Thalia.de

Verdi

Auf ihren neuen Album "VERDI" präsentiert Anna Netrebko einige der eindrucksvollsten Verdi-Arien. Netrebko singt den Wahnsinn, die verzweifelte Liebe, den Machtwillen oder die inbrünstige Suche nach Gerechtigkeit - starke Gefühle, mit denen der italienische Komponist seine Frauenfiguren ausgestattet hat. Ein persönliches und sehr emotionales Album zum 200. Geburtstag von Giuseppe Verdi von der besten Opernsängerin unserer Tage. Vor zehn Jahren hat ein Album die Geschichte der Klassik verändert: Opera Arias von Anna Netrebko wurde zu einem der erfolgreichsten Klassiktitel aller Zeiten. Seither formt die Sängerin das öffentliche Bild des Opernsoprans. Anna Netrebko schlägt auf diesem Album neue Wege ein, erweitert ihr Rollenspektrum und widmet sich jenen Partien, in denen sie ihre gereifte Persönlichkeit künstlerisch wie menschlich am überzeugendsten zum Ausdruck bringen kann.
Rezension
Vor zehn Jahren erschien ihr Debütalbum "Opera Arias". Damals ahnte wohl selbst ihr Plattenlabel Deutsche Grammophon nicht, dass sich die russische Sopranistin Anna Netrebko als eine der gefragtesten Sängerinnen des neuen Jahrtausend entpuppen würde. Nun erscheint nach fünf Jahren mit "Verdi" am 9. August erstmals wieder ein Solo-Arienalbum von ihr. Damit kommt rechtzeitig vor Giuseppe Verdis 200. Geburtstag am 10. Oktober nach der Ariensammlung von Rolando Villazón eine der wichtigsten Veröffentlichungen des Gelblabels zum Jubiläumsjahr in den Handel. Und mit dieser Einspielung zeigt die Sängerin darüber hinaus, mit welchem Repertoire sie 2013/2014 ihren künstlerischen Schwerpunkt setzt. So tritt sie bei den Salzburger Festspielen im August bereits als "Giovanna D'Arca" in einem Frühwerk Verdis auf. Und 2014 singt sie unter anderem an der bayrischen Staatsoper in München die Lady Macbeth. Ihre Karriere startete Anna Netrebko indes mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart. Mit der Donna Anna ("Don Giovanni") eroberte sie 2002 das Festspielpublikum in Salzburg. Weitere Paraderollen waren die Susanna ("Hochzeit des Figaro"), Adina (Gaetano Donizettis "L'Elisir D'Amore") oder die Titelheldin in Donizettis "Lucia da Lammermoor". "Natürlich hat sich meine Stimme in den letzten zehn Jahren verändert", sagt die Sopranistin zur Erweiterung ihres Repertoires. "Und natürlich suche ich nach Herausforderungen in den neuen Rollen. Ich glaube, der größte Unterschied sind nicht die Stimmfarben und die neuen Klangfacetten, es ist meine Lebenserfahrung als Mutter, als Sängerin und als Mensch - all das, was ich in der realen Welt erlebt habe, spiegelt sich in meiner künstlerischen Arbeit." War eine ihrer bekanntesten und erfolgreichsten Charaktere bislang die Violetta aus Verdis "La Traviata", so verzichtet sie allerdings in der neuen Ariensammlung auf die Bravourstücke aus dieser Oper. Vielmehr faszinieren sie diesmal die psychischen Dimensionen von fünf besonders komplexen Verdi-Figuren, denen sie "mit großer Ehrfurcht" begegnete, wie sie sagt. "Gemeinsam mit dem Dirigenten Gianandrea Noseda und dem Orchester des Teatro Regio Torino ging es mir darum, dieser Musik so nahe wie möglich zu kommen, ihren italienischen Geist zu entdecken und zu beleben. Am Ende war die Arbeit an diesem Album für mich auch eine Entdeckung der ,Simplicita' - der Einfachheit." Dabei habe sie sich erst weiterentwickeln müssen, um diese Rollen glaubhaft ausfüllen zu können - ein Prozess, der die Aufnahmen über ein halbes Jahr hinauszog. So sei in einer ersten Session zur Wahnsinnsszene der Lady Macbeth, "Una macchia è qui tuttora", zwar schon "alles da gewesen", doch sie war noch nicht zufrieden. "Ich habe mir Zeit für die Rolle genommen, sie mit nach Hause genommen, mit ihr gelebt, sie in mich einsinken lassen." Erst nach fünf Monaten wagte sie einen neuen Versuch. "Plötzlich war die Lady in mir und in meiner Stimme. Auf einmal klang alles glaubhafter, ohne dass ich mich anstrengen musste." Als weitere Rollen wählte Anna Netrebko Auszüge der Elisabetha aus "Don Carlo" sowie der Elena aus "I Vespri Siciliani", außerdem als Einstimmung auf "Il Trovatore" in Berlin im November und Dezember vier Arien aus dieser Oper. Mit "Verdi" feiert die Deutsche Grammophon außerdem, dass Anna Netrebko seit zehn Jahren als Exklusivkünstlerin dem Label verbunden ist und in dieser Zeit 3,8 Millionen CDs verkauft hat. "Millionen von Menschen auf der ganzen Welt haben sich in Anna Netrebkos Kunst verliebt", sagt Mark Wilkinson, Präsident der Deutschen Grammophon. "Sie ist ein Phänomen, eine Sängerin, wie es sie nur einmal in jeder Generation gibt, mit der Stimme, der Präsenz, dem Charisma und der Fantasie, die nötig sind, um die Zuhörer im Innersten zu berühren. Ihr Verdi-Album mit seiner persönlichen, klugen Auswahl der Stücke ist ganz einfach eine Sensation." Birgit Schlinger (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
Portrait
Giuseppe Fortunino Francesco Verdi, geb. 1813 in Le Roncole, Herzogtum Parma, gest. 1901 in Mailand, war ein italienischer Komponist der Romantik, der vor allem durch seine Opern berühmt wurde.
Verdi, der aus einfachen Verhältnissen stammte, fiel früh durch sein außergewöhnliches Talent auf. Er erhielt von einem Organisten musikalischen Unterricht und 1823 wurde er mit Unterstützung eines musikverständigen Mäzens, des Kaufmanns Antonio Barezzi in Busseto, in das dortige Gymnasium aufgenommen. Bald vertrat er den Dorforganisten in der Kirche. Nachdem ihn das Konservatorium in Mailand 1832 abgelehnt hatte, wurde er - wiederum mit Barezzis Unterstützung - Privatschüler von Vincenzo Lavigna, einem Schüler von Paisiello. 1834 wurde er Organist und 1836 Musikdirektor in Busseto und heiratete Barezzis Tochter Margherita (die beiden Kinder aus dieser Ehe starben jeweils kurz nach der Geburt). In diesen Jahren studierte er intensiv nicht nur "Kontrapunkt" und die Grundlagen der Operngestaltung, sondern beschäftigte sich auch mit Politik und Literatur.
1838 ging Verdi erneut nach Mailand. Seine Oper "Oberto, Conte di San Bonifacio" wurde 1839 mit Erfolg aufgeführt. Mit seinem Werk "Nabucodonosor" (1842; später "Nabucco" genannt) wurde Giuseppe Verdi als führender italienischer Opernkomponist anerkannt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 09.08.2013
Sprache Italienisch
EAN 0028947910527
Genre Oper
Hersteller Universal Music Vertrieb - A Division of Universal Music GmbH
Komponist Anna/Noseda/Or Teatro Regio Torino Netrebko, Giuseppe Verdi
Dirigent Gianandrea Noseda
Verkaufsrang 3.976
Musik (CD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40105994
    Mozart: Eine kleine Nachtmusik
    von Various Artists
    Musik
    1,99
  • 44032830
    25
    von Adele
    (7)
    Musik
    12,99
  • 33657868
    My Christmas
    von Katherine Jenkins
    Musik
    4,99
  • 15216402
    Der Troubadour
    von Herbert von Karajan
    Musik
    12,99
  • 33633556
    The Piano Guys (CD+DVD)
    von The Piano Guys
    (1)
    Musik
    16,99
  • 18296392
    Anna - The Best Of Anna Netrebko
    von Anna Netrebko
    Musik
    19,99
  • 36524100
    Classic meets Cuba II
    von Klazz Brothers & Cuba Percussion
    Musik
    13,99
  • 13499648
    La Traviata (GA)
    von Anna Netrebko
    Musik
    23,99
  • 804658
    Werke Für Blechbläser
    von Ludwig Blechbläserensemble Güttler
    Musik
    8,99
  • 41080821
    Best Of Romantik (CC)
    von David Garrett
    Musik
    4,99
  • 36293800
    Stabat Mater
    von Cecilia Bartoli
    Musik
    17,99
  • 43834289
    Macbeth
    von Anna Netrebko
    Musik
    34,99
  • 45868792
    Dolce Vita
    von J. Kaufmann
    Musik
    14,99
  • 45924122
    Best Of Klassik 2016 Die Echo Klassik-Preisträger
    von Khatia Buniatishvili
    Musik
    15,99 bisher 19,99
  • 46298380
    Ein Wintermärchen
    von Max Raabe
    Musik
    16,99
  • 45490344
    Revive
    von Elina Garanca
    Musik
    19,99
  • 43426061
    Berliner Philharmoniker-The Christmas Album
    von Herbert von Karajan
    Musik
    9,99
  • 43797728
    Explosive
    von David Garrett
    (2)
    Musik
    16,99
  • 39683903
    Du bist die Welt für mich (Standard-Edition)
    von Jonas Kaufmann
    Musik
    7,99
  • 43834524
    Outlander SeaSon.1 Soundtrack Coll./OST
    von Bear McCreary
    Musik
    17,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Verdi

Verdi

von Anna Netrebko

Musik
8,99
+
=
Verismo

Verismo

von Anna Netrebko

(1)
Musik
16,99
+
=

für

25,20

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen