Thalia.de

Una Festa Sui Prati & Ciao Ciao Bambina

Una festa sui prati und Ciao Ciao Bambina

Die beiden Erfolgsalben jetzt zum Sonderpreis!

Konrad Beikircher singt Buscaglione und Modugno: „Ciao Ciao Bambina“ – Neunzehn Italo Klassiker der 50er-Jahre; begleitet von Martin Wagner (Akkordeon), Hans Höhn (Kontrabaß), Matthias Raue (Mandoline und Geige), insbesondere Lieder von Fred Buscaglione. »Das sind die Lieder, die meine ersten Mädcheneroberungen begleitet haben – und es ist die Musik, die meinen Chanson-Geschmack geprägt hat.« Buscaglione war der Mann, der wie kein anderer die Mischung aus Ironie, Schmalz und Machotum beherrscht hat – auch weil er in die canzoni etwas Jazz gebracht hat, was damals eine Sensation war. Titel wie „Che bambola“, „Sono il dritto di Chicago“ oder „Una sigaretta” wurden Klassiker. Buscaglione starb 1960 in Rom à la James Dean – er verunglückte mit 39 Jahren in einem rosa Thunderbird. Heute noch ist er in Italien Legende. Dazu drei Klassiker von Domenico Modugno u.a. „Amara terra mia”, ein herzzerreißendes Lied, das in den sechziger Jahren die Nationalhymne der italienischen „Gastarbeiter” in Deutschland war.

Konrad Beikircher singt Celentano: „Una festa sui prati“ – »Nach Ciao Ciao Bambina und den wunderschönen Liedern von Fred Buscaglione ist jetzt Adriano Celentano dran. Er hat ab 1956 mit den ersten italienischen Rock´n´Roll-Liedern („Ribelle“!!!) mein Herz getroffen und meine Hände vor Aufregung feucht werden lassen. Ich fühlte mich seiner Bewegung der „urlatori“ (Brüller) absolut verbunden, es waren für mich Lieder, die die Wahrheit sagten. Gut, deren gab es viele, R´n´R stand dafür, zumindest in der ersten Zeit. Celentanos „24.000 baci“ war der Hit, der mich in Bozen und in Bruneck bekannt machte, ich habe es damals wohl recht eindrucksvoll in die Dolomiten geröhrt.«

Portrait
Konrad Beikircher Jahrgang 1945, stammt aus Bruneck in Südtirol/Italien, ging 1964 zum Studium der Musikwissenschaften und Psychologie nach Wien, wechselte bald nach Bonn und war ab 1971 als Psychologe im Justizvollzugsdienst tätig. Seit 1986 arbeitet er u. a. als Kabarettist, Komponist, Musiker, Moderator und Buchautor und ist bundesweit auf den Kleinkunstbühnen der Republik unterwegs. Zahlreiche CD- und Buchveröffentlichungen.

Konrad Beikircher Jahrgang 1945, stammt aus Bruneck in Südtirol/Italien, ging 1964 zum Studium der Musikwissenschaften und Psychologie nach Wien, wechselte bald nach Bonn und war ab 1971 als Psychologe im Justizvollzugsdienst tätig. Seit 1986 arbeitet er u. a. als Kabarettist, Komponist, Musiker, Moderator und Buchautor und ist bundesweit auf den Kleinkunstbühnen der Republik unterwegs. Zahlreiche CD- und Buchveröffentlichungen.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 07.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 4029759079439
Genre Italiano Pop (I)
Hersteller Rough Trade Distribution GmbH
Spieldauer 119 Minuten
Komponist Konrad Beikircher
Musik (CD)
14,89
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

17% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: OSTERN17

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.