Thalia.de

Trigger

Thriller. Originalausgabe

(30)
Der Fall einer misshandelten Patientin wird für die Psychiaterin Ellen Roth zum Alptraum: Die Frau behauptet, vom Schwarzen Mann verfolgt zu werden. Kurz darauf verschwindet sie spurlos. Bei ihren Nachforschungen wird auch Ellen zum Ziel des Unbekannten. Er zwingt sie zu einer makaberen Schnitzeljagd um ihr Leben und um das ihrer Patientin. Für Ellen beginnt ein verzweifelter Kampf, bei dem sie niemandem mehr trauen kann. Immer tiefer gerät die Psychiaterin in ein Labyrinth aus Angst, Gewalt und Paranoia. Und das Ultimatum läuft …
Ein nervenzerrender Psychothriller, der seine Leser schonungslos in die Abgründe der menschlichen Psyche zieht.
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 14.12.09
Wulf Dorn wandelt auf den Spuren von Sebastian Fitzek. Dorns Debüt Trigger ist von ähnlich hoher Qualität wie damals Fitzeks Debüt Die Therapie. Trigger ist ein Verwirrspiel für den Leser und eine beängstigende Tour durch die menschliche Psyche. Mit einem erleuchtenden Twist am Ende.
Portrait
Wulf Dorn, Jahrgang 1969, liebt gute Geschichten, Katzen und das Reisen. Er war zwanzig Jahre in einer psychiatrischen Klinik tätig, ehe er sich ganz dem Schreiben widmete. Für seine Kurzgeschichten, die in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften erschienen, wurde er mehrfach ausgezeichnet. Mit seinem 2009 erschienenen Debütroman »Trigger« gelang ihm ein internationaler Bestseller. Auch seine weiteren Romane erreichten Bestsellerstatus und sind inzwischen in zahlreiche Sprachen übersetzt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Herausgeber Angela Kuepper
Seitenzahl 428
Erscheinungsdatum 05.10.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-43402-8
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 185/118/35 mm
Gewicht 361
Buch (Klappenbroschur)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32017652
    Ich soll nicht töten / Jazz Dent Bd.1
    von Barry Lyga
    (12)
    Buch
    9,99
  • 32018432
    Dunkler Wahn
    von Wulf Dorn
    (2)
    Buch
    8,99
  • 30501168
    Der Hypnotiseur / Kommissar Linna Bd.1
    von Lars Kepler
    (10)
    Buch
    9,99
  • 17564305
    Grabesgrün
    von Tana French
    (35)
    Buch
    9,99
  • 29017536
    Das Skript
    von Arno Strobel
    (16)
    Buch
    9,99
  • 33793680
    Ich. Darf. Nicht. Schlafen
    von Steve Watson
    (3)
    Buch
    10,99
  • 44253060
    Opfer / Spiel-Trilogie Bd.1
    von Jeff Menapace
    (14)
    Buch
    9,99
  • 43526269
    Der Schlafmacher / Joe O'Loughlin & Vincent Ruiz Bd.10
    von Michael Robotham
    (19)
    Buch
    14,99
  • 42435663
    Verrat
    von Jamie Doward
    Buch
    9,99
  • 28852176
    Adrenalin / Joe O'Loughlin & Vincent Ruiz Bd.1
    von Michael Robotham
    (5)
    Buch
    9,99
  • 28852509
    Schließe deine Augen / Dave Gurney Bd.2
    von John Verdon
    Buch
    9,99
  • 30571143
    Die Komplizin
    von Nicci French
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42462720
    Zerschunden / Fred Abel Bd.1
    von Michael Tsokos
    (36)
    Buch
    14,99
  • 16307302
    Castello Cristo / Vatikan Bd. 2
    von Arno Strobel
    (3)
    Buch
    8,95
  • 42379006
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (24)
    Buch
    19,99
  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (104)
    Buch
    9,99
  • 44093585
    Todesmärchen / Sabine Nemez und Maarten Sneijder Bd.3
    von Andreas Gruber
    (21)
    Buch
    9,99
  • 40952819
    Schattenblume / Grant County Bd.4
    von Karin Slaughter
    Buch
    9,99
  • 36503681
    Der Ruf des Kuckucks
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    (26)
    Buch
    22,99
  • 44066818
    Was wir getan haben
    von Karen Perry
    (6)
    Buch
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Erfolgreiches Debüt“

Susanne Schiminsky, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

Der Fall einer misshandelten Patientin wird für die Psychiaterin Ellen Roth zum Alptraum.Die Frau behauptet vom schwarzen Mann verfolgt zu werden. Als sie einfach verschwindet, macht Ellen sich auf die Suche nach ihr und begibt sich dabei in größte Gefahr.Auch die Psychiaterin wird bald vom schwarzen Mann verfolgt und es entsteht der Der Fall einer misshandelten Patientin wird für die Psychiaterin Ellen Roth zum Alptraum.Die Frau behauptet vom schwarzen Mann verfolgt zu werden. Als sie einfach verschwindet, macht Ellen sich auf die Suche nach ihr und begibt sich dabei in größte Gefahr.Auch die Psychiaterin wird bald vom schwarzen Mann verfolgt und es entsteht der reinste Psychoterror.Die Geschichte ist so spannend, weil der Autor den Leser immer wieder auf falsche Fährten lockt.Ich habe dieses Buch gern gelesen und wäre ich ein Arzt, würde ich es Ihnen verordnen.

„Psychothriller vom Feinsten !“

Martina Denzer, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Glauben Sie ja nicht, dies ist ein üblicher Thriller. Glauben Sie ja nicht, zu wissen um was es geht. Glauben Sie mir, Sie IRREN sich !! Glauben Sie ja nicht, dies ist ein üblicher Thriller. Glauben Sie ja nicht, zu wissen um was es geht. Glauben Sie mir, Sie IRREN sich !!

„Nervenkitzel garantiert“

Kathrin Mehnert, Thalia-Buchhandlung Riesa

Die Psychaterin Ellen Roth behandelt eine
mißhandelte Frau, die behauptet vom schwarzen Mann verfolgt zu werden.
Als ihre Patientin spurlos verschwindet, gerät auch sie , bei ihren Nachforschungen , ins Visier des Unbekannten. Er zwingt sie
zu einer makabren Schnitzeljagd, bei der
es nicht nur um das Leben ihrer Patientin,
sondern
Die Psychaterin Ellen Roth behandelt eine
mißhandelte Frau, die behauptet vom schwarzen Mann verfolgt zu werden.
Als ihre Patientin spurlos verschwindet, gerät auch sie , bei ihren Nachforschungen , ins Visier des Unbekannten. Er zwingt sie
zu einer makabren Schnitzeljagd, bei der
es nicht nur um das Leben ihrer Patientin,
sondern auch um ihr eigenes Leben geht.
Sie muß feststellen, daß der Täter aus ihrem
näheren Umfeld kommen könnte.
Für sie beginnt ein zweifelhafter Kampf,
bei dem sie völlig auf sich allein gestellt ist.

„Es gibt nichts, was es nicht gibt“

Stefanie Ripp, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Ein Psychothriller der Extraklasse!!! Das Buch kann man einfach nicht aus der Hand legen. Bitte schnell mehr in gleicher Qualität!!! Ein Psychothriller der Extraklasse!!! Das Buch kann man einfach nicht aus der Hand legen. Bitte schnell mehr in gleicher Qualität!!!

„Trigger“

Th. Kirmse

„Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?“ – Ein Kindervers aus fernen Tagen wird Realität.
Eine schwer misshandelte Patientin von Psychiaterin Ellen Roth singt nur noch dieses Lied.
Eine Behandlung scheint hoffnungslos bis die Patientin zu Reden beginnt. Doch damit wird
auch für Ellen der Alptraum Realität. Sie wird verfolgt, fühlt sich
„Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?“ – Ein Kindervers aus fernen Tagen wird Realität.
Eine schwer misshandelte Patientin von Psychiaterin Ellen Roth singt nur noch dieses Lied.
Eine Behandlung scheint hoffnungslos bis die Patientin zu Reden beginnt. Doch damit wird
auch für Ellen der Alptraum Realität. Sie wird verfolgt, fühlt sich nicht sicher – langsam
wächst ihre Angst. Der Unbekannte dringt in Ihr Leben: Nun hat sie Angst vor dem
schwarzen Mann – und es wird schlimmer…
Dorn schafft eine beklemmende Atmosphäre, indem er die Abgründe menschlicher Existenz
auferstehen lässt, nicht ist so wie es scheint, doch irgendetwas ist – in uns und irgendwo da
draußen. Was man nicht sieht kann man nicht fassen; das Unfassbare wird zum
Allesergreifenden. Bis zur Wendung mit der niemand rechnen kann, obwohl sie im Dunklen
vorherzusehen war: Doch wer kann im Dunkeln schon sehen …

„Spannung pur“

Erika Föst, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Endlich ein Psychothriller, der ebenso fesselt, wie die Bücher von Stieg Larsson und Simon Beckett. Ort des Geschehens ist eine psychiatrische Klinik. Eine Ärztin verliert fast den Verstand, eine Patientin wird heimgesucht vom „schwarzen Mann“ und verschwindet, mysteriöse Ereignisse aus der Vergangenheit bestimmen die Gegenwart. Wulf Endlich ein Psychothriller, der ebenso fesselt, wie die Bücher von Stieg Larsson und Simon Beckett. Ort des Geschehens ist eine psychiatrische Klinik. Eine Ärztin verliert fast den Verstand, eine Patientin wird heimgesucht vom „schwarzen Mann“ und verschwindet, mysteriöse Ereignisse aus der Vergangenheit bestimmen die Gegenwart. Wulf Dorn führt uns an der Hand durch die schaurigen Abgründe der menschlichen Seele. Ein Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legt.

„Lesen...,mit Blick über die Schulter“

Elisabeth Kothenschulte, Thalia-Buchhandlung Hamm

Beim Lesen ist man froh,das man nicht selbst vom "Schwarzen Mann" verfolgt wird.

Eine misshandelte Patientin ist für die Psychiaterin Dr.Ellen Roth der Auslöser eines Alptraums.Die Frau behauptet vom "Schwarzen Mann" verfolgt zu werden.
Als sie spurlos verschwindet und niemand ihr glaubt,das sie überhaupt da gewesen ist,forscht
Beim Lesen ist man froh,das man nicht selbst vom "Schwarzen Mann" verfolgt wird.

Eine misshandelte Patientin ist für die Psychiaterin Dr.Ellen Roth der Auslöser eines Alptraums.Die Frau behauptet vom "Schwarzen Mann" verfolgt zu werden.
Als sie spurlos verschwindet und niemand ihr glaubt,das sie überhaupt da gewesen ist,forscht Dr.Roth auf eigene Faust und gerät so ins Visir des Täters.

Beklemmend spannend,wobei beklemmend auch so gemeint ist.

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Packender Psychokrimi. Die Psychiaterin Ellen Roth hat eine misshandelte junge Frau als Patientin. Ehe sie weitere Fragen stellen kann, verschwindet diese wieder. Spannend Packender Psychokrimi. Die Psychiaterin Ellen Roth hat eine misshandelte junge Frau als Patientin. Ehe sie weitere Fragen stellen kann, verschwindet diese wieder. Spannend

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Kelkheim

Achtung! Nichts für schwache Nerven! Für dieses Buch müssen Sie ein Psychothriller-Liebhaber sein, dann kommen Sie voll auf Ihre Kosten. Achtung! Nichts für schwache Nerven! Für dieses Buch müssen Sie ein Psychothriller-Liebhaber sein, dann kommen Sie voll auf Ihre Kosten.

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Psychothriller sind nicht oft nach meinem Geschmack, aber dieser ist sehr gut und war durchweg spannend. Psychothriller sind nicht oft nach meinem Geschmack, aber dieser ist sehr gut und war durchweg spannend.

Rogondis Klar, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Sehr spannend, man legt das Buch nicht mehr aus der Hand. Sehr spannend, man legt das Buch nicht mehr aus der Hand.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Der spannendste Thriller, den ich je gelesen habe! Unheimlich verstörend und beängstigend. Der spannendste Thriller, den ich je gelesen habe! Unheimlich verstörend und beängstigend.

„Nichts für schwache Nerven!“

Margit Friedrich, Thalia-Buchhandlung Großenhain

Ein neuer nervenzerreißender Psychothrillerautor hat die Thrillerbranche erreicht.
Wulf Dorn liest mit seiner angenehmen, sich der Situation anpassenden Stimme seinen ersten Thriller.
Packend erzählt er die Geschichte der jungen Psychiaterin Ellen Roth.
Diese kommt gerade vom Flugplatz, wo sie ihren Lebensgefährten zu einem spontanen
Ein neuer nervenzerreißender Psychothrillerautor hat die Thrillerbranche erreicht.
Wulf Dorn liest mit seiner angenehmen, sich der Situation anpassenden Stimme seinen ersten Thriller.
Packend erzählt er die Geschichte der jungen Psychiaterin Ellen Roth.
Diese kommt gerade vom Flugplatz, wo sie ihren Lebensgefährten zu einem spontanen Urlaub weggebracht hat.
Während seiner Urlaubsvertretung übernimmt sie seine Abteilung wo sie auf eine namenslose Patientin trifft, die von einem "schwarzen Mann" spricht, der auch zu Ellen kommen und sie holen wird.
Nachdem Ellen zu einem anderen Patienten gerufen wird und wieder ihre Patientin behandeln will, ist diese verschwunden und niemand will auch von der Existenz der Patientin etwas wissen.
W. Dorn, ein junger deutscher Autor, faszinierte mich immer wieder wie er den Hörer auf eine neue Spur führt. Immer wenn man denkt, das nun alles aufgedeckt wird und das Rätsel um die mysteriöse Patientin gelöst wird, bzw. man selber die Lösung gefunden hat, erfährt man, das es wieder falsch war.
Langsam fühlt man sich selbst reif für die Psychiatrie - bis eine ungeahnte Lösung für alles gibt.
Lesen oder hören Sie diesen Thriller selbst, Sie werden es nicht bereuen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39262482
    Das Dorf
    von Arno Strobel
    (11)
    Buch
    9,99
  • 39178927
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (61)
    Buch
    19,99
  • 41789101
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (55)
    Buch
    12,99
  • 32018432
    Dunkler Wahn
    von Wulf Dorn
    (2)
    Buch
    8,99
  • 11397917
    Die Anstalt
    von John Katzenbach
    (41)
    Buch
    12,99
  • 18775886
    Der Trakt
    von Arno Strobel
    (89)
    Buch
    9,99
  • 40891068
    Eisige Schwestern
    von S. K. Tremayne
    (24)
    Buch
    14,99
  • 38935602
    Krähenmädchen / Victoria Bergman Trilogie Bd.1
    von Erik Axl Sund
    (42)
    Buch
    12,99
  • 33790483
    Nacht ohne Angst / Tessa Ravens Bd.1
    von Angélique Mundt
    (6)
    Buch
    9,99
  • 35327752
    Das Rachespiel
    von Arno Strobel
    (13)
    Buch
    9,99
  • 44114440
    Die Falle
    von Melanie Raabe
    (13)
    Buch
    9,99
  • 16332669
    Das Kind
    von Sebastian Fitzek
    (32)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
24
6
0
0
0

Und wenn er kommt? Dann laufen wir...
von Tina V. aus Köln am 03.08.2012

Nachdem ich gleich 2 Thriller hintereinander gelesen hatte, von denen ich restlos enttäuscht war, versuchte ich mich an "Trigger" und... ... konnte nicht mehr aufhören zu lesen!! Es war das erste Buch, das ich von ihm (gerade aus-) gelesen habe und beide anderen dieses Genres von ihm stehen jetzt schon im... Nachdem ich gleich 2 Thriller hintereinander gelesen hatte, von denen ich restlos enttäuscht war, versuchte ich mich an "Trigger" und... ... konnte nicht mehr aufhören zu lesen!! Es war das erste Buch, das ich von ihm (gerade aus-) gelesen habe und beide anderen dieses Genres von ihm stehen jetzt schon im Regal :) Es liest sich total flüssig, der Schreibstil ist gut, die Charaktere sind sympathisch und Ellen lässt einen Blick über ihre Schulter werfen. Ängste, Verzweiflung, Verwirrung, Kampfgeist...alles wird sehr gut beschrieben! Ich war so gefesselt, dass ich einmal sogar extra mit der Bahn statt mit dem Auto zur Arbeit gefahren bin, um weiterlesen zu können! Kann nur 5 Sterne geben! Absolut empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
super !!!!!!!!!!!!
von Blacky am 22.03.2011

Kurzbeschreibung: Die Psychiaterin Ellen Roth übernimmt die Betreuung der Fälle ihres Lebensgefährten und Kollegen Christoph, als dieser zu einem Spontanurlaub aufbricht. Kurz darauf verschwindet eine namenlose Patientin unter mysteriösen Umständen. Ellen stellt Nachforschungen an. Dabei gerät sie an einen Entführer, den die Patientin als den Schwarzen Mann bezeichnet hat. Er... Kurzbeschreibung: Die Psychiaterin Ellen Roth übernimmt die Betreuung der Fälle ihres Lebensgefährten und Kollegen Christoph, als dieser zu einem Spontanurlaub aufbricht. Kurz darauf verschwindet eine namenlose Patientin unter mysteriösen Umständen. Ellen stellt Nachforschungen an. Dabei gerät sie an einen Entführer, den die Patientin als den Schwarzen Mann bezeichnet hat. Er zwingt Ellen, binnen zwei Tagen mehrere Rätsel zu lösen, andernfalls droht er, sie und ihre Patientin zu töten. Weder die Polizei noch ihr Kollege Mark glauben Ellen. Niemand will die Frau gesehen haben. Nachdem Ellen brutal überfallen wurde, kann sie niemandem mehr trauen. Ellens Versuche, dem Geheimnis des Entführers und seiner Geisel auf die Spur zu kommen, bringen sie wiederholt in Lebensgefahr. Zudem wird sie zunehmend von Albträumen geplagt. Des Rätsels Lösung scheint in einem alten Märchenbuch verborgen zu liegen, auf das Ellen bei ihrer Suche aufmerksam wird. Nach obiger Kurzbeschreibung, hatte ich mich auf einiges gefasst gemacht, aber die Story übertraf meine Erwartungen noch. Zwischendurch hatte ich -im wahrsten Sinne des Wortes- Gänshaut, weil es derart spannend war. Ich habe mehr als einmal gedacht "In der Haut von Ellen Roth möchte ich nicht stecken", vor allem als klar wird, dass ihr (zunächst) niemand glaubt. Zwischendurch dachte ich immer mal wieder das ganze in groben Zügen durchschaut zu haben, aber:Fehlanzeige. Megaspannend von Anfang bis Ende und die Auflösung der ganzen Geschichte ist der absolute Hammer. Ein "Thriller" der diese Bezeichnung mehr als verdient hat!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannend bis fast zum Schluss
von Asti am 26.04.2011

Ellen ist Psychiaterin und bekommt eine völlig verängstigte und verstörte Patientin. Als diese am nächsten Morgen nicht mehr zu finden ist, stellt sie auf eigene Faust Nachforschungen an - und gerät dabei selbst in Gefahr, denn der Schwarze Mann, der auch die Patientin verfolgt hat, ist nun auch hinter... Ellen ist Psychiaterin und bekommt eine völlig verängstigte und verstörte Patientin. Als diese am nächsten Morgen nicht mehr zu finden ist, stellt sie auf eigene Faust Nachforschungen an - und gerät dabei selbst in Gefahr, denn der Schwarze Mann, der auch die Patientin verfolgt hat, ist nun auch hinter ihr her. Ein wirklich spannender Thriller, bei dem man leider nicht ganz bis zum Ende auf den Schluss warten muss. Das Ende ist dann ziemlich schnell klar und man wartet nur noch darauf, wie der Autor es erklärt. Daher nur 4 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann? Na ich...
von einer Kundin/einem Kunden am 28.09.2009

Ich habe mich selten nachts so gefürchtet, wie bei diesem Buch. Der Inhalt schlägt einige Haken, es wird anfangs sehr auf Horror gesetzt, später dann auf Psychothriller. Die Mischung ist aber sehr gelungen. Ich hoffe man hört noch mehr von diesem Autor!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wow
von Literaturlounge eu aus Gießen am 01.08.2016

Was soll ich bei diesem Buch schreiben? Es ist ein Buch welches einem wirklich den Atem raubt. Es zeigt einem die tiefen Abgründe des menschlichen Geistes! Schon bei den ersten Seiten fragt man sich, z.B. wie es sein kann, dass die Patientin einfach weg ist. Wer hat Sie entführt? Wie... Was soll ich bei diesem Buch schreiben? Es ist ein Buch welches einem wirklich den Atem raubt. Es zeigt einem die tiefen Abgründe des menschlichen Geistes! Schon bei den ersten Seiten fragt man sich, z.B. wie es sein kann, dass die Patientin einfach weg ist. Wer hat Sie entführt? Wie kann es sein, dass in einer Psychiatrie Akten über Patienten verschwinden? Immer mehr wird aber auch der Psychiater Mark Behrendt zu einer leitenden Figur in dem gut zu lesenden Thriller von Wulf Dorn. Erst ist er der Freund, der Ellen immer weiter hilft, die immer mehr Angst hat, über das was passiert ist zu erzählen und niemanden mehr vertraut. Aber dann wird auch dieses Verhältnis stark getrübt! Man geht immer mehr in den Albträumen von Ellen auf. Sie werden immer härter und man denkt immer mehr, dass sie den Täter gleich bekommt und sie immer näher an den Täter herankommt. Aber es ist wie das Hase und Igelspiel - der Entführer ist immer ein Schritt weiter. Der Thriller besticht durch ein sehr hohes Tempo. Aber er ist auch sehr detailreich, so dass man immer wieder die Ängste in seinem eigenen Kopf zu spüren bekommt. Es ist teilweise empfehlenswert, dass man das Buch einfach einmal zu Seite legt, und das gelesene einfach einmal überdenkt oder es auf sich wirken lässt. Auch kann ich so viel sagen, dass dieses Buch einfach zu der Kategorie Bücher gehört, die ein klares aber auch sehr überraschendes Ende bekommen. Ich kann jedem nur eines sagen, lest dieses Buch und lasst euch überraschen! Es steckt so viel Wahres darin und zeigt etwas auf, was wir wohl nie komplett verstehen werden - die menschliche Psyche. Ich kann nur jedem der Psychothriller mag dieses Taschenbuch ans Herz legen und ich freue mich schon auf den nächsten Roman von Wulf Dorn, der wirklich ein brillanter Erzähler ist, der einen einfach gut fesseln kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Psychothriller der Extraklasse
von BieneMaja aus Traun am 02.04.2013

Toller Psychothriller und nichts für schwache Nerven! Spannend bis zum Schluss mit einem sehr unerwarteten Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Meisterwerk
von Butterblume89 aus Potsdam am 28.10.2012

Meinung Ein Meisterwerk das den Leser atemlos zurücklässt. Inhalt Ellen Roth arbeitet als Ärztin in einer Psychiatrie. Eines Tages taucht eine stark misshandelte und zutiefst verängstigte Frau auf ihrer Station auf. Ellen versucht zu der Frau ohne Namen vorzudringen, doch das Einzige was sie von ihr erfährt ist ,dass sie angst vor... Meinung Ein Meisterwerk das den Leser atemlos zurücklässt. Inhalt Ellen Roth arbeitet als Ärztin in einer Psychiatrie. Eines Tages taucht eine stark misshandelte und zutiefst verängstigte Frau auf ihrer Station auf. Ellen versucht zu der Frau ohne Namen vorzudringen, doch das Einzige was sie von ihr erfährt ist ,dass sie angst vor "dem schwarzen Mann" hat, der auch Ellen hohlen wird. Kurz darauf verschwindet die Patientin spurlos aus der Psychiatrie und es scheint ,als wäre sie niemals dort gewesen. Ellen begibt sich auf die Suche nach der Frau ohne Namen und wird schon bald von dem "schwarzen Mann" kontaktiert... Charaktere Ellen Roth, eine Ärztin in einer Psychiatrie,stets um ihre Patienten besorgt,sehr arrangiert und glücklich vergeben mit Chris der momentan drei Wochen in Australien ist. Ellen Roth eine Person die mir direkt ab der erste Seite sehr sympathisch war. Weitere Charaktere wären Mark ,ein Kollege von Ellen und auch privat versteht er sich sehr gut mit ihr. Er scheint mehr für sie zu empfinden, als nur "Freundschaft". Auch Mark war ein angenehmer Zeitgenosse. Natürlich lernt man auch noch etliche andere Personen kennen: Patienten,die Frau ohne Namen usw. Schreibstil & Aufbau Spontan fällt mir zum Schreibstil ein Wort ein: fesselnd. Wulf Dorn hat es mit seinem unglaublichen Können geschafft den Leser so tief ins Geschehen abtauchen zu lassen, dass man das Gefühl hatte sich gerade einen Film anzuschauen. Michael Schmidt hat gesagt das man merkt das Wulf Dorn die deutsche Sprache perfekt beherrscht und die Charaktere so lebend wirken lässt, dass man als Leser das Gefühl hat, sie säßen neben einem. Und dem kann ich 100% zustimmen. Aufgebaut ist das Buch in Kapitel die mal länger und mal sehr kurz waren. Fazit Was soll ich sagen? Ich bin begeistert. Ein Thriller der auf der psychischen Ebene so intensiv war, dass es mich wirklich gruselte und sich mir bei einigen Szenen die Härchen aufstellten. Auch musste ich mich bei einigen Stellen selber erst einmal versichern ,dass hinter mir niemand steht. Ein Thriller der unter die Haut geht und den Leser unglaublich in die Irre führt. Wulf Dorn hat es geschafft mich wahnsinnig an der Nase herrum zu führen. Immer wenn ich dachte :"Alles klar ich weiß bescheid", kam es doch ganz anders. Und als ich mir zum Ende hin wieder sicher war, alles zu wissen, kam der große Wandel, der mich sehr stark aufgewühlt und ungläubig zurück ließ. Alles in allem ein klasse Thriller der ohne viel Blut auskommt und dafür umso mehr in die Psyche geht. Top!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Welchen Trigger hast Du....
von Marion Olßon aus Reutlingen am 16.09.2012

Der schiere Albtraum erwartet Dr. Ellen Roth als sie den Fall ihres Freundes,einem Psychater übernimmt, der sich wohl auf einem Trip nach Australien aufgemacht hat.Wer hat dieser verwahrlosten Frau soviel Leid angetan? Wer steckt hinter dem schwarzen Mann, der die Patienten in Angst und Schrecken versetzt? Patienten verlassen unbemerkt... Der schiere Albtraum erwartet Dr. Ellen Roth als sie den Fall ihres Freundes,einem Psychater übernimmt, der sich wohl auf einem Trip nach Australien aufgemacht hat.Wer hat dieser verwahrlosten Frau soviel Leid angetan? Wer steckt hinter dem schwarzen Mann, der die Patienten in Angst und Schrecken versetzt? Patienten verlassen unbemerkt die Psychatrie-wer steckt dahinter? Als Ellen versucht die Herkunft und den Aufenthaltsort der verschwundenen Patientin herauszufinden ,gerät sie immer mehr in den Strudel aus Angst, Gewalt und scheinbaren Intrigen.Wird es ihr gelingen Licht ins Dunkel zu bringen? Ein alsoluter Knaller unter den Thrillern, einmal angefangen, kann man dieses Buch nicht mehr aus den Händen legen.Einfach nur Spitze!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hammer
von leseratte aus linz am 20.01.2012

Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus den Händen legen. Sehr spannend und ein wirklicher Psychothriller.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unbedingt lesen
von einer Kundin/einem Kunden am 28.12.2010

Dieses Buch ist ein psychologisches Meisterwerk der Extraklasse. Spannend bis zur letzten Seite und mit einem Ende, das so nicht zu erwarten war. Nicht lesen, wenn man allein zuhause und ein eher ängstlicher Typ ist. Denn "Wer fürchtet sich vorm schwarzen Mann" ist hier bestimmt kein Spiel aus... Dieses Buch ist ein psychologisches Meisterwerk der Extraklasse. Spannend bis zur letzten Seite und mit einem Ende, das so nicht zu erwarten war. Nicht lesen, wenn man allein zuhause und ein eher ängstlicher Typ ist. Denn "Wer fürchtet sich vorm schwarzen Mann" ist hier bestimmt kein Spiel aus Kindertagen. Wulf Dorn versteht es hervorragend, den Leser in die tiefen Abgründe der menschlichen Seele blicken zu lassen. Absolut fesselnd bis zum Schluss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gänsehaut pur!
von Manuela Binder aus Bad Ischl am 22.12.2010

Einer der besten Psychothriller den ich je gelesen habe! Psychiaterin Ellen Roth bekommt einen Fall einer misshandelten Frau der sich für sie zu einen regelrechten Alptraum verwandelt. Die Frau behauptet vom Schwarzen Mann verfolgt zu werden und verschwindet kurz darauf spurlos. Frau Roth stellt Nachforschungen an und wird plötzlich... Einer der besten Psychothriller den ich je gelesen habe! Psychiaterin Ellen Roth bekommt einen Fall einer misshandelten Frau der sich für sie zu einen regelrechten Alptraum verwandelt. Die Frau behauptet vom Schwarzen Mann verfolgt zu werden und verschwindet kurz darauf spurlos. Frau Roth stellt Nachforschungen an und wird plötzlich selbst zum Ziel des Unbekannten und damit beginnt ihr persönlicher Alptraum!! Gänsehautfeeling pur einfach nur endlos spannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Seele des Menschen, echt zum Fürchten
von Philipp Schneider am 29.10.2010

Wer kennt nicht das Kinderspiel „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?“ Aber gibt es ihn wirklich? Den „schwarzen Mann“? ... Wer kennt nicht das Kinderspiel „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?“ Aber gibt es ihn wirklich? Den „schwarzen Mann“? Ob in der Grundschule, mit Freunden oder im Sportverein, überall wird das Kinderspiel „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?“ zum Aufwärmen gespielt. Ein Fänger, der schwarze Mann, muss soviele der anderen wie möglich fangen. Dabei laufen beide Parteien in entgegengesetzte Richtung. Doktor Ellen Roth ist Fachärztin für Psychiatrie und arbeitet auf Station 9 einer psychiatrischen Klinik. Ihr Freund, auch Psychiater in der Klinik, fliegt eines morgens weg und nachdem Ellen ihn zum Flughafen gebracht hat, fährt sie zur Klinik. Mit großer Verspätung kommt sie dann an der Klinik an, und nach ihrem alltäglichen Rundgang durch die Station findet sie auf ihrem Schreibtisch eine Akte. Die Akte hat ihr Freund da gelassen, mit der Bitte, dass sie sich einen BIF, das Kürzel für besonders interessanter Fall, anschaut. Sie geht zu diesem BIF und findet in dem Zimmer eine völlig verwahrloste und schlimm zugerichtete Frau vor. Diese Frau spricht kaum, aber wenn einmal ein Wort über ihre Lippen kommt, dann hat es immer mit dem „schwarzen Mann“ zu tun. Diese Frau spricht eine Warnung aus. Wenn Ellen nicht aufpasst, wir auch sie vom „schwarzen Mann“ geholt. Nachdem Ellen mit einem vertrauten Kollegen gesprochen hat, beschließen die beiden, dass sie sich beide noch einmal die Frau genau angucken! Und als die beiden das Zimmer betreten ist die Patienten verschwunden und wie es dann so ist, weiß natürlich keiner über die Patientin bescheid. Ellen macht sie auf die Suche nach der Patientin und wird schon bald vom „schwarzen Mann“ persönlich verfolgt... Sie wollen einen spannenden und psychologisch überzeugenden Thriller lesen? Und etwas neues lesen? Dann ist dieser Thriller genau richtig für sie. Spannung herrscht ab der ungefähr zehnten Seite und verlässt den Leser nicht mehr. Man wird in den Bann des Buches gezogen und will und kann auch nicht mehr loslassen von dem Buch. Was mir auch sehr gut gefallen hat ist, dass der Autor Wulf Dorn den Leser in die Seele des Menschen blicken lässt. Alles ist genaustens beschrieben, aber dennoch sind die Sätze oder das Buch nicht überfüllt und das finde ich sehr gut. Bei den meisten Büchern, die viele Informationen enthalten, platzen die Sätze und nach einer Weile will man einfach nicht mehr weiterlesen, da es langweilig ist, aber das ist bei diesem Buch nicht der Fall! Ein Bild entsteht im Kopf des Lesers und es ist unglaublich toll sich dieses Bild genauer zu betrachten. Eines der besten Bücher, die ich in diesem Jahr gelesen habe! Sehr empfehlenswert und ich freue mich schon auf weitere Thriller des Autors!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich hatte Angst nach diesem Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.08.2010

Ein Psychothriller der es in sich hat! Starke Konkurrenz für Sebastian Fitzek! An einem Abend gelesen und sehr gefürchtet! Gänsehaut-Feeling pur!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gänsehautfeeling pur!!
von Jasmin Kemp aus Pforzheim am 18.07.2010

Ein Buch das an Ihren Nerven zerren wird. Eine Frau, die behauptet vom schwarzen Mann verfolgt zu werden. Kurz danach verschwindet sie? Was ist passiert? Finden Sie es heraus, aber nehmen Sie sich in Acht: Nichts ist wie es scheint!! Nervenzerreisend und schonungslos!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wanderung im Labyrinth zwischen Wahnsinn und Realität
von Meike Cora Ruf aus Ulm am 01.07.2010

Wenn man dieses Buch gelesen hat ist man erstmal sprachlos. Es ist spannend, überraschend,abstoßend detailliert und beängstigend realistisch. Eine Reise in die Abgründe der menschlichen Seele die einem vom Anfang bis zum Ende mitfiebern lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Trigger
von Jasmin Schmidt aus Passau am 14.02.2010

Nachdem ich die Hälfte des Buches gelesen hatte musste ich es für einen Moment zur Seite legen und tief durchatmen. Irgendwie schafft Wulf Dorn es einen derart mit der Hauptfigur Ellen mit fiebern zu lassen, dass einem der Atem stockt. Ellen Roth ist Psychiaterin und beschäftigt sich mit... Nachdem ich die Hälfte des Buches gelesen hatte musste ich es für einen Moment zur Seite legen und tief durchatmen. Irgendwie schafft Wulf Dorn es einen derart mit der Hauptfigur Ellen mit fiebern zu lassen, dass einem der Atem stockt. Ellen Roth ist Psychiaterin und beschäftigt sich mit dem Fall einer völlig verstörten, misshandelten Patientin, die von einem schwarzen Mann verfolgt wird. Ehe sich Ellen versieht ist die Patientin auf einmal verschwunden. Niemand will die Frau je in der Klinik gesehen haben. Es beginnt ein morbides Katz und Maus-Spiel in dem Ellen zur Gejagten wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die geheimnisvolle Fremde
von redfox_ms am 25.11.2009

Ellen Roth ist Psychiaterin an einer Klinik. Ihr Freund gerade weg zu einem Tripp ins Nirgendwo soll Sie seine Patientin behandeln – die namenlose, schwer misshandelte Fremde. Doch diese verschwindet und langsam zweifelt Ellen an sich selbst – denn niemand außer Ihr hat sie gesehen… Spannend und mitreißend geschrieben. Man... Ellen Roth ist Psychiaterin an einer Klinik. Ihr Freund gerade weg zu einem Tripp ins Nirgendwo soll Sie seine Patientin behandeln – die namenlose, schwer misshandelte Fremde. Doch diese verschwindet und langsam zweifelt Ellen an sich selbst – denn niemand außer Ihr hat sie gesehen… Spannend und mitreißend geschrieben. Man fiebert zusammen mit der Hauptfigur mit und verdächtigt einen nach dem anderen, um am Ende sehr überrascht zu werden. Eine Geschichte voller Wendungen – und wenn man glaubt, alles zu wissen, setzt Wulf Dorn noch einen oben drauf. Super!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Neuer Lieblingsautor
von einer Kundin/einem Kunden aus Stralsund am 21.11.2009

Wenn man ein Buch sucht ,welches man nicht mehr aus der Hand legt,dann dieses. Es ist an keiner Stelle langweilig,Psychol. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Freue mich schon auf den nächsten Roman von "Dorn". Absolute Kaufempfehlung !!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Ein Dorn im Auge"
von einer Kundin/einem Kunden aus Marl am 25.10.2009

Das sagt man, wenn einem eine Sache nicht so liegt und man diese gerne abschütteln könnte. Zum ersten mal gebrauche ich diesen Ausspruch allerdings positiv. Denn Wulf Dorn ist mir ab sofort ein 'Dorn im Auge', den ich nicht mehr missen möchte. Denn mit seinem Debüt hat er mich... Das sagt man, wenn einem eine Sache nicht so liegt und man diese gerne abschütteln könnte. Zum ersten mal gebrauche ich diesen Ausspruch allerdings positiv. Denn Wulf Dorn ist mir ab sofort ein 'Dorn im Auge', den ich nicht mehr missen möchte. Denn mit seinem Debüt hat er mich voll und ganz für sich gewonnen. Ellen Roth ist Psychiaterin in einer Klinik, als ihr plötzlich bei einem Rundgang eine völlig verwahrloste und schlimm zugerichtete Patientin begegnet. Sie redet nicht viel, warnt Ellen aber vor dem 'schwarzen Mann', der auch sie holen wird, wenn sie nicht aufpasst. Ellen ist geschockt. Vor allem, als sie ihrem Kollegen Mark von der Patientin erzählt und dieser sich ein eigenes Bild von ihr machen will. Denn in dem Moment, in welchem Ellen und Mark das Krankenzimmer betreten, müssen sie feststellen, dass die Patientin verschwunden ist. Komischer Weise hat auch niemand sonst in der Klinik ihren Aufenthalt mitbekommen. Und nichts zeugt davon, dass es diese Patientin wirklich gegeben hat. Schon sehr bald scheint der 'schwarze Mann', der von der unbekannten Patientin beschrieben wurde, um mit Ellen Kontakt aufzunehmen und er scheint sie sogar in ihren Träumen zu verfolgen. Ellen macht sich, trotz furchtbarer Angst, auf die Suche nach diesem Mann und begibt sich dabei auf einen Weg, der ihr zeigt, dass sie anscheinend selbst ihren Freunden nicht mehr trauen kann. Immer wieder dreht sich die Geschichte in eine andere Richtung. Der Leser beginnt, den Personen zu vertrauen, stellt fest, dass dies ein Trugschluss ist und schon im selben Moment ändert er erneut seine Meinung. Am Ende kann man es kaum erwarten, die Seiten zu lesen und obwohl ich schon recht schnell lese, habe ich mir mal wieder gewünscht, dies noch schneller tun zu können, um an des Pudels Kern zu gelangen. Wulf Dorn hat mit diesem Debüt nicht nur einen wunderbar spannenden, erstklassig recherchierten und fesselnden Psychothriller geschrieben, sondern vielmehr hat er sich in einem Rutsch in die Riege der besten deutschen Thrillerautoren katapultiert. Wer beim Lesen dieses Buches keine schwitzigen Hände bekommen hat und wer die Seiten nicht so schnell wie möglich weiterblättert, um endlich an die Auflösung zu kommen, ist selber Schuld. Begriffe, die man als Laie vielleicht noch nie zuvor gehört hat, werden in dem Buch fast nebenbei so gut erklärt, dass man dem roten Faden zu jeder Zeit folgen kann. Die Geschichte ist rund, in sich schlüssig und so wahnsinnig spannend geschrieben, dass eine Störung beim Lesen (Telefon, Türklingel etc.) fast aggressiv macht. Also empfehle ich jedem Leser, sich ein paar Stunden Zeit zu nehmen, um dieses Buch in einem Rutsch zu lesen. Denn es fällt schwer, es zwischendurch weglegen zu müssen. Wulf Dorn... ein Autor, den ich in jedem Fall im Auge behalten werde. Ich kann seinen zweiten Thriller schon jetzt kaum erwarten und hoffe, dass auch dieser wieder genauso toll geschrieben ist wie 'Trigger'. Beim Lesen dieses Buches kam es mir vor, als würde ich einen Film sehen, denn Dorn hat diese besondere Gabe, sehr anschaulich und bildlich zu schreiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
überzeugendes Erstlingswerk
von leymich am 07.02.2011

Wenn Andreas Eschbach und Sebastian Fitzek für einen Autor Werbung machen sollte man vertrauen, denn das Buch ist wirklich gelungen! Ellen Roth ist Psychiaterin in einer Klinik und übernimmt die Patienten ihres Freundes Chris, der nach Australien geflogen ist. Unter den Patienten ist auch einevöllig verwahrloste und schlimm zugerichtete... Wenn Andreas Eschbach und Sebastian Fitzek für einen Autor Werbung machen sollte man vertrauen, denn das Buch ist wirklich gelungen! Ellen Roth ist Psychiaterin in einer Klinik und übernimmt die Patienten ihres Freundes Chris, der nach Australien geflogen ist. Unter den Patienten ist auch einevöllig verwahrloste und schlimm zugerichtete Patientin. Sie redet wirr von einem "schwarzen Mann" vor dem Sie sich versteckt, und der auch Ellen holen wird, wenn sie nicht aufpasst. Aufgelöst erzählt sie erzählt ihrem Kollegen Mark, der auf Traumapatienten spezialisiert ist, von der Patientin. Dieser ist bereit ihr zu helfen, will sich ein eigenes Bild von der namenlosen Frau machen. Als Sie jedoch das Krankenzimmer betreten, stellen sie fest, dass die Patientin verschwunden. Niemand ausser Ellen hat sie zuvor gesehen, es gibt auch keinerlei Anzeichen über deren Aufenthalt in der Klinik. Niemand glaubt der Psychiaterin, dass es die Patientin überhaupt gegeben hat. Es gibt es keine Akte mehr und die Frau erscheint auf keiner Liste. Aber dann meldet sich der "schwarze Mann" bei Ellen und er scheint sie sogar in ihren Träumen zu verfolgen. Er fordert sie zu einem teuflischen Katz-und-Maus-Spiel auf, bei dem Ellen niemandem mehr trauen kann. Jeder ist verdächtig, denn der Psychopath muss irgend jemand aus Ellens Umfeld sein. Wolf Dorn fürht den Leser bis zum Schluss an der Nase herum. Immer wieder dreht sich die Geschichte in eine andere Richtung. Dorn hat mit diesem Debüt einen "wahnsinnig" spannenden, gut recherchierten und packenden Psychothriller geschrieben. Man darf gespannt sein wie es bei ihm literarisch weitergeht. Auf diesem Niveau reiht sich ganz schnell in der Riege der Besten deutschen Thriller-Autoren ein. Ein Autor den man auf alle Fälle im Auge behalten muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Trigger

Trigger

von Wulf Dorn

(30)
Buch
9,95
+
=
Kalte Stille

Kalte Stille

von Wulf Dorn

(4)
Buch
8,99
+
=

für

18,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen