Thalia.de

Totentanz im Stephansdom

Ein historischer Wien-Krimi

(2)

TOD DES WIENER DOMBAUMEISTERS IN DER SILVESTERNACHT
Wien zur Jahrhundertwende: Mitten in der rauschenden Silvesternacht des Jahres 1899 stürzt der Wiener Dombaumeister vom Nordturm des Stephansdoms. Unter den Augenzeugen: Gustav von Karoly. Der fesche Privatdetektiv macht sich sofort auf die Suche nach möglichen Hintergründen. Hatten etwa die Freimaurer ihre Hände mit im Spiel?
CHARMANTER PRIVATDETEKTIV TRIFFT AUF RESOLUTE ERZIEHERIN - PRICKELND!
Die Ermittlungen führen Gustav schließlich in ein Heim für "gefallene Mädchen". So wurden junge Frauen bezeichnet, die ihre Jungfräulichkeit verloren, ohne verheiratet zu sein. Als eine der schwangeren Heiminsassinnen tot im Donaukanal gefunden wird, verfolgen Gustav und die junge Erzieherin Clara Bernhard gemeinsam eine Spur, die sie in die schaurigen Katakomben unter dem Stephansdoms führt.
DAS DEKADENTE WIEN DER JAHRHUNDERTWENDE ALS PERFEKTE KRIMIKULISSE
Ausgelassene Ballnächte, amüsante Liebeleien, dekadenter Adel, aber auch Armut und aufkommender Antisemitismus: Edith Kneifl erweckt das Wien des Fin de Siècle zum Leben. Mit Spannung, Gefühl und einer Prise Humor entführt sie die Leser in eine untergehende Welt: Mit offenen Augen tanzt die Kaiserstadt ins Verderben - die perfekte Krimikulisse!
LESERSTIMMEN:
"Das Flair im Wien der Jahrhundertwende ist bei der Lektüre förmlich zu spüren!"
"Zur Abwechslung mal ein richtig sympathischer Frauenheld, dieser Gustav von Karoly. Und der Alltag in der Sisi-Zeit interessiert mich sowieso immer. Dass es auch noch gehörig spannend zugeht in dem Krimi, ist fast schon eine Draufgabe!"
*********************************************************
Edith Kneifls WIEN-KRIMIS RUND UM DIE JAHRHUNDERTWENDE:
- Der Tod fährt Riesenrad
- Die Tote von Schönbrunn
- Totentanz im Stephansdom
*********************************************************

Rezension
"Ein Spaziergang durch das alte Wien mit einer kriminellen Begleitmelodie." krimikiosk.blogspot.de "Für die Wien-Fans unter den Krimi-Freunden!" ekz-Informationsdienst, Uschi Licht
Portrait
Dr. phil. Edith Kneifl, geb. 1954 in Österreich, lebt und arbeitet nach längeren Auslandsaufenthalten in Griechenland und in den USA, als Psychoanalytikerin und freie Schriftstellerin in Wien. Sie bekam mehrere Literaturstipendien und -preise, u. a. 1992 den 'Glauser-Preis'.
Zitat
„Für die Wien-Fans unter den Krimi-Freunden!“
ekz-Informationsdienst, Uschi Licht
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum 17.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7099-7833-7
Verlag Haymon Verlag
Maße (L/B/H) 193/116/27 mm
Gewicht 243
Auflage 2
Buch (Taschenbuch)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
0
2

Eine große Enttäuschung
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 25.10.2015

Nachdem so viel Wind um dieses Buch gemacht wurde (wahrscheinlich wegen des Themas Freimaurerei), wollte ich dieses Buch unbedingt lesen ... Und ehrlich: es wäre besser gewesen, wenn ich es mir erspart hätte. Der Krimi beginnt stark - und lässt leider sehr schnell stark nach. Das Freimaurer-Thema wird in... Nachdem so viel Wind um dieses Buch gemacht wurde (wahrscheinlich wegen des Themas Freimaurerei), wollte ich dieses Buch unbedingt lesen ... Und ehrlich: es wäre besser gewesen, wenn ich es mir erspart hätte. Der Krimi beginnt stark - und lässt leider sehr schnell stark nach. Das Freimaurer-Thema wird in sehr aufdringlicher Art in den Plot gepresst und nicht en passant. Schade eigentlich, denn der historische und fachliche Hintergrund ist authentisch. Darüber hinaus sind die Dialoge der beiden Hauptprotagonisten größtenteils ziemlich belang - und inhaltslos (das Wissen über Freimauerei hätte man mM anders verpacken müssen). Der Hype um dieses Buch firmiert für mich unter dem Motto "viel Lärm um nichts"; es gibt mittlerweile genug (Fach-)Literatur als dass man dieses Buch lesen müsste, um sich zu informieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
ganz schwacher Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Willstätt am 27.10.2015

Die Geschichte beginnt spannend und interesant, der Ret ist eine einzige Entäuschung. Wenig Inhalt, unrealistische Geschichte, schwache Charaktere, ein difuses Hin und Her. Dies zieht sich leider durch das ganze eBook. Fazit: habe das ganze mit Müh und Not fertiggelesen und dann gleich von meinem eBook Reader gelöscht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Totentanz im Stephansdom

Totentanz im Stephansdom

von Edith Kneifl

(2)
Buch (Taschenbuch)
12,95
+
=
Der Tod fährt Riesenrad

Der Tod fährt Riesenrad

von Edith Kneifl

(2)
Buch (Taschenbuch)
12,95
+
=

für

25,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen