Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Unerkannt durch Freundesland

Illegale Reisen durch das Sowjetreich

Reisen war in der DDR ein heikles Thema. Der Westen war sowieso tabu, aber auch Richtung Osten gab es vielerlei Einschränkungen. Nicht einmal in die Sowjetunion, den vielbeschworenen Retter und großen Bruder, durfte man ohne offizielle Erlaubnis und den Geleitschutz einer Reisegruppe besuchen. Doch gerade das Verbotene lockte. Unangepasste junge Leute unternahmen mit Hilfe eines Transitvisums, das nur für drei Tage galt, wochenlange riskante Expeditionen in ein Riesenreich, das elf Klimazonen umfasste und gigantische Landschaften versprach. Wer sich derart illegal und unerkannt durch Freundesland bewegte, konnte alle Absurditäten des sowjetischen Alltags und der Bürokratie kennenlernen, die kein normaler Tourist mitbekam. Zugleich kam die deutsch-sowjetische Freundschaft in den unvermutetsten Situationen zum Tragen. Fast alle Reisenden erlebten eine schier unglaubliche Gastfreundschaft.
Das illegale Reisen durch die Sowjetunion ist heute weder im Osten noch im Westen Deutschlands bekannt. Wie viele solcher Fahrten unternommen wurden, ist statistisch nicht erfasst, aber die Zahl geht in die Tausende.
Das Buch berichtet von jenen, die im Land bleiben wollten und dennoch die Ferne suchten. Von denen, die die Propaganda von der Völkerfreundschaft beim Wort nahmen und auf eigene Faust kreuz und quer durch die riesige Sowjetunion reisten – immer auf der Flucht vor dem KGB und der Miliz. In zahlreichen Zeitzeugeninterviews, ergänzt durch essayistische Betrachtungen, werden wahrhaft verwegene Reisen rekonstruiert, die bis in die entlegensten Winkel dieser Welt führten. Dorthin, wo manchmal nicht einmal mehr der Sozialismus regierte, sondern nur noch die Gesetze der Natur und des Überlebens herrschten. Die Abenteurer fanden, wo sie die politischen und bürokratischen Grenzen zu überwinden vermochten, ihre innere Freiheit.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Herausgeber Frank Böttcher, Cornelia Klauss
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Erscheinungsdatum 20.01.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783867328944
Verlag Lukas Verlag für Kunst- und Geistesgeschichte
eBook (PDF)
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38299442
    Hamburgische Geschichten und Sagen
    von Otto Beneke
    eBook
    4,99
  • 42449019
    Verdun
    von Paul Jankowski
    eBook
    23,99
  • 37001148
    Durchgangszimmer Prenzlauer Berg
    eBook
    20,00
  • 29418814
    Der Deutsche Orden
    von Jürgen Sarnowsky
    eBook
    4,99
  • 31253053
    Der Tod auf der Schippe
    von Angelika Franz
    eBook
    11,99
  • 42788611
    Der Finsternis entgegen
    von Arne Molfenter
    eBook
    9,99
  • 39990440
    Eine höhere Pflicht
    von Adam Makos
    eBook
    15,99
  • 34172447
    Die vergessene Generation
    von Sabine Bode
    eBook
    7,99
  • 26224423
    Kriegsenkel
    von Sabine Bode
    (1)
    eBook
    7,99
  • 30178009
    Nachkriegskinder
    von Sabine Bode
    eBook
    7,99
  • 37190578
    Wolfskind
    von Ingeborg Jacobs
    eBook
    8,99
  • 45208273
    Stierblutjahre
    von Jutta Voigt
    eBook
    15,99
  • 34353387
    Eichmann in Jerusalem
    von Hannah Arendt
    eBook
    12,99
  • 40759036
    Der wilde Kontinent
    von Keith Lowe
    (1)
    eBook
    11,99
  • 32560108
    Ohne die Mauer hätte es Krieg gegeben
    von Heinz Kessler
    eBook
    9,99
  • 47375195
    Fernsehen aus Adlershof
    von Klaus Behling
    eBook
    12,99
  • 45176475
    Deutsche im Zweiten Weltkrieg
    eBook
    9,49
  • 46420087
    Die Akte Rosenburg
    von Manfred Görtemaker
    eBook
    24,99
  • 35424217
    Fritz Bauer
    von Ronen Steinke
    (1)
    eBook
    11,99
  • 42361861
    Transportnummer VIII/1387 hat überlebt
    von Margot Kleinberger
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Unerkannt durch Freundesland

Unerkannt durch Freundesland

eBook
20,00
+
=

"Solange wir leben, müssen wir uns entscheiden."

von Manfred Lütz

eBook
6,99
+
=

für

26,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen