eine Hochzeit zu feiern. Aber die Stimmung ist mies. Irgendjemand boykottiert das Hochzeitspaar und die von ihnen betriebene Whiskeybrennerei. Gibt es da Familiengeheimnisse diee aufgedeckt werden müssen, gibt es wirklich die Katzenbande. Genug Fragen, die Pippa und ihre Freunden zu klären haben. Das Autorenpaar hat gewohnt liebevoll schrullig, die Freunde, die Menschen und die Landschaften gezeichnet. Man fühlt sich nach wenigen Seiten schon wohl in der Gesesllachft der Figuren. Die Verwicklungen sind verwirrt genug, dass es spannend bleibt. Es macht Spass mit Pippa und ihren Freunden die Welt kennenzulernen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tote trinken keinen Whisky
von einer Kundin/einem Kunden aus Amberg am 10.09.2014

Dies ist mein erster Roman mit Pippa Bolle und er gefällt mir so gut, daß ich die vorherigen vier auch lesen möchte. Wem Krimis mit Laien (Miss Marple, Mord ist ihr Hobby, Pfarrer Braun) gefallen, der ist hier richtig! Locker flockig leicht geschrieben mit gewisser Spannung und die Lösung... Dies ist mein erster Roman mit Pippa Bolle und er gefällt mir so gut, daß ich die vorherigen vier auch lesen möchte. Wem Krimis mit Laien (Miss Marple, Mord ist ihr Hobby, Pfarrer Braun) gefallen, der ist hier richtig! Locker flockig leicht geschrieben mit gewisser Spannung und die Lösung ist garantiert anders als man meint (zumindest ging es mir hier so). Der Anfang mit der Erklärung der Leute finde ich super. Wobei es bei so vielen Leuten zwischendurch schwer war den Überblick zu behalten und auch die Auflösung zum Schluß sollte man zwei mal Lesen. Pippa Bolle ist eine auffällige Rothaarige, die Übersetzerin ist und sich als Housesitter betätigt. Sie lebt mit Familie und Freunden in Berlin. Nun darf sie mit ihrem Bruder Freddy nach Schottland zur Hochzeit von Freunden fahren (dem Schotten Duncan und der Österreicherin Anita), diese hat sie bei ihrem letzten Fall kennengelernt. Schon auf der Fähre passiert das erste Unglück - eine Frau fällt über Bord, außerdem ist in der Brennerei ein Rohr explodiert und ein Mann liegt im Koma, Angus verliert seine Arbeit, Monty wird im Kino getötet.... eine Schmugglerbande ist unterwegs....und Pippa verliebt sich...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Tote trinken keinen Whisky / Pippa Bolle Bd.5

Tote trinken keinen Whisky / Pippa Bolle Bd.5

von Auerbach & Keller

(22)
Buch
9,99
+
=
Ins Gras gebissen / Pippa Bolle Bd.4

Ins Gras gebissen / Pippa Bolle Bd.4

von Auerbach & Keller

(11)
Buch
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Pippa Bolle

  • Band 1

    25999525
    Unter allen Beeten ist Ruh' / Pippa Bolle Bd.1
    von Auerbach & Keller
    (25)
    Buch
    9,99
  • Band 2

    28991279
    Dinner for one, Murder for two / Pippa Bolle Bd.2
    von Auerbach & Keller
    (19)
    Buch
    9,99
  • Band 5

    37412880
    Tote trinken keinen Whisky / Pippa Bolle Bd.5
    von Auerbach & Keller
    (22)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen