Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Verachtung

Thriller

(12)
Der Spitzentitel jetzt im Taschenbuch!
Eine Reihe vermisster Personen aus dem Jahr 1987, die durch eine Person und deren entsetzliches Schicksal verbunden sind: Nete Hermansen. Eine junge Frau ohne jede Chance auf ein selbstbestimmtes Leben, von Menschen grausam misshandelt, wird zwangssterilisiert durch einen fanatischen Arzt und verbannt nach Sprogø, der Insel für ausgestoßene Frauen. Sie nimmt grausam Rache ...
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 27.08.12
Halten Sie sich fest, dieser Thriller ist wie eine Achterbahnfahrt. Sie werden kräftig durchgeschüttelt. Jussi Adler-Olsen lässt nichts aus, um den Leser gebannt lesen zu lassen. Nicht eine Sekunde lässt die Aufmerksamkeit nach, so gekonnt spannend ist dieses Buch erzählt. Verachtung ist eine dramatische Geschichte, die nachwirkt. Adler-Olsen lässt in diesem Buch die Bestie Mensch wüten. Er zeigt, wie auch Dänemark eine dunkle Geschichte hat, in denen viele Menschen, vorwiegend Frauen, gedemütigt und geschädigt wurden. Eine wirre Ideologie kann sich in jedem Land verbreiten, wenn sich nur der Nährboden dafür bietet. Würde Agatha Christie heute leben, würde sie solch zeitlosen Thriller schreiben wie Jussi Alder-Olsen. Jussi Adler-Olsens Thriller haben das Zeug zum Klassiker.
Portrait
Jussi Adler-Olsen, geb. am 2.8.1950 in Kopenhagen, studierte Medizin, Soziologie, Politische Geschichte und Film und arbeitete in vielen verschiedenen Berufen. Er gilt als bestverkaufter dänischer Krimiautor. Jussi Adler-Olsen ist verheiratet und Vater eines Sohnes.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 544, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.08.2014
Serie Carl Mørck - Sonderdezernat Q 4
Sprache Deutsch
EAN 9783423413183
Verlag dtv
Verkaufsrang 637
eBook (ePUB)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29237090
    Erlösung
    von Jussi Adler-Olsen
    (18)
    eBook
    8,99
  • 41594805
    Verheißung Der Grenzenlose
    von Jussi Adler-Olsen
    (20)
    eBook
    12,99
  • 34406571
    Schändung
    von Jussi Adler-Olsen
    (5)
    eBook
    8,99
  • 27626730
    Erbarmen
    von Jussi Adler-Olsen
    (13)
    eBook
    8,99
  • 43008405
    TAKEOVER. Und sie dankte den Göttern ...
    von Jussi Adler-Olsen
    (5)
    eBook
    9,99
  • 34185696
    Das Washington-Dekret
    von Jussi Adler-Olsen
    (8)
    eBook
    7,99
  • 41000520
    Gregs Tagebuch 7 - Dumm gelaufen!
    von Jeff Kinney
    eBook
    7,49
  • 40190021
    Redemption
    von Jussi Adler-Olsen
    eBook
    6,99
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (134)
    eBook
    9,99
  • 44108178
    Guilty - Doppelte Rache
    von Lisa Jackson
    eBook
    12,99
  • 38251486
    Erlöse mich
    von Michael Robotham
    (7)
    eBook
    8,99
  • 46364230
    Der zweite Tod
    von Daniel Scholten
    eBook
    4,99
  • 34580488
    Todesfrist
    von Andreas Gruber
    (12)
    eBook
    8,99
  • 27153582
    Tod bei Vollmond
    von Peter Tremayne
    eBook
    7,99
  • 44290143
    Todesquartett - 4 Bestseller Thriller
    von B.C. Schiller
    (4)
    eBook
    11,99
  • 39763470
    Der Sohn
    von Jo Nesbo
    (9)
    eBook
    9,99
  • 28906955
    Die Unruhezone
    von Jonathan Franzen
    eBook
    8,49
  • 44789239
    Harry Potter: The Complete Collection
    von Joanne K. Rowling
    eBook
    56,64
  • 43316533
    Rattenkinder
    von B.C. Schiller
    (6)
    eBook
    6,99
  • 24268643
    Mordsfreunde / Oliver von Bodenstein Bd.2
    von Nele Neuhaus
    (4)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Carl, Rose & Assad 4.0. (E-Book) “

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss


Schon fast im Stapel der noch zu lesenden Bücher verschollen, blinzelte mich Adler Olsen mit Verachtung an und so erbarmte ich mich seiner...und sollte es nicht bereuen!

Adler Olsen spielt inzwischen mit temporeichem Wortwitz und solider Spannung in der Championsleague der europäischen Kriminalliteratur. Vorrangig ist es allerdings

Schon fast im Stapel der noch zu lesenden Bücher verschollen, blinzelte mich Adler Olsen mit Verachtung an und so erbarmte ich mich seiner...und sollte es nicht bereuen!

Adler Olsen spielt inzwischen mit temporeichem Wortwitz und solider Spannung in der Championsleague der europäischen Kriminalliteratur. Vorrangig ist es allerdings die kongeniale Figurenkonstellation um den arbeitsunwilligen Misanthropen Carl Morck. Rose/Yrsa und Assad gehören zu den bemerkenswertesten Sidekicks in der Spannungsliteratur. Die Dialoge sind pures Vergnügen. Und so lacht man trotz des beklemmenden Hintergrundes, die der Fall hat, regelmäßig und laut!

Man muß ihn einfach lieb haben, den immerzu grummelnden Morck:

"Carls Blick wanderte zwischen seinem Schreibtisch und dem Flachbildschirm an der Wand hin und her. Beides lockte ihn wenig. [...] Eine Entscheidung zwischen Pest und Cholera. Er kratzte sich hinterm Ohr und schloss die Augen. Was für ein Scheißtag. Nicht im Geringsten so erquickend müßig und unstrukturiert wie erhofft."

Maria Ring, Thalia-Buchhandlung Trier

Ein weiterer spannender Fall für Carl Mørck und das Sonderdezernat Q! Ein weiterer spannender Fall für Carl Mørck und das Sonderdezernat Q!

„Fürsorgliche Grausamkeit!“

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Der vierte Fall ist beinahe zufällig aus dem Kellerarchiv von Carl Morcks Q-Team ausgewählt worden - und hat doch Bezüge zu aktuellen politischen Vorfällen. Bis alle Fäden entwirrt sind und die (erwartete?/ überraschende?) Auflösung präsentiert wird, zieht Adler Olsen den Leser mit der düsteren und nur allzu glaubhaft geschilderten Der vierte Fall ist beinahe zufällig aus dem Kellerarchiv von Carl Morcks Q-Team ausgewählt worden - und hat doch Bezüge zu aktuellen politischen Vorfällen. Bis alle Fäden entwirrt sind und die (erwartete?/ überraschende?) Auflösung präsentiert wird, zieht Adler Olsen den Leser mit der düsteren und nur allzu glaubhaft geschilderten grausamen Geschichte der sozialen Fürsorge in den fünfziger, sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts in den Bann. Weniger Krimi als Sittenporträt, eher traurig als spannend, trotzdem absolut lesenswert!

„einfach so verschlungen“

Katrin Grünwald, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Da hat man so lange auf dieses Buch gewartet und muss nun schon wieder so lange auf das Nächste warten, weil man es in kürzester Zeit verschlungen hat.
Ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen.
Wunderbar! Unbedingt lesen!
Da hat man so lange auf dieses Buch gewartet und muss nun schon wieder so lange auf das Nächste warten, weil man es in kürzester Zeit verschlungen hat.
Ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen.
Wunderbar! Unbedingt lesen!

„Mal wieder die Nacht durchgelesen!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Carl, Assad und Rose sind endlich wieder im Einsatz. Ein grausamer Fall macht vor allem Rose uns Assad zu schaffen. Dänische Ärzte im Rassenwahn haben, vor allem junge Frauen, geschändet, verstümmelt, eingewiesen und erniedrigt. Das Menschenbild ist ein furchtbares und lässt keinen Leser kalt.

Jussi Adler-Olsen wird von Band zu Band
Carl, Assad und Rose sind endlich wieder im Einsatz. Ein grausamer Fall macht vor allem Rose uns Assad zu schaffen. Dänische Ärzte im Rassenwahn haben, vor allem junge Frauen, geschändet, verstümmelt, eingewiesen und erniedrigt. Das Menschenbild ist ein furchtbares und lässt keinen Leser kalt.

Jussi Adler-Olsen wird von Band zu Band besser, seine Charaktere werden immer komplexer und die Erzählstränge vielschichtiger.

Ich freue mich schon auf Band 5!

„Rache ist tödlich - und extrem spannend!“

Astrid Puthen, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Carl, Assad und Rose sind zurück und arbeiten gemeinsam an ihrem vierten Fall. Auf einer kleinen dänischen Insel haben die grausamen Verbrechen ihren Ursprung. Auf dieser Insel gab es (auch in der Realität!) eine Anstalt für Frauen, die für nicht würdig befunden waren, Teil der dänischen Gesellschaft zu sein. Sie mussten bei schlechten Carl, Assad und Rose sind zurück und arbeiten gemeinsam an ihrem vierten Fall. Auf einer kleinen dänischen Insel haben die grausamen Verbrechen ihren Ursprung. Auf dieser Insel gab es (auch in der Realität!) eine Anstalt für Frauen, die für nicht würdig befunden waren, Teil der dänischen Gesellschaft zu sein. Sie mussten bei schlechten Bedingungen unter Aufsicht arbeiten und wurden nicht selten zwangssterilisiert, um die Gesellschaft auch vor deren Nachkommen zu schützen. Eine der Frauen plant einen gewaltigen Rachefeldzug.
Daraus hat Adler-Olsen einen extrem guten Thriller gemacht. Neben dem eigentlichen Fall sind wieder die Zusammenarbeit und die Dialoge zwischen Rose, Carl und Assad sehr unterhaltsam, bisweilen richtig witzig und komisch.
Diesen Krimi muss man lesen, angefangen von einem Beginn à la „Pretty Woman“ bis hin zum
finalen Dinner mit Paukenschlag!

„Eine bittere Geschichte“

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Dieser Fall ist etwas Besonderes in der Carl Mork Reihe. Es geht um Dänemark in den 50er/60er Jahren. In dieser Zeit wurden "moralisch fragwürdige Frauen" aus der Gesellschaft "entfernt" und mussten in abgelegenen Gegenden unter schlimmen Bedingungen arbeiten. Kaum vorstellbar und doch Stoff für einen weiteren spannenden Fall von Jussi Dieser Fall ist etwas Besonderes in der Carl Mork Reihe. Es geht um Dänemark in den 50er/60er Jahren. In dieser Zeit wurden "moralisch fragwürdige Frauen" aus der Gesellschaft "entfernt" und mussten in abgelegenen Gegenden unter schlimmen Bedingungen arbeiten. Kaum vorstellbar und doch Stoff für einen weiteren spannenden Fall von Jussi Adler-Olsen. Wie man daraus einen Krimi macht? Am besten selber lesen!

„eine kleine dänische Insel...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Na endlich, da sind sie wieder, Carl, Assad und die unvergleichliche Rose !
Ich liebe ihre Dialoge ,ihren Schlagabtausch und ihr Zusammenspiel ! Aber auch der eigentlich Fall ist spannend , logisch und bestens mit allen Nebensträngen verzahnt - das Thema leider traurige Realität ,sehr sozialkritisch und mit einem bösen Rachefeldzug
Na endlich, da sind sie wieder, Carl, Assad und die unvergleichliche Rose !
Ich liebe ihre Dialoge ,ihren Schlagabtausch und ihr Zusammenspiel ! Aber auch der eigentlich Fall ist spannend , logisch und bestens mit allen Nebensträngen verzahnt - das Thema leider traurige Realität ,sehr sozialkritisch und mit einem bösen Rachefeldzug verbunden ! Wieder mal ein echter Adler-Olsen !

„Erstklassige Spannung!“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Die Fälle, die Carl Mörck und sein Team neu untersuchen, liegen schon etliche Jahre zurück. Ihre Folgen reichen aber oft bis in die Gegenwart. Sie spüren wie gefährlich das werden kann, wenn sie damit anfangen, alte Vermisstenfälle aus dem Jahre 1987 zu untersuchen. Schon bald entdecken sie Verbindungen zwischen den einzelnen Fällen. Die Fälle, die Carl Mörck und sein Team neu untersuchen, liegen schon etliche Jahre zurück. Ihre Folgen reichen aber oft bis in die Gegenwart. Sie spüren wie gefährlich das werden kann, wenn sie damit anfangen, alte Vermisstenfälle aus dem Jahre 1987 zu untersuchen. Schon bald entdecken sie Verbindungen zwischen den einzelnen Fällen. Dabei kommen sie einer rechtsextremen Gruppe gefährlich nahe, und sowohl Carl als auch Assad müssen um ihr Leben bangen.
Mit seinem 4. Thriller über das Sonderdezernat Q mit Carl Mörck und seinen Mitarbeitern Rose und Assad steigert sich Jussi Adler-Olsen schon wieder. Seit dem ersten Fall wird er immer besser, und darüber freue ich mich sehr! Adler-Olsen verbindet interessante Themen mit einer wahnsinnig spannenden Geschichte: Eine Kombination, die süchtig macht!

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Fall 4. Lässt ein wenig nach, nicht ganz so wie die Vorgänger. Eine Frau sucht Rache. Schaurig und spannend zugleich, das Ende überrascht. Fall 4. Lässt ein wenig nach, nicht ganz so wie die Vorgänger. Eine Frau sucht Rache. Schaurig und spannend zugleich, das Ende überrascht.

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Man staunt und muss doch weiterlesen Man staunt und muss doch weiterlesen

Wildner Laura, Thalia-Buchhandlung Rastatt

So viele vermisste Personen und eine Person, die alle miteinander verbindet. Ein Buch voller düsterer Geheimnisse und gefährlicher Rache. So viele vermisste Personen und eine Person, die alle miteinander verbindet. Ein Buch voller düsterer Geheimnisse und gefährlicher Rache.

D. Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Der vierte Fall für Carl Morck und sein Sonderdezernat Q. Genau so spannend wie die Vorgänger. Der vierte Fall für Carl Morck und sein Sonderdezernat Q. Genau so spannend wie die Vorgänger.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Auch der vierte Moerck-Fall besticht durch seine düstere, packende Atmosphäre. Das Ende ist etwas vorhersehbar.... Auch der vierte Moerck-Fall besticht durch seine düstere, packende Atmosphäre. Das Ende ist etwas vorhersehbar....

Jens Budde, Thalia-Buchhandlung Lünen

Der vierte Fall für Carl Merck. Gut, aber langsam wird es zur Routine. Der vierte Fall für Carl Merck. Gut, aber langsam wird es zur Routine.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 17414046
    Verblendung
    von Stieg Larsson
    (16)
    eBook
    8,99
  • 30610188
    Der Mann, der kein Mörder war
    von Michael Hjorth
    (2)
    eBook
    9,99
  • 17414068
    Vergebung
    von Stieg Larsson
    (3)
    eBook
    8,99
  • 34185696
    Das Washington-Dekret
    von Jussi Adler-Olsen
    (8)
    eBook
    7,99
  • 17414087
    Verdammnis
    von Stieg Larsson
    (4)
    eBook
    8,99
  • 36856489
    Mord im Herbst
    von Henning Mankell
    (13)
    eBook
    6,99
  • 25314592
    Der Hypnotiseur
    von Lars Kepler
    (11)
    eBook
    8,49
  • 25992072
    Der Menschenmacher
    von Cody McFadyen
    (17)
    eBook
    8,49
  • 30179351
    Die Larve
    von Jo Nesbo
    (7)
    eBook
    9,99
  • 39251541
    Ich jage dich
    von Lars Kepler
    (3)
    eBook
    8,49
  • 32934355
    Die falsche Fährte
    von Henning Mankell
    (1)
    eBook
    9,99
  • 36642479
    Totengeld
    von Kathy Reichs
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
10
1
1
0
0

Grausamkeit, Rache und irre Ansichten
von Martin Bär aus St. Johann am 24.09.2012

Der vierte Fall des Sonderdezernats Q ist wieder vertrackt: eine Vermisstenanzeige bringt das Team um Carl Morck auf die Spur eines Rachefeldzuges einer zutiefst gedemüdigten Frau. In Dänemark wurden „moralisch verkommene“ Frauen bis in die sechziger Jahre oft ohne eigenes Wissen zwangssterilisiert und in einem Heim festgehalten. Diese Tatsache... Der vierte Fall des Sonderdezernats Q ist wieder vertrackt: eine Vermisstenanzeige bringt das Team um Carl Morck auf die Spur eines Rachefeldzuges einer zutiefst gedemüdigten Frau. In Dänemark wurden „moralisch verkommene“ Frauen bis in die sechziger Jahre oft ohne eigenes Wissen zwangssterilisiert und in einem Heim festgehalten. Diese Tatsache nimmt Olsen zum Ausgangspunkt für einen sehr spannenden, aufreibenden Krimi, der einen ziemlich erschüttert zurücklässt. Hervorragend die drei Ermittler: Morck, Assad und Rose sind einfach ein unschlagbares Team, jeder bzw. jede hat Fehler und Schwächen, das macht sie so interessant als Figuren, denen man gerne folgt und mit denen man als Leser mitfiebert. Spannender Krimi, fulminanter, überraschender Schluss, für alle Leser mit guten Nerven!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
11 0
Wau was für ein Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Pirna am 12.11.2012

Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite.Sehr gut geschrieben. Auch die anderen Bücher vom Autor sind klasse, spannend und sehr gut zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
5 0
Spannung bis zum Schluss und ein unverhofftes Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 21.10.2014

Wieder ein richtig tolles Buch von Jussi Adler-Olsen. Spannung bis zum Schluss. Man denkt zwischendurch immer wieder, dass man jetzt weiß, wer es ist. Wird aber am Ende eines besseren belehrt. Die Geschichte hinter dieser Frau ist bedrückend und entsetzlich. Man erfährt viel über die wirklich dunkle Seite von... Wieder ein richtig tolles Buch von Jussi Adler-Olsen. Spannung bis zum Schluss. Man denkt zwischendurch immer wieder, dass man jetzt weiß, wer es ist. Wird aber am Ende eines besseren belehrt. Die Geschichte hinter dieser Frau ist bedrückend und entsetzlich. Man erfährt viel über die wirklich dunkle Seite von Dänemark, die man nie erwartet hätte. Ich freue mich jetzt schon, den 5. Teil von Carl Morck und seinem Team zu lesen. Mal sehen, wie es zwischen ihm und seiner Mona weiter geht. Oder vielleicht doch jemand ganz anderes :-) Aber auch auf die privaten Details von Assad und Rose freue ich mich

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wahrer Olsen
von Hannes aus Düsseldorf am 09.09.2014

Wie immer ein sehr guter Olsen. Raffiniert geschrieben und unglaublich spannend. Ich habe es nicht bereut, aber auch nicht anders erwartet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überragend
von Verena aus St.Johann in Tirol am 30.08.2014

Ich wurde nicht enttäuscht. Wie immer ein sehr guter Olsen. Vielleicht sein bestes Buch. Für jeden Thrillerfan eine klare Empfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super
von einer Kundin/einem Kunden am 17.05.2014

Ein wirklich tolles Buch, so wie man es gewohnt ist. Bis zum Ende bleibt es spannend und unvorhersehbar. Nur der Anfang ist etwas lang aber das macht der Rest wieder gut

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Durmersheim am 05.02.2014

Ein sehr gutes spannendes Buch. Man weiß bis. Zum Schluss nichts genaues und das ist das Gute an den Adler Olsen Büchern, spannend bis zum Schluß.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Roth am 06.11.2012

Ich finde den Roman wieder äußerst spannend, sowie ich es auch bei den anderen Titeln dieser Reihe empfinde. Er fesselte mich beständig weiter zu lesen. H.K.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer verachtet wen
von Kerstin Hirth aus Coesfeld am 31.10.2012

Neues von Carl, Assad und Rose! Ein gewohnt spannender Krimi, mit einem wirklich überraschendem Ende (was der Leser vorher wirklich nicht ahnt!) und wir erfahren endlich mehr aus Assads Vergangenheit! Schon heute freue ich mich auf den nächsten Teil von Jussi Adler Olsen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannend
von Karin aus Aarau Rohr am 03.12.2012

ein etwas langatmiger Einstieg, wird dann aber immer spannender. Ein wirklich erstaunlicher Schluss, im grossen und ganzen ein interessanter Krimi

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend, fesselnd - aber leider nicht am Schluss....
von einer Kundin/einem Kunden am 19.09.2014

Ein fantastisches Buch, das ich am liebsten in einem durch gelesen hätte! Leider empfinde ich das Ende als zu kurz, wenig verständlich und das Buch nicht angemessen abschließend. Wäre das Ende nachvollziehbarer und länger (!) gewesen, hätte ich zu gerne 5 Sterne gegeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnd!!!!
von Maria Vaclavicek aus Bludenz am 24.08.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Im Jahr 1985 besucht Nete Rosen gemeinsam mit ihrem Ehemann eine Gala, auf der sie dem Gynäkologen Curt Ward begegnet, der sie in aller Öffentlichkeit demütigt und mit einem einzigen Moment ihr ganzes Leben zerstört - zum wiederholten Male. Nete beschliesst Rache zu nehmen - Rache für das was... Im Jahr 1985 besucht Nete Rosen gemeinsam mit ihrem Ehemann eine Gala, auf der sie dem Gynäkologen Curt Ward begegnet, der sie in aller Öffentlichkeit demütigt und mit einem einzigen Moment ihr ganzes Leben zerstört - zum wiederholten Male. Nete beschliesst Rache zu nehmen - Rache für das was ihr ihr ganzes Leben lang angetan wurde. Im Jahr 2010 stoßen Carl Mørck und seine beiden Kollegen des Sonderdezernats Q auf die Akte einer vermissten Frau, Rita Nielsen, aus dem Jahr 1987 - vieles scheint darauf hinzudeuten, dass sie nicht aus freien Stücken verschwand. Weitere Recherchen zeigen, dass im selben Zeitraum des Jahres noch weitere Personen wie vom Erdboden verschluckt wurden. Das Sonderdezernat muss sich nun der Frage stellen, ob es zwischen den Fällen einen Zusammenhang geben könnte. ... Dieser 4. Fall ist mit Sicherheit zu gleich der bizarrste, spannendste, aber auch der, der mich persönlich am meisten berührt hat. Nicht nur geraten Mørck, Assad und Rose in eine Sache, die zu groß für sie zu sein scheint und sie in Lebensgefahr bringt, sie stoßen dabei auch an menschliche Grenzen und Abgründe, bei denen es schwerfällt sachlich zu bleiben. Jussi Adler-Olsen schafft es mit “Verachtung”, wie auch bei den drei Vorgängern, seine Leser von der ersten Seite an zu fesseln. Ein großartiges Ermittler-Trio, eine fantastische Geschichte, spannend von Anfang bis zum Ende - mit vielen überraschenden Wendungen - man wird definitiv nicht enttäuscht sein. Eindeutige Empfehlung für alle Adler-Olsen Fans und solche, die es noch werden wollen - 5 Sterne, Daumen hoch!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Immer wieder für eine echte Überraschung gut
von Silke Schröder aus Hannover am 28.08.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Wieder einmal verwebt Jussi Adler-Olsen mehrere Zeitebenen und Handlungen miteinander. Und wie schon in seinen vorangegangenen Krimis ?Erbarmen?, ?Schändung?, und ?Erlösung? lässt er dem Leser wieder viel Raum zum Spekulieren, welchen Verlauf die Story dieses Mal wohl nehmen wird. Klar, dass Adler-Olsen auch in ?Verachtung? immer wieder für eine... Wieder einmal verwebt Jussi Adler-Olsen mehrere Zeitebenen und Handlungen miteinander. Und wie schon in seinen vorangegangenen Krimis ?Erbarmen?, ?Schändung?, und ?Erlösung? lässt er dem Leser wieder viel Raum zum Spekulieren, welchen Verlauf die Story dieses Mal wohl nehmen wird. Klar, dass Adler-Olsen auch in ?Verachtung? immer wieder für eine echte Überraschung gut ist. Gekonnt verzahnt er dabei die Geschehnisse aus dem Jahr 1987 mit den Ereignissen von heute - und rechnet nebenbei mit der rechten Politik ab, die auch in Dänemark zuletzt sehr stark geworden ist. Zugleich geht er auf ein düsteres Kapitel der dänischen Geschichte ein. Von den 1920-er bis in die 60-er Jahre hinein wurden auf der dänischen Insel Sprogø ?moralisch verkommene? Frauen untergebracht. Viele wurden dort auf unbestimmte Zeit unter sehr bedenklichen Umständen festgehalten, und bei bis zu 8000 von ihnen sollen Zwangssterilisationen vorgenommen worden sein. Sprogø wurde nach dem Konzept der so genannten Kellerschen Anstalten verwaltet, in denen geistig Behinderte und Lernschwache einfach weggesperrt wurden. Seinen sympathischen Helden vom ?Sonderdezernat Q?, die bei ihren Recherchen mit diesen Schicksalen konfrontiert werden, räumt Adler-Olsen wieder viel Platz ein; auch das eine oder andere kleine Geheimnis der Drei wird dabei gelüftet. So ist ?Verachtung? wieder ein wunderbar fesselnder Mix aus Krimi-Spannung, interessanten Hintergrundinfos und amüsant-bizarren Humor. Dass der Titel dabei ein wenig an die Stieg Larsson-Krimis erinnert, sollte niemanden verwirren: Jussi Adler-Olsen hat seinen ganz eigenen Stil, um uns - seine Leser - zu begeistern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Grandios!
von einer Kundin/einem Kunden am 24.08.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Zum Inhalt hat meine liebe Kollegin aus Innsbruck schon alles gesagt was es zu sagen gibt. Es bleibt mir nur nochmals zu betonen, dass Jussi Adler-Olsen ein außerordentliches Talent hat, wenn es darum geht seine Charaktere zu zeichnen und diese in eine ungeheur spannende Handlung zu stecken. Für alle die... Zum Inhalt hat meine liebe Kollegin aus Innsbruck schon alles gesagt was es zu sagen gibt. Es bleibt mir nur nochmals zu betonen, dass Jussi Adler-Olsen ein außerordentliches Talent hat, wenn es darum geht seine Charaktere zu zeichnen und diese in eine ungeheur spannende Handlung zu stecken. Für alle die ihn noch nicht kennen und lieben: Etwas besseres als Adler-Olsen werden Sie in diesem Genre kaum finden. Unbedingt zu empfehlen! Viel Spaß bein Lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein Fall mit wenig Überraschungen
von maleur aus Berlin am 02.12.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Im Hauptthema ermittelt Carl Mørck in fünf Vermisstenfällen. Der Schreibstil ist eingängig und flüssig. Die verschiedenen Orte und Begebenheiten werden bildhaft geschildert, die Charaktere gut dargestellt. Die Dialoge empfinde ich allerdings manchmal etwas holprig. Neben den Vermisstenfällen, geht es auch um die Druckluftnaglergeschichte, die in einem der vorangegangenen Bücher begann. Weiter... Im Hauptthema ermittelt Carl Mørck in fünf Vermisstenfällen. Der Schreibstil ist eingängig und flüssig. Die verschiedenen Orte und Begebenheiten werden bildhaft geschildert, die Charaktere gut dargestellt. Die Dialoge empfinde ich allerdings manchmal etwas holprig. Neben den Vermisstenfällen, geht es auch um die Druckluftnaglergeschichte, die in einem der vorangegangenen Bücher begann. Weiter kommt ein Verdacht gegen Mørck und seinen Cousin Ronny im Fall eines tödlich verunfallten Onkels auf. Diese Geschichten haben leider den Spannungsbogen des Vermisstenfalls immer wieder unterbrochen, was ich als störend empfinde, zumal ich mich im Druckluftnaglerfall mühsam rückerinnern muss, wie und was da eigentlich passierte war (wird im Buch aber auch noch mal kurz skizziert). Ich lese die Bücher ja auch immer sehr spät. Selbst wenn ich sie gleich nach Erscheinen lesen würde, liegt zwangsläufig immer ein Jahr dazwischen, in denen ich durchaus auch weitere Thriller, Krimis oder Romane lese und solche Episoden dann nicht immer parat habe. Die gefährlichen Situationen für Mørck und Assad finde ich auch nicht so spannend, da mir ja bekannt ist, dass weitere Fälle für das Sonderdezernat Q mit beiden Ermittlern kommen werden. Entsprechend eines Interviews mit dem Autor sollen es 10 Fälle werden. Der eigentliche Vermisstenfall ist sehr interessant (nicht spannend) weil die Geschichte in Rückblenden und in der Rückblende mit weiteren Rückblenden erzählt wird. Die Spannung fehlt, weil hierbei bald Täter und Motiv klar sind und die Vorgehensweise geschildert wird. Neben den Vermissten geht es auch um die Gründung einer Partei und deren Machenschaften und Straftaten. Dies hat indirekt mit den Vermisstenfällen zu tun und ist sehr gut dargestellt. Das Ende des Vermisstenfalls war dann doch überraschend, hier habe ich mir aber ein bisschen mehr Raffinesse gewünscht. Mein Fazit: Das Buch war durchaus interessant zu lesen, allerdings teilweise etwas langatmig und es fehlen - außer am Ende - die Überraschungen und reicht in der Qualität nicht an die ersten Fälle des Sonderdezernats Q heran.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grenzen der Zumutbarkeit für die Gesellschaft
von Janine2610 am 01.12.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

In Band 4 der Thrillerreihe um Carl Mørck und sein Team, hat es das Sonderdezernat Q mit einem fanatischen, alten Arzt zu tun, der sich vor vielen Jahren in den Kopf gesetzt hat, die dänische Bevölkerung zu "reinigen". Was für ihn soviel bedeutet wie: Ausländer, Dunkelhäutige, Sozialschmarotzer, geistig Minderbemittelte... In Band 4 der Thrillerreihe um Carl Mørck und sein Team, hat es das Sonderdezernat Q mit einem fanatischen, alten Arzt zu tun, der sich vor vielen Jahren in den Kopf gesetzt hat, die dänische Bevölkerung zu "reinigen". Was für ihn soviel bedeutet wie: Ausländer, Dunkelhäutige, Sozialschmarotzer, geistig Minderbemittelte und dergleichen, die in seinen Augen sogenannte Untermenschen sind, zu sterilisieren, bzw. gegebenenfalls zur Abtreibung zu zwingen, damit sie sich nicht mehr vermehren können. Mich persönlich hat das ganze Vorhaben von diesem wahnsinnigen Arzt ein wenig an die zweite Weltkriegszeit denken lassen, denn gewisse Ähnlichkeiten zwischen dem Denken von Adolf Hitler und unserem Arzt hier, sind wirklich nicht zu überlesen ... ~ Wer war er, dass er es wagte, sich zum Richter über Leben und Tod aufzuschwingen? ~ (S. 153) Mittendrin in diesem unglaublichen Wahnsinn ist eine unserer Hauptprotagonistinnen Nete Hermansen. Wir lernen sie schon von klein auf kennen und erfahren allerhand, was ihr in ihren jungen Jahren widerfahren ist, was sie sich alles gefallen hat lassen müssen und verstehen dadurch dann auch recht bald, warum Nete zu so einem abgestumpften, gefühlskalten Wesen, das auf Rache sinnt, geworden ist. Nete war mir eine der liebsten Charaktere in diesem Buch, ständig habe ich mit ihr mitgelitten und mich gefragt, womit sie diese Ungerechtigkeit in ihrem Leben nur verdient hat. Und obwohl ich von Rache absolut nichts halte, kann ich sie dennoch verstehen, weshalb sie vergelten wollte. Netes Schicksal fand ich einfach nur traurig und unfair, man hat ihr so viel Leid und Unrecht angetan und mir als einfühlsamer Mensch hat das Mit-ihr-Mitfühlen richtig weh getan ... ~ "Du bist gut genug, Nete. Vergiss das niemals: Du bist gut genug." ~ (S. 494) In diesem Buch gibt es meines Erachtens wieder sehr viele verschiedene erzählende Zeitebenen und Namen, die es sich zu merken galt, und für mich war es nicht immer leicht, mich schnell auf die dauernd wechselnden Erzählstränge einzustellen. Erzählt wird das Ganze wieder sehr rasant, flüssig und durchaus spannend. Je höher die Seitenzahl wurde, desto gefesselter war ich und am Ende des Buches bin ich nur noch an den Seiten gehangen. Der Schluss ist wirklich erwähnenswert: spannend, gefährlich, ekelhaft, abartig und absolut irre! (Lasst euch das auf keinen Fall entgehen!) Und unsere drei Ermittler Carl, Assad und Rose haben mir diesmal mehr denn je gefallen. Besonders Carl hat für mich in diesem Fall "den Vogel abgeschossen". - So wie in diesem Buch habe ich ihn bisher noch nicht erlebt: mit Problemen bombardiert (beruflich und privat) mit denen er auf eine für uns Leser witzige Art und Weise umgeht. Auch mein Lieblingssyrier Assad ist wieder einmalig. Die Geheimnisse, die sich um seine Person ranken, verdichten sich sogar noch ein wenig, aber durch seine unschuldige, gutmütige und engagierte Art hat er sich einfach in mein Leserherz geschlichen. Von ihm zu lesen ist jedes Mal ein besonderes Highlight! Und was soll ich zu unserer eigensinnigen Rose sagen? Diese Frau ist äußerst unterhaltsam. In meinen (und ich glaube auch in Carls und Assads) Augen hat die Gute eindeutig einen Sprung in der Schüssel ... ~ "Ich sag nur, dass es in ihr irgendetwas gibt, das wie ein Stein im Schuh scheuert." ~ (S. 168) Ein im wahrsten Sinne des Wortes unglaublich trauriger und wahnsinniger Fall in dem sich Carl und sein Team hier wiederfinden. Die Spannung baut sich nach und nach auf und gipfelt dann am Ende in einem irren Abschluss, den es sich absolut zu lesen lohnt. Lasst euch "Verachtung" bitte auf keinen Fall entgehen, dieser Fall ist nämlich grandiose Unterhaltung, wie man sie selten in Thrillern findet!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahnsinn....
von einer Kundin/einem Kunden aus Lemgo am 01.10.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich liebe jedes einzelne Buch dieser Reihe.... Jedes hat seinen eigenen Charme, das eine zerreißt einen vor Spannung, das nächste ist etwas ruhiger aber trotzdem bombastisch geschrieben :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verachtung!
von Lines Bücherwelt aus Nentershausen am 16.01.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Klappentext: Eine Reihe vermisster Personen aus dem Jahr 1987, die durch eine Person und deren entsetzliches Schicksal verbunden sind: Nete Hermansen. Eine junge Frau ohne jede Chance auf ein selbstbestimmtes Leben, von Menschen grausam misshandelt, wird zwangssterilisiert durch einen fanatischen Arzt und verbannt nach Sprogø, der Insel für ausgestoßene Frauen.... Klappentext: Eine Reihe vermisster Personen aus dem Jahr 1987, die durch eine Person und deren entsetzliches Schicksal verbunden sind: Nete Hermansen. Eine junge Frau ohne jede Chance auf ein selbstbestimmtes Leben, von Menschen grausam misshandelt, wird zwangssterilisiert durch einen fanatischen Arzt und verbannt nach Sprogø, der Insel für ausgestoßene Frauen. Sie nimmt grausam Rache ... Der erste Satz: Fast hätte sie sich ganz diesem Gefühl hingegeben. Meine Meinung: Ich habe alle drei Vorgänger Teile gelesen und ja ich bin begeistert und muss sagen der Autor versteht sein Handwerk. Umso gespannter war ich natürlich auf diesen vierten Teil der Carl Mørck Reihe, tja was soll ich sagen? Ich bin begeistert!!! Man beginnt mit dem lesen und sofort mitten im Geschehen. Der Schreibstil des Autoren ist wie gewohnt einfach klasse. Der Erzählstil wechselt immer wieder und wird aus der Sicht von Carl sowie von Nete aber auch andere Charaktere kommen zu Wort. Das gefiel mir gut denn so kann man der Geschichte gut folgen und bekommt einen Überblick in die Gedanken und Gefühlswelt der Protagonisten. Die einzelnen Protagonisten sind wunderbar beschrieben, auch wenn ich zugeben muss das ich ein riesen Fan von Carl bin. Seine Art von Humor hat mich seit dem ersten Buch begeistert und nicht mehr los gelassen! Aber auch Assad und Rose sind einfach wundervolle Charaktere die man einfach in sein Herz schließen muss. Ihre Ermittlungen nehmen den Leser gefangen aber sie bringen ihn auch immer wieder zum schmunzeln. Die Handlung ist spannend und mitreißend allerdings gab es leider immer wieder Abschnitte die sich gezogen haben wie Gummi und so etwas langatmig waren. Nun Rückblickend betrachtet ist dies aber nicht weiter schlimm im Gegenteil es hilft den Leser sich in die Story hineinzufinden. Wieder einmal ein gelungener Thriller des Autors der mich völlig überzeugt hat! Ganz klar das ich dieses Buch jeden Thriller Fan ans Herz legen möchte, daher empfehle ich diesen Thriller besonders Leser des Genres. Das Cover: Das Cover wirkt grausam und dennoch passt es hervorragend zu diesem Thriller und gefällt mir richtig gut! Fazit: Mit Verachtung ist dem Autor ein spannungsgeladener, mitreißender und grausamer Thriller gelungen der mich bis zur letzten Seite fesseln konnte. Seine starken Charaktere und eine unvorhersehbare Handlungen machen dieses Buch zu etwas ganz besonderen! Von mir gibt es daher 5 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial
von Dr. Exitus am 20.09.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Einfach eine sehr gut gelungene Fortsetzung der genialen Reihe rund um Carl Morck und das Sonderdezernat Q.Der Autor greift in diesem Buch die dunkle Geschichte über eine dänische Insel auf,einer Anstalt für Frauen,die den damaligen gesellschaftlichen Wertvorstellungen und Normen nicht entsprachen.Viele dieser Frauen wurden zwangsweise sterilisiert.Die Insel und die... Einfach eine sehr gut gelungene Fortsetzung der genialen Reihe rund um Carl Morck und das Sonderdezernat Q.Der Autor greift in diesem Buch die dunkle Geschichte über eine dänische Insel auf,einer Anstalt für Frauen,die den damaligen gesellschaftlichen Wertvorstellungen und Normen nicht entsprachen.Viele dieser Frauen wurden zwangsweise sterilisiert.Die Insel und die Vorfälle gab es wirklich.Bis heute wurde dieses Kapitel nicht aufgearbeitet.In der Geschichte nimmt eine Frau,die auf dieser Insel gefangen gehalten wurde,Rache an den damals beteiligten Peinigern.Das Sonderdezernat Q geht den zahlreichen Vermissten nach und kommt einer unglaublichen Verschwörung mit zahlreichen Beteiligten auf die Spur.Eine Organisation,die seit langer Zeit ihr Unwesen treibt und über Leben und Tod bestimmt.Dieser Fall ist einer der besten,wenn nicht sogar der beste bisher der Carl Morck Reihe.Eine erschütternde Geschichte,sehr spannend,aber mit der bekannten Brise Humor.FAZIT:Geniale Fortsetzung der super Reihe.Wer die Vorgängerbücher mag,dem wird dieses Buch sicherlich auch gefallen.Lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Band 4
von Blacky am 11.05.2013
Bewertetes Format: Hörbuch (MP3-CD)

Inhalt: Eine Reihe vermisster Personen aus dem Jahr 1987, die durch eine Person und deren entsetzliches Schicksal verbunden sind: Nete Hermansen. Eine junge Frau ohne jede Chance auf ein selbstbestimmtes Leben, von Menschen grausam misshandelt, wird zwangssterilisiert durch einen fanatischen Arzt und verbannt nach Sprogø, der Insel für ausgestoßene Frauen.... Inhalt: Eine Reihe vermisster Personen aus dem Jahr 1987, die durch eine Person und deren entsetzliches Schicksal verbunden sind: Nete Hermansen. Eine junge Frau ohne jede Chance auf ein selbstbestimmtes Leben, von Menschen grausam misshandelt, wird zwangssterilisiert durch einen fanatischen Arzt und verbannt nach Sprogø, der Insel für ausgestoßene Frauen. Sie nimmt grausam Rache ... Der vierte Fall für das Sonderdezernat Q und somit für die Ermittler Karl Morck und sein Team. Spannend von Anfang an und durchgehend bis zum Ende. Es wird immer wieder aus den Jahren 1985 und 1987 berichtet, spielt aber im Jahr 2010. Nach und nach werden Zusammenhänge aufgedeckt, die bis in die Gegenwart führen. Ein Thriller, der es in sich hat. Am Schluss gibt es noch eine gewaltige Überraschung, mit der ich garantiert nicht gerechnet hatte. Das Privatleben des Karl Morck hat auch wieder einiges zu bieten und sein Assistent Assad wird immer mysteriöser und interressanter. Reihenfolge der Carl Mørck und das Dezernat Q Serie: 1. Erbarmen 2. Schändung 3. Erlösung 4. Verachtung 5. Erwartung

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Verachtung

Verachtung

von Jussi Adler-Olsen

(12)
eBook
7,99
+
=
Erwartung der Marco-Effekt

Erwartung der Marco-Effekt

von Jussi Adler-Olsen

(18)
eBook
7,99
+
=

für

15,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Carl Mørck - Sonderdezernat Q

  • Band 1

    27626730
    Erbarmen
    von Jussi Adler-Olsen
    (13)
    eBook
    8,99
  • Band 2

    34406571
    Schändung
    von Jussi Adler-Olsen
    (5)
    eBook
    8,99
  • Band 3

    29237090
    Erlösung
    von Jussi Adler-Olsen
    (18)
    eBook
    8,99
  • Band 4

    32973955
    Verachtung
    von Jussi Adler-Olsen
    (12)
    eBook
    7,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    36776564
    Erwartung der Marco-Effekt
    von Jussi Adler-Olsen
    (18)
    eBook
    7,99
  • Band 6

    41594805
    Verheißung Der Grenzenlose
    von Jussi Adler-Olsen
    (20)
    eBook
    12,99

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen