Thalia.de

Unsere schönste Trennung

Roman

(1)
Eine amour fou aus Frankreich
Fritz und Alice lieben einander sehr, doch sie verbringen ihr Leben damit, sich zu trennen. Dafür gibt es leider unglaublich viele Gründe: die Eltern, die Schwiegereltern, die Kollegen, die Eifersucht, die falsche Krawatte. Fritz, der charmante, ungeschickte Tagträumer, und die charakterstarke Alice, Tochter aus gutem Hause, finden und verfehlen sich im Dickicht der Sprache und durch den Irrwitz der absurdesten Situationen. Sie schaffen es bis vor den Traualtar, doch ein Schicksalsschlag treibt sie wieder auseinander. Können sie nur mit oder nur ohne den anderen glücklich werden?
Portrait

David Foenkinos, 1974 in Paris geboren, studierte Literaturwissenschaft und Jazzmusik und arbeitet heute als freier Schriftsteller und Drehbuchautor. Seine Romane sind in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt und wurden für alle wichtigen französischen Literaturpreise nominiert. Spätestens seit seinem Bestsellererfolg ›Nathalie küsst‹ gilt er als einer der erfolgreichsten zeitgenössischen Autoren Frankreichs.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 01.10.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14149-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 189/121/20 mm
Gewicht 223
Originaltitel Nos Séparations
Verkaufsrang 47.332
Buch (Taschenbuch)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32172987
    Nathalie küsst
    von David Foenkinos
    (1)
    Buch
    8,99
  • 15147547
    Tender Bar
    von J. R. Moehringer
    (11)
    Buch
    9,95
  • 18690277
    Brida
    von Paulo Coelho
    (10)
    Buch
    11,00
  • 18406907
    Unsere schönste Trennung
    von David Foenkinos
    (2)
    Buch
    17,95
  • 15517406
    Größter anzunehmender Glücksfall
    von David Foenkinos
    (3)
    Buch
    9,90
  • 20948458
    Die Einsamkeit der Primzahlen
    von Paolo Giordano
    (35)
    Buch
    9,99
  • 2942272
    About a Boy
    von Nick Hornby
    (1)
    Buch
    18,95
  • 42221513
    Die Sehnsucht des Vorlesers
    von Jean-Paul Didierlaurent
    (20)
    Buch
    14,90
  • 2962748
    Die Rebellion der Gehenkten
    von B. Traven
    Buch
    12,00
  • 35333451
    Nenn mich einfach Superheld
    von Alina Bronsky
    Buch
    16,99
  • 14576352
    Das erotische Potential meiner Frau
    von David Foenkinos
    (1)
    Buch
    11,90
  • 28963747
    Die emotionale Obdachlosigkeit männlicher Singles
    von Michaela Möller
    (1)
    Buch
    7,99
  • 17438456
    Der Gott der Alpträume
    von Paula Fox
    Buch
    9,90
  • 27337814
    Die Trennung
    von Brigitte Beese
    Buch
    10,90
  • 43251291
    Unterwerfung
    von Michel Houellebecq
    (4)
    Buch
    10,99
  • 39264096
    Guitry, A: Claras Melodie
    von Aurore Guitry
    (9)
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 43516344
    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
    von Joël Dicker
    Buch
    9,99
  • 6399432
    35 kilos d'espoir
    von Anna Gavalda
    (2)
    Buch
    3,60
  • 2894822
    Der Fremde
    von Albert Camus
    (11)
    Buch
    8,99
  • 35298487
    Jules Verne - Romane
    von Jules Verne
    (1)
    Buch
    19,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Wie vom Leben selbst geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden aus dem Saarland am 09.11.2012

Rezension: “Unsere schönste Trennung” von David Foenkinos erschien erstmals 2010 als Hardcover im C.H. Beck Verlag und vor kurzem endlich als Taschenbuch bei dtv, wo das Cover aber um einiges nüchterner aussieht, als das der ersten Auflage. Der Schreibstil des Autors ist gewohnt berührend, fesselnd, nachdenklich stimmend, teils auch witzig und... Rezension: “Unsere schönste Trennung” von David Foenkinos erschien erstmals 2010 als Hardcover im C.H. Beck Verlag und vor kurzem endlich als Taschenbuch bei dtv, wo das Cover aber um einiges nüchterner aussieht, als das der ersten Auflage. Der Schreibstil des Autors ist gewohnt berührend, fesselnd, nachdenklich stimmend, teils auch witzig und man liest die Geschichte aus Sicht des Protagonisten – einem Franzosen mit dem urdeutschem Namen Fritz. Doch die deutsche Sprache spielt trotz des Handlungsortes Paris sowieso eine kleine Nebenrolle – denn Fritz hat eine Vorliebe für Frauen, die deutsch sprechen können. Ebenso spielt Allgemeinwissen eine Rolle, denn er arbeitet bei einem Lexika-Verlag und verfasst dort neue Einträge, welche auch zu passenden Gelegenheiten im Text als eigener Absatz untergebracht sind und dann meist ein Schmunzeln provozieren. Das Hauptthema des Buches ist aber die Beziehung zwischen Alice und Fritz, wobei die beiden auf den ersten Blick überhaupt nicht zusammen passen. Sie kommen aus verschiedenen Welten und das merkt man vor allem ganz deutlich an Alices Beziehung zu ihren Eltern. Sie macht ein kleines Drama daraus, als sie den beiden nach einer kleinen Ewigkeit endlich ihren Liebsten vorstellt und da ihr Vater ein ziemlicher Snob ist und Fritz den falschen Witz an der falschen Stelle bringt, endet dieses Treffen gleich in einem Desaster und der ersten Trennung, was mir Alice und ihre Familie recht unsympathisch machte. Das andere, jedoch versteckte Thema ist wohl, dass die Geschichte den Leser daran erinnert, dass kein Mensch unfehlbar ist und jeder irgendwann in seinem Leben einmal einen größeren oder kleineren Fehltritt begeht, der sich auf das weitere Leben auswirkt. Ebenso, dass die romantische Vorstellung der einen und großen Liebe, mit der man sein komplettes Leben verbringt, eben in den meisten Fällen genau das bleibt – eine verklärte Vorstellung. Das Leben geht immer weiter, auch nach einer Trennung, und man kann nie wissen, was die Zeit bringt und ob es wirklich eine ‘Trennung für immer’ ist. Aufgeteilt ist der Roman übrigens in vier Teile, darin nochmals in Kapitel und am Ende gibt es noch einen Epilog, der davon handelt, wie Fritz’ Leben nach der Geschichte weiterverläuft. Wer Bücher von David Foenkinos mag, wird auch mit diesem sehr zufrieden sein – ich liebe seine Art oftmals schmerzhaft treffend zu (be)schreiben. Man erkennt sich als Leser wieder und das macht die Charaktere und den Verlauf sehr glaubwürdig. Fazit: Wie aus dem Leben gegriffen – wahnsinnig treffend und authentisch. Wir verlieben uns, um uns wieder zu trennen, um uns wieder zu verlieben, um uns wieder zu trennen …, denn das Schicksal kann sowieso niemand beeinflussen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich lieb sie - ich lieb sie nicht - ich lieb sie...
von Martin Gaiser aus Ulm am 24.02.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Dieser kurzweilige und sehr leichtfüßig erzählte Roman hat es in sich. Die komischen Beschreibungen, die kuriosen Brüche im Leben dieses Mannes und seiner Lebensliebe, seine Unentschlossenheit bezüglich seiner Geliebten, die verblüffenden Wendungen machen "Unsere schönste Trennung" zu einer herrlich unterhaltsamen Lektüre, die uns auf fast schon hinterhältige und kluge... Dieser kurzweilige und sehr leichtfüßig erzählte Roman hat es in sich. Die komischen Beschreibungen, die kuriosen Brüche im Leben dieses Mannes und seiner Lebensliebe, seine Unentschlossenheit bezüglich seiner Geliebten, die verblüffenden Wendungen machen "Unsere schönste Trennung" zu einer herrlich unterhaltsamen Lektüre, die uns auf fast schon hinterhältige und kluge Weise zeigt, wie nah der Abgrund doch sein kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Glück und/im Unglück
von einer Kundin/einem Kunden am 03.11.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

David Foenkinos: Unsere schönste Trennung Was sagt es über einen Menschen aus, wenn er – mit großer Leidenschaft – als einer der führenden Köpfe hinter dem meistverkauftesten Wörterbuch Frankreichs steckt? Er wird ein gewissenhafter, stets hinterfragender Mensch sein der nach Genauigkeit strebt und eine hohe Affinität zu den Worten, Biografien... David Foenkinos: Unsere schönste Trennung Was sagt es über einen Menschen aus, wenn er – mit großer Leidenschaft – als einer der führenden Köpfe hinter dem meistverkauftesten Wörterbuch Frankreichs steckt? Er wird ein gewissenhafter, stets hinterfragender Mensch sein der nach Genauigkeit strebt und eine hohe Affinität zu den Worten, Biografien und der Welt besitzt. All dies zeichnet Fritz aus, seines Zeichens Hauptfigur und Ich-Erzähler dieses Romans von David Foenkinos. „Vom Regen in die Sonne in die Traufe in die Hitze und wieder zurück“. So oder so ähnlich könnte auch das Motto dieses Buchs lauten, welches die Liebesbeziehung von Fritz in seiner immer ausufernden Achterbahnfahrt zwischen Glück und Unglück nachzeichnet. Die einzige Konstante auf dieser Fahrt bildet Alice. Von ihrer ersten Begegnung an sind die beiden auf eine besondere Art miteinander verbunden und obwohl sie sich über die Jahrzehnte mehrmals, und unter immer dramatischeren Umständen, voneinander trennen und dazwischen andere Partner haben, reißt diese Verbindung niemals restlos ab und führt die beiden unweigerlich aufs Neue zueinander. Wer bereits „Nathalie küsst“ und „Souvenirs“ von David Foenkinos gelesen, wird Facetten aus den männlichen Hauptfiguren im definitionsverliebten Enzyklopäden Fritz wiederfinden. Ebenso zieht sich die typische sprachliche Leichtigkeit und Bildstärke des französischen Autors auch in diesem Werk durch wie ein roter Faden und lässt manchmal etwas träge wirkende Textpassagen schneller vorübergehen. Trotz dieser mitunter aufkommenden Längen im Roman liest er sich sehr amüsant und gefühlsanrührend und sei Fans von Foenkinos Schreiben empfohlen. „Unsere schönste Trennung“ klingt schon so ein wenig wie „Glück im Unglück“ – und im Fall für uns Leserinnen und Leser ist es das literarische Glück am Glück und Unglück.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Unsere schönste Trennung

Unsere schönste Trennung

von David Foenkinos

(1)
Buch
9,90
+
=
Souvenirs

Souvenirs

von David Foenkinos

(1)
Buch
9,90
+
=

für

19,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen