Thalia.de

Tricks

Acht Erzählungen. Ausgezeichnet mit dem Giller Prize 2004

(2)

Nobelpreis für Literatur 2013

Tricks, acht meisterliche Erzählungen von Alice Munro: Geschichten über Ausreißer, Entscheidungen, Leidenschaften und Verfehlungen.
Wieder beweist Alice Munro besonderes Gespür für das Geheimnis ihrer Figuren, jenen rätselhaften Bereich, wo Selbstbetrug auf Hoffnungen, gefährliche Illusionen auf die kleinen Tricksereien des Alltags treffen. Der Leser kommt in ihren Geschichten seinem eigenen Leben so nah, dass er schwindlig wird vor Herzleid und Glück.

Portrait

Alice Munro, geboren 1931 in Wingham, Ontario, ist eine der bedeutendsten Autorinnen der Gegenwart. Sie erhielt 2013 die höchste Auszeichnung für Literatur, den Nobelpreis. Ihr umfangreiches erzählerisches Werk wurde bereits zuvor mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Giller Prize, dem Book Critics Circle Award und dem Man Booker International Prize. Alice Munro lebt in Ontario, Kanada. Im Fischer Taschenbuch Verlag liegen vor: ›Himmel und Hölle‹, ›Die Liebe einer Frau‹, ›Der Traum meiner Mutter‹, ›Tricks‹, ›Wozu wollen Sie das wissen?‹, ›Zu viel Glück‹, ›Tanz der seligen Geister‹, ›Offene Geheimnisse‹, ›Glaubst du, es war Liebe?‹, ›Das Bettlermädchen‹, ›Der Mond über der Eisbahn‹, ›Liebes Leben‹, ›Was ich dir schon immer sagen wollte‹, ›Die Jupitermonde‹ und Munros einziger Roman ›Kleine Aussichten‹

Literaturpreise:

(Auswahl:)
Canada-Australia Literary Prize (1977)
Commonwealth Writers´ Prize (1991)
Giller Prize for Fiction (1998 und 2004)
Man Booker International (2009)
Trillium Award (2013)
Nobelpreis für Literatur (2013)

Heidi Zerning, geboren 1940 in Berlin, studierte Anglistik, Amerikanistik, Geschichte und Philosophie und ist seit 1990 hauptberuflich als Übersetzerin tätig. Neben Alice Munros Erzählungen hat sie Werke von Virginia Woolf, Truman Capote und Steve Tesich übersetzt.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 01.02.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-16818-7
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/126/13 mm
Gewicht 290
Originaltitel Runaway
Auflage 8
Verkaufsrang 59.372
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15528070
    Tricks
    von Alice Munro
    Buch
    10,00
  • 42462681
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (23)
    Buch
    9,99
  • 41630459
    Miss Fishers mysteriöse Mordfälle - Staffel 1
    (5)
    Film
    23,99
  • 15153168
    Wege zum Selbst
    von Ken Wilber
    Buch
    8,99
  • 18772053
    Wozu wollen Sie das wissen?
    von Alice Munro
    Buch
    9,95
  • 43297533
    Trio, 1 Audio-CD
    von Wolfgang Torkler
    Musik
    16,99
  • 33804779
    Der Fledermausmann
    von Jo Nesbo
    (1)
    Buch
    9,95
  • 30567216
    Was ich liebte
    von Siri Hustvedt
    (2)
    Buch
    10,00
  • 40005429
    Mythos oder Medizin
    von Irene Berres
    eBook
    7,99
  • 33140636
    Milliarden Mike
    von Mike Wappler
    (1)
    Buch
    9,99
  • 35454381
    Tricks
    von Alice Munro
    eBook
    9,99
  • 39982974
    Narziß und Goldmund
    von Hermann Hesse
    Hörbuch
    19,99
  • 42325714
    Rollenspiele
    von Michael Schulze
    Buch
    14,90
  • 43834433
    The Classic Christmas Album
    von Neil Diamond
    Musik
    7,99
  • 37822480
    Der rauchblaue Fluss / Ibis-Trilogie Bd. 2
    von Amitav Ghosh
    Buch
    11,99
  • 32174340
    Das Gleichgewicht der Welt
    von Rohinton Mistry
    (1)
    Buch
    15,00
  • 44066805
    Eine Geschichte der Neugierde
    von Alberto Manguel
    Buch
    24,99
  • 28893331
    Das Lächeln der Frauen
    von Nicolas Barreau
    (43)
    Buch
    9,99
  • 13829822
    Tricks
    von Alice Munro
    Hörbuch
    16,99
  • 33369702
    Big Sky Mountain - Der Berg der Sehnsucht
    von Linda Lael Miller
    (2)
    Buch
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Literatur Nobelpreis 2013“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Die kanadische Autorin Alice Munro habe ich immer schon mal wieder umkreist, doch irgendwie hat es zwischen uns nie geklappt. Doch als sie jetzt den Literatur Nobelpreis erhalten hat, habe ich mich endlich an sie herangewagt. Und das Wagnis war ein Gewinn für mich.

Alice Munro erzählt in acht Kurzgeschichten Schicksale von Frauen.
Die kanadische Autorin Alice Munro habe ich immer schon mal wieder umkreist, doch irgendwie hat es zwischen uns nie geklappt. Doch als sie jetzt den Literatur Nobelpreis erhalten hat, habe ich mich endlich an sie herangewagt. Und das Wagnis war ein Gewinn für mich.

Alice Munro erzählt in acht Kurzgeschichten Schicksale von Frauen. Sie macht dies sehr geschickt. Die Geschichten fangen meist ganz langsam an, doch so nach und nach wird man immer tiefer in die Psyche der weiblichen Hauptpersonen hinein gezogen, und häufig überrascht das Ende. Es sind Frauen, die versuchen ihren eigenen Weg zu gehen, doch dabei zumeist an ihre persönlichen Grenzen und an die Grenzen der Gesellschaft in der jeweiligen Zeit stoßen. Dabei muss man natürlich bedenken, dass die Autorin Jahrgang 1931 ist und das Buch ursprünglich 2004 erschienen ist. Viele Stories spielen in den sechziger Jahren, manche sogar noch früher. Es geht in diesen Geschichten um Liebe, Verlust, Pflichtgefühl, Schuld, Geheimnisse und Einsamkeit. Manchen Frauen begegnet man in verschiedenen Stories wieder wie z.B. Juliet. Andere verliert man nach nur einer Geschichte aus den Augen, wie z. B. Carla aus der ersten Geschichte. Gerade bei ihr hätte ich gerne gewusst, ob sie mit ihrer Entscheidung glücklich geworden ist. Und manche Geschichten sind sogar kleine Romane, denn sie bestehen aus mehreren Kapiteln. Die Autorin packt in ihre Geschichten so viel rein, wofür andere Autoren ganze Romane gebraucht hätten. Sie macht dies sehr geschickt in einer kurzen prägnanten Sprache. Häufig gibt es in ihren Geschichten große Zeitsprünge, so dass die Geschichten erst nach Jahren zum Abschluss gebracht werden.

Mich haben diese Geschichten sehr fasziniert. Sie hat so einen guten Blick in die weibliche Psyche und die Gabe, dies sehr klar herauszuarbeiten. Herausgekommen sind kleine Juwelen, gestochen scharf und sehr präzise herausgearbeitet. Ich war erstaunt, wie gut sie mir gefallen haben, denn normalerweise bin ich kein Fan von Kurzgeschichten. Aber diese waren richtig gut! Immer genau die richtige Länge, ein wenig melancholisch und ein wenig zum Nachdenken anregend. Ich kann sie nur empfehlen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Bis an den Rand
von Polar aus Aachen am 21.08.2008

Wo andere Schriftsteller Erzählungen bis auf wenige Seiten kürzen, testet Alice Munro ihre Geschichten bis an die Grenze zur Novelle, zum Roman hin aus. In ihnen fasst sie ganze Leben in Abschnitte zusammen, wechselt die Perspektiven und behält doch eines im Blick: Das Schicksal. Dies mag ein altmodischer... Wo andere Schriftsteller Erzählungen bis auf wenige Seiten kürzen, testet Alice Munro ihre Geschichten bis an die Grenze zur Novelle, zum Roman hin aus. In ihnen fasst sie ganze Leben in Abschnitte zusammen, wechselt die Perspektiven und behält doch eines im Blick: Das Schicksal. Dies mag ein altmodischer Begriff sein, doch in Tricks folgt sie den feinfühligen Windungen von Ehen, Aufbrüchen und ungewolltem Scheitern. Was sich auf dem Papier anfühlt, als stände das Glück kurz bevor, erweist sich im Alltag als nicht lebensfähig: Lügen wie Betrug erwachsen dem Nichts, fußen fast immer in Verblendung, Verklärung, dem Versuch, einem Leben zu entfliehen. Eine Tochter fühlt sich in „Verfehlungen“ angesichts des Dauerstreits ihrer Eltern adoptiert, bis das schreckliche Geheimnis in Gestalt von Delphine, der Beinah-Mutter, aufkreuzt, die hellseherischen Kräfte von Tessa in „Kräfte“ bringen sie an der Seite eines Geschäfte witternden Mannes direkt in die Anstalt, wo sie ausgerechnet ihre Freundin Nancy ausfindig macht, die die beiden zusammengebracht hat, oder in „Leidenschaft“ endete ein flackernde Liebe in einem Unfall und der Erkenntnis, dass eine Frau den Bruder besser nicht heiraten sollte. Allesamt brüchige, fragile Geschichten, auf ein Mindestmaß reduziert, was ihren besonderen Reiz ausmacht, da der Leser mehr hinter den Erzählungen entdeckt, als Alice Munro preisgeben will. Ganz wie das Titelbild verspricht. Geschichten von Frauen, die ihren Schatten berühren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Tricks

Tricks

von Alice Munro

(2)
Buch
9,95
+
=
Schreiben fürs Fernsehen

Schreiben fürs Fernsehen

von Vivien Bronner

Buch
19,90
+
=

für

29,85

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen