Thalia.de

Unterwelt

Roman

(1)
Die Handlung des Romans schwingt in großen Bögen von den 50er Jahren in die heutige Zeit und zurück, fahrt von New York durch die Weiten Amerikas bis in die Wüste Arizonas.
Nick Shay, der eine Schuld aus seiner Jugend in sich trägt, arbeitet und lebt mit seiner Familie in Arizona.
In der Wüste von Arizona bemalt Klara Sax, die leidenschaftlich für ihre Unabhängigkeit von Familie und Konventionen gekämpft hat, den Abfall der Geschichte, ausrangierte B-52 Bomber, und schafft ein gigantisches Kunstobjekt. In New York, in der Bronx, hatten Nick und Klara einst eine kurze, leidenschaftliche Affäre.
Ihre Lebensläufe, ihre Erinnerungen verbinden sich mit einer Vielzahl von unvergeßlichen Figuren, fiktiven und historischen, mit politischen, sportlichen und künstlerischen Ereignissen und mit einem Baseball, der 1951 bei einem berühmten Spiel geschlagen wurde, als zum gleichen Zeitpunkt die Sowjetunion ihre erste Atombombe zündete.
Kunstvoll komponiert, in einer lebendigen, originellen und facettenreichen Sprache geschrieben, ist Unterwelt ein unvergleichlicher Roman, ein Bild Amerikas, ein Bild unserer Zeit und unserer Welt.
In seinem großen Roman Unterwelt beschwört Don DeLillo ein faszinierendes Panorama der letzten Hälfte dieses Jahrhunderts. Unsere Alltagswelt, Kunst, Sport und Politik, die alles bestimmende Bilderflut von der Werbung bis zum Internet spiegeln sich im Leben der Figuren, in deren Mittelpunkt Nick Shay, Manager in einer Müllentsorgungsfirma, und Klara Sax, eine Konzeptkünstlerin, stehen.
Portrait
Don DeLillo wurde am 20. November 1936 in der New Yorker Bronx geboren. Seine Familie war italienisch katholisch und zuhause herrschte ein sprachlicher Mix aus Englisch und Italienisch. In seiner Kindheit und Jugend interessierte sich DeLillo wenig für Bücher, spielte stattdessen draußen auf der Straße. Erst als Teenager begann er zu lesen, als er bei einem Ferienjob als Parkwächter die Wartezeit überbrücken musste. Eigener Aussage zufolge prägte sich diese Leidenschaft besonders in seinen 20ern und frühen 30ern aus – mit Romanen von James Joyce, William Faulkner, Flannery O’Connor und Ernest Hemingway. In dieser Zeit begann er auch selbst zu schreiben. Nach dem Abschluss der Cardinal Hayes High School 1954 begann er ein Studium an der Fordham University, das er 1985 mit einem Bachelor in Communication Arts beendete. Ursprünglich wollte er in die Verlagsbranche, fand jedoch keinen Job und arbeitete bis 1964 als Werbetexter in der renommierten Agentur Ogilvy & Mather. 1978 bekam DeLillo das Guggenheim Stipendium und finanzierte damit eine Reise durch den Mittleren Osten. Später ließ er sich in Griechenland nieder, wo er an den Romanen Amazonas und Die Namen arbeitete. DeLillo lebt in Bronxville, New York.
WerkDon DeLillos Werk gehört gleichzeitig zur Moderne und Postmoderne. Einfluss auf sein Schaffen hatten neben Literatur Jazzmusik, namentlich Coltrane, Miles Davies u.a., sowie das Kino der Nachkriegszeit, hier u.a. Michelangelo Antonioni, Jean-Luc Godard und François Truffaut, Francis Ford Coppola und Martin Scorsese.In seinen Romanen behandelt DeLillo Themen wie Sport, Kriege, Politik, Wirtschaft, Terrorismus oder Massenmedien. 1964 veröffentlichte der Autor seine erste Kurzgeschichte – The River Jordan – und begann danach die Arbeit an seiner ersten Novelle Americana. Zwischen 1971 und 1978 sind insgesamt sechs Romane erschienen. Später bemerkte DeLillo, dass er möglicherweise in dieser Zeit bessere Werke verfasst hätte, wenn er bedachtsamer vorgegangen wäre und sich nicht so schnell in jedes neue Buch gestürzt hätte. Größere Berühmtheit (und kommerziellen Erfolg) erlangte DeLillo mit dem 1985 veröffentlichten Roman Weisses Rauschen. Auch der Nachfolger Libra wurde zu einem internationalen Bestseller. Die Kurzgeschichtensammlung Der Engel Esmeralda wählte die New York Times auf ihre Liste der »100 Notable Books of 2011«. Don DeLillos Romane wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und zwei Mal für den Pulitzerpreis nominiert. 2004 hat das Harry Ransom Humanities Research Center der University of Texas in Austin Don Delillos Aufzeichnungen zur Verwaltung erworben. 2012 wurde der Roman Cosmopolis mit Robert Pattinson in der Hauptrolle verfilmt.
Auszeichnungen2015 National Book Award2014 Norman Mailer Prize für das Gesamtwerk2013 Library of Congress Prize for American Fiction 2012 PEN/Faulkner Award for Fiction für Der Engel Esmeralda2012 Carl Sandburg Literary Award2010 St. Louis Literary Award2010 PEN/Saul Bellow Award for Achievement in American Fiction2009 Common Wealth Award of Distinguished Service for achievements in literature2007 New York Times Notable Book of the Year (Fiction and Poetry) für Falling Man2007 Booklist Top of the List: A Best of Editors Choice für Falling Man2007 Nominee for Man Booker International Prize2006 New York Times: Best Work of American Fiction of the Last 25 Years (Runner-Up) für Underworld2000 William Dean Howells Medal für Unterwelt2000 »Riccardo Bacchelli« International Award für Unterwelt1999 Jerusalem Prize1998 American Book Award für Unterwelt1995 Lila Wallace-Reader’s Digest Award1992 PEN/Faulkner Award für Mao II1989 Irish Times, Aer Lingus International Fiction Prize für Libra1988 New York Times Best Books of the Year für Libra1985 National Book Award (Fiction) für Weisses Rauschen 1984 Award in Literature von American Academy and Institute of Arts and Letters1979 Guggenheim Fellowship2015 National Book Award für sein Lebenswerk
Publikationen
Romane & Kurzgeschichtensammlungen • Americana, Houghton Mifflin 1971.• End Zone, Houghton Mifflin 1972.• Great Jones Street, Houghton Mifflin 1973.• Ratner’s Star, Houghton Mifflin 1976.• Players, Alfred A. Knopf 1977. • Bluthunde, aus dem Amerikanischen von Matthias Müller, Kiepenheuer & Witsch 1999. (OT: Running Dog, Alfred A. Knopf 1978) • Amazons, Holt, Rinehart and Winston 1980, veröffentlicht unter dem Pseudonym Cleo Birdwell.• MAO II, aus dem Amerikanischen von Werner Schmitz, Kiepenheuer & Witsch 1992. (OT: Mao II, Scribner 1991)• Unterwelt, aus dem Amerikanischen von Frank Heibert, Kiepenheuer & Witsch 1999. (OT: Underworld, Scribner 1997) • Die Namen, aus dem Amerikanischen von Matthias Müller, Kiepenheuer & Witsch 1994. (OT: The Names, Alfred A. Knopf 1982) • Weisses Rauschen, aus dem Amerikanischen von XY Kiepenheuer & Witsch 1987. (OT: White Noise, Viking Adult 1985) • Libra, aus dem Amerikanischen von Hans Herrmann, Kiepenheuer & Witsch 2003. (OT: Libra, Viking Press 1998), auch als Sieben Sekunden veröffentlicht. • Körperzeit, aus dem Amerikanischen von Frank Heibert, Kiepenheuer & Witsch 2001. (OT: The Body Artist, Scribner 2001)• Cosmopolis, aus dem Amerikanischen von Frank Heibert, Kiepenheuer & Witsch 2003. (OT: Cosmopolis, Scribner 2003) • Falling Man, aus dem Amerikanischen von Frank Heibert, Kiepenheuer & Witsch 2007. (OT: Falling Ma, Scribner 2007) • Der Omega-Punkt, aus dem Amerikanischen von Frank Heibert, Kiepenheuer & Witsch 2010. (OT: Point Omega, Scribner 2010) • Der Engel Esmeralda. Neun Erzählungen, aus dem Amerikanischen von Frank Heibert, Kiepenheuer & Witsch 2012. (OT: The Angel Esmeralda, Scribner 2011) • Null Grad Kelvin, aus dem Amerikanischen von Frank Heibert, Kiepenheuer & Witsch 2016. (OT: Zero K)
Kurzgeschichten• The River Jordan, in Epoch 1960• Take the »A« Train, in Epoch 1962• Spaghetti and Meatballs, in Epoch 1965. • Coming Sun.Mon.Tues., in Kenyon Review 1966.• Baghdad Towers West, in Epoch 1968.• The Uniforms, in Carolina Quarterly 1970.• In the Men’s Room of the Sixteenth Century, in Esquire 1971.• Total Lost Weekend, in Sports Illustrated 1972.• Creation, in Antaeus 1979.• The Sightings, in Weekend Magazine 1979.• Human Moments in World War III, in Esquire 1983.• The Ivory Acrobat, in Granta 1988.• The Runner, in Harper’s 1988.• The Ivory Acrobat, in Granta 1988.• Pafko at the Wall, in Harper’s 1992.• The Angel Esmeralda, in Esquire 1994.• Baader-Meinhof, in The New Yorker 2002.• Still Life, in New Yorker 2007.• Midnight in Dostoevsky, in The New Yorker 2009.• The Border of Fallen Bodies , in Esquire 2009.• Hammer and Sickle, in Harper’s 2010.• The Starveling, in Granta 2011.
Theaterstücke• The Engineer of Moonlight 1979.• The Day Room 1986.• Valparaiso, aus dem Amerikanischen von Frank Heibert, Kiepenheuer & Witsch 2000. (OT: Valparaiso 1999)• Gott der Träumer, aus dem Amerikanischen von Frank Heibert, Kiepenheuer & Witsch 2007. (OT: Love-Lies-Bleeding. A Play 2005) • The Word for Snow, Karma and Glenn Horowitz 2007.
Essays• American Blood: A Journey through the Labyrinth of Dallas and JFK, in Rolling Stone 1983. • Salman Rushdie Defense, zusammen mit Paul Auster, 1994.• The Artist Naked in a Cage, in The New Yorker 1997.• The Power of History, New York Times Magazine 1997. • A History of the Writer Alone in a Room, 1999.• In den Ruinen der Zukunft. Gedanken über Terror, Verlust und Zeit im Schatten des 11. September, aus dem Amerikanischen von XY, Kiepenheuer & Witsch 2001. (OT: In the Ruins of the Future, in Harper’s magazine 2001.)
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 964
Erscheinungsdatum 13.06.1999
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-02736-5
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 222/149/58 mm
Gewicht 1107
Originaltitel Underworld
Abbildungen 12 schwarz-weiße Abbildungen, 862922122 schwarz-weiße und 5835 farbige Fotos, 2214 schwarz-weiße und 4203 farbige Tabellen
Auflage 6. Auflage.
Verkaufsrang 69.280
Buch (gebundene Ausgabe)
25,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 6399304
    Mara
    von Wolf Wondratschek
    (1)
    Buch
    9,90
  • 2964326
    Amerikanisches Idyll
    von Philip Roth
    (2)
    Buch
    10,99
  • 32166199
    Der Engel Esmeralda
    von Don DeLillo
    Buch
    18,99
  • 2953425
    Körperzeit
    von Don DeLillo
    Buch
    15,50
  • 3180835
    Die Namen
    von Don DeLillo
    Buch
    24,90
  • 44066771
    Weit über das Land
    von Peter Stamm
    (8)
    Buch
    19,99
  • 10794567
    Bluthunde
    von Don DeLillo
    Buch
    21,90
  • 3021851
    Vineland
    von Thomas Pynchon
    (1)
    Buch
    10,99
  • 43742197
    Der Sündenfall von Wilmslow
    von David Lagercrantz
    Buch
    22,00
  • 14590714
    Falling Man
    von Don DeLillo
    (1)
    Buch
    19,90
  • 30612584
    Katzentisch
    von Michael Ondaatje
    (20)
    Buch
    19,90
  • 16331618
    Falling Man
    von Don DeLillo
    (1)
    Buch
    8,95
  • 43962956
    The Choice - Bis zum letzten Tag
    von Nicholas Sparks
    (6)
    Buch
    9,99
  • 3009395
    Valparaiso
    von Don DeLillo
    Buch
    19,50
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45119441
    Ersehnt / Calendar Girl Bd. 4
    von Audrey Carlan
    (26)
    Buch
    12,99
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (8)
    Buch
    14,99
  • 44514335
    Outlander 3 - Ferne Ufer
    von Diana Gabaldon
    (2)
    Buch
    14,99
  • 45120161
    Verführt / Calendar Girl Bd. 1
    von Audrey Carlan
    (73)
    Buch
    12,99
  • 45030409
    Augustus
    von John Williams
    (2)
    Buch
    24,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
0
1

Aufgedunsene Langeweile
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 18.06.2015

Meine Güte, das ist wirklich noch ein Roman aus dem letzten Jahrtausend. Verstehe nicht, warum dieses nichtssagende, langweilige Buch von Manchen derart gelobt wurde. Heute erscheint es eher als ein aufgedunsenes Familienepos, das eigentlich höchstens nur die beschriebenen Familienmitglieder interessieren dürfte. Was geht mich das ganze ausschweifende Brimborium der... Meine Güte, das ist wirklich noch ein Roman aus dem letzten Jahrtausend. Verstehe nicht, warum dieses nichtssagende, langweilige Buch von Manchen derart gelobt wurde. Heute erscheint es eher als ein aufgedunsenes Familienepos, das eigentlich höchstens nur die beschriebenen Familienmitglieder interessieren dürfte. Was geht mich das ganze ausschweifende Brimborium der Protagonisten an, was soll mir das heute sagen? Dass damals eine episch dösende Zeit herrschte? Nach 200 Seiten begann ich quer zu lesen und ab der Mitte nur noch Kapitelanfänge und -enden. Es wurde nicht ansprechender und verärgert gab ich es der Brocki. Würde dann doch eher das schwierige, aber hintergründige "Unendlicher Spass" von David Foster Wallace empfehlen, ebenfalls ein "Familienepos" und mehr aus den 90ern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Unterwelt

Unterwelt

von Don DeLillo

(1)
Buch
25,00
+
=
Weisses Rauschen

Weisses Rauschen

von Don DeLillo

Buch
19,90
+
=

für

44,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen