Thalia.de

Vergessene Sieger

Jahre danach

Zwischen 1991 und 1994 zog die damalige russische Besatzungsmacht mehr als 500.000 Menschen samt Material aus dem Gebiet der frühren DDR ab. Am 25. Juni 1994 wurden sie mit einer Militärparade in Berlin offiziell verabschiedet. Joachim Liebe hat den Abzug mit seiner Kamera festgehalten. Er war in den Kasernen und porträtierte Soldaten und Offiziere, und er dokumentierte Jahre später, was von der Roten Armee geblieben ist – leer stehende Gebäude, verwitternde Propagandaplakate, aber auch bis heute gepflegte und besuchte Grabmale auf den Militärfriedhöfen. Mit seinen Fotografien „von symbolischer Bedeutung und Anmutung“ (T. O. Immisch) hält er ein Stück Zeitgeschichte fest und gibt so den „vergessenen Siegern“ über den Nationalsozialismus ein Gesicht, das überdauern kann.
Mit Beiträgen von Gunther Butzmann (Leiter der kommunalen Friedhöfe in der Landeshauptstadt Potsdam), T.O. Immisch (Kurator für Photographie an der Staatlichen Galerie Moritzburg in Halle), Dr. Jörg Morré (Direktor des Deutsch-Russischen Museums Berlin-Karlshorst) und von Friedrich Schorlemmer (Theologe und DDR-Bürgerrechtler).
Portrait
T. O. Immisch, geb. 1953, studierte Psychologie und Kunstgeschichte in Berlin und Halle, seit 1987 Leiter der Sammlung Fotografie an der Stiftung Moritzburg Halle, Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt, Ausstellungen und Publikationen zur Fotografie des Neuen Sehens, ostdeutschen Fotografie seit 1945 und internationalen zeitgenössischen Fotokunst.
Dr. Jörg Morré, geboren 1964, studierte Geschichtswissenschaften, Russistik und Erziehungswissenschaften an der FU Berlin und der Universität Hamburg. Von 1996 bis 2008 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Gedenkstätten Sachsenhausen und Bautzen, seit 2009 ist er Direktor des Deutsch-Russischen Museums Berlin-Karlshorst.
Friedrich Schorlemmer, geboren 1944 in Wittenberge/Elbe, aufgewachsen in der Altmark. Studium der Theologie, 1978 - 92 Dozent am Evangelischen Predigerseminar und Prediger an der Schlosskirche in Wittenberg, seit 1992 Studienleiter an der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt in der Lutherstadt Wittenberg. 1989 erhielt er für sein Wirken die Carl-von-Ossietzky-Medaille der Internationalen Liga für Menschenrechte und 1993 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. 2009 wurde Friedrich Schorlemmer mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
Joachim Liebe, geb. 1955 in Potsdam, seit 1990 als freiberuflicher Fotograf tätig.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum März 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95462-489-8
Verlag Mitteldeutscher Verlag
Maße (L/B/H) 277/225/20 mm
Gewicht 960
Abbildungen Farb- und schwarzweisse -Abbildungen
Auflage 1
Fotografen Joachim Liebe
Buch (Kunststoff-Einband)
24,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43315885
    Michael Muller. Haie
    von Arty Nelson
    Buch (gebundene Ausgabe)
    49,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Vergessene Sieger

Vergessene Sieger

Buch (Kunststoff-Einband)
24,95
+
=
Winnie's New Computer

Winnie's New Computer

von Valerie Thomas

Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=

für

33,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen