Thalia.de

Und Nietzsche weinte

Roman

(8)
Während eines Urlaubs in Venedig wird der bekannte Wiener Nervenarzt Josef Breuer von der jungen Russin Lou Salome aufgesucht. Sie bittet ihn, den psychisch labilen Philosophen Friedrich Nietzsche zu behandeln, der sich nach der Trennung von ihr mit Selbstmordabsichten trägt. Es kommt tatsächlich zu einer Behandlung, für die sich der Arzt einen ungewöhnlichen Heilungsplan ausgedacht hat: Er will Nietzsche einer "Redekur" unterziehen. Dem Leser dieses spannungsreichen Romans wird ein Bild des gesellschaftlichen und intellektuellen Lebens der Stadt Wien im Jahre 1882 vermittelt, und er erhält durch die fiktiven Therapiegespräche Einblick in die Denkweise Nietzsches.
Portrait
Irvin D. Yalom wurde 1931 als Sohn russischer Einwanderer in Washington, D.C. geboren. Er gilt als einer der einflussreichsten Psychoanalytiker in den USA und ist vielfach ausgezeichnet. Seine Fachbücher gelten als Klassiker. Seine Romane wurden international zu Bestsellern und zeigen, dass die Psychoanalyse Stoff für die schönsten und aufregendsten Geschichten bietet, wenn man sie nur zu erzählen weiß.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 442
Erscheinungsdatum 04.02.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-73728-4
Verlag btb
Maße (L/B/H) 190/118/37 mm
Gewicht 361
Originaltitel When Nietzsche Wept
Abbildungen sechs schwarzweisse - Fotos
Verkaufsrang 4.330
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16334371
    Und Nietzsche weinte
    von Irvin D. Yalom
    (6)
    Buch
    10,99
  • 13866531
    Die Schopenhauer-Kur
    von Irvin D. Yalom
    (2)
    Buch
    10,00
  • 26171607
    Ein menschliches Herz
    von Irvin D. Yalom
    (1)
    Buch
    7,99
  • 33790505
    Die Liebe und ihr Henker
    von Irvin D. Yalom
    (1)
    Buch
    9,99
  • 18688572
    In die Sonne schauen
    von Irvin D. Yalom
    (2)
    Buch
    9,99
  • 40952736
    Das Spinoza-Problem
    von Irvin D. Yalom
    Buch
    10,99
  • 17450158
    Die Schopenhauer-Kur
    von Irvin D. Yalom
    Buch
    10,00
  • 32184697
    Das Bildnis des Dorian Gray (Edition Anaconda)
    von Oscar Wilde
    (1)
    Buch
    4,95
  • 39262429
    Der Mitternachtspalast / Nebel-Trilogie Bd. 2
    von Carlos Ruiz Zafón
    Buch
    9,99
  • 42415209
    Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit
    von Dana Grigorcea
    Buch
    22,00
  • 35146660
    Jeden Tag ein bißchen näher
    von Irvin D. Yalom
    Buch
    9,99
  • 42473409
    Sophia oder Der Anfang aller Geschichten
    von Rafik Schami
    (5)
    Buch
    24,90
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45119441
    Ersehnt / Calendar Girl Bd. 4
    von Audrey Carlan
    (26)
    Buch
    12,99
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (8)
    Buch
    14,99
  • 44514335
    Outlander 3 - Ferne Ufer
    von Diana Gabaldon
    (2)
    Buch
    14,99
  • 45120161
    Verführt / Calendar Girl Bd. 1
    von Audrey Carlan
    (73)
    Buch
    12,99
  • 45030409
    Augustus
    von John Williams
    (2)
    Buch
    24,00
  • 45119661
    Begehrt / Calendar Girl Bd. 3
    von Audrey Carlan
    (6)
    Buch
    12,99
  • 43805605
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (13)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Und Nietzsche weinte“

Peggy Trinks, Thalia-Buchhandlung Weimar

Wieder ein Buch, wo ich es bereue, dass ich es so lange unbeachtet im Regal habe stehen lassen und nicht direkt gelesen habe.Aber besser spät als nie und dieser Roman ist ein wahrer Lesegenuss!
Irvin Yalom stellt fiktiv die Begegung großer Persönlichkeiten dar:
Lou Salome sucht den angesehenen Arzt Josef Breuer auf, um ihn zu bitten,
Wieder ein Buch, wo ich es bereue, dass ich es so lange unbeachtet im Regal habe stehen lassen und nicht direkt gelesen habe.Aber besser spät als nie und dieser Roman ist ein wahrer Lesegenuss!
Irvin Yalom stellt fiktiv die Begegung großer Persönlichkeiten dar:
Lou Salome sucht den angesehenen Arzt Josef Breuer auf, um ihn zu bitten, ihren Freund Friedrich Nietzsche von dessen Melancholie zu heilen, jedoch ohne das dieser die Behandlung wahrnimmt.
Mit List versucht Breuer Nietzsche selbst eine Lösung für seine Sorgen finden zu lassen, wird sich aber stattdessen seines eigenen unglücklichen Leben immer bewusster und fällt eine wichtige Entscheidung.
Yalom, selbst angesehener Psychologe, lässt zwei Genies umeinander tanzen und beglückt den Leser mit wunderbaren Dialogen!
Gleichzeitig zeigt es das Leben zum Ende des 19.Jahrhunderts auf und gewährt Einblicke in Nietzsches Denken und Philosophie.
Ein Buch, welches sofort zum Lieblingsbuch avanciert.

„Ein Buch für Mußestunden an kalten Herbstabenden !“

Veronika Letschert, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Wien zur Zeit des Fin de Siecle:
hier treffen Joseph Breuer und Friedrich Nietzsche aufeinander, da der Philosoph in einer sehr schlechten sowohl körperlichen als auch seelischen Verfassung ist und sich bei Breuer in Behandlung begeben soll, wozu er quasi von seiner Freundin Lou Salome gezwungen wird.
Und so entspinnt sich, anders
Wien zur Zeit des Fin de Siecle:
hier treffen Joseph Breuer und Friedrich Nietzsche aufeinander, da der Philosoph in einer sehr schlechten sowohl körperlichen als auch seelischen Verfassung ist und sich bei Breuer in Behandlung begeben soll, wozu er quasi von seiner Freundin Lou Salome gezwungen wird.
Und so entspinnt sich, anders als eigentlich vorgesehen, eine gegenseitige Gesprächstherapie, aus der sich sogar eine Art Freundschaft entwickelt.
Wenn Sie sich für die Themen Philosophie und Psychologie in Form eines hervorragend geschriebenen Romans interessieren, sollten Sie zu diesem Buch greifen !
Nehmen sie sich Zeit und lassen sie sich von der Muse küssen !
Ich denke, es wird Sie genauso begeistern wie mich !!!

„Unvergesslich“

Doris Krischer, Thalia-Buchhandlung Ahrensfelde

Yalom beschreibt anhand einer fiktiven Begegnung zwischen Friedrich Nietzsche und dem Arzt Joseph Breuer den Beginn der Psychotherapie, zunächst Redekur genannt.
Breuer bedient sich eines Tricks. Er bittet Nietzsche ihn zu heilen. Aus der Position des überlegenen Arztes gerät Breuer unversehens in die Rolle des hilfsbedürftigen Patienten
Yalom beschreibt anhand einer fiktiven Begegnung zwischen Friedrich Nietzsche und dem Arzt Joseph Breuer den Beginn der Psychotherapie, zunächst Redekur genannt.
Breuer bedient sich eines Tricks. Er bittet Nietzsche ihn zu heilen. Aus der Position des überlegenen Arztes gerät Breuer unversehens in die Rolle des hilfsbedürftigen Patienten und auch Nietzsche gelingt es sich zu öffnen, aus seiner Einsamkeit und Verzweiflung herauszutreten.
Das Buch ist voll von interessanten und bekannten Persönlichkeiten der damaligen Zeit und führt uns in die Gedankenwelt des Philosophen Friedrich Nietzsche ein.
Sehr schön ist die kleine Schmuckausgabe, die bei btb erschienen ist.
Das ist Lektüre, die haften bleibt, nichts für hopp und weg.

„Und Nietzsche weinte“

Karin Thuma, Thalia-Buchhandlung Dresden

Der amerikanische Psychoanalytiker und Schriftsteller Irwin Yalom zeichnet in der fiktiven Begegnung Friedrich Nietzsches mit dem Wiener Nervenarzt Dr. Breuer (S. Freud war dessen Schüler) ein Zeitbild des zu Ende gehenden 19. Jahrhunderts in Europa.
Unterhaltend und informativ zugleich erzählt der Roman von der Entwicklung der Psychologie
Der amerikanische Psychoanalytiker und Schriftsteller Irwin Yalom zeichnet in der fiktiven Begegnung Friedrich Nietzsches mit dem Wiener Nervenarzt Dr. Breuer (S. Freud war dessen Schüler) ein Zeitbild des zu Ende gehenden 19. Jahrhunderts in Europa.
Unterhaltend und informativ zugleich erzählt der Roman von der Entwicklung der Psychologie als Wissenschaft, von der Denkweise des Philosophen Friedrich Nietzsche, dessen unfroher Liebe, Krankheit, Verzweiflung und Einsamkeit. Lesenswert!

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Toll und ungewöhnlich, denn: wie kann man einen Sexsüchtigen heilen? Reicht eine Therapie? Spannender Roman voller Philosophie und Psychologie. Toll und ungewöhnlich, denn: wie kann man einen Sexsüchtigen heilen? Reicht eine Therapie? Spannender Roman voller Philosophie und Psychologie.

Dunja Reiling, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Eine Ménage à trois zwischen Lou Andreas Salomé, Nietzsche und der Psychoanalyse.Ein Bild des gesellschaftlichen und intellektuellen Lebens der Stadt Wien im Jahre 1882. Eine Ménage à trois zwischen Lou Andreas Salomé, Nietzsche und der Psychoanalyse.Ein Bild des gesellschaftlichen und intellektuellen Lebens der Stadt Wien im Jahre 1882.

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine Reise zu den Anfängen der Psychotherapie. Spannend und rührend zugleich. Eine Reise zu den Anfängen der Psychotherapie. Spannend und rührend zugleich.

Katrin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Essen

Berührend, psychologisch und intensiv! Berührend, psychologisch und intensiv!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bonn

Nietzsche Meets Freud. Die Anfänge der Psychoanalyse verbinden sich in diesem fulminanten Werk mit Nietzsches Philosophie; sich ergänzend und hinterfragend. Hervorragendes Werk! Nietzsche Meets Freud. Die Anfänge der Psychoanalyse verbinden sich in diesem fulminanten Werk mit Nietzsches Philosophie; sich ergänzend und hinterfragend. Hervorragendes Werk!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein Roman mit Lieblingsbuch-Charakter. Wunderbar formuliert, intelligent erdacht, bietet dieses Buch weit mehr als einen schlichten Psychologie-Roman. Ein literarisches Meisterwerk Ein Roman mit Lieblingsbuch-Charakter. Wunderbar formuliert, intelligent erdacht, bietet dieses Buch weit mehr als einen schlichten Psychologie-Roman. Ein literarisches Meisterwerk

„Über die Erfindung der Psychoanalyse“

Karsten Magerl, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Wien im ausgehenden 19. Jahrhundert: Der Arzt Josef Breuer löst mit seiner „Redekur“ eine Sensation aus, denn es gelingt ihm allem Anschein nach, eine Patientin von ihren psychischen Leiden zu heilen, in dem er stundenlang mit ihr redet und den Ursachen für ihre Ängste und Verhaltensweisen auf den Grund geht. Auch der selbstmordgefährdete Wien im ausgehenden 19. Jahrhundert: Der Arzt Josef Breuer löst mit seiner „Redekur“ eine Sensation aus, denn es gelingt ihm allem Anschein nach, eine Patientin von ihren psychischen Leiden zu heilen, in dem er stundenlang mit ihr redet und den Ursachen für ihre Ängste und Verhaltensweisen auf den Grund geht. Auch der selbstmordgefährdete und extrem sture Friedrich Nietzsche nimmt, zunächst gegen seinen Willen, dessen Dienste in Anspruch, was Dr. Breuer an den Rand seines eigenen Untergangs bringt...

Genial! Die (fiktive) Behandlung der beiden zeigt eindrücklich, wie der Beginn der modernen Psychologie ausgesehen haben könnte. Und man erhält, so ganz nebenbei, Einblicke in philosophische Ideen, die später mal auf der ganzen Welt bekannt sein werden.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33658847
    Liebesleben
    von Zeruya Shalev
    Buch
    9,99
  • 11431563
    Nachtzug nach Lissabon
    von Pascal Mercier
    (37)
    Buch
    9,99
  • 40952725
    Südlich der Grenze, westlich der Sonne
    von Haruki Murakami
    (1)
    Buch
    8,99
  • 1538566
    Die rote Couch
    von Irvin D. Yalom
    (3)
    Buch
    10,00
  • 32017988
    Der gute Psychologe
    von Noam Shpancer
    (7)
    Buch
    9,99
  • 35360376
    Lola Bensky
    von Lily Brett
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45244837
    Von Männern, die keine Frauen haben
    von Haruki Murakami
    Buch
    9,99
  • 26172464
    Die Erfindung des Lebens
    von Hanns-Josef Ortheil
    (9)
    Buch
    11,99
  • 35146600
    Das Spinoza-Problem
    von Irvin D. Yalom
    Buch
    11,99
  • 35146660
    Jeden Tag ein bißchen näher
    von Irvin D. Yalom
    Buch
    9,99
  • 35359326
    Der Trafikant
    von Robert Seethaler
    (11)
    Buch
    11,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
1
0

Einmal lesen ist nicht genug!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.10.2010

Die attraktive und für diese Zeit ungewöhnlich forsch auftretende Lou Salome kommt mit einer seltsamen Bitte zu dem Arzt Josef Breuer. Er möge doch ihren Liebhaber, dessen Heiratantrag sie verschmähte, seiner berühmten Gesprächstherapie unterziehen, seine Seele heilen. Allerdings darf er nichts davon bemerken, soll in dem Bewusstsein, seine Kopfschmerzen... Die attraktive und für diese Zeit ungewöhnlich forsch auftretende Lou Salome kommt mit einer seltsamen Bitte zu dem Arzt Josef Breuer. Er möge doch ihren Liebhaber, dessen Heiratantrag sie verschmähte, seiner berühmten Gesprächstherapie unterziehen, seine Seele heilen. Allerdings darf er nichts davon bemerken, soll in dem Bewusstsein, seine Kopfschmerzen behandeln zu lassen, den Arzt aufsuchen. Breuer reagiert vorerst ablehnend, berät sich dennoch mit seinem Freund Sigi, (niemand geringerer als der junge Sigmund Freud) der im Wiener AKH als Arzt arbeitet. Doch Lou Salome lässt nicht locker und überreicht Josef Breuer Bücher, die ihr Liebhaber geschrieben hat. Es handelt sich dabei um den noch unbekannten Friedrich Nietzsche! Die Entscheidung fällt und Nietzsche erscheint. Vorsichtig tastet sich Breuer an den imposanten Mann heran, was sich allerdings recht schwierig gestaltet. Mit Hilfe Freuds ersinnt er einen Plan, um den Patienten aus der Reserve zu locken. Der mittellose Nietzsche soll seinen Arzt heilen und mit seiner Philosophie bezahlen. Wieso den Arzt heilen? Breuer ist noch ganz gefangen von einer ehemaligen Patientin, die ihn sogar bis in seine Träume verfolgt: Anna O! (Bertha Pappenheim, deren Fall Freud und Breuer zur „Geburt der Psychoanalyse“ inspirierte) Irvin D. Yalom führt mit diesem großartigen Buch behutsam in die Gedankenwelt Nietzsches ein und ganz nebenbei gibt er Einblick in die Entstehungsgeschichte der Psychoanalyse. Er bedient sich realer Personen und historischer Fakten. Nur: die Gespräche zwischen Breuer und Nietzsche haben nie stattgefunden! „Doch genau so hätte es sein können!“

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Ecce homo!
von Benjamin Haase aus Bremen, Weserpark am 20.09.2009

Nachdem die junge Lou Salomé den angesehenen Arzt Josef Breuer, Freund und „Gedankenbruder“ Sigmund Freuds, im Wiener Fin de siècle um Hilfe gebeten hat, um die heftigen Kopfschmerzen und Leidenschaft ihres geplagten Freundes Nietzsche (ja, Friedrich!) zu lindern, liefert sich dieser in seiner „Redekur“ einen Schlagabtausch mit dessen „harter“... Nachdem die junge Lou Salomé den angesehenen Arzt Josef Breuer, Freund und „Gedankenbruder“ Sigmund Freuds, im Wiener Fin de siècle um Hilfe gebeten hat, um die heftigen Kopfschmerzen und Leidenschaft ihres geplagten Freundes Nietzsche (ja, Friedrich!) zu lindern, liefert sich dieser in seiner „Redekur“ einen Schlagabtausch mit dessen „harter“ Philosophie und wird gleichsam „behandelt“! Auch wenn hier eine biographische Fiktion stattgefunden hat, die von vornherein in eine therapeutische Wendung führen soll, sind viele tolle Happen dabei, durch die Nietzsche plastisch wird: Ecce homo!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Fiktion und hintergründige Recherche
von J. Stenzel aus Frankfurt am 05.07.2010

Yalom, der ausgewiesene Psychiater und langjährig selber praktizierende Therapeut, wagt sich mit diesem Roman in eine geschickt geknüpfte, fiktive Begegnung, die zwar so nie stattgefunden hat, aber gut hätte stattfinden können, wie Yalom ausführlich im Nachwort darlegt. Bemerkenswert sind die detailliert geschilderten Innenleben beider Protagonisten, von Therapeut wie Patient.... Yalom, der ausgewiesene Psychiater und langjährig selber praktizierende Therapeut, wagt sich mit diesem Roman in eine geschickt geknüpfte, fiktive Begegnung, die zwar so nie stattgefunden hat, aber gut hätte stattfinden können, wie Yalom ausführlich im Nachwort darlegt. Bemerkenswert sind die detailliert geschilderten Innenleben beider Protagonisten, von Therapeut wie Patient. Insbesondere ersterer erscheint verletzlich, nahbar und suchend und dient damit als Gegenentwurf zu den oft entrückt und allwissend erlebten Psychiatern und Psychoanalytikern. Allerdings empfiehlt sich meiner Ansicht nach dieser "Roman", wenn er seine volle Wirkung und sein ganzes Potential entfalten soll, sicher nicht als Einstieg in das Thema der Psychoanalyse für den Laien. Aber wer kein Interesse an dem Thema Psychologie und speziell Psychoanalyse hat, wird das Buch wahrscheinlich ohnehin schnell wieder aus der Hand legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein fantastisches Leseerlebnis,auch für die,die sich für Psychologie nicht interessieren!
von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 02.10.2009

Eines der besten Bücher,die ich jemals gelesen habe.Es viel mir oft schwer,es wieder aus der Hand zu legen.Eine gelungene Mischung aus Philosophie,Psychologie und literarischem Können. Empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geduld
von Gudrun Wolf aus Berlin am 25.03.2013

Man muß verdammt lange warten bis Nietzsche weint. Und Tränen scheinen bei Männern etwa anderes auszulösen als bei Frauen. Nicht Befreiung, sondern ..? Jedenfalls scheint Nietzsche nach diesem elendig lange hinausgeschriebenen Zusammenbruch nicht geheilt, geläutert oder erleichtert, sondern macht weiter wie bisher und stirbt viel zu früh. Ich empfehle... Man muß verdammt lange warten bis Nietzsche weint. Und Tränen scheinen bei Männern etwa anderes auszulösen als bei Frauen. Nicht Befreiung, sondern ..? Jedenfalls scheint Nietzsche nach diesem elendig lange hinausgeschriebenen Zusammenbruch nicht geheilt, geläutert oder erleichtert, sondern macht weiter wie bisher und stirbt viel zu früh. Ich empfehle das Buch nur für bestimmte Menschentypen wie die 6.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
einfach Genial
von einer Kundin/einem Kunden aus Küssnacht am 13.06.2010

Phylosophie und Psychologie verständlich, tiefsinnig und wunderschön! Dialoge die man lieben muss so herzlich und warm. Nebenbei erfährt man auch etwas über das Schaffen von Nietzsche

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Lesenswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus H. am 11.11.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Yalom ist mit "Und Nietzsche weinte" ein toller Roman gelungen, der Begebenheiten Wiens vor der Jahrhundertwende aufgreift und eine fiktive Arzt-Patient-Beziehung zwischen Josef Breuer und Friedrich Nietzsche erzählt, die zunehmend zu einer Freundschaft zweier an ihrem Leben seelisch leidenen Männer wird. Zweifelsohne ist "Und Nietzsche weinte" ein toller, großartig erzählter... Yalom ist mit "Und Nietzsche weinte" ein toller Roman gelungen, der Begebenheiten Wiens vor der Jahrhundertwende aufgreift und eine fiktive Arzt-Patient-Beziehung zwischen Josef Breuer und Friedrich Nietzsche erzählt, die zunehmend zu einer Freundschaft zweier an ihrem Leben seelisch leidenen Männer wird. Zweifelsohne ist "Und Nietzsche weinte" ein toller, großartig erzählter Roman, der nicht nur für Freunde der Nietzsch'schen Philosophie geeignet ist. Vielmehr richtet sich der Roman an alle, die ein Interesse an der heilenden Wirkung der Freundschaft besitzen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Von der Redekur zur Psychoanalyse!
von Christina Buß aus Dorsten am 26.02.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Irvin D. Yalom, in der Tradition der Psychoanalyse stehend, berichtet hier nicht aus seiner Praxis, sondern nimmt uns in seinem Roman mit in die Zeit, als sie Psychoanalyse aus der Taufe gehoben wurde. Hier, in Wien, konsuliert Friedrich Nietzsche den angesehenen Arzt Josef Breuer, den Mentor von Siegmund Freud, um... Irvin D. Yalom, in der Tradition der Psychoanalyse stehend, berichtet hier nicht aus seiner Praxis, sondern nimmt uns in seinem Roman mit in die Zeit, als sie Psychoanalyse aus der Taufe gehoben wurde. Hier, in Wien, konsuliert Friedrich Nietzsche den angesehenen Arzt Josef Breuer, den Mentor von Siegmund Freud, um sich von ihm von seinen unerträglichen Kopfschmerzen heilen zu lassen. Was sich eingangs als Arzt- Patient- Verhältnis darstellt, gerät durch die brillanten Rededuelle zwischen den beiden Männern zusehends auf eine andere Ebene- Breuer fühlt sich in Nietzsches Problemen gespiegelt und lässt sich auf einen Wechsel in der Perspektive zwischen Arzt und Patient ein, dabei sind diese berühmten "Redekuren" der Schlüssel- spannend, erhellend und immer noch hochaktuell!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Und Nietzsche weinte

Und Nietzsche weinte

von Irvin D. Yalom

(8)
Buch
9,99
+
=
Die rote Couch

Die rote Couch

von Irvin D. Yalom

(3)
Buch
10,00
+
=

für

19,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen